Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Hann. Münden

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

 

 

 

Amtsgericht Hann. Münden

Schloßplatz 9

34346 Hann. Münden

 

 

Telefon: 05541 / 9881-0

Fax: 05541 / 9881-13

 

E-Mail: AGHMU-Poststelle@justiz.niedersachsen.de

Internet: www.amtsgericht-hann-muenden.niedersachsen.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Hann. Münden (05/2014)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Aber, immerhin, auf Anfrage vom 01.05.2014 am 08.05.2014 per Mail zugesandt bekommen.

 

 

Bundesland Niedersachsen

Landgericht Göttingen

Oberlandesgericht Braunschweig

 

 

Direktor am Amtsgericht Hann. Münden: Dr. Wilfried Kraft (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Hann. Münden / Direktor am Amtsgericht Hann. Münden (ab 28.04.2000, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 29.06.1978 als Richter am Amtsgericht Hann. Münden aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hann. Münden:

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Niedersachen beschäftigen am Amtsgericht Hann. Münden 34 Mitarbeiter/innen, davon 5 Richter/innen, 5 Rechtspfleger/innen und 16 Beschäftigte in Serviceeinheiten, drei Justizwachtmeister sowie zwei Gerichtsvollzieher.

Im Amtsgerichtsbezirk Hann. Münden, der die Samtgemeinde Dransfeld und Gemeinde Staufenberg angehören, leben circa 44.000 Menschen.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Göttingen

 

 

Väternotruf Hann. Münden

August Mustermann

Musterstraße 1

34346 Hann. Münden

Telefon: 05541 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier  veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Katharina Bierendt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Amtsgericht Hann. Münden (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.11.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Braunschweig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Katharina Bierendt nicht aufgeführt. Amtsgericht Hann. 2011: Richterin auf Probe am Amtsgericht Hann. Münden / Familiengericht / Abteilung 6. Münden - GVP 01.01.2014: als Richterin am Amtsgericht - Familiengericht aufgeführt.

Rolf-Henning Hinterthür (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Hann. Münden (ab  , ..., 2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 200 ab 01.08.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Braunschweig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2006 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Braunschweig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Hann. Münden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Hann. Münden - 3/4 Stelle - aufgeführt.

Dr. Wilfried Kraft (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Hann. Münden / Direktor am Amtsgericht Hann. Münden (ab 28.04.2000, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 29.06.1978 als Richter am Amtsgericht Hann. Münden aufgeführt.

Wolfgang Stehr (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richter am Amtsgericht Hann. Münden (ab 19.08.2010, ..., 2014)

 

 

Richter auf Probe:

Wegner (geb. ....) Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Braunschweig (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Wegner nicht aufgeführt. Amtsgericht Hann. Münden - GVP 01.01.2014: Richterin auf Probe. Namensgleichheit mit: Dr. Heike Wegner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richterin am Amtsgericht Hannover (ab 19.05.2006, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.2000 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Hann. Münden:

6 F - Katharina Bierendt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Amtsgericht Hann. Münden (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.11.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Braunschweig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Katharina Bierendt nicht aufgeführt. Amtsgericht Hann. 2011: Richterin auf Probe am Amtsgericht Hann. Münden / Familiengericht / Abteilung 6. Münden - GVP 01.01.2014: als Richterin am Amtsgericht - Familiengericht aufgeführt.

 

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Hann. Münden tätig:

Dr. Behnel (geb. 08.03.1895) - Amtsgerichtsdirektor am Amtsgericht Hann. Münden (ab 01.11.1954, ..., 1958) - im Handbuch der Justiz 1958 ab 01.11.1954 als Richter am Amtsgericht Hann. Münden aufgeführt. Über seine Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus, Mitgliedschaften in nationalsozialistischen Organisationen, eventuelle Beteiligungen an nationalsozialistischen Unrecht oder eine eventuelle Teilnahme an Justizverbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus liegen uns derzeit keine Informationen vor. War 1945 bei Kriegsende 50 Jahre alt. Über eine eventuelle Teilnahme an Kriegshandlungen in der Zeit des Nationalsozialismus informiert auf Anfrage die Deutsche Dienststelle. Oberamtsrichter - Ansprache anlässlich der 100-Jahr-Feier der Amtsgerichte vom 01.10.1952.

Ferdinand Grill (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1945) - Richter am Amtsgericht Hann. Münden (ab 16.01.1984, ..., 2008)

Dr. Thomas Matusche (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Ministerialrat im Justizministerium Niedersachsen (ab 28.09.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 08.10.2001 als Richter am Amtsgericht Hann. Münden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 22.09.2009 als Richter am Oberlandesgericht Celle - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 28.09.2011 als Ministerialrat im Justizministerium Niedersachsen aufgeführt.

Claudia Wetzler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richterin am Landgericht Göttingen (ab , ..., 2008, 2009) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.12.1996 als Richterin am Amtsgericht Hann. Münden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 03.12.1996 als Richterin am Landgericht Göttingen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Hann. Münden (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Hann. Münden für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Hann. Münden (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Kassel

überregionale Beratung

http://familienberatung-kassel.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

Vor der Burg 19 

34346 Hann. Münden

Telefon: 05541 / 73131

E-Mail: eb-hmue@awo-goettingen.de

Internet: http://www.awo-goettingen.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Familienberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Gruppenarbeit, Telefonische Beratung

 

 

Ehe-, Partnerschafts- und Lebensberatung Göttingen - Außenstelle Hann. Münden

Hinter der Stadtmauer 6 

34346 Hann. Münden

Telefon: über 0551/50091-0,-41

E-Mail: kberatung@awo-kv-goettingen.de

Internet: http://www.awo-goettingen.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung, Sozialberatung

 

 

Evangelische Ehe- und Lebensberatungsstelle

Ziegelstr. 16 

34346 Hann. Münden

Telefon: 05541 / 981915

E-Mail: l-michalek-vogel@hotmail.com

Internet: http://www.diakonie-muenden.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung

 

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

Hospitalstr. 10  

37073 Göttingen

Telefon: 0551 / 50091-0,-21,-22

E-Mail: eb-goe@awo-goettingen.de

Internet: http://www.awo-goettingen.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Familienberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Gruppenarbeit

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Allgemeiner Sozialer Dienst des Jugendamtes Göttingen - Außenstelle Hann. Münden

Welfenstr. 5 

34346 Hann. Münden

Telefon: 05541 / 91286-11

E-Mail: jugendamt-hannmuenden@landkreisgoettingen.de

Internet: http://www.landkreisgoettingen.de

 

 

 

Verfahrensbeistand:

 

 

Rechtsanwälte:

 

Dr. Petra Fischer-Jehle

Rechtsanwältin und Mediatorin

Jenaer Str. 25

37085 Göttingen

Telefon: 0551 / 5311428

Fax: 0551 / 5311426

E-Mail: fischer-jehle@gmx.de

Internet: http://www.anwalt.de/fischer-jehle

 

 

Gutachter:

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Göttingen

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Göttingen

 

 

 


 

 

 

Oberlandesgericht Braunschweig

Beschluss

1 UF 71/14

6 F 113/14 Amtsgericht Hann.Münden

Zur Geschäftsstelle gelangt

am 30. April 2014

Kramer, Justizhauptsekretärin

Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle

in der Familiensache

betreffend die elterliche Sorge für

den am xx.xx.2012 geborenen xxx,

Verfahrensbeistand.:

Rechtsanwalt Markus F.

Weitere Beteiligte:

1. Landkreis Göttingen - Jugendamt Allgemeiner Sozialdienst, Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen,

Geschäftszeichen: 5134-911

Beschwerdeführerin,

2. Frau xxx, Kindesmutter und Beschwerdegegnerin,

Verfahrensbevollmächtigter:

Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker, Friedrichstraße 2, 76275 Ettlingen,

Geschäftszeichen: ...

3. Herr xx, Kindesvater und Beschwerdegegner,

Verfahrensbevollmächtigter:

Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker, Friedrichstraße 2, 76275 Ettlingen,

Geschäftszeichen: ...

s.

hat der 1. Senat für Familiensachen des Oberlandesgerichts Braunschweig durch den Richter am Oberlandesgericht Eiseie als Vorsitzenden sowie die Richterin am Oberlandesgericht Volosciuk und den Richter am Oberlandesgerichts Dr. Redant am 29. April 2014 beschlossen:

Der Antrag des Jugendamtes des Landkreises Göttingen auf Aussetzung der Vollziehung der vom Amtsgericht - Familiengericht - Hann. Münden getroffenen Aufhebungsentscheidung bezüglich der Anordnung aus dem Beschluss des Amtsgericht Hann. Münden vom 1. April 2014 betreffend das Kind xxx wird zurückgewiesen.

Gründe:

Bei der feststehenden Sachlage kommt eine Aussetzung der Vollstreckung des angefochtenen Beschlusses nach §55 FamFG, wie sie vom Jugendamt beantragt worden war, nicht in Betracht. Die eingelegte Beschwerde ist zwar zulässig, hat aber keine Aussicht auf Erfolg. Das Amtsgericht hat rechtsfehlerfrei entschieden, dass die Voraussetzungen für die Entziehung der elterlichen Sorge für Linus nach § 1666 BGB nicht vorliegen und deshalb auch eine vorläufige Anordnung nicht in Betracht kommt, weshalb der dahingehend ergangene Beschluss vom 01.04.2014 aufzuheben war.

 

 

 


 

 

 

Umgangsverpflichtung

 

AmtsG Hann. Münden, Urteil v. 7.3.2000 - 6 F 227/98 -

Ein Elternteil ist auf Verlangen des anderen verpflichtet, nach Trennung und Scheidung den Umgang mit dem Kind im üblichen Umfang auszuüben.

http://www.famrz.de/e02.htm

 

 

 


zurück