Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Neuburg

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Neuburg

Ottheinrichplatz A 1

86633 Neuburg an der Donau

 

Telefon: 08431 / 588-0

Fax: 08431 / 588-250

 

E-Mail: poststelle@ag-nd.bayern.de

Internet: www.justiz.bayern.de/gericht/ag/nd/

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Neuburg (01/2017)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Bayern eigentlich Steuern, wenn die Bayerische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. 

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, aber Suchfunktion nach dem Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk. Offenbar sind die Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk wichtiger als die Richter. Armes Deutschland.

 

 

 

Bundesland Bayern

Landgericht Ingolstadt

Oberlandesgericht München

 

 

Direktorin am Amtsgericht Neuburg: Dr. Dorothea Deneke-Stoll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richterin am Amtsgericht Neuburg / Direktorin am Amtsgericht Neuburg (ab 16.05.2012, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 09.07.1991 als Richterin am Landgericht Ingolstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.05.2004 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Ingolstadt - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.05.2012 als Direktorin am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Namensgleichheit mit: Dr. Philipp Stoll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Oberlandesgericht München / 33. Zivilsenat (ab 01.04.2006, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2000 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht München I aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft München I aufgeführt. FamRZ 15/2008, FamRZ 22/2008, FamRZ 5/2009. FamRZ 6/2010.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Neuburg: Georg Berger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Neuburg / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Neuburg (ab 01.09.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.08.1986 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.08.1986 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.09.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Neuburg aufgeführt.

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen am Amtsgericht Neuburg 8 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Neuburg ist örtlich zuständig für alle Verfahren im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, soweit nicht eine zentrale Zuständigkeit besteht.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

 

 

Väternotruf Neuburg

Musterstraße 1

86633 Neuburg a.d. Donau

Telefon: 08431 / ....

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de.

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Georg Berger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Neuburg / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Neuburg (ab 01.09.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.08.1986 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.08.1986 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.09.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Neuburg aufgeführt.

Dr. Dorothea Deneke-Stoll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richterin am Amtsgericht Neuburg / Direktorin am Amtsgericht Neuburg (ab 16.05.2012, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 09.07.1991 als Richterin am Landgericht Ingolstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.05.2004 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Ingolstadt - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.05.2012 als Direktorin am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Namensgleichheit mit: Dr. Philipp Stoll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Oberlandesgericht München / 33. Zivilsenat (ab 01.04.2006, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2000 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht München I aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft München I aufgeführt. FamRZ 15/2008, FamRZ 22/2008, FamRZ 5/2009. FamRZ 6/2010.

Gerhard Ebner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Neuburg (ab 01.03.1990, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.03.1990 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 , 2014 und 2016 unter dem Namen Gerhard Ebner nicht aufgeführt. Amtsgericht Neuburg - GVP 01.05.2014: aufgeführt.

Stephan Gericke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Neuburg (ab , ..., 2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.08.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.2002 als Richter am Landgericht Ingolstadt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.08.2009 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft München I aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.05.2003 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.2002 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Neuburg - GVP 01.05.2014: allgemeines Dienstalter 01.08.2000. 2014: Familiensachen - Abteilung 2. 2016: Familiensachen - Abteilung 5.

Dr. Sebastian Hirschberger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richter am Amtsgericht Neuburg (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.08.2010 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 26.10.2013 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 26.10.2013 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 

Bettina Mora (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1983) - Richterin am Amtsgericht Neuburg (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 021.03.2011 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München und ab 01.03.2014 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadtaufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.03.2014 als Richter am Amtsgericht Neuburg - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig. 

Dr. Celina Nappenbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin am Amtsgericht Neuburg (ab , ..., 2014, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.08.2002 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.08.2005 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München II aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.2005 als Richterin am Amtsgericht Dachau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.08.2005 als Richterin am Amtsgericht Dachau - beurlaubt - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.2005 als Richterin am Amtsgericht Neuburg - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Neuburg - GVP 01.05.2014: allgemeines Dienstalter 01.08.2002. 2017: Mediensprecherin am Amtsgericht Neuburg. Namensgleichheit mit: Yvonne Nappenbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht München (ab , ..., 2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.12.1997 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München I aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.12.1997 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München I - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ohne Angabe Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht München - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2012 ab 01.12.1997 als Richterin am Amtsgericht München - halbe Stelle - aufgeführt.

Dr. Julika Stark (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richterin am Amtsgericht Neuburg (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.06.2011 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 16.06.2011 als Richterin am Amtsgericht Neuburg aufgeführt.  Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

 

Richter auf Probe:

Susanne Bekk (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1986) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München (ab 01.09.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.09.2013 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Amtsgericht Neuburg - GVP 01.05.2014: allgemeines Dienstalter 01.09.2013.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Neuburg:

1 F -

2 F - Stephan Gericke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Neuburg (ab , ..., 2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.08.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.2002 als Richter am Landgericht Ingolstadt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.08.2009 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft München I aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.05.2003 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.2002 als Richter am Amtsgericht Neuburg  aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Neuburg - GVP 01.05.2014: allgemeines Dienstalter 01.08.2000. 2014: Familiensachen - Abteilung 2. 2016: Familiensachen - Abteilung 5.

5 F - Stephan Gericke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Neuburg (ab , ..., 2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.08.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.2002 als Richter am Landgericht Ingolstadt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.08.2009 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft München I aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.05.2003 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.2002 als Richter am Amtsgericht Neuburg  aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Neuburg - GVP 01.05.2014: allgemeines Dienstalter 01.08.2000. 2014: Familiensachen - Abteilung 2. 2016: Familiensachen - Abteilung 5.

 

 

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Neuburg tätig:

Renate Babst (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richterin am Amtsgericht Neuburg (ab 01.06.1991, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.06.1991 als Richterin am Amtsgericht Neuburg - halbe Stelle - aufgeführt. Amtsgericht Neuburg - GVP 01.05.2014: nicht aufgeführt. 

Ruprecht Herbst (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Ingolstadt (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.2001 als Staatsanwalt im Richterverhältnis auf Probe bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2003 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.10.2004 als Richter am Amtsgericht Ingolstadt - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig.

Helga Kopp (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Landgericht Frankenthal (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.11.1994 als Richterin am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.11.1994 als Richterin am Landgericht Frankenthal - abgeordnet - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Neuburg - GVP 01.05.2014: abgeordnet nach Rheinland-Pfalz. Amtsgericht Neuburg - 2012: Familiensachen.

Herbert Krammer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Richter am Amtsgericht Ingolstadt / Direktor am Amtsgericht Ingolstadt (ab 01.10.2009, ..., 2010) - ab 01.01.1982 Richter am Amtsgericht Ingolstadt, danach Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadt, Richter am Landgericht Ingolstadt und wieder Richter am Amtsgericht Ingolstadt. Vom 01.07.1999 bis 31.10.2004 Direktor am Amtsgericht Neuburg. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.11.2005 als Direktor am Amtsgericht Pfaffenhofen aufgeführt.

Dr. Hannah Nießen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richterin am Amtsgericht Ingolstadt (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.03.2009 als Richterin am Amtsgericht Ingolstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.07.2008 als Richterin am Amtsgericht Neuburg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.07.2008 als Richterin am Amtsgericht Ingolstadt - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Neuburg - GVP 01.05.2014: allgemeines Dienstalter 01.07.2008. Namensgleichheit mit: Dr. Frank Nießen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Amtsgericht Ingolstadt (ab 16.11.2009, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.11.2009 als Richter am Amtsgericht Ingolstadt aufgeführt.

Gerhard Reicherl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Landgericht Ingolstadt (ab , ..., 2012, 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 unter dem fehlerhaft geschriebenen Namen Reichert ab 01.02.2004 als Staatsanwalt im Beamtenverhältnis auf Probe bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2004 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab  01.02.2005 als Richter am Landgericht Ingolstadt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2013: Sprecher am Landgericht Ingolstadt. 10.07.2013: "Rosenkrieg führt vor Gericht ... Das Gericht unter Vorsitz von Gerhard Reicherl folgte dieser Auffassung, sprach den Angeklagten schuldig und verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 750 Euro (30 Tagessätze zu je 25 Euro). „Entscheidend ist“, so Reicherl an den Mann gewandt, „dass Sie bei der Polizei angerufen und falsche Dinge gesagt haben“. Allerdings erkannte der Richter die „emotional aufgeladene Situation“, die den Neuburger zu diesem Telefonat veranlasst hatte. Er ließ die Geldstrafe deshalb deutlich geringer ausfallen, als Staatsanwalt Robert Pohle sie gefordert hatte. Der hatte 7040 Euro (80 Tagessätze zu je 80 Euro) für angemessen erachtet, aber auch eingeräumt: „Es ist menschlich, dass einem in einem Rosenkrieg der Gaul durchgeht. ...“ - http://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Rosenkrieg-fuehrt-vor-Gericht-id26001746.html

Klaus Roelen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Ingolstadt (ab 01.04.1993, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.04.1993 als Richter am Amtsgericht Neuburg a. d. Donau aufgeführt.  Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.1993 als Richter am Amtsgericht Ingolstadt aufgeführt. 

Tilo Schweiger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Amtsgericht Neuburg / Direktor am Amtsgericht Neuburg (ab 01.06.2005, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.01.1979 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Neuburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.01.1979 als Richter am Amtsgericht Neuburg aufgeführt.  Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.2005 als Direktor am Amtsgericht Neuburg aufgeführt.

 

 

 

Rechtspfleger:

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Neuburg an der Donau

überregionale Beratung

http://familienberatung-neuburg.de

 

 

Familienberatung Ingolstadt

überregionale Beratung

http://familienberatung-ingolstadt.de

 

 

Familienberatung Donauwörth

überregionale Beratung

http://familienberatung-donauwoerth.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen Augsburg - Außenstelle -      

Spitalplatz C 193       

Telefon: 08431 / 6488-140

86633 Neuburg

E-Mail: schwangerenberatung.neuburg@skf-augsburg.de

Internet: http://www.skf-augsburg.de

Träger: Sozialdienst katholischer Frauen e.V.

Angebote:  Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Familienplanungsberatung, Schwangerenberatung, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Telefonische Beratung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Gruppenarbeit 

 

 

Psychologische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen - Außenstelle von Schrobenhausen -  

Spitalplatz C 193       

Telefon: 08252 / 83102

86633 Neuburg

E-Mail: efl-schrobenhausen@bistum-augsburg.de

Internet: http://www.bistum-augsburg.de

Träger: Diözese Augsburg

Angebote:  Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden, Telefonische Beratung, Gruppenarbeit, Krisenintervention

 

Psychologogische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Alte Schulgasse 5       

Telefon: 08252 / 83102

86529 Schrobenhausen

E-Mail: efl-schrobenhausen@bistum-augsburg.de

Internet: http://www.bistum-augsburg.de

Träger: Diözese Augsburg

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden, Telefonische Beratung, Gruppenarbeit, Krisenintervention  

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise staatlich vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsstellen, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsstellen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.  

 

Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen Kreisjugendamt   

Platz der Deutschen Einheit 1

86633 Neuburg  

Telefon: 08431 / 57-0

E-Mail: jugendamt@lra-nd-sob.de

Internet: http://www.neuburg-schrobenhausen.de

Träger:      

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Familienberatung, Sozialberatung  

 

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien    

Rosenstr. C 111

86633 Neuburg

Telefon: 08431 / 1020

E-Mail: familienberatung@lra-nd-sob.de

Internet:  http://www.neuburg-schrobenhausen.de

Träger: Landkreis

Angebote: Familienberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention 

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien - Außenstelle von Neuburg -    

Regensburger Str. 5     

Telefon: 08252 / 2000

86529 Schrobenhausen

E-Mail: familienberatung@lra-nd-sob.de

Internet: http://www.neuburg-schrobenhausen.de

Träger: Landkreis

Angebote: Familienberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention  

   

Informations- und Beratungsstelle für Jungen und Männer   

Högenauer Weg 5  

Telefon: 08252 / 907460

86529 Schrobenhausen

E-Mail: juergen.gerber@neusob.de

Internet: http://www.neuburg-schrobenhausen.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung für Kinder und Jugendliche, Partnerberatung, Suchtberatung, Ber. b. Gewalt 

 

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Neuburg (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Neuburg für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Neuburg (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

 

Betreuer: 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen 

 

 

Verband Anwalt des Kindes - Landesverband Bayern

Rafiq Iqbal 

Neue Obernbreiter Str. 5

97340 Marktbreit

Telefon: 09332 / 591798

Email: bayern@v-a-k.de

Homepage: http://v-a-k.de/index.php?id=49

 


 

 

 

 

18. März 2014  

Neuburg

Streit um Tochter: Schlammschlacht zweier Eltern vor Gericht  

Im Streit um die gemeinsame Tochter zerren sich eine Mutter und ein Vater aus Neuburg immer wieder vor Gericht. Appelle an die Vernunft bleiben erfolglos 

Von Barbara Würmseher  

Traurige Schlammschlacht zweier Eltern vor Gericht: Ein 41-jähriger Neuburger und seine 33 Jahre alte Ex-Lebensgefährtin zerren sich seit Monaten gegenseitig immer wieder vor den Kadi. Mal ist es der Familienrichter, der entscheiden muss, dann wieder das Strafgericht. Stets geht es um die gemeinsame siebenjährige Tochter und um die Frage, wer das Kind wann bei sich haben darf. Wechselseitig werfen sich die früheren Lebenspartner immer wieder Kindesentziehung vor. Gestern saß wieder einmal der Vater deswegen auf der Anklagebank des Neuburger Amtsgerichts.  

Staatsanwältin Anna Weiss sprach in ihrer Anklageschrift von einem Urlaub, den der 41-Jährige zusammen mit seiner Tochter im Ausland verbracht habe – ohne das Wissen der Mutter. Beide Eltern haben das gemeinsame Sorge- sowie Aufenthaltsbestimmungsrecht.

...

http://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Streit-um-Tochter-Schlammschlacht-zweier-Eltern-vor-Gericht-id29232177.html

 

 

 

 


zurück