Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Ahrweiler

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Landkreis Ahrweiler

Kreisverwaltung Ahrweiler

Wilhelmstraße 24-30

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

Telefon: 02641 / 975-0

Fax: 02641 / 975-456

 

E-Mail: info@aw-online.de

Internet: www.kreis-ahrweiler.de

Internet: www.kreis.aw-online.de

 

 

Internetauftritt des Landkreis Ahrweiler (01/2012)

Visuelle Gestaltung: 

Informationsgehalt. 

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: 

 

 

Der Landkreis Ahrweiler ist ein Landkreis im Norden von Rheinland-Pfalz, Deutschland. Er ist (im Uhrzeigersinn) umgeben vom Kreis Euskirchen, dem Rhein-Sieg-Kreis und der Bundesstadt Bonn in Nordrhein-Westfalen sowie den Landkreisen Neuwied, Mayen-Koblenz und Vulkaneifel.

 

Bundesland Rheinland-Pfalz

Städte und Gemeinden:

Der Landkreis Ahrweiler besteht aus 74 Städten und Gemeinden, von denen alle bis auf 4 verbandsfreie Städte bzw. Gemeinden den 4 Verbandsgemeinden angehören.

(Einwohner am 31. Dezember 2006)

Verbandsfreie Gemeinden/Städte

* 1. Bad Neuenahr-Ahrweiler, Stadt (27.487)

* 2. Grafschaft (11.050)

* 3. Remagen, Stadt (16.267)

* 4. Sinzig, Stadt (17.653)

 

Verbandsgemeinden mit ihren Mitgliedsgemeinden

Sitz der Verbandsgemeinde *

* 1. Verbandsgemeinde Adenau

1. Adenau, Stadt * (2.904)

2. Antweiler (570)

3. Aremberg (247)

4. Barweiler (480)

5. Bauler (45)

6. Dankerath (83)

7. Dorsel (204)

8. Dümpelfeld (666)

9. Eichenbach (65)

10. Fuchshofen (97)

11. Harscheid (145)

12. Herschbroich (314)

13. Hoffeld (323)

14. Honerath (210)

15. Hümmel (542)

16. Insul (460)

17. Kaltenborn (414)

18. Kottenborn (177)

19. Leimbach (532)

20. Meuspath (153)

21. Müllenbach (487)

22. Müsch (216)

23. Nürburg (164)

24. Ohlenhard (158)

25. Pomster (187)

26. Quiddelbach (303)

27. Reifferscheid (593)

28. Rodder (262)

29. Schuld (755)

30. Senscheid (104)

31. Sierscheid (97)

32. Trierscheid (61)

33. Wershofen (885)

34. Wiesemscheid (268)

35. Wimbach (446)

36. Winnerath (207)

37. Wirft (146)

 

* 2. Verbandsgemeinde Altenahr

1. Ahrbrück (1.252)

2. Altenahr * (1.633)

3. Berg (1.459)

4. Dernau (1.890)

5. Heckenbach (244)

6. Hönningen (1.087)

7. Kalenborn (691)

8. Kesseling (633)

9. Kirchsahr (394)

10. Lind (599)

11. Mayschoß (992)

12. Rech (576)

 

* 3. Verbandsgemeinde Bad Breisig

1. Bad Breisig, Stadt * (8.897)

2. Brohl-Lützing (2.640)

3. Gönnersdorf (675)

4. Waldorf (926)

 

* 4. Verbandsgemeinde Brohltal

1. Brenk (191)

2. Burgbrohl (3.289)

3. Dedenbach (421)

4. Galenberg (226)

5. Glees (593)

6. Hohenleimbach (366)

7. Kempenich (1.893)

8. Königsfeld (632)

9. Niederdürenbach (1.015)

10. Niederzissen * (2.733)

11. Oberdürenbach (612)

12. Oberzissen (1.097)

13. Schalkenbach (845)

14. Spessart (767)

15. Wassenach (1.130)

16. Wehr (1.132)

17. Weibern (1.563)

 

 

Jugendamt Landkreis Ahrweiler

Kreisjugendamt

Wilhelmstraße 24-30

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tel.: (02641) 975-0, Fax.: (02641) 975-531

E-Mail: siglinde.hornbach@aw-online.de

 

 

 

Zuständige Amtsgerichte:

Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler

Amtsgericht Sinzig

 

 

Väternotruf Ahrweiler

August Mustermann

Musterstraße 1

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de.

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Siglinde Hornbach-Beckers - Abteilungsleiterin im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Ludwig Schaefer - Stellvertretender Abteilungsleiter im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Michael Dames - Sachgebietsleiter Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Bernd Frison - Abteilungsleiter Wirtschaftliche Hilfen für Kinder, Jugend und Familie im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Holger Lind - Erziehungsbeistandschaften im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Wolfgang Köhler - Adoptionsvermittlung & Pflegekinderdienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Gertrud Berhausen - Adoptionsvermittlung & Pflegekinderdienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Michael Dames - Pflegschaften & Vormundschaften im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Angelika Asmuth - Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Jochen Flechtner - Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Petra Krieger - Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Daria Lepping - Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Wiebke Merten-Jeub - Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Monika Mombauer - Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Peter Podehl - Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Klaus Saal - Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Elisabeth Schubert - Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Stefan Theisen - Allgemeiner Sozialer Dienst im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Gerlinde Dobler-Falkenhagen - Beistandschaften/Amtsvormundschaften im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Dorothea Kretschmann - Beistandschaften/Amtsvormundschaften im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Annette Retterath - Beistandschaften/Amtsvormundschaften im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Regina Sistig - Beistandschaften/Amtsvormundschaften im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Herbert Zimmermann - Unterhaltsvorschuss im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

Michaela Tibes - Unterhaltsvorschuss im Jugendamt des Landkreis Ahrweiler (ab , ..., 2008)

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Bad Neuenahr-Ahrweiler

überregionale Beratung 

http://familienberatung-bad-neuenahr-ahrweiler.de

 

 

 

Familienberatung Koblenz

überregionale Beratung

http://familienberatung-koblenz.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

Lebensberatung Ahrweiler Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle    

Altenbaustr. 2

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641 / 3222

E-Mail: lb.ahrweiler@bistum-trier.de

Internet: http://www.lebensberatung.info

Träger: Bistum Trier

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Partnerberatung, Telefonische Beratung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise staatlich vorgehaltene Leistung des Landkreis Ahrweiler

Staatlich-kommunale Beratungsstellen sind gut geeignet für Leute, die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsstellen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

 

Allgemeiner Sozialer Dienst des Kreisjugendamtes  

Wilhelmstr. 24-30

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641 / 975-0,-475

E-Mail: michael.dames@aw-online.de

Internet: http://www.kreis.aw-online.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Familienberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung 

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für den Landkreis Ahrweiler

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Ahrweiler

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männerund Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Ahrweiler

Frauenberatungs- und Kinderladen Ariadne

Telefon/Fax: 02633 / 470588

E-Mail: beratungsladen@t-online.de

Internet: www.frauenhaus-ahrweiler.de

 

 

Deutscher Kinderschutzbund e.V.  

Oberhutstr. 44

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641 / 79798

E-Mail: info@kinderschutzbund-ahrweiler.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-ahrweiler.de

Träger:  

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Telefonische Beratung, Familienberatung 

 

 


 

 

Mutter wirft Baby in Mülltonne

Rheinland-Pfalz

02.09.2008, 14:32

Eine 29-jährige Frau aus dem rheinland-pfälzischen Brohl hat gestanden, ihren neugeborenen Sohn in die Biotonne eines Restaurants gelegt zu haben. Offenbar lebte er zu dem Zeitpunkt noch.

Eine 29-jährige Mutter soll ihr neugeborenes Kind in eine Abfalltonne eines Restaurants in Andernach (Rheinland-Pfalz) gesteckt haben. Das in ein Handtuch gewickelte tote Baby war am Montag in einer Abfallverwertungsfirma in Mayen zwischen Speiseresten gefunden worden, wie die Staatsanwaltschaft Koblenz am Dienstag mitteilte.

Die Mutter, die bei einem Restaurant in Andernach als Aushilfe in der Küche arbeitet, wurde noch am gleichen Abend festgenommen und gestand die Tat

Tatmotiv Eheprobleme?

Sie habe nach eigener Aussage jedoch geglaubt, dass der kleine Junge bereits tot gewesen sei, berichtete der Leitende Oberstaatsanwalt Horst Hund.

Wie Hund ausführte, muss das Kind nach den ersten Ergebnissen der noch am Montag durchgeführten Obduktion bei der Geburt gelebt haben. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl wegen Totschlags gegen die 29-Jährige.

Nach Hunds Worten ist die Beschuldigte verheiratet und Mutter von bereits drei Kindern im Alter zwischen sechs und neun Jahren. Als Tatmotiv gehen die Ermittler von Eheproblemen aus. Die Tatverdächtige sollte noch am Dienstag der Haftrichterin vorgeführt werden.

(dpa/AP/grc)

http://www.sueddeutsche.de/panorama/698/308641/text/

 

 

 

 

 


zurück