Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Landkreis Cuxhaven

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Landkreis Cuxhaven

Vincent-Lübeck-Str. 2

27474 Cuxhaven

 

Telefon: 04721 - 66-0

Fax:

 

E-Mail: info@landkreis-cuxhaven.de

Internet: www.landkreis-cuxhaven.de

 

 

Internetauftritt des Landkreis Cuxhaven (05/2015)

Visuelle Gestaltung: 

Nutzerfreundlichkeit: 

Informationsgehalt: 

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: 

 

 

 

Der Landkreis Cuxhaven (im touristischen Kontext das Cuxland) ist, gemessen an seiner Fläche, einer der größten Landkreise Niedersachsens und einer der größeren im Bundesgebiet. Im Vergleich ist das Saarland als Bundesland mit 2.568,70 km² nur ein Viertel größer, hat jedoch fünfmal soviele Einwohner. Mit einer Einwohnerdichte von etwa 99 Einwohnern pro Quadratkilometer liegt der Landkreis unter dem halben Bundesdurchschnitt.

Seine Lage im Verhältnis zum restlichen Bundesgebiet charakterisiert sich als eine ausgeprägte Randlage, die durch die natürlichen Grenzen in der Elbe- und Wesermündung zu den benachbarten Gebieten sogar noch verstärkt wird. Im Mündungsgebiet der Weser in die Nordsee ragt das Gebiet der kreisfreien Stadt Bremerhaven (Bundesland Bremen) in das Kreisgebiet. Die Küstenlinie verläuft in nördlicher Richtung bis Cuxhaven, ab dort bildet die Elbe in östlicher Richtung bis zur Grenze mit dem Landkreis Stade eine natürlich Grenze. Weitere benachbarte Landkreise sind im Südosten der Landkreis Rotenburg (Wümme) und im Süden der Landkreis Osterholz. Westlich der Weser befindet sich der Landkreis Wesermarsch.

Die Kreisstadt Cuxhaven stellt in diesem abgelegenen Gebiet dann noch einmal den mathematisch von allen anderen Punkten des Landkreises am weitesten entfernten Ort dar. Die Fläche der Stadt ist mit der Fläche Hannovers vergleichbar, ist aber nach der Einwohnerzahl nur der Mittelstadt-Kategorie zuzuordnen. Der Landkreis gehört sowohl zur Metropolregion Bremen/Oldenburg als auch zur Metropolregion Hamburg, wobei der Altkreis Land Hadeln eher nach Hamburg, der Altkreis Wesermünde mit Cuxhaven unter anderem durch die direkte Autobahnverbindung eher nach Bremerhaven/Bremen tendiert.

 

Bundesland Niedersachsen

Städte und Gemeinden:

(Einwohner am 30. Juni 2006)

Einheitsgemeinden

* Cuxhaven, Große selbständige Stadt (52.177)

* Langen, Stadt (18.716)

* Loxstedt (16.228)

* Nordholz (7.610)

* Schiffdorf (14.040)

 

Samtgemeinden mit ihren Mitgliedsgemeinden

* Sitz der Samtgemeindeverwaltung

* 1. Samtgemeinde Am Dobrock (12.298)

1. Belum (878)

2. Bülkau (905)

3. Cadenberge * (3.347)

4. Geversdorf (767)

5. Neuhaus (Oste), Flecken (1.261)

6. Oberndorf (1.511)

7. Wingst (3.629)

 

* 2. Samtgemeinde Bederkesa (12.382)

1. Bad Bederkesa, Flecken * (5.088)

2. Drangstedt (1.443)

3. Elmlohe (861)

4. Flögeln (682)

5. Köhlen (972)

6. Kührstedt (1.113)

7. Lintig (1.344)

8. Ringstedt (879)

 

* 3. Samtgemeinde Beverstedt (14.097)

1. Appeln (475)

2. Beverstedt, Flecken * (4.395)

3. Bokel (2.593)

4. Frelsdorf (735)

5. Heerstedt (498)

6. Hollen (869)

7. Kirchwistedt (496)

8. Lunestedt (2.550)

9. Stubben (1.486)

 

* 4. Samtgemeinde Börde Lamstedt (6.163)

1. Armstorf (644)

2. Hollnseth (940)

3. Lamstedt * (3.373)

4. Mittelstenahe (644)

5. Stinstedt (562)

 

* 5. Samtgemeinde Hadeln (10.284)

1. Neuenkirchen (1.479)

2. Nordleda (1.178)

3. Osterbruch (571)

4. Otterndorf, Stadt * (7.056)

 

* 6. Samtgemeinde Hagen (11.177)

1. Bramstedt (1.885)

2. Driftsethe (709)

3. Hagen im Bremischen * (3.908)

4. Sandstedt (1.753)

5. Uthlede (995)

6. Wulsbüttel (1.927)

 

* 7. Samtgemeinde Hemmoor (14.304)

1. Hechthausen (3.546)

2. Hemmoor, Stadt * (8.787)

3. Osten (1.971)

 

* 8. Samtgemeinde Land Wursten (9.638)

1. Cappel (741)

2. Dorum * (3.576)

3. Midlum (1.905)

4. Misselwarden (477)

5. Mulsum (503)

6. Padingbüttel (486)

7. Wremen (1.950)

 

* 9. Samtgemeinde Sietland (5.650)

1. Ihlienworth * (1.703)

2. Odisheim (599)

3. Steinau (945)

4. Wanna (2.403)

 

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Cuxhaven

Mitglieder siehe unten

https://cuxhaven.ratsinfomanagement.net/gremien.do?mode=0&gid=12

 

 

 

Jugendamt Landkreis Cuxhaven

Amt Jugendhilfe -Amt 51-

Rohdestr. 2

27472 Cuxhaven

Tel. Info: 0 47 21- 66-28 01

FAX: 0 47 21 - 66-28 40

E-Mail: 51@landkreis-cuxhaven.de

 

 

Amtsleitung: Elke Heß

Telefon: 0 47 21 - 66-28 00

Fax: 0 47 21 - 66-270 192

E-Mail: e.hess@landkreis-cuxhaven.de

 

Wilhelm Scharpen

Telefon: 0 47 21 - 66-28 60

Fax: 0 47 21 - 66-28 40

E-Mail: w.scharpen@landkreis-cuxhaven.de

 

 

Fachgebiet 51.1: Allgemeiner Sozialer Dienst

Jugendhilfestationen

Leiter: Hellward Mundt

Telefon: 0 47 21 - 66-28 38

Fax: 0 47 21 - 66-270 235

E-Mail: h.mundt@landkreis-cuxhaven.de

 

 

Fachgebiet 51.2: Beistandschaften

Leiter: Wilhelm Scharpen

Telefon: 0 47 21 - 66-28 60

 

Fachgebiet 51.3: Erziehungsberatung,

Fachberatung für Kindertageseinrichtungen

Leiter: Horst-Volkmar Trepte

Telefon: 04 71 - 20 458

E-Mail: v.trepte@landkreis-cuxhaven.de

 

Fachgebiet 51.4: Wirtschaftliche Jugendhilfe

Leiterin: Elke Heß

Telefon 0 47 21 - 66-28 00

E-Mail: e.hess@landkreis-cuxhaven.de

 

Fachgebiet 51.5: Pflegekinderdienst, Tagespflege,

Jugendpflege und Jugendschutz

Kinder- und Familienservicebüro

Kreisjugendring

Leiter: Reinhard Hachmann

Telefon: 0 47 21 - 66- 28 64

Fax: 0 47 21 - 66-270 107

Controller: Frank Thielebeule

Telefon: 0 47 21 - 66-28 36

E-Mail: f.thielebeule@landkreis-cuxhaven.de

 

 

 

Zuständige Amtsgerichte: 

Amtsgericht Cuxhaven

Amtsgericht Geestland

Amtsgericht Langen (b. Bremerhaven) - aufgehoben und in das neu geschaffene Amtsgericht Geestland überführt

Amtsgericht Otterndorf

 

 

Väternotruf Hamburg

Klaus Schönfeld

Husumer Strasse 6

25821 Bredstedt

Funk: 0176 - 39 17 15 78

E-Mail: kaukasischer.kreidekreis@online.ms

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Hellward Mundt - Fachgebietsleiter Allgemeiner Sozialer Dienst / Landkreis Cuxhaven (ab , ..., 2012, ..., 2015)

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Frau Drigalski - Allgemeiner Sozialer Dienst / Jugendamt Landkreis Cuxhaven (ab , ..., 2015)

Herr Ziersch - Beistandschaften - Vormundschaften / Jugendamt Landkreis Cuxhaven (ab , ..., 2012)

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Cuxhaven

Daten zum Gremium Anzahl Mitglieder 29, davon 15 stimmberechtigt.

Vorsitzende Frau Kreistagsabgeordnete Daniela Behrens

Stellvertretender Vorsitzender Herr Kreistagsabgeordneter Richard Schütt

Termine: Sitzungstermine

Mitglieder Fraktion Name Funktion

CDU-Kreistagsfraktion (4) Herr Kreistagsabgeordneter Frank Berghorn Kreistagsabgeordneter

Herr Kreistagsabgeordneter Herbert Peters Kreistagsabgeordneter

Herr Kreistagsabgeordneter Richard Schütt Stellvertretender Vorsitzender

Herr Kreistagsabgeordneter Lasse Weritz Kreistagsabgeordneter

SPD-Kreistagsfraktion (4) Frau Kreistagsabgeordnete Daniela Behrens Vorsitzende

Herr Kreistagsabgeordneter Hans-Hermann Mahler Kreistagsabgeordneter

Herr Kreistagsabgeordneter Gerold Piastowski Kreistagsabgeordneter

Frau Kreistagsabgeordnete Carmen Sodtke Kreistagsabgeordnete

Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die GRÜNEN (1) Frau Kreistagsabgeordnete Christel Tecker Kreistagsabgeordnete

Fraktionslos (6) Herr Hartmut Ahlf Stimmberechtigtes Mitglied

Herr Hartmut Milter Stimmberechtigtes Mitglied

Frau Elke Morjan Stimmberechtigtes Mitglied

Herr Uwe Santjer Stimmberechtigtes Mitglied

Frau Renate Sturm Stimmberechtigtes Mitglied

Frau Claudia Weißmann Stimmberechtigtes Mitglied

Beratende Personen Fraktion Name Funktion

Fraktionslos (10) Frau Ute Feldt Beratendes Mitglied (Vertreterin der Interessen ausländischer Kinder und Jugendliche)

Frau Kreisjugendpflegerin Rita Findler Beratendes Mitglied (Kreisjugendpflegerin)

Frau Kreisoberamtsrätin Elke Heß Beratendes Mitglied (Leiterin des Amtes Jugendhilfe)

Frau Gabriele Hülquist Beratendes Mitglied (Sozialarbeiterin)

Frau Marion Knippenberg Beratendes Mitglied (Erzieherin Kindertagesstätte)

Herr Pastor Martin Krarup Beratendes Mitglied (Vertreter der Ev. Kirche)

Frau Karin Ladda-Winkler Beratendes Mitglied (Vertreterin der Lehrer)

Frau Heike Sievers Beratendes Mitglied (Vormundschafts-, Familien- oder Jugendrichterin)

Heike Sievers (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Amtsgericht Cuxhaven (ab 05.03.1999, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 05.03.1999 als Richterin am Amtsgericht Cuxhaven aufgeführt. 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Cuxhaven. 2012: Familiensachen.

Frau Katharina Witte Beratendes Mitglied (Verteterin der Kath. Kirche)

Frau Petra Wullff-Haun Beratendes Mitglied (In der Mädchenarbeit erfahrene Frau)

Stellvertretende Personen Fraktion Name Funktion

CDU-Kreistagsfraktion (4) Frau Kreistagsabgeordnete Karin Albohm Kreistagsmitglied (Stellvertreterin)

Herr Kreistagsabgeordneter Lars Behrje Kreistagsmitglied (Stellvertreter)

Herr Kreistagsabgeordneter Axel Quast Kreistagsmitglied (Stellvertreter)

Herr Kreistagsabgeordneter Jörg-Andreas Sagemühl Kreistagsmitglied (Stellvertreter)

SPD-Kreistagsfraktion (4) Frau Kreistagsabgeordnete Annette Faße Kreistagsmitglied (Stellvertreterin)

Herr Kreistagsabgeordneter Helfried Meyer Kreistagsmitglied (Stellvertreter)

Herr Kreistagsabgeordneter Hans Wilhelm Saul Kreistagsmitglied (Stellvertreter)

Frau Kreistagsabgeordnete Claudia Theis Kreistagsmitglied (Stellvertreterin)

Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die GRÜNEN (1) Frau Kreistagsabgeordnete Gabriele Behrens Kreistagsmitglied (Stellvertreterin)

Fraktionslos (6) Herr Joachim Büchsenschütz Stimmberechtigtes Mitglied (Stellvertreter)

Frau Rita Crohn Stimmberechtigtes Mitglied (Stellvertreterin)

Herr Michael Hinrichs Stimmberechtigtes Mitglied (Stellvertreter)

Frau Heike Lahrmann Stimmberechtigtes Mitglied (Stellvertreterin)

Frau Renate Rohde Stimmberechtigtes Mitglied (Stellvertreterin)

Frau Sabine Schulz Stimmberechtigtes Mitglied (Stellvertreterin)

Grundmandate Fraktion Name Funktion

Kreistagsgruppe BF/FDP (1) Herr Kreistagsabgeordneter Heiner Schöne Grundmandatsinhaber

Fraktionslos (1) Frau Ilona König Grundmandatsinhaberin

https://cuxhaven.ratsinfomanagement.net/gremien.do?mode=0&gid=12

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Cuxhaven

überregionale Beratung

http://familienberatung-cuxhaven.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Reinekestr. 13 

Telefon: 04721 / 35066

27472 Cuxhaven

E-Mail: eb.sekretariat@paritaetischer.de

Internet: http://www.cuxhaven.paritaetischer.de

Träger: Paritätischer

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention, Jugendberatung

 

 

Deutscher Kinderschutzbund e.V.

Südersteinstr. 26 

27472 Cuxhaven

Telefon: 04721 / 62211

E-Mail: info@kinderschutzbund-cuxhaven.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-cuxhaven.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Jugendberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung für Kinder und Jugendliche

 

 

pro familia

Kirchenpauerstr. 1 

Telefon: 04721 / 31144

27472 Cuxhaven

E-Mail: cuxhaven@profamilia.de

Internet: http://www.profamilia.de

Träger:

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Jugendberatung, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Sozialberatung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die vom Landkreis bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Landkreises Cuxhaven

Einzugsbereich: Altkreis Wesermünde

Borriesstraße 48

27570 Bremerhaven

Telefon: 0471 / 20458

E-Mail: beratungsstelle@landkreis-cuxhaven.de

Internet: http://www.landkreis-cuxhaven.de/index.phtml?mNavID=1779.12&sNavID=1779.81

05.05.2012: "Hilfe für Eltern im Erziehungsstress. Geestenseth. Brauchen Kinder Grenzen?“ Diese Frage hat der Sozialpädagoge Thomas Mehrtens auf dem Elternabend im Geestensether Kindergarten beantwortet. Mehrtens arbeitet in der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in Bremerhaven, an die sich auch die Geestensether Eltern in Erziehungsfragen wenden können. ... Die Beratungsstelle mit Sitz in der Borriesstraße 48 in Bremerhaven ist unter 04 71/2 04 58 täglich zu erreichen. (rol)" http://www.nordsee-zeitung.de/index.php?artikel=-Hilfe-fuer-Eltern-im-Erziehungsstress-&arid=744260&pageid=17

 

 

Allgemeiner Sozialer Dienst Jugendamt

Rohdestr. 2 

27472 Cuxhaven 

Telefon: 04721 / 66-2838

E-Mail:

Internet: http://www.landkreis-cuxhaven.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Telefonische Beratung, Sozialberatung

 

 

Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) des Jugendamtes Cuxhaven - Außenstelle -

Goethestr. 11    

21762 Otterndorf

Telefon: 04751 / 9909-890,-892,-891

E-Mail:  

Internet: http://www.landkreis-cuxhaven.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Jugendberatung, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Landkreises Cuxhaven

Marktstr. 14     

21762 Otterndorf    

Telefon: 04751 / 9787-70

E-Mail: beratungsstelle@landkreis-cuxhaven.de

Internet: http://www.landkreis-cuxhaven.de

Träger:  

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention

Mitarbeiter/innen: Frau Rümelin (2015)

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für den Landkreis Cuxhaven

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Cuxhaven

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Cuxhaven

Frauennotruf/Frauenhaus

Straße: 

27470 Cuxhaven

Telefon: 04721 / 579393

E-Mail: cuxhaven.frauenhaus@paritaetischer.de

Internet: http://www.cuxhaven.paritaetischer.de

Träger: Paritätischer

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

 

 


 

 

 

 

Dr. phil. Herbert Pagels

Diplom - Psychologe

Psychologischer Psychotherapeut.

Ausbildung in:

Gesprächstherapie,

Paar- und Familientherapie,

Klinischer Hypnose,

energetischer Psychotherapie.

 

Informationen zum Forschungsprojekt "Verlassene Väter"

Im Rahmen einer Dissertation wurde seit 1998 an der Hamburger Universität, am

Psychologischen Institut III, unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Inghard Langer und

Prof. Dr. Reinhard Tausch in dem Projekt „Verlassene Väter" geforscht. Unter dem Titel

"Verlassene Väter"

Die inner-seelische Situation und das Bewältigungsverhalten von Männern nach einer

ungewollten Trennung von Frau und Kindern

 

wurde diese Untersuchung unter Einsatz verschiedener wissenschaftlicher Methoden ( Interviews, Gespräche und die Erhebung mittels Fragebögen ) durchgeführt.

 

Ziel der Untersuchung war, die spezifischen Lebensbedingungen, insbesondere im individuellen und sozialen Kontext, der von einer ungewollten familiären Trennung betroffenen Männer zu erfassen. Reaktionen auf die Trennung von Frau und Kindern, sowie Formen der Bewältigung wurden ebenfalls untersucht.

 

Die Ergebnisse der umfangreichen Studie liegen seit Juni 2002 vor. Die vollständige Arbeit ist zu finden unter :

http://www.sub.uni-hamburg.de/disse/694/dissertation.pdf

 

Eine Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse finden Sie unter :

http://www.sub.uni-hamburg.de/disse/694/zusammen.pdf

 

 


 

Stiefvater tötet vermutlich Baby in Cuxhaven

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 20.59 Uhr

Das Amtsgericht Cuxhaven hat Haftbefehl gegen einen 22-Jährigen erlassen, der das 11 Monate alte Baby seiner Lebensgefährtin getötet haben soll. Die Familie wurde nach Angaben der Polizei durch das Jugendamt betreut. Weil das Baby sich nicht mehr bewegte alarmierten die 20 Jahre alte Mutter und ihr Freund den Notarzt. Als der eintraf, konnte er nur noch den Tod des Kindes feststellen. Die Mutter und ihr Lebensgefährte wurden kurz darauf vorläufig festgenommen. Die Obduktion ergab, dass der 11 Monate alte Junge durch massive Gewalteinwirkung starb. Der 22-jährige Stiefvater hat inzwischen ein Geständnis abgelegt und sitzt in Untersuchungshaft. Die 20 Jahre alte Mutter ist wieder auf freien Fuß. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Tat schon am Mittwoch.

http://live.radiobremen.de/nachrichten/meldung.php3?id=41765

 

 


 

 

 

Totes Baby: Stiefvater war Polizei bekannt

Der junge Mann, der in Cuxhaven das Baby seiner Lebensgefährtin getötet hat, war der Polizei bekannt. „Er war schon mehrmals wegen Gewaltdelikten auffällig geworden“, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Der 22-Jährige habe die Tat weitgehend eingeräumt und sitze in Untersuchungshaft. Details, auch zur Todesursache, wollte der Sprecher nicht nennen. Nur so viel: Der elf Monate alte Junge sei durch „massive Gewalteinwirkung“ gestorben.

Der 22-Jährige und seine 20 Jahre alte Freundin hatten am Mittwochabend telefonisch Rettungskräfte in ihre Wohnung nahe der Innenstadt gerufen, die jedoch nichts mehr ausrichten konnten. Noch am Abend wurde das Paar vorläufig festgenommen, die Mutter aber bald wieder freigelassen.

Die Familie hatte seit April, nach Hinweisen auf eine Mangelernährung des Jungen, unter der Obhut des Jugendamtes gestanden. Die Sozialderzernentin des Landkreises, Meike Jahns, zeigte sich denn auch schockiert über den grausamen Vorfall. „Wir sind alle zutiefst entsetzt über den Tod des kleinen Säuglings“, sagte sie am Freitag. Wie sie berichtete, hatte ein Mitarbeiter des Jugendamts den Kleinen noch am Vortag besucht – alles schien in Ordnung zu sein.

In den vergangenen Monaten hätten verschiedene Sozialpädagogen die Familie regelmäßig und auch unangemeldet aufgesucht und unterstützt. Dabei habe es nach Ansicht aller Beteiligten keinerlei Hinweise für eine Gefährdung des Kindeswohls gegeben. „Vielmehr hat sich die Mutter mit ihrem Lebensgefährten bemüht und aktiv bei der Mitwirkung gezeigt,“ sagte Jahns. Der junge Mann habe von sich aus von seinen Vorstrafen berichtet.

„Das Hilfsangebot des Jugendamtes ist umgesetzt worden und hat funktioniert“, meinte die Sozialdezernentin. Die Lage habe sich so stabil dargestellt, dass niemand einen Anlass gesehen habe, den Jungen seiner Mutter und dem Stiefvater wegzunehmen.

Vor einem Jahr hatte in Bremen ein ähnlicher Fall viel Aufsehen erregt: Ein drogensüchtiger, ebenfalls als gewalttätig bekannter Mann, hatte seinen Ziehsohn, den zwei Jahre alten Kevin, zu Tode misshandelt und die Leiche im Kühlschrank versteckt. Auch er war vom Jugendamt beaufsichtigt worden, das nach dem grausigen Fund massiv unter Druck geriet. Anschließend sind nach Angaben von Jahns die Arbeitsschritte der Jugendhilfe auch im Kreis Cuxhaven neu festgelegt worden. „Ich bin fassungslos, dass die Tat trotz engmaschiger Begleitung der Familie geschehen ist“, sagte die Dezernentin. Ein Obduktionsbericht soll Anfang kommender Woche vorliegen.

von Gabriele Schulte

Veröffentlicht am 05.10.2007 18:52 Uhr

 

http://www.eichsfelder-tageblatt.de/newsroom/weltimspiegel/zentral/weltimspiegel/art699,130344

 

 

 

 

Kommentar Väternotruf:

Wenn man den populistischen Losungen, die derzeit Hochkonjunktur haben, folgen würde, dann müsste man  allen Eltern oder Stiefeltern die schon einmal durch Gewaltdelikte aufgefallen sind, präventiv die Kinder wegnehmen, Noch besser wäre, man würde diesen Menschen gleich verbieten, sich einem Kind bis auf 10 Meter zu nähern. Im Bereich des Gewaltschutzgesetzes wird das ja schon landesweit praktiziert. Noch besser, man sperrt solche Menschen gleich lebenslänglich ein oder schickt sie zur Verbannung in die Antarktis, denn dort gibt es keine Kinder, denen sie was antun könnten. Und wenn dann alle verbannt worden sind, stellen sich die verbliebenen und guten Deutschen vor das Bundesjustizministerium und singen, den Blick zum Fenster der Ministerin gerichtet: Heil sei der Tag an welchem Du bei uns erschienen. 

 

 

 


zurück