Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Mainz

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Mainz

Kreisfreie Stadt

 

Rathaus

Jockel-Fuchs-Platz 1

55116 Mainz

 

Postadresse:

Postfach 38 20

55028 Mainz

 

Telefon: 06131 / 12-0

Fax: 06131 / 12 38 00

 

E-Mail: stadtverwaltung@stadt.mainz.de

Internet: www.mainz.de

 

 

Internetauftritt der Stadt Mainz 01/2013

Visuelle Gestaltung: 

Informationsgehalt: 

Nutzerfreundlichkeit: 

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: 

 

 

 

Folgende Städte und Gemeinden grenzen an die Stadt Mainz, sie werden im Uhrzeigersinn beginnend im Norden genannt:

* Rechtsrheinisch (Hessen):

Landeshauptstadt Wiesbaden (kreisfreie Stadt, einschließlich der ehemaligen Mainzer Stadtteile Mainz-Kastel, Mainz-Kostheim und Mainz-Amöneburg (siehe hierzu auch AKK-Konflikt) sowie die ehemaligen Mainzer Stadtteile Ginsheim und Gustavsburg, die nunmehr die hessische Gemeinde Ginsheim-Gustavsburg bilden (Kreis Groß-Gerau).

* Linksrheinisch die zum Landkreis Mainz-Bingen gehörigen Gemeinden:

Bodenheim, Gau-Bischofsheim und Harxheim (Verbandsgemeinde Bodenheim), Zornheim, Nieder-Olm, Ober-Olm, Klein-Winternheim und Essenheim (alle Verbandsgemeinde Nieder-Olm), Wackernheim und Heidesheim am Rhein (Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein) und Budenheim (verbandsfreie Gemeinde).

 

Bundesland Rheinland-Pfalz

Stadtteile:  

 

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Mainz

Mitglieder siehe unten

http://online.mainz.de/bi/kp0040.php?__kgrnr=24&

 

 

Jugendamt der Stadt Mainz

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung der vollständigen aktuellen Mitgliederliste des Jugendhilfeausschusses.

Bitte auch die entsendenden Träger der Freien Jugendhilfe und die Institutionen der Beratenden Mitglieder mit angeben. Diese konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Bitte senden Sie uns auch die aktuelle Satzung des Jugendhilfeausschusses zu.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

 

 

Jugendamt Mainz

Stadtjugendamt

Kaiserstraße 3-5

55116 Mainz

 

 

Zuständiges Amtsgericht:

Amtsgericht Mainz

 

 

Väternotruf Mainz

Marcio Demel

Sanitätshelfer

Südstr. 2

55129 Mainz

Tel.: 06131-504118

Email: Marcio.Demel@live.de

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Frau Scherhag - stellvertretende Leiterin des Jugendamtes Mainz (ab , ..., 2007)

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Herr Gerst - Jugendamt Mainz (ab , ..., 2007)

Frau Lorenz - Jugendamt Mainz (ab , ..., 2002)

Frau Oster - Jugendamt Mainz (ab , ..., 2006, 2007)

Johannes Schöller - Allgemeiner Sozialer Dienst / Jugendamt Mainz (ab , ..., 2016)

Frau Sieber - Jugendamt Mainz (ab , ..., 2007) 

Isabell Tautenhahn - Jugendamt Mainz (2007)

 

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Mainz:

Name Partei Art der Mitarbeit

Stellvertretende/r Vorsitzende/r

Kirchhart, Dr. Stefanie Mitglied

Vorsitz

Steitz, Georg Mitglied

beratende Mitglieder

Acker, Werner beratende Mitglieder

Boos-Waidosch, Marita beratende Mitglieder

Burkhardt, Maren beratende Mitglieder

Fülber, Regina beratende Mitglieder

Genßler, Pfarrerin Elke beratende Mitglieder

Hostert, KHK Roland beratende Mitglieder

Jaensch, Pfarrer Harald beratende Mitglieder

Krück, Michael beratende Mitglieder

Meister, Tina beratende Mitglieder

Münch, Mechthild beratende Mitglieder

Nemazi-Lofink, Peimaneh Internationale Liste beratende Mitglieder

Roth, Monika beratende Mitglieder

Rövekamp, Werner SPD beratende Mitglieder

Schwamb, Marina beratende Mitglieder

Weickart, Eva beratende Mitglieder

Winheller, Andreas beratende Mitglieder

Wörsdörfer, Johannes beratende Mitglieder

Mitglieder

Bub, Kerstin FDP Mitglied

Eckhardt, Dr. Gerd CDU Mitglied

Hafner, Klaus CDU Mitglied

Jaensch, Ruth BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mitglied

Konrad, Nadya SPD Mitglied

Köbler-Gross, Sylvia BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mitglied

Mahn, Oliver J. Mitglied

Mehler, Kurt ödp / Freie Wähler Mitglied

Merkator, Kurt SPD Mitglied

Panschar, Frank Mitglied

Prutschay, Michael DIE REPUBLIKANER Mitglied

Roth, Bernhard Mitglied

Schnörr, Wolfgang Mitglied

Schuster, Regine Mitglied

Siebner, Claudia CDU Mitglied

Vicente, Miguel SPD Mitglied

Viering, Christian BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mitglied

Westrich, Sissi SPD Mitglied

Stellvertretung

Becker, Astrid BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellvertretendes Mitglied

Binz, Katharina BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellvertretendes Mitglied

Braunshausen, POK Michael stellvertretendes beratendes Mitglied

Ellrich, Christine stellvertretendes beratendes Mitglied

Faßbender, Ulrike FDP stellvertretendes Mitglied

Flegel, Sabine CDU stellvertretendes Mitglied

Gerth, Ulrich Caritas-Beratungszentrum stellvertretendes Mitglied

Gropalis, Chris stellvertretendes Mitglied

Gross-Herzog, Irene stellvertretendes beratendes Mitglied

Grötsch, Klaus-Dieter stellvertretendes beratendes Mitglied

Göbel, Richard stellvertretendes beratendes Mitglied

Göbig-Fricke, Gabi stellvertretendes Mitglied

Hirsch, Hannelore SPD stellvertretendes Mitglied

Hoffmann, Dr. Dietmar stellvertretendes Mitglied

Kaltenbach, Reinhard stellvertretendes Mitglied

Konrad, Walter ödp / Freie Wähler stellvertretendes Mitglied

Kracht, Martina SPD stellvertretendes Mitglied

Langer, Stephanie stellvertretendes Mitglied

Lauzi, Alfons stellvertretendes beratendes Mitglied

Neger, Thomas CDU stellvertretendes Mitglied

Neubauer, Rainer stellvertretendes Mitglied

Pohl, Dr. Christine SPD stellvertretendes Mitglied

Rohen, André stellvertretendes Mitglied

Saaler, Pfarrer Hans Peter stellvertretendes beratendes Mitglied

Schilling, Bernhard stellvertretendes Mitglied

Schneider, Klaus-Jürgen stellvertretendes beratendes Mitglied

Schuth, Willi stellvertretendes beratendes Mitglied

Schwartz, Heiner stellvertretendes beratendes Mitglied

Schykowski, Heinrich stellvertretendes beratendes Mitglied

Sitte, Christopher FDP stellvertretendes Mitglied

Stahl, Angelika CDU stellvertretendes Mitglied

Stritter, Stephan stellvertretendes Mitglied

Yalniz, Hadi TürkMarokBosn Liste stellvertretendes beratendes Mitglied

Stadtratsmitglieder mit beratender Stimme

Schott, Helmut stellvertretendes beratendes Mitglied

Schriftführung

Katzenberger, Marion Schriftführung

http://online.mainz.de/bi/kp0040.php?__kgrnr=24&

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Mainz

überregionale Beratung

http://familienberatung-mainz.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft 

 

Caritas-Beratungszentrum für Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Lotharstr. 11-13 

55116 Mainz

Telefon: 06131 / 90746-0

E-Mail: beratungszentrum@caritas-mz.de

Internet: http://www.caritas-mainz.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Partnerberatung

 

 

Deutscher Kinderschutzbund e.V. Beratungsstelle Mainz

Ludwigstr. 7 

55116 Mainz

Telefon: 06131 / 614191

E-Mail: geschaeftsstelle@kinderschutzbund-mainz.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-mainz.de

Träger:

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Krisenintervention, Telefonische Beratung, Gruppenarbeit

Vorstand: Claudia Lochner-Kneis (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Amtsgericht Mainz / Familiengericht (ab 02.11.1998, ..., 2010) - 2010: 1. Vorsitzende des Vorstandes des Kinderschutzbund Mainz - http://www.kinderschutzbund-mainz.de/?q=team-vorstand

 

 

epb Evangelische Psychologische Beratungsstelle

Kaiserstr. 37 

55116 Mainz

Telefon: 06131 / 965540

E-Mail: epbmainz@t-online.de

Internet: http://www.erziehungsberatung-mz.de

Träger: Evangelische Dekanate

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Krisenintervention

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Krisenintervention

Mitarbeiter/innen: Walter Roscher, Dipl. Psychologe & Psychologischer Psychotherapeut - Leiter der Beratungsstellen Mainz und Mainz-Bingen; Kathrin Ellermann-Boffo, Diplom-Sozialarbeiterin und Kinder- und Jugendlichentherapeutin; Nadja Hashimi, Diplom-Psychologin - Systemisch-lösungsorientierte Beraterin; Sabine Brixius, Diplom-Sozialpädagogin - Systemische Paar- und Familientherapeutin (IFW) - Körpertherapeutin (Hakomi), Personzentrierte Beratung (GwG); Olaf Jacobsen-Vollmer, Diplom-Psychologe - Systemischer Paar- und Familientherapeut (DGSF) - Kinderschutzfachkraft

Das Team der epb Kreis Mainz-Bingen:

Hartmut Janich, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie), Supervisor und zert. Erziehungs- und Familienberater; Ulrike Schmoll, Diplom Sozialarbeiterin und Personzentrierte Beraterin; Jonas Schlechtriemen, Diplom Psychologe und Personzentrierter Berater (GwG)

 

 

epb Evangelische Psychologische Beratungsstelle   

Postplatz 1, Beratungszentrum

55276 Oppenheim

Telefon: 06133 / 572130

E-Mail: epb.oppenheim@gmx.de

Internet: http://www.erziehungsberatung-mz-bi.de

Träger: Evangelische Dekanate

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Krisenintervention, Gruppenarbeit

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Stadtverwaltung Mainz Amt für Jugend und Familie

Kaiserstr. 3-5 

55116 Mainz

Telefon: 06131 / 12-2753,-2754

E-Mail: jugendamt@stadt.mainz.de

Internet: http://www.mainz.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Jugendberatung, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für die Stadt Mainz

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus Mainz

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Kontakt:

Rainer Bibbert

Telefon: 0173-691 522 2

e-Mail: R.Bibbert@gmx.de

Internet: http://maennerhaus-mainz.de

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es in Mainz noch nicht, da die politisch und fachlich Verantwortlichen der Stadt an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch die Stadt einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Mainz

Straße: 

55000 Mainz 

Telefon: 06131 / 279292

E-Mail: kontakt@frauenhaus-mainz.de

Internet: http://www.mainzer-frauenhaus.de

Träger: Sozialdienst katholische Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt (laut Angaben auf www.dajeb.de offenbar auch Beratung für Männer als Opfer von Gewalt)

 

 

Kinderschutz-Zentrum Mainz e.V.

Lessingstr. 25 

55118 Mainz

Telefon: 06131 / 613737, 611010

E-Mail: info@ksz-mainz.de

Internet: http://www.ksz-mainz.de

Träger:

Angebote: Familienberatung, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Partnerberatung, Telefonische Beratung, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt

 

 

Kinderschutzbund Mainz 

http://www.kinderschutzbund-mainz.de/?q=team-vorstand

 

 

Martina Rose 

Sozialpädagogische Jugendwohngemeinschaft

Kaiser-Friedrich-Straße 6

55116 Mainz

 

 


 

 

 

Säugling starb an Medikament

23-jähriger Mainzer wegen Mordes in Untersuchungshaft

Am 23.04.2004 hat die Untersuchungsrichterin beim Amtsgericht Mainz Haftbefehl gegen einen 23-jährigen Mann aus Mainz wegen Mordes erlassen. Er steht im Verdacht, dem 14 Monaten alten Sohn seiner Lebensgefährtin, mehrmals ein Antidepressivum verabreicht zu haben, so dass das Kind im Laufe des Nachmittags des 07.04.2004 verstarb. Die Lebensgefährtin des Mannes hatte das Kind gegen 14.00 Uhr in sein Bett schlafen gelegt und das Haus verlassen. Nach ihrer Rückkehr gegen 19.00 Uhr fand sie es tot vor.

Der Haftbefehl geht davon aus, dass der Mann das Medikament deshalb verabreichte, weil er das Kind für die Beziehung zu seiner Lebensgefährtin als störend empfand.

Die Tat wurde bei der Obduktion, die die Staatsanwaltschaft aufgrund der ungeklärten Todesursache veranlasst hatte, durch den Gerichtsmediziner festgestellt. Das zunächst vorläufige Ergebnis der Obduktion hat sich zwischenzeitlich bestätigt.

Datum: 28.04.2004

Herausgeber: Staatsanwaltschaft Mainz

http://cms.justiz.rlp.de/icc/justiz/nav/634/634b8384-d698-11d4-a73d-0050045687ab,1df60e7e-30ae-2cfd-35a3-11cfed9dc41d,,,aaaaaaaa-aaaa-aaaa-aaaa-000000000042

 

 

 


zurück