Kinderkommission des Deutschen Bundestages


 

 

 

 

Kinderkommission des Bundestages neu konstituiert

Zur konstituierenden Sitzung der Kinderkommission am 8. Februar 2006 erklärte die Vorsitzende des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kerstin Griese, MdB: „Die Rechte der Kinder in der Gesellschaft wahrzunehmen und ihre Bedürfnisse in politischen Prozessen umzusetzen wird erfreulicherweise zunehmend als wesentliches und zukunftsweisendes Aufgabenfeld erkannt. Seit ihrer erstmaligen Einsetzung im Jahr 1988 haben mittlerweile fünf Kinderkommissionen durch engagierte Arbeit dazu beigetragen, Kinderfreundlichkeit in vielen Politikbereichen zu stärken.“

Mit ihrer konstituierenden Sitzung wird nun die sechste Kinderkommission ihre Lobbyarbeit für Kinder und deren Rechte innerhalb und außerhalb des Parlaments aufnehmen. Als erste wird die Abgeordnete Michaela Noll (CDU/CSU) den Vorsitz übernehmen. Es folgen in der Reihenfolge der Fraktionsstärke die Abgeordneten Marlene Rupprecht (SPD), Miriam Gruß (FDP), Diana Golze (DIE LINKE.) und Ekin Deligöz (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).

Die Kinderkommission ist darüber hinaus Ansprechpartner für alle, die sich für Kinderinteressen einsetzen, für Verbände, Organisationen, aber auch für Eltern und für Kinder.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Bundestages vom 6.2.2006

 

 


 

 

 

Kinderkommission informiert über den turnusgemäßen Wechsel im Vorsitz

Am 16. Dezember 2004 hat turnusmäßig der Vorsitz in der Kommission zur Wahrnehmung der Belange der Kinder (Kinderkommission) des Deutschen Bundestages gewechselt. Wurde die Kommission im zweiten Viertel der Legislaturperiode von Ingrid Fischbach (CDU/CSU) geleitet, so übernimmt nunmehr Ekin Deligöz (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) das Amt. Die Kinderkommission nimmt dies zum Anlass, bei der Pressekonferenz am 17.1.2005 in Berlin (12.00 Uhr, Paul-Löbe-Haus, Raum E 200) über ihre Arbeit unter dem Vorsitz von Ingrid Fischbach sowie über die geplanten Schwerpunkte in der Amtszeit von Ekin Deligöz zu informieren.

Beratungsschwerpunkte in der Vorsitzzeit von Ingrid Fischbach waren die Themen Kinder und Medien, Kinder und Kultur/Kulturtechniken und Frühförderung/Pädiatrie. Aufgegriffen wurden aber auch immer wieder Themen, die sich aus der aktuellen politischen Diskussion ergaben. Themenschwerpunkte von Ekin Deligöz werden Kinder und Migration/Integration, Kinder und Ernährung/Verbraucherschutz sowie Kinder und Bildung/Pädagogik sein.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Bundestags vom 10.1.2005

 


 

 

 

Kinderkommission des Bundestages: Kinder besser schützen und betreuen

Anlässlich des 50. Weltkindertages am 20. September 2004 erklärt die Vorsitzende der Kinderkommission des Deutschen Bundestages Ingrid Fischbach, MdB: „Der Einsatz für Kinderrechte, die Förderung der Freundschaft unter den Kindern sowie die Verpflichtung aller Regierungen, einmal im Jahr die Arbeit des Kinderhilfswerkes der Vereinten Nationen UNICEF zu unterstützen – diese Ziele verfolgten die Gründerväter des Weltkindertages vor 50 Jahren.

Seitdem hat sich die Lage der Kinder weltweit verbessert. So sind heute beispielsweise 80 Prozent aller Kinder durch Impfungen gegen Krankheiten wie Kinderlähmung, Masern oder Diphtherie geschützt. Die Kindersterblichkeit hat sich in den letzten 30 Jahren halbiert. Trotzdem bleibt für uns alle viel zu tun. Auch in Deutschland sind Kinder immer wieder Opfer von Gewalt, ihnen fehlt vielfach Zuwendung und Akzeptanz. Die Zahl der Kinder, die bei uns von Sozialhilfe leben, steigt seit Jahren beständig an. Und Kinderarmut in unserem Land bedeutet vor allem soziale Ausgrenzung und schlechtere Chancen auf gute und qualifizierte Bildung.

Wir alle müssen uns vor diesem Hintergrund daran messen lassen, wie wir mit den Kindern umgehen. Deshalb ist es eine Gemeinschaftsaufgabe von Politik und Gesellschaft, dafür zu sorgen, dass Kinder besser geschützt und gestärkt, betreut und beteiligt werden.“

Informationen unter: www.bundestag.de

 

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Bundestages vom 17.9.2004

 

 

 

 


 

2003

Der Kinderkommission des Deutschen Bundestages gehören folgende Mitglieder an:

Marlene Rupprecht, SPD

Ingrid Fischbach, CDU/CSU

Ekin Deligöz, Bündnis 90/Grüne

Klaus Haupt, FDP

 

 

 


 

2002

Der Kinderkommission des Deutschen Bundestages gehören folgende Mitglieder an:

Rolf Stöckel, Kinderbeauftragter der SPD

Ingrid Fischbach, kinderpolitische Sprecherin der CDU/CSU

Ekin Deligöz, Kinderbeauftragte von Bündnis 90/Grüne

Klaus Haupt, Kinderbeauftragter der FDP

Rosel Neuhäuser, Kinderbeauftragte der PDS

 

Adresse: Kinderkommission Deutscher Bundestag, Platz der Republik 1, 11011 Berlin

Tel: (030) 227 3 29 48

Fax: (030) 227 3 60 55

E-mail: Kinderkommission@bundestag.de (stimmt leider nicht mehr 19.9.01)

 

Eine Broschüre für Kinder zur Arbeit der Kinderkommission kann von dort angefordert werden.

Kinder und Jugendliche, die sich darüber beschweren wollen, dass ihr Vater noch immer als Elternteil zweiter Klasse behandelt wird, wenn er nicht verheiratet ist, können sich an die Kinderkommission wenden.

 


zurück