Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Leutkirch

Zuständiges Familiengericht und Schöffengericht für den Amtsgerichtsbezirk Leutkirch ist das Amtsgericht Wangen im Allgäu

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Leutkirch

Karlstraße 2

88299 Leutkirch

 

Telefon: 07561 / 825-0

Fax: 07561 / 825-120

 

E-Mail: Poststelle@agleutkirch.justiz.bwl.de

Internet: www.agleutkirch.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Leutkirch (02/2014)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - http://www.agleutkirch.de/pb/,Lde/1190924

 

 

 

Bundesland Baden-Württemberg

Landgericht Ravensburg

Oberlandesgericht Stuttgart

 

 

Direktor am Amtsgericht Leutkirch: Franz Hölzle (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Leutkirch / Direktor am Amtsgericht Leutkirch (ab 03.04.2006, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 10.02.1992 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Ravensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 16.02.2004 Richter kraft Auftrags am Amtsgericht Leutkirch aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 03.04.2006 als Direktor am Amtsgericht Leutkirch aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Leutkirch: 

 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Baden-Württemberg beschäftigen am Amtsgericht Leutkirch zwei Richter und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Zum Amtsgerichtsbezirk Leutkirch gehören die Städte und Gemeinden:

1) die Stadt Bad Wurzach - www.badwurzach.de

2) die Gemeinde Aitrach - www.aitrach.de

3) die Gemeinde Aichstetten - www.aichstetten.de

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Ravensburg  

 

 

Väternotruf Leutkirch

August Mustermann

Musterstraße 1

88299 Leutkirch

Telefon: 07561 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

  


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Bastian Denfeld (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richter am Amtsgericht Leutkirch (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 02.06.2008 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart - beurlaubt - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Dr. Claudia Denfeld (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin  auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart (ab 11.05.2009, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 11.05.2009 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt.

Franz Hölzle (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Leutkirch / Direktor am Amtsgericht Leutkirch (ab 03.04.2006, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 10.02.1992 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Ravensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 16.02.2004 Richter kraft Auftrags am Amtsgericht Leutkirch aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 03.04.2006 als Direktor am Amtsgericht Leutkirch aufgeführt.

 

 

Richter auf Probe:

 

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Leutkirch tätig:

Peter Mohr (geb. 17.02.1941) - Richter am Amtsgericht Leutkirch / Direktor am Amtsgericht Leutkirch (ab 07.01.2002 , ..., ) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 31.05.1977 als Richter am Amtsgericht Leutkirch aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 07.01.2002 als Direktor am Amtsgericht Leutkirch aufgeführt.

Bernhard Müller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Vorsitzender Richter am Landgericht Ravensburg / Vizepräsident am Landgericht Ravensburg (ab 01.06.2011, ..., 2012) - ab 1980 Amtsgericht Biberach. Einem Jahr später an das Amtsgericht Ravensburg, ein Jahr später an das Landgericht Ravensburg. 1983 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Ravensburg. Jahr 1987 Richter am Landgericht Ravensburg. Als Richter im Hochschuldienst an der Juristischen Fakultät der Universität Konstanz von 1992 bis 1996, im gleichen Jahr Abordnung an das Oberlandesgericht Stuttgart. Im Anschluss Richter am Landgericht Ravensburg. 1998 Direktor am Amtsgericht Leutkirch. 2001 Vorsitzender Richter am Landgericht Ravensburg. 2006 Direktor am Amtsgericht Tettnang. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2001 als Vorsitzender Richter am Landgericht Ravensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.07.2006 als Direktor am Amtsgericht Tettnang aufgeführt. 2010, 2011: stellvertretender Vorsitzender Richter am Landgericht Ravensburg. 2011: Pressesprecher am Landgericht Ravensburg.

Dr. Herrmann Riffel (geb. 10.02.1936) - Richter am Amtsgericht Leutkirch / Direktor am Amtsgericht Leutkirch (ab 01.05.1973, ..., FamRZ 6/1994)

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Wangen

überregionale Beratung

http://familienberatung-wangen.de

 

 

Familienberatung Memmingen

überregionale Beratung

http://familienberatung-memmingen.de

 

 

Familienberatung Ravensburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-ravensburg.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche - Außenstelle von Ravensburg -

Bischof-Sproll-Str. 9 

88299 Leutkirch

Telefon: 07561 / 9066-14

E-Mail: psycholberatungefl.rv@drs.de

Internet: http://www.caritas-bodensee-oberschwaben.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Gruppenarbeit, Krisenintervention

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

 

 

 

Rechtsanwälte:

 

Franz Hanßler

Fachanwalt für Familienrecht und Diplom-Sozialpädagoge

Mediation bei Trennung und Scheidung. 

Weingartshoferstr. 8

88214 Ravensburg

Telefon: 0751 / 67599

(ab , ..., 2009)

 

 

Gutachter:

 

 

Betreuer: 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Ravensburg

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Ravensburg

Frauen- und Kinderschutzhaus

Straße: 

Telefon: 0751 / 16365

88200 Ravensburg

E-Mail: kontakt@frauenhaus-ravensburg.de

Internet: http://www.frauen-und-kinder-in-not.de

Träger: Frauen und Kinder in Not e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt (laut Angaben auf www.dajeb.de offenbar auch Beratung für Männer als Opfer von Gewalt)

 

 

Väteraufbruch Bodenseekreis

Friedrichshafen Überlingen Konstanz Ravensburg

Funk: 0171 - 46 270 64

E-Mail: burkhart.tabel@vafk.de

Internet: http://www.bodenseekreis.vaeteraufbruch.de/bodenseekreis.htm

 

 

 

 


 

 

Ravensburg

03.11.2008

Allgäuer Biobauer bleibt in Untersuchungshaft

Der Bio-Bauer des St. Michaelshofs im Allgäu bleibt weiter in Untersuchungshaft. Das Oberlandesgericht Stuttgart bestätigte die Vorwürfe der Untreue und Steuerhinterziehung sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Das OLG beschloss nach einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und der Polizeidirektion Ravensburg von heute (Montag) die Fortdauer der Untersuchungshaft. Der Bio-Bauer des St. Michaelshofs war vor sechs Monaten verhaftet worden. Die Ergebnisse der gemeinsamen Ermittlungen der Kriminalpolizei Ravensburg und der Steuerfahndung Ulm waren unterdessen Anlass für das Amtsgericht Ravensburg, einen neuen Haftbefehl gegen den 55-Jährigen zu erlassen.

...

Durch das langjährige illegale Geschäftsgebaren ist nach den vorläufigen Berechnungen ein Schaden in Höhe von rund 12 Millionen Euro entstanden. Darüber hinaus werden dem Biohof-Kaufmann und einem weiteren Gefolgsmann Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Last gelegt. Am 8. April war annähernd ein Kilo Marihuana beschlagnahmt worden.

Entsprechend den vorliegenden Ermittlungsergebnissen erließ das Amtsgericht Ravensburg vor einigen Tagen einen neuen Haftbefehl gegen den 55-Jährigen.

Die Anklageerhebung gegen ihn und weitere Mitglieder der Hofgemeinschaft wird durch die Staatsanwaltschaft Ravensburg aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr erfolgen. Wegen der Höhe der zu erwartenden Strafe wird der Fall vor dem Landgericht angeklagt.

http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/ravensburg/Allgaeuer-Biobauer-bleibt-in-Untersuchungshaft;art372490,3495765

 

Lesen Sie auf der nächsten Seite den Original SÜDKURIER-Artikel von 2004 mit Hintergrundinfos zu dem brisanten Fall...

 

 

"Einsatz gegen Nasenbalsam/250 Polizisten auf Bio-Hof

Ravensburg/Stuttgart - 250 Polizeibeamte, ausstaffiert mit Gesichtsmasken und Schutzwesten, stürmten, Waffen im Anschlag, am Morgen des 10. Februar einen Bio-Bauernhof in Aichstetten. Gesucht hatten sie ein Nasenbalsam, das gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen soll. Die Landtagsgrünen wollen nun den Fall vom Innenminister geklärt haben. ...

Der St. Michaelshof, so der im Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Leutkirch geäußerte Verdacht, verstoße mit seiner Rezeptur für ein Nasenerfrischungsbalsam und eines anderen im "kosmobiodynamischen" Leitgedanken gerührten Tonikums gegen das Arzneimittelgesetz. Es handle sich um nicht zugelassene "Fertigarzneimittel". Ein Mitarbeiter des Ravensburger Wirtschaftskontrolldienstes (WKD) sei schon einmal abgewiesen worden, begründete ein Polizeisprecher den 70.000 Euro teuren Einsatz. ...

 

... In Aichstetten und Umgebung aber beäugt man die erfolgreiche "Kommune" offenbar skeptisch. Viele vermuten hinter der, dem Anthroposophen Rudolf Steiner verpflichteten, sich an Mondphasen und Sternenkräften orientierenden Hofgemeinschaft eine Sekte.

Anwälte der Hofbewohner haben inzwischen Beschwerde eingelegt. Der Einsatz sei "rechtswidrig" gewesen. Selbst der Ravensburger Oberstaatsanwalt Gerhard Schurr nahm die Größe des Einsatzes "mit einer gewissen Verwunderung" zur Kenntnis. Dem unbefangenen Beobachter könnte sich der Eindruck aufdrängen, ein 250-köpfiges Kommando stehe "nicht im Verhältnis zur Anschuldigung". Heute kommentiert Schurr den Vorgang mit Hinweis auf laufende Ermittlungen nicht mehr. "Haben unsere Beamten sonst nichts zu tun?", fragt der Landtagsabgeordnete Thomas Oelmayer. Auf Druck seiner Grünen-Fraktion soll das Stuttgarter Innenministerium die "grandiose Überreaktion" auf fragwürdige Gerüchte klären."

Original-SÜDKURIER-Artikel vom 04.03.2004

http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/ravensburg/Allgaeuer-Biobauer-bleibt-in-Untersuchungshaft;art372490,3495765

 

 


 

 

Umgangsrecht für nichtverheirateten Vater und sein Kind

Als an anderen deutschen Amtsgerichten noch finsteres umgangsrechtliches Mittelalter und richterliche Willkür bezüglich des Umgangsrechts zwischen Vater und nichtehelichen Kind bestand, war man am Amtsgericht Leutkirch schon in der Neuzeit und der Respektierung des Grundgesetzes angekommen und räumte einem nichtverheirateten Vater ausdrücklich ein Umgangsrecht ein. 

"... Die Verweigerung des persönlichen Umgangs durch die Mutter ist nicht nur unbegründet, sondern läuft auch dem Wohl des Kindes zuwider. ... Den Antragsteller als lediglich biologischen Erzeuger des Kindes auf seine Pflichten als Zahlvater zu reduzieren - wie es jahrzehntelang auch in der Rechtssprechung üblich war - entspricht nicht mehr den heutigen Anschauungen und im übrigen auch nicht dem richtig verstandenen Sinn und Zweck der gesetzlichen Regelung. ..."

Amtsgericht Leutkirch, Vormundschaftsgericht, Beschluss vom 02.03.1993 - GR 1003/92, veröffentlicht in "FamRZ", 1994, Heft &, S. 401-402 

 

 

 


zurück