Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Landkreis Fürstenfeldbruck

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Landkreis Fürstenfeldbruck

 

Landratsamt Fürstenfeldbruck

Münchner Str. 32

82256 Fürstenfeldbruck

 

Bürgerzentrum

Servicetelefon: 08141/ 519-999,

Fax: 08141/519-450

 

E-Mail: bsz@lra-ffb.de

Internet: www.lra-ffb.de

 

 

Internetauftritt des Landkreis Fürstenfeldbruck (08/2012)

Visuelle Gestaltung: 

Nutzerfreundlichkeit: 

Informationsgehalt: 

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: 

 

 

Der Landkreis Fürstenfeldbruck liegt im Westen des bayerischen Regierungsbezirks Oberbayern. Nachbarlandkreise sind im Norden der Landkreis Dachau, im Osten die kreisfreie Stadt München und der Landkreis München, im Süden der Landkreis Starnberg, im Südwesten der Landkreis Landsberg am Lech und im Nordwesten der Landkreis Aichach-Friedberg.

 

Bundesland Bayern

Städte und Gemeinden: 

(Einwohner am 31. Dezember 2007)

Städte

1. Fürstenfeldbruck, Große Kreisstadt (33.736)

2. Germering, Große Kreisstadt (36.989)

 

Gemeinden

1. Adelshofen (1.599)

2. Alling (3.484)

3. Althegnenberg (1.825)

4. Egenhofen (3.290)

5. Eichenau (11.801)

6. Emmering (5.970)

7. Grafrath (3.583)

8. Gröbenzell (19.275)

9. Hattenhofen (1.362)

10. Jesenwang (1.551)

11. Kottgeisering (1.569)

12. Landsberied (1.440)

13. Maisach (12.815)

14. Mammendorf (4.499)

15. Mittelstetten (1.676)

16. Moorenweis (3.767)

17. Oberschweinbach (1.513)

18. Olching (24.501)

19. Puchheim (19.416)

20. Schöngeising (1.901)

21. Türkenfeld (3.586)

 

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Fürstenfeldbruck

Mitglieder siehe unten

http://www.lra-ffb.de/lkr/ktausjha.shtml

 

 

Jugendamt Landkreis Fürstenfeldbruck

Kreisjugendamt

 

 

Amt für Jugend und Familie im Landratsamt Fürstenfeldbruck, Hauptgebäude

Münchner Str. 32, 82256 Fürstenfeldbruck,

3. Stock, Zimmer 334

Telefon 08141/519-599 oder -968

Fax: 08141/519-590

E-Mail: bereitschaftsdienst@lra-ffb.de

 

 

Amt für Jugend und Familie

Abteilungsleitung Kultur und Soziales: Susanne Volkmer

Referatsleitung: Peter Schmelzer

Sachbereichsleitung: Gerda Kistler

Aufgaben: Finanzen

Sachbereichsleitung: Roland Völk

Aufgaben: Amtsvormund, Sorgerechtspfleger, Beistandschaften, Unterhaltsangelegenheiten

Sachbereichsleitung: Dietmar König

Aufgaben: Familienhilfe, Beratung bei Trennung, Scheidung und Umgang, Jugendgerichtshilfe, Jugendschutz, Pflegekinder und Adoptionen

 

# Familienhilfe

# Beratung bei Trennung, Scheidung und Umgang

# Adoptionsvermittlung/Pflegekinderwesen

# Jugendschutz/Saftbar

# Fachdienst Finanzen

# Jugendgerichtshilfe

# Vormundschaft/UVG/Beistandschaft

# Kindertagesstättenaufsicht

# Jugendhilfeplanung

 

Amt für Jugend und Familie: Das Team der Familienhilfe besteht aus 12 Kolleginnen und Kollegen, die für den gesamten Landkreis Fürstenfeldbruck zuständig sind

 

 

Zuständiges Amtsgericht:

Amtsgericht Fürstenfeldbruck

 

 

Väternotruf Fürstenfeldbruck 

Musterstraße 1

82256 Fürstenfeldbruck

Telefon: 08141 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de.

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Peter Schmelzer - Amt für Jugend und Familie im Landkreis Fürstenfeldbruck /  Referatsleiter (ab , ..., 2008, 2009)

Dietmar König - Amt für Jugend und Familie im Landkreis Fürstenfeldbruck / Sachbereichsleitung Familienhilfe, Beratung bei Trennung, Scheidung und Umgang, Jugendgerichtshilfe, Jugendschutz, Pflegekinder und Adoptionen (ab , ..., 2008, ..., 2010)

Susanne Volkmer - Amt für Jugend und Familie im Landkreis Fürstenfeldbruck / Abteilungsleitung Kultur und Soziales (ab , ..., 2009, 2010)

Gerda Kistler - Amt für Jugend und Familie im Landkreis Fürstenfeldbruck / Sachbereichsleitung Finanzen (ab , ..., 2009)

Roland Völk - Amt für Jugend und Familie im Landkreis Fürstenfeldbruck / Sachbereichsleitung Amtsvormund, Sorgerechtspfleger, Beistandschaften, Unterhaltsangelegenheiten (ab , ..., 2009, 2010)

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Herr Grenzebach - Jugendamt Landkreis Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2008)

Verena Graßer - Jugendamt Landkreis Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2010)

Frau Killi - Sachbearbeiterin / Jugendamt Landkreis Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2007) - kann vom Väternotruf leider nicht empfohlen werden

Dietmar König - Jugendamt Landkreis Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2010)

Frau Kornacher - Diplom-Sozialpädagogin / Jugendamt Landkreis Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2008)

Christa Thiel - Jugendamt Landkreis Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2010)

Frau Wahrig - Jugendamt Landkreis Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2008)

 

 

Angaben im Internet (14.10.2009) - http://www.lra-ffb.de/lra/jugend/kontakt.shtml#322

Amt für Jugend und Familie

Schmelzer, Peter - Referatsleiter, Sachbereich 32-1 - Fachdienst Finanzen

Atalar, Recep - Zuschüsse für Kindertagesstätten und Tagespflege, Buchstaben Bb - Hq

Caspar, Susanne - EDV, Controlling

Colombini, Nicola - Vorzimmer der Referatsleitung

Dannecker, Marion - Vorzimmer der Referatsleitung

Hofmann, Silke - Assistenz bei stat. Hilfen zur Erziehung undEingliederugshilfe, Bearbeitung Anträge Zuschüsse Ferienmaßnahmen

Hornsteiner, Sabine - Kindertagesstätten Aufsicht und Beratung

Huffschmid, Christiane - stat. Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfe

Jugendheimer, Bettina - stellv. Sachbereichsleitung, stat. Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfe

Kistler, Gerda - Leiterin des Sachbereichs 1

Krebs, Eva-Maria - Kindertagesstätten Aufsicht und Beratung

Krisch, Angelika - Buchungen, Heimliste, SPFH

Littek, Hannelore - stat. Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfe

Löw, Andrea - SPFH, Erziehungsbeistandschaften

Maier Barbara - Zuschüsse für Kindertagesstätten und Tagespflege, Buchstaben Hr - K

Mertens, Helga - stat. Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfe

Müller, Birgit - Kindertagesstätten, Aufsicht und Beratung

Niedermair, Gabriele - Teilstationäre Unterbringung (§ 35a, § 32), Sonstige ambulante Therapien (§ 35a),

Papadopoulos, Petra - stat. Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfe

Prenner, Anita - Zentrale Aufgaben, Zuschüsse an Jugendhilfeträger, JHA Vorlagen, Sonderaufgaben nach Weisung der Referatsleitung

Reimer, Sabine - Zuschüsse für Kindertagesstätten und Tagespflege, Buchstaben A - Ba

Riedl, Irene - Teilstationäre Unterbringung (§ 35a, § 32), Sonstige ambulante Therapien (§ 35a),

Sauer, Helena - stat. Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfe

Schestag, Udo - Zuschüsse für Kindertagesstätten und Tagespflege, Buchstaben L - Si

 

Spintig, Karin

 

Zuschüsse für Kindertagesstätten und Tagespflege, Buchstaben Sj - Z

 

(08141) 519 330

 

414

Wörl, Helga

 

Legasthenie/Dyskalkulietherapien § 35a

 

(08141) 519 546

 

421

Telefax: (08141) 519 818

( zurück )

Sachbereich 2 - Beistandschaft / Amtsvormundschaft, Unterhaltsvorschuss, Beurkundungen

Name, Vorname

 

Funktion/Aufgabe

 

Tel.-Nst.

 

Zi-Nr.

 

Sprechzeit

Betz, Monika

 

Unterhaltsvorschuss Buchstaben Hio - Kram

 

(08141) 519 996

 

318

 

Nach Vereinb.

Burian, Michaela

 

Beurkundungen, Unterhaltsvorschuss Buchstaben Holu - Lac

 

(08141) 519 281

 

319a

 

Mo. - Fr.

Gerhardinger, Susanne

 

Beistandschaft, Vormundschaft Buchstaben Pak - Rz, U, Wu - Wz, X, Y, Z

 

(08141) 519 386

 

312

 

Mo. - Fr.

Gneißl, Sandra

 

Unterhaltsvorschuss Buchstaben A - Hin

 

(08141) 519 722

 

316

 

Nach Vereinb.

Hartung, Ulrike

 

Beurkundungen, Beistandschaft, Vormundschaft Buchstaben Lad - Paj

 

(08141) 519 356

 

317

 

Mo. - Fr.

Hecker, Peter

 

Beurkundungen, Beistandschaft, Vormundschaft Buchstaben T, V, Wa - Wt

 

(08141) 519 416

 

315

 

Di. - Fr.

Killi, Birgit

 

Unterhaltsvorschuss Buchstaben Rau - Z

 

(08141) 519 435

 

318

 

Nach Vereinb.

Klenz, Dieter

 

Beurkundungen, Beistandschaft, Vormundschaft Buchstaben Brat - Grae

 

(08141) 519 282

 

313

 

Mo. - Fr.

Milmer, Nicole

 

Unterhaltsvorschuss Buchstaben Kran - Rat

 

(08141) 519 535

 

316

 

Nach Vereinb.

Noichl, Monika

 

Beistandschaft, Vormundschaft

Buchstaben S, Sch, St

 

(08141) 519 548

 

315

08105/379579

Mo. im Amt,

Di - Fr. nur telefonisch

Pauer, Christine

 

Unterhaltsvorschuss

Buchstaben Kran - Rat

 

(08141) 519 577

 

316

 

Nach Vereinb.

Völk, Roland

 

Sachbereichsleiter, Beurkundungen in Vertretung, Beistandschaft, Vormundschaft Buchstaben Graf - Holt

 

(08141) 519 278

 

319

 

Mo. - Fr.

Zehetmair, Ulla

 

Beistandschaft, Vormundschaft Buchstaben Aa - Bras

 

(08141) 519 408

 

312

 

Mo. - Fr.

Telefax: (08141) 519 590

( zurück )

Sachbereich 3 - Fachdienst Sozialpädagogische Aufgaben

Name, Vorname

 

Funktion/Aufgabe

 

Tel.-Nst.

 

Zi-Nr.

Altmann, Cornelia

 

Zuarbeitung, Schreibkraft

 

(08141) 519 288

 

307

Bach, Roman

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 734

 

337

Buchner, Manuela

 

Spieleverleih

 

(08141) 519 594

 

359

Brunner, Helene

 

Zuarbeitung, Schreibkraft

 

(08141) 519 673

 

307

Dinter, Nadin

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 489

 

336

Dreer, Nadine

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 349

 

336

Dreher, Barbara

 

Pflegekinderwesen, Gemeinden - Puchheim, Schöngeising

 

(08141) 519 974

 

322

Geßele, Barbara

 

Pflegekinder, Gemeinde Olching, Pflegegenehmigungen für freie Träger

 

(08141) 519 557

 

321

Glasbrenner, Ulrike

 

Beratung bei Trennung, Scheidung, Umgang

 

(08141) 519 983

 

209

Grasser, Verena

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 789

 

338

Grenzebach, Philipp

 

Beratung bei Trennung, Scheidung, Umgang

 

(08141) 519 786

 

207

Hartmann, Maja

 

Jugendgerichtshilfe Gemeinden Emmering, Puchheim

 

(08141) 519 338

 

305

Hempel, Ingrid

 

Vertretung der Sachbereichsleitung; Familienhilfe

 

(08141) 519 463

 

341

Herrmann, Erika

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 380

 

339

Holzhey, Birgit

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 301

 

340

Jaensch, Caterina

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 496

 

337

König, Dietmar

 

Sachbereichsleiter, 1. Vertreter des Referatsleiters

 

(08141) 519 908

 

309

Kramer, Maria

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 780

 

335

Kremnitzer, Ursula

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 904

 

338

Lommer, Bettina

 

Jugendgerichtshilfe Gemeinden Adelshofen, Kottgeisering, Landsberied, Olching

 

(08141) 519 403

 

305

Mesenzehl-Reinwald, Werner

 

Jugendgerichtshilfe, Stadt Fürstenfeldbruck, Gemeinde Jesenwang, Maisach

 

(08141) 519 377

 

311

Minge, Maria

 

Pflegekinder- und Adoptionswesen, Stadt Germering, Gemeinde Maisach

 

(08141) 519 581

 

320

Moll, Marcus

 

Beratung bei Trennung, Scheidung, Umgang

 

(08141) 519 289

 

211

Reindl, Anita

 

Pflegekinderwesen, Gemeinden - Alling, Althegnenberg, Emmering, Fürstenfeldbruck, Grafrath, Mittelstetten, Oberschweinbach

 

(08141) 519 359

 

322

Rogge, Issa

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 264

 

337

Sauter, Martina

 

Familienhilfe

 

(08141) 519 269

 

339

Schickor, Hans

 

Jugendgerichtshilfe; Stadt Germering, Gemeinden - Alling, Egenhofen, Hattenhofen, Türkenfeld

 

(08141) 519 397

 

351

Schroll, Ursula

 

Jugendgerichtshilfe; Gemeinden - Althegnenberg, Eichenau, Grafrath, Gröbenzell, Mammendorf, Mittelstetten, Moorenweis, Oberschweinbach, Schöngeising

 

(08141) 519 402

 

305

Schweiger, Jutta

 

Jugendschutz und Prävention

 

(08141) 519 584

 

357

Thiel Christa

 

Zuarbeitung, Schreibkraft

 

(08141) 519 288

 

307

Wahrig, Barbara

Familienhilfe

Wunderl, Christine

Beratung bei Trennung, Scheidung, Umgang

Ziegert, Diane

Pflegekinderwesen; Gemeinden - Adelshofen, Egenhofen, Eichenau, Gröbenzell, Hattenhofen, Jesenwang, Kottgeisering, Landsberied, Mammendorf, Moorenweis, Türkenfeld

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Fürstenfeldbruck

Vorsitzender

Landrat Karmasin Thomas

Stellvertreterin Schneid Gisela

Stellvertreter Dr. Peter Braun

Stellvertreter Johann Wieser

Stimmberechtigte Mitglieder:

Partei

Mitglied

1. Vertreter(in)

2. Vertreter(in)

1.

CSU

Kopp Margret

Breitenfellner Thomas

Schilling Hans

2.

CSU

Kreuzmair Manuela

Haas Andreas

Roiser Herbert

3.

CSU

Dr. Lutz Hans-Joachim

Kreuzmair Theodolinde

Stürzer Johann

4. SPD Rausch Tinka Dombo Norman Magg Andreas

5. SPD

Werner Karina

Lämmle Axel

Wellenstein Waltraut

6. Grüne Rainer Markus Fischer Christian Huttenloher Sylvia

7. FW Obermair Gottfried Landgraf Gerhard Zachmann Ewald

8. AG Quinten Klaus Dr. Rehbock Klaus Keil Max

9. Mandel Traude

Schabenberger Holger

Franken Angelika

10.

Fuchs Rainer

Grimm Dominik

Jung Laura

11.

Heimerl Philipp

Zieglmeier Andreas

Götzendörfer Ingrid

12.

Regul Rolf

Ramminger Claudia

Kunert Rolf

13. Stein Tilmann Westphal Birgit Keppler-Iffert Ute

14.

Reebs Uwe

Hirschmann Axel

Huber Wilhelm

Beratende Mitglieder:

Mitglied

1. Vertreter(in)

2. Vertreter(in)

15.

Schmelzer Peter

Kistler Gerda

n.n.

16. 

Kappenschneider Anna

Anna Kappenschneider (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.07.1985, ..., 2012) - möglicherweise zwischenzeitlich auch Richterin am Amtsgericht München. 2012: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Fürstenfeldbruck - http://www.lra-ffb.de/lkr/ktausjha.shtml. Namensgleichheit mit: Anton Kappenschneider (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Oberlandesgericht München / 16. Zivilsenat - Familiensenat (ab 01.08.2006, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.10.1980 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt.

Friemel Caroline

Caroline Friemel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.03.2005, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.2002 als Staatsanwältin im Richterverhältnis auf Probe bei der Staatsanwaltschaft München I aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.03.2005 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - halbe Stelle - aufgeführt. 2012: stellvertretendes Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Fürstenfeldbruck - http://www.lra-ffb.de/lkr/ktausjha.shtml 

Heilmann EugenEugen Heilmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.09.2007, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.11.1978 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Siehe unten. 2012: stellvertretendes Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Fürstenfeldbruck - http://www.lra-ffb.de/lkr/ktausjha.shtml

17.

Grünauer Karl-Hans

Rödl Uli

n.n.

18.

Möhres Irina

Weiß Carmen

Hofrichter Sonja

19.

Weisensel Martina

Martlreiter Reinhold

Scholpp-Stadler Sylvia

20.

Fischer Annemarie

Harnisch Heidi

n.n.

21.

Priller Stefan

Fischer Michael

Pangerl Karl-Heinz

22.

Boll Thomas

Paller Isabella

n.n.

23.

Stadler Andreas

Schmaus-Beer Jutta

Lutter Michaela

24.

Boehlkau Helgo

Goretzki Rainer

Dr. Ambrosy Markus

http://www.lra-ffb.de/lkr/ktausjha.shtml

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Fürstenfeldbruck

überregionale Beratung

http://familienberatung-fuerstenfeldbruck.de

 

 

Familienberatung Germering

überregionale Beratung 

http://familienberatung-germering.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Erzdiözese München und Freising Fürstenfeldbruck

Kapuzinerstr. 13 

82256 Fürstenfeldbruck

Telefon: 08141 / 33753

E-Mail: info@eheberatung-muenchen.de

Internet: http://www.eheberatung-muenchen.de

Träger:

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Partnerberatung, Krisenintervention, Gruppenarbeit

 

 

Ökumenische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Fürstenfelder Str. 14 

82256 Fürstenfeldbruck 

Telefon: 08141 / 505960

E-Mail: eb-ffb@caritasmuenchen.de

Internet: http://www.caritas-fuerstenfeldbruck.de

Träger: Caritasverband/ Diakonisches Werk

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Gruppenarbeit, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Landratsamt Fürstenfeldbruck Amt für Jugend und Familie

Münchner Str. 32 

82256 Fürstenfeldbruck 

Telefon: 08141 / 519-286,-793

E-Mail: poststelle@lra-ffb.de

Internet: http://www.lra-ffb.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Jugendberatung, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für den Landkreis Fürstenfeldbruck

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Fürstenfeldbruck

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

 Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Fürstenfeldbruck

 

 

Süddeutsches Institut für Logotherapie und Existenzanalyse gAG

Geschwister-Scholl-Platz 8

D - 82256 Fürstenfeldbruck

Telefon +49 - (0)8141 - 18041 / Fax 08141 - 15195

eMail: si@logotherapie.de

http://logotherapie.de/

 

Dr. phil. Otto Zsok

* Jahrgang 1957, Institutsdirektor, Lehrtherapeut, Logotherapeut und Existenzanalytiker, Supervisor (DGLE), Hochschuldozent,

Dozent für Logotherapie und Existenzanalyse I und II,

European Certificate of Psychotherapie (ECP)

* Studien: Theologie, Soziale Arbeit, Logotherapie (bei Dr. Elisabeth Lukas und Dr. Wolfram Kurz, 1986 – 1990) und Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München. Promotion in Philosophie im Jahre 1998 mit dem Thema Musik und Transzendenz (EOS-Verlag 1998).

* Zahlreiche Publikationen, Fachartikel und Autor von 20 Büchern, Übersetzer in die ungarische Sprache

* Seit 1990 Dozent am Sozialen Seminar des Münchner Bildungswerks

* Seit 1992 Dozent am Süddeutschen Institut für Logotherapie

* Seit 1997 kontinuierlich Seminarleiter für Lehrerfortbildungen in Südtirol (ASM)

* Mediation nach sinnorientierten Leitlinien

* 2001 ausgezeichnet mit dem Viktor Frankl Preis der Stadt Wien

* Vorstand des Süddeutschen Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse gemeinnützige AG und

* Vorsitzender im Stiftungsrat von Logos und Ethos Stiftung für Logotherapie und Existenzanalyse www.logos-und-ethos.de

 

 

 


 

 

01. April 2010 - Pressemitteilung 3/10

Presseerklärung zum Familiendrama vom 30.03.2010 in Eichenau

Am 30.03.2010 fanden Beamte der Polizeiinspektion Olching gegen 15.15 Uhr ein Ehepaar und seine beiden 7jährigen Töchter in ihrem Haus in Eichenau tot auf. Die 7jährigen Zwillinge wurden in ihren Kinderzimmern aufgefunden, die Mutter der Kinder lag im Keller, der Vater wurde im Schlafzimmer gefunden. Der Arbeitgeber der Ehefrau und Mutter der beiden Kinder hatte kurz zuvor die Polizei verständigt, nachdem die Frau am Montag und am Dienstag unentschuldigt nicht zur Arbeit erschienen war. Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck übernommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist von einem Gewaltdelikt innerhalb der Familie auszugehen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft München II wurden die vier Leichen am 31.03.2010 im Institut für Rechtsmedizin in München obduziert. Sowohl bei der Frau als auch bei den beiden Kindern trat nach dem bisherigen Ergebnis der Tod durch Strangulieren ein. Die Kinder wiesen darüber hinaus Verletzungen im Kopfbereich auf, die vermutlich durch Einwirkung mit stumpfen Gegenständen hervorgerufen wurden. Der Ehemann und Vater der Kinder starb an einer Kohlenmonoxidvergiftung. Der genaue Tathergang und das Tatmotiv sind derzeit noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern an.

Andrea Titz

Oberstaatsanwältin

http://www.justiz.bayern.de/sta/sta/m2/presse/archiv/2010/02522/

 

 


 

 

Schmäh-Mails an Jugendamtsleiter

Fürstenfeldbruck - Weil er sein Kind in eine Pflegefamilie gab, soll ein Münchner Schmäh-Mails an den Jugendamtsleiter geschickt haben. Ob er oder sein Bruder der Absender war, muss noch geklärt werden.

Der Jugendamtsleiter hatte die beleidigenden Worte "seine menschliche und soziale Kompetenz ist unter aller Sau“ im September 2008 erhalten. Sie wurde von der E-Mail-Adresse des Bruders des Angeklagten aus geschickt. Kurz zuvor hatte er eines der beiden Kinder des Münchners in einer Pflegefamilie untergebracht.

Die Äußerungen seines Mandanten seien sachbezogen und damit nicht beleidigend, erklärte der Verteidiger. Dass die Tochter des Münchners aus der Familie gerissen wurde, sei ein schwerwiegender Eingriff in das Menschenrecht. Dies dürfe sein Mandant kritisieren. Der Prozess wurde unterbrochen, der Bruder soll noch gehört werden.

08.10.2009

http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/schmaeh-mails-jugendamtsleiter-488670.html

 

 

Kommentar Väternotruf:

"Seine menschliche und soziale Kompetenz ist unter aller Sau“ soll der Schreiber der Mail über den Jugendamtsleiter geurteilt haben. Dies ist sicher ein Werturteil, aber keine Beleidigung. Aber Fürstenfeldbruck scheint die Hauptstadt der Mimosen zu sein und überdies auch über genug Steuergelder zu verfügen, um voraussichtlich auf Kosten der Steuerzahler eine juristische Maschinerie zur Ahndung der vermeintlichen Beleidigung in Gang zu setzen. Was lehrt uns das? Fürstenfeldbruck weiträumig umfahren, damit man nicht mit einem der dort staatlich Bediensteten zusammenstößt und dann womöglich noch vor das Gericht gezerrt wird, weil man sich nicht so ausgedrückt hat, dass die staatlich verhätschelte Beamtenseele nicht beleidigt ist. 

 

 

 


zurück