Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Fürstenfeldbruck

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Fürstenfeldbruck

Stadelbergerstr. 5 

82256 Fürstenfeldbruck

 

Telefon: 08141 / 511-0

Fax. 08141 / 511-133

 

E-Mail: poststelle@ag-ffb.bayern.de

Internet: www.justiz.bayern.de/gericht/ag/ffb/

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Fürstenfeldbruck (10/2015)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Bayern eigentlich Steuern, wenn die Bayerische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. Aber immerhin, nach Anfrage per Mail am 21.12.2013 am 23.12.2013 per Mail zugeschickt bekommen.

 

 

Amtsgericht Fürstenfeldbruck - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

03.10.2015

 

 

Bundesland Bayern

Landgericht München II

Oberlandesgericht München

 

 

Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck: Dr. Klaus Brandhuber (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck / Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1992 ab 16.03.1991 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft München II aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998, 2010, 2012 und 2014 unter dem Namen Klaus Brandhuber nicht aufgeführt. Namensgleichheit mit: Brigitta Brandhuber (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Pfaffenhofen (ab 01.06.1993, ..., 1998)- im Handbuch der Justiz 1992 unter dem Namen Brigitta Brandhuber nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.06.1993 als Richterin am Amtsgericht Pfaffenhofen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010, 2012 und 2014 unter dem Namen Brigitta Brandhuber nicht aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck: Christian Steib (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.10.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz ... ab ... als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 unter dem Namen Christian Steib nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab  01.10.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen am Amtsgericht Fürstenfeldbruck 12 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Fürstenfeldbruck ist zuständig für den Landkreis Fürstenfeldbruck.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Fürstenfeldbruck

 

 

Väternotruf Fürstenfeldbruck 

Musterstraße 1

82256 Fürstenfeldbruck

Telefon: 08141 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de.

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck: 

Pascale Berg (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.05.2006 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - 1/2 Stelle - aufgeführt. 2012: Familiengericht - Abteilung 3.

Dr. Klaus Brandhuber (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960)- Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck / Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1992 ab 16.03.1991 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft München II aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998, 2010, 2012 und 2014 unter dem Namen Klaus Brandhuber nicht aufgeführt. Namensgleichheit mit: - im Handbuch der Justiz 1992 unter dem Namen Brigitta Brandhuber nicht aufgeführt. im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.06.1993 als Richterin am Amtsgericht Pfaffenhofen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010, 2012 und 2014 unter dem Namen Brigitta Brandhuber nicht aufgeführt.

Caroline Friemel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.03.2005, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.2002 als Staatsanwältin im Richterverhältnis auf Probe bei der Staatsanwaltschaft München I aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 01.03.2005 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - halbe Stelle - aufgeführt. 2012: stellvertretendes Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Fürstenfeldbruck - http://www.lra-ffb.de/lkr/ktausjha.shtml

Gerhard Gäbhard (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.06.1990, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.06.1990 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. 2013: Abteilung 3. 2014: Familiengericht - Abteilung 1. 

Lars Hohlstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.04.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.04.2008 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Amtsgericht Fürstenfeldbruck  - GVP 01.01.2014: Richter am Amtsgericht. 2012: am Amtsgericht Dachau. 23.042012: "Mann prellt Firma um 50 000 Euro um die Rate für sein Eigenheim zu tilgen, nun bekommt der 63-jährige Angeklagte eine Freiheitsstrafe. ... Das Motiv des Angeklagten ist irgendwie schon nachvollziehbar. Der Mann stand kurz davor, sein Haus zu verlieren. Er muss wirklich verzweifelt gewesen sein, als er die fällige Rate von 50 000 Euro für sein Eigenheim mit Geld bezahlte, das ihm gar nicht gehörte. Nur so konnte er die drohende Zwangsversteigerung abwehren. Und doch war dieses Vorgehen mehr als dreist. Gebracht hat ihm seine Verzweiflungstat, wegen der er sich jetzt vor dem Amtsgericht Dachau verantworten musste, auch nichts. Richter Lars Hohlstein verurteilte den 63-Jährigen wegen Betrugs in einem besonders schweren Fall zu einer Freiheitsstrafe von 13 Monaten." - http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/amtsgericht-dachau-aus-verzweiflung-1.1339659.

Anna Kappenschneider (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.07.1985, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.07.1985 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Möglicherweise zwischenzeitlich auch Richterin am Amtsgericht München. 2012: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Fürstenfeldbruck - http://www.lra-ffb.de/lkr/ktausjha.shtml. Namensgleichheit mit: Anton Kappenschneider (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Oberlandesgericht München (ab 01.08.2006, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.10.1980 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.08.2006 als Richter am Oberlandesgericht München aufgeführt. 

Susanne Lukauer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 16.05.2007, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.05.2007 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.05.2007 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - 5/8 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.05.2007 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - 1/2 Stelle - aufgeführt.

Alexandra Marinelli (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Alexandra Behr ab 01.12.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 unter dem Namen Alexandra Marinelli ab 01.12.2002 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München II - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2008 ab 01.12.2002 als Richterin am Amtsgericht Starnberg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.12.2002 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.12.2002 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - 7/8 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.12.2002 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - 3/4 Stelle - aufgeführt.

Marion Pelzl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Marion Pelzl nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 15.03.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München II - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Angabe von Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Landgericht München II - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 15.03.2003 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 5 F 716/08 - Antrag auf Teilnahme an der Einschulung der Tochter / 5 F 728/09. 2010: Familiengericht - Abteilung 5. Namensgleichheit mit: Wolfgang Pelzl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Erlangen (ab , ..., 2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.04.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ab 01.10.2002 als Richter am Amtsgericht Erlangen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2012: Familiengericht - Abteilung 3. 

Dr. Martin Ramsauer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2006, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.1993 als Richter am Amtsgericht Starnberg aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2006 und 2014 ab 01.10.1993 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. No Name - Fridolin der freche Dachs - zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" vom 19.11.2010 - Geschäftszeichen 592.2.1

Christoph Schütte (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.10.1988, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.1988 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. 2014: Familiengericht - Abteilung 4. Namensgleichheit mit: Elisabeth Schütte (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Oberlandesgericht München (ab 01.03.2009, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.1993 als Richterin am Amtsgericht Dachau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.1993 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Oberlandesgericht München - GVP 01.01.2014: 12. Zivilsenat - Familiensenat.

Christian Steib (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.10.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz ... ab ... als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 unter dem Namen Christian Steib nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab  01.10.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. 

Johann Steigmayer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.12.2005, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Dachau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.12.1992 als Richter am Amtsgericht Dachau aufgeführt (Familiengericht?). Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.12.2005 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt.

Marion Tonnemacher-Sattig (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.02.2003 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Marion Tonnemacher ab 01.11.2005 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München I aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Tonnemacher-Sattig ab 01.11.2005 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.11.2005 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.11.2005 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - beurlaubt, 3/4 Stelle - aufgeführt. 2012: Familiengericht.

Stephanie Zimmermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.03.2003 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.2006 als Richterin am Amtsgericht Cham aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.03.2006 als Richterin am Amtsgericht Cham - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ohne Nennung Geburtsdatum ab 01.03.2006 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.03.2006 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - 3/4 Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Fürstenfeldbruck:

1 F - Gerhard Gäbhard (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.06.1990, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.06.1990 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. 2013: Abteilung 3. 2014: Familiengericht - Abteilung 1. 

2 F - 

3 F - Gerhard Gäbhard (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.06.1990, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.06.1990 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. 2013: Abteilung 3. 2014: Familiengericht - Abteilung 1. 

4 F - Christoph Schütte (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.10.1988, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.1988 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. 2014: Familiengericht - Abteilung 4. Namensgleichheit mit: Elisabeth Schütte (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Oberlandesgericht München / 12. Zivilsenat - Familiensenat (ab 01.03.2009, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.1993 als Richterin am Amtsgericht Dachau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.1993 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt.

5 F - Marion Pelzl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Marion Pelzl nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 15.03.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München II - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Angabe von Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Landgericht München II - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 15.03.2003 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 5 F 716/08 - Antrag auf Teilnahme an der Einschulung der Tochter / 5 F 728/09. 2010: Familiengericht - Abteilung 5. Namensgleichheit mit: Wolfgang Pelzl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Erlangen (ab , ..., 2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.04.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ab 01.10.2002 als Richter am Amtsgericht Erlangen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2012: Familiengericht - Abteilung 3. 

52 F - 

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck tätig:

Franz Aschenbrenner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Vorsitzender Richter am Landgericht München II (ab 01.09.2008 , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.06.1987 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.07.1989 als Richter am Amtsgericht Forchheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.1989 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Fürstenfeldbruck / Familiengericht - Abteilung 1 - „Türkei ist nichts für Kinder" - 1 F 956/05 - siehe Pressemeldung unten.

Dr. Klaus Fuchs (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.01.1980, ..., 2008)

Eugen Heilmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.09.2007, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.11.1978 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Siehe unten. 2012: stellvertretendes Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Fürstenfeldbruck - http://www.lra-ffb.de/lkr/ktausjha.shtml

Ernst Höcherl (Jg. 1944) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.07.1976, ..., 2002)

Anton Kappenschneider (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Oberlandesgericht München (ab 01.08.2006, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.10.1980 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.08.2006 als Richter am Oberlandesgericht München aufgeführt. Oberlandesgericht München - GVP 01.01.2013: Beisitzer / 16. Zivilsenat - Familiensenat. Oberlandesgericht München - GVP 01.01.2014, 01.01.2015: stellvertretender Vorsitzender Richter / 16. Zivilsenat - Familiensenat. Namensgleichheit mit: Anna Kappenschneider (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.07.1985, ..., 2010) - möglicherweise zwischenzeitlich auch Richterin am Amtsgericht München. 2012: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Fürstenfeldbruck - http://www.lra-ffb.de/lkr/ktausjha.shtml.

Isabell Streif (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin am Landgericht München I (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2006 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Isabell Kappl ab 01.01.2009 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 unter dem Namen Isabell Streif ab 01.01.2009 als Richterin am Landgericht München I aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 19.04.2015: Tagung der BAG Verfahrensbeistandschaft in Frauenchiemsee. Dozentin in der Fortbildung "Psychisch kranke Eltern" - Dr. Anita Plattner - http://sachverstaendigenring.de am 11.03.2016. 2016: Tätigkeit als Dozentin beim Weinsberger Forum - http://www.weinsberger-forum.de/taetigkeitsfelder/umgangspfleger/seminarangebote/seminar/details/zertifikatskurs-umgangspfleger-und-umgangsbegleitung-173570/showSeminar.html. Namensgleichheit mit: Namensgleichheit mit: Dr. Johannes Streif - Diplom-Psychologe - "Sachverständigenring", Belfordstr. 7, 81667 München. War eingebunden bei der sogenannten GWG in München. Tätigkeit als Dozent beim Weinsberger Forum - http://www.weinsberger-forum.de/taetigkeitsfelder/umgangspfleger/seminarangebote/seminar/details/zertifikatskurs-umgangspfleger-und-umgangsbegleitung-173570/showSeminar.html.  

 

 

Horst Liebhaber (geb. 05.10.1944) - Richter am Amtsgericht Auerbach / Direktor am Amtsgericht Auerbach (ab 01.11.1992, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.05.1980 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt - siehe auch hier

Dr. Peter Maly-Motta (Jg. 1943) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck / Familiengericht (ab 02.09.1977, ..., 2005)

Hellmut Onder (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck / Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.10.1998, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1990 ab 27.11.1981 als Richter am Amtsgericht München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1992 und 1994 ab 27.11.1981 als Richter am Amtsgericht München - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 23.03.1995 als Direktor am Amtsgericht Sonneberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 23.03.1995 als Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Franz Schlüter (Jg. 1943) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.07.1972, ..., 2002)

Elisabeth Schütte (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Oberlandesgericht München / 12. Zivilsenat - Familiensenat (ab 01.03.2009, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.1993 als Richterin am Amtsgericht Dachau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.1993 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt.

No Name - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" vom 19.11.2010 - Geschäftszeichen 592.2.1

Raphael Singer (Jg. 1944) - Präsident am Landgericht München II (ab 01.08.2001, ..., 01.02.2009) - ab 1980 Mitarbeiter im Landesjustizprüfungsamt des Bayerischen Staatsministerium der Justiz. Danach Staatsanwalt in Regensburg, dann stellvertretender Pressereferent im Bayerischen Staatsministerium der Justiz. Landtagsbeauftragter und persönlicher Referent von Staatsminister a.D. Dr. Lang und Staatsministerin a.D. Dr. Berghofer-Weichner. Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck und am Landgericht München II, Richter am Oberlandesgericht München.

Ralf Tietz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Kaufbeuren / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Kaufbeuren (ab 01.11.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.03.1991 als Richter am Amtsgericht Kaufbeuren aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2012 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.11.2015 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Kaufbeuren aufgeführt. Amtsgericht Fürstenfeldbruck - GVP 01.01.2014: ab 01.10.2012 weiterer aufsichtführender Richter / Familiensachen - Abteilung 2. 2016: Amtsgericht Kaufbeuren / Familiensachen - Abteilung 3.

Horst-Dieter Todtenhöfer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 16.10.2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.1974 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 16.10.2002 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.12.1977 als Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt.

Wolfgang Ullrich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.12.1977, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2010 nicht mehr aufgeführt. Namensgleichheit mit: Wolfgang Ullrich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk München (ab 01.04.2008, ..., 2010)

 

 

 

Rechtspfleger:

Tobias Gräble - Rechtspfleger am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2013, ..., 2015) - 2013, ..., 2015: Ansprechpartner für den unvollständigen Internetauftritt des Amtsgerichts Fürstenfeldbruck

Frau Thiele - Rechtspflegerin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , ..., 2011)

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.09.2009, ..., )

 

Christine Theiler

Diplom-Sozialpädagogin

Gelistet vom Verein Anwalt des Kindes - München e.V. - www.anwaltdeskindes-muenchen.de

Bestellung am Amtsgericht Dachau, Amtsgericht Fürstenfeldbruck

Bestellung am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (2010)

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Fürstenfeldbruck für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Fürstenfeldbruck

überregionale Beratung

http://familienberatung-fuerstenfeldbruck.de

 

 

Familienberatung Germering

überregionale Beratung 

http://familienberatung-germering.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Erzdiözese München und Freising Fürstenfeldbruck

Kapuzinerstr. 13 

82256 Fürstenfeldbruck

Telefon: 08141 / 33753

E-Mail: info@eheberatung-muenchen.de

Internet: http://www.eheberatung-muenchen.de

Träger:

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Partnerberatung, Krisenintervention, Gruppenarbeit

 

 

Ökumenische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Fürstenfelder Str. 14 

82256 Fürstenfeldbruck 

Telefon: 08141 / 505960

E-Mail: eb-ffb@caritasmuenchen.de

Internet: http://www.caritas-fuerstenfeldbruck.de

Träger: Caritasverband/ Diakonisches Werk

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Gruppenarbeit, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Landratsamt Fürstenfeldbruck Amt für Jugend und Familie

Münchner Str. 32 

82256 Fürstenfeldbruck 

Telefon: 08141 / 519-286,-793

E-Mail: poststelle@lra-ffb.de

Internet: http://www.lra-ffb.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Jugendberatung, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Stephanie Absmeier 

Sozialpädagogische Praxis - Stephanie Absmeier

Schloßbergstr. 11 a

82290 Landsberied

http://www.stephanieabsmeier.de

Bestellung am Amtsgericht Dachau, Amtsgericht Fürstenfeldbruck, Amtsgericht München, Amtsgericht Starnberg

"Angeschlossen an Anwalt des Kindes e. V. München" - www.anwaltdeskindes-muenchen.de

 

 

Jürgen Berauer

Diplom-Sozialpädagoge

Fürstenfeldbruck

Mitglied von Anwalt des Kindes e.V. (München) - www.anwaltdeskindes-muenchen.de/html/verfahrenspfleger_innen.html

Als Verfahrenspfleger und Umgangspfleger tätig.

Beauftragung am Amtsgericht Fürstenfeldbruck, Amtsgericht München

(2007, 2008)

 

 

Jens Bosler 

Diplom-Sozialpädagoge

86919 Utting am Ammersee

Wird oder wurde geführt im Personalpool von Anwalt des Kindes e.V. (München) - http://www.anwaltdeskindes-muenchen.de - siehe auch unter - www.vaeternotruf.de/anwalt-des-kindes-muenchen.htm

Bestellung als Verfahrensbeistand am Amtsgericht Dachau, Amtsgericht Fürstenfeldbruck, Amtsgericht Landsberg, Amtsgericht München, Amtsgericht Weilheim

Bestellung am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab , .., 2009, ..., 2012). Bestellung am Amtsgericht Fürstenfeldbruck durch Richter Gäbhard (2012)

 

 

Rechtsanwälte:

 

Dr. Volker von Creytz

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Familienrecht / Mediator

Dietramszeller Platz 7

81371 München

Telefon: 089 / 1488 3780

Internet: http://www.ra-creytz.de

 

 

Klaus Woryna

Fachanwalt für Familienrecht und Fachanwalt für Strafrecht 

Gleichmannstraße 9

81241 München

Telefon: 089 / 82969835

www.ra-woryna.de

Empfehlung liegt dem Väternotruf vor.

 

 

Gutachter:

 

Dr. med. Manuela Haag

 

 

Christiane Hertkorn

Diplom-Psychologin

Dekan-Karl-Platz 1-3

82481 Mittenwald

Zweigstelle München

Zentnerstr. 17

80798 München

ehemals verbandelt mit der GWG München, Rabelstraße 45, 81669 München

Internet: http://www.christiane-hertkorn.de

1993 Diplom im Fachbereich Psychologie an der Universität Trier

Basisausbildung in Gesprächspsychotherapie und Ausbildungseinheiten in Verhaltenstherapie 

1999 Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin

Mitglied in der Psychotherapeutenkammer (PTK).

Anstellungen in einer Psychiatrischen Klinik und an einer Suchtberatungsstelle.

Seit dem Jahr 2000 als Sachverständige für das Fachgebiet Forensische Psychologie tätig, Fragestellungen zur Erziehungsfähigkeit (§ 1666) - mit dem Schwerpunkt von Sucht belasteter Familien und zum Sorge- und Umgangsrecht. 

2006 öffentliche Bestellung und Beeidigung.

Praxisgemeinschaft Familienpsychologie:

Christiane Hertkorn - Diplom-Psychologin

Stefan Holzer - Diplom-Psychologe

Dr. Peter A. Menzel - Diplom-Psychologe

Carola Partale - Diplom-Psychologin

Internet: http://praxis-hertkorn.de

Beauftragung am Amtsgericht FürstenfeldbruckAmtsgericht Garmisch-Partenkirchen, Amtsgericht München, Amtsgericht Starnberg

Die Diplom-Psychologin Christiane Hertkorn wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

Beauftragung am Amtsgericht Fürstenfeldbruck 2005, 2007 durch Richter Aschenbrenner. 2013 durch Richter Schütte.

 

 

Ute E. Jaeger

Diplom-Psychologin

Postfach 410502, 50865 Köln

oder auch: Bachemer Str. 54-56, 50931 Köln

oder auch: München

Beauftragung am Amtsgericht Fürstenfeldbruck, Amtsgericht Köln

Beauftragung am Amtsgericht Fürstenfeldbruck 2005 durch Richter Maly-Motta.

 

 

Claudia Partale

Diplom-Psychologin

Zentnerstr. 17

80798 München

Internet: http://praxisgemeinschaft-familienpsychologie.de

Ehemals verbandelt gewesen mit der sogenannten Gesellschaft für wissenschaftliche Gerichts- und Rechtspsychologie - GWG - www.gwg-institut.com/in-muenchen.htm - mehr zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"

Beauftragung am Amtsgericht Fürstenfeldbruck, Amtsgericht München, Oberlandesgericht München

 

 

Dr. Johannes Streif

Diplom-Psychologe

"Sachverständigenring"

Belfordstr. 7

81667 München

vorher auch:

Severinstrasse 7

81541 München

 Dr. phil. in Mediävistik

Diplom in Psychologie

Zulassung als Heilpraktiker*

Ausbildung in Systemischer Familientherapie am Institut für Psychologie; Bereich Persönlichkeitspsychologie, Psychologische Diagnostik und Familienpsychologie der Ludwig-Maximilians-Universität München (Lehrstuhl Prof. Dr. Klaus A. Schneewind / Dr. Martin Schmidt)

Diplomarbeit in Klinischer Entwicklungspsychologie zum Thema "Meta-Emotion - Emotionale Kommunikation in Familien mit hyperaktiven Kindern" (1999)

Mehrjährige Arbeit für Außenstellen des Jugendamtes München sowie die Heckscher Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, München

www.therapaed.com

eingebunden bei der sogenannten GWG in München

www.gwg-institut.com/sachverst/sachverst-zentrale.htm 

Beauftragung am Amtsgericht Fürstenfeldbruck, Amtsgericht München

Beauftragung am Amtsgericht Fürstenfeldbruck durch Richter Schütte.

Namensgleichheit mit: Isabell Streif (geb. ....) - Richterin am Amtsgericht ... (ab , ..., 2015) - 2015: als Richterin am Amtsgericht abgeordnet an das Landgericht München I? Dozentin in der Fortbildung "Psychisch kranke Eltern" - Dr. Anita Plattner - http://sachverstaendigenring.de am 11.03.2016. Im Handbuch der Justiz 1998, 2010, 2012 und 2014 unter dem Namen Isabell Streif nicht aufgeführt. Landgericht München I - GVP 01.01.2009, ..., 01.04.2015: nicht aufgeführt. Vielleicht als Agent 007 in geheimer Mission für die Königin unterwegs? Namensgleichheit mit: Isabell Kappl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.01.2009, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2006 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.2009 als Richterin am Amtsgericht Fürstenfeldbruck - abgeordnet - aufgeführt. 19.04.2015: Tagung der BAG Verfahrensbeistandschaft in Frauenchiemsee.

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Fürstenfeldbruck

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

 Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Fürstenfeldbruck

 

 

Süddeutsches Institut für Logotherapie und Existenzanalyse gAG

Geschwister-Scholl-Platz 8

D - 82256 Fürstenfeldbruck

Telefon +49 - (0)8141 - 18041 / Fax 08141 - 15195

eMail: si@logotherapie.de

http://logotherapie.de/

 

Dr. phil. Otto Zsok

* Jahrgang 1957, Institutsdirektor, Lehrtherapeut, Logotherapeut und Existenzanalytiker, Supervisor (DGLE), Hochschuldozent,

Dozent für Logotherapie und Existenzanalyse I und II,

European Certificate of Psychotherapie (ECP)

* Studien: Theologie, Soziale Arbeit, Logotherapie (bei Dr. Elisabeth Lukas und Dr. Wolfram Kurz, 1986 – 1990) und Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München. Promotion in Philosophie im Jahre 1998 mit dem Thema Musik und Transzendenz (EOS-Verlag 1998).

* Zahlreiche Publikationen, Fachartikel und Autor von 20 Büchern, Übersetzer in die ungarische Sprache

* Seit 1990 Dozent am Sozialen Seminar des Münchner Bildungswerks

* Seit 1992 Dozent am Süddeutschen Institut für Logotherapie

* Seit 1997 kontinuierlich Seminarleiter für Lehrerfortbildungen in Südtirol (ASM)

* Mediation nach sinnorientierten Leitlinien

* 2001 ausgezeichnet mit dem Viktor Frankl Preis der Stadt Wien

* Vorstand des Süddeutschen Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse gemeinnützige AG und

* Vorsitzender im Stiftungsrat von Logos und Ethos Stiftung für Logotherapie und Existenzanalyse www.logos-und-ethos.de

 

 

Verband Anwalt des Kindes - Landesverband Bayern

Rafiq Iqbal 

Neue Obernbreiter Str. 5

97340 Marktbreit

Telefon: 09332 / 591798

Fax: 09332 / 591786 

Email: bayern@v-a-k.de

Homepage: http://v-a-k.de/index.php?id=49

 

 

 

 


 

 

Stimme aus Fürstenfeldbruck:

"Seit der Auftaktveranstaltung in Fürstenfeldbruck, bei der der Werdenfelser Weg auch den Verantwortlichen in den Altenheimen vorgestellt wurde, und seit die speziell geschulten Verfahrenspfleger in die Heime gehen, sehen die Heime fixierende Maßnahmen deutlich kritischer und suchen von sich aus oft Alternativen bzw. haben sie eher Verständnis, wenn solche Maßnahmen nicht bewilligt werden, teils blocken sie entsprechende Ansinnen von überängstlichen Angehörigen ab. Das führt hier zu einer spürbaren Arbeitserleichterung bei Gericht. Eine solche wird auch dadurch bewirkt, dass die Verfahrenspfleger den jeweiligen Fall so umfangreich geprüft haben, dass der Zeitaufwand für den richterlichen Anhörtermin geringer ist.

..... Ich denke, dass es mehr als 50 %, Tendenz steigend, sind, wobei man unterscheiden kann zwischen denen, die zur Verlängerung anstehen ( da sind es weniger ) und den Neuanträgen.

....... (ich) bin aber überzeugt, dass der Trend weg von solchen Maßnahmen nicht mehr aufzuhalten ist und dass wir in etwa 5 Jahren kaum mehr Anträge haben werden."

RiAG Heilmann, 8.7.2011

http://www.justiz.bayern.de/gericht/ag/gap/daten/02939/

 

 


 

 

Schmäh-Mails an Jugendamtsleiter

Fürstenfeldbruck - Weil er sein Kind in eine Pflegefamilie gab, soll ein Münchner Schmäh-Mails an den Jugendamtsleiter geschickt haben. Ob er oder sein Bruder der Absender war, muss noch geklärt werden.

Der Jugendamtsleiter hatte die beleidigenden Worte "seine menschliche und soziale Kompetenz ist unter aller Sau“ im September 2008 erhalten. Sie wurde von der E-Mail-Adresse des Bruders des Angeklagten aus geschickt. Kurz zuvor hatte er eines der beiden Kinder des Münchners in einer Pflegefamilie untergebracht.

Die Äußerungen seines Mandanten seien sachbezogen und damit nicht beleidigend, erklärte der Verteidiger. Dass die Tochter des Münchners aus der Familie gerissen wurde, sei ein schwerwiegender Eingriff in das Menschenrecht. Dies dürfe sein Mandant kritisieren. Der Prozess wurde unterbrochen, der Bruder soll noch gehört werden.

08.10.2009

http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/schmaeh-mails-jugendamtsleiter-488670.html

 

 


 

 

Alleinerziehende Mutter von 4 Kindern

Ich heiße xxxxx, stamme aus Ungarn und lebe seit 20 Jahren in Deutschland. Ich bin alleinerziehende Mutter von 4 Kindern (16J, 14J, 13J, 4Jahre alt). Mein Sohn ... war 11 Jahr alt, wo die Schule das Jugendamt informierte, weil er angeblich hyperaktiv ist. Das Jugendamt wollte sofort, daß er in ein Kinderheim kommt, wo Hauseigene Schule ist. Ich wollte das nicht, das Jugendamt hat mir das Sorgerecht per Gericht entzogen. 

...

Am 7.1.2009,um 10Uhr ist die Gerichtsverhandlung in Fürstenfeldbruck. Aktenzeichen: xxxxxxxxxx.

...

 

mit freundlichen grüßen, und in Dankbarkeit dafür, daß Sie mir helfen.

 

 

Posteingang 03.01.2009

 

 


 

 

Amtsgericht

„Türkei ist nichts für Kinder"

Wer derzeit in der Türkei seine Ferien verbringt, handelt nicht im Sinne des „Kindeswohls“ – so zumindest sieht es ein Richter des Amtsgerichts Fürstenfeldbruck bei München.

Von FOCUS-Online-Redakteur Michael Becker

Das Gericht untersagte einem Vater, wegen der Verhältnisse im „Nahen Osten allgemein und der Türkei im Besonderen“, den Sohn mit in den Türkei-Urlaub zu nehmen. Laut FOCUS hatte die Kindsmutter und Ex-Frau des Vaters wegen der jüngsten kurdischen Terroranschläge Sicherheitsbedenken gegen den geplanten Ferientrip geltend gemacht.

In dem Gerichtsbeschluss (Az. 001 F 00956/05) heißt es, auch wenn keine „konkrete Gefahr“ bestünde, sei doch die „Sorge der Mutter um das leibliche Wohl des Kindes nachvollziehbar“. Das „Sicherheitsbedürfnis“ des Kindes würde die Einwände des Vaters deutlich überwiegen. Konsequenz: Das Kind musste in Deutschland bleiben.

02.09.2006

http://www.focus.de/reisen/diverses/amtsgericht_aid_114743.html

 

 

 

Amtsgericht Fürstenfeldbruck: Urlaub in der Türkei für Sohn zu gefährlich

Ein Mann wollte zusammen mit seinem Sohn in der Türkei Urlaub machen. Die ehemalige Ehefrau und Mutter des Jungen war jedoch dagegen. Sie begründete ihre Ablehnung mit den neuesten Terrorattacken in der Türkei.

Das Amtsgericht in Fürstenfeldbruck hat der Mutter jetzt Recht gegeben. Bereits am Mittwoch urteilte das Gericht, dass der Vater mit seinem Sohn nicht in die Türkei reisen darf.

Begründet wurde dies mit der Lage im "Nahen Osten allgemein und der Türkei im Besonderen". Weiter heißt es, dass die "Sorge der Mutter um das leibliche Wohl des Kindes nachvollziehbar" sei.

02.09.2006 

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=636293

 

 

 


 

 

Anhaltende Umgangsvereitelung mit parallel auftretenden Parental Alienation Syndrome (PAS) führt zu Entzug des Aufenthaltsbestimmungsrechtes für die umgangsvereitelnde Mutter.

Beschluß des Amtsgerichts Fürstenfeldbruck vom 14.3.2001 - 1 F 138/01

 

veröffentlicht in: FamRZ 2/2002, S.118-120

mitgeteilt von Rechtsanwältin Dr. M. Dollinger, München

 

Ein begrüßenswerter Beschluss des Amtsgerichtes. Bezeichnenderweise klappte nach dem Beschluss der Kontakt zwischen Kind und Vater plötzlich.

 

 

 


zurück