Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Landkreis München

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Landkreis München

 

Landratsamt München

Mariahilfplatz 17

81541 München

 

Postanschrift: 

Postfach 95 02 60

81518 München

 

Telefon: 089 / 6221-0

Fax: 089 / 6221-2278

 

E-Mail: poststelle@lra-m.bayern.de

Internet: www.landkreis-muenchen.de

 

 

Internetauftritt des Landkreis München (04/2013)

Visuelle Gestaltung: gut

Nutzerfreundlichkeit: gut

Informationsgehalt: akzeptabel

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: vorhanden

 

 

Der Landkreis München ist mit über 310.000 Einwohnern der nach Einwohnern größte Landkreis in Bayern. Er liegt in der Mitte des Regierungsbezirks Oberbayern und umschließt im Norden, Osten und Süden die kreisfreie Stadt München. Die größte Kommune des Kreises ist die Stadt Unterschleißheim. Die Nachbarlandkreise sind im Norden die Landkreise Dachau, Freising und Erding, im Osten der Landkreis Ebersberg, im Süden die Landkreise Rosenheim, Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen und im Westen der Landkreis Starnberg sowie kurz der Landkreis Fürstenfeldbruck.

 

Bundesland Bayern

Städte und Gemeinden: 

Einwohner am 30. September 2006)

Städte

1. Garching bei München (15.328)

2. Unterschleißheim (26.175)

 

Gemeinden

1. Aschheim (6.826)

2. Aying (4.323)

3. Baierbrunn (2.786)

4. Brunnthal (4.653)

5. Feldkirchen (5.882)

6. Gräfelfing (12.907)

7. Grasbrunn (5.996)

8. Grünwald (10.947)

9. Haar (18.175)

10. Hohenbrunn (8.722)

11. Höhenkirchen-Siegertsbrunn (9.252)

12. Ismaning (14.836)

13. Kirchheim b.München (12.112)

14. Neubiberg (13.215)

15. Neuried (7.797)

16. Oberhaching (12.350)

17. Oberschleißheim (11.445)

18. Ottobrunn (19.750)

19. Planegg (10.638)

20. Pullach i.Isartal (8.684)

21. Putzbrunn (5.870)

22. Sauerlach (6.348)

23. Schäftlarn (5.487)

24. Straßlach-Dingharting (2.868)

25. Taufkirchen (17.587)

26. Unterföhring (7.784)

27. Unterhaching (21.807)

 

 

 

Jugendamt Landkreis München

Kreisjugendamt

Mariahilfplatz 17

81541 München

 

 

 

Zuständiges Amtsgericht:

Amtsgericht München

 

 

 

Väternotruf München

August Mustermann

Musterstraße 1

80333 München

Telefon: 089 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Johann Brenner - Jugendamt Landkreis München / Pflegschaften - Vormundschaften (ab , ..., 2009)

Frau Düval -  Jugendamt Landkreis München (ab , ..., 2009)

Rudolf Garbysch - Diplom-Sozialpädagoge / Jugendamt Landkreis München (ab , ..., 2006)

Frau Oddoy - Jugendamt Landkreis München (ab , ..., 2008)

Frau Rief - Jugendamt Landkreis München (ab , ..., 2008)

Frau Weber - Jugendamt Landkreis München (ab , ..., 2009)

Frau Weiß - Jugendamt Landkreis München (ab , ..., 2013)

 

 

Sozialpädagogische Familienhilfe:

Frau Schwanck -  Jugendamt Landkreis München / Sozialpädagogische Familienhilfe (ab , ..., 2010)

Herr Thoma -  Jugendamt Landkreis München / Sozialpädagogische Familienhilfe (ab , ..., 2010)

 

 

Allgemeine Jugend- und Familienhilfe:

Herr Wiesenfeld - Jugendamt Landkreis München / Allgemeine Jugend- und Familienhilfe - Aschheim A - J (ab , ..., 2010)

Frau Miller - Jugendamt Landkreis München / Allgemeine Jugend- und Familienhilfe - Aschheim K - Z (ab , ..., 2010)

...

Frau Mackensen von Astfeld - Jugendamt Landkreis München / Allgemeine Jugend- und Familienhilfe (ab , ..., 2010)

* Aying

* Baierbrunn

* Brunnthal A - L

* Brunnthal M - Z

* Feldkirchen

* Garching A - L

* Garching M - P

* Garching Q - Z

* Gräfelfing

* Grasbrunn

* Grünwald A - R

* Grünwald S - Z

* Haar A - N

* Haar O - Z

* Hohenbrunn

* Höhenkirchen-Siegertsbrunn

* Ismaning - A - E

* Ismaning - F - Z

* Kirchheim A - L

* Kirchheim M - Z

* Neubiberg

* Neuried

* Oberhaching A - K

* Oberhaching L - Z

* Oberschleißheim

* Ottobrunn A - L

* Ottobrunn M - Z

* Planegg

* Pullach

* Putzbrunn

* Sauerlach

* Schäftlarn-Hohenschäftlarn

* Straßlach-Dingharting

* Taufkirchen A - H

* Taufkirchen I - Q

* Taufkirchen R - U

* Taufkirchen V - Z

* Unterföhring A - Z

* Unterhaching A - D

* Unterhaching E - R

* Unterhaching S - Z

* Unterschleißheim A - J

* Unterschleißheim K - N

* Unterschleißheim O - Z

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung München

überregionale Beratung

http://familienberatung-muenchen.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Römerhofweg 12 

85748 Garching

Telefon: 089 / 329463-0

E-Mail: eb.garching@awo-obb.de

Internet:

Träger: Arbeiterwohlfahrt

 

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Carl-von-Linde-Str. 40 

85716 Unterschleißheim 

Telefon: 089 / 3106645

E-Mail: eb.ush@awo-obb.de

Internet:

Träger: Arbeiterwohlfahrt

 

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Erzdiözese München und Freising Unterschleißheim

Im Klosterfeld 14b 

85716 Unterschleißheim 

Telefon: 089 / 544311-0

E-Mail: info@eheberatung-muenchen.de

Internet: http://www.eheberatung-muenchen.de

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die vom Landkreis bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für den Landkreis München

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis München

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis München

 

 

Väterbüro und Väterinitiative für engagierte Elternschaft e.V.

Ligsalzstr. 24

80339 München

Tel 089 / 500095 95

Fax 089 / 500095 97

Mail buero@vaeterinitiative-muenchen.de

oder info@vaeterinitiative-muenchen.de

 

Bürozeit bis auf Weiteres nur: Mi und Do jeweils 20.00-22.00

Internet: www.vaeterinitiative-muenchen.de

 

 

 

Clemens-Maria-Kinderheim

Theodor-Heuss-Str. 18

85640 Putzbrunn

Telefon: (0 89) 60 09 06-0

Internet: http://www.clemens-maria-kinderheim.de

Träger: Das Clemens-Maria-Kinderheim ist eine Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V.

 

 


 

 

München Nord

18.02.2008 14:41 Uhr | aktualisiert: 18.02.2008 17:02 Uhr

Frühwarnsystem für gewaltbedrohte Kinder

Garching – Der Landkreis München will ein Frühwarnsystem für gewaltbedrohte Kinder einrichten. Die SPD hat beantragt, zunächst 100 000 Euro bereitzustellen.

Ferner soll geprüft werden, ob eine Kooperation mit einem Projekt in München realisierbar ist. Welchen Weg der Landkreis konkret einschlagen wird, soll im April entschieden werden. SPD-Fraktionssprecher Dietrich Heyne sprach sich nachdrücklich für ein Zusammengehen von Stadt und Landkreis München aus. ,,Was da zuletzt in Deutschland geschehen ist, da kann man gar nicht genug tun." Heyne empfahl dem Landratsamt, sich baldmöglichst mit Inhalten des Münchner Projekts zu befassen.

Überzeugt von dem vom Münchner Sozialhilfereferat unterhaltenen Projekt zeigte sich Johanna Hagn (SPD). Ihr gefällt, dass Krankenschwestern einbezogen werden. ,,Die sind viel näher an der Praxis." Allein bis zum Sommer 2007 sei es im Landkreis zu 24 so genannten ,,Inobhutnahmen" durch das Jugendamt gekommen. In derartigen Fällen ist die Situation für Kinder im häuslichen Umfeld aus Sicht des Jugendamtes nicht mehr vertretbar. ,,24 Fälle", mahnte Hagn: ,,Wie hoch mag da die Dunkelziffer sein?"

Kreisjugendamtsleiter Uwe Hacker bestätigt Hagns Informationen. Bis Anfang Dezember soll es zu sogar 47 Fällen gekommen sein, in denen das Jugendamt eingreifen musste. ,,Oft geht es um Vernachlässigung oder Verwahrlosung."

http://www.merkur-online.de/regionen/mnord/Jugendamt-Dietrich-Heyne-Johanna-Hagn-Sozialhilfereferat;art8861,891304

 

 

 


zurück