Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Schmalkalden-Meiningen

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Landkreis Schmalkalden-Meiningen

 

Landratsamt

Schmalkalden-Meiningen

Obertshäuser Platz 1

98617 Meiningen

 

Telefon: 03693 / 485-0

Fax: 03693 / 485-120

 

E-Mail:

Internet: http://www.lk-sm.de

 

 

Internetauftritt des Landkreis Schmalkalden-Meiningen (11/2020)

Visuelle Gestaltung: akzeptabel

Nutzerfreundlichkeit: akzeptabel

Informationsgehalt: akzeptabel

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: akzeptabel

 

 

Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen ist ein Landkreis im Südwesten von Thüringen. Nachbarkreise sind im Nordosten der Landkreis Gotha, im Osten der Ilm-Kreis und die kreisfreie Stadt Suhl, im Südosten der Landkreis Hildburghausen, im Süden der bayerische Landkreis Rhön-Grabfeld, im Westen der hessische Landkreis Fulda und im Nordwesten der Wartburgkreis.

Der Landkreis umfasst eine Fläche von 1.210,14 km². Die Kreisstadt ist Meiningen.

 

Bundesland Thüringen

Städte und Gemeinden:

(Einwohner am 31. Dezember 2007)

Städte

¹ erfüllende Gemeinde für 6 weitere Gemeinden

² Mitgliedsgemeinde einer Verwaltungsgemeinschaft

1. Brotterode (2900)

2. Meiningen ¹ (21.058)

3. Oberhof (1594)

4. Schmalkalden (17.611)

5. Steinbach-Hallenberg (5530)

6. Wasungen ² (3696)

7. Zella-Mehlis (11.951)

 

Gemeinden

³ erfüllende Gemeinde ist die Stadt Meiningen

1. Benshausen (2554)

2. Breitungen/Werra, (5152), erfüllende Gemeinde auch für

1. Fambach (1925)

2. Heßles (378)

3. Rosa (773)

4. Roßdorf (705)

3. Floh-Seligenthal (6638)

4. Grabfeld (5502)

5. Henneberg ³ (665)

6. Herpf ³ (929)

7. Rhönblick (2951)

8. Rippershausen ³ (945)

9. Schwallungen (2644)

10. Stepfershausen ³ (655)

11. Sülzfeld ³ (891)

12. Trusetal (3996)

13. Untermaßfeld ³ (1329)

14. Wernshausen (3042)

Verwaltungsgemeinschaften

* Verwaltungssitz

1. Verwaltungsgemeinschaft Dolmar (5460)

1. Christes (668)

2. Dillstädt (853)

3. Kühndorf (1097)

4. Rohr (1008)

5. Schwarza * (1355)

6. Utendorf (479)

 

2. Verwaltungsgemeinschaft Haselgrund (6201)

1. Altersbach (552)

2. Bermbach (578)

3. Oberschönau (932)

4. Rotterode (828)

5. Springstille (604)

6. Unterschönau (581)

7. Viernau * (2126)

 

3. Verwaltungsgemeinschaft Hohe Rhön (5494)

1. Aschenhausen (176)

2. Birx (185)

3. Erbenhausen (608)

4. Frankenheim/Rhön (1230)

5. Kaltensundheim * (844)

6. Kaltenwestheim (1024)

7. Melpers (102)

8. Oberkatz (276)

9. Oberweid (558)

10. Unterweid (491)

 

4. Verwaltungsgemeinschaft Salzbrücke (5152)

1. Bauerbach (272)

2. Belrieth (370)

3. Einhausen (476)

4. Ellingshausen (265)

5. Leutersdorf (289)

6. Neubrunn (601)

7. Obermaßfeld-Grimmenthal * (1272)

8. Ritschenhausen (361)

9. Vachdorf (869)

10. Wölfershausen (377)

 

5. Verwaltungsgemeinschaft Wasungen-Amt Sand (9637)

1. Friedelshausen (335)

2. Hümpfershausen (443)

3. Mehmels (386)

4. Metzels (700)

5. Oepfershausen (508)

6. Unterkatz (434)

7. Wahns (476)

8. Wallbach (377)

9. Walldorf (2282)

10. Wasungen, Stadt * (3696)

 

 

Jugendamt Schmalkalden-Meiningen

Kreisjugendamt

Internet: http://www.lk-sm.de/wcms/DocsID/Fachbereich_Soziales?OpenDocument&SessionID=97370718&Layout=Default&CurrentNaviEntry1=091209-36903-DA-3682764935

 

Landratsamt Schmalkalden-Meiningen Fachdienst Soziale Dienste (ASD)

Obertshäuser Platz 1 

98617 Meiningen

Telefon: 03693 / 485-421

E-Mail: ja@lra-sm.thueringen.de

Internet: http://www.lk-sm.de

 

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Schmalkalden-Meiningen

Mitglieder siehe unten

Internet: https://www.lra-sm.de/?page_id=2496

 

 

 

Zuständiges Amtsgericht:

Amtsgericht Meiningen

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Jürgen Pfeiffer - Fachdienstleiter / Soziale Dienste - ASD / Jugendamt Landkreis Schmalkalden-Meiningen (ab , ..., 2011)

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Frau S. Breitbarth - Allgemeiner Sozialer Dienst / Jugendamt Landkreis Schmalkalden-Meiningen (ab , ..., 2019)

Frau Grau - Jugendamt Landkreis Schmalkalden-Meiningen (ab , ..., 2005)

Frau Hahn - Jugendamt Landkreis Schmalkalden-Meiningen (ab , ..., 2014)

Frau Matthes - /ugendamt Landkreis Schmalkalden-Meiningen (ab , ..., 2014)

 

 

Soziale Dienste - ASD (Stand 2011):

Frau Kwiatkowski

Zuständigkeit: Schmalkalden, Walldorf, Metzels, Wallbach

Herr Rienecker

Zuständigkeit: Meiningen, Gemeinde Grabfeld

Frau Hartmann

Zuständigkeit: Schmalkalden, Floh-Seligenthal

Frau Brösel

Zuständigkeit: Erfüllende Gemeinde Breitungen (außer Roßdorf, Fambach), Schwallungen, Wernshausen, Schmalkalden

Frau Markert

Zuständigkeit: Meiningen, VG Hohe Rhön (außer Aschenbach, Oberkatz)

Frau Seele

Zuständigkeit: Zella-Mehlis, VG Haselgrund (außer Altersbach, Springstille), Benshausen, Oberhof

Frau Hemmann

Zuständigkeit: Zella-Mehlis, Steinbach-Hallenberg, Viernau

Frau Rohde

Zuständigkeit: Schmalkalden, Brotterode, Trusetal, OT Wahles, Heßles, Christes, Schwarza

Frau Matthes

Zuständigkeit: Meiningen, Erfüllende Gemeinde Meiningen, VG Salzbrücke

Frau Robus

Zuständigkeit: Wasungen, Friedelshausen, Hümpfershausen, Mehmels, Oepfershausen, Unterkatz, Wahns, Aschenhausen, Oberkatz, Utendorf, Kühndorf, Meiningen, Roßdorf

Frau Müller

Zuständigkeit: Schmalkalden, Meiningen, Rippershausen, Stepfershausen, Herpf

Herr Schanz

Zuständigkeit: Meiningen

Zuständig für alle Pflegeeltern im Landkreis

Frau Hofmann, P.

 

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Schmalkalden-Meiningen

Mitgliederliste mit Stand vom 14.11.2020

Vorsitzender: Ulrich Töpfer
Stellvertreterin:f Tamara Wedel
Mitglied stellv. Mitglied
Thomas Fickel Dr. Kai Lehmann CDU
Bernd Gellert Christiane Barth CDU
Fabian Giesder Rolf Baumann SPD
Volker Rosenhahn Jens Hammen AfD
Ute Pfeiffer Andreas Döll DIE LINKE
Ulrich Töpfer Ralph Kellner GRÜNE/PIRATEN
Michael Feistkorn Dirk Wessely
Dr. Alexandra Groh Thomas Hocke
Tamara Wedel Daniel Weißbach
Sigold Müller Wiltrud Hardt

beratend:
Mitglied Zugehörigkeit
Sigrun Kowalski Amtsgericht Meiningen

Sigrun Kowalski (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richterin am Amtsgericht Meiningen / Direktorin am Amtsgericht Meiningen (ab 01.10.2001, ..., 2020) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 02.12.1991 als Richterin im OLG-Bezirk Jena aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.04.1998 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Meiningen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2001 als Direktorin am Amtsgericht Meiningen aufgeführt. 2011, ..., 2020: beratendes Mitglied Kinder- und Jugendhilfeausschuss des Landkreis Schmalkalden-Meiningen - http://www.lk-sm.de/wcms/DocsID/030618-58727-DA-6688029297?OpenDocument&SessionID=97370718&Layout=Default

Markus Pötzschig Bundesagentur für Arbeit
Christina Albrecht Staatliches Schulamt
Jürgen Eulenburg PI Schmalkalden-Meiningen
Frank Schnabel Evangelische Kirche
Christian Werner Gesamtelternvertretung der Kindertageseinrichtungen
Julien Bayindir Stadt- oder Kreisschülervertreter
Maximilian Jakobs Stadt- oder Kreisschülervertreter
Angela Bauer FB Soziales, Jugend, Gesundheit
Yvonne Krosse FD Jugend
Carolin Schwarz FD Jugend
Birgit Anders Jugendhilfeplanung
Dr. Jana Oechel Gesundheitsamt
Undine Herlan

Lukas Schmeiß
Gleichstellungsbeauftragte

Vertreter Jugendmitbestimmungsgremien

https://www.lra-sm.de/?page_id=2496

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Meiningen

überregionale Beratung

http://familienberatung-meiningen.de

 

 

Familienberatung Bad Neustadt an der Saale

überregionale Beratung

http://familienberatung-bad-neustadt.de

 

 

Familienberatung Fulda

überregionale Beratung

http://familienberatung-fulda.de

 

 

Familienberatung Hildburghausen

überregionale Beratung

http://familienberatung-hildburghausen.de

 

 

Familienberatung Suhl

überregionale Beratung

http://familienberatung-suhl.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft - Finanzierung durch die Steuerzahler/innen

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Alte Henneberger Str. 2 

98617 Meiningen

Telefon: 03693 / 5019-0

E-Mail: eb.mgn@sozialwerk-meiningen.de

Internet: http://www.sozialwerk-meiningen.de

Träger: Sozialwerk Meiningen gGmbH

Angebote: Beratung gemeinsam und getrennt erziehender Väter und Mütter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

Telos Institut Psychotherapeutische Ambulanz Meiningen

Am Mittleren Rasen 2 

98617 Meiningen

Telefon: 03693 / 880562

E-Mail:

Internet:

Träger: Telos gGmbH

Angebote: Beratung gemeinsam und getrennt erziehender Väter und Mütter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Partnerberatung, Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden, Telefonische Beratung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als staatssozialistische Leistung - Finanzierung durch die Steuerzahler/innen

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Landratsamt Schmalkalden-Meiningen Fachdienst Soziale Dienste (ASD)

Obertshäuser Platz 1 

98617 Meiningen

Telefon: 03693 / 485-421

E-Mail: ja@lra-sm.thueringen.de

Internet: http://www.lk-sm.de

Träger:

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Familienberatung, Beratung gemeinsam und getrennt erziehender Väter und Mütter, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Landkreis Schmalkalden-Meiningen

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Schmalkalden-Meiningen

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Schmalkalden-Meiningen

 

 

 


 

 


01. Januar 2021
Update: 06. Januar 2021

Vater und fünfjähriger Sohn tot im Wald gefunden

Unterharles Seit Tagen wurden Vater und Sohn vermisst. Nun machte ein Wanderer eine schreckliche Entdeckung in einem Waldstück in der Nähe von Meiningen in Südthüringen.

Ein Vater hat in Südthüringen nach bisherigen Ermittlungen seinen fünfjährigen Sohn umgebracht und sich dann selbst das Leben genommen.

Die leblosen Körper der seit mehreren Tagen Vermissten wurden am Donnerstag in einem Waldstück in der Nähe des Meiniger Ortsteils Unterharles (Kreis Schmalkalden-Meiningen) von einem Wanderer gefunden, wie die Polizei mitteilte. Die Staatsanwaltschaft Meiningen geht nach Angaben von Freitag nach derzeitiger Lage von einem «erweiterten Suizid» des 44 Jahre alten Mannes aus.

...

Der 44-Jährige aus Bauerbach (Gemeinde Grabfeld) und sein Sohn waren nach den Angaben der Polizei seit dem 19. Dezember vermisst. Vater und Sohn seien mittags mit einem Auto weggefahren.

https://www.stimme.de/deutschland-welt/politik/dw/vater-und-fuenfjaehriger-sohn-tot-im-wald-gefunden;art295,4434073

 

 

 


 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Schmalkalden-Meiningen

Mitgliederliste mit Stand von 2012

Vorsitzender: Töpfer, Ulrich GRÜNE

Stellvertreter: Hauser, Diemar

Mitglieder: stellv. Mitglieder:

Holland-Nell, Ralf Gellert, Bernd CDU

Prof. Dr. Goebel, Jens Taubert, Martina CDU

Fickel, Peter Nothnagel, Maik DIE LINKE

Scheerschmidt, Claudia Beuthe, Horst SPD

Scharfenberg, Christian Dr. Partschefeld, Rainer FW

Töpfer, Ulrich Simon, Eckhard GRÜNE

Hauser, Dietmar Haufe, Stefan

Wedel, Tamara Wessely, Dirk

Schmidt, Olf-Rüdiger Fischer, Heike

Lüttger, Rainer Schulz-König, Romy

Beratende Mitglieder:

Luther, Ralf Landrat

Büttner, Lothar FB Soziales, Jug., Ges.

Herlan, Undine FD Jugend

Knippel, Anja SG Jugend

Leffler, Jana Sozialplanung

Krosse, Yvonne Sozialplanung

Kürschner, Sigrid Gleichstellungsbeauftragte

Kowalski, Sigrun Amtsgericht 

Sigrun Kowalski (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richterin am Amtsgericht Meiningen / Direktorin am Amtsgericht Meiningen (ab 01.10.2001, ..., 2020) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 02.12.1991 als Richterin im OLG-Bezirk Jena aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.04.1998 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Meiningen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2001 als Direktorin am Amtsgericht Meiningen aufgeführt. 2011: beratendes Mitglied Kinder- und Jugendhilfeausschuss des Landkreis Schmalkalden-Meiningen - http://www.lk-sm.de/wcms/DocsID/030618-58727-DA-6688029297?OpenDocument&SessionID=97370718&Layout=Default

Eichhorn, Christina Staatliches Schulamt

Schneider, Irene Agentur für Arbeit

Dr. Oechel, Jana Gesundheitsamt

Schnabel, Frank Evangelische Kirche

Jörg, Julia Katholische Kirche

Friedrich, Andreas PI Meiningen

http://www.lk-sm.de/wcms/DocsID/030618-58727-DA-6688029297?OpenDocument&SessionID=97370718&Layout=Default

 

 

 


 

 

 

Gutachter eingesetzt

Die drei Kinder einer Familie aus dem südthüringischen Heßles verbleiben vorerst in Obhut des Jugendamtes. Vor der endgültigen Entscheidung soll ein Gutachter gehört werden.

MEININGEN. Der Fall hatte Anfang Juli Wellen geschlagen. Tierquälerei war Frank M. vorgeworfen worden, nachdem ein Tierarzt 14 tote Ziegen in seinem Stall in Heßles bei Schmalkalden gefunden hatte. Als dann noch seine Lebensgefährtin ins Gefängnis musste, weil eine ausstehende Rechnung nicht bezahlt werden konnte, hatte das Jugendamt die Kinder in Obhut genommen. Die beiden Söhne sind zwei und sechs, die Jüngste ist ein Jahr alt. Grund für den Heimaufenthalt, Frank M. hat kein Sorgerecht für die Kinder, erklärte das zuständige Sozialamt des Kreises Meiningen.

Gestern nun war Gerichtstermin in Meiningen. Dürfen die Kinder wieder zurück zur ihren Eltern, nachdem die Frau wieder auf freiem Fuß ist? Doch die Entscheidung darüber wurde vertagt. Das Mädchen und die beiden Jungen bleiben vorerst in Obhut. In den nächsten Wochen soll ein Gutachter die Eltern, deren Lebenssituation und das Umfeld der Kinder für das Gericht beurteilen.

Die Eltern hoffen darauf, dass die Kinder spätestens im September wieder zu Hause sind.

Der Heimaufenthalt ist nicht der erste in diesem Jahr. Denn bereits im April hatten sich besorgte Nachbarn beim Jugendamt gemeldet, weil die Familie im Stall wohnen solle und dort auch die Kinder lebten. Im Juni waren sie dann wieder bei den Eltern. Und bis zur Festnahme der Mutter gab es bei den regelmäßigen Besuchen des Jugendamtes auch keine Beanstandungen. Die Kinder hatten damals gemeinsam mit Vater und Mutter bei den Großeltern in Kleinschmalkalden gelebt.

Richtig aufgefallen war die Familie nach dem Fund der toten Tiere. Inzwischen musste Frank M. seine Ziegenherde abgeben. Zudem wird gegen ihn wegen Tierquälerei ermittelt. Die Ziegen seien verhungert, hieß es zu Monatsbeginn. Allerdings räumte der Tierarzt ein, dass es bei früheren Kontrollen noch keine Hinweise darauf gegeben hätte. Es ist nun nicht auzuschließen, dass die Tiere auch erkrankt gewesen sein könnten.

Frank M. ist bei den Veterinärbehörden längst kein Unbekannter mehr. Nachdem er seine Ziegen im Winter im Freien gehalten hatte, drohte ihm bereits damals der Verlust der gesamten Herde.

31.07.2007 Von Kai MUDRA

 

http://www.thueringer-allgemeine.de/ta/ta.thueringen.volltext.php?kennung=on3taTHUThuNational39292&zulieferer=ta&kategorie=THU&rubrik=Thueringen&region=National&auftritt=TA&dbserver=1

 

 

 

 


zurück