Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Wesseling

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Stadt Wesseling

Alfons-Müller-Platz

50389 Wesseling

 

Telefon: 02236 / 701-254

Fax: 02236 / 701-406

 

E-Mail: rathaus@wesseling.de

Internet: www.wesseling.de

 

 

Internetauftritt der Stadt Wesseling (07/2014)

Visuelle Gestaltung: geht so

Nutzerfreundlichkeit: akzeptabel

Informationsgehalt: mangelhaft

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: mangelhaft

 

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

Stadtteile:  

 

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Wesseling

Mitgliederliste im Internet nicht zu finden (Auf Anfrage per Mail am 22.07.2014 zugeschickt bekommen)

 

 

Jugendamt Wesseling

Stadtjugendamt

http://www.wesseling.de/verwaltung/bereiche_a_z/jugendhilfe.php

 

 

Zuständiges Amtsgericht:

Amtsgericht Brühl

 

 

Väternotruf Bergheim

August Mustermann

Musterstraße 1

50126 Bergheim

Telefon: 02271 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Michael Querbach - Leiter des Jugendamtes der Stadt Wesseling (ab , ..., 2014)

 

Abteilungsleitung: 

Birgit Rudolf - Abteilungsleiterin / Jugendamt der Stadt Wesseling / Allgemeiner Sozialer Dienst / Frühe Hilfen / Jugendgerichtshilfe / Pflegekinderdienst (ab , ..., 2014)

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Frau Bökamp - Jugendamt der Stadt Wesseling / Allgemeiner Sozialer Dienst (ab , ..., 2010)  

Frau Kaiser - Jugendamt der Stadt Wesseling / Allgemeiner Sozialer Dienst (ab , ..., 2014)

 

 

Nicht mehr als Mitarbeiter/in im Jugendamt tätig:

 

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Wesseling

Mitgliederliste mit Stand vom 22.07.2014

Mitglied

Stellvertreter/in

CDU (4)

Monika Engels-Welter (RAT)

Christof Gießler (SB)

Stephan Auge (RAT)

Silke Dickopp (SB)

Vaia Lücke (RAT)

Sebastian v. Lassaulx (SB)

Petra Flink (RAT)

Monika Speckner (SB)

SPD (3)

Helmut Latak (RAT)

Ute Meiers (RAT)

Tanja Florin (RAT)

Heidi Meyn (RAT)

Hannah Laubach (SB)

Monika Kübbeler (RAT)

GRÜNE (1)

Maria Therese Kutzer (RAT)

Britta Astor (SB)

FDP (1)

Stefan Dörge (SB)

Julijana Hermann (SB)

Vertreter/innen der anerkannten Träger der freien Jugendhilfe:

Mitglied

Stellvertreter/in

Georg Baumann

(MIT Jugendförderung)

Dorothea Böcker

(Caritasverband)

Daniel Viehöfer

(Jugendring Wesseling)

Romeo Nürnberg

(Jugendring Wesseling)

Bernd Schönknecht

(TUS Wesseling)

Volker Koschnik

(Diakonie)

Karin Adam

(Arbeiterwohlfahrt - OV Wesseling)

Doris Lukaschewski

(Arbeiterwohlfahrt - OV Wesseling)

Heidi Reeker

(Stadtsportverband)

Peter Triebkorn

(Stadtsportverband)

Inge Kappen

(CVJM Wesseling)

Christa Laux

(KLJB)

B) Beratende Mitglieder

gemäß Satzung des Jugendamtes

Mitglied

Stellvertreter/in

Fraktion WIR/FWW

Klaus Meschwitz

Heiko Grassmeier

Fraktionslos

Sascha Jügel (Die Linke)

--

Agentur für Arbeit

Cornelia Harthun

Astrid Hahn

Bezirksregierung Köln (Schulamt)

Olaf Schneider

Bernhard Gisella

Kreispolizeibehörde

Mario Larres

Karl Teichmann

Evangelische Kirchengemeinde

Pfarrer Rüdiger Penczek

Diakon Thomas Heß

Katholisches Dekanat Wesseling

Annegret Kirsch

Pfarrer Markus Polders

Landgericht Köln

Dr. Arndt Lorenz

Dr. Arndt Lorenz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Brühl / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Brühl (ab 24.11.2009, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 14.03.1994 als Richter am Amtsgericht Bergheim aufgeführt (Familiensachen - Abteilung 62). Im Handbuch der Justiz 2016 ab 24.11.2009 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Brühl aufgeführt. 2009: Präsidiumsmitglied am Amtsgericht Bergheim. Amtsgericht Brühl - GVP 01.01.2013, 01.01.2014: Familiensachen - Abteilung 31. Mitautor "Zöller. Zivilprozessordnung", 28. Auflage. 2010 - http://www.der-neue-zöller.de. 2014: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Wessling.

Ilka Elskemper

Ilka Elskemper (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Brühl (ab 28.10.1996, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 und 2016 ab 28.10.1996 als Richterin am Amtsgericht Brühl - halbe Stelle - aufgeführt. Amtsgericht Brühl - GVP 01.01.2013, 01.01.2014. 2014: beratendes stellvertretendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Wessling.

Integrationsrat

NN

NN

Moscheeverein Wesseling

NN

NN

Jugendamtelternbeirat

NN

NN

Hauptverwaltungsbeamte

Bürgermeister Erwin Esser

Vertreter im Amt

Beigeordneter Bereich Jugendhilfe

NN

Vertreter im Amt

Leiter Bereich Jugendhilfe

Michael Querbach

Vertreter im Amt

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Wesseling

überregionale Beratung 

http://familienberatung-wesseling.de

 

 

Familienberatung Brühl

überregionale Beratung

http://familienberatung-bruehl.de

 

 

Familienberatung Bornheim

überregionale Beratung

http://familienberatung-bornheim.de

 

 

Familienberatung Hürth

überregionale Beratung

http://familienberatung-huerth.org

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.  

 

Familien- und Erziehungsberatung  

Kölner Str. 40

50389 Wesseling

Telefon: 02236 / 39470

E-Mail: fkrueger@wesseling.de

Internet: http://www.wesseling.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt

 

 

Soziale Dienste des Jugendamtes   

Kölner Str. 44

50389 Wesseling

Telefon: 02236 / 701-323

E-Mail:      

Internet: http://www.wesseling.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Jugendberatung, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kreisgruppe Rhein-Erft-Kreis

Olaf Müller oder Andreas Zimmermann

Tel: 02273 / 5 92 82 63

Fax: 00273 / 5 92 82 59

eMail: erftkreis@vafk.de

Postadresse:

Mittelstrasse 4

50169 Kerpen Horrem

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Rhein-Erft-Kreis

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Rhein-Erft-Kreis

Frauenhaus Rhein-Erftkreis e.V.

Straße:          

50160 Kerpen     

Telefon: 02237 / 7689

E-Mail: info@frauenhaus-rek.de

Internet: http://www.frauenhaus-rek.de

Träger:      

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt 

 

 

 


 

 

 

 


zurück