Väternotruf informiert zum Thema

Staatsanwaltschaft Stade


 

 

Staatsanwaltschaft Stade

Archivstraße 7

21682 Stade 

 

Telefon: 04141 / 107-1

Fax: 04141 / 107-381

 

E-Mail: STSTD-Poststelle@justiz.niedersachsen.de

Internet: www.staatsanwaltschaften.niedersachsen.de/master/C37313842_N5809289_L20_D0_I3749624.html

 

 

Internetauftritt der Staatsanwaltschaft Stade (01/2014)

Informationsgehalt: mangelhaft

Geschäftsverteilungsplan: fehlt

 

 

Bundesland Niedersachsen

Landgericht Stade

 

 

Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade: Hartmut Nitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 21.10.2005, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 21.10.2005 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C38133252_L20.pdf

Ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade: Dr. Burkhard Vonnahme (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 04.03.2010, ..., 2014) - ab 22.10.1996 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.03.2010 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. 2009: Pressesprecher bei der Staatsanwaltschaft Stade. Namensgleichheit mit: Inken Vonnahme (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 20.12.2012, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 18.05.1998 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 20.12.2012 als Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt.

 

 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Niedersachsen beschäftigen bei der Staatsanwaltschaft Stade 110 Mitarbeiter/innen, davon 30 Staatsanwälte, sieben Amtsanwälte und 7 Rechtspfleger/innen.

Der Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Stade umfasst den Landgerichtsbezirk Stade.

 

 

Übergeordnete Generalstaatsanwaltschaft:

Generalstaatsanwaltschaft Celle

 

 

Väternotruf Stade

August Mustermann

Musterstraße 1

21682 Stade

Telefon: 04141 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Materialien zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Staatsanwälte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Staatsanwälte: 

Nina Reinecker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 01.12.2003, ..., 2006) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.08.2000 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 unter dem Namen Nina Altmann ab 01.12.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Nina Reinecker ab 01.12.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade - beurlaubt - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden.

Thomas Kai Breas (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 06.02.2006 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 06.02.2006 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Gordon Friedrich (Jg. 1969) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 01.07.2005, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 04.10.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt.

Hartmut Nitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 21.10.2005, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 21.10.2005 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C38133252_L20.pdf

Felix Hans Christian Schmidt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 21.12.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 02.05.2008 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 21.12.2011 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. 2016: stellvertretender Pressesprecher am Landgericht Hannover. Namensgleichheit mit: Dr. Felix Schmidt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richter am Landgericht Hannover (ab 29.06.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2003 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Celle - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 29.06.2011 als Richter am Landgericht Hannover - abgeordnet - aufgeführt. 2016: stellvertretender Pressesprecher am Landgericht Hannover.

Dr. Anne Elisabeth Sperl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab , ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.08.1987 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München I aufgeführt. Pressemitteilung unten.

Dr. Burkhard Vonnahme (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 04.03.2010, ..., 2014) - ab 22.10.1996 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.03.2010 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. 2009: Pressesprecher bei der Staatsanwaltschaft Stade. Namensgleichheit mit: Inken Vonnahme (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 20.12.2012, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 18.05.1998 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 20.12.2012 als Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt.

Inken Vonnahme (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 20.12.2012, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 18.05.1998 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 20.12.2012 als Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. Namensgleichheit mit: Dr. Burkhard Vonnahme (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 04.03.2010, ..., 2014) - ab 22.10.1996 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.03.2010 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. 2009: Pressesprecher bei der Staatsanwaltschaft Stade.

 

 

# Klaus-Hermann Grüneberg

# Liselotte Loorz-Jasmer

# Hartmut Strauß

# Helmuth Hundt

# Uwe Dubbert

# Elke Roitsch-van Almelo

# Joachim Kellermann

# Uta Hanfeld-Kellermann

# Doris Steinenböhmer

# Anja Demke

# Ulrike Englert-Dunken

# Charlotte Opresnik

# Volker Lüer

 

 

 

Amtsanwälte:

 - Oberamtsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab , ..., 2009)

 

Rechtsreferendar:

Rudolph - Rechtsreferendarin  bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab , ..., 2016)

 

 

Nicht mehr als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade tätig:

Martin Balhorn (Jg. 1940) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 25.03.1986, ..., 2002) 

Eckhard Bobeth (Jg. 1939) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 01.07.1998, ..., 2002) 

Volker Doege (Jg. 1939) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 06.10.1971, ..., 2002) 

Ralf Kerfack (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Buxtehude / Familiengericht - Abteilung 8 (ab , ..., 2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 05.02.2001 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2012 ab 05.02.2001 als Richter am Amtsgericht Buxtehude aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Frank Reh (Jg. 1944) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 09.03.1994 ..., 2002)

Uwe Schräger (Jg. 1945) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 15.02.1994, ..., 2002) 

Eva Steinberg (Jg. 1943) - Leitende Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab 24.04.1995, ..., 2002) http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C38133252_L20.pdf

Stefan Tomczak (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Bremervörde (ab 02.06.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 18.08.2004 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 02.06.2008 als Richter am Amtsgericht Bremervörde aufgeführt. 

Uta Wilkmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Leitung der Strafrechtsabteilung im Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt (ab , ..., 2014) - ab 08.08.2000 Leitende Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Stendal. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.06.2009 als Leitende Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Magdeburg aufgeführt. Ministerium für Justiz und Gleichstellung - Pressemitteilung Nr.: 027/2014. Magdeburg, den 28. Mai 2014. "Uta Wilkmann leitet Abteilung im Ministerium. Magdeburg (MJ). Uta Wilkmann, bisher Leiterin der Staatsanwaltschaft Magdeburg, übernimmt die Leitung der Strafrechtsabteilung im Ministerium für Justiz und Gleichstellung. Sie tritt damit die Nachfolge von Johannes Spieker an, der  in den Ruhestand getreten ist. Heute hat die 53-jährige Juristin aus den Händen von Justizministerin Prof. Dr. Kolb, die ihr für die neue Aufgabe alles Gute wünschte, ihre Ernennungsurkunde erhalten. Uta Wilkmann absolvierte zunächst ihre juristische Ausbildung in Hannover und begann ihre juristische Laufbahn 1990 als Richterin auf Probe beim Amtsgericht Celle. 1993 wechselte sie als Staatsanwältin zur Staatsanwaltschaft Stade. 1995 folgte eine Abordnung zur Generalbundesanwaltschaft beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe. 1997 kam Frau Wilkmann nach Sachsen-Anhalt, um als Oberstaatsanwältin ihren Dienst bei der Generalstaatsanwaltschaft Naumburg anzutreten. Von April 1999 bis Juli 2000 war sie im Wege der Abordnung als Referentin im Ministerium der Justiz des Landes Sachsen-Anhalt tätig. Anfang August 2000 übernahm die Juristin nach einer ca. einmonatigen Abordnung die Leitung der Staatsanwaltschaft Stendal, im Juni 2009 wechselte sie in gleicher Funktion nach Magdeburg." - http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=865696&identifier=e6de340875bfb4e857a038800422358e

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Cuxhaven

überregionale Beratung

http://familienberatung-cuxhaven.de

 

 

Rechtsanwälte:

 

Hans-Joachim Berrer

Rechtsanwalt und Notar 

Buchholzer Str. 6 

21271 Hanstedt

Telefon: 04184 / 1071

Fax: 04184 / 1545

E-Mail: info@ra-berrer.de

E-Mail RA.Berrer@t-online.de

 

 

Monika Goering

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Mediatorin BAFM

Streitkultur Stade

Hauptstr. 82

21717 Fredenbeck

Tel: 04149 / 93 48 12

Fax: 04149 / 93 48 13

E-Mail: info@streitkultur-stade.de

Homepage: www.streitkultur-stade.de

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Stade

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 


 

 

 

Presseinformation der Staatsanwaltschaft Stade Nr. 09/09 vom 27.07.2009

Plädoyer im Mordfall Sonja Ady - Staatsanwältin fordert 7 Jahre Jugendstrafe

Stade/Bremervörde: Nach nunmehr 8 Monaten Verhandlungsdauer hat die Staatsanwaltschaft heute ihr Schlussplädoyer gehalten. Staatsanwältin Dr. Anne Elisabeth Sperl (33) sieht den Anklagevorwurf in vollem Umfang bestätigt und hat für den Angeklagten eine 7-jährige Jugendstrafe wegen Mordes gefordert. Es sei der Angeklagte gewesen sein, der in der Nacht vom 22. auf den 23. August 1987 mit dem späteren Opfer die Discothek "ta-töff" verließ, sie fesselte mit ihr Geschlechtsverkehr hatte und später mit zahlreichen Messerstichen heimtückisch und grausam tötete. Weil sich viele Zeugen wegen des sehr lange zurückliegenden Geschehens nicht mehr zuverlässig zu erinnern vermochten, käme den DNA-Spuren die entscheidende Bedeutung zu. Und diese sprächen eine eindeutige Sprache. Alle Erklärungsversuche des Angeklagten für die belastende Spurenlage, so die Staatsanwältin, seien gescheitert.

Weil der Angeklagte zur Tatzeit erst 19 Jahre alt war und damals in seiner Entwicklung eher einem Jugendlichen gleichstand, müsse er nach Jugendstrafrecht beurteilt werden. Die Höchststrafe von 10 Jahren sei heute nur deshalb nicht mehr angemessen, weil die Tat bereits 22 Jahre zurückliege.

Der Prozess wird mit den Plädoyers der Verteidiger am 7. August fortgesetzt.

 

Kontakt: Dr. Burkhard Vonnahme

E-Mail: burkhard.vonnahme@justiz.niedersachsen.de

Telefax: (0 41 41) 107 - 381

Durchwahl: (0 41 41) 107 - 451

http://www.staatsanwaltschaften.niedersachsen.de/master/C57296161_N37287720_L20_D0_I3749624

 

 


 

 

 

Presseinformation der Staatsanwaltschaft Stade Nr. 03/08 vom 12.02.2008

Mordanklage nach Familienstreit in Buchholz

Stade/ Buchholz

Die Staatsanwaltschaft Stade hat Anklage gegen einen 59-jährigen Rentner aus Buchholz erhoben. Ihm wird vorgeworfen, am frühen Morgen des 08.12.2007 seinen 29-jährigen schlafenden Sohn mit einem gezielten Stich in die Herzgegend getötet zu haben. Der Tat soll am Abend zuvor ein Streit zwischen Vater und Sohn über die Drogen- und Alkoholprobleme des Sohnes vorausgegangen sein.

Der Angeschuldigte ist geständig. Er befindet sich seit der Tat in Untersuchungshaft. Über die Eröffnung des Hauptverfahrens und den Termin einer eventuellen Hauptverhandlung muss nun die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Stade befinden.

 

Kontakt: Dr. Burkhard Vonnahme

E-Mail: burkhard.vonnahme@sta-std.niedersachsen.de

Telefax: (0 41 41) 107 - 381

Durchwahl: (0 41 41) 107 - 451

 

http://www.staatsanwaltschaften.niedersachsen.de/master/C44951987_N37287720_L20_D0_I3749624

 

 

 


 

 

Presseinformation der Staatsanwaltschaft Stade Nr. 01/08 vom 04.01.08

Anklage wegen Kindstötung

Stade/ Cuxhaven. Die Staatsanwaltschaft Stade hat Anklage wegen Totschlags gegen einen 23-jährigen arbeitslosen Deutschen erhoben. Ihm wird vorgeworfen, am Abend des 3. Oktober 2007 dem damals 11 Monate alten Sohn seiner Lebensgefährtin aus Wut über eine verschmierte Windel mehrere Faustschläge versetzt und dadurch tödliche innere Verletzungen zugefügt zu haben. Der Angeschuldigte hatte noch selber Wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt und den Notarzt verständigt.

Der Angeschuldigte hat seine Verantwortung für den Tod des Kindes eingeräumt, aber bestritten, gezielt und absichtlich auf das Kind eingeschlagen zu haben. Er befindet sich seit der Tat in Untersuchungshaft.

 

Kontakt: Dr. Burkhard Vonnahme

E-Mail: burkhard.vonnahme@sta-std.niedersachsen.de

Telefax: (0 41 41) 107 - 381

Durchwahl: (0 41 41) 107 - 451

 

http://www.staatsanwaltschaften.niedersachsen.de/master/C43961841_N37287720_L20_D0_I3749624

 

 

 

 

 


zurück