Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Balingen

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Balingen

Ebertstraße 20

72366 Balingen

 

Telefon: 07433 / 97-0

Fax: 07433 / 972-599

 

E-Mail: poststelle@AGBalingen.justiz.bwl.de

Internet: www.amtsgericht-balingen.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Balingen (07/2016)

Informationsgehalt: miserabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Baden-Württemberg eigentlich Steuern, wenn die Baden-Württembergische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, aber namentliche Angabe der Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk. Offenbar sind die Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk wichtiger als die Richter. Armes Deutschland.

 

 

Amtsgericht Balingen - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. 

Mit freundlichen Grüßen 

Anton 

www.vaeternotruf.de

27.03.2013, keine Antwort. Erneute Anfrage am 29.07.2016.

 

 

Bundesland Baden-Württemberg

Landgericht Hechingen

Oberlandesgericht Stuttgart

 

 

Direktorin am Amtsgericht Balingen: Traude Kurz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Balingen / Direktorin am Amtsgericht Balingen (ab 2007, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1994 und 1998 ab 01.04.1988 als Richterin am Amtsgericht Albstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Traude Kurz nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 14.04.2005 als Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2014 unter dem Namen Traude Kurz nicht aufgeführt. 27.07.2007: "Ernst Wührl, Richter am Amtsgericht Balingen, konnte zahlreiche Gäste im kleinen Saal der Stadthalle begrüßen. Anlass war die feierliche Amtseinführung der neuen Amtsgerichtsdirektorin Traude Kurz, die die Arbeit des vor fünf Monaten in den Ruhestand getretenen Hans-Martin Stotz weiterführt." - http://www.zak.de/artikel/35569/Balingen-Traum-vom-eigenen-Amtsgericht. 29.08.2012: "Arrest für "Heil Hitler" im Döner-Imbiss" - http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-arrest-fuer-heil-hitler-im-doener-imbiss.13aeda5f-0c56-4447-9e90-e23cfad7d92b.html. Namensgleichheit mit: Karl-Heinz Kurz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hechingen (ab 01.07.2000, ..., 2009)

Stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Balingen: Veronika Kraft (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Balingen / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Balingen (ab 22.02.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.06.2000 als Richterin am Amtsgericht Balingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 22.02.2011 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Balingen aufgeführt. 2006 mit je halber Stelle am Amtsgericht Albstadt und Amtsgericht Balingen. Ab 2007 komplett am Amtsgericht Balingen - siehe Pressemeldung unten. Amtsgericht Balingen - 2012: Familiensachen - Abteilung 3. Ab 01.06.2016: abgeordnet an das Amtsgericht Balingen / Familiensachen. 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Zollernalbkreis - http://www.zollernalbkreis.de/,Lde/Startseite/Landkreis+_+Politik/Jugendhilfeausschuss.html. 19.11.2015: "In Ihrem Haus lief einiges schief" - http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-in-ihrem-haus-lief-einiges-schief.7fd45cc4-5f50-447b-b30b-90e79b5e2704.html  

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Baden-Württemberg beschäftigen am Amtsgericht Balingen eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Zollernalbkreis

 

 

Väternotruf Balingen

August Mustermann

Musterstraße 1

72366 Balingen

Telefon: 07433 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? Dann können Sie uns darüber gerne informieren.

Teilen Sie uns bitte auch das Aktenzeichen mit, unter dem das Verfahren beim Gericht geführt wird. Gibt es Beschlüsse des Gerichts? Dann können Sie uns diese gerne zusenden. Der Datenschutz wird von uns beachtet.

Möchten Sie hier auf dieser Seite von uns als regionaler Ansprechpartner genannt werden? Dann melden Sie sich bei uns und teilen uns Ihre Kontaktdaten mit, unter denen wir Sie aufführen können.

Post bitte an: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:    

Doris Gekeler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Amtsgericht Balingen (ab 09.09.2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.1989 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 27.06.2006 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Rottweil - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 09.09.2010 als Richterin am Amtsgericht Balingen - halbe Stelle - aufgeführt.

Heike Gulde (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Balingen (ab 15.07.2005, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 02.01.2002 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.07.2005 als Richterin am Amtsgericht Balingen - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.07.2005 als Richterin am Amtsgericht Balingen - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 15.07.2005 als Richterin am Amtsgericht Balingen - beurlaubt, halbe Stelle - aufgeführt.

Veronika Kraft (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Balingen / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Balingen (ab 22.02.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.06.2000 als Richterin am Amtsgericht Balingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 22.02.2011 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Balingen aufgeführt. 2006 mit je halber Stelle am Amtsgericht Albstadt und Amtsgericht Balingen. Ab 2007 komplett am Amtsgericht Balingen - siehe Pressemeldung unten. Amtsgericht Balingen - 2012: Familiensachen - Abteilung 3. Ab 01.06.2016: abgeordnet an das Amtsgericht Balingen / Familiensachen. 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Zollernalbkreis - http://www.zollernalbkreis.de/,Lde/Startseite/Landkreis+_+Politik/Jugendhilfeausschuss.html. 19.11.2015: "In Ihrem Haus lief einiges schief" - http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-in-ihrem-haus-lief-einiges-schief.7fd45cc4-5f50-447b-b30b-90e79b5e2704.html   

Traude Kurz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Balingen / Direktorin am Amtsgericht Balingen (ab 2007, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1994 und 1998 ab 01.04.1988 als Richterin am Amtsgericht Albstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Traude Kurz nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 14.04.2005 als Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2014 unter dem Namen Traude Kurz nicht aufgeführt. 27.07.2007: "Ernst Wührl, Richter am Amtsgericht Balingen, konnte zahlreiche Gäste im kleinen Saal der Stadthalle begrüßen. Anlass war die feierliche Amtseinführung der neuen Amtsgerichtsdirektorin Traude Kurz, die die Arbeit des vor fünf Monaten in den Ruhestand getretenen Hans-Martin Stotz weiterführt." - http://www.zak.de/artikel/35569/Balingen-Traum-vom-eigenen-Amtsgericht. 29.08.2012: "Arrest für "Heil Hitler" im Döner-Imbiss" - http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-arrest-fuer-heil-hitler-im-doener-imbiss.13aeda5f-0c56-4447-9e90-e23cfad7d92b.html. Namensgleichheit mit: Karl-Heinz Kurz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hechingen (ab 01.07.2000, ..., 2009)

Dr. Stefan Müller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Amtsgericht Balingen (ab 28.06.2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 17.07.2006 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.2011 als Richter kraft Auftrags aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 28.06.2010 als Richter am Amtsgericht Balingen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Albstadt - GVP 17.05.2013: als Richter kraft Auftrags aufgeführt. GVP 06.06.2013: Unterbringungssachen. Bis 14.02.2014: als Richter am Amtsgericht abgeordnet an das Amtsgericht Albstadt.

 

 

Richter auf Probe:

Maximiliane Kimmerle (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart (ab 01.12.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 01.12.2011 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. 2013: Richterin auf Probe am Amtsgericht Balingen / Familiensachen - Abteilung 3. Richterin Kimmerle wird vom Väternotruf nicht empfohlen. 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Balingen:

3 F - Veronika Kraft (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Balingen / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Balingen (ab 22.02.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.06.2000 als Richterin am Amtsgericht Balingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 22.02.2011 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Balingen aufgeführt. 2006 mit je halber Stelle am Amtsgericht Albstadt und Amtsgericht Balingen. Ab 2007 komplett am Amtsgericht Balingen - siehe Pressemeldung unten. Amtsgericht Balingen - 2012: Familiensachen - Abteilung 3. 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Zollernalbkreis - http://www.zollernalbkreis.de/,Lde/Startseite/Landkreis+_+Politik/Jugendhilfeausschuss.html. 19.11.2015: "In Ihrem Haus lief einiges schief" - http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-in-ihrem-haus-lief-einiges-schief.7fd45cc4-5f50-447b-b30b-90e79b5e2704.html  

3 F - Maximiliane Kimmerle (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart (ab 01.12.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 01.12.2011 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. 2013: Richterin auf Probe am Amtsgericht Balingen / Familiensachen - Abteilung 3. Richterin Kimmerle wird vom Väternotruf nicht empfohlen. 

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Balingen tätig:

Albrecht Foth (geb. 04.02.1943 in Balingen) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Rottweil (ab 01.01.2002, ..., 01.09.2009) - ab 03.02.1975 bei der Staatsanwaltschaft Rottweil. Im September 1976 zum Richter am Landgericht Rottweil ernannt. Im August 1978 Wechsel zur Staatsanwaltschaft Rottweil. Von dort 1980 zum Generalstaatsanwalt in Stuttgart abgeordnet. Im November 1981 an das Landgericht Rottweil . Ab April 1989 rund sieben Jahre Direktor des Amtsgerichts Balingen. Während dieser Zeit immer wieder als Entwicklungshelfer in den neuen Bundesländer. Bis in die Mitte der 90er-Jahre hinein für kürzere Zeiträume nach Sachsen abgeordnet, um dort die Geschäftstätigkeit in den Notariaten zu prüfen. Im Januar 1997 Vizepräsident des Landgerichts Rottweil. Ab Juni 1999 Vorsitzender Richter beim Oberlandesgericht Stuttgart - 8. Zivilsenat. Anfang 2002 bis zu seinem Ruhestand am 01.09.2009 Leitung der Staatsanwaltschaft Rottweil.

Schott (geb. ....) - Richterin am Amtsgericht Balingen (ab , ..., ) - Mail 13.10.2011.

Ulrike Schwarz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Landgericht Hechingen (ab , ..., 2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ohne Angabe Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Balingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Ulrike Schwarz nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2012 ohne Angabe Dienstantritt als Richterin am Landgericht Hechingen - halbe Stelle - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Volker Schwarz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Landgericht Hechingen (ab 10.02.1997, ..., 2010)

Roland Sieber (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hechingen (ab 04.05.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 und 2002 ab 05.02.1999 als Richter am Amtsgericht Balingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2012 ab 05.02.1999 als Richter am Landgericht Hechingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 22.10.2012 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Albstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 04.05.2015 als Vorsitzender Richter - abgeordnet an das Amtsgericht Albstadt - aufgeführt. Amtsgericht Albstadt - GVP 01.01.2013: Familiensachen. Landgericht Hechingen - GVP 15.08.2016.

Martin Stotz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1942) - Richter am Amtsgericht Balingen / Direktor am Amtsgericht Balingen (ab 30.04.1997, ..., 2007) - 27.07.2007: "Ernst Wührl, Richter am Amtsgericht Balingen, konnte zahlreiche Gäste im kleinen Saal der Stadthalle begrüßen. Anlass war die feierliche Amtseinführung der neuen Amtsgerichtsdirektorin Traude Kurz, die die Arbeit des vor fünf Monaten in den Ruhestand getretenen Hans-Martin Stotz weiterführt." http://www.zak.de/artikel/35569/Balingen-Traum-vom-eigenen-Amtsgericht

Hans-Rainer Tackmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richter am Amtsgericht Balingen (ab 01.02.1977, ..., 2006) - im Handbuch der Justiz 2002 mit falschem Geburtsdatum 1970 aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 mit Geburtsjahr 1943 aufgeführt. 2006 in den Ruhestand - siehe Pressemeldung unten.

Ernst Wührl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Hechingen (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 30.05.1992 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.05.1992 als Richter am Landgericht Hechingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 30.05.1992 als Richter am Amtsgericht Albstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 30.05.1992 als Richter am Amtsgericht Balingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem offenbar falsch geschriebenen Namen Ernst Wührl ab 30.05.1992 als Richter am Amtsgericht Hechingen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Balingen (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Balingen für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Balingen (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Balingen

überregionale Beratung

http://familienberatung-balingen.de

 

 

Familienberatung Albstadt

überregionale Beratung 

http://familienberatung-albstadt.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Psychologische Beratungsstelle Eltern-, Jugend-, Ehe- und Lebensberatung

Bahnhofstr. 26 

72458 Albstadt 

Telefon: 07431 / 13418-0

E-Mail: kontakt@beratungsstelle-albstadt.de

Internet: http://www.beratungsstelle-albstadt.de

Träger: Evangelische und Katholische Kirche

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Gruppenarbeit, Krisenintervention

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Friedrichstr. 41 

72458 Albstadt

Telefon: 07431 / 991066

E-Mail: beratungsstelle.albstadt@zollernalbkreis.de

Internet: http://www.zollernalbkreis.de

Träger: Landkreis

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Krisenintervention, Partnerberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Jugendberatung, Krisenintervention

 

 

 

Landratsamt Zollernalbkreis Kreisjugendamt

Hirschbergstr. 29 

72336 Balingen

Telefon: 07433 / 92-1402

E-Mail: jugendamt@zollernalbkreis.de

Internet: http://www.zollernalbkreis.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Telefonische Beratung

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Zollernalbkreis

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Zollernalbkreis

Frauenhaus Zollernalbkreis e.V.

Straße: 

72300 Balingen

Telefon: 07433 / 8406

E-Mail: frauenhaus-zak@t-online.de

Internet: http://www.frauenhaus-zak.de

Träger:

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt (laut Angaben auf www.dajeb.de offenbar auch Beratung für Männer als Opfer von Gewalt)

 

 

 

Deutscher Kinderschutzbund Orts- und Kreisverband Balingen

Filserstr. 9

72336 Balingen

Telefon: 07433 / 21212

E-Mail: info@kinderschutzbund-balingen.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-balingen.de

Träger:

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Familienberatung, Gruppenarbeit

 

 


 

 

 

Balingen Rentner beleidigt und droht mit Schlägen

Claudius J. Erb, vom 10.05.2011 21:52 Uhr

Trotz massiver Beleidigungen wurde ein 69-Jähriger vom Amtsgericht Balingen freigesprochen - offenbar kann der Mann nicht anders. Foto: SB-Archiv

Balingen - Obwohl er einschlägig vorbestraft ist und immer neue Beleidigungen ausstößt, hat das Balinger Amtsgericht gestern einen Rentner freigesprochen. Ein Gutachter hatte dem 69-Jährigen "seelische Abartigkeit" attestiert. Weil zumindest nicht auszuschließen sei, dass der Mann deshalb schuldunfähig ist, ließ die Richterin seine verbalen Attacken ungesühnt.

...

Wie seine Aussagen nahelegten, könnte eine herbe Enttäuschung in seinem früheren Berufsleben ursächlich für die schwere und wohl bereits Jahre andauernde wahnhafte Störung sein, die der sachverständige Arzt bei dem Mann ausgemacht hat. Der Rentner unterstelle "auf paranoide Weise" sämtlichen Personen, ihn zu benachteiligen. Er leide an Realitätsverlust und einer "querulatorischen Persönlichkeitsstörung" und zeige Symptome einer Schizophrenie. Eine "nachhaltige fachpsychologische Behandlung" sowie die Einnahme von Medikamenten seien dringend angezeigt.

Allein, an den Mann drang diese Empfehlung nicht heran. "Typisch Medizinmann", quittierte er die Angaben des Sachverständigen und brauste immer wieder auf; nicht ohne Grund waren während des gesamten Prozesses zwei Polizeibeamte im Raum. "Schäm dich" und "So ein Schnösel" rief er dem Staatsanwalt zu, der eine Freiheitsstrafe von drei Monaten zur Bewährung sowie eine Geldbuße von 500 Euro gefordert hatte. Die Richterin folgte jedoch der Freispruch-Forderung des Pflichtverteidigers. Zwar sei sie davon überzeugt, dass der Mann die Taten begangen habe. Doch dieser lebe "einfach in einer eigenen Welt" und habe seine Einsichtsfähigkeit und Steuerung verloren.

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-rentner-beleidigt-und-droht-mit-schlaegen.d1a32709-33fe-4b4d-a613-82446a58e528.html

 


 

 

Eine Richter-Generation wechselt

Direktor Storz und Richter Tackmann gehen in Ruhestand

Balingen, 13.12.2006 von Karl-Otto Müller

Gravierende Änderungen stehen zum Jahreswechsel dem Balinger Amtsgericht ins Haus: Bereits Ende des Monats tritt Richter Hans-Rainer Tackmann seinen Ruhestand an, acht Wochen danach Amtsgerichtsdirektor Hans-Martin Storz. Seine Nachfolge ist noch offen.

Seit 1997 steht der gebürtige Schwarzwälder dem Balinger Amtsgericht vor. Der Förster-Sohn stammt - ebenso wie der neue Präsident des Hechinger Landgerichts, Rainer Frey - aus Baiersbronn. Als Richter am Amtsgericht Balingen lagen in Storz' Händen neben der Verwaltung der Balinger Justiz vorwiegend Zivilstreitigkeiten und Vormundschaftsangelegenheiten. In seine Balinger Amtszeit fiel aber auch die grundlegende Sanierung des Amtsgerichtsgebäudes, während derer die Sitzungen samt allen richterlichen und gerichtlichen Arbeiten verlegt waren in das einstige Klöckner-Gebäude in der Wilhelmstraße.

Hans-Martin Storz lebt mit seiner Familie in Kusterdingen, dort plant er ab 1. März nächsten Jahres nach Vollendung seines 65. Lebensjahres auch seinen Ruhestand.

Über die Nachfolge Storz' ab März 2007 sei noch keine Entscheidung gefallen, allerdings würde am Balinger Amtsgericht die Zahl der Richterstellen ab dem kommenden Jahr um eine halbe Stelle reduziert auf vier.

Denn noch vor dem Amtsgerichts-Chef scheidet zum Jahresende der Balinger Amtsrichter Hans-Rainer Tackmann aus. Seit 1974 gehöre er mit mehr oder weniger langen Unterbrechungen zur Mannschaft des Balinger Gerichts. Ein Leben lang blieb der gebürtige Tübinger engstens verbunden mit der Region: In Ebingen ausgewachsen, in Tübingen studiert, am Landgerichtsbezirk Hechingen in die hohen Weihen der Justiz eingeführt. Hans-Rainer Tackmann (63) entstammt einer wirklich alten Juristen-Familie, der Vater war Verbandssyndikus, der Großvater gleichfalls Jurist im Finanzwesen. In sein Zuständigkeitsgebiet am Amtsgericht Balingen fielen Zivilstreitigkeiten und Familienangelegenheiten.

Ersatz für Hans-Rainer Tackmann soll es nach derzeitigen Justiz-Plänen nur zum Teil geben: Veronika Kraft, derzeit jeweils mit einer halben Richter-Stelle in Balingen und einer halben in Albstadt beschäftigt, wird ihr Wirkungsfeld mit Jahresbeginn komplett nach Balingen verlegen. Der bislang vor allem mit Straf- und Familiensachen betrauten Juristin werden mit diesem Umzug nach Balingen zusätzlich auch noch Zivilsachen übertragen. Sie soll das derzeit noch fünfköpfige Richterteam am Balinger Amtsgericht künftig verstärken.

Seit 1998 ist die gebürtige Singenerin im Zollernalbkreis tätig. Sie hat in Tübingen studiert, und über das Landgericht Hechingen und die dortige Staatsanwaltschaft ihren Weg in die Justiz genommen. Die 43jährige fühlt sich heute mit ihrer Familie in Balingen ganz besonders wohl.

Anstelle des erkrankten, langjährigen Geschäftsstellenleiters Dieter Sommerfeld indes führt derzeit die erfahrene Justizkraft Margot Bihlmayer - neben den ihr seit Jahrzehnten übertragenen Aufgaben der Zwangsversteigerungen - als stellvertretende Verwaltungsleiterin die internen Verwaltungsgeschäfte des Balinger Amtsgerichts. Immerhin beschäftigt die Balinger Behörde inklusive Richter, Rechtspfleger und Gerichtsvollzieher rund zwei Dutzend Mitarbeiter.

Die 52-Jährige stammt aus Tuttlingen. Sie wohnt mit ihrer Familie in Balingen. Seit 1975 ist das Balinger Amtsgericht ihr verantwortlich-übertragenes Wirkungsfeld.

http://www.zak.de/artikel/33507/Balingen-Eine-Richter-Generation-wechselt

 

 


zurück