Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Sinsheim

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Sinsheim

Werderstraße 12

74889 Sinsheim

 

Telefon: 07261 / 1510

Fax: 07261 / 151101

 

E-Mail: poststelle@agsinsheim.justiz.bwl.de

Internet: www.amtsgericht-sinsheim.de

www.agsinsheim.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Sinsheim (03/2017)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - http://www.agsinsheim.de/pb/,Lde/Geschaeftsverteilung

 

 

Eingliederung des Amtsgerichts Neckarbischofsheim in das Amtsgerichts Sinsheim 1975.

 

 

Bundesland Baden-Württemberg

Landgericht Heidelberg

Oberlandesgericht Karlsruhe

 

 

Direktorin am Amtsgericht Sinsheim: Susanne Puhl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Sinsheim / Direktorin am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 27.10.1993 als Richterin am Amtsgericht Heidelberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.04.2004 als Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2016 ab 29.04.2004 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Heidelberg aufgeführt. Oberlandesgericht Karlsruhe - GVP 01.04.2008: stellvertretende Vorsitzende Richterin / 2. Zivilsenat - Familiensenat. Amtsgericht Heidelberg - GVP 01.02.2010. 2014: Präsidiumsmitglied. Amtsgericht Sinsheim - GVP 01.01.2017: Direktorin / Familiensachen - Abteilung 20.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Sinsheim: Georg Piehler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Sinsheim / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Sinsheim (ab 30.03.2011, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 23.01.1995 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000, 2002, 2008, 2010 und 2014 ohne Angabe Geburtsdatum ab 06.11.1998 als Richter am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ohne Angabe Geburtsdatum ab 30.03.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Amtsgericht Sinsheim - GVP 01.01.2017.

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Baden-Württemberg beschäftigen am Amtsgericht Sinsheim 5 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Zum Bezirk des Amtsgerichtes Sinsheim gehören folgende Städte und Gemeinden:

74918 Angelbachtal, 74925 Epfenbach, 74927 Eschelbronn, 74921 Helmstadt-Bargen, 74931 Lobbach, 69256 Mauer, 74909 Meckesheim, 74924 Neckarbischofsheim, 74933 Neidenstein, 74934 Reichhartshausen, 74889 Sinsheim, 74937 Spechbach, 74915 Waibstadt, 74939 Zuzenhausen

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Rhein-Neckar-Kreis

 

 

Väternotruf Sinsheim

August Mustermann

Musterstraße 1

74889 Sinsheim

Telefon: 07261 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Julika Ellwanger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin am Amtsgericht Sinsheim (ab 05.12.2014, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 02.01.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 05.12.2014 als Richterin am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Amtsgericht Sinsheim - GVP 01.01.2016, 01.01.2017: Familiensachen - Abteilung 21.

Georg Piehler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Sinsheim / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Sinsheim (ab 30.03.2011, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 23.01.1995 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000, 2002, 2008, 2010 und 2014 ohne Angabe Geburtsdatum ab 06.11.1998 als Richter am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ohne Angabe Geburtsdatum ab 30.03.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Amtsgericht Sinsheim - GVP 01.01.2017.

Susanne Puhl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Sinsheim / Direktorin am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 27.10.1993 als Richterin am Amtsgericht Heidelberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.04.2004 als Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2016 ab 29.04.2004 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Heidelberg aufgeführt. Oberlandesgericht Karlsruhe - GVP 01.04.2008: stellvertretende Vorsitzende Richterin / 2. Zivilsenat - Familiensenat. Amtsgericht Heidelberg - GVP 01.02.2010. 2014: Präsidiumsmitglied. Amtsgericht Sinsheim - GVP 01.01.2017: Direktorin / Familiensachen - Abteilung 20.

 

 

Richter auf Probe:

Fuhrmann (geb. ....) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe (ab , ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2016 unter dem Namen Fuhrmann als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe nicht aufgeführt. Amtsgericht Sinsheim - GVP 01.01.2017: Richterin auf Probe. 

Jens Lorenz (geb. ....) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe (ab 01.09.2015, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2016 ohne Angabe Geburtsdatum ab 01.09.2015 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Amtsgericht Sinsheim - GVP 01.01.2016, 01.01.2017: Richter auf Probe.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Sinsheim:

20 F - Susanne Puhl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Sinsheim / Direktorin am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 27.10.1993 als Richterin am Amtsgericht Heidelberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.04.2004 als Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2016 ab 29.04.2004 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Heidelberg aufgeführt. Oberlandesgericht Karlsruhe - GVP 01.04.2008: stellvertretende Vorsitzende Richterin / 2. Zivilsenat - Familiensenat. Amtsgericht Heidelberg - GVP 01.02.2010. 2014: Präsidiumsmitglied. Amtsgericht Sinsheim - GVP 01.01.2017: Direktorin / Familiensachen - Abteilung 20.

21 F - Julika Ellwanger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin am Amtsgericht Sinsheim (ab 05.12.2014, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 02.01.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 05.12.2014 als Richterin am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Amtsgericht Sinsheim - GVP 01.01.2016, 01.01.2017: Familiensachen - Abteilung 21.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Sinsheim tätig:

Dr. Udo Burgmeister (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Vorsitzender Richter am Landgericht Mannheim (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.02.1988 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. im Handbuch der Justiz 1994 ab 12.03.1991 als Richter am Amtsgericht Sinsheim - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ohne Angabe Geburtsdatum ab 12.03.1991 als Richter am Landgericht Heidelberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ohne Angabe Geburtsdatum ab 03.05.2000 als Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem wohl fehlerhaften Namen Burgermeister ohne Angabe Geburtsdatum ab 03.05.2000 als Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 03.05.2000 als Vorsitzender Richter am Landgericht Mannheim aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Klaus Disque (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Richter am Amtsgericht Sinsheim / Direktor am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 10/2009, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.02.1981 am Amtsgericht Bruchsal aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.10.2000 als Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 206 ab 30.10.2000 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bruchsal aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 30.10.2000 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Heidelberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2016 ab 30.10.2000 als Direktor am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. (Amtsgericht Heidelberg 2008, ..., 2010: Familiensachen - Abteilung 33.

Dr. Michael Duchstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richter am Amtsgericht Sinsheim (ab 31.08.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.04.2011 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 31.08.2015 als Richter am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Amtsgericht Sinsheim - GVP 01.01.2016: Familiensachen - Abteilung 20.

Dr. Kathrin Janicki (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Sinsheim (ab 27.04.2007, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 16.06.2003 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 27.04.2007 als Richterin am Amtsgericht Sinsheim - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 27.04.2007 als Richterin am Amtsgericht Sinsheim - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.04.2007 als Richterin am Amtsgericht Sinsheim - beurlaubt, halbe Stelle - aufgeführt. Amtsgericht Sinsheim - GVP 05.01.2013: nicht aufgeführt. 2016: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Heidelberg.

Dr. Anne Kaltenbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Freiburg (ab , ..., 2010, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 11.05.2001 als Richterin am Amtsgericht Sinsheim - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 11.05.2001 als Richterin am Amtsgericht Sinsheim - halbe Stelle, abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 11.05.2001 als Richterin am Amtsgericht Sinsheim - abgeordnet - aufgeführt. 2010: abgeordnet an das Amtsgericht Freiburg? Im Handbuch der Justiz 2012 ab 11.05.2001 als Richterin am Amtsgericht Freiburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Freiburg - GVP 01.01.2013: aufgeführt.

Dr. Wolfgang Klein (geb. 06.03.1945) - Richter am Amtsgericht Sinsheim / Familiengericht / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 03.09.1976 als Richter am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. F 3/5640/01 - Amtsgericht Sinsheim.

Jutta Kretz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Amtsgericht Heidelberg / Direktorin am Amtsgericht Heidelberg (ab 03.08.2009, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.08.1994 als Richterin am Landgericht Heidelberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 04.07.2003 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Mosbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 04.07.2003 als Direktorin am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 03.08.2009 als Direktorin am Amtsgericht Heidelberg aufgeführt. Amtsgericht Heidelberg - GVP 01.01.2012. 2013: Referentin - http://www.weinsberger-forum.de/berufsbetreuer/unsere-referenten.html

Karl-Christian Kubitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1941) - Richter am Amtsgericht Sinsheim / Direktor am Amtsgericht Sinsheim (ab 25.04.1986, ..., 2004)

Andre Merz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Landgericht Mannheim (ab 29.09.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2001 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.11.2005 als Richter am Landgericht Heidelberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 25.11.2005 als Richter am Landgericht Heidelberg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 25.11.2005 als Richter am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Angaben zum Dienstantritt im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.09.2014 als Richter am Landgericht Mannheim - abgeordnet - aufgeführt. 2009, 2010 abgeordnet an das Amtsgericht Sinsheim. 2011: Richter am Amtsgericht Sinsheim.

Marc Schüßler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richter am Amtsgericht Sinsheim (ab 18.03.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 01.09.2005 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 18.03.2010 als Richter am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 18.03.2010 als Richter am Amtsgericht Sinsheim - abgeordnet - aufgeführt. 2009, 2010: Richter auf Probe am Amtsgericht Sinsheim / Familiensachen - Abteilung 21. GVP 2011: Familiensachen - Abteilung 21. Amtsgericht Sinsheim - 21 F 113/10 - Versorgungsausgleich - Beschluss vom 08.12.2010 - in FamRZ 16/2011. Kosten des Vaterschaftsfeststellungsverfahrens - Beschluss vom 22.04.2010 - 21 F 282/09 - FamRZ 22/2010. Amtsgericht Sinsheim - GVP 18.06.2012: Familiensachen - Abteilung 21. GVP 01.01.2013 nicht aufgeführt.

Annemarie Sybel Stein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Heidelberg (ab 01.09.2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.12.2003 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 09.11.2007 als Richterin am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2012 ab 09.11.2007 als Richterin am Amtsgericht Sinsheim - beurlaubt - aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2014 ab 09.11.2007 als Richterin am Amtsgericht Heidelberg - beurlaubt, halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Heidelberg - GVP 01.09.2010: Zivilsachen, Betreuungssachen. GVP 01.10.2011, 01.01.2012: nicht aufgeführt. GVP 01.08.2013: Familiensachen - Abteilung 37. GVP 25.02.2014: bis 01.03.2014: Familiensachen - Abteilung 46.  

Karl-Friedrich-Zwirn (geb. 02.01.1929) - Richter am Amtsgericht Sinsheim / Direktor am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 1988) - im Handbuch der Justiz 1974 ab 01.04.1970 als aussichtführender Richter am Amtsgericht Neckarbischofsheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1982 ab 01.04.1962 als Richter am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.11.1983 als Direktor am Amtsgericht Sinsheim aufgeführt. F 3/5640/01 - Amtsgericht Sinsheim

 

 

Rechtspfleger:

Berger - Rechtspflegerin am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 2011)

Böhmann - Rechtspflegerin am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 2011)

Dewald - Rechtspfleger am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 2011)

Gobernatz - Rechtspfleger am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 2011)

Kuhn - Rechtspflegerin am Amtsgericht Sinsheim (ab , ..., 2011)

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Sinsheim

überregionale Beratung

http://familienberatung-sinsheim.de

 

 

Familienberatung Heidelberg

überregionale Beratung

http://familienberatung-heidelberg.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Caritasverband f.d. Rhein-Neckar- Kreis e.V.

Muthstr. 18 

74889 Sinsheim

Telefon: 07261 / 2382

E-Mail: bezirksstelle.sinsheim@caritas-rhein-neckar.de

Internet: http://www.caritas-rhein-neckar.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung für Migranten und Spätaussiedler, Schuldner- und Insolvenzberatung, Schwangerenberatung, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sozialberatung, Telefonische Beratung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten

 

 

Diakonisches Werk

Kirchplatz 4 

74889 Sinsheim

Telefon: 07261 / 975800

E-Mail: sinsheim@dw-rn.de

Internet: http://www.dw-rn.de

Träger:

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Sozialberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Familienplanungsberatung, Gruppenarbeit, Schuldner- und Insolvenzberatung, Beratung für Migranten und Spätaussiedler, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter

 

 

Psychologische Beratungsstelle des ev. Kirchenbezirks Kraichgau

Jahnstr. 11 

74889 Sinsheim

Telefon: 07261 / 1060

E-Mail: info@pbs-sinsheim.de

Internet: http://www.pbs-sinsheim.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Partnerberatung, Sexualberatung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Rhein-Neckar-Kreis Jugendamt - Soziale Dienste

Kurpfalzring 106 

69123 Heidelberg

Telefon: 06221 / 522-1559

E-Mail: jugendamt@rhein-neckar-kreis.de

Internet: http://www.rhein-neckar-kreis.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

Jugendamt - Außenstelle von Heidelberg -

Muthstr. 4 

74889 Sinsheim

Telefon: 07261 / 9466-5573

E-Mail: wolfgang.warth@rhein-neckar-kreis.de

Internet: http://www.rhein-neckar-kreis.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention, Sozialberatung, Familienberatung

 

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Sinsheim (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Sinsheim für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Sinsheim (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Anne Lang

Viktoriastraße 25

69126 Heidelberg

Internet: http://www.annelang.de

Seit 01/2009 Fachberaterin für Waldorfkindergärten im Bereich Baden-Nord

seit 09/2009 als freigestellte Leiterin im Freien Waldorfkindergarten Schwetzingen

03/09 bis 01/2010 Weiterbildung zum Verfahrensbeistand für Kinder und Jugendliche

Bestellung am Amtsgericht Mannheim, Amtsgericht Sinsheim

(ab , ..., 2013, 2014)

 

 

 

Rechtsanwälte:

 

Barbara Faaß

Rechtsanwältin

Faaß & Eder-Kunert Anwaltskanzlei

Bahnhofstraße 2

74927 Eschelbronn

Tel: 06226 / 788971

Internet: www.rae-fek.de

Wird empfohlen.

 

 

Ulf Wacker

Rechtsanwalt und Mediator

Röntgenstrasse 9

68535 Edingen-Neckarhausen

Tel 06203-9541730

Mediator BAFM

E-Mail: ulf.wacker@t-online.de

Internet: www.mediationsbuero-wacker.de

 

 

Gutachter:

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Rhein-Neckar-Kreis

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Rhein-Neckar-Kreis

Frauenhaus Heidelberg

Autonomes Frauenhaus

Straße: 

69123 Heidelberg

Postanschrift. 69000 Heidelberg 

Telefon: 06221 / 833088, 831282

E-Mail: frauenhaus@fhf-heidelberg.de

Internet: http://www.fhf-heidelberg.de

Internet: http://www.frauenhaus-heidelberg.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt (laut Angaben auf www.dajeb.de offenbar auch Beratung für Männer als Opfer von Gewalt)

 

Frauenhaus Heidelberg

Frauen helfen Frauen e.V.

Frauenhaus – Beratungsstelle – Interventionsstelle

Direkte Hilfe und politische Arbeit gegen Gewalt an Frauen und Kindern

Der Verein Frauen helfen Frauen e.V. Heidelberg ist Träger des Frauenhauses, der Frauenberatungsstelle Courage und der Interventionsstelle für Frauen und Kinder. Er besteht seit 1978.

Ziel des Vereins ist zum einen die individuelle Hilfe und Unterstützung für konkret von Männergewalt betroffene Frauen und ihren Kinder, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Hautfarbe, ihrer Religion und ihrer sexuellen Orientierung.

Ein weiteres wesentliches Ziel ist die politische Arbeit gegen die Ursachen von Gewalt an Frauen und Kindern.

Frauen helfen Frauen e.V.

Postfach 10 23 43

69013 Heidelberg

Tel.: 06221-83 30 88

E-Mail: info@frauenhaus-heidelberg.de

Internet: www.frauenhaus-heidelberg.de

Wie man sehen kann, bietet das Frauenhaus Heidelberg keine Unterstützung für Frauen und Kinder an, die von weiblicher Gewalt betroffen sind. Warum eigentlich nicht? (08/2011).  

 

 

 


 

 

Drama in Baden-Württemberg

Insolventer Unternehmer löscht seine Familie aus

26. Februar 2010, 18:22 Uhr

Tragisches Familiendrama in ländlicher Idylle: Ein Familienvater im baden-württembergischen Sinsheim erschoss seine 47 Jahre alte Frau und dann den 23-jährigen Sohn. Nachbarn bezeichnen den 48-Jährigen als freundlich, die Familienverhältnisse als gut. Allerdings hatte der Mann berufliche Sorgen.

Familiendrama in Sinsheim

Eine Familientragödie in Baden-Württemberg endete mit drei Leichen. Ein 48 Jahre alter Vater aus Reihen, einem Stadtteil von Sinsheim im Rhein-Neckar-Kreis, erschoss erst seine ein Jahr jüngere Frau und dann den gemeinsamen 23-jährigen Sohn.

Im nordbadischen Sinsheim hat ein 48-jähriger Mann seine Familie ausgelöscht. Er erschoss nach Angaben der Polizei seine ein Jahr jüngere Frau, den 23-jährigen Sohn und den Hund der Familie.

Bevor der Vater sich selbst umbrachte, alarmierte er am Vormittag die Polizei. Die drei Leichen wurden kurz darauf im Wohnhaus der Familie gefunden. „Alles deutet auf eine schreckliche Familientragödie hin“, sagte ein Polizeisprecher. Der Auslöser der Tat war zunächst unbekannt. Es wurde allerdings ein Abschiedsbrief gefunden. „Das genaue Motiv ist noch unklar“, sagte der Polizeisprecher.

Möglicherweise hatte der 48-jährige Inhaber einer Baufirma große Sorgen. In dem Ort war bekannt, dass das Unternehmen der Familie schon seit längerer Zeit insolvent war. Außerdem wurde am Tattag im Nachbarort der Vater des 48-Jährigen beerdigt. Als die Trauerfeier um

13.00 Uhr begann, war der Sohn mit seiner Familie schon seit rund zwei Stunden tot. „Es ist eine doppelte Tragödie“, sagte der Polizeisprecher.

Der Pfarrer der Gemeinde Reihen, Erhard Schulz, sagte: „Wir sind erschüttert. Gestern hat man sie noch auf der Straße gesehen – nun leben sie nicht mehr. Niemand hätte das für möglich gehalten.“

Nachbarn hatten von dem schrecklichen Geschehen nichts mitbekommen und waren sichtlich schockiert. „Begreifen kann ich es jetzt noch nicht“, sagte eine 23-jährige frühere Schulkameradin des getöteten Sohnes, der in Heilbronn studiert haben soll.

Sie beschrieb die Familie, die schon seit vielen Jahren in dem 2000-Einwohner-Ort wohnte, als ruhig und zurückgezogen. Der Sohn habe sich aber sehr um einen älteren Nachbarn gekümmert. Das Verhältnis der Familienmitglieder untereinander beschrieben Anwohner als gut. Vater, Mutter und Sohn wurden regelmäßig morgens beim Spaziergang mit dem Hund gesehen.

Der Familienvater hatte am Freitag gegen 11.00 Uhr bei der Polizei angerufen und gesagt, es sei etwas Schlimmes passiert. Er gab die Adresse an und sagte, dort lägen drei Leichen. Der Hausschlüssel sei unter der Fußmatte vor der Tür zu finden.

Die Beamten entdeckten dann die Toten und auch einen Abschiedsbrief. Über den Inhalt wurde zunächst nichts bekannt. Die Frau, der Sohn und der Hund wurden mit einer Handfeuerwaffe erschossen. Der Vater tötete sich laut Polizei mit einer anderen Waffe. Die Ermittler gehen davon aus, dass alle am späteren Morgen starben. Zuständig ist das Dezernat Kapitalverbrechen der Heidelberger Polizei.

Die drei Toten sollen in Heidelberg obduziert werden. Ob der Mann einen Waffenschein hatte und woher er die Pistolen hatte, wurde zunächst nicht bekannt. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen eines zweifachen Tötungsdelikts mit anschließender Selbsttötung.

http://www.welt.de/vermischtes/article6578016/Insolventer-Unternehmer-loescht-seine-Familie-aus.html

 

 

 

 

 

Geschäftsverteilung unter den Gerichtsvollziehern im Amtsgerichtsbezirk Sinsheim

...

Bezirk VI: Gerichtsvollzieher Thomas Häcker

Lampertsgasse 14, 74889 Sinsheim

Telefon: 07260/8 49 91 78 (Bürozeiten)

07260/920064

Sprechstunden: Dienstag und Donnerstag,

09.00 Uhr bis 10.00 Uhr.

 

Vertreter: GV Knaus

Meckesheim, Neckarbischofsheim, Sinsheim-Adersbach, Sinsheim-Ehrstädt, Sinsheim-Hammerau, Sinsheim-Hasselbach, Sinsheim-Hilsbach, Sinsheim-Reihen, Sinsheim-Rohrbach, Sinsheim-Stadt südlich der Hauptstrasse über der Bahnlinie und südöstlich der Schwarzwaldstrasse (Industriegebiet Neulandstrasse und Autobahnrasthöfe)

http://www.agsinsheim.de/servlet/PB/menu/1161889/index.html?ROOT=1161886

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Donnerstag, 22. März 2007 18:57

An: info@vaeternotruf.de

Betreff: arbeitsamt will kein arbeitslosengeld bezahlen

 

hallo,

ich weiß nicht mehr weiter!!

das arbeitsamt will mich obwohl ich allein erziehender vater von 2 kinder bin und denn lkw führerschein habe zu einer internationaler arbeit zwingen!!!

wäre da 3 wochen unterwegs und dann immer mal ein wochenende im monat zu hause ich wollte es ablehnen aber da hat mir das arbeitsamt unterstellt ich sei faul und würde mir kein geld mehr geben.

was soll ich machen, ich will ja arbeiten aber ich will auch bei meinen kindern sein!!

hoffe ihr könnt mir helfen!!!

 

 

 


zurück