Väternotruf informiert zum Thema

Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein


 

 

Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein

Gottorfstraße 2

24837 Schleswig

 

Telefon: 04621 / 86-0

Fax: 04621 / 86-1341

 

E-Mail: verwaltung@gsta.landsh.de

Internet: www.gsta.schleswig-holstein.de

 

 

Internetauftritt der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (10/2015)

Visuelle Gestaltung: miserabel

Informationsgehalt: miserabel

Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Schleswig-Holstein eigentlich Steuern, wenn die Schleswig-Holsteinische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

Bundesland Schleswig-Holstein

Oberlandesgericht Schleswig

 

 

Leiter der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein: Wolfgang Müller-Gabriel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 27.07.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 11.06.1991 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.07.2011 als Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt.

Stellvertretender Leiter der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein: Heinz Döllel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - stellvertretender Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 26.05.2000, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 30.05.1979 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kiel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 11.02.1992 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 26.05.2000 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 26.05.2000 als stellvertretender Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Schleswig-Holstein beschäftigen bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Staatsanwälten und sonstigen Mitarbeitern.

 

Die grundsätzlichen Aufgaben einer Generalstaatsanwaltschaft

Jede Generalstaatsanwaltschaft ist die dienstvorgesetzte Behörde der Staatsanwaltschaften ihres Bezirks. Dies bedeutet:

Der Generalstaatsanwaltschaft obliegt die Personal- und Fachaufsicht über die Staatsanwaltschaften. Dies dient einer einheitlichen und gleichmäßigen Entscheidungspraxis in ihrem Bezirk. Dazu gehört, dass die Vorgehensweise der Staatsanwaltschaften ständig überprüft wird. Zu diesem Zweck findet in regelmäßigen Abständen eine förmliche „Nachschau“ vor Ort statt, bei der die Strukturen und Abläufe der Behörden - vor allem die ordnungsgemäße Abwicklung der einzelnen Ermittlungsverfahren - kontrolliert werden.

Das wird auch dadurch gewährleistet, dass die nachgeordneten Staatsanwaltschaften gehalten sind, die Generalstaatsanwaltschaft durch Berichte umgehend und laufend über bedeutsame Vorgänge zu informieren und über alle Verfahren zu unterrichten, die mehr als 12 Monate unerledigt sind. So ist die Generalstaatsanwaltschaft in der Lage, die Sach- und Rechtslage zu prüfen und notfalls per Weisung in die Fallbearbeitung einzugreifen. Zur Fachaufsicht gehört auch, dass die Generalstaatsanwaltschaft zur Entscheidung berufen ist, wenn gegen eine Einstellungsverfügung einer Staatsanwaltschaft Beschwerde erhoben wird.

Jede Generalstaatsanwaltschaft nimmt darüber hinaus die Aufgaben der Staatsanwaltschaft gegenüber dem Oberlandesgericht wahr:

Dazu gehört die Bearbeitung von Revisionen in Strafsachen und von Rechtsbeschwerden in Ordnungswidrigkeitenverfahren. Die GStA ist auch für die Antragstellung bei Haftprüfungen, bei Beschwerdeentscheidungen und bei Entscheidungen im sogenannten Klageerzwingungsverfahren vor dem Oberlandesgericht zuständig.

Jede Generalstaatsanwaltschaft ist ferner für folgende weitere Aufgaben zuständig

* für den Rechtshilfeverkehr in Strafsachen mit dem Ausland;

* für ausländische Auslieferungsersuchen;

* für Anwaltsgerichtsverfahren gegen Rechtsanwälte;

* für Berufsgerichtssachen gegen Steuerberater;

* für Kartellsachen;

* für die Vertretung des Landes, soweit im Justizbereich Ersatzansprüche geltend gemacht werden;

* für die Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen;

* gegenüber dem Justizministerium - dem sie unmittelbar unterstellt ist - für die Berichterstattung in einzelnen Verfahren sowie für die Stellungnahme zu Gesetzesentwürfen;

* für alle sonstigen Aufgaben einer Mittelbehörde (zwischen dem Justizministerium und den einzelnen Staatsanwaltschaften) in Verwaltungsangelegenheiten.

 

 

 

Staatsanwaltschaften im Zuständigkeitsbereich der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein:

Staatsanwaltschaft Flensburg

Staatsanwaltschaft Itzehoe

Staatsanwaltschaft Kiel

Staatsanwaltschaft Lübeck

 

 

Väternotruf Schleswig-Holstein

Immo Veress

Telefon: 0461 / 180 695

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Materialien zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Staatsanwälte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Staatsanwälte:

Heinz Döllel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - stellvertretender Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 26.05.2000, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 30.05.1979 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kiel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 11.02.1992 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 26.05.2000 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 26.05.2000 als stellvertretender Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Ralph Döpper (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 30.11.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.06.1995 als Staatsanwalt im Beamtenverhältnis auf Probe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 03.09.1998 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Itzehoe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 27.12.2001 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt.  Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.07.2007 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Itzehoe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 30.11.2011 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt.

Uwe Dreeßen (Jg. 1952) - Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 01.10.1998, ..., 2002) 

Dr. Georg-Friedrich Güntge (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 01.10.2007, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.11.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg - abgeordnet - aufgeführt. http://www.richterverband-sh.de/presse/08-04-10.pdf

Gyde Kaschner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Oberstaatsanwältin bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 20.09.2010, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 28.01.2004 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Kiel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 20.09.2010 als Oberstaatsanwältin bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt.

Wolfgang Müller-Gabriel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 27.07.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 11.06.1991 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.07.2011 als Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt.

Helmut Patett (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 10.11.2000, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 10.11.2000 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt.

Karl-Dietmar Sowa (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 10.11.2000, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 10.11.2000 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein aufgeführt.

 

 

Claudia Wilking (Jg. 1969) - Staatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 01.02.1999, ..., 2002) 

 

 

Stavros Karagiannidis - Staatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab , ..., 2002) 

 

# Christiane Nett

# Barbara Roesch

# Christian Braunwarth

# Thorkild Petersen-Thrö

# Holger Schulz

# Birgit Voß

# Dr. Martin Soyka

# Axel Schmidt

# Ina Nentwig

# Marco Mainzer

# Detmar Kofent

# Kerstin Böttcher

# Peter Müller

# Hans-Joachim Berns

# Melanie Herbst

# Pia Lehmann

# Gesa Theede

# Tim Charchulla

# Dr. Martin Fellenberg

# Björn Dellius

# Jan Michael Feindt

# Sabine Zollitsch

# Michael Sommerfeld

# Carsten Vonnekold

 

 

Nicht mehr als Staatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig tätig:

Rainer Dopp (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Staatssekretär im Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern (ab 07.11.2006, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1982 ab 06.07.1979 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kiel - abgeordnet an das Justizministerium Schleswig-Holstein - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1988 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig abgeordnet an das Justizministerium Schleswig-Holstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.07.1991 als Ministerialdirigent im Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern aufgeführt.

No Name - Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Kiel - zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" vom 19.11.2010 - Geschäftszeichen 592.2.1

Marcel Ernst (Jg. 1969) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Lübeck (ab 12.10.1990, ..., 2007) - ab 02.01.2001 Staatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig Holstein

Heinrich Görl (geb. 1936 in Bayreuth) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Naumburg (ab 01.01.2001, ..., 31.10.2001) - 1991 von der Staatsanwaltschaft am Oberlandesgericht Schleswig-Holstein nach Sachsen-Anhalt, um die Generalstaatsanwaltschaft in Naumburg aufzubauen. Heinrich Görl trat am 31.10.2001 in den Ruhestand.

Birgit Heß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Kiel (ab , ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.2005 als Oberstaatsanwältin bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig aufgeführt. 

Bettina von Holdt (Jg. 1971) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Lübeck (ab , ..., 2006) - ab 03.01.2000 Staatsanwältin bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig Holstein - http://www.hl-live.de/aktuell/text.php?id=19915

Gerd Kesten (Jg. 1948) - Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 25.05.1993, ..., 2002) 

Dagmar Maas (Jg. 1941) - Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 30.12.1987, ..., 2002)

Rüdiger Meienburg (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 01.09.1995, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 09.02.1984 als Sberstaatsanwalt bei der Generalsstaatsanwaltschaft Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 31.12.1991 als Oberstaatsanwalt bei der Generalsstaatsanwaltschaft Schleswig aufgeführt.

Dr. Erardo Cristoforo Rautenberg (geb. 10.03.1953 - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Brandenburg / Leiter der Generalstaatsanwaltschaft Brandenburg (ab 01.03.1996, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 26.03.1986 als Leitender Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Lübeck - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.12.1993 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Neuruppin aufgeführt. 1991 Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig. 2011: Mitherausgeber "Neue Justiz" - http://www.neue-justiz.nomos.de/herausgeberkreis/

Erhard Rex (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein / Leiter der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig (ab 01.09.1997, ..., 2010) - siehe Pressemeldung unten.

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Flensburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-flensburg.de

 

 

Familienberatung Rendsburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-rendsburg.de

 

 

Familienberatung Schleswig

überregionale Beratung

http://familienberatung-schleswig.de

 

 

Rechtsanwälte:

 

Sonstige:

 

 


 

 

 

Barschel-Buch von Lübecker Staatsanwalt darf weiterhin nicht veröffentlicht werden

15. Juli 2008

Heinrich Wille, Leiter der Lübecker Staatsanwaltschaft und Chefermittler im Fall Barschel, darf sein Buch über den Tod des früheren Kieler Ministerpräsidenten vorerst nicht veröffentlichen.

Wille hatte beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eine Beschwerde eingereicht, weil die Verwaltungsgerichte, mit denen sich der Leitende Oberstaatsanwalt um die Veröffentlichung seines Buches streitet, einen Eilantrag von ihm zurückgewiesen hatten. Die Richter in Karlsruhe sahen in dem Vorgehen der Verwaltungsgerichte jedoch keinen Grund zur verfassungsrechtlichen Beanstansdung und nahmen die Verfassungsbeschwerde deshalb nicht zur Entscheidung an.

Nach den Angaben des Gerichts vertritt Wille die These, dass der CDU-Politiker Barschel, der im Oktober 1987 wenige Tage nach seinem Rücktritt als schleswig-holsteinischer Ministerpräsident tot in der Badewanne seines Hotelzimmers in Genf aufgefunden wurde, ermordet worden sei. 1998 wurden die Ermittlungen, die von der Staatsanwaltschaft Lübeck geführt worden waren, eingestellt. Während seine Vorgesetzten die Einstellung der Ermittlungen befürworteten, blieb Wille bei seiner Meinung, dass genügend Anhaltspunkte für ein Kapitalverbrechen vorlägen, auch wenn eine Selbsttötung nicht ausgeschlossen werden konnte.

Der schleswig-holsteinische Generalstaatsanwalt Erhard Rex untersagte dem Lübecker Behördenleiter Wille die Buchveröffentlichung zu dem Thema als Nebentätigkeit und bat ihn, seine Kenntnisse über den Fall stattdessen im Rahmen einer Schriftenreihe des Generalstaatsanwalts als Dokumentation zu veröffentlichen. Begründung: Wille sei es nicht gestattet, sein dienstlich erworbenes Wissen privat (hier in Form eines Buches) vermarkten.

Gegen diese Untersagung der Nebentätigkeit reichte Wille Klage ein. Anders als die gleichzeitig eingereichte Verfassungsbeschwerde gegen die Zurückweisung seines Eilantrags, ist über die Klage gegen die Untersagung noch nicht entschieden. Ursprünglich sollte Willes Buch am 11. Oktober 2007, dem 20. Todestag Barschels, erscheinen.

http://www.die-topnews.de/barschel-buch-von-luebecker-staatsanwalt-darf-weiterhin-nicht-veroeffentlicht-werden-312539

 

 


zurück