Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Essen

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Stadt Essen

Porscheplatz

45121 Essen

 

Telefon: 0201 / 88-0

Fax:

 

E-Mail: info@essen.de

Internet: www.essen.de

 

 

Internetauftritt der Stadt Essen (02/2016)

Visuelle Gestaltung: ansprechend

Informationsgehalt: gut

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: gut

 

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

Stadtteile:

 

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Essen

Mitglieder siehe unten

http://ris.essen.de/gremien.do?mode=0&gid=605

 

 

 

Jugendamt Essen

Haus am Theater, I. Hagen 26, 45121 Essen

Telefon: 0201 / 88 51777, Fax: 0201 / 8851132

Internet: www.jugendamt.essen.de

 

 

Jugendamt Soziale Dienste

Allbauhaus, Kennedyplatz 5, 45121 Essen

Telefon: 0201 / 88 51361, Fax: 0201 / 88 51705

E-Mail: sozialedienste.51-10@jugendamt.essen.de

 

 

Jugendamt Essen-Rüttenscheid

 

 

Zuständige Amtsgerichte:

Amtsgericht Essen

Amtsgericht Essen-Borbeck

Amtsgericht Essen-Steele

 

 

Väternotruf Essen

August Mustermann

Musterstraße 1

45130 Essen

Telefon: 0201 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Dieter Greese - ehemaliger Amtsleiter / Jugendamt Essen (ab , ..., 2002)

Christina Bäuerle - Amtsleiterin / Jugendamt Essen (ab , ..., 2008)

Herr Harms - Stellvertretender Amtsleiter / Jugendamt Essen (ab , ..., 2008)

Ulrich Engelen - Soziale Dienste / Jugendamt Essen (ab , ..., 2008, ..., 2013) - 09.0.2013: Fachtagung Kinderschutz-Zentren.

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Frau Albers -Vormund / Jugendamt Essen (ab , ..., 2007) 

Herr Beckmann - Jugendamt Essen-Steele (ab , ..., 2008) - wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

Bresser - Jugendamt Essen (ab , ..., 2007)

Frau Dudda - Jugendamt Essen (ab , ..., 2010, 2011)

Frau C. Ellermann - Jugendamt Essen / Soziale Dienste - Bezirksstelle 21 (ab , ..., 2010, 2011) - wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

Herr Grundmann - Jugendamt Essen - Stadtamt 1 in 45121 Essen / Beistandschaften (ab , ..., 2010)

Frau A. Irle-Kruppa - Jugendamt Essen / Allgemeiner Sozialer Dienst (ab , ..., 2011)

Frau Kramer - Jugendamt Essen-Kupferdreh (ab , ..., 2006)

Herr Liebowski - Jugendamt Essen / Sozialpädagogischer Dienst / Essen-Rüttenscheid (ab ..., 2004, ..., 2008) - kann vom Väternotruf empfohlen werden

Frau Lienkiewicz - Sozialpädagogischer Dienst / Jugendamt Essen (ab , ..., 2012)

Andrea Macher  Jugendamt Essen (ab , ..., 2008) 

Frau Markus - Jugendamt Essen-Borbeck (ab , ..., 2006)

Frau Monse - Jugendamt Essen / Abteilung Beistandschaften (ab , ..., 2006, 2007)

Claus Nissen - Sozialpädagogischer Dienst / Jugendamt Essen (ab , ..., 2016)

Frau Pfeiffer - Jugendamt Essen-Borbeck / Allgemeiner Sozialer Dienst (ab , ..., 2008) - Infos und Beratung zu Frau Pfeiffer unter www.efkir.de

Frau Ratzmann - Jugendamt Essen (ab , ..., 2007)

Jutta Rekus - Jugendamt Essen-Mitte (ab , ..., 2007) - kann vom Väternotruf leider noch nicht empfohlen werden

Frau Robben - Jugendamt Essen (ab , ..., 2006)

Stefan Schäper - Jugendamt Essen / Kindesunterhalt (ab , ..., 2016) 

Frau Schregel - Jugendamt Essen / Sozialpädagogischer Dienst (ab , ..., 2012)

Christiane Schroten - Jugendamt Essen (ab , ..., 2007)

Bettina Schwarzer-Herzog - Jugendamt Essen-Mitte (ab , ..., 2007)

Herr Socha - Jugendamt Essen-Kupferdreh (ab , ..., 2007)

Birgitt Stahlhut - Jugendamt Essen (ab , ..., 2010)

Herr Trampe - Jugendamt Essen (ab , ..., 2010)

Herr Unkel - Jugendamt Essen (ab , ..., 2007)

 

Jugendamt / Soziale Dienste

Borbeck, Bochold, Bergeborbeck, Frintrop, Schönebeck, Bedingrade,

Dellwig, Gerschede

Anschrift

Marktstraße 22

45355 Essen

Kontakt

Telefon+49 (0)201 88 51435

Fax+49 (0)201 88 51621

E-Mailsozialedienste.51-10-24@jugendamt.essen.de

Internethttp://www.essen.de

Leiterin der Bezirksstelle

Frau Faber E-Mail 2.06 +49 (0)201 88 51436

Vertreterin

Frau Irle-Kruppa E-Mail 3.06 +49 (0)201 88 51438

Textverarbeitung, Urlaubs- u. Krankenkartei, Zeiterfassung, Vordrucke

Frau Honnef E-Mail 2.05 +49 (0)201 88 51437

Bereitschaft

N.N. +49 (0)201 88 51435

Teamkoordinatorin Team Borbeck, Schönebeck, Bedingrade

Frau Irle-Kruppa E-Mail 3.06 +49 (0)201 88 51438

Bezirkssozialarbeit Team Borbeck, Schönebeck, Bedingrade

Herr Vogt-Weske E-Mail 1.01 +49 (0)201 88 51443

Frau Krismann E-Mail 2.09 +49 (0)201 88 51451

Frau Tönnesen E-Mail 1.03 +49 (0)201 88 51450

Frau Hufmann, Margret E-Mail 3.07 +49 (0)201 88 51456

Teamkoordinator Team Bochold, Bergeborbeck

Herr Rutkowski, Mike E-Mail 1.09 +49 (0)201 88 51449

Bezirkssozialarbeit Team Bochold, Bergeborbeck

Frau Boakye-Adjei, Anne E-Mail 3.01 +49 (0)201 88

51460

Frau Pfeiffer, Doris E-Mail 3.04 +49 (0)201 88 51442

Herr Michalak, Stefan E-Mail 1.07 +49 (0)201 88 51454

Frau Höche-Peters, Anja E-Mail 1.05 +49 (0)201 88

51458

Frau Biermanski, Monika E-Mail 2.08 +49 (0)201 88

51445

Frau Kaiser, Jutta E-Mail 1.08 +49 (0)201 88 51441

Teamkoordinatorin Team Dellwig, Frintrop

Frau Hochegg, Birgit E-Mail 2.01 +49 (0)201 88 51439

Bezirkssozialarbeit Team Dellwig, Frintrop

N.N. 1.06 +49 (0)201 88 51455

Frau Rittmann, Ulrike E-Mail 1.06 +49 (0)201 88 51448

Frau Knobel, Luzia E-Mail 1.04 +49 (0)201 88 51440

Herr Winter, Ingo E-Mail 3.08 +49 (0)201 88 51453

Frau Tolkemit, Verena E-Mail 2.04 +49 (0)201 88 51670

Pflegekinderdienst

Herr Wendler, Wolfgang E-Mail 1.02 +49 (0)201 88 51444

Frau Müller-Conte, Sabine E-Mail 3.02 +49 (0)201 88

51457

Frau Paul, Barbara E-Mail 3.05 +49 (0)201 88 51452

Stabstelle Jugendhilfe-Schule, Kinder- und Jugendarbeit

Frau Gabriel, Renate E-Mail 2.07 +49 (0)201 88 51752

Interkulturelle Vermittlung

Herr Malek, Najem E-Mail 2.03 +49 (0)201 88 51446

Sozialer Bürgerservice Borbeck

N.N. EG +49 (0)201 88 51474

http://www.use24.essen.de/Webportal/agency/default.aspx?PortalObjectId=18399&OrganizationUnitId=841&ShowEmployees=true

 

 

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Essen

Mitgliederliste mit Stand vom 31.12.2012

Vorsitzender Karlheinz Endruschat

1. stellv. Vorsitzender Jörg Uhlenbruch

Schriftführerin Angelika Bordihn

Termine: Sitzungstermine

Stimmberechtigte Mitglieder Fraktion / Herkunft Name Funktion Vertretung

SPD (3) Karlheinz Endruschat Vorsitzender Ute Hinz

Ilona Kirchner Ratsfrau Dirk Heidenblut

Frank Müller Ratsherr Guido Reil

CDU (3) Georg Gal Sachkundiger Bürger Dirk Kalweit

Erik Fabian Schrumpf Ratsherr Wilhelm Maas

Jörg Uhlenbruch 1. stellv. Vorsitzender Jutta Eckenbach

Bündnis '90 / Die Grünen (1) Christine Müller-Hechfellner Ratsfrau Gregor Bodden

FDP (1) Martin Hollinger Sachkundiger Bürger Thomas Bauch

DIE LINKE. (1) Janina Herff Ratsfrau Hans Peter Leymann-Kurtz

Sozial Dienst katholischer Frauen (1) Dr. Björn-Enno Hermans Stimmberechtigtes Mitglied Hans-Wilhelm Heidrich

AKJ (2) Sarah Becker Stimmberechtigtes Mitglied Frank Bente

Burkhard Schröder Stimmberechtigtes Mitglied Stefanie Hegmanns

AWO Kreisverband Essen (1) Wolf Ambauer Stimmberechtigtes Mitglied Judith Schlupkothen

Diakoniewerk Essen (1) Karl-Horst Junge Stimmberechtigtes Mitglied Jörg Lehmann

Jugend Verbände (1) Katharina Schwark Stimmberechtigtes Mitglied Jens Lübbe

Beratende Mitglieder Fraktion / Herkunft Name Funktion Vertretung

Freie Wähler - ESSENER BÜRGER BÜNDNIS (1) Manfred Gunkel Beratender Sachkundiger Bürger nach § 58 Abs. 1 Satz 7 GO NRW Martin Springer

Agentur für Arbeit (1) Daniel Schulz-Forthaus Bestelltes beratendes Mitglied Torsten Withake

AKJ (3) Yvonne Fischer Beratendes Mitglied Fouad Laghmouch

Gesa Kalwitzki Beratendes Mitglied Iris Schumann

Bastian Schlegel Beratendes Mitglied Detlef Black

Integrationsrat (1) Turgay Tahtabas Sachkundiger Einwohner, beratendes Mitglied Yasin Ersoy

Jugendamtselternbeirat (1) Alexandra Haneke Beratendes Mitglied Mohamed Makhlouf

Landgericht Essen (1) Heinz-Günter Busold Bestelltes beratendes Mitglied Richter am Amtsgericht Michael Schütz

Heinz-Günter Busold (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Vorsitzender Richter am Landgericht Essen / 3. Jugendstrafkammer (ab 10.08.2001, ..., 2012) - http://www.justiz.nrw.de/Presse/dpa_ticker/DPA_02065/index.php - 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Essen.

Michael Schütz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Essen / Familiengericht - Abteilung 105 (ab 16.01.2002, ..., 2012) - 2011: Präsidiumsmitglied am Amtsgericht Essen. 2012: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Essen.

Polizei (1) Wolfgang Zacheja Bestelltes beratendes Mitglied Petra Dahles

Religions Gemeinschaften (3) Jewgenij Budnizkij Bestelltes beratendes Mitglied Hans-Hermann Byron

Ulrich Leggereit Bestelltes beratendes Mitglied Heike Tenberg

Petra Struck Bestelltes beratendes Mitglied Thomas Felbecker

Schulen (1) Bernhard Aust Beratendes Mitglied Karin Lennartz

Stadtverband Jugend (1) Gordon Wenzek Beratendes Mitglied Hagen Everding

Wohlfahrts Verbände (3) Gerhard Jasinski Beratendes Mitglied Alfred Scherer

Ingrid Kilz Beratendes Mitglied Gabi Wittekopf

Dr. Ulrich Spie Beratendes Mitglied Thomas Grotenhöfer

http://ris.essen.de/gremien.do?mode=0&gid=605

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Essen

überregionale Beratung

http://familienberatung-essen.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Integrierte Paar-, Lebens- und Erziehungsberatung

Henriettenstr. 6 

45127 Essen

Telefon: 0201 / 85606-0

E-Mail: info@impulse-essen.de

Internet: http://www.impulse-essen.de

Träger: Impulse e.V.

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung

 

 

Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Bernestr. 5 

45127 Essen

Telefon: 0201 / 233888

E-Mail: efl@caritas-e.de

Internet: http://www.caritas-e.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)

 

 

Erziehungsberatungsstelle

Elisenstr. 64 

45139 Essen

Telefon: 0201/238959

E-Mail: m.koppelberg@caritas-e.de

Internet: http://www.caritas-e.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter

 

 

Katholische Erziehungsberatungsstelle Universitätsviertel

Niederstr. 12-16 

45141 Essen

Telefon: 0201/32003-80

E-Mail: eb-1@caritas-e.de

Internet: http://www.beratung-caritas-essen.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter

 

 

Beratungsstelle IMPULS

Buddestr. 4 

45143 Essen

Telefon: 0203/61568

E-Mail: duisburg@beratungsstelle-impuls.de

Internet: http://www.beratungsstelle-impuls.de

Träger: Landesverband Rheinland der ev.-freikirchl. Gemeinden

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)

 

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

Katernberger Str. 146-148 

45327 Essen

Telefon: 0201/305656

E-Mail: erziehungsberatungsstelle@kinderschutzbund-essen.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-essen.de

Träger: Deutscher Kinderschutzbund

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Beratung für Migranten und Spätaussiedler, Gruppenarbeit, Mediation

 

 

Erziehungsberatungsstelle Essen-Borbeck

Bocholder Str. 32 

45355 Essen

Telefon: 0201/45093-0

E-Mail: erziehungsberatungsstelle-borbeck@diakoniewerk-essen.de

Internet: http://www.diakoniewerk-essen.de

Träger: Diakoniewerk Essen

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, online-Beratung

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise staatlich vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsstellen, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsstellen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Soziale Dienste der Stadt Essen Jugendamt

Kennedyplatz 5, 5. Stock 

45127 Essen

Telefon: 0201 / 88-51361,-51362

E-Mail: sozialedienste-51-10@jugendamt.essen.de

Internet: http://www.essen.de

 

 

Jugendpsychologisches Institut Altendorf - Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern

Kopernikusstr. 8 

45143 Essen 

Telefon: 0201/88-51800

E-Mail: jpi.altendorf@jpi.essen.de

Internet: http://www.essen.de

Träger: Stadt

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Migranten und Spätaussiedler

 

 

Jugendpsychologisches Institut Steele - Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern

Paßstr. 2 

45276 Essen 

Telefon: 0201 / 88-51350

E-Mail: jpi.steele@jpi.essen.de

Internet: http://www.essen.de

Träger: Stadt

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Gruppenarbeit

 

 

Jugendpsychologisches Institut Altenessen - Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern

Altenessenerstr. 343 

45326 Essen

Telefon: 0201 / 88-51349

E-Mail: jpi.altenessen@jpi.essen.de

Internet: http://www.essen.de

Träger: Stadt

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Gruppenarbeit

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für die Stadt Essen

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen. 

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus Essen

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es in Essen noch nicht, da die politisch und fachlich Verantwortlichen der Stadt an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch die Stadt einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Essen

Frauenhaus Essen gGmbH

Straße: 

45000 Essen

Telefon: 0201 / 668686

E-Mail: frauenhaus-essen@t-online.de

Internet: http://www.frauenhaus-essen.de

Träger:

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt (laut Angaben auf www.dajeb.de offenbar auch Beratung für Männer als Opfer von Gewalt)

27.02.2014: "Flucht ins Frauenhaus - wo Gewalt aufhört und Hilfe anfängt" - http://www.derwesten.de/staedte/essen/flucht-ins-frauenhaus-wo-gewalt-aufhoert-und-hilfe-anfaengt-id9044875.html

 

 

Eltern für Kinder im Revier e. V.

Kastanienallee 42

45127 Essen

Telefon: 0201 / 7491347

Telefax: 0201 / 7491375

E-Mail: kontakte@efkir.de

Internet: www.efkir.de

Ansprechpartner: Manfred Herrmann

 

 

Kinderschutz-Zentrum Essen

Weberplatz 1 

45127 Essen

Telefon: 0201 / 234061, 202012 (24 h)

E-Mail: kinderzentrum@kinderschutzbund-essen.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-essen.de

Träger: Deutscher Kinderschutzbund

Angebote: Familienberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Gruppenarbeit, Telefonische Beratung, Beratung für Migranten und Spätaussiedler

Mitarbeiter/innen: Heike Pöppinghaus - 09.09.2013: Fachtagung Kinderschutz-Zentren. Rianne von Look, Heike Blusch-Kowertz - 30.09.2013: Fachtagung Kinderschutz-Zentren.

 

 

 

 


 

 

Tageszeitung NRZ:

Kinderschutz ist im Dauereinsatz

18.06.2007 / LOKALAUSGABE / ESSEN

Die Meldungen über verwahrloste oder misshandelte Kinder reißen nicht ab. Die Bezirksstellen der Sozialen Diensten werden mehrmals wöchentlich von Zeugen alarmiert und fast immer, so heißt es in einem jetzt veröffentlichten Bericht, stoßen die Mitarbeiter auf "kritische Familiensituationen", die erkennen lassen, dass die Eltern dringend der Unterstützung bedürfen. Der sofortige Schutz der Kinder durch Inobhutnahmen wird dabei zunehmend notwendig.

Mussten im August noch 19 von ihnen aus den Familien geholt werden, waren es im März bereits 45 Fälle, in denen das Jugendamt durchgriff.

Mit der Folge: Alle Bereitschafts- und Stand by-Pflegefamilien in Essen sind durchweg ausgelastet, und der Standard, maximal sechs Prozent der Kinder unter acht Jahren in Schutzeinrichtungen zu vermitteln, ließ sich nicht mehr halten: Die Quote lag letztlich bei acht Prozent. Trotz dieser alarmierenden Entwicklung ist es dem Jugendamt gelungen, die teure stationäre Unterbringung in Heimen insgesamt zurückzufahren. Waren es im Januar 2006 noch 730 Fälle, sank die Zahl bis April auf 670. Dagegen werden immer häufiger ambulante erzieherische Hilfen notwendig. Der Bedarf steigt kontinuierlich weiter und schon ist absehbar, dass das finanzielle Budget der Hilfen zur Erziehung bis zum Jahresende kaum ausreichen wird. Obwohl es gelungen ist, die stationären Hilfen zurückzufahren, muss die Stadt am Ende mit Mehrkosten rechnen. (j.m.)

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Dirk Graf [mailto:dirk.graf@efkir.de]

Gesendet: Dienstag, 8. April 2008 11:50

An: Väternotruf

Betreff: Re: dirk Graf, Efkir e.V. Essen, Informationen zum Jugendamt Essen

 

Libowski arbeitet im Bereich Trennung und Scheidung im JA, Bezirksstelle Essen-Rüttenscheid. Von ihm gingen auch Trennungs und Scheidungskurse für Eltern bereits vor 7 Jahren aus, die dann das JA aufgrund von Kostenreduzierungen(und zugunsten von Gehaltserhöhung der 8 Bezirksstellenleiter) gestrichen hat. Weit über die Stadtgrenze hinaus wurden damals die Kurse gelobt.

Solche Kurse leben in den letzten 2 Jahren aber wieder auf, sind jedoch leider nicht kontinuierlich und zahlreich hier anzutreffen. Dazu fehlt Geld und Werbung, sowie Verweise der Familiengerichte. Die Familiengerichte Essen verweisen nicht auf die Teilnahmemöglich im elterlichen Streitfalle der ca. 800 Sorge und Umgangsverfahren im Jahr hin.

Gruß

Dirk Graf

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Dirk Graf [mailto:dirk.graf@efkir.de]

Gesendet: Samstag, 8. März 2008 23:48

An: info@vaeternotruf.de

Betreff: dirk Graf, Efkir e.V. Essen, Informationen zum Jugendamt Essen

 

 

 

Hallo Väternotruf,

hier eine Information vom Vorstand des Efkir e.V. Essen, Dirk Graf, zu den Essener Jugendamtsamtsmitarbeitern, insbesondere Essen-Borbeck:

Frau Pfeiffer, ASD Essen Borbeck, (falls zuständig, unbedingte vorherige Rücksprache angeraten mit dem EfKiR e.V.)

Bei anstehenden Kontakten mit dem Jugendamt Essen-Borbeck sollten Betroffene, insbesondere Väter, generell und unbedingt zuvor mit dem Verein des Efkir e.V. beratend Kontakt aufnehmen. (Stand 2007/8) ( www.efkir e.V. )

zum Jugendamtsmitarbeiter Liebowski: hervorragender Mediator, neutral und hochmotiviert. Infos gerne über (kontakte@efkir.de )

Über eine Veröffentlichung freuen wir uns, für Rückfragen stehen wir jederzeit selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß aus Essen

Dirk Graf, Efkir e.V.

 

 


 

 

 

Geistig verwirrter Mann sorgt für Polizeieinsatz in Jugendamt

Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat in einem Essener Jugendamt für einen Polizeieinsatz gesorgt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der 33-Jährige am Freitagnachmittag seinen neunjährigen Sohn, der in pflegerische Obhut kommen sollte, nicht hergeben wollen und diesen so fest umarmt, dass der Junge zu ersticken drohte.

Den Polizisten gelang es schließlich, den Jungen ohne Verletzungen aus der Umklammerung zu befreien. Durch den Zwischenfall wurde das Mobiliar des Amtes zerstört. Der Mann kam nach ärztlicher Untersuchung in die geschlossene Abteilung einer psychiatrischen Klinik.

Stand vom 27.05.2007, 11:54 Uhr

 

http://www.wdr.de/themen/kurzmeldungen/2007/05/27/verwirrter_sorgt_fuer_polizeieinsatz___.jhtml

 

 

 

Kommentar Väternotruf:

Leider gibt es nicht nur geistig verwirrte Männer im Jugendamt, sondern auch nicht wenig geistig verwirrte Frauen, die dort als Sozialarbeiterinnen tätig sind und um die sich leider keine Polizei kümmert.

Vielleicht sollte man mal eine spezielle Schulung für Polizeibeamte anbieten mit dem Titel "Wie ich als Polizeibeamter geistig verwirrte Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter im Jugendamt erkennen kann und was mit diesen sinnvoller Weise getan werden kann."

 

 


zurück