Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Kyffhäuserkreis

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Kyffhäuserkreis

Landratsamt Kyffhäuserkreis

Markt 8

99706 Sondershausen 

 

Telefon: 03632 / 741-0

Fax: 03632/ 741-135

 

E-Mail:

Internet: http://www.kyffhaeuser.de

 

 

Internetauftritt des Kyffhäuserkreis (08/2011)

Visuelle Gestaltung: gut

Nutzerfreundlichkeit: 

Informationsgehalt: 

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: 

 

 

 

Der Kyffhäuserkreis ist ein Landkreis im Norden von Thüringen. Nachbarkreise sind im Norden der Landkreis Nordhausen und der sachsen-anhaltische Landkreis Mansfeld-Südharz, im Osten der Saalekreis und der Burgenlandkreis, beide ebenfalls zu Sachsen-Anhalt gehörend, im Süden der Landkreis Sömmerda und der Unstrut-Hainich-Kreis und im Westen der Landkreis Eichsfeld. 

 

Bundesland Thüringen

Städte und Gemeinden: 

(Einwohner am 31. Dezember 2007)

Städte

¹ Mitgliedsgemeinde einer Verwaltungsgemeinschaft

² erfüllende Gemeinde für weitere Gemeinden

1. Artern/Unstrut (5970)

2. Bad Frankenhausen/Kyffhäuser (9292)

3. Clingen ¹ (1086)

4. Ebeleben ² (3059)

5. Greußen ¹ (3887)

6. Großenehrich (2805)

7. Heldrungen ¹ (2250)

8. Roßleben (5860)

9. Sondershausen (24.182)

10. Wiehe ² (2117)

 

Gemeinden

³ erfüllende Gemeinde

1. Abtsbessingen (Stadt Ebeleben ³) (535)

2. Bellstedt (Stadt Ebeleben ³) (182)

3. Donndorf (Stadt Wiehe ³) (858)

4. Freienbessingen (Stadt Ebeleben ³) (401)

5. Helbedündorf (2747)

6. Holzsußra (Stadt Ebeleben ³) (313)

7. Rockstedt (Stadt Ebeleben ³) (252)

8. Thüringenhausen (Stadt Ebeleben ³) (109)

9. Wolferschwenda (Stadt Ebeleben ³) (146)

 

Verwaltungsgemeinschaften

1. Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke (7922)

1. Bretleben (621)

2. Etzleben (304)

3. Gorsleben (579)

4. Hauteroda (609)

5. Heldrungen, Stadt (2250)

6. Hemleben (267)

7. Oberheldrungen (932)

8. Oldisleben (2360)

 

2. Verwaltungsgemeinschaft Greußen (6950)

1. Clingen, Stadt (1086)

2. Greußen, Stadt (3887)

3. Niederbösa (143)

4. Topfstedt (654)

5. Trebra (310)

6. Wasserthaleben (460)

7. Westgreußen (410)

 

3. Verwaltungsgemeinschaft Kyffhäuser (4983)

1.

1. Badra (610)

2. Bendeleben (726)

3. Göllingen (781)

4. Günserode (178)

5. Hachelbich (645)

6. Oberbösa (413)

7. Rottleben (670)

8. Seega (443)

9. Steinthaleben (517)

 

4. Verwaltungsgemeinschaft Mittelzentrum Artern (6679)

1.

1. Borxleben (334)

2. Gehofen (740)

3. Heygendorf (671)

4. Ichstedt (680)

5. Kalbsrieth (785)

6. Mönchpfiffel-Nikolausrieth (400)

7. Nausitz (179)

8. Reinsdorf (865)

9. Ringleben (1009)

10. Voigtstedt (1016)

 

 

 

Jugendamt Kyffhäuserkreis

Kreisjugendamt

E-Mail: jugendamt@kyffhaeuser.de

Internet: http://www.kyffhaeuser.de

 

 

Zuständige Amtsgerichte:

Amtsgericht Sondershausen

Amtsgericht Artern - Zweigstelle des Amtsgerichts Sondershausen

 

 

Väternotruf Sondershausen

August Mustermann

Musterstraße 1

99706 Sondershausen

Telefon: 03632 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Sondershausen

überregionale Beratung 

http://familienberatung-sondershausen.de

 

 

Familienberatung Mühlhausen

überregionale Beratung

http://familienberatung-muehlhausen.de

 

 

Familienberatung Nordhausen

überregionale Beratung

http://familienberatung-nordhausen.de

 

 

Familienberatung Sangerhausen

überregionale Beratung

http://familienberatung-sangerhausen.de

 

 

Familienberatung Sömmerda

überregionale Beratung

http://familienberatung-soemmerda.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Landratsamt Kyffhäuserkreis Jugendamt - Außenstelle -

Promenade 10 

06556 Artern

Telefon: 03466 / 741-966,-958,-963

E-Mail: jugendamt@kyffhaeuser.de

Internet: http://www.kyffhaeuser.de

Träger:

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für den Kyffhäuserkreis

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Kyffhäuserkreis

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Kyffhäuserkreis

 

 

 


 

 

Haftstrafe

Zwei Jahre und vier Monate wegen Babymisshandlung

Mühlhausen

(tt) - Das Landgericht Mühlhausen - www.thueringen.de/olg/LGMh.html - hat am Dienstag einen 23-Jährigen zu zwei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Er hatte gestanden, seinen neun Wochen alten Sohn geschlagen und geschüttelt zu haben. Das Gericht blieb mit dem Urteil über der Forderung von Staatsanwaltschaft und Nebenklage. Strafverschärfend werteten die Richter, dass der bisher unbescholtene Mann nach der Tat keinen Notarzt gerufen hatte.

Der Mann hatte im Juni 2008 in Artern das Baby nach einem Zornesausbruch misshandelt und dabei lebensgefährlich verletzt. Als Grund für den Ausbruch gab er vor Gericht an, dass die Mutter des kleinen Jungen an dem betreffenden Abend nicht wie verabredet nach Hause gekommen sei. Als der Säugling sich nach der Attacke noch erbrach, habe er ihn mit der flachen Hand auf den Po geschlagen und sekundenlang geschüttelt. Nach der Misshandlung habe sich das Kind nicht mehr gerührt. Der Mann ging nach eigenen Angaben davon aus, dass der Junge verängstigt gewesen sei. Einen Zusammenhang zu seinem Wutanfall habe er nicht gesehen. Außerdem gab der Angeklagte vor Gericht an, dass er sich oft mit der Kinderbetreuung überfordert gefühlt habe, die vor allem ihm überlassen gewesen sei.

Die 19 Jahre alte Mutter hatte vor Gericht berichtet, dass sie nach der Tat zunächst nur einen blauen Fleck über dem Auge ihres Kindes bemerkt habe. Als es zwei Tage später am ganzen Körper gezuckt habe, hätte sie den Notarzt gerufen. Der Junge sei später in die Universitätsklinik nach Halle geflogen worden. Ärzte hatten den Verdacht auf Kindesmisshandlung geäußert. Nach einem ärztlichen Gutachten entstand durch die Misshandlung eine Entzündung im Gehirn, die beinahe zum Tod des Babys geführt hätte. Das Kind, das jetzt auf Weisung des Jugendamtes bei Pflegeeltern lebt, sei aber wieder genesen.

27.01.2009

http://www.tollesthueringen.de/eintrag/nachrichten-polizeimeldungen/zwei-jahre-und-vier-monate-wegen-babymisshandlung/2021/

 

 

 

 


zurück