Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Landkreis Pinneberg

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Landkreis Pinneberg

 

Kreisverwaltung Pinneberg

Kurt-Wagener-Straße 11

25337 Elmshorn

 

Telefon:  04121 / 4502-0

Fax: 04101 / 209137

 

E-Mail : info@kreis-pinneberg.de

Internet: www.kreis-pinneberg.de

 

 

Internetauftritt des Landkreis Pinneberg (01/2014)

Visuelle Gestaltung: 

Nutzerfreundlichkeit: 

Informationsgehalt: 

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: 

 

 

Der Kreis Pinneberg liegt im Südwesten des Bundeslandes und grenzt im Westen und Norden an den Kreis Steinburg, im Osten an den Kreis Segeberg, im Südosten an das Land Hamburg und im Südwesten an den niedersächsischen Landkreis Stade. Helgoland, die einzige deutsche Hochseeinsel, gehört seit 1932 zum Kreisgebiet.

 

Bundesland Schleswig-Holstein

Städte und Gemeinden: 

(Einwohner am 31. Dezember 2007)

Amtsfreie Gemeinden/Städte

* 1. Barmstedt, Stadt (9691)

* 2. Elmshorn, Stadt (48.052)

* 3. Halstenbek (16.406)

* 4. Helgoland (1299)

* 5. Pinneberg, Stadt (42.301)

* 6. Quickborn, Stadt (20.136)

* 7. Rellingen (13.746)

* 8. Schenefeld, Stadt (18.444)

* 9. Tornesch, Stadt (13.063)

* 10. Uetersen, Stadt (17.852)

* 11. Wedel, Stadt (32.033)

 

Ämter mit amtsangehörigen Gemeinden/Städten (* = Sitz der Amtsverwaltung)

* 1. Amt Elmshorn-Land

[Sitz: Elmshorn]

1. Klein Nordende (2995)

2. Klein Offenseth-Sparrieshoop (2777)

3. Kölln-Reisiek (2706)

4. Raa-Besenbek (539)

5. Seester (968)

6. Seestermühe (915)

7. Seeth-Ekholt (831)

 

* 2. Amt Haseldorf

[Sitz: Uetersen]

1. Haselau (1121)

2. Haseldorf (1693)

3. Hetlingen (1343)

 

* 3. Amt Hörnerkirchen

[Sitz: Barmstedt]

1. Bokel (643)

2. Brande-Hörnerkirchen (1639)

3. Osterhorn (436)

4. Westerhorn (1296)

 

* 4. Amt Moorrege

1. Appen (5899)

2. Groß Nordende (710)

3. Heidgraben (2281)

4. Heist (2794)

5. Holm (3106)

6. Moorrege* (4033)

7. Neuendeich (520)

 

* 5. Amt Pinnau

[Sitz: Rellingen]

1. Bönningstedt (4313)

2. Borstel-Hohenraden (2231)

3. Ellerbek (4273)

4. Hasloh (3340)

5. Kummerfeld (2107)

6. Prisdorf (2157)

7. Tangstedt (2178)

 

* 6. Amt Rantzau

[Sitz: Barmstedt]

1. Bevern (589)

2. Bilsen (730)

3. Bokholt-Hanredder (1289)

4. Bullenkuhlen (354)

5. Ellerhoop (1350)

6. Groß Offenseth-Aspern (428)

7. Heede (721)

8. Hemdingen (1633)

9. Langeln (549)

10. Lutzhorn (810)

 

 

 

Jugendhilfeausschuss Landkreis Pinneberg:

Mitglieder siehe unten

http://sitzungsinfo.kreis-pinneberg.de/bi/au020.asp?AULFDNR=9&options=4&altoption=Ausschuss

 

 

 

Jugendamt Landkreis Pinneberg

Kreisjugendamt

 

Jugendamt Pinneberg, Außenstelle Uetersen, Wassermühlenstr. 7, 25436 Uetersen

 

 

Zuständige Amtsgerichte:

Amtsgericht Elmshorn

Amtsgericht Pinneberg

 

 

Väternotruf Pinneberg

Dr. Guntram Seiss

E-Mail: g-seiss@foni.net

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de.

 

 

Väternotruf Hamburg

Klaus Schönfeld

Funk: 0176 39 17 15 78

E-Mail: kaukasischer.kreidekreis@online.ms

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de.

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Frau Lohmann-Niemann - Fachdienstleiterin im Fachdienst Jugend / Landkreis Pinneberg (ab , ..., 2008)

Herr Steinbrenner - Fachbereichsleiter im Fachbereich Soziales, Jugend, Schule und Gesundheit  / Landkreis Pinneberg (ab , ..., 2008)

Herr Heinitz - Stellvertretende Fachdienstleiter im Fachdienst Jugend / Landkreis Pinneberg (ab , ..., 2008)

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Frau Beta - Jugendamt Landkreis Pinneberg / Uetersen (ab , ..., 2008 )

Herr Biedermann - Jugendamt Landkreis Pinneberg / Elmshorn (ab , ..., 2008 )

Frau Giesecke - Jugendamt Landkreis Pinneberg / Elmshorn (ab , ..., 2008)

Sandra Glissmann - Sozialarbeiterin / Jugendamt Landkreis Pinneberg /Außenstelle Uetersen (ab , ..., 2007, ..., 2010)

Frau Kaiser - Jugendamt Landkreis Pinneberg (ab , ..., 2012)

Frau Kirmer - Jugendamt Landkreis Pinneberg (ab , ..., 2008)

Sabine Kohlhof - Jugendamt Landkreis Pinneberg / Allgemeiner Sozialer Dienst (ab , ..., 2014)

Herr Lange-Schneider - Jugendamt Landkreis Pinneberg / Außenstelle Wedel (ab , ..., 2008)

Frau Latußek - Jugendamt Pinneberg / Außenstelle Uetersen (ab , ..., 2006, 2007)

Frau Lohmann-Niemann - Jugendamt Landkreis Pinneberg / Vorgesetzte von Herrn Voigt (ab , ..., )

B. Peter - Diplom-Sozialpädagogin / Jugendamt Landkreis Pinneberg (ab , ..., 2009)

Herr Radon - Jugendamt Landkreis Pinneberg (ab , ..., 2009, ..., 2012)

Herrn Reinsdorff - Jugendamt Landkreis Pinneberg (ab , ..., 2009)

Frau Schröder - Jugendamt Landkreis Pinneberg / Außenstelle Wedel (ab , ..., 2008)

Herr Voigt - Jugendamt Landkreis Pinneberg (ab , ..., 2008)

 

Frau Beismann - Jugendamt Landkreis Pinneberg (ab , ..., 1958) - zwischenzeitlich gestorben - http://www.heimkinder.net

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Pinneberg

01.07.2012: Mitgliederliste unvollständig, es fehlen die stellvertretenden beratenden Mitglieder: 

Thorsten Fischer Ausschussvorsitzende/r SPD 08.12.2004

Heike Beukelmann stell. Ausschussvorsitzende/r CDU 08.12.2004

Regina Flesken Mitglied Bündnis 90/Die Grünen 18.06.2008

Karla Fock bürgerliches Mitglied CDU 18.06.2008

Annegret Hirsekorn bürgerliches Mitglied CDU 15.07.2009

Helga Kell-Rossmann Mitglied SPD 18.06.2008

Kai Sibbert Mitglied CDU 18.06.2008

Erika Wallbaum Mitglied SPD 02.04.2003

Sabine Werner Mitglied FDP 18.06.2008

Burghard Schalhorn Mitglied kWGP 16.07.2008

Christian Schulze bürgerliches Mitglied Die Linke 14.02.2012

Ludger Fischer Mitgl. mit beratender Stimme Diakonie Kirchenkreis Pinneberg 02.04.2003

Melanie Gerhardt Mitgl. mit beratender Stimme Katholische Jugend Dekanat Itzehoe 25.02.2004

Klaus-Ulrich Sembill Mitgl. mit beratender Stimme AWO Unterelbe gGmbH 18.06.2008

Andrea Vaagt Mitgl. mit beratender Stimme Amtsgericht Pinneberg 10.12.2008

Andrea Vaagt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Pinneberg (ab 01.02.2008, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 22.04.1991 als Richterin am Amtsgericht Pinneberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.02.2008 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Pinneberg aufgeführt. Amtsgericht Pinneberg - GVP 01.01.2011, 01.02.2015: Familiensachen - Abteilung 46. Amtsgericht Pinneberg - GVP 13.10.2017: Familiensachen - Abteilung 46 und 49. 10.12.2008, ..., 2012: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss Landkreis Pinneberg - http://sitzungsinfo.kreis-pinneberg.de/bi/au020.asp?AULFDNR=9&options=4&altoption=Ausschuss. Richterin Vaagt wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

Hanna Braatz Mitgl. Vereine/Verbände Familienbildungsstätte Elmshorn 10.10.2007

Andreas Dirbach Mitgl. Vereine/Verbände Kreisjugendring Pinneberg e.V 09.11.2011

Ingrid Kohlschmitt Mitgl. Vereine/Verbände DPWV-Landesverband S-H 02.04.2003

Stefan König Mitgl. Vereine/Verbände Sportjugend 18.06.2008

Sven Spelter Mitgl. mit beratender Stimme Kreis-Kita 09.11.2011

Maren von der Heyde Mitgl. Vereine/Verbände Diakonie Kirchenkreis Pinneberg 23.05.2007

Ingo Waschkau Mitgl. Vereine/Verbände Kreisjugendring Pinneberg 18.06.2008

Oliver Kusber stellv. bürgerliches Mitglied CDU 11.11.2009

Britta von Appen stellv. Mitglied CDU 05.11.2008

Ann-Christin Hirsekorn stellv. bürgerliches Mitglied CDU 11.11.2009

Burkhard E. Tiemann stellv. Mitglied CDU 08.12.2004

Elke Schreiber stellv. Mitglied SPD 18.06.2008

Ole Korff stellv. Mitglied SPD 22.06.2011

Dörte Köhne-Seiffert stellv. bürgerliches Mitglied SPD 18.06.2008

Heinke Maschmann stellv. bürgerliches Mitglied Bündnis90/Die Grünen 18.06.2008

Thorsten Berndt stellv. bürgerliches Mitglied Bündnis 90/Die Grünen 01.09.2004

Susanne von Soden stellv. Mitglied Bündnis 90/Die Grünen 18.06.2008

Brigitta Schnieder stellv. bürgerliches Mitglied FDP 18.06.2008

Regine Hildebrand stellv. bürgerliches Mitglied FDP 01.07.2005

Gunnar Werner stellv. Mitglied FDP 30.09.2009

Florian Wilhelms stellv. Mitglied Die Linke 14.02.2012

Reinhard Eggers-Frie stellv. Mitglied Die Linke 05.01.2012

Christiane Vennemann stellv. bürgerliches Mitglied KWGP 16.06.2010

Dietrich Malcherczyk stellv. bürgerliches Mitglied KWGP 16.07.2008

Jens Kühl stellv. bürgerliches Mitglied KWGP 16.07.2008

Jochen Kuik stellv.Mitglied mit beratender Stimme AWO-Kreisverband Pinneberg e.V. 16.06.2010

Harald Schmidt Ersatzm. Verbände/Vereine Diakonie Kirchenkreis Pinneberg 22.09.2010

Helga Grüne-Ostmeier Ersatzm. Verbände/Vereine DPWV-Landesverband S-H 18.06.0208

Peter Riepen Ersatzm. Verbände/Vereine Sportjugend 18.06.2008

Frauke Schöffel-Raecke Ersatzm. Verbände/Vereine Familienbildungsstätte Elmshorn 28.09.2011

Simon Schütt Ersatzm. Verbände/Vereine Kreisjugendring Pinneberg e.V. 09.11.2011

Silke Schwarz Ersatzm. Verbände/Vereine Kreisjugendring Pinneberg e.V 18.06.2008

Claudia Rau Ersatzm. Verbände/Vereine Kreis-Kita 09.11.2011

Claus Dieter Westphal Mitglied Seniorenbeirat Pinneberg 13.02.2012

http://sitzungsinfo.kreis-pinneberg.de/bi/au020.asp?AULFDNR=9&options=4&altoption=Ausschuss

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Elmshorn

überregionale Beratung

http://familienberatung-elmshorn.org

 

 

Familienberatung Pinneberg

überregionale Beratung

http://familienberatung-pinneberg.de

 

 

Familienberatung Hamburg

überregionale Beratung

http://hamburg-familienberatung.de

 

 

Familienberatung Wedel

überregionale Beratung

http://familienberatung-wedel.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft - Finanzierung durch die Steuerzahler/innen

 

Haus der Diakonie Elmshorn Lebensberatung     

Alter Markt 16

25335 Elmshorn 

Telefon: 04121 / 71035

E-Mail: lebensberatung@die-diakonie.org

Internet: http://www.die-diakonie.org

Träger: Diakonie

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten,, Sexualberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden,, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Gruppenarbeit, Krisenintervention

 

Beratungs- und Therapiezentrum Hainholz

Hainholzer Damm 13a

25337 Elmshorn   

Telefon: 04121 / 7912-44

E-Mail: btz-hainholz@awo-sh.de

Internet: http://www.awo-sh.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Jugendberatung, Telefonische Beratung, Gruppenarbeit, Beratung für Migranten und Spätaussiedler, Sozialberatung

 

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung

Koppelstr. 34 

25421 Pinneberg

Telefon: 04101 / 2057-77,-88

E-Mail: skb-unterelbe@awo-sh.de

Internet: http://www.awo-unterelbe.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung, Gruppenarbeit, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Krisenintervention, Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Sozialberatung, Telefonische Beratung

Mitarbeiter/innen: Herr Diekmann (2014)

 

 

Erziehungsberatung für Kinder, Jugendliche und Familien

Koppelstr. 34 

25421 Pinneberg

Telefon: 04101 / 2057801

E-Mail: erziehungsberatung-pi@awo-sh.de

Internet: http://www.awo-unterelbe.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter

 

 

Familien- und Lebensberatung Erziehungsberatung

Bahnhofstr. 29-31 

25421 Pinneberg 

Telefon: 04101 / 5055860

E-Mail: lebensberatung.pinneberg@diakonie-hhsh.de

Internet: http://www.kirche-hamburg.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten,, Krisenintervention

 

 

Erziehungsberatung für Kinder, Jugendliche und Familien  

Theodor-Storm-Allee 62a

25436 Uetersen

Telefon: 04122 / 9038-25,-26

E-Mail: uta.reinecke-gottschalk@awo-sh.de

Internet: http://www.awo-sh.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter

Mitarbeiter/innen: Frau Contzen - Psychologin der Erziehungsberatungsstelle der AWO in Uetersen (206). Bisher liegen dem Väternotruf zu Frau Contzen noch keine positiven Empfehlungen vor.

 

 

Erziehungsberatung für Kinder, Jugendliche und Familien   

Hafenstr. 28

22880 Wedel

Telefon: 04103 / 70196-0

E-Mail: erziehungsberatung-wedel@awo-sh.de

Internet: http://www.awo-sh.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter

 

 

Familienbildung Wedel e.V.   

Rathausplatz 4

22880 Wedel

Telefon: 04103 / 8032980

E-Mail: info@familienbildung-wedel.de

Internet: http://www.familienbildung-wedel.de

Träger:    

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Beratung für Kinder und Jugendliche, Partnerberatung, Schwangerenberatung  

 

 

Schwangerschaftskonfliktberatung, Ehe-, Familien- und Lebensberatung - Außenstelle von Pinneberg -    

Rudolf-Breitscheid-Str. 40b   

22880 Wedel

Telefon: 0178-1676038, ü. 04101 / 205777

E-Mail: skb-unterelbe@awo-sh.de

Internet: http://www.awo-sh.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Familienplanungsberatung, Krisenintervention, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung, Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden  

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung - Finanzierung durch die Steuerzahler/innen 

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

Fachdienst Jugend Soziale Dienste Elmshorn    

Kurt-Wagener-Str. 11

25337 Elmshorn

Telefon: 04121 / 4502-3398

E-Mail: d.saager@kreis-pinneberg.de

Internet: http://www.kreis-pinneberg.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Telefonische Beratung, Partnerberatung, Jugendberatung, Sozialberatung  

 

 

Fachdienst Jugend Soziale Dienste Pinneberg

Damm 25 

25421 Pinneberg

Telefon: 04101 / 212-456

E-Mail: n.rose@kreis-pinneberg.de

Internet: http://www.kreis-pinneberg.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Familienberatung, Sozialberatung, Partnerberatung

 

Fachdienst Jugend Soziale Dienste Uetersen    

Wassermühlenstr. 7

25436 Uetersen  

Telefon: 04122 / 7143-30

E-Mail: n.rose@kreis-pinneberg.de

Internet: http://www.kreis-pinneberg.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Partnerberatung, Telefonische Beratung, Sozialberatung

 

Fachdienst Jugend Soziale Dienste Wedel    

Tinsdaler Weg 38   

22880 Wedel

Telefon: 04103 / 91234-30

E-Mail: i.allmann@kreis-pinneberg.de

Internet: http://www.kreis-pinneberg.de

Träger: Landkreis

Angebote: Jugendberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Familienberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Sozialberatung

 

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für den Landkreis Pinneberg

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Pinneberg

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

Frauenhaus im Landkreis Pinneberg

Frauenhaus Elmshorn

Straße:

25300 Elmshorn       

Telefon: 04121 / 25895

E-Mail: frauenhaus.elmshorn@gmx.de

Internet: http://www.frauenhaus-elmshorn.de

Träger: Frauen helfen Frauen in in Not e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt

Frauenhaus Elmshorn - siehe Pressemeldung unten

 

Autonomes Frauenhaus Pinneberg

Straße: 

25400 Pinneberg

Telefon: 04101 / 204967

E-Mail: info@frauenhaus-pinneberg.de

Internet: http://www.frauenhaus-pinneberg.de

Träger: Frauenhaus Pinneberg e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention 

 

Frauenhaus Wedel

Straße:        

22880 Wedel 

Telefon: 04103 / 14553

E-Mail: info@frauenhaus-wedel.de

Internet: http://www.frauenhaus-wedel.de

Träger: Frauen helfen Frauen in Not e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt

 

 

Eltern in Deutschland e.V.

Tel: 04825-9016150

Mail: info@eltern-verband.de

Internet: www.eltern-verband.de

 

 

Kinder brauchen beide Eltern

c/o Volker Stüben

Postfach 1062

25310 Elmshorn

E-Mail: info@kbbe.de

Internet: www.kbbe.de

 

 

Kinderschutzhaus

Straße:

E-Mail: kinderschutzhaus@gmx.de

Telefon: 04121 / 2611841, 0152-3155674

25300 Elmshorn    

Internet: http://www.perspektive-jugendhilfe.de

Träger: Perspektive Elmshorn gGmbH

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Notunterkunft für Kinder und Jugendliche, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt

 

 

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Elmshorn e.V.      

Jürgenstr. 11

25335 Elmshorn 

Telefon: 04121 / 4634880

E-Mail: info@kibu-elmshorn.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-elmshorn.de

Träger:      

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Telefonische Beratung

 

 

Deutscher Kinderschutzbund Wedel

Trischenstr. 13

22880 Wedel

Telefon: 04103 / 97656

E-Mail: info@kinderschutzbund-wedel.de

Internet:       

Träger:    

 

 

 

Wendepunkt e.V.

Gärtnerstr. 10-14

25335 Elmshorn

Internet: https://www.wendepunkt-ev.de

Geschäftsführung

Ingrid Kohlschmitt

Dipl. Pädagogin, Klientenzentrierte Beraterin  

Fachkräfte

Andrea Bünz

Sexualpädagogin, Systemische Beraterin  

Florian Bauer (Honorarkraft)

Germanist (BA), Student der Sozialen Arbeit  

Dennis Blauert

Dipl. Sozialpädagoge/Sozialarbeiter, Systemischer Berater  

Sven-Ole Carstens

Sonderpädagoge  

Jana Dierks

Dipl. Sozialpädagogin  

Angelika Doritz

Dipl. Sozialpädagogin, Gestalttherapeutin (DVG), Psychotraumaberaterin  

Svetlana Eirich

Dipl. Sozialpädagogin  

Juliette Hackstein

Dipl. Pädagogin, Individualpsychologisch-pädagogische Beraterin i.A.  

Roman Hoch

Dipl. Sozialpädagoge, Trauma-Fachberater, Systemischer Therapeut (i.A.)  

Dirk Jacobsen (Bereichsleitung Traumaintervention, Beratung & Erziehungshilfen)

Dipl. Psychologe, Psychotherapeut  

Yvette Karro

Dipl. Soziologin, Dipl. Sozialpädagogin  

Michaela Klann

Dipl. Pädagogin  

Ulrike Kutscheidt

Heilerzieherin, Elterntrainerin  

Reimar Martin

Psychologe (M.Sc.), Systemisch-integrativer Therapeut und Berater  

Karl-Sören Michaelis

Dipl. Psychologe  

Melanie Palm (Honorarkraft)

Sonderschullehrerin (BA)  

Sigrid Peters

Dipl. Sozialpädagogin, Familien-Coach  

Bernd Priebe (Bereichsleitung Täterarbeit & Rückfallprophylaxe)

MA Theologe, Sexualpädagoge, Deliktorientierter Tätertherapeut (DGgKV)  

Friederike Raupach

Sozialarbeiterin (BA)  

Stella Reimers

Dipl. Sozialpädagogin, Mediatorin  

Fiona Reinke

Soziologin (B.A.), Therapeutin für opfergerechte Täterarbeit (i.A.)

Dr. Jakob Tetens (Bereichsleitung Prävention & Fortbildung)

Dipl. Pädagoge, Konflikttrainer

Hannelore Traulsen

Dipl. Pädagogin, Diakonin, Elterntrainerin

Sibel Ugur

Pädagogin (BA)

Geschäftsführende Vorstandsmitglieder:  

    Ragnhild Ehlers, Lehrerin

    Annette Krause - Göring, Ärztin

 

 

 

 


 

 

 

Elmshorn: Der Mann, der seine Frau erstach, muss nicht in Haft

Mesut A. kommt in die Psychiatrie

Von Arne Kolarczyk 4. Dezember 2008

Gutachter hält 37-Jährigen für nicht schuldfähig: Er leide an einer Eifersuchtsstörung - und sei gefährlich.

Mesut A. (37) wird in das Gerichtsgebäude in Itzehoe geführt. Am gestrigen dritten Prozesstag endete das Verfahren mit seiner dauerhaften Einweisung in die Psychiatrie.

Elmshorn/Itzehoe. Er hat den Tod seiner von ihm getrennt lebenden Frau lange geplant. Er hat ihn schriftlich angekündigt - und die Tat eiskalt vor Zeugen ausgeführt. Und trotzdem wurde Mesut A. gestern vom Vorwurf des Mordes freigesprochen. Der 37-Jährige, der am 19. Juli 2008 seine Ehefrau Kumru (+31) an einer Bushaltestelle in Elmshorn mit 20 Stichen brutal tötete, handelte nach Ansicht des Landgerichts Itzehoe im Zustand der Schuldunfähigkeit. Die Schwurgerichtskammer wies den Türken dauerhaft in die Psychiatrie ein.

Für die überraschende Wende in dem Verfahren sorgte der psychiatrische Sachverständige Professor Dr. Hubert Kuhs. Der Chefarzt der Elmshorner Psychiatrie war erst nach dem Beginn des Prozesses vom Gericht mit einer Untersuchung des Angeklagten beauftragt worden. Zweimal, zuletzt am Dienstag, suchte der Psychiater den 37-Jährigen in der Untersuchungshaft auf. Sein Urteil: Der Hamburger leide unter einer "wahnhaften Eifersuchtssymptomatik mit völligem Realitätsverlust". Aufgrund dieser paranoiden Persönlichkeitsstörung könne er nicht bestraft werden. Kumru A. wohnte mit ihrem Mann und den beiden Töchtern bis zum August 2007 in Hamburg-Horn. Dann suchte sie mit den kleinen Kindern Schutz im Frauenhaus. Zunächst in Wedel, später dann in Elmshorn. Dort lebte sie zuletzt in einer kleinen Wohnung. In deren Nähe lauerte ihr der Angeklagte am Tattag auf.

"Er hat sie aufgefordert, nach Hause zurückzukommen. Sie hat ihm gesagt, dass sie die Scheidung will und er die Kinder nie wieder sehen wird", berichtete der Psychiater. Ihm gegenüber hat Mesut A. über die Ereignisse des 19. Juli gesprochen, während er vor Gericht geschwiegen hatte. Dem Sachverständigen gegenüber räumte der 37-Jährige auch ein, seine Frau in den zwölf Ehejahren massiv misshandelt zu haben. Der Grund: seine Eifersucht.

So verdächtigte Mesut A. seinen Vater, Sex mit Kumru A. gehabt zu haben. Selbst dem Vater seiner Frau unterstellte er, mit ihr ein inzestuöses Verhältnis zu unterhalten. Und seine zweite Tochter, davon ist Mesut A. überzeugt, sei von seinem Bruder gezeugt worden. "Ihn quälte seit seinem 15. Lebensjahr die Frage, ob er einen zu kleinen Penis hat", so Kuhs. Der 37-Jährige sei überzeugt gewesen, dass er seine Frau nicht befriedigen könne und diese daher den sexuellen Kontakt zu anderen Männern gesucht habe. Sobald sie einen anderen Mann nur angesehen habe, habe er sich in seiner Ehre gekränkt gefühlt.

"Vom Angeklagten geht eine massive Gefährdung aus", so der Sachverständige. So könne Mesut A. noch Jahre später Gewalt gegen Personen anwenden, die er als Nebenbuhler gesehen habe - wie etwa Vater oder Bruder. Auch könne er die von ihm geäußerte Todesdrohung gegen seine jüngere Tochter, die er ja als "Kuckuckskind" ansehe, sehr wohl in die Tat umsetzen.

"Seine Kinder müssen möglichst lange vor ihm geschützt werden", forderte Claudia Otterstedt, die als Nebenklage-Vertreterin die Töchter vertritt. Und Verteidiger Christoph Heer äußerte die Hoffnung, dass seinem Mandanten in der Psychiatrie geholfen werden kann. Die Heilungschancen, so befand Gutachter Kuhs, seien sehr gering. Und Richter Eberhard Hülsing gab dem Angeklagten mit auf dem Weg, er habe "juristisch keine Schuld auf sich geladen, moralisch jedoch sehr große".

http://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article581398/Mesut-A-kommt-in-die-Psychiatrie.html

 

 

Kommentar Väternotruf:

Fehler Nummer 1:

"Er hat den Tod seiner von ihm getrennt lebenden Frau lange geplant. Er hat ihn schriftlich angekündigt" - aber offenbar hat dies niemand all zu ernst genommen, denn wie kann es in einem Rechtsstaat sonst passieren, dass trotz einer Morddrohung kein wirksamer Schutz für das spätere Opfer installiert wurde. Oder hat sich die Frau gutgemeine Schutzmaßnahmen der Helfer/innen ignoriert?

Fehler Nummer 2:

"Sie hat ihm gesagt, dass sie die Scheidung will und er die Kinder nie wieder sehen wird", soll die getötete Frau zu ihrem Mann Mesut A. gesagt haben."

Man soll nie nie sagen. Hätte die Frau beim Jugendamt einen Begleiteten Umgang beantragt, wäre sicher einige Brisanz aus dem Fall genommen worden.

Fehler Nummer 3:

"So verdächtigte Mesut A. seinen Vater, Sex mit Kumru A. gehabt zu haben. Selbst dem Vater seiner Frau unterstellte er, mit ihr ein inzestuöses Verhältnis zu unterhalten. Und seine zweite Tochter, davon ist Mesut A. überzeugt, sei von seinem Bruder gezeugt worden."

Woher will man wissen, dass an dem Verdacht nicht vielleicht doch etwas dran ist und die Eifersucht des Mannes auch einen rationalen Kern hatte? Klären ließe sich das ganz einfach über einen Abstammungstest. Aber will das jemand?

 

 


 

 

10.06.2008 in Elmshorn

Elmshorn

Beide Eltern nötig

Der Verein "Kinder brauchen beide Eltern" will am Dienstag, 10. Juni, mit dem Bundestagsabgeordneten Ole Schröder (CDU) seine Vorschläge zum Umgangsrecht mit Kindern nach gescheiterten Beziehungen diskutieren. Jeder ist eingeladen, zu um 19 Uhr in das Kultur- und Aktionszentrum, Weberstraße 5, nach Elmshorn zu kommen.

fr

erschienen am 3. Juni 2008

www.abendblatt.de/daten/2008/06/03/889046.html

 

 


 

 

Sohn (14) verprügelt seine Mutter

Elmshorn

Ausraster mit Folgen: Am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr gerieten in Elmshorn ein 14 Jahre alter Jugendlicher und seine Mutter in Streit. Dabei schlug er seiner Mutter mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht und gegen den Oberkörper. Außerdem bewarf der Sohn die Mutter mit mehreren Gegenständen wie Flaschen und einer Lautsprecherbox. Sie wurde von den Attacken leicht verletzt. Die Hintergründe des Streits sind noch unklar. Der 14-Jährige wurde zunächst bei seinen Großeltern in Obhut gegeben. Das Jugendamt Elmshorn wird von der Polizei über den Vorfall informiert. Außerdem hat die Polizei gegen den jungen Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

man

erschienen am 14. August 2006

 

http://www.abendblatt.de/daten/2006/08/14/597838.html

 

 

 

Kommentar Väternotruf:

Über den Vater des 14-jährigen Jungen erfahren wir - wie fast immer in solchen Meldungen nichts. Nicht unwahrscheinlich, dass der Vater schon recht früh aus dem Kontakt mit seinem Sohn hinausgedrängt wurde und die Mutter seit dem ihren Sohn als Partnerersatz benutzt hat oder auf andere Weise unangemessen mit ihm umgegangen ist. Warum sollte ein 14-jähriger Sohn sonst seine Mutter schlagen? 

 

 

 

 


zurück