Väternotruf informiert zum Thema

Landgericht Regensburg


 

 

Landgericht Regensburg

Kumpfmühler Straße 4

93047 Regensburg

 

Telefon: 0941 / 2003-0

Fax: 0941 / 2003-299

 

E-Mail: poststelle@lg-r.bayern.de

Internet: www.lgr.bayern.de

 

 

Internetauftritt des Landgerichts Regensburg (01/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Bayern eigentlich Steuern, wenn die Bayerische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. 

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, aber eine Information über die "Historie des Gebäudes", gerade so als ob es sich bei den Rechtsuchenden um Museumsbesucher handelt.

 

 

Landgericht Regensburg - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

24.07.2013

 

 

Bundesland Bayern

Oberlandesgericht Nürnberg

 

 

Präsident am Landgericht Regensburg: Horst Böhm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg / Präsident am Landgericht Regensburg (ab 16.07.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.09.1983 als Richter am Amtsgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.09.1997 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.06.2000 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2004 als Direktor am Amtsgericht Straubing aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.08.2010 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.07.2013 als Präsident am Landgericht Regensburg aufgeführt. FamRZ 6/2010. Siehe auch Pressemitteilung unten. FamRZ 16/2014: Die neue Rolle der "anderen Hilfen" im Betreuungsverfahren nach dem "Gesetz zur Stärkung der Funktion der Betreuungsbehörde"

Vizepräsident am Landgericht Regensburg: Werner Ebner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg / Vizepräsident am Landgericht Regensburg (ab 01.10.2009, ..., 2016 - im Handbuch der Justiz 1994 ab 16.05.1982 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.08.1996 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.2006 als Direktor am Amtsgericht Cham aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.09.2006 als Vizepräsident am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 16.05.2011 als Vizepräsident am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2009 als Vizepräsident am Landgericht Regensburg aufgeführt.

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen am Landgericht Regensburg mit Stand vom 31.12.2011

37 Richter (davon 10 weiblich)

10 Rechtspfleger und Beamte im gehobenen Dienst (davon 5 weiblich)

01 Geschäftsleiter

24 Bewährungshelfer (davon 11 weiblich)

18 Beamte im mittleren Justizdienst (davon 12 weiblich)

26 Justizangestellte (davon 24 weiblich)

21 Beamte im Justizwachtmeisterdienst (davon 4 weiblich) sowie

3 Hausmeister (davon 0 weiblich).

 

 

 

Amtsgerichte: 

Amtsgericht Cham

Amtsgericht Kelheim

Amtsgericht Regensburg

Amtsgericht Straubing

 

 

Staatsanwaltschaft:

Staatsanwaltschaft Regensburg

 

 

Väternotruf Regensburg

Günter Mühlbauer 

Regensburg

E-Mail: guenter_muehlbauer@arcor.de

Telefon: 0941 / 44 71 96 (Anrufbeantworter)

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Landgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Denis Biermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.12.2003 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2005 als Richter am Landgericht Ingolstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.06.2005 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Dr. Walter Boeckh (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Walter Boeckn ab 01.08.1996 als Richter am Amtsgericht Erding aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 01.10.2007 als Richter am Oberlandesgericht München - hauptamtliche Arbeitsgemeinschaft / abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2016 ab 01.10.2007 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

Horst Böhm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg / Präsident am Landgericht Regensburg (ab 16.07.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.09.1983 als Richter am Amtsgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.09.1997 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.06.2000 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2004 als Direktor am Amtsgericht Straubing aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.08.2010 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.07.2013 als Präsident am Landgericht Regensburg aufgeführt. FamRZ 6/2010. Siehe auch Pressemitteilung unten. FamRZ 16/2014: Die neue Rolle der "anderen Hilfen" im Betreuungsverfahren nach dem "Gesetz zur Stärkung der Funktion der Betreuungsbehörde" 

Matthias Clausing (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.09.1994, ..., 2010)

Wolfgang Dippold (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab 16.11.2004, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 18.09.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.11.2004 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt.

Sabine Dümml (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.2004 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.03.2004 als Richterin am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Werner Ebner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg / Vizepräsident am Landgericht Regensburg (ab 01.10.2009, ..., 2016 - im Handbuch der Justiz 1994 ab 16.05.1982 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.08.1996 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.2006 als Direktor am Amtsgericht Cham aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.09.2006 als Vizepräsident am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 16.05.2011 als Vizepräsident am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2009 als Vizepräsident am Landgericht Regensburg aufgeführt. 

Elke Escher (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Regensburg (ab 01.12.2006, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.12.2006 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Regensburg aufgeführt.

Julia Ettl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1976) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab 01.07.2005, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.2002 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt.

Karl Iglhaut (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2000, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.05.1980 als Richter am Amtsgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab16.12.1993 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000, 2008, 2010, 2012 und 2014 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt.

Dr. Franz Kellner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab 16.06.2003, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.06.2003 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. 

Gabriele Kerrinnes (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab 19.07.1994, ..., 2010)

Simone Knott (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2004 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.02.2004 als Richterin am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Ruth Koller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab 01.11.2007, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Ruth Schmid ab 01.02.2005 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden.

Peter König (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.1995 als Richter am Amtsgericht Kelheim aufgeführt (Jugendrichter). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.05.1995 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Prof. Dr. Peter König (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Bundesgerichtshof (ab 05.01.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 15.10.1987 als Regierungsrat im Bayerischen Staatsministerium der Justiz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.12.1992 als Regierungsdirektor im Bayerischen Staatsministerium der Justiz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.11.1997 als Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium der Justiz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.2002 als Ministerialrat (B3) im Bayerischen Staatsministerium der Justiz aufgeführt.

Martin Krogmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.11.2005, ..., 2010)

Christine Lammert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.08.1998 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 16.08.1998 als Richterin am Amtsgericht Kelheim - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.08.1998 als Richterin am Landgericht Regensburg - 3/4 Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Gerhard Lindner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2008, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.03.1994 als Richter am Amtsgericht Regensburg aufgeführt (Familiengericht?). Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 01.03.1994 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Josef Lukas (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.05.2004, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.05.2004 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt.

Karl Nußstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2006, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.08.1998 als Richter am Oberlandesgericht Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2016 ab 01.08.1998 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Gerhard Ochs-Sötz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.05.1992, ..., 2010)

Dr. Johann Pfeffer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.07.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.11.1990 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.08.2005 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.07.2012 als Vorsitzender Richter - weiterer aufsichtführender Richter - am Landgericht Regensburg aufgeführt. 

Carl Christian Pfeiffer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.12.2003, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.1999 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.12.2003 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt.

Johann Piendl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richter am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2006, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.08.1990 als Richter am Amtsgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2010 ab 01.08.1990 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2010: Pressesprecher am Landgericht Regensburg. 05.01.2009: "Gerichtsvollzieher holt Zweijährigen", In: "Regenburg Lokalteil für Stadt & Landkreis" - www.mittelbayerische.de

Thomas Polnik (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1972) - Richter am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2006, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.09.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2010 ab 01.08.1990 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Dr. Klaus Rappert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1970) - Richter am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2004, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2000 als Richter am Landgericht Ingolstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2010 ab 01.01.2000 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Robert Rösl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2004, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.1989 als Richter am Amtsgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2010 ab 01.12.1989 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Kerstin Schirmbeck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.2011 als Richterin am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.01.2011 als Richterin am Landgericht Regensburg - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Wolfgang Schirmbeck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richter am Amtsgericht Regensburg (ab 01.03.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.03.2011 als Richter am Amtsgericht Regensburg aufgeführt.

Carolin Schuberth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab 01.04.2007, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Carolin Köberlein ab 01.10.2005 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Carolin Schuberth ab 01.04.2007 als Richterin am Landgericht Regensburg - 3/4 Stelle - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2007 als Richterin am Landgericht Regensburg - beurlaubt, 3/4 Stelle - aufgeführt.

Gerhard Stockert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2004, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 20.01.1993 als Richter am Amtsgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2010 ab 20.01.1993 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Thomas Strauß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.10.2004, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.11.2002 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt.

Adda Trautsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2012 ab 01.08.2002 als Richterin am Amtsgericht Aschaffenburg - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.08.2002 als Richterin am Landgericht Regensburg - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 

Dr. Ingrid Wein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Landgericht Regensburg (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.07.2006 als Richterin am Amtsgericht Kelheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.07.2006 als Richterin am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2013: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Kelheim.

 

 

 

Präsidenten des Landgerichts Regensburg

13.03.1946 - 30.04.1952: Gerhard Tietze

01.06.1952 - 30.04.1958: Ludwig Hierlmeier

01.07.1958 - 31.01.1961: Dr. Ludwig Kastner

01.01.1961 - 31.01.1963: Franz Rehm

01.05.1963 - 31.12.1967: Fritz Woll

01.01.1968 - 30.06.1975: Dr. Ernst Leiß

01.01.1976 - 31.12.1981: Siegfried Mühlbauer

16.03.1982 - 30.11.1984: Anton Maximilian Kreuzer

01.06.1985 - 28.02.1993: Rudolf Schötz

01.03.1993 - 31.05.2003: Heinrich Jürgen Steinfeld

01.07.2003 - 31.12.2009: Peter Küspert

seit 10.05.2010: Günther Ruckdäschel

http://www.justiz.bayern.de/gericht/lg/r/bauwerk/

 

 

Nicht mehr als Richter am Landgericht Regensburg tätig:

Ludwig Artinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Amtsgericht Kelheim / Direktor am Amtsgericht Kelheim (ab 01.06.2011, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.12.1986 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.05.1998 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 16.05.2002 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.05.2002 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Antrittsdatum offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.2011 als Direktor am Amtsgericht Kelheim aufgeführt. 

Eva Böker (Jg. 1944) - Richterin am Landgericht Regensburg (ab 01.05.1976, ..., 2008) 

Otto Brandstätter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.12.1997, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 01.12.1997 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg - Altersteilzeit - aufgeführt. 

Norbert Brem (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Regensburg / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Regensburg (ab ..., 2004, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Straubing aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als "Vizepräsident" am Amtsgericht Regensburg aufgeführt.

Peter Dobnig (Jg. 1944) - Vizepräsident am Landgericht Regensburg (ab 16.03.2003, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.1996 als Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt.

Birgit Eisvogel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Kelheim / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Kelheim (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.06.1994 als Richterin am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 15.05.2002 als Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.01.2008 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.01.2008 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Kelheim aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2010: stellvertretende Pressesprecherin am Landgericht Regensburg.

Elke Escher (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Oberlandesgericht Nürnberg (ab 01.12.2006, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.10.1995 als Richterin am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.12.2006 als Richterin am Oberlandesgericht Nürnberg - abgeordnet - aufgeführt.

Thomas Frick (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz"  1945) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Regensburg (ab 01.11.2001, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.09.1977 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.11.2001 als weiterer aufsichtführender Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt.

Dr. Michael Hammer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Oberlandesgericht Nürnberg (ab 01.10.2010, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.1998 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab  01.02.1998 als Richter am Landgericht Regensburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2010 als Richter am Oberlandesgericht Nürnberg - abgeordnet - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Gerhard Hinterberger (Jg. 1949) - Richter am Oberlandesgericht München (ab , ..., 2009) - ab 01.11.1985 Richter am Landgericht Regensburg

Jens Johannsen (Jg. 1943) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.04.1986, ..., 2002)

Dr. Ludwig Kastner (geb. 09.01.1896, gest. 26.09.1969) - Landgerichtspräsident des Landgerichts Regensburg (ab 01.07.1958, ..., ) - im richterlichen Dienst ab 1926. Nach 1945 Landgerichtspräsident des Landgerichts Amberg. Ab 01.01.1953 bis 30.06.1958 Landgerichtspräsident des Landgerichts Passau. Ab 01.07.1958 Landgerichtspräsident des Landgerichts Regensburg. Über seine Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus, Mitgliedschaften in nationalsozialistischen Organisationen, eventuelle Beteiligungen an nationalsozialistischen Unrecht oder eine eventuelle Teilnahme an Justizverbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus liegen uns derzeit keine Informationen vor.

Georg Kimmerl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg (ab 01.07.2007, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.03.1993 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt.

Eveline Kreppmeier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richterin am Amtsgericht Regensburg (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.07.1979 als Richterin am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.1979 als Richterin am Amtsgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Peter Küspert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht München / Präsident am Oberlandesgericht München (ab 01.03.2015, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.06.1986 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft München II aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.05.2000 als Leitender Ministerialrat beim Bayrischen Staatsministerium der Justiz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2008 ab 01.07.2003 als Präsident am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2010 als Ministerialdirigent beim Bayerisches Staatsministerium der Justiz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2011 als Präsident am Oberlandesgericht Nürnberg aufgeführt. 22.11.2011: "Der bisherige Personalchef im bayerischen Justizministerium, Peter Küspert, leitet seit Dienstag das Oberlandesgericht (OLG) Nürnberg. ... Mit Küspert führt ein Jurist das OLG, der nach seinem Karrierestart an oberbayerischen Amtsgerichten und als Richter am Nürnberger OLG auch längere Zeit in den Justizministerien von Bund und Freistaat arbeitete." - http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/275459_Peter-Kuespert-neuer-Praesident-am-Oberlandesgericht.html. Ab 01.03.2015: Präsident am Oberlandesgericht München und Präsident des Bayerischen Verfassungsgerichtshof - https://www.justiz.bayern.de/presse-und-medien/pressemitteilungen/archiv/2015/47.php. Namensgleichheit mit: Anja Küspert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richterin am Amtsgericht Bayreuth (ab , ..., 2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Anja Hofmann ab 01.06.2007 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Anja Hofmann ab 01.06.2007 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Anja Küspert ab 01.06.2007 als Richterin am Amtsgericht Bayreuth - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.06.2007 als Richterin am Amtsgericht Bayreuth aufgeführt. 

Marcus Lang (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg (ab 16.10.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.1999 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.1999 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Dr. Bettina Mielke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richterin am Oberlandesgericht Nürnberg (ab 01.01.2010, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.11.2001 als Richterin am Landgericht Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2010 als Richterin am Oberlandesgericht Nürnberg - abgeordnet - aufgeführt.

Dr. Christine Müller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Regensburg (ab 61.11.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.03.1996 als Richterin am Amtsgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.01.2006 als Richterin am Landgericht Regensburg aufgeführt.

Dr. Johann Plöd (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht Regensburg / Präsident am Amtsgericht Regensburg (ab 01.10.2007, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1974 nicht aufgeführt. Ab 01.11.1975 Richter beim Amtsgericht Schwandorf . Ab 20.02.1978 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden - Referat allgemeine Strafsachen, Münzstrafsachen, Bußgeldsachen und Verfahren nach dem nationalsozialistischen Rechtsberatungsgesetz von 1937. Ab 01.05.1979 Richter am Amtsgericht Schwandorf - Strafrichter. Ab Mai 1981 Richter am Amtsgericht Regensburg - Strafsachen und später auch Zivilsachen. Ab 01.03.1984 Richter am Landgericht Regensburg - zunächst Beisitzer in einer Strafkammer und später in gleicher Funktion in einer Zivilkammer. Ab 15.01.1988 Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg - stellvertretender Abteilungsleiter - Referat mit Brandsachen, Verstößen gegen das Lebensmittelrecht, Verfahren wegen der Verbreitung jugendgefährdender Schriften, Wirtschaftsstrafsachen und Verfahren im Zusammenhang mit dem Aids-Virus. Ab 01.08.1993 Oberstaatsanwalt  bei der Staatsanwaltschaft Regensburg - Leitung der Zweigstelle in Straubing - Referat mit Schurgerichts-, Wehrstraf- und allgemeinen Strafsachen und Bekämpfung der Organisierten Kriminalität. Ab 01.11.1996 Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg - Dienstaufsicht über die Staatsanwaltschaft Amberg, Bekämpfung der Organisierten Kriminalität sowie der Betäubungsmittel- und der Umweltkriminalität. Ab 16.07.2003 Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Regensburg. Im Handbuch der Justiz 2008 - möglicherweise fehlerhaft - ab 16.07.2003 als Präsident am  Amtsgericht Regensburg aufgeführt.

Erhard Prantl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Landgericht Regensburg (ab 15.05.1997, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.05.1997 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.05.1997 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Die im Handbuch der Justiz gemachten Angaben zum Antrittsdatum sind offenbar fehlerhaft. 2012: offenbar nicht mehr als Richter, sondern als Steuerberater tätig - http://www.123steuerberater.de/steuerberater/bayern/regensburg/erhard-prantl-15990. Namensgleichheit mit: Heribert Prantl (geb. 30.07.1953) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg (ab 01.05.1985, ..., 1988) - nachfolgend Journalist und Autor.

Dr. Hans Rauch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.03.2001, ..., 2010)

Ulrich Rothenbücher (geb. 05.10.1943) - Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.05.1976, ..., 2008)

Günter Ruckdäschl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg / Präsident am Landgericht Regensburg (ab 10.05.2010, ..., 30.06.2013) - ab 01.01.1976 Richter am Landgericht Regensburg. Abordnung an das Amtsgericht Regensburg - Strafrichter. Nach seiner Rückkehr zum Landgericht Regensburg - beisitzender Richter mehrerer Strafkammern, des Schwurgerichts und einer Jugendkammer. Ab 16.07.1977 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg - allgemeine Strafsachen. Ab 01.02.1981 Rückkehr zum Landgericht Regensburg - beisitzender Richter in mehreren Zivilkammern. Ab 01.03.1984 Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg - Jugendstrafsachen, sowie Strafsachen nach dem Betäubungs- und Arzneimittelgesetz, außerdem Vertretung eines Abteilungsleiters. Ab 01.08.1993 Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg - kleine Strafkammer. Ab 01.01.1995 - Vorsitz einer großen Strafkammer. Ab 15.02.2001 Vizepräsident am Landgericht Weiden - Vorsitzender Richter einer Handelskammer, sowie Strafsachen und Strafvollstreckungsangelegenheiten. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.2005 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.09.2005 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Raimund Scherr (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Ingolstadt / Direktor am Amtsgericht Ingolstadt (01.12.2000, ..., 30.09.2009) - ab 01.11.1973 Richter am Landgericht Regensburg. Ab 01.05.1980 Richter am Amtsgericht Pfaffenhofen - Zivil- und Strafrichter, Nachlass-, Grundbuch- und Vormundschaftsrichter. Mit Wirkung vom 01.06.1991 zum Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadt ernannt. Ab 01.11.1994 weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Ingolstadt.

Erich Schindler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Vorsitzender Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.10.2000, ..., 2012) 

Josef Zetl (geb. 31.10.1942) - Richter am Landgericht Regensburg (ab 01.11.1974, ..., 2006) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.11.1974 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. 

Theo Ziegler (Jg. 1963) - Vorsitzender Richter am Landgericht Landshut / Stellvertretender Pressereferent (ab , ..., 2009 ) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.05.1994 als Richter am Landgericht Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 16.05.2003 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Landshut aufgeführt. Anschließend Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Bezirksrevisor:

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Regensburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-regensburg.org

 

 

Rechtsanwälte:

 

Gudrun Fuchs

Rechtsanwältin 

Maximilianstr. 14/III

93047 Regensburg

Telefon: 0941 / 561440

Internet: http://www.rain-fuchs.de

 

 

 

Gutachter:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Landgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 


 

 

24. Juli 2013 14:16

Landgericht Regensburg Gustl Mollath muss in der Psychiatrie bleiben

Kein neues Verfahren für Gustl Mollath: Das Landgericht Regensburg hat die Wiederaufnahmeanträge verworfen. Demnach erkennt das Gericht weder im Antrag Mollaths noch in dem der Staatsanwaltschaft einen zulässigen Grund für eine Wiederaufnahme. Mollaths Anwalt und die bayerische Justizministerin kündigen sofortige Beschwerde an.

Es ist ein schwerer Rückschlag für Gustl Mollath: Das Verfahren gegen den seit sieben Jahren zwangsweise in der Psychiatrie untergebrachten Nürnberger wird nicht neu aufgerollt. Das Landgericht Regensburg hat die Wiederaufnahmeanträge als unzulässig verworfen, wie ein Sprecher mitteilte: "Es kann weder im Wiederaufnahmeantrag des Untergebrachten noch im Wiederaufnahmeantrag der Staatsanwaltschaft einen zulässigen Wiederaufnahmegrund erkennen und sieht daher keine Möglichkeit für eine Wiederaufnahme des Verfahrens." Mollaths Verteidiger Gerhard Strate und Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) kündigten sofort Beschwerde an.

...

http://www.sueddeutsche.de/bayern/landgericht-regensburg-gustl-mollath-muss-in-der-psychiatrie-bleiben-1.1729406

 

 

 

22. Juli 2013 16:25

Fall Mollath OLG lehnt Beschwerde von Anwalt ab

Das Oberlandesgericht Nürnberg hat eine Beschwerde des Anwalts von Gustl Mollath zurückgewiesen. Gerhard Strate hatte einen Richter aus Regensburg als befangen abgelehnt - weil dieser schon einmal mit dem Fall Mollath befasst war.

Von Olaf Przybilla

Das Oberlandesgericht (OLG) Nürnberg hat eine Beschwerde des Anwalts von Gustl Mollath, Gerhard Strate, abgelehnt. Strate hatte einen der drei Richter der 7. Strafkammer in Regensburg als befangen abgelehnt, weil dieser mit der Causa schon einmal befasst gewesen sei.

Der Richter hatte an einem Kostenbescheid für einen Zeugen mitgewirkt, der eine Aussage nachgereicht hatte. Diese Aussage hatte die 7. Strafkammer als Antrag auf Wiederaufnahme gewertet und dem Zeugen Kosten auferlegt, weil dieser als Privatperson gar nicht antragsberechtigt sei. Die nachgereichte Aussage gilt inzwischen als wichtiger Wiederaufnahmegrund.

..

 

http://www.sueddeutsche.de/bayern/fall-mollath-olg-lehnt-beschwerde-von-anwalt-ab-1.1727864

 

 

 


 

 

 

07. Mai 2013 - Pressemitteilung 6/13

Amtswechsel an der Spitze des Landgerichts Regensburg: Horst Böhm wird neuer Präsident. Günther Ruckdäschel tritt in den Ruhestand.

Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk hat mit Wirkung zum 16. Juli 2013 den bisherigen Leitenden Oberstaatsanwalt in Regensburg Horst Böhm zum neuen Präsidenten des Landgerichts Regensburg ernannt. Böhm wird Nachfolger von Günther Ruckdäschel, der zum 30. Juni 2013 in den Ruhestand treten wird.

Günther Ruckdäschel begann seine berufliche Laufbahn am 1. Januar 1976 als Richter am Amtsgericht Regensburg, wo er mit Strafsachen, Ordnungswidrigkeitenverfahren und Binnenschifffahrtssachen befasst war. Bereits im August desselben Jahres wechselte er an das Landgericht Regensburg und war dort u. a. als Beisitzer einer großen Strafkammer und der Strafvollstreckungskammer tätig. Im Jahr 1977 wechselte Günther Ruckdäschel als Staatsanwalt zur Staatsanwaltschaft Regensburg. Ab 1. Februar 1981 übernahm er wieder ein Richteramt am Landgericht Regensburg. Er war nunmehr als Beisitzer und auch als Stellvertretender Vorsitzender in verschiedenen Straf- und Zivilkammern sowie in der Strafvollstreckungskammer und der Jugendkammer tätig.

Am 1. März 1984 wurde Günther Ruckdäschel zum Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg ernannt und übernahm dort ein breites Spektrum staatsanwaltschaftlicher Aufgaben. Zum 1. August 1993 erfolgte seine Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Landgericht Regensburg, wo er u. a. eine Große Strafkammer und eine Jugendkammer führte. Seit seiner Bestellung zum Vizepräsidenten des Landgerichts Weiden i. d. OPf. am 15. Februar 2001 nahm er neben einer Tätigkeit als Vorsitzender der Kammer für Handelssachen und verschiedener Straf- und Jugendkammern auch eine Reihe von Verwaltungsaufgaben wahr. Das Amt des Leitenden Oberstaatsanwalts der Staatsanwaltschaft Weiden i. d. OPf. wurde Günther Ruckdäschel am 1. September 2005 übertragen. Seit 16. Oktober 2007 war er Leiter der Staatsanwaltschaft Regensburg. Schließlich erfolgte am 10. Mai 2010 die Ernennung zum Präsidenten des Landgerichts Regensburg.

Sein Nachfolger Horst Böhm begann seinen Dienst in der bayerischen Justiz am 1. Juni 1981 beim Landgericht Regensburg, wo er mit erstinstanzlichen Zivilsachen befasst war. Zum 1. September 1983 wechselte er an die Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing.

Mit Wirkung vom 1. August 1986 wurde er zum Richter am Amtsgericht Straubing ernannt. Er war dort mit Zivilsachen, Konkurs- und Vergleichssachen, Zwangsversteigerungsverfahren, Strafrichter- und Schöffensachen sowie mit den Aufgaben des Ermittlungsrichters befasst. Vom 1. Januar 1987 bis 31. Dezember 1990 war er mit einem Teil seiner Arbeitskraft als Beisitzer in der Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Regensburg mit Sitz in Straubing eingesetzt.

Zum 1. Januar 1992 wechselte Horst Böhm an das Amtsgericht Regensburg und übernahm dort ein Referat mit Vormundschafts-, Pflegschafts-, Betreuungs-, Unterbringungs-, Nachlass- und Grundbuchsachen.

Zum 1. September 1997 wurde er zum Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, ernannt. Dort war er unter anderem für Ermittlungsverfahren aus dem JVA-Bereich, allgemeine Strafsachen, Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Arzneimittelgesetz, Wettbewerbs-, Wirtschafts- und Konkursstraftaten sowie Brandsachen zuständig. Mit Wirkung vom 1. Juni 2000 wurde er zum Oberstaatsanwalt ernannt und mit der Leitung der Zweigstelle Straubing betraut. Neben seinen Verwaltungs- und Führungsaufgaben hatte er dort ein umfangreiches Referat inne (u.a. Schwurgerichtssachen, organisierte Kriminalität, Geldwäsche, Ermittlungsverfahren gegen Polizeibeamte und Ärzte sowie Betäubungsmittel- und Arzneimittelsachen).

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2004 wurde Horst Böhm zum Direktor des Amtsgerichts Straubing ernannt. Neben seinen Aufgaben als Gerichtsvorstand war er im Rahmen seiner richterlichen Tätigkeit erneut mit Betreuungs-, Unterbringungs-, Nachlass- und Grundbuchsachen befasst.

Am 16. August 2010 wurde ihm die Leitung der Staatsanwaltschaft Regensburg übertragen.

Als Präsident des Landgerichts Regensburg wird Horst Böhm mehr als 560 Mitarbeitern vorstehen, darunter 100 Richterinnen und Richtern, 110 Rechtspflegerinnen und Rechtspflegern, 25 Bewährungshelferinnen und Bewährungshelfern, 40 Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollziehern.

Herr Böhm ist gebürtiger Regensburger und hat in seiner Heimatstadt die Schul- und Universitätsausbildung absolviert.

 

Dr. Michael Hammer

Richter am Oberlandesgericht

Justizpressesprecher

http://www.justiz.bayern.de/gericht/olg/n/presse/archiv/2013/03946/index.php

 

 


 

 

 

12.03.2009

MeinProf setzt sich erneut erfolgreich vor Gericht durch

Die Klage eines Professors der FH Regensburg gegen die Betreiber der Bewertungsplattform MeinProf.de wurde vom Landgericht Regensburg abgewiesen. Der Dozent forderte die Löschung sämtlicher Einträge auf dem Portal sowie bei Zuwiderhandlung 250.000 Euro oder 6 Monate Ordnungshaft für die Betreiber.

http://www.meinprof.de/press/releases

 

 


zurück