Väternotruf informiert zum Thema

Staatsanwaltschaft Fulda


 

 

Staatsanwaltschaft Fulda

Am Rosengarten 4

36037 Fulda 

 

Telefon: 0661 / 924-02

Fax: 0661 / 924-2690

 

E-Mail: Verwaltung@STA-FULDA.HESSEN.JUSTIZ.de

Internet: www.sta-fulda.justiz.hessen.de/

 

 

Internetauftritt der Staatsanwaltschaft Fulda (01/2013)

Informationsgehalt: miserabel

Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Hessen eigentlich Steuern, wenn die Hessische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. 

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

Bundesland Hessen

Landgericht Fulda

 

 

Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda: 

Dr. Michael Stephan Bolowich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab , ..., 2014) - ab 22.04.1999 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2005 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 13.07.2009 als Stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Gießen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.04.1999 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2010: Abteilung I - Strafsachen mit politischem Hintergrund, Pressestraf- sowie NSG-Sachen, Strafsachen nach dem Betäubungsmittel- und dem Arzneimittelgesetz sowie nach dem Gesetz über das Apothekenwesen, Strafsachen der organisierten Kriminalität, Allgemeine Strafsachen gegen Erwachsene (einschließlich Verkehrsstrafsachen, soweit die Zuständigkeit des Staatsanwalts gegeben ist) - Buchstaben C, En-Ez, F - Hb-He, O, T, U, Wehrstraf- und Zivildienstsachen, Beschleunigte Verfahren (i. V. m. § 127 b StPO), Auslandsrechts- und Vollstreckungshilfesachen - 20 AR u. 21 AR - Kapitalsondersachen. https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/justizminister-joerg-uwe-hahn-ernennt-dr-michael-bolowich-zum-leitenden-0 Namensgleichheit mit: Nina Bolowich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Hanau (ab 30.09.2005, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 29.12.1998 als Staatsanwältin im Beamtenverhältnis auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 30.09.2005 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Hanau - halbe Stelle - aufgeführt.

Ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda: 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Hessen beschäftigen bei der Staatsanwaltschaft Fulda 67 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter

* 1 Leitender Oberstaatsanwalt als Behördenleiter,

* 2 Oberstaatsanwälte als Abteilungsleiter,

* 10 Staatsanwältinnen und Staatsanwälte,

* 6 Amtsanwältinnen und Amtsanwälte, darunter 4 Oberamtsanwältinnen und Oberamtsanwälte,

* 4 Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger,

* 1 Gerichtshelfer.

 

Die Staatsanwaltschaft Fulda ist für die Bearbeitung aller Strafsachen im Landgerichtsbezirk Fulda zuständig. Dieser umfasst neben dem Landkreis Fulda, Teile des Landkreises Hersfeld-Rotenburg (Altkreis Hersfeld) und des Vogelsbergkreises (Altkreis Lauterbach) mit den Amtsgerichtsbezirken Fulda, Hünfeld, Bad Hersfeld und Lauterbach.

 

 

Übergeordnete Generalstaatsanwaltschaft:

Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main

 

 

Väternotruf Fulda

August Mustermann

Musterstraße 1

36037 Fulda

Telefon: 0661 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Materialien zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Staatsanwälte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Staatsanwälte:

Dr. Michael Stephan Bolowich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab , ..., 2014) - ab 22.04.1999 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2005 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 13.07.2009 als Stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Gießen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.04.1999 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2010: Abteilung I - Strafsachen mit politischem Hintergrund, Pressestraf- sowie NSG-Sachen, Strafsachen nach dem Betäubungsmittel- und dem Arzneimittelgesetz sowie nach dem Gesetz über das Apothekenwesen, Strafsachen der organisierten Kriminalität, Allgemeine Strafsachen gegen Erwachsene (einschließlich Verkehrsstrafsachen, soweit die Zuständigkeit des Staatsanwalts gegeben ist) - Buchstaben C, En-Ez, F - Hb-He, O, T, U, Wehrstraf- und Zivildienstsachen, Beschleunigte Verfahren (i. V. m. § 127 b StPO), Auslandsrechts- und Vollstreckungshilfesachen - 20 AR u. 21 AR - Kapitalsondersachen. https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/justizminister-joerg-uwe-hahn-ernennt-dr-michael-bolowich-zum-leitenden-0 Namensgleichheit mit: Nina Bolowich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Hanau (ab 30.09.2005, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 29.12.1998 als Staatsanwältin im Beamtenverhältnis auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 30.09.2005 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Hanau - halbe Stelle - aufgeführt.

Christina Dern (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 02.07.2007, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Christina Dern nicht aufgeführt.

Rainer Heblik (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 01.12.1995, ..., 2010)

Andreas Hellmich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 03.03.1997, ..., 2010)

Heike Meeuw-Wilken (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 29.04.1993, ..., 2010)

Stephan Müller-Odenwald (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 03.06.2002, ..., 2010)

Maria-Elisabeth Reitz-Stenschke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 12.04.1983, ..., 2010) - siehe Pressemeldung unten -  http://www.osthessen-news.de/beitrag_C.php?id=1163173

Harald Reith (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 01.10.1988, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.1988 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda aufgeführt.

 

 

Christine Seban (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 01.11.2007, ..., 2010)

Werner Stock (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 01.07.1987, ..., 2010)

Harry Wilke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 01.04.1992, ..., 2012) - http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,550338,00.html. Namensgleichheit mit: Gesine Wilke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Hanau / Direktorin am Amtsgericht Hanau (ab , ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 1992 unter dem Namen Gesine Ackermann ab 10.02.1992 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 unter dem Namen Gesine Ackermann ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin auf Probe bei der Staatsanwaltschaft Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 und 2000 unter dem Namen Gesine Wilke ab 01.08.1995 als Richterin am Amtsgericht Meißen aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Gesine Wilke nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004, 2006, 2008 ab 15.06.2001 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 19.10.2009 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Königstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.03.2015 als Direktorin am Amtsgericht Büdingen aufgeführt.

Christoph Wirth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 15.06.1996, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 15.06.1996 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda aufgeführt.

 

 

Amtsanwälte:

 - Oberamtsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab , ..., 2009)

 

 

Nicht mehr als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda tätig:

Peter Gast (geb. 21.07.1947 in Seligenstadt - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 12/2008, ..., 2012) - ab 15.09.1976 als Richter auf Probe bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main. 1979 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main. 1982 Versetzung an die Staatsanwaltschaft Gießen. Von 1989 bis 1991 Abordnung an die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main. Von 1991 bis 1995 Oberstaatsanwalt - Dezernent bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main. Abordnungen: an die Staatsanwaltschaft Marburg (1995), an die Staatsanwaltschaft Gießen (1996), an die Staatsanwaltschaft Marburg (1998), an die Staatsanwaltschaft Marburg - Wahrnehmung der Aufgaben eines Abteilungsleiters und zugleich ständigen Vertreters der Leitenden Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Marburg. 1998 Oberstaatsanwalt - Abteilungsleiter und zugleich als der ständige Vertreter der Leitenden Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Marburg. Versetzung an die Staatsanwaltschaft Gießen im Jahr 2000. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.10.1991 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Marburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.1998 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Gießen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.12.2008 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Gießen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.12.2008 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Siehe auch Pressemeldungen unten.

Wolfgang Göb (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kassel (ab 01.06.2002, ..., 2010) - ab 02.05.1981 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.06.2002 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kassel aufgeführt.

Stephan Heres (Jg. 1947) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 11.03.1977, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2010 nicht aufgeführt.

Hartmut Reibold (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Jena / Leiter der Generalstaatsanwaltschaft Jena (ab 03.07.2007, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1992 ab 21.10.1991 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.10.1995 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Thüringen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 03.07.2007 als Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Thüringen aufgeführt.

Volkmar Schneider (geb. 6.12.1942 in Limbach im Vogtland) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 30.04.2001, ..., 31.12.2007) - ab 1975 Richter auf Probe am Amtsgericht und Landgericht Frankfurt am Main. Ab 1977 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Frankfurt am Main. 1978 als Staatsanwalt im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main. 1984 Abordnung an die Staatsanwaltschaft bei dem Oberlandesgericht Frankfurt. 1986 Oberstaatsanwalt - Abteilungsleiter bei der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Darmstadt. 1976 Abordnung an die Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Frankfurt am Main. 1995 Abordnung zur Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Fulda, Bestellung zum ständigen Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts bei dem Landgericht Fulda. Von 2001 bis 31.12.2007 Leitender Oberstaatsanwalt - Leiter der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Fulda. - siehe Pressemeldungen unten

Hans Wachter (Jg. 1940) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 08.10.2001, ..., 2002)

Johannes Ziemendorf (Jg. 1944) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Fulda (ab 20.03.1977, ..., 2002)

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Fulda

überregionale Beratung

http://familienberatung-fulda.org

 

 

Rechtsanwälte:

 

Ute Wolf

Rechtsanwältin, Fachanwältin f. Familienrecht

Marktstr. 10

36037 Fulda

Telefon: 0661 / 71 574

Fax: 0661 / 23 604

E-Mail: hohmann-wolf@t-online.de

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Fulda

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 

 


 

 

Staatsanwaltschaft Fulda

Justizminister Jörg-Uwe Hahn ernennt Dr. Michael Bolowich zum Leitenden Oberstaatsanwalt in Fulda

09.01.2013Pressestelle: Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa

Mit Dr. Michael Bolowich, dem ich mit der heutigen Aushändigung der Ernennungsurkunde das Amt des Leitenden Oberstaatsanwalts als Leiter der Staatsanwaltschaft Fulda übertrage, erhält die Staatsanwaltschaft einen sehr qualifizierten, vorbildlichen, vielfältig interessierten und engagierten Behördenleiter. Ich bin froh, die Staatsanwaltschaft Fulda bei Dr. Bolowich in sehr guten und kompetenten Händen zu wissen“, so Justizminister Jörg-Uwe Hahn am heutigen Mittwoch bei der feierlichen Urkundenübergabe in Wiesbaden. Dr. Michael Bolowich folgt Peter Gast, der am 1. September 2012 nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand getreten ist.

Dr. Michael Bolowich wurde am 13. September 1965 in Bad Homburg v.d.H. geboren. Nach dem Abitur in Friedberg begann er 1985 das Studium der Rechtswissenschaften und 1986 das Studium der Philosophie an der Johann Wolfgang Goethe- Universität in Frankfurt am Main. 1991 legte er die erste juristische Staatsprüfung ab. Den juristischen Vorbereitungsdienst begann er im Jahr 1993 im Landgerichtsbezirk Frankfurt am Main. 1994 wurde er mit einer strafrechtlichen Arbeit promoviert. 1996 absolvierte er sein zweites juristisches Staatsexamen.

Im selben Jahr wurde er zum Richter auf Probe bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main berufen, wo er 1999 als Staatsanwalt im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit ernannt wurde.

Von 2000 bis 2003 erfolgte zunächst eine Abordnung an das Hessische Ministerium der Justiz, gefolgt von einer Abordnung an die Generalstaatsanwaltschaft in den Jahren 2003 bis 2005.

Dort wurde Dr. Bolowich im Jahr 2005 zum Oberstaatsanwalt ernannt. Seit 2009 war er als Oberstaatsanwalt als Abteilungsleiter und ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts bei der Staatsanwaltschaft Gießen tätig.

Mit der heute erfolgten Aushändigung der Ernennungsurkunde wird Dr. Bolowich zum Leitenden Oberstaatsanwalt als Leiter bei der Staatsanwaltschaft Fulda ernannt.

https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/justizminister-joerg-uwe-hahn-ernennt-dr-michael-bolowich-zum-leitenden-0

 

 

 


 

 

27.08.2012 - Pressemitteilung

Peter Gast hat sich als Leitender Oberstaatsanwalt als Leiter der Staatsanwaltschaft Fulda während seiner langjährigen Dienstzeit große Verdienste um die hessische Justiz erworben. Mit großem Engagement und kompetenter Hand hat er die Behörde vorbildlich geleitet. Wir verabschieden heute einen hochqualifizierten und profilierten Behördenleiter der Justiz“, sagte Justizminister Jörg-Uwe Hahn. Peter Gast tritt nach Erreichen der Altersgrenze am 1. September 2012 in den Ruhestand.

Peter Gast wurde am 21. Juli 1947 in Seligenstadt geboren. Nach dem Abitur begann er 1968 das Studium der Rechtswissenschaften. 1973 legte er sein erstes juristisches Staatsexamen ab.

1973 erfolgte seine Ernennung zum Gerichtsreferendar und der Beginn des juristischen Vorbereitungsdienstes im Landgerichtsbezirk Gießen.

1976 absolvierte er seine zweite juristische Staatsprüfung. Danach war er bis 1982 bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main tätig. Im Februar 1982 erfolgte eine Versetzung an die Staatsanwaltschaft Gießen.

Von 1989 bis 1991 war er an die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main abgeordnet. Seine Ernennung zum Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main erfolgte 1991.

Weitere Abordnungen erfolgten in den Jahren 1995 bis 1998 an die Staatsanwaltschaft Marburg und an die Staatsanwaltschaft Gießen.

In den Jahren 1998 bis 2000 war er mit der Wahrnehmung der Aufgaben eines Abteilungsleiters, später als Abteilungsleiter, und zugleich ständigen Vertreters der Leitenden Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Marburg beauftragt. Im Dezember 2000 erfolgte die Versetzung an die Staatsanwaltschaft Gießen.

2008 wurde er zum Leitenden Oberstaatsanwalt als Leiter bei der Staatsanwaltschaft Fulda ernannt.

Am 1. September 2012 tritt Peter Gast nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand.

Pressestelle: Ministerium der Justiz, für Integration und Europa

Pressesprecher: Dr. Hans Liedel

Telefon: (0611) 32 2695, Fax: (0611) 32 2691

E-Mail: pressestelle@hmdj.hessen.de

 

http://www.hmdj.hessen.de/irj/HMdJ_Internet?rid=HMdJ_15/HMdJ_Internet/nav/eab/eab50ad9-d54d-b701-be59-263b5005ae75,f72ed505-7769-3179-cdaa-2b417c0cf46a,,,11111111-2222-3333-4444-100000005004%26_ic_uCon_zentral=f72ed505-7769-3179-cdaa-2b417c0cf46a%26overview=true.htm&uid=eab50ad9-d54d-b701-be59-263b5005ae75

 

 

 


 

 

CHEF-Wechsel bei Staatsanwaltschaft: Peter GAST löst Volkmar SCHNEIDER ab

12.03.09 - FULDA - Vor 15 Monaten wurde Volkmar Schneider, Leiter der Staatsanwaltschaft Fulda, wegen des Erreichens der Altersgrenze in den Ruhestand geschickt. Nach einem langwierigen Besetzungsverfahren und gut elf Monaten Vakanz wurde mit dem 61-jährigen Peter Gast ein Nachfolger bestimmt, der nun seit Dezember 2008, die Geschicke der Staatsanwaltschaft Fulda leitet. „Was lange währt, wird schließlich gut“, sagte daher der neue hessische Justizminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) gleich zu Beginn seiner Ansprache bei der offiziellen Verabschiedung des früheren und Amtseinführung des neuen Leiters der Staatanwaltschaft Fulda.

...

Staatsanwältin Maria-Elisabeth Reitz-Stenschke, Vorsitzende des Staatsanwaltrats der Staatsanwaltschaft Fulda, bedankte sich bei Schneider für die langjährige kollegiale Zusammenarbeit. Allerdings habe man mit Gast einen Nachfolger gefunden, für den sich das Warten gelohnt habe. „Wir sind jetzt aus dem Schneider, aber haben dafür einen Gast bekommen“, zitierte Reitz-Stenschke eine Kollegin.(jd)

VOLKMAR SCHNEIDER wurde am 06. Dezember 1942 in Limbach im Vogtland geboren. Nach der mittleren Reife in Frankfurt am Main begann er 1961 mit der Ausbildung und war anschließend als Chemielaborant bei dem Farbwerk Höchst AG tätig. Beim Hessenkolleg in Frankfurt absolvierte er 1967 sein Abitur. Es folgte das Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main. 1972 absolvierte er das erste juristische Staatsexamen in Hessen. Anschließend war er Gerichtsreferendar im Landgerichtsbezirk Frankfurt am Main. 1975 erfolgte die zweite juristischen Staatsprüfung in Hessen. Im selben Jahr wurde Herr Schneider zum Richter auf Probe beim Amtsgericht und Landgericht Frankfurt am Main sowie 1977 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Frankfurt am Main ernannt.

1978 wurde er als Staatsanwalt im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main ernannt. Es erfolgte 1984 eine Abordnung an die Staatsanwaltschaft bei dem Oberlandesgericht Frankfurt. 1986 wurde er zum Oberstaatsanwalt als Abteilungsleiter bei der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Darmstadt berufen. Er nahm 1976 und 1977 an einer Veranstaltungsreihe zur Fortbildung in Justizverwaltungsaufgaben teil. In diesem Rahmen erfolgte eine Abordnung an die Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Frankfurt am Main. 1995 wurde er zur Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Fulda abgeordnet, es erfolgte die Bestellung zum ständigen Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts bei dem Landgericht Fulda. Von 2001 bis 2008 war er Leitender Oberstaatsanwalt als Leiter der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Fulda – zunächst im Beamtenverhältnis auf Zeit für 5 Jahre, anschließend im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. Seit Januar 2008 befindet sich Herr Schneider im Ruhestand. Er war in den Jahren 1979 bis 1990 Leiter von Referendar-Arbeitsgemeinschaften, von 1982 bis 1983 erfolgte die Mitarbeiter beim Schulversuch „Rechtsunterricht als Teil der politischen Bildung“ in der Sekundarstufe I; ab 1987 Prüfer im zweiten juristischen Staatsexamen.

PETER GAST, geboren am 21. Juli 1947 in Seligenstadt, studierte Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, er legte 1973 sein erstes juristisches Staatsexamen ab und beendete das Referendariat 1976 mit der zweiten juristischen Staatsprüfung. Mit Wirkung vom 15. September 1976 wurde er als Richter auf Probe bei der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Frankfurt am Main tätig. 1979 wurde er Staatsanwalt beim Landgericht Frankfurt am Main. 1982 erfolgte die Versetzung an die taatsanwaltschaft bei dem Landgericht in Gießen. Von 1989 bis 1991 war er abgeordnet an die Staatsanwaltschaft beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main. Von 1991 bis 1995 war er Oberstaatsanwalt als Dezernent bei der Staatsanwaltschaft beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main.

Es erfolgten mehrere Abordnungen: an die Staatsanwaltschaft beim Landgericht in Marburg (1995), an die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Gießen (1996), an die Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Marburg (1998), an die Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Marburg – Wahrnehmung der Aufgaben eines Abteilungsleiters und zugleich ständigen Vertreters der Leitenden Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Marburg. 1998 wurde er Oberstaatsanwalt als Abteilungsleiter und zugleich als der ständige Vertreter der Leitenden Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Marburg. Seine Versetzung an die Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Gießen erfolgte im Jahre 2000. Seit Dezember 2008 war er Leitender Oberstaatsanwalts als Leiter der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Fulda im Beamtenverhältnis auf Probe.

Gast arbeitete in den Jahren 1987 bis 1990 als Leiter der strafrechtlichen Referendar-Arbeitsgemeinschaft in Gießen; 1991 war er als Vertreter des Leiters der strafrechtlichen Referendar-Arbeitsgemeinschaft beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main tätig; in den Jahren 1993 bis 2004 war er Prüfer im zweiten juristischen Staatsexamen. +++

 

Peter Gast (rechts mit Gattin) löste Volkmar Schneider (links mit Gattin) heute offiziell als Leiter der Staatsanwaltschaft Fulda ab.

In der Mitte: der neue hessische Justizminister Jörg-Uwe Hahn (FDP).

Fotos: jd

 

 

Rund 120 geladene Gäste aus Politik, Justiz und Polizei ...

... kamen zur Amtswechselfeier in die Kapelle des Vonderaumuseums.

 

Der neue Justizminister Jörg-Uwe Hahn (FDP).

Polizeipräsident Eckhard Sauer und der 1. Kreisbeigeordnete Heiko Wingenfeld.

 

links: Landgerichtspräsident Dr. Wilhelm Wolf.

Generalstaatsanwalt Hans-Josef Blumensatt von der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main.

 

Der scheidende Regierungspräsident Lutz Klein.

Staatsanwältin Maria-Elisabeth Reitz-Stenschke, Vorsitzende des Staatsanwaltrats der Staatsanwaltschaft Fulda.

 

Oberbürgermeister Gerhard Möller.

Dr. Christoph Kind vom Anwaltsverein.

 

CDU-MdL Dr. Walter Arnold.

 

rechts: der ehemalige Präsident des Landgerichts Fulda, Hans-Karl Schaumburg.

 

http://www.osthessen-news.de/beitrag_C.php?id=1163173

 

 


 

 

 

13.12.2007 - Pressemitteilung

Justizminister Jürgen Banzer verabschiedet die Leiter der Staatsanwaltschaften bei den Landgerichten Darmstadt und Fulda, Hein-Jürgen Nebel und Volkmar Schneider, in den Ruhestand

Wiesbaden.- „Hein-Jürgen Nebel und Volkmar Schneider haben sich als Leitende Oberstaatsanwälte in den langen Jahren ihrer Dienstzeit um die Hessische Justiz hervorragende Verdienste erworben und ein Bild der Staatsanwaltschaft verkörpert, das allgemeine Anerkennung gefunden hat.“ Mit diesen Worten würdigte Justizminister Jürgen Banzer heute in Wiesbaden die Tätigkeit der Leitenden Oberstaatsanwälte Hein-Jürgen Nebel und Volkmar Schneider. Hein-Jürgen Nebel leitet seit 2003 die Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Darmstadt, Volkmar Schneider seit 2001 die Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Fulda. Mit Vollendung des 65. Lebensjahrs im Monat Dezember scheiden beide zum 31. Dezember 2007 aus dem Amt.

Hein-Jürgen Nebel wurde am 15.12.1942 in Oechsen/Rhön geboren. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main. Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen war er ab 1974 Richter auf Probe bei der Staatsanwaltschaft Hanau. Im Jahr 1977 wurde er als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hanau in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit berufen. 1982 folgte er einer rund halbjährigen Abordnung an die Staatsanwaltschaft bei dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main. 1987 wurde er Oberstaatsanwalt als Abteilungsleiter bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt und 1991 zum Leiter der Zweigstelle Offenbach am Main der Staatsanwaltschaft Darmstadt bestellt. Von 1993 bis 1995 folgte er einer Abordnung nach Thüringen, wo er zunächst als ständiger Vertreter des Thüringer Generalstaatsanwalts und zuletzt als kommissarischer Leiter der Staatsanwaltschaft Meiningen tätig war. 1998 übernahm er als Leitender Oberstaatsanwalt die Leitung der Staatsanwaltschaft in Hanau, bevor er 2003 die Leitung der Staatsanwaltschaft Darmstadt übernahm.

Volkmar Schneider wurde am 6.12.1942 in Limbach im Vogtland geboren. Zunächst absolvierte er eine Ausbildung als Chemielaborant bei der Farbwerke Hoechst AG. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main. Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen war er ab 1975 Richter auf Probe beim Amtsgericht und Landgericht Frankfurt am Main; ab 1977 bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main. Im Jahr 1978 wurde er als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit berufen. 1984 folgte er einer rund halbjährigen Abordnung an die Staatsanwaltschaft bei dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main. 1986 wurde er als Oberstaatsanwalt Abteilungsleiter bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt. 1995 wurde er zunächst zum ständigen Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts und 2001 als Leitender Oberstaatsanwalt zum Leiter der Staatsanwaltschaft Fulda bestellt.

Von 1979 bis 1990 war er Leiter von Referendararbeitsgemeinschaften. Seit 1987 ist er Prüfer im zweiten juristischen Staatsexamen.

 

 

Pressestelle: Justizministerium

Pressesprecherin: Dr. Nicole Demme

Telefon: (0611) 32 2695, Fax: (0611) 32 2691

E-Mail: pressestelle@hmdj.hessen.de

© 2009 Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa . Luisenstraße 13 . 65185 Wiesbaden

 

http://www.hmdj.hessen.de/irj/HMdJ_Internet?rid=HMdJ_15/HMdJ_Internet/nav/be0/be0608bd-1dea-e701-be59-263b5005ae75,,,,11111111-2222-3333-4444-100000005002%26_ic_uCon_zentral=1794d354-da2d-611a-eb6d-f144e9169fcc%26shownav=false.htm&uid=be0608bd-1dea-e701-be59-263b5005ae75&shownav=false

 

 

 

 

 


zurück