Väternotruf informiert zum Thema

Landgericht Koblenz


 

 

Landesgericht Koblenz

Karmelidastr.14 

56068 Koblenz

 

Telefon: 0261 / 102-0

Fax: 0261 / 102-1908

 

E-Mail: lgko@ko.jm.rlp.de

Internet: www.lgko.justiz.rlp.de

 

 

Internetauftritt des Landgerichts Koblenz (10/2017)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 25.09.2017 - https://lgko.justiz.rlp.de/de/wir-ueber-uns/zustaendigkeiten-geschaeftsverteilung/

 

 

Bundesland Rheinland-Pfalz

Oberlandesgericht Koblenz

 

 

Präsident am Landgericht Koblenz: Stephan Rüll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz / Präsident am Landgericht Koblenz (ab 03.07.2017, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 06.02.1995 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.05.2001 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 28.03.2007 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 03.11.2014 als Vizepräsident am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Oberlandesgericht Koblenz - GVP 04.11.2013: Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz / 11. Zivilsenat - 3. Senat für Familiensachen. Oberlandesgericht Koblenz - GVP 04.11.2014: Vizepräsident am Oberlandesgericht Koblenz / 6. Zivilsenat und Kartellsenat. Kein Wechselmodell wenn die Mutter nicht will: Oberlandesgericht Koblenz - 11 UF 251/09 - Beschluss vom 12.01.2010 zu 35 F 30/09 - Amtsgericht Mainz: FamRZ 9/2010 - http://www3.justiz.rlp.de/rechtspr/DisplayUrteil_neu.asp?rowguid={C1027AA1-7E00-404A-AA56-5873A6FC670D}. 04.05.2010: Regelung der elterlichen Sorge bei beabsichtigter Übersiedlung eines Elternteils ins Ausland. Oberlandesgericht Koblenz lehnt Sorgerechtsantrag der Kindesmutter ab - Oberlandesgericht Koblenz, Beschluss vom 4. Mai 2010 - Aktenzeichen: 11 UF 149/10 

Vizepräsident am Landgericht Koblenz: Edgar Becht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz / Vizepräsident am Landgericht Koblenz (ab 01.10.2005, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 15.04.1982 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 28.07.1994 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2005 als Vizepräsident am Landgericht Koblenz aufgeführt. Namensgleichheit mit: Irene Becht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Oberlandesgericht Koblenz (ab 10.06.1997, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 10.06.1997 als Richterin am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 10.06.1997 als Richterin am Oberlandesgericht Koblenz - halbe Stell - aufgeführt.

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beschäftigen am Landgericht Koblenz eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Amtsgerichte:

Amtsgericht Altenkirchen

Amtsgericht Andernach

Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler

Amtsgericht Betzdorf

Amtsgericht Cochem

Amtsgericht Diez

Amtsgericht Koblenz

Amtsgericht Lahnstein

Amtsgericht Linz

Amtsgericht Mayen

Amtsgericht Montabaur

Amtsgericht Neuwied

Amtsgericht Sankt Goar

Amtsgericht Sinzig

Amtsgericht Westerburg

 

 

Staatsanwaltschaft:

Staatsanwaltschaft Koblenz

 

 

Väternotruf Koblenz

August Mustermann

Musterstraße 1

56068 Koblenz

Telefon: 0261 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Landgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter am am Landgericht Koblenz - alphabetisch: 

Edgar Becht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz / Vizepräsident am Landgericht Koblenz (ab 01.10.2005, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 15.04.1982 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 28.07.1994 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2005 als Vizepräsident am Landgericht Koblenz aufgeführt. Namensgleichheit mit: Irene Becht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Oberlandesgericht Koblenz (ab 10.06.1997, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 10.06.1997 als Richterin am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 10.06.1997 als Richterin am Oberlandesgericht Koblenz - halbe Stell - aufgeführt.

Brigitta Beickler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Landgericht Koblenz (ab 19.03.2001, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 19.03.2001 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Namensgleichheit mit: Thomas Beickler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 01.01.2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 30.01.1997 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.2010 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt.

Thomas Beickler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 01.01.2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 30.01.1997 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.2010 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Namensgleichheit mit: Brigitta Beickler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Landgericht Koblenz (ab 19.03.2001 , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 19.03.2001 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt.

Andreas Bendel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 11.12.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.11.2001 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 11.12.2015 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Namensgleichheit mit: Regine Bendel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Landgericht Koblenz (ab 03.04.2001, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Regine Beißer ab 03.04.2001 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2006 unter dem Namen Regine Bendel ab 03.04.2001 als Richterin am Landgericht Koblenz - beurlaubt - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 03.04.2001 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt.

Regine Bendel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Landgericht Koblenz (ab 03.04.2001, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Regine Beißer ab 03.04.2001 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2006 unter dem Namen Regine Bendel ab 03.04.2001 als Richterin am Landgericht Koblenz - beurlaubt - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 03.04.2001 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Namensgleichheit mit: Andreas Bendel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 11.12.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.11.2001 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 11.12.2015 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt.

Michael Benzel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Landgericht Koblenz (ab 27.07.2001, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2000, 2002 und 2008 unter dem Namen Michael Benzel nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 27.07.2001 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. 2010: abgeordnet an das Amtsgericht Neuwied?

Ralf Bock (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 22.12.1998, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 22.12.1998 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt.

 

 

Torsten Bonin (Jg. 1973) - Richter am Landgericht Koblenz (ab 27.10.2005, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 18.06.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt.

Ulrich Buddendiek (Jg. 1956) - Richter am Landgericht Koblenz (ab 30.12.1988, ..., 2010)

Christiane Buder (Jg. 1960) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Koblenz (ab , ..., 2009, 2010) - ab 26.09.1994 Richterin am Landgericht Koblenz 

Michael Burkowski (Jg. 1961) - stellvertretender Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab , ..., 2010) - ab 10.08.1999 Richter am Landgericht Koblenz

Ulrich Christoffel (Jg. 1956) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 17.01.2001, ..., 2010)

Johannes Denter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Landgericht Koblenz (ab , ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2000 und 2008 ab 19.08.1999 als Richter am Amtsgericht Altenkirchen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010, 2012, 2014 und 2016 unter dem Namen Johannes Denter nicht aufgeführt. Amtsgericht Altenkirchen - GVP 01.10.2013: Abordnung an das Landgericht Koblenz. Landgericht Koblenz - GVP 01.09.2015: als Richter am Amtsgericht aufgeführt. Landgericht Koblenz - GVP 01.09.2015: als Richter am Amtsgericht Beisitzer 1. Zivilkammer. Landgericht Koblenz - GVP 25.09.2017: asl Richter am Landgericht / 6. Zivilkammer.

Andreas Dühr (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 01.04.2005, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 19.09.1994 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Namensgleichheit mit: 1. Ruth Dühr-Ohlmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Oberlandesgericht Koblenz (ab 11.02.2003, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.06.1987 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 11.02.2003 als  Richterin am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt.  GVP 04.11.2013: beisitzende Richterin am Oberlandesgericht Koblenz / 7. Zivilsenat - 4. Senat für Familiensachen. Namensgleichheit mit: 2. Dühr (geb. ....) - Richterin am Sozialgericht Mainz (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Dühr nicht aufgeführt.

Monika Fay-Thiemann (Jg. 1957) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Koblenz (ab 14.01.2000, ..., 2010)

Hans-Georg Göttgen (Jg. 1952) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 25.07.2000, ..., 2010)

Undine Gramann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Landgericht Koblenz (ab 06.04.1994, ..., 2009) - das Recht auf freie Meinungsäußerung ist in Deutschland recht begrenzt: "Beschluss In dem Zwangsvollstreckungsverfahren ... gegen Dr. Peter Niehenke hat die 5. Zivilkammer des Landgerichts Koblenz durch die Richterin am Landgericht Gramann als Einzelrichterin am 16.10.2009 beschlossen: 1. Gegen den Schuldner wird wegen Zuwiderhandlung gegen die in den einstweiligen Verfügungsverfahren vom Oberlandesgericht Koblenz am 24.10.2008, Az: 4 U 602/08 (AZ des Landgericht Koblenz 5 O 411/07 ... Ordnungshaft für die Dauer von 2 Monaten verhängt. ..."

Helmut Groß (Jg. 1964) - stellvertretender Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 27.05.1997, ..., 2010)

Jan Koch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Landgericht Koblenz (ab 12.03.2007, ..., 2010)

Eckhard Krahn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Diez / Direktor am Amtsgericht Diez (ab 11.09.2001, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 02.05.1985 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010 ab 11.09.2001 zugleich als Vorsitzender Richter im 2. Hauptamt am Landgericht Koblenz aufgeführt - Vorsitzender Richter der Strafvollstreckungskammer beim Landgericht Koblenz - Außenstelle Diez.

Katharina Labe-Pauli (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1978) - Richterin am Landgericht Koblenz (ab 05.07.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 21.01.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 05.07.2013 als Richterin am Landgericht Mainz - beurlaubt - aufgeführt. 2008, 2009: Richterin auf Probe am Amtsgericht Neuwied. 2013: Richterin auf Probe am Amtsgericht Andernach. Amtsgericht Montabaur - GVP 02.04.2012: Richter auf Probe / Strafsachen. Amtsgericht Montabaur - GVP 13.06.2013: Richterin auf Probe / halbe Stelle / Zivilsachen.

Dr. Andrea Mannweiler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1972) - Richterin am Landgericht Koblenz (ab 07.09.2007, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 07.09.2007 als Richterin am Landgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Amtsgericht Neuwied - GVP 01.01.2013: abgeordnet als Richterin am Landgericht. Landgericht Koblenz - GVP 11.08.2014: mit halber Stelle aufgeführt. Namensgleichheit mit: Mario Mannweiler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 12.04.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz aufgeführt.

Thomas Metzger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 25.07.2006, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 12.01.1996 als Richter am Landgericht Mainz aufgeführt.

Bernd Minnebeck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 01.10.2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.12.1998 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 11.07.2003 als Richter am Amtsgericht Diez aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2012 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Amtsgericht Diez - GVP 26.02.2013: Familiengericht - Abteilung 6 A - L.

Stephan Rüll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz / Präsident am Landgericht Koblenz (ab 03.07.2017, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 06.02.1995 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.05.2001 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 28.03.2007 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 03.11.2014 als Vizepräsident am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Oberlandesgericht Koblenz - GVP 04.11.2013: Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz / 11. Zivilsenat - 3. Senat für Familiensachen. Oberlandesgericht Koblenz - GVP 04.11.2014: Vizepräsident am Oberlandesgericht Koblenz / 6. Zivilsenat und Kartellsenat. Kein Wechselmodell wenn die Mutter nicht will: Oberlandesgericht Koblenz - 11 UF 251/09 - Beschluss vom 12.01.2010 zu 35 F 30/09 - Amtsgericht Mainz: FamRZ 9/2010 - http://www3.justiz.rlp.de/rechtspr/DisplayUrteil_neu.asp?rowguid={C1027AA1-7E00-404A-AA56-5873A6FC670D}. 04.05.2010: Regelung der elterlichen Sorge bei beabsichtigter Übersiedlung eines Elternteils ins Ausland. Oberlandesgericht Koblenz lehnt Sorgerechtsantrag der Kindesmutter ab - Oberlandesgericht Koblenz, Beschluss vom 4. Mai 2010 - Aktenzeichen: 11 UF 149/10 

Martin Säcker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richter am Landgericht Koblenz (ab 19.05.2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2005 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 19.05.2010 als Richter am Landgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Bettina Matter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Neustadt an der Weinstraße (ab 08.03.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Bettina Säcker ab 15.03.2004 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Zweibrücken aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2012 unter dem Namen Säcker oder Matter nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Bettina Matter ab 08.03.2011 als Richterin am Amtsgericht Neustadt an der Weinstraße - halbe Stelle - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". In jeder Trennung liegt schon ein Neuanfang. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 08.03.2011 als Richterin am Amtsgericht Neustadt an der Weinstraße - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt. Amtsgericht Neustadt an der Weinstraße 2013, ..., 2015: Richterin am Amtsgericht / Güterrichter.

Michael Schaefer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 16.09.1996, ..., 2016)

Jutta Schneider (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Koblenz (ab 01.08.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.2012 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Koblenz - beurlaubt - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Harald Schneider (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Oberlandesgericht Koblenz (ab 17.04.2009, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 17.04.2009 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt.

Dr. Stefan Schneider (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richter am Landgericht Koblenz (ab 12.08.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2008 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 12.08.2015 als Richter am Landgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Bis 30.06.2015 Teilabordnung an das Amtsgericht Linz. Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler - GVP 25.06.2015: ab 01.07.2015 Richter auf Probe. Namensgleichheit mit: Schneider-Knieps (geb. ....) - Richterin am Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998, 2010, 2014 und 2016 unter dem Namen Schneider-Knieps nicht aufgeführt. Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler - GVP 25.06.2015: Familiensachen - Abteilung 62

Joachim Seus (Jg. 1967) - Richter am Landgericht Koblenz / Restitutionskammer - 7. Zivilkammer (ab 15.03.2001, ..., 2009)

Dr. Christoph Syrbe (Jg. 1966) - Richter am Landgericht Koblenz (ab 24.07.2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.05.1999 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt.

Dr. Alexander Walter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Landgericht Koblenz (ab 14.07.2009, ..., 2010) - Namensgleichheit mit: Katja Walter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) -  Richterin am Landgericht Koblenz (ab 03.06.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Katja Weidner ab 01.11.2004 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. 2006: Richterin auf Probe am Amtsgericht Montabaur / Familiengericht. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Katja Walter ab 03.06.2009 als Richterin am Landgericht Koblenz - beurlaubt - aufgeführt.

Katja Walter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin am Landgericht Koblenz (ab 03.06.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Katja Weidner ab 01.11.2004 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. 2006: Richterin auf Probe am Amtsgericht Montabaur / Familiengericht. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Katja Walter ab 03.06.2009 als Richterin am Landgericht Koblenz - beurlaubt - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Dr. Alexander Walter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Landgericht Koblenz (ab 14.07.2009, ..., 2010) 

Ulrich Weiland (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 10.04.1996, ..., 2016)

Andrea Wild-Völpel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Koblenz (ab 16.02.1998, ..., 2016)

 

 

 

 

10. Strafkammer: 

Dr. Schmitz -  Richter

Götter - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz

Ritzdorf - Richter am Landgericht Koblenz

 

 

 

* Marion Harsdorf-Gebhardt

* Hans-Peter Hoersch

* Rüdiger Heilmann

* Günter Hagenmeier

* Bernhard Hübinger

* Dr. Winfried Hetger

* Burghard zur Hausen

* Edgar Hinterwälder

* Wolfgang Hürtgen

* Hans Haffke

* Manfred Nußbaum

* Hans-Peter Züll

* Dr. Arthur Proschaska

* Hermann Neumeister

* Karl-Heinz Pietsch

* Herbert Wald

* Norbert Weller

* Elmar Theis

* Eckhard Krahn

* Ingrid Zeitler-Hetger

* Raimund Ritzdorf

* Dieter Schracke

* Andreas Roll

* Undine Rienhardt

* Dr. Christian Janoschek

* Dr. Jutta Kurtenbach

* Ralph Volckmann

* Kathrin Rörig

* Anna-Maria Kruse

* Bernhard Thurn

* Petra Straschil

 * Dr. Konrad Leitges

* Inge-Maria Schleiffer

* Susanne Musiol

 

 

 

Nicht mehr als Richter am Landgericht Koblenz tätig:

Wolfgang Arenz (Jg. 1944) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 30.05.1986, ..., 2008)

Heinz Georg Bamberger (* 28. Januar 1947 in Segendorf bei Neuwied) ist ein deutscher Politiker (SPD). Er war von Mai 2006 bis Mai 2011 rheinland-pfälzischer Justizminister. Heinz Georg Bamberger ist verheiratet und Vater zweier Söhne. Nach dem Abitur in Koblenz studierte Bamberger Rechtswissenschaften, Philosophie und Betriebswirtschaft an den Universitäten in Bochum, Tübingen und Bonn. Im Jahr 1970 legte er sein Erstes Juristisches Staatsexamen ab und war anschließend als Rechtsreferendar in Bonn, Bad Honnef und Koblenz tätig. 1974 absolvierte er in Koblenz die Zweite Juristische Staatsprüfung und trat im selben Jahr in den rheinland-pfälzischen Justizdienst als Richter ein. Im Mai 1977 wurde er in Koblenz zum Richter am Landgericht ernannt. 1978 legte er an der Universität Bonn seine Promotion ab. Von 1982 bis 1985 war Bamberger als wissenschaftlicher Mitarbeiter zum Bundesgerichtshof abgeordnet. Im Juli 1985 wurde er in Koblenz zum Richter am Oberlandesgericht ernannt. Von 1988 bis 1990 war er als Referent in das Ministerium der Justiz in Mainz abgeordnet. Im Juni 1990 wurde Bamberger Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht in Koblenz. Im Anschluss war er für ein Jahr an den politisch beratenden Ausschuss (Arbeitsgruppe Justiz) zur Bildung des Landes Thüringen abgeordnet, bevor er im Justizministerium Thüringens als Zentralabteilungsleiter und Vorsitzender des Richterwahlausschusses tätig war. Im November 1992 wurde er Präsident des Landgerichts Frankenthal/Pfalz, im Januar 1995 wurde Bamberger Präsident des Oberlandesgerichts Koblenz. Am 18. Mai 2006 berief Ministerpräsident Kurt Beck Heinz Georg Bamberger als Justizminister in sein Kabinett (Kabinett Beck IV). ... http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Georg_Bamberger

Jens Beutel (geb. 12.07.1946 in Lünen) - Vorsitzender Richter am Landgericht Mainz (ab 06.07.1979, ..., 1995) - ab 1976 Richter am Landgericht Frankenthal u. Koblenz, 1981 Richter am Landgericht Mainz, zuletzt Vorsitzender Richter am Landgericht - Jugendstraf- u. Jugendschutzkammer - http://www.whoiswho-verlag.de/bio/Jens_Beutel.html

Barbara Bödger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Amtsgericht Viersen (ab , ..., 2011, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 mit dem Nachnamen Griese eingetragen. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Bödger ab 27.07.2007 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 27.07.2007 als Richterin am Landgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 27.07.2007 als Richterin am Amtsgericht Viersen - 6/10 Stelle - aufgeführt. Amtsgericht Viersen - GVP 14.01.2010: abgeordnet als Richterin am Landgericht an das Amtsgericht Viersen. Amtsgericht Viersen - GVP 01.01.2011: aufgeführt als Richterin am Amtsgericht.2011: Beratendes Ausschussmitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Viersen - http://www.kreis-viersen.de/C12574AC00312006/html/766070C69ADFB11CC12574C00028D6CE?opendocument

Michael Busekow (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Oberlandesgericht Koblenz (ab 02.09.2003, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 09.08.1991 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.09.2003 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz  aufgeführt? Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 nicht  aufgeführt. Oberlandesgericht Koblenz - GVP 03.07.2012: stellvertretender Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz / 7. Zivilsenat - 4. Senat für Familiensachen. 04.11.2013: beisitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz / 7. Zivilsenat - 4. Senat für Familiensachen. 

Maya Darscheid (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - stellvertretende Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Koblenz (ab , ..., 2013) - ab 1981 im Justizdienst des Landes Rheinland-Pfalz. Richterin bei den Landgerichten Trier und Koblenz sowie den Amtsgerichten in Andernach und Koblenz. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 17.03.1986 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 06.08.1996 als Richterin am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 06.08.1996 als Direktorin am Amtsgericht Cochem aufgeführt (Familiengericht), Dienstantritt offenbar am 12.04.2010. "Rolle des Oberlandesgerichts im Rahmen frühzeitiger deeskalierender gerichtlicher Intervention im Familienkonflikt sowie in interdisziplinären Arbeitskreisen" - Vortrag im Rahmen einer Fachtagung "Beschleunigtes Familienverfahren - Interdisziplinäre Arbeitskreise" am 10.10.2007 im Kammergericht Berlin. Oberlandesgericht Koblenz - GVP 04.11.2013: stellvertretende Vorsitzende Richterin 7. Zivilsenat - 4. Senat für Familiensachen. 2011: Präsidiumsmitglied Deutscher Richterbund Landesverband Rheinland-Pfalz - http://www.richterbund-rlp.de/index.php?_=&kat_id=2. Siehe auch Pressemitteilung unten. http://www.ak-cochem.de/professionen/rolle-des-gerichts.html. 2012: beratendes Mitglied im Landesjugendhilfeausschuss Rheinland-Pfalz - http://www.lsjv.rlp.de/kinder-jugend-und-familie/landesjugendhilfeausschuss/

Marliese Dicke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Koblenz / Präsidentin am Oberlandesgericht Koblenz (ab 01.03.2017, ..., 2017) - ab 1980 Richterin am Amts- und Landgericht Mainz. 1983 bis 1984 im Ministerium der Justiz tätig. Von 1984 bis 1993 Richterin am Landgericht Mainz. Seit 1993 in verschiedenen Positionen im Ministerium tätig, zuletzt ab 01.08.1998 als Präsidentin des Landesprüfungsamtes für Juristen beim Ministerium der Justiz Rheinland Pfalz. Im Handbuch der Justiz 1998 unter dem Namen Marliese Itzel ab 10.10.1995 als Richterin am Oberlandesgericht Koblenz - 3/4 Stelle - aufgeführt. Präsidentin des Landesprüfungsamtes für Juristen in Rheinland-Pfalz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Marliese Itzel ab 01.08.1998 als Präsidentin des Landesprüfungsamtes für Juristen in Rheinland-Pfalz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Marliese Dicke ab 01.08.1998 als Präsidentin des Landesprüfungsamtes für Juristen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 03.08.2009 als Präsidentin am Landgericht Mainz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.06.2012 als Präsidentin am Landgericht Koblenz aufgeführt. ab 03.05.2017 Mitglied des rheinland-pfälzischen Verfassungsgerichtshofs. Siehe auch Pressemitteilung unten. Namensgleichheit mit: Dr. Peter Itzel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz (ab 19.10.2006, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 18.05.1993 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt.  

Ira Bettina Dickmann (Jg. 1967) - Richterin am Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Ira Bettina Göring ab 17.01.2000 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Ira Bettina Dickmann ab 27.10.2005 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.10.2005 als Richterin am Landgericht Koblenz - beurlaubt - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 27.10.2005 als Richterin am Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler - beurlaubt - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Helga Diedenhofen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Koblenz (ab 22.10.2002, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.09.1985 als Richterin am Landgericht Mainz aufgeführt.

Heinz Dietrich (Jg. 1947) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 14.03.1989, ..., 2010)

Dr. Heike Dohrn (Jg. 1974) - Richterin am Landgericht Koblenz (ab 17.09.2007, ..., 2008) 

Günter Doll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1942) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz / Vizepräsident am Landgericht Koblenz (ab 04.12.1995, ..., 2004) - Namensgleichheit mit: Marga Geib-Doll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - stellvertretende Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Zweibrücken / 2. Zivilsenat als Familiensenat (ab 20.10.1998, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.07.1986 als Richterin auf Probe aufgeführt.

Ruth Dühr-Ohlmann (Jg. 1955) - Richterin am Oberlandesgericht Koblenz / 7. Zivilsenat - 4. Senat für Familiensachen (ab 11.02.2003, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.06.1987 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt.

Tobias Eisert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach / Präsident am Landgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.04.2000 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.07.2006 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 25.07.2006 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2009: Mediensprecher.

Dr. Jan Fante (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Rheinbach (ab 01.04.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2003 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 19.05.2010 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt.  Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.04.2013 als Richter am Amtsgericht Rheinbach aufgeführt. 2013: als Richter am Landgericht abgeordnet an das Amtsgericht Rheinbach.

Franziska Freitag (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richterin am Amtsgericht Mainz (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.12.1988 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 28.12.1988 als Richterin am Amtsgericht Mainz aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. 

Margareta Fuchs (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Sinzig / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Sinzig (ab ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 06.11.1995 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 06.11.1995 als Richterin am Amtsgericht Sinzig aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Kerstin Gettmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Sinzig (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 07.09.1998 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 07.09.1998 als Richterin am Amtsgericht Sinzig aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Frank Goebel (Jg. 1965) - Richter am Oberlandesgericht Koblenz (ab 01.09.2005, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 17.01.1997als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt.

Uwe Gottwald (Jg. 1947) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 22.03.1990, ..., 2010) - FamRZ 15/2006. ZPO Lexikon - http://www.fachbuchkritik.de/html/gottwald_zpo-lexikon_.html

Hans-Josef Graefen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz / Präsident am Oberlandesgericht Koblenz (ab 21.11.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 02.09.1983 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 21.12.1990 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 20.07.1995 als Abteilungsleiter beim Ministerium der Justiz Rheinland-Pfalz in Mainz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 17.05.2002 als Präsident am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 21.11.2011 als Präsident am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Siehe auch Pressemeldung unten.

Willi Graetsch (geb. 25.02.1925) - Richter am Landgericht Koblenz (ab , ..., 1974) - im Handbuch der Justiz 1964 ab 01.01.1960 als Richter am zwischenzeitlich aufgelösten Amtsgericht Wissen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1974 ab 01.01.1960 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Nicole Griesar (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Koblenz (ab 01.03.2010, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Nicole Alsbach ab 07.11.1995 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Nicole Alsbach ab 07.11.1995 als Richterin am Amtsgericht Montabaur aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Nicole Griesar ab 07.11.1995 als Richterin am Amtsgericht Montabaur aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.03.2010 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Koblenz aufgeführt. Amtsgericht Montabaur - GVP 02.04.2012: nicht aufgeführt. Amtsgericht Koblenz - GVP 01.01.2013: weitere aufsichtführende Richterin. Namensgleichheit mit: Ludger Griesar (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Montabaur (ab , ..., 2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.04.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.11.2004 als Richter kraft Auftrags am Amtsgericht Betzdorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 12.04.2000 als Richter am Amtsgericht Montabaur aufgeführt. Angaben zum Dienstantritt im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. 

Andreas Groß (Jg. 1969) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 27.11.2001, ..., 2008)

Barbara Grünewald (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1966) - Richterin am Oberlandesgericht Koblenz / 11. Zivilsenat - 3. Senat für Familiensachen (ab 28.12.2007, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.05.1997 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Barbara Lamberz ab 28.12.2007 als Richterin am Oberlandesgericht Koblenz nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Bianca Grünewald ab 28.12.2007 als Richterin am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. GVP 01.02.2012, 04.11.2014: Richterin am Oberlandesgericht Koblenz / 11. Zivilsenat - 3. Familiensenat. Tätig gewesen am 9. Zivilsenat  - 2. Senat für Familiensachen. Kein Wechselmodell wenn die Mutter nicht will: Oberlandesgericht Koblenz - 11 UF 251/09 - Beschluss vom 12.01.2010 zu 35 F 30/09 - Amtsgericht Mainz: FamRZ 9/2010 - http://www3.justiz.rlp.de/rechtspr/DisplayUrteil_neu.asp?rowguid={C1027AA1-7E00-404A-AA56-5873A6FC670D}.

Thomas Grünewald (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Oberlandesgericht Koblenz (ab 17.09.2002, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 13.02.1995 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2010 ab 17.09.2002 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz und als Beisitzer am Anwaltsgerichtshof Rheinland-Pfalz aufgeführt.

Dr. von Tilman Gumpert (Jg. 1969) - Richter am Oberlandesgericht Koblenz (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 06.07.1999 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Ab 11.08.2003 Richter am Landgericht Koblenz. 2008: Pressereferent am Landgericht Koblenz. 2010: Medienreferent am Oberlandesgericht Koblenz.

Alexandra Haberkamp (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richterin am Oberlandesgericht Koblenz / 11. Zivilsenat - 3. Senat für Familiensachen (ab 28.03.2007, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 23.11.1999 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt.

Willibald Hannappel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 05.02.2002, ..., 2012) - Namensgleichheit mit: Sonja Hannappel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Westerburg (ab 05.02.2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Sonja Reick aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 unter dem Namen Sonja Hannappel nicht aufgeführt.

Ursula Hartmann-Schadebrodt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richterin am Amtsgericht Lahnstein / Familiengericht / Direktorin am Amtsgericht Lahnstein (ab 02.06.2009, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 04.07.1985 als Richterin am Landgericht Koblenz - 3/4 Stelle - aufgeführt.  Im Handbuch der Justiz 2008 ab 30.10.2001 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Neuwied aufgeführt.

Thomas Henrichs (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Ministerium der Justiz Rheinland-Pfalz (ab , ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 27.08.1996 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 25.07.2006 als Direktor am Amtsgericht Cochem - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 25.07.2006 als Direktor am Amtsgericht Cochem - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 25.07.2006 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 20.03.2015 als Präsident am Landgericht Trier aufgeführt. Ab 25.07.2006 Richter am Amtsgericht Cochem / Familiengericht / Direktor am Amtsgericht Cochem. Im Juni 2009 in das Ministerium der Justiz in Mainz gewechselt. Dort - zwischenzeitlich zum Richter am Oberlandesgericht ernannt - als Organisationsreferent in der Abteilung 1 (Justizverwaltung) tätig. 2011: Präsidiumsmitglied Deutscher Richterbund Landesverband Rheinland-Pfalz - http://www.richterbund-rlp.de/index.php?_=&kat_id=2. Seit November 2016 nimmt Thomas Henrichs im Ministerium der Justiz die Aufgaben des Leiters der Zentralabteilung wahr - https://jm.rlp.de/de/service/presse/detail/news/detail/News/dr-manfred-grueter-folgt-auf-thomas-henrichs-als-praesident-des-landgerichts-trier/

Felix Hoffknecht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Landgericht Mainz (ab , ..., 2014, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.2004 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 31.03.2008 als Richter am Landgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 31.03.2008 als Richter am Landgericht Mainz aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Bernd (Bernhard) Hübinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Amtsgericht Neuwied / Direktor am Amtsgericht Neuwied (ab 11.03.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 22.08.1988 als Richter am Amtsgericht Betzdorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 09.03.1999 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Namensgleichheit mit: Hans-Philipp Hübinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach (ab 01.06.1986, ..., 2012)

Martin Junker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Koblenz / Familiengericht (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 12.08.1999 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Amtsgericht Koblenz - GVP 01.01.2013.

Eckhard Krahn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Diez / Direktor am Amtsgericht Diez (ab 11.09.2001, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 02.05.1985 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.07.1991 als Richter am Amtsgericht Montabaur aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 11.09.2001 zugleich als Richter im 2. Hauptamt am Landgericht Koblenz aufgeführt - Vorsitzender Richter der Strafvollstreckungskammer beim Landgericht Koblenz - Außenstelle Diez.

Peter Lambert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Koblenz / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Koblenz (ab , ..., 2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 08.02.1995 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 04.12.2001 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Mayen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2012 ab 04.12.2001 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Koblenz aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Manfred Ley (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Richter am Amtsgericht Andernach / Direktor am Amtsgericht Andernach (ab 03.05.2002, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 03.04.1985 als Richter am Amtsgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 13.04.1999 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 03.05.2002 als Direktor am Amtsgericht Andernach aufgeführt. 2012: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Andernach.

Lothar Maur (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof (ab 14.06.2007, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.06.1996 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 04.03.2005 als Staatsanwalt beim Bundesgerichtshof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 14.06.2007 als Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof aufgeführt. Namensgleichheit mit: Susann Ulbert-Maur (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Brühl / Direktorin am Amtsgericht Brühl (ab , ..., 2013, 2014) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.06.1993 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Köln aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 20.08.1996 als Richterin am Landgericht Bonn aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Susann Ulbert-Maur ab 01.03.2005 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Bonn aufgeführt. Amtsgericht Brühl - GVP 01.01.2013: unter dem Namen Ulbert als Direktorin am Amtsgericht Brühl aufgeführt. Amtsgericht Brühl - GVP 01.01.2014: unter dem Namen Ulbert-Maur als Direktorin am Amtsgericht Brühl aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden.

Walter Mockenhaupt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz (ab 13.07.1989, ..., 2010) - 2009: Restitutionskammer - 7. Zivilkammer.

Norbert Röger (geb. 27.05.1952 in Koblenz - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Vorsitzender Richter am Landgericht Leipzig / Präsident am Landgericht Leipzig (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 18.03.1986 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Später Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Görlitz. Ab 01.06.1997 Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Leipzig. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.2007 als Präsident am Amtsgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.05.2007 als Präsident am Amtsgericht Dresden aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Ab Ende 2009 Präsident am Amtsgericht Dresden. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.01.2011 als Präsident am Landgericht Chemnitz aufgeführt.

Julia Rosewich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Bad Homburg (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 unter dem Namen Julia Gattineau ab 01.03.2000 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 unter dem Namen Julia Rosewich ab 01.03.2000 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 07.11.2005 als Richterin am Landgericht Koblenz - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 07.11.2005 als Richterin am Amtsgericht Bad Homburg - 6/10 Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Jürgen Rudolph (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richter am Amtsgericht Cochem / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Cochem / Familiengericht (ab 12.11.1976, ..., 2008) - 1973-1974 Jugendrichter am Amtsgericht Koblenz. 1975 Richter am Landgericht Koblenz. 1976 Staatsanwalt an der Zentralstelle zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität in Koblenz. 1977-1979 Richter in einer Baukammer am Landgericht Koblenz. 1979-2008 Familienrichter am Amtsgericht in Cochem. Im Handbuch der Justiz 1974 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Initiierte im Jahr 1992 das sogenannte Cochemer Modell. Seit seiner Pensionierung Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Familienrecht in Koblenz

Reiner Rühmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht  Montabaur / Direktor am Amtsgericht Montabaur (ab 25.05.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 13.02.1997 als Richter am Amtsgericht Betzdorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 22.01.2008 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt.

Stephan Rüll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz / Vizepräsident am Oberlandesgericht Koblenz (ab , ..., 2014, 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 06.02.1995 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.05.2001 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 28.03.2007 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Oberlandesgericht Koblenz - GVP 04.11.2013: Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz / 11. Zivilsenat - 3. Senat für Familiensachen. Oberlandesgericht Koblenz - GVP 04.11.2014: Vizepräsident am Oberlandesgericht Koblenz / 6. Zivilsenat und Kartellsenat. 

Bernd Sartor (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz / Vizepräsident am Oberlandesgericht Koblenz (ab 17.03.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 11.12.1979 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 25.07.1988 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 28.06.2000 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 17.03.2008 als Präsident am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt.

Dr. Wolfgang Schmitz-Jansen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Euskirchen (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 04.08.2006 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Landgericht Koblenz - GVP 01.01.2010: stellvertretender Vorsitzender Richter - 16. Zivilkammer. Amtsgericht Euskirchen - GVP 01.01.2012: als Richter am Landgericht abgeordnet. GVP 01.01.2013: Richter am Amtsgericht.

Simone Schneider (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler (ab , ..., 2014, 2015) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 03.09.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.12.2006 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 29.12.2006 als Richterin am Landgericht Koblenz - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 29.12.2006 als Richterin am Landgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 29.12.2006 als Richterin am Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler - GVP 25.06.2015.

Hans-Detlef Schwarz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Bundespatentgericht (ab 28.03.2002, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 15.04.1987 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 07.05.1992 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2001 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 28.03.2002 als Richter am Bundespatentgericht aufgeführt. Namensgleichheit mit: Renate Schwarz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Erfurt / Präsidentin am Landgericht Erfurt (ab 27.08.2001, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 02.05.1985 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Zweibrücken aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1992 ab 02.07.1990 als Richterin am Landgericht Kaiserslautern - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 15.12.1993 als Richterin am Oberlandesgericht Thüringen - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.08.2001 als Präsidentin am Landgericht Erfurt aufgeführt.

Ingo Steinhausen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Amtsgericht Neuwied / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Neuwied (ab 27.10.2009, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 10.03.2004 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. 2009: stellvertretender Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz - Restitutionskammer - 7. Zivilkammer.

Monika Wolff (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Koblenz (ab 14.05.2003, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1992 ab 27.01.1983 als Richterin am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 21.06.1994 als Richterin am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 14.05.2003 als Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Oberlandesgericht Koblenz - GVP 04.11.2013: Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Koblenz / 7. Zivilsenat - 4. Senat für Familiensachen.

 

 

 

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Bezirksrevisor: 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Koblenz

überregionale Beratung

http://familienberatung-koblenz.de

 

 

Rechtsanwälte:

 

Maria Anna Grandys-Laßmann

Rechtsanwältin

Gartenstr. 1

56759 Kaisersesch

Tel: 02653 / 990 30

Fax: 02653 / 990 34

E-Mail: RA-Grandys@tele2.de

Homepage: www.ra-grandys-lassmann.de

 

 

Roberta Kastor

Fachanwältin für Familienrecht

Kanzlei Kastor

Brückenstrasse 23

56253 Treis-Karden

Tel.:(0 26 72) 91 02 66

Fax:(0 26 72) 91 02 67

|| Zweigstelle

Kanzlei Kastor

Moselweißerstrasse 6

56073 Koblenz

Tel.:(02 61) 2 00 69 09

http://www.kanzlei-kastor.de

Mitglied

* Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im DAV

* Arbeitskreis in engen sozialen Beziehungen im Landkreis Cochem-Zell

* Arbeitskreis Trennung - Scheidung im Landkreis Cochem-Zell

 

 

Andrea Meyer-Kossert

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Mediatorin BAFM

In der Spitze 13

56626 Andernach

Tel: 02636 / 92 91 60

Fax 02636 / 92 91 62

 

 

Franz Obst

Rechtsanwalt 

Löhrstraße 78 - 80

56068 Koblenz

Tel.: +49 26 11 25 98

Fax.: +49 26 11 76 73

obst@anwaltskanzlei-obst.de

Rechtsanwalt Sylvain Lermen

lermen@anwaltskanzlei-obst.de

http://www.anwaltskanzlei-obst.de/anfahrt/

http://www.anwaltskanzlei-obst.de/2006/11/06/missbrauchsverdacht-fehldiagnose-folge/

 

 

Jürgen Rudolph

Rechtsanwalt

Richter am Familiengericht a. D.

Adamsstr. 5

56068 Koblenz

http://www.rudolph-ra.de

 

 

Gutachter:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Landgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 


 

 

 

Koblenzer Waffennarr aus Chaos-Wohnung muss in Haft

Hartmut Wagner

Koblenz. Der 45-Jährige hatte nie eine Freundin – seine einzige Bezugsperson ist seine Mutter. Er lebte völlig zurückgezogen. Aber: Er besaß in Deutschland und Tschechien ein illegales Waffenarsenal – Handgranaten, Maschinenpistolen und Sturmgewehre.

In seiner Wohnung in Koblenz-Neuendorf hortete er rund fünf Kilogramm Schwarzpulver und Plastiksprengstoff. Die Chemikalien lagerten unter anderem in der Küche zwischen Gläsern mit eingekochten Früchten. Laut Gutachtern war dies gefährlich – für den Mann selbst, für seine Mutter und die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses.

Illegales Arsenal des 45-Jährigen war für Nachbarn gefährlich

Jetzt hat das Landgericht Koblenz den nicht vorbestraften Mann wegen Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, das Waffen- und das Sprengstoffgesetz zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Der Oberstaatsanwalt hatte drei Jahre Haft gefordert, die Verteidigerin des Mannes eine Bewährungsstrafe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Montag, 9.15 Uhr: Ein Wachtmeister führt den Angeklagten in Gerichtssaal 108. Der Mann trägt Handschellen, seine Blicke sind schüchtern, seine Schritte unsicher. Er späht von der Anklagebank in den Saal, sucht seine Mutter. Als er sie entdeckt, wirkt er etwas sicherer. Zu Prozessbeginn erklärt seine Anwältin, dass die Anklagevorwürfe zutreffen.

Der Mann kaufte sich zwischen 1989 und 2010 auf Ausstellungen und in Geschäften große Mengen Schwarzpulver und illegale Waffen. Aber warum? Seine Erklärung: „Mir gefällt das. Ich bin Sammler.“ Mit seiner ungewöhnlich hohen Stimme ergänzt er noch: „Waffentechnik und Chemie begeistern mich.“

Der Mann ist völlig auf seine Mutter fixiert. Er lebt seit 45 Jahren mit ihr zusammen. Er hat keinen Schulabschluss, keinen Beruf, verdiente nie eigenes Geld. Er leidet laut dem Direktor des Nette-Guts in Weißenthurm, Wolfram Schumacher-Wandersleb, an einer kombinierten schizoid-abhängigen Persönlichkeitsstörung. Er hat große Schwierigkeiten, Freude, Ärger oder Zuneigung zu zeigen. Und er glaubt, dass über ihm ein Fluch liegt, der sein Leben zerstört hat. Das Gericht stufte den Mann wegen seiner Erkrankung als vermindert schuldfähig ein. Dadurch fiel das Urteil milder aus.

Sprengstoff zwischen Einweckgläsern gelagert

Im Oktober 2010 hatten Polizisten und Feuerwehrleute die 60-Quadratmeter-Wohnung in Neuendorf durchsucht. Das Waffenlager des Mannes war enorm, ebenso das Chaos, in dem er und seine Mutter hausten. Ein Polizeisprecher sagte später: „Alles war von oben bis unten voller Müll.“

Den Großteil der sichergestellten Waffen lagerte der Mann auf einem Bauernhof in Tschechien – darunter vier Panzerabwehrgranaten und ein deutsches Maschinengewehr aus dem Zweiten Weltkrieg.

War der Mann eine Gefahr für die Allgemeinheit? Gutachter Schumacher-Wandersleb verneint das: „Er ist nicht der Typ, der morgen einen Anschlag vorhat.“

23.08.2011

http://www.rhein-zeitung.de/regionales_artikel,-Koblenzer-Waffennarr-aus-Chaos-Wohnung-muss-in-Haft-_arid,294031.html

 

 

 


 

 

 

Bundesrichter: Justizminister hievte OLG-Präsidenten rechtswidrig ins Amt

Rheinland-Pfalz - Schallende Ohrfeige für den rheinland-pfälzischen Justizminister Heinz Georg Bamberger (SPD): Das Bundesverwaltungsgericht hat seine umstrittene „Blitzernennung“ von Ralf Bartz zum Präsidenten des Oberlandesgerichts in Koblenz für rechtswidrig erklärt und aufgehoben.

Justizminister Heinz Georg Bamberger.

Geklagt hatte ein weiterer Bewerber um den Posten, der Koblenzer Landgerichtspräsident Hans-Josef Graefen. Der kann sich freuen: Bartz muss den bereits angetretenen Chefposten wieder räumen. Nachdem bereits das Bundesverfassungsgericht Bamberger Verfassungsbruch vorgeworfen hat, rügt das Bundesverwaltungsgericht jetzt den Rechtsbruch.

Graefen, der mit seiner Konkurrentenklage zunächst in zwei Koblenzer Verwaltungsgerichtsinstanzen unterlegen war, siegte vor den Leipziger Bundesrichtern auf ganzer Linie. Der Senat missbilligte die rasche Ernennung von Bartz als Rechtsschutzvereitelung. Bamberger hatte nämlich den Spruch des von Graefen angerufenen Bundesverfassungsgerichts nicht abgewartet, sondern wenige Minuten nach Graefens Niederlage vor dem Oberverwaltungsgericht Koblenz die Urkunde an Bartz überreicht. Er wollte schnell Fakten schaffen.

...

05.11.2010

http://www.rhein-zeitung.de/regionales_artikel,-Bundesrichter-Justizminister-hievte-OLG-Praesident-rechtswidrig-ins-Amt-_arid,158758.html

 

 


 

 

 

 

Pressemeldung vom 19.03.2008

Tötung eines Säuglings im Kreis Altenkirchen am 06.11.2007 – Anklage erhoben

2. Folgemitteilung

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat Anklage wegen versuchten Totschlags gegen eine 21jährige Hausfrau aus Mudersbach zum Landgericht Koblenz erhoben. Ihr wird in der kürzlich zugestellten Anklageschrift zur Last gelegt, am 04.08.2007 versucht zu haben, ihr Kind zu töten.

Am Tattag hat die Angeschuldigte nach ihren eigenen Angaben im Badezimmer der Wohnung, in der sie zusammen mit ihrem Lebensgefährten lebte, ein Kind zur Welt gebracht. Da sie eine Entdeckung der Schwangerschaft durch diesen befürchtet habe, habe sie ein Handtuch genommen und es als Strick zusammengefasst auf den Hals des Kindes gedrückt, das in der Duschwanne gelegen habe. Hiermit habe sie beabsichtigt, das Kind am Schreien zu hindern und durch Erdrosseln zu Tode zu bringen. Ob das Kind nach der Geburt geatmet oder sich bewegt habe, habe sie nicht wahrgenommen.

Die durchgeführten Ermittlungen der Kriminalinspektion Betzdorf haben die Angaben der Angeschuldigten zum Tatablauf im Wesentlichen bestätigt. Aufgrund der bereits fortgeschrittenen Verwesung der Kindesleiche konnte nicht mehr festgestellt werden, ob das Kind nach der Geburt noch gelebt hat.

Die Staatsanwaltschaft geht in der Anklageschrift deshalb von einem versuchten Totschlag aus, wobei die Angeschuldigte nach den vorläufigen Feststellungen des forensisch-psychiatrischen Fachgutachtens im Zustand verminderter Schuldfähigkeit handelte.

Die Angeschuldigte ist Mutter einer 2006 geborenen Tochter, die sie mit einem Lebensgefährten hatte. Sie hat keine abgeschlossene Berufausbildung. Sie erhielt 2004 eine jugendrichterlicher Verwarnung wegen gefährlicher Körperverletzung.

Das Verfahren kam in Gang aufgrund eines Hinweises aus dem Umfeld der Angeschuldigten, der über das Jugendamt an die Strafverfolgungsbehörden gelangte.

Die Angeschuldigte befindet sich aufgrund eines Haftbefehls des Amtsgerichts Koblenz seit dem 05.11.2007 in Untersuchungshaft.

Termin zur Hauptverhandlung ist noch nicht bestimmt. Entsprechende Anfragen bitte ich zu gegebener Zeit an die zuständige Pressestelle des Landgerichts Koblenz (0261/102-1521, 1509) zu richten.

 

Dr. Horst Hund

Leitender Oberstaatsanwalt

Staatsanwaltschaft Koblenz Tel.: 0261/102-2000

56068 Koblenz Fax: 0261/102-2002

Karmeliterstraße 14

- Medienstelle -

 

 


 

 

Jens Beutel (2007)

Jens Beutel (SPD) (* 12. Juli 1946 in Lünen) ist ein deutscher Politiker. Er ist seit 1997 Oberbürgermeister von Mainz.

Biographie [Bearbeiten]1968 beginnt Jens Beutel in Mainz das Studium der Rechtswissenschaften und tritt in die SPD ein. 1974 bis 1989 ist er Mitglied im Ortsbeirat des Ortsteils Mainz-Mombach, wo er auch wohnhaft ist. 1976 bringt den Abschluss des Jura-Studiums (Zweites juristisches Staatsexamen); Beutel wird Richter am Landgericht Frankenthal, dann in Koblenz und Mainz. Schwerpunkte sind Zivilrecht, Handelsrecht und Strafrecht. Später wird er Vorsitzender Richter am Landgericht (Jugend- und Jugendschutzkammer). In dieser Funktion war er Vorsitzender Richter im sogenannten "Worms I" Missbrauchsprozess, dem ersten von drei Prozessen, in denen es um den angeblichen massenhaften sexuellen Missbrauch von Kindern in der Stadt Worms ging. Die mündliche Urteilsbegründung des Vorsitzenden Richters in diesem ersten Prozess stand im krassen Gegensatz zu den in allen drei Prozessen erfolgten Freisprüchen und war daher sehr umstritten.

Im Jahr 1989 wird Beutel in den Mainzer Stadtrat gewählt, wo er 1995 Fraktionsvorsitzender wird. 1996 kandidiert er erstmalig für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt. 1997 tritt er sein Amt an. Im Jahr 2004 wird er für weitere 8 Jahre gewählt; seine zweite Amtszeit beginnt 2005.

Zu seinen Hobbys gehört das Schachspiel. Er spielte in der Oberliga, war zweimal Rheinhessen-Meister und mehrfach Stadtmeister von Mainz. Seit 2001 ist er Schirmherr des jährlich stattfindenden Turniers Chess Classic Mainz. [1]

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Beutel

 

 


zurück