Väternotruf informiert zum Thema

Landgericht Bayreuth

Das Landgericht Bayreuth wurde vom Väternotruf mit der Roten Laterne für Informationsunfreiheit ausgezeichnet.


 

 

Landgericht Bayreuth

Wittelsbacherring 1 

95444 Bayreuth

 

Telefon: 0921 / 504-0 

Fax: 0921 / 504-109

 

E-Mail: poststelle@lg-bt.bayern.de

Internet: www.justiz.bayern.de/gericht/lg/bt/

 

 

Internetauftritt des Landgerichts Bayreuth (07/2017)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Bayern eigentlich Steuern, wenn die Bayerische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. 

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

 

Landgericht Bayreuth - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Bitte teilen Sie uns auch mit, wer an Ihrem Gericht als Datenschutzbeauftragter zuständig ist, auch hierzu konnten wir Ihrer Internetseite keine Information entnehmen. Gibt es an Ihrem Gericht auch einen Informationsfreiheitsbeauftragten?

Eine laufend aktualisierte Übersicht über die Veröffentlichung der Geschäftsverteilungspläne der deutschen Gerichte finden Sie unter www.vaeternotruf.de/geschaeftsverteilungsplan.htm.

Sie finden dort auch Informationen über den Stand der Informationsfreiheit an Ihrem Gericht. Der aktueller Informationsfreiheitsstand am Landgericht Bayreuth wird von uns zur Zeit mit dem Zertifikat "ungenügend" eingestuft.

Falls Sie noch unsicher sind, wie Sie die Informationsfreiheit zu Gunsten der steuerzahlenden Bürger/innen verbessern können, wenden Sie sich einfach an:

Mehr Demokratie e.V.

E-Mail: info@mehr-demokratie.de

Internet: https://www.mehr-demokratie.de

Dort hilft man Ihnen in Sachen Informationsfreiheit gerne weiter, so dass auch am Landgericht Bayreuth das Informationszeitalter beginnen kann.

Sicher hilft Ihnen auch das Bayerische Justizministerium weiter. Dort gibt es viele kompetente Ansprechpartner, die nur darauf warten, dass sich das Landgericht Bayreuth in Richtung Informationsfreiheit bewegt. 

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

Angefragt am 20.07.2017. Abwehrende Antwort am 21.07.2017 - ausführlich siehe unten.

 

 

Bundesland Bayern

Oberlandesgericht Bamberg

 

 

Präsident am Landgericht Bayreuth: Dr. Jörn Bernreuther (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth / Präsident am Landgericht Bayreuth (ab , ..., 2012, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.06.1983 als Richter am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Ab 01.10.1997 Richter am Oberlandesgericht Bamberg. Danach Vizepräsident am Landgericht Bayreuth. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.04.2009 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt (2011: 7. Zivilsenat - Familiensenat). Im Handbuch der Justiz 2012 und 2016 ab 16.04.2009 als Präsident am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Vizepräsident am Landgericht Bayreuth: Michael Eckstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth / Vizepräsident am Landgericht Bayreuth (ab 01.05.2014, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.1994 als Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.05.2014 als Vizepräsident am Landgericht Bayreuth aufgeführt. 2010: 1. Strafkammer. Namensgleichheit mit: Monika Eckstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Landgericht Landshut (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Monika Endres ab 01.12.2005 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Monika Eckstein ab 01.09.2008 als Richterin am Amtsgericht Landshut aufgeführt (Familiensachen - Abteilung 5). ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.2008 als Richterin am Landgericht Landshut - Elternzeit, halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Gabriele Eckstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk München (ab 01.01.2001, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt (StA bei der Staatsanwaltschaft München I). Im Handbuch der Justiz 2004, 2008 und 2010 unter dem Namen Gabriele Eckstein nicht aufgeführt.

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen am Landgericht Bayreuth 15 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Der Landgerichtsbezirk Bayreuth umfasst das Gebiet der Stadt Bayreuth sowie der Landkreise Bayreuth und Kulmbach.

 

 

Amtsgerichte:

Amtsgericht Bayreuth

Amtsgericht Kulmbach

 

 

Staatsanwaltschaft:

Staatsanwaltschaft Bayreuth

 

 

Väternotruf Bayreuth

August Mustermann

Musterstraße 1

95444 Bayreuth 

Telefon: 0921 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Landgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Dr. Jörn Bernreuther (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth / Präsident am Landgericht Bayreuth (ab , ..., 2012, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.06.1983 als Richter am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Ab 01.10.1997 Richter am Oberlandesgericht Bamberg. Danach Vizepräsident am Landgericht Bayreuth. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.04.2009 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt (2011: 7. Zivilsenat - Familiensenat). Im Handbuch der Justiz 2012 und 2016 ab 16.04.2009 als Präsident am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 

Ursula Diener (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Richterin am Landgericht Bayreuth (ab 01.07.1982, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.07.1982 als Richterin am Landgericht Bayreuth - halbe Stelle - aufgeführt.

Dr. Gerhard Dobmeier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richter am Landgericht Bayreuth (ab 01.10.2006, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2012 ab 01.10.2006 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt.

Elke Eberhardt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Landgericht Bayreuth (ab 01.04.1993,  ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.1993 als Richterin am Landgericht Bayreuth - halbe Stelle - aufgeführt.

Michael Eckstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth / Vizepräsident am Landgericht Bayreuth (ab 01.05.2014, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.1994 als Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.05.2014 als Vizepräsident am Landgericht Bayreuth aufgeführt. 2010: 1. Strafkammer. Namensgleichheit mit: Monika Eckstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Landgericht Landshut (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Monika Endres ab 01.12.2005 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Monika Eckstein ab 01.09.2008 als Richterin am Amtsgericht Landshut aufgeführt (Familiensachen - Abteilung 5). ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.2008 als Richterin am Landgericht Landshut - Elternzeit, halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Gabriele Eckstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk München (ab 01.01.2001, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt (StA bei der Staatsanwaltschaft München I). Im Handbuch der Justiz 2004, 2008 und 2010 unter dem Namen Gabriele Eckstein nicht aufgeführt.

Thomas Goger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Landgericht Bayreuth (ab 01.04.2010, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen ab 01.07.2007 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Thomas Goger ab 01.04.2010 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. In Süddeutsche Zeitung - 05.04.2013 unter dem falsch geschriebenen Namen Thomas Gloger als Pressesprecher am am Landgericht Bayreuth genannt. Süddeutsche Zeitung - 05.04.2013: "Suche nach neuen Beweisen. Vor neun Jahren verschwand das Mädchen Peggy aus Lichtenberg, vor neun Jahren wurde der geistig behinderte Ulvi Kulac wegen Mordes verurteilt. Jetzt hat sein Anwalt die Wiederaufnahme des Verfahrens beantragt. ... Am Donnerstag übergab der Frankfurter Rechtsanwalt Michael Euler im Landgericht Bayreuth den Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens ... . Um 13 Uhr überreichte Euler einen Karton mit sechs Leitzordnern an den Pressesprecher des Landgerichts Thomas Gloger."

Gabriele Grätsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1982) - Richterin am Landgericht Bayreuth (ab 01.10.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2009 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.2011 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2011 als Richterin am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Clemens Haseloff (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1981) - Richter am Landgericht Bayreuth (ab , ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.12.2014 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Landgericht Bayreuth - 2017: Pressesprecher.

Henry Jasef (Jg. 1971) - Richter am Landgericht Bayreuth (ab , ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.02.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgeführt. Anschließend Richter am Amtsgericht Kulmbach

Werner Kahler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth (ab 01.11.2008, ..., 2016) - ab 10.08.2000 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.11.2008 als Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. 2009: 2. Strafkammer.

Christine Künzel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Bayreuth / Vizepräsidentin am Landgericht Bayreuth (ab 01.07.2009, ..., 2013) - 1985 Eintritt in den bayerischen Justizdienst, zunächst an Landgericht Coburg eingesetzt. Anschließend bei der Staatsanwaltschaft Coburg sowie bei den Amtsgerichten Kronach und Kulmbach. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.1988 als Richterin am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Von August 2000 bis März 2004 Richterin am Landgericht Bayreuth - 1. Strafkammer. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2004 als Richterin am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt (1. Zivilsenat - siehe Pressemitteilung unten). Landgericht Bayreuth: 2009, ..., 2013: Vorsitzende Richterin - 2. Zivilkammer.

Günther Matt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Landgericht Bayreuth (ab , ..., 2008, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 17.07.1995 Richter am Amtsgericht Bayreuth aufgeführt (Familiensachen). Im Handbuch der Justiz 2010 und 2016 ab 17.07.1995 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2017: stellvertretender Pressesprecher.

Alois Meixner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Landgericht Bayreuth (ab 01.01.1991, ..., 2010)

Dr. Georg Meyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 20.07.1994 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.11.2007 als Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.11.2007 als Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Oberlandesgericht Bamberg - GVP 01.11.2011, 01.01.2014: stellvertretender Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg / 7. Zivilsenat - Familiensenat. Oberlandesgericht Bamberg - GVP 01.11.2015: nicht aufgeführt.

 

 

Dr. jur. utr. Heinz Ponnath (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth (ab 16.09.2003, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.10.1996 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.09.2003 als Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. 2010: 3. und  4. Zivilkammer Dr. jur. utr.  Heinz Ponnath: "Der Bayerische Richterverein im Jahre 1933", in: "Deutsche Richterzeitung", Mai 2007, S. 150.  

Reinhard Schwarz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Landgericht Bayreuth (ab 01.03.1989, ..., 2010)

Dr. Peter Tettmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth (ab 01.10.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.1985 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Namensgleichheit mit: Sieglinde Tettmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1958) - Richterin am Amtsgericht Lichtenfels / Familiengericht / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Kulmbach (ab 01.09.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.1991 als Richterin am Amtsgericht Lichtenfels aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 01.01.1991 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz 2008 zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.2011 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt.

Gabriele Zwißler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richterin am Landgericht Bayreuth (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2006 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2008 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 17.09.2008 als Richterin am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

Nicht mehr als Richter am Landgericht Bayreuth tätig:

Wolfgang Adler (Jg. 1943) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg / Vizepräsident am Oberlandesgericht Bamberg (ab 01.09.2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.10.1999 als Präsident am Landgericht Bayreuth aufgeführt.

Rolfdieter Bohm (Jg. 1966) - Richter am Landgericht Bayreuth (ab , ..., 2007) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.07.1999 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt.

Frank Borger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bamberg (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.06.1993 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Coburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2002 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2006 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2012 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Vorsitzender Richter am Landgericht Bamberg aufgeführt.

Konrad Breuning (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Bayreuth / Direktor am Amtsgericht Bayreuth (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.1991 als Richter am Amtsgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.10.1991 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.05.2009 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bamberg aufgeführt. Namensgleichheit mit: Christiane Breuning (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Amtsgericht Bayreuth (ab 01.07.1994, ..., 2012)

Peter Brustmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Vorsitzender Richter am Landgericht Aschaffenburg / Präsident am Landgericht Aschaffenburg (ab 01.01.2009, ..., 2010) - zunächst Staatsanwalt und Richter in Würzburg, bevor er 1991 im Rahmen der Aufbauhilfe die Leitung einer staatsanwaltschaftlichen Zweigstelle in Zwickau übernahm. 1993 kehrte Brustmann als Kammervorsitzender an das Landgericht Schweinfurt zurück. Weitere Stationen waren das Amt des Vizepräsidenten am Landgericht Bayreuth, die ständige Vertretung des Leiters der Staatsanwaltschaft Schweinfurt und schließlich, 2004, der Vorsitz eines Straf- und Zivilsenats am Oberlandesgericht Bamberg. Im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.12.1985 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Würzburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.1999 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2004 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt.

Matthias Burghardt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hof / Vizepräsident am Landgericht Hof (ab 16.05.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 15.01.1990 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.11.2005 als Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.05.2013 als Vizepräsident am Landgericht Hof aufgeführt.

Dr. Konrad Döpfner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Vorsitzender Richter am Landgericht Schweinfurt (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.12.1989 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.2004 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Würzburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.08.2008 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schweinfurt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.08.2008 als Vorsitzender Richter am Landgericht Schweinfurt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Karl Heinz Dörfler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg (ab 16.03.2004, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.02.1984 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.1997 als Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.03.2004 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt.

Elke Firlus (Jg. 1963) - Richterin am Landgericht Bayreuth (ab , ..., 2007) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.1994 als Richterin am Amtsgericht Bayreuth aufgeführt.

Gerhard Götz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg (ab 01.04.2008, ..., 2012) - zuerst Richter am Landgericht Bayreuth, ab 1981 Staatsanwalt  bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth. Ab 1983 Richter am Amtsgericht Kulmbach. 1991 Rückkehr als Richter an das Landgericht Bayreuth und wurde dort 1994 Staatsanwalt als Gruppenleiter. 1996 Berufung zum Richter am Oberlandesgericht Bamberg. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.10.1996 als Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 16.10.2003 als Vizepräsident am Landgericht Hof aufgeführt.  

Bernhard Heim (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hof (ab 01.07.2008, ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.01.1991 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Ab 01.01.2004 Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth. 2009: Pressesprecher am Landgericht Hof.

Wolfgang Hoemke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hof / Präsident am Landgericht Hof (ab 16.09.2009, ..., 2010) - ab 01.11.1999 Vizepräsident am Landgericht Bayreuth. 2008 Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg ( 7. Zivilsenat - Familiensenat). Richter am Landgericht Coburg, Amtsgericht Kronach, Amtsgericht Coburg. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.09.2009 als Präsident am Landgericht Hof aufgeführt.

Gernot Kintzel (geb. - geheim) - Richter am Oberlandesgericht Bamberg (ab ,  ..., 2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 unter dem Namen Gernot Kintzel nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998, 2000 und 2004 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt (Dienstantritt wohl um 1997). Im Handbuch der Justiz 2006 und 2012 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt (Dienstantritt wohl 2012). Oberlandesgericht Bamberg - GVP 01.01.2017: stellvertretender Vorsitzender Richter / 2. Zivilsenat - Familiensenat.

Christine Künzel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Hof / Präsidentin am Landgericht Hof (ab , ..., 2015) - 1985 Eintritt in den bayerischen Justizdienst, zunächst an Landgericht Coburg eingesetzt. Anschließend bei der Staatsanwaltschaft Coburg sowie bei den Amtsgerichten Kronach und Kulmbach. Von August 2000 bis März 2004 Richterin am Landgericht Bayreuth - 1. Strafkammer. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.1988 als Richterin am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2004 als Richterin am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt (1. Zivilsenat - siehe Pressemitteilung unten). Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.07.2009 als Vizepräsidentin am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Landgericht Bayreuth: 2009, ..., 2013: Vorsitzende Richterin - 2. Zivilkammer.

Peter Nagengast (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - stellvertretender Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg / 2. Zivilsenat - Familiensenat (ab 01.10.2004, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.03.1988 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2004 als Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt. FamRZ 16/2007, FamRZ 22/2008.

Herbert Potzel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth (ab 01.05.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.11.1985 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 19.06.2000 als Direktor am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.10.2005 als Direktor am Amtsgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.05.2013 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgeführt.

Dr. Wolfgang Schiener (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hof / Vizepräsident am Landgericht Hof (ab 01.07.2008, ..., 2012) - Referendarzeit im OLG-Bezirk Bamberg. Ab 01.05.1988 Beisitzer in der 1. Strafkammer am Landgericht Hof. Zwischenzeitlich 2 Jahre Staatsanwalt für Wirtschafts- und Umweltstrafsachen bei der Staatsanwaltschaft Hof. Von 1992 bis 2000 Beisitzer in Zivil- und Wirtschaftsstrafkammern des Landgerichts Hof. Ab 01.03.2000 Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth - Vorsitz in der Großen und Kleinen Strafkammer sowie einer Zivilkammer. Ab 01.06.2003 Vorsitzender Richter am Landgericht Hof - seit 2004 Vorsitzender der 4. Strafkammer - Wirtschaftsstrafsachen, Berufungen und Unterbringungen in einem psychiatrischen Krankenhaus. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.07.2008 als Vizepräsident am Landgericht Hof aufgeführt.

Jürgen Sponsel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth (ab 01.12.1997, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.12.1997 als Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth - beurlaubt - aufgeführt.

Sandra Staade (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth (ab 01.06.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.12.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.12.2002 als Richterin am Amtsgericht Kronach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.12.2002 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach und zugleich am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.2011 als Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgeführt. 

Manfred Werth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bamberg / Präsident am Landgericht Bamberg (ab 01.07.2011, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.05.1993 als Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.09.2002 als Präsident am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.07.2011 als Präsident am Landgericht Bamberg aufgeführt.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Bezirksrevisor:

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Bayreuth

überregionale Beratung

http://familienberatung-bayreuth.de

 

 

Rechtsanwälte:

 

Dominik Storr

Rechtsanwalt

Industriestraße 12

95466 Weidenberg

E-Mail: kanzlei[at] dominik-storr.de

Internet: http://www.dominik-storr.de

"Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt im Verwaltungsrecht, insbesondere im Bereich des legislativen Unrechts.

Schließlich möchte ich mit meiner Tätigkeit einen kleinen Teil dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft gerechter wird.

So vertrete ich zum Beispiel Unternehmer, die sich gegen die Zwangsmitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer (IHK) zur Wehr setzen. Auf diesem Gebiet gibt es trotz der politischen Widerstände erste gerichtliche Erfolge zu verzeichnen. Zudem habe ich inzwischen sechs Verfassungsbeschwerden beim Bundesverfassungsgericht gegen den IHK-Zwang eingereicht."

 

 

 

Gutachter:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstellen im Landgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 


 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]
Gesendet: Donnerstag, 20. Juli 2017 11:59
An: POSTSTELLE, LG Bayreuth
Cc: PRESSESTELLE, LG Bayreuth; info@mehr-demokratie.de; info@spd-bayreuth.de; anette.kramme@spd-bayreuth.de; info@fdp-bayreuth.de; bayreuth@csu-bayern.de; sebastian.sommerer@die-linke-bayern.de; oberfranken@die-linke-bayern.de; vorstand@piraten-oberfranken.de; Poststelle, StMJ
Betreff: Landgericht Bayreuth - Geschäftsverteilungsplan



Landgericht Bayreuth
Wittelsbacherring 1
95444 Bayreuth

Telefon: 0921 / 504-0
Fax: 0921 / 504-109

E-Mail: poststelle@lg-bt.bayern.de
Internet: www.justiz.bayern.de/gericht/lg/bt/




Landgericht Bayreuth - Geschäftsverteilungsplan


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Bitte teilen Sie uns auch mit, wer an Ihrem Gericht als Datenschutzbeauftragter zuständig ist, auch hierzu konnten wir Ihrer Internetseite keine Information entnehmen. Gibt es an Ihrem Gericht auch einen Informationsfreiheitsbeauftragten?

Eine laufend aktualisierte Übersicht über die Veröffentlichung der Geschäftsverteilungspläne der deutschen Gerichte finden Sie unter www.vaeternotruf.de/geschaeftsverteilungsplan.htm.

Sie finden dort auch Informationen über den Stand der Informationsfreiheit an Ihrem Gericht. Der aktueller Informationsfreiheitsstand am Landgericht Bayreuth wird von uns zur Zeit mit dem Zertifikat "ungenügend" eingestuft.

Falls Sie noch unsicher sind, wie Sie die Informationsfreiheit zu Gunsten der steuerzahlenden Bürger/innen verbessern können, wenden Sie sich einfach an:
Mehr Demokratie e.V.

E-Mail: info@mehr-demokratie.de

Internet: https://www.mehr-demokratie.de



Dort hilft man Ihnen in Sachen Informationsfreiheit gerne weiter, so dass auch am Landgericht Bayreuth das Informationszeitalter beginnen kann.

Sicher hilft Ihnen auch das Bayerische Justizministerium weiter. Dort gibt es viele kompetente Ansprechpartner, die nur darauf warten, dass sich das Landgericht Bayreuth in Richtung Informationsfreiheit bewegt.



Mit freundlichen Grüßen


Anton

www.vaeternotruf.de




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: POSTSTELLE, LG Bayreuth [mailto:poststelle@lg-bt.bayern.de]
Gesendet: Freitag, 21. Juli 2017 10:22
An: Väternotruf
Betreff: AW: Landgericht Bayreuth - Geschäftsverteilungsplan

Sehr geehrter Herr Anton,

in den richterlichen Geschäftsverteilungsplan des Landgerichts Bayreuth und die ihn ergänzenden oder ändernden Präsidialbeschlüsse können Sie jederzeit auf der Präsidialgeschäftsstelle Einsicht nehmen.
Gemäß § 21 e Abs. 9 GVG ist der Geschäftsverteilungsplan in der vom Präsidenten bestimmten Geschäftsstelle des Gerichts zur Einsichtnahme aufzulegen. Weitergehende Mitteilungen sind nicht vorgesehen. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass eine Übersendung in Dateiform oder Kopie grundsätzlich nicht erfolgt.

Mit freundlichen Grüßen
I.A.

gez. Biller
Rechtspflegeoberrat

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]
Gesendet: Freitag, 21. Juli 2017 16:43
An: 'POSTSTELLE, LG Bayreuth'
Cc: 'pressestelle@lg-bt.bayern.de'; 'info@mehr-demokratie.de'; 'info@spd-bayreuth.de'; 'anette.kramme@spd-bayreuth.de'; 'info@fdp-bayreuth.de'; 'bayreuth@csu-bayern.de'; 'sebastian.sommerer@die-linke-bayern.de'; 'oberfranken@die-linke-bayern.de'; 'vorstand@piraten-oberfranken.de'; 'poststelle@stmjv.bayern.de'
Betreff: AW: Landgericht Bayreuth - Geschäftsverteilungsplan


Sehr geehrter Herr Biller,

Verständnis für Ihren Vortrag habe ich nicht dafür, schließlich leben wir in einer Demokratie und nicht in der Türkei.

Bitte leiten Sie unsere Anfrage an den Präsidenten des Landgerichtes weiter.


Mit freundlichen Grüßen



Anton

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: POSTSTELLE, LG Bayreuth [mailto:poststelle@lg-bt.bayern.de]
Gesendet: Mittwoch, 26. Juli 2017 12:04
An: info@vaeternotruf.de
Betreff: AW: Landgericht Bayreuth - Geschäftsverteilungsplan

Sehr geehrter Herr Anton,

die per E-Mail am 21. Juli 2017 erteilte Antwort ist im Auftrag des Präsidenten des Landgerichts erfolgt.

Mit freundlichen Grüßen
I.A.

gez. Biller
Rechtspflegeoberrat

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]
Gesendet: Mittwoch, 26. Juli 2017 20:44
An: 'POSTSTELLE, LG Bayreuth'
Cc: 'joern.bernreuther@lg-bt.bayern.de'
Betreff: AW: Landgericht Bayreuth - Geschäftsverteilungsplan


Sehr geehrter Herr Biller,

darf ich davon ausgehen, dass der Herr Präsident unsere Anfrage persönlich gelesen und beantwortet hat?

Falls nicht, legen Sie ihm unsere Anfrage bitte vor. Es wäre sehr schade, wenn der Präsident uninformiert bliebe.



Mit freundlichen Grüßen


Anton









 

26. Juni 2009 - Pressemitteilung 03/09

Neue Vizepräsidentin am Landgericht Bayreuth

Mit Wirkung vom 01. Juli 2009 hat die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk die bisherige Richterin am Oberlandesgericht Christine Künzel (53) zur Vizepräsidentin des Landgerichts Bayreuth ernannt. Sie tritt die Nachfolge von PrivDoz Dr. Jörn Bernreuther an, der zum 16. April 2009 zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Bamberg berufen wurde.

Christine Künzel studierte Rechtswissenschaften in Würzburg und Berlin. Im Januar 1985 trat sie in den bayerischen Justizdienst ein und wurde zunächst bei dem Landgericht Coburg eingesetzt. Ihr weiterer Berufsweg führte sie an die Staatsanwaltschaft Coburg sowie an die Amtsgerichte Kronach und Kulmbach. Auch das Landgericht Bayreuth ist Frau Künzel bereits bestens bekannt, nachdem sie von August 2000 bis März 2004 dort tätig war und insbesondere der 1. Strafkammer angehörte.

Zum 1. April 2004 wurde sie zur Richterin am Oberlandesgericht Bamberg ernannt, bei dem sie neben ihren Aufgaben als Mitglied des 1. Zivilsenats auch ein umfangreiches Verwaltungsreferat zu bewältigen hatte; hierzu gehörte vor allem ihre Tätigkeit als Personalreferentin im richterlichen Bereich.

Bei dem Landgericht Bayreuth wird Christine Künzel einer Zivilkammer vorstehen. Zusätzlich übernimmt sie als Stellvertreterin des Präsidenten des Landgerichts Bayreuth Manfred Werth verschiedene Verwaltungsaufgaben und übt zudem das Amt der Pressesprecherin aus.

gez.

Dr. Ebert

Richter am Oberlandesgericht

Leiter der Justizpressestelle

http://www.justiz.bayern.de/gericht/olg/ba/presse/archiv/2009/02093/index.php

 

 


 

Sieg-Heil

"Der Präsident des Oberlandesgericht Nürnberg, Burghardt, brachte mit herzlichen und überzeugenden Worten auf die glückhafte Zukunft des neuen deutschen Reiches ein dreifaches Sieg-Heil aus, in das die Versammlung begeistert einstimmte."

Scheppler, Deutsche Richterzeitung, DRiZ 1933, 19

zitiert nach: "Der Bayerische Richterverein im Jahre 1933", Dr. jur. utr.  Heinz Ponnath, Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth in: "Deutsche Richterzeitung", Mai 2007, S. 150

 

 


zurück