Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Kulmbach

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Kulmbach

Kohlenbachstr. 10

95326 Kulmbach

 

Telefon: 09221 / 9210-0

Fax: 09221 / 9210-11

 

E-Mail: poststelle@ag-ku.bayern.de

Internet: www.ag-ku.bayern.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Kulmbach (03/2015)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Bayern eigentlich Steuern, wenn die Bayerische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. 

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, aber namentliche Angabe der Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk. Offenbar sind die Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk wichtiger als die Richter. Armes Deutschland.

 

 

Amtsgericht Kulmbach - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

11.03.2015. Abwehrende Antwort vom 11.03.2015 und 25.03.2015 siehe unten.

 

 

Bundesland Bayern

Landgericht Bayreuth

Oberlandesgericht Bamberg - zuständig für Berufungen und Beschwerden gegen Entscheidungen der Familiengerichte Aschaffenburg, Bamberg, Bayreuth, Forchheim, Haßfurt, Hof, Kulmbach, Obernburg und Wunsiedel ist der 2. Zivilsenat - Familiensenat

 

 

Direktor am Amtsgericht Kulmbach: Christoph Berner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1956) - Richter am Amtsgericht Kulmbach / Direktor am Amtsgericht Kulmbach (ab 01.02.2003, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.1998 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.02.2003 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ab 01.02.2003 als Direktor am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. 2014: Jugendstrafsachen.

Stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Kulmbach: Sieglinde Tettmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1958) - Richterin am Amtsgericht Lichtenfels / Familiengericht / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Kulmbach (ab 01.09.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.1991 als Richterin am Amtsgericht Lichtenfels aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 01.01.1991 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz 2008 zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.2011 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Namensgleichheit mit: Dr. Peter Tettmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth (ab 01.10.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.1985 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt.

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen am Amtsgericht  Kulmbach eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Kulmbach ist für den Bereich des Landkreises Kulmbach zuständig (rund 79.000 Einwohner).

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Kulmbach

 

 

Väternotruf Kulmbach

August Mustermann

Musterstraße 1

95326 Kulmbach

Telefon: 09221 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Nicole Allstadt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1975) - Richterin am Amtsgericht Kulmbach (ab , ..., 2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 unter dem Namen Nicole Wonne ab 01.10.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Nicole Wonne ab 01.10.2004 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Nicole Allstadt ab 01.10.2004 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach - halbe Stelle - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.10.2004 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.10.2004 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach - halbe Stelle - aufgeführt. 

Christoph Berner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1956) - Richter am Amtsgericht Kulmbach / Direktor am Amtsgericht Kulmbach (ab 01.02.2003, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.1998 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.02.2003 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ab 01.02.2003 als Direktor am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. 2014: Jugendstrafsachen.

Gerald Häring (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1966) - Richter am Amtsgericht Kulmbach (ab 01.03.1997, ..., 2014) 

Roland Köhler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Kulmbach (ab 01.05.1999, ..., 2014) - ab 1996 bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.05.1999 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgeführt. Von 2004 bis 2006 als Amtsrichter in Kulmbach in verschiedenen Rechtsbereichen tätig. Anschließend bis Ende August 2008 an das Bundesministerium der Justiz in Berlin abgeordnet. Dort im Justitiariat als Vertreter des Bundes in Rechtssachen und als Projektbetreuer im Zusammenhang mit der juristischen Datenbank „juris“ tätig. Ab 01.09. 2008 befristet für 9 Monate abgeordnet an das Amtsgericht Kulmbach - Wirtschafts- und allgemeine Strafsachen. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.1999 als Richter am Amtsgericht Kulmbach - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.05.1999 als Richter am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. 2012: Familiengericht - Abteilung 1.

Sieglinde Tettmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1958) - Richterin am Amtsgericht Lichtenfels / Familiengericht / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Kulmbach (ab 01.09.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.1991 als Richterin am Amtsgericht Lichtenfels aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 01.01.1991 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz 2008 zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.2011 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Namensgleichheit mit: Dr. Peter Tettmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth (ab 01.10.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.1985 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt.

Hendrik Wich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1956) - Richter am Amtsgericht Kulmbach (ab 29.11.1989, ..., 2014) 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Kulmbach:

1 F - Roland Köhler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Kulmbach (ab 01.05.1999, ..., 2014) - ab 1996 bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.05.1999 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgeführt. Von 2004 bis 2006 als Amtsrichter in Kulmbach in verschiedenen Rechtsbereichen tätig. Anschließend bis Ende August 2008 an das Bundesministerium der Justiz in Berlin abgeordnet. Dort im Justitiariat als Vertreter des Bundes in Rechtssachen und als Projektbetreuer im Zusammenhang mit der juristischen Datenbank „juris“ tätig. Ab 01.09. 2008 befristet für 9 Monate abgeordnet an das Amtsgericht Kulmbach - Wirtschafts- und allgemeine Strafsachen. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.1999 als Richter am Amtsgericht Kulmbach - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.05.1999 als Richter am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. 2012: Familiengericht - Abteilung 1.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Kulmbach tätig:

Dr. Jörn Bernreuther (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bayreuth / Präsident am Landgericht Bayreuth (ab , ..., 2012, 2013) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.06.1983 als Richter am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Ab 01.10.1997 Richter am Oberlandesgericht Bamberg. Danach Vizepräsident am Landgericht Bayreuth. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.04.2009 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt (2011: 7. Zivilsenat - Familiensenat). Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.04.2009 als Präsident am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Frank Borger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bamberg (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.06.1993 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Coburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2002 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2006 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2012 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Vorsitzender Richter am Landgericht Bamberg aufgeführt.

Egmont Feuerabendt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richter am Amtsgericht Bayreuth (ab , ..., 2002, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.12.1982 als Richter am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002, 2008 und 2012 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt aufgeführt.

Gerhard Götz (Jg. 1951) - Vorsitzenden Richter am Oberlandesgerichts Bamberg (ab 01.04.2008, ..., ) - zuerst Richter am Landgericht Bayreuth, ab 1981 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth. Ab 1983 Richter am Amtsgericht Kulmbach. 1991 Rückkehr als Richter an das Landgericht Bayreuth und wurde dort 1994 Staatsanwalt als Gruppenleiter. 1996 Berufung zum Richter am Oberlandesgericht Bamberg. War im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.10.1996 als Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt. Ab 16.10.2003 Vizepräsident am Landgericht Hof.

Dr. Sabine Hauck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Bayreuth (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 16.10.2003 als Richterin im Richterverhältnis auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 16.04.2005 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Sabine Hauck nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 16.04.2005 als Richterin am Amtsgericht Bayreuth - halbe Stelle - aufgeführt.

Ulrike Hofmann-Beyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Amtsgericht Hof / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Hof (ab 01.04.2008, ..., 2011) - ab 1986 am Amtsgericht Bad Neustadt/Saale. Dann Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth und Richterin am Amtsgericht Kulmbach. Ab September 1995 Richterin am Amtsgericht Hof. Nachdem sie Straf- und Bußgeldsachen bearbeitet hatte ist sie aktuell für Betreuungs- und Zivilverfahren zuständig. Zum 1.4.2008 wurde sie zur ständigen Vertreterin des Direktors des Amtsgerichts befördert. Im Handbuch der Justiz ab 01.05.1989 als Richterin am Amtsgericht Hof aufgeführt. Siehe Pressemitteilung unten.

Henry Jasef (Jg. 1971) - Richter am Landgericht Bayreuth (ab ,  ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.02.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgeführt. Anschließend Richter am Amtsgericht Kulmbach

Gernot Kintzel (geb. - geheim) - Richter am Oberlandesgericht Bamberg (ab ,  ..., 2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 unter dem Namen Gernot Kintzel nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998, 2000 und 2004 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt (Dienstantritt wohl um 1997). Im Handbuch der Justiz 2006 und 2012 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Oberlandesgericht Bamberg aufgeführt (Dienstantritt wohl 2012). Oberlandesgericht Bamberg - GVP 01.01.2017: stellvertretender Vorsitzender Richter / 2. Zivilsenat - Familiensenat.

Karen Kirchmeier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Bayreuth / Familiengericht - Abteilung 4 (ab ,  ..., 2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.1997 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.03.1997 als Richterin am Amtsgericht Bayreuth - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.1997 als Richterin am Amtsgericht Bayreuth - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.03.1997 als Richterin am Amtsgericht Bayreuth - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Karl-Heinz Kirchmeier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Amtsgericht Bayreuth / Familiengericht (ab 01.03.1996, ..., 2012) 

Anja Küspert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richterin am Amtsgericht Bayreuth (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Anja Hofmann ab 01.06.2007 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Anja Hofmann ab 01.06.2007 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Anja Küspert ab 01.06.2007 als Richterin am Amtsgericht Bayreuth - halbe Stelle - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Peter Küspert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Nürnberg / Präsident am Oberlandesgericht Nürnberg (ab 01.10.2011, ..., 2013)

Heinz-Georg Menger (geb. 24.04.1938) - Präsident am Landgericht Bamberg (ab 01.07.1993, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.08.1980 als Direktor am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. 

Herbert Potzel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth (ab 01.05.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.11.1985 als Richter am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 19.06.2000 als Direktor am Amtsgericht Kulmbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.10.2005 als Direktor am Amtsgericht Bayreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.05.2013 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgeführt.

Gerhard Schmitt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof (ab 06.06.2005, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.11.1982 als Richter am Amtsgericht Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.04.1994 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.04.2000 als Direktor am Amtsgericht Bayreuth aufgeführt. Auch ehemaliger Direktor des Amtsgerichts Kulmbach - Bezirksvorsitzender Oberfranken (2008) - www.verkehrswacht-bayern.de/lvwhomep/seiten/gesberi/SeiteA15.htm

Sandra Staade (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth (ab 01.06.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.12.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.12.2002 als Richterin am Amtsgericht Kronach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.12.2002 als Richterin am Amtsgericht Kulmbach und zugleich am Landgericht Bayreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.2011 als Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgeführt. 

 

 

Die Kulmbacher Gerichtsvorstände seit 1879

1. Oberamtsrichter Leopold Landgraf 1879-1894

2. Oberamtsrichter Adalbert Laucher 1894-1923

3. Amtsgerichtsrat Julius Deinhardt 1924-1929

4. Oberamtsrichter Dr. Ludwig Börner 1930-1937

5. Oberamtsrichter Oswin Gegenfurtner 1938-1939

6. Amtsgerichtsrat Dr. Heinrich Clasen 1939-April 1945

7. Rechtsanwalt Hermann Dreßler Okt./Nov. 1945

8. Oberlandesgerichtsrat i.R. Emil Pfäfflin Nov.45-1947

9. Amtsgerichtsrat Walter Wirth 1947-1950

10. Oberamtsrichter Dr. Kudwig Lippold 1950-1965

11. Direktor des Amtsgerichts Walter Wirth 1965-1976

12. Direktor des Amtsgerichts Franz Ostendorf 1976-1980

13. Direktor des Amtsgerichts Heinz Georg Menger 1980-1990

14. Direktor des Amtsgerichts Dr. Walter Ries 1990-1996

15. Direktor des Amtsgerichts Gerhard Schmitt 1997-2000

16. Direktor des Amtsgerichts Herbert Potzel 2000-30.09.2005

17. Direktor des Amtsgerichts Christoph Berner seit 16.12.2005

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Kulmbach (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Kulmbach für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Kulmbach (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Kulmbach

überregionale Beratung

http://familienberatung-kulmbach.de

 

 

Familienberatung Bayreuth

überregionale Beratung

http://familienberatung-bayreuth.de

 

 

Familienberatung Kronach

überregionale Beratung

http://familienberatung-kronach.de

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Kronacher Str. 9 

95326 Kulmbach 

Telefon: 09221 / 804966

E-Mail: efl.kulmbach@gmx.de

Internet:

Träger: Erzdiözese Bamberg

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung, Gruppenarbeit, Krisenintervention, Ber. b. Trauer

 

 

Psychologische Beratungsstelle, staatl. anerk. Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen - Außenst. -

Waaggasse 9 

95326 Kulmbach

Telefon: 09221 / 8215078

E-Mail:

Internet: http://www.diakonie-bayreuth.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Telefonische Beratung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise staatlich vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Kreisjugendamt

Konrad-Adenauer-Str. 5 

 95326 Kulmbach

Telefon: 09221 / 707-0

E-Mail: kreisjugendamt@landkreis-kulmbach.de

Internet: http://www.landkreis-kulmbach.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Jugendberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

Helmbrecht von Mengershausen

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht

Mediator (BAFM)

Bahnhofstr. 44 A

96231 Bad Staffelstein

Telefon: 09573 / 31 03-33

Fax: 09573 / 31 03-34

E-Mail: ra-von-mengershausen@gmx.de

 

 

Gutachter:

 

Dr. Dr. Wolfgang Vehrs

Diplom-Psychologe Privatdozent 

Oberobsang 13 A

95445 Bayreuth

verbandelt mit der sogenannten "GWG - Gesellschaft für wissenschaftliche Gerichts- und Rechtspsychologie Salzgeber und Partner"

Beauftragung am Amtsgericht Bayreuth, Amtsgericht Coburg, Amtsgericht Kulmbach, Amtsgericht Wunsiedel, Oberlandesgericht Bamberg

(2008)

 

 

Betreuer: 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Kulmbach

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Kulmbach

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]

Gesendet: Mittwoch, 11. März 2015 10:06

An: Poststelle, AG Kulmbach

Betreff: Amtsgericht Kulmbach - Geschäftsverteilungsplan

 

 

Amtsgericht Kulmbach

Kohlenbachstr. 10

95326 Kulmbach

 

Telefon: 09221 / 9210-0

Fax: 09221 / 9210-11

 

E-Mail: poststelle@ag-ku.bayern.de

Internet: www.ag-ku.bayern.de

 

 

Amtsgericht Kulmbach - Geschäftsverteilungsplan 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,  

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.  

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Anton 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Östreicher, Karlheinz [mailto:...]
Gesendet: Mittwoch, 11. März 2015 11:16
An: info@vaeternotruf.de
Betreff: AW: Amtsgericht Kulmbach - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,  

eine Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplans ist leider nicht möglich. Dieser wird auch nicht auf der Internetseite veröffentlicht.

Bitte richten Sie Ihr Anliegen schriftlich an das Amtsgericht Kulmbach, Kohlenbachstraße 10, 95326 Kulmbach. Es erfolgt dann eine Weiterleitung an den zuständigen Richter.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Karlheinz Östreicher

Geschäftsleiter

Tel. 09221-...

 

 

 

Lieber Herr Österreicher,  

wieso sollte eine Zusendung des Geschäftsverteilungsplanes per Mail nicht möglich sein? Gibt es da spezielle Gesetze in Kulmbach, die das verbieten oder gibt es an Ihrem Amtsgericht womöglich keinen Geschäftsverteilungsplan und jeder Richter macht wozu er grad lustig ist.  

Bitte legen Sie unsere Anfrage dem Direktor des Amtsgerichts vor, dieser hat hoffentlich Vollmacht.  

 

Mit freundlichen Grüßen  

 

Anton

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Berner, Christoph [mailto: ...]
Gesendet: Mittwoch, 25. März 2015 15:20
An: info@vaeternotruf.de
Betreff: AG Kulmbach - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,  

auf die emailanfrage Ihres Mitarbeiters Anton vom 23.03.15 an Herrn Östreicher möchte ich Ihnen mitteilen, dass es gemäss § 21 e Abs. 9 GVG einer Veröffentlichung des Geschäftsverteilungsplans des Gerichts nicht bedarf.  

Ihrem Anliegen kann daher nicht entsprochen werden.  

 

Mit freundlichen Grüßen!

 

Christoph Berner

Direktor des AG Kulmbach  

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]
Gesendet: Mittwoch, 25. März 2015 18:59
An: 'Berner, Christoph'
Cc: ...
Betreff: AW: AG Kulmbach - Geschäftsverteilungsplan

 

 

Lieber Herr Berner,  

Sie begehen hier einen logischen Fehler, das sollte einem Juristen eigentlich nicht passieren.  

Nur weil es keine Pflicht gibt, gibt es noch lange kein Verbot.  

 

Wir respektieren aber Ihren Wunsch nach Geheimhaltung des Geschäftsverteilungsplanes, Sie werden dafür sicher Ihre Gründe haben, und werden uns daher in dieser Sache nicht an das Justizministerium oder den Petitionsausschuss des Bayerischen Landtages wenden.  

Die Zeit wird das schon regeln, darüber hat ja schon Michael Gorbatschow genügend gesagt, Sie erinnern sich sicherlich.  

 

Mit freundlichen Grüßen  

 

Anton

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Ehemann sprengt "Ex" mit Autobombe in die Luft

So richtig gut leiden konnten sie sich schon lange nicht mehr. Sie leben voneinander getrennt: der 64 Jahre alte Ehemann und seine 55 Jahre alte Ex-Frau aus dem oberfränkischen Kulmbach. Das Scheidungsverfahren läuft. Kurzerhand schmiedet der Mann einen teuflischen Plan.

Ein zerstörtes Auto wird in Kulmbach von Kriminaltechnikern untersucht. Der Ehemann der Fahrerin hat versucht, seine Ex-Frau in die Luft zu sprengen.

Ein 64 Jahre alter Mann hat im oberfränkischen Kulmbach einen Sprengstoffanschlag auf seine getrennt lebende Ehefrau verübt. Dazu baute er in das Auto der 55-Jährigen einen Sprengsatz ein, der während der Fahrt explodierte. Die Frau, die allein im Wagen saß, wurde leicht verletzt. Ein Sondereinsatzkommando (SEK) nahm den Ehemann fest. Er legte ein Geständnis ab. Der Richter erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung.

Die Explosion schleudert das Schiebedach des Wagens weg

Der Anschlag steht Polizeiangaben vom Dienstag zufolge im Zusammenhang mit dem Scheidungsverfahren. Der selbstgebastelte Sprengsatz war am Montagabend explodiert. Durch die Wucht der Explosion wurde das Schiebedach des Wagens weggeschleudert. Die 55 Jahre alte Frau hatte Glück und erlitt nur leichte Verletzungen. Sie wurde in das Klinikum gebracht, das sie nach kurzer ärztlicher Behandlung wieder verlassen konnte.

Vor dem Haftrichter legt er ein Geständnis ab

Die Polizei stellte im Fahrzeuginneren Schmauch- und Pulverspuren fest. Hinter dem Fahrersitz entdeckten die Beamten eine Sprengvorrichtung. Das Gebiet wurde daraufhin weiträumig abgesperrt. Spezialisten des Landeskriminalamtes entfernten die Sprengvorrichtung aus dem Auto. Kurz vor Mitternacht nahmen die SEK-Kräfte den 64- jährigen Elektroniker im Ruhestand fest. Vor dem Haftrichter legte er ein Geständnis ab.

Der Mann unterhielt den Angaben zufolge neben seiner Kulmbacher Stadtwohnung auch eine Wohnung im Landkreis Kulmbach. Bei der Durchsuchung beider Wohnungen stellte die Polizei mögliches Beweismaterial sicher, allerdings keine weiteren explosiven Stoffe.

dpa/mm

18. März 2008, 17:43 Uhr

www.welt.de/muenchen/article1814832/Ehemann_sprengt_Ex_mit_Autobombe_in_die_Luft_.html

 

 

Kommentar Väternotruf:

Über die Hintergründe dieser Tat werden wir wohl erst in der öffentlichen Strafverhandlung nähere Informationen bekommen. Ob da aber auch die Beziehungsdynamik und der Anteil der Frau an der Eskalation näher beleuchtet wird, erscheint fraglich. Und os werden wir wohl - wie so oft in solchen Fällen - schließlich in dem Glauben belassen, der Mann wäre ein pures Monster und die Frau ein armes Opfer, deren größter Lebensfehler gewesen wäre, den Mann geheiratet zu haben.

 

 

 


zurück