Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Lübeck

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Lübeck

Am Burgfeld 7

23568 Lübeck

 

Telefon: 0451 / 371-0

Fax: 0451 / 371-1523

 

E-Mail: verwaltung@ag-luebeck.landsh.de

Internet: www.ag-luebeck.schleswig-holstein.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Lübeck (05/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Visuelle Gestaltung: grauenhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Schleswig-Holstein eigentlich Steuern, wenn die Schleswig-Holsteinische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

Amtsgericht Lübeck - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

04.05.2016

 

 

Bundesland Schleswig-Holstein

Landgericht Lübeck

Oberlandesgericht Schleswig

 

 

Präsident am Amtsgericht Lübeck: Dirk Stojan (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Präsident am Amtsgericht Lübeck (ab 01.01.1997, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1990 ab 30.04.1986 als Richter am Landgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 27.09.1991 als Vizepräsident am Landgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.1997 als Präsident am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Persönlicher Stellvertreter des Präsidenten am Schleswig-Holsteinischen Landesverfassungsgericht für die Amtszeit vom 1. Mai 2008 bis zum 30. April 2017.

Vizepräsident am Amtsgericht Lübeck: Carsten Löbbert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Lübeck / Vizepräsident am Amtsgericht Lübeck (ab 13.01.2004, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 1.04.1996 als Richter am Amtsgericht Mölln - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 13.01.2004 als Vizepräsident am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Betrifft: Justiz 12/2007. 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Schleswig-Holstein beschäftigen am Amtsgericht Lübeck eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Die örtliche Zuständigkeit des Amtsgerichts Lübeck umfasst die Stadt Lübeck sowie ab 1. Oktober 2009 zusätzlich Bad Schwartau, Stockelsdorf und Reinfeld mit umliegenden Orten. Bis zum 31. März 2008 gehörten Krummesse und Groß Grönau zum Gerichtsbezirk des Amtsgerichts Lübeck . Nach § 2 Absatz 8 des Gesetzes zur Neuordnung von Amtsgerichtsbezirken vom 4. Oktober 2006 (GVOBl. Schleswig-Holstein 2006, Seite 216) wurden aus dem Bezirk des Amtsgerichts Lübeck zum 1.April 2008 die Gemeinden Groß Grönau und Krummesse dem Bezirk des Amtsgerichts Ratzeburg zugelegt. Hinsichtlich Krummesse ist zu beachten, dass nur die Straßenzüge der Gemeinde Krummesse - Amt Berkenthin - und nicht des Ortsteils Krummesse, der zum Stadtteil St. Jürgen der Hansestadt Lübeck gehört, betroffen sind. Für letztgenannte Bereiche bleibt das Amtsgericht Lübeck weiterhin örtlich zuständig. Das nachstehende Adressverzeichnis umfasst allein diejenigen Straßen und Grundstücke, die zum Zuständigkeitsbereich des Amtsgerichts Ratzeburg gehören. Alle im Verzeichnis nicht erwähnten Straßen des Ortes Krummesse gehören zum Bezirk des Amtsgerichts Lübeck.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Lübeck - kreisfreie Stadt

 

 

Väternotruf Lübeck

August Mustermann

Musterstraße 1

23568 Lübeck

Telefon: 0451 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Dr. Jörg Brauner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 27.04.2001, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.04.2001 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

Dörte Burwitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 01.12.1992, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.12.1992 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. 

Anja Farries (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 01.10.2007, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 20.07.1999 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2007 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. 2013: Oberlandesgericht Schleswig - Referatsleiterin Referendare. Bis 31.01.2014: Beisitzerin 7. Zivilsenat.

Peter Fölsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Kiel (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 13.10.2008 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 12.11.2010 als Richter am Amtsgericht Kiel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 12.11.2010 als Richter am Landgericht Lübeck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Kiel - GVP 01.11.2011: Betreuungsrecht.  

Martina Franke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 07.04.1999, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 07.04.1999 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. 

Berke Fürter-Braun (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 01.05.2007, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.07.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.05.2007 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Namensgleichheit mit: Thomas Fürter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Landgericht Lübeck (ab 30.12.2002, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.1999 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt.  Im Handbuch der Justiz 2012 ab 30.12.2002 als Richter am Landgericht Lübeck - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 30.12.2002 als Richter am Landgericht Lübeck - abgeordnet - aufgeführt.

Dr. Reinhard Giesen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 28.11.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 14.05.2007 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 28.11.2011 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. 2015, 2016: Familiengericht: Abteilung 126.

Maike Hasselder (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 27.03.2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Maike Niemann ab 10.09.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig-Holstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Maike Hasselder ab 10.09.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig-Holstein aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 27.03.2008 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Namensgleichheit mit: Bodo Hasselder (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Ratzeburg (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 20.09.1999 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig-Holstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 15.10.2003 als Richter am Amtsgericht Bad Schwartau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.10.2003 als Richter am Amtsgericht Ratzeburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Jörg Hentschel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab , ..., 2006, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 und 2004 ab 01.11.1997 als Richter am Amtsgericht Schwarzenbek aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006, 2008 und 2014 ab 01.11.1997 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Hans Heuer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.03.1998 als Richter am Amtsgericht Bad Schwartau aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 7). Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 25.03.1998 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft.

Sabine Jansen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 10.08.2009, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.02.2004 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 10.08.2009 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. 

Claus-Peter Lorenzen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 15.03.2002, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 15.03.2002 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

Carsten Löbbert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Lübeck / Vizepräsident am Amtsgericht Lübeck (ab 13.01.2004, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 1.04.1996 als Richter am Amtsgericht Mölln - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 13.01.2004 als Vizepräsident am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Betrifft: Justiz 12/2007. 

Sabine Melis (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 01.01.2007, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 19.02.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.2007 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

Susanne Mitzinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2000 als Richterin am - zwischenzeitlich aufgelöstem - Amtsgericht Geesthacht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2000 als Richterin am - zwischenzeitlich aufgelöstem - Amtsgericht Bad Schwartau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 01.02.2000 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft.

Oliver Moosmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 04.06.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 18.10.2004 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 04.06.2010 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.06.2010 als Richter am Amtsgericht Lübeck - abgeordnet - aufgeführt. 2016: stellvertretender Pressesprecher.

Heike Mrozek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab , ..., 2014, 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 09.07.1999 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Schwerin aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2005 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 02.12.2010 als Richterin kraft Auftrags am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 09.07.1999 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Amtsgericht Lübeck - 2015: Familiengericht - Abteilung 125. Namensgleichheit mit: Martin Mrozek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Ratzeburg (ab , ..., 2009, 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2002 als Richter am Amtsgericht Oldenburg (Holstein) aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2002 als Richter am Amtsgericht Mölln aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2002 als Richter am Amtsgericht Ratzeburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. http://www.schleswig-holstein.de/LGLUEBECK/DE/Service/Presse/Presse.html

Ulrike Prahl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 14.08.2001, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 14.08.2001 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

Jobst-Rüdiger Puchert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) -  weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 01.11.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 13.11.1985 als Richter am Landgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.02.2003 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.11.2013 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

Burkhard Quantz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 05.07.2004, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.11.1999 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 05.07.2004 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

Jutta Scharfenberger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 22.02.1991,  ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 22.02.1991 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. 2014: Familiengericht.

Dr. Michael Schmeding (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 07.06.2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.08.2007 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 07.06.2010 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

Svenja Schnatmeier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.1998 als Richterin am - zwischenzeitlich aufgelösten - Amtsgericht Bad Oldesloe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 01.02.1998 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Jochen Schnatmeier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Vorsitzender Richter am Landgericht Lübeck (ab 01.10.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 17.08.2000 als Richter am Landgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.10.2008 als Vorsitzender Richter am Landgericht Lübeck aufgeführt.

Marion Scholz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 28.08.2001, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Marion Krohn ab 28.08.2001 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 unter dem Namen Marion Scholz ab 28.08.2001 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden.

Ingo Socha (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 01.05.2007, ..., 2014) - ab 02.01.2002 offenbar Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig-Holstein. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.05.2007 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. 2010: Familiengericht. 2007: Gedanken zu einer Ethik richterlichen Verhaltens - Schleswiger Ethikrunde. FamRZ 12/2010: "Probleme des einstweiligen Rechtsschutzes nach dem FamFG am Beispiel der Kindschaftssachen."

Felix Spangenberg (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 01.08.2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 07.04.2003 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.08.2008 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

Christoph Sperling (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 21.10.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 14.05.2007 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 28.11.2011 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Amtsgericht Itzehoe - GVP 28.09.2010: Richter auf Probe / Familiengericht.

Dirk Stojan (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Präsident am Amtsgericht Lübeck (ab 01.01.1997, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1990 ab 30.04.1986 als Richter am Landgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 27.09.1991 als Vizepräsident am Landgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.1997 als Präsident am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Persönlicher Stellvertreter des Präsidenten am Schleswig-Holsteinischen Landesverfassungsgericht für die Amtszeit vom 1. Mai 2008 bis zum 30. April 2017.

Dr. Sohre Tschakert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 01.08.2005, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Sohre Morakkabati ab 03.07.2000 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 unter dem Namen Sohre Tschakert ab 25.03.1998 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden.

Almut Wachenfeld (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.03.1998 als Richterin am - zwischenzeitlich aufgelöstem - Amtsgericht Bad Schwartau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 25.03.1998 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft.

Corinna Wiggers (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 19.02.1993, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 19.02.1993 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. 2009, ..., 2012: stellvertretende Pressesprecherin. 2016: Pressesprecherin.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Lübeck:

123 F - Liste mit einschlägigen Aktenzeichen zum Kindesentzugsfall - Amtsgericht Lübeck Familiengericht -  123 F5/10, 123 F31/10, 123 F110/10, 123 F 155/ 11, 123 F 119/12, Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht Familiensenat - 15 UF 4/11 - http://rechtsanwalt-andreas-fischer.de/2012/10/14/thema-kindesentzug-amtsgericht-familiengericht-lubeck/

124 F -

125 F - Heike Mrozek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab , ..., 2014, 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 09.07.1999 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Schwerin aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2005 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 02.12.2010 als Richterin kraft Auftrags am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 09.07.1999 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Amtsgericht Lübeck - 2015: Familiengericht - Abteilung 125. Namensgleichheit mit: Martin Mrozek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Ratzeburg (ab , ..., 2009, 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2002 als Richter am Amtsgericht Oldenburg (Holstein) aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2002 als Richter am Amtsgericht Mölln aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2002 als Richter am Amtsgericht Ratzeburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. http://www.schleswig-holstein.de/LGLUEBECK/DE/Service/Presse/Presse.html

126 F - Dr. Reinhard Giesen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 28.11.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 14.05.2007 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 28.11.2011 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. 2015, 2016: Familiengericht: Abteilung 126.

127 F -

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Lübeck tätig:

York Bendix (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Neumünster (ab 01.02.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2008 als Richter kraft Auftrags am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

Franz Böcher (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 11.12.1978, ..., 2010) 

Inge Böttcher (Jg. 1939) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 23.06.1971, ..., 2002) 

Lieselotte Bruhn (Jg. 1937) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 16.11.1972, ..., 2002)

Hans-Heinrich Evers (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1945) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 02.05.2001, ..., 2010) 

Helmut Fransson (Jg. 1942) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 20.10.1976, ..., 2002)

Wolfgang Geiger (Jg. 1942) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 11.04.1994, ..., 2002)

Erhard Haida (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 11.08.1978, ..., 2010)

Dr. Kai Roger Hamdorf (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Oberlandesgericht Schleswig (ab 01.11.2013 , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 04.10.2005 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 07.06.2010 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.11.2013 als Richter am Oberlandesgericht Schleswig aufgeführt.

Ulrike Hillmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953 in Bad Segeberg - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Kiel / Präsidentin am Landgericht Kiel (ab 04.06.2010, ..., 2012) - ab 1979 am Landgericht Lübeck wechselte sie im gleichen Jahr an das Landgericht Kiel, dem sie bis 1994, unterbrochen durch Abordnungen an das Amtsgericht Rendsburg und an das Oberlandesgericht Schleswig im Jahre 1992, angehörte. Ab 1994 ständige Vertreterin des Direktors bei dem Amtsgericht Bad Segeberg und im Jahre 1997 Vizepräsidentin des Amtsgerichts Lübeck. Im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.02.1982 als Richterin am Landgericht Lübeck - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.11.1997 als Vizepräsidentin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 08.11.2004 als Vizepräsidentin am Landgericht Kiel aufgeführt. Seit 2008 Mitglied am Schleswig-Holsteinischen Landesverfassungsgericht.

Hans-Jürgen Humbert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 01.10.2010,  ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 22.08.1979 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. 2009, ..., 2012: Pressesprecher am Amtsgericht Lübeck.

Günter Kröger (geb. 15.07.1930) - Vorsitzender Richter am Landgericht Lübeck (ab 01.03.1974, ..., 1980) - im Handbuch der Justiz 1974 ab 26.10.1964 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

? Krone - Richterin / Amtsgericht Lübeck (ab , ..., 2004) - Namensgleichheit mit:

Peter Kuschewitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1941) - Richter am Amtsgericht Lübeck / Familiengericht - Abteilung 126 (ab 25.04.1973, ..., 2004)

Andreas Lehnert (geb. 07.05.1942) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab , ..., 1988, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 21.08.1978 als Richter am Landgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1988 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt.

Gabriele Neubert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 03.11.1982, ..., 2012)

Prof. Dr. Frank Guido Rose (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Amtsgericht Ratzeburg / Direktor am Amtsgericht Ratzeburg (ab 01.09.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 16.10.2001 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.10.2001 als Richter am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2011 als Direktor am Amtsgericht Ratzeburg aufgeführt.

Susanne Schalies (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Amtsgericht Lübeck (ab 07.04.1999, ..., 2004) - im Handbuch der Justiz 2006, 2008 und 2010 unter dem Namen Susanne Schalies nicht aufgeführt.

Dr. Christiane Schmalz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richterin am Oberlandesgericht Schleswig (ab 01.01.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 21.08.2009 als Richterin am Amtsgericht Lübeck aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 21.08.2009 als Richterin am Amtsgericht Lübeck - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.2013 als Richterin am Oberlandesgericht Schleswig - abgeordnet - aufgeführt.

Winfried Schreiber (Jg. 1942) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 01.07.1977, ..., 2002)

Thomas Stanisak (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 14.10.1994, ..., 2012)

Heinz Winkler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richter am Amtsgericht Lübeck (ab 28.11.1975, ..., 2008)

 

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Lübeck (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Lübeck für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Lübeck (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Bad Oldesloe

überregionale Beratung

http://familienberatung-bad-oldesloe.de

 

 

Familienberatung Lübeck

überregionale Beratung

http://familienberatung-luebeck.de

 

 

Familienberatung Ratzeburg

überregionale Beratung 

http://familienberatung-ratzeburg.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Allgemeine Lebens- und Sozialberatung

Fegefeuer 2 

23552 Lübeck

Telefon: 0451 / 79946-21

E-Mail: martini@caritasverband-luebeck.de

Internet: http://www.caritas-luebeck.de

Träger: Caritas

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Gruppenarbeit, Krisenintervention, Lebensberatung, Partnerberatung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Beratungsstelle für Ehe- und Lebensfragen

Jakobikirchhof 4 

23552 Lübeck

Telefon: 0451 / 794362

E-Mail: eheberatung-luebeck@t-online.de

Internet: http://www.gemeindediakonie-luebeck.de

Träger: Gemeindediakonie Lübeck e.V.

Angebote: Eheberatung, Lebensberatung, Partnerberatung, Sexualberatung, Krisenintervention

 

 

Beratungsstelle für Familien- und Erziehungsfragen

Hüxterdamm 18 

23552 Lübeck

Telefon: 0451 / 793229

E-Mail: familienberatung@gemeindediakonie-luebeck.de

Internet: http://www.gemeindediakonie-luebeck.de

http://www.gemeindediakonie-luebeck.de/einrichtungen/familien-und-erziehungsberatung/

Träger: Gemeindediakonie Lübeck e.V.

Angebote: Familienberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Gruppenarbeit

Mitarbeiter/innen: Leiterin - Diplom-Psychologin und Diplom-Pädagogin Cornelia Goebel (2014), Frau Schmölke (2014)

 

 

Kinderschutz-Zentrum Lübeck Hilfe für Eltern und Kinder

An der Untertrave 77 

23552 Lübeck

Telefon: 0451 / 78881

E-Mail: kinderschutz-zentrum-luebeck@awo-sh.de

Internet: http://www.suedholstein.de/kinderschutz-zentrum

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Familienberatung, Krisenintervention, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Jugendberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Telefonische Beratung

Mitarbeiter/innen: Natalia Bleiker-Buth - Diplom-Psychologin, Diplom-Kriminologin, Kinderschutz-Zentrum Lübeck (2007)

 

 

pro familia

Aegidienstr. 77

23552 Lübeck

Telefon: 0451 / 623309

E-Mail: luebeck@profamilia.de

Internet: http://www.profamilia-sh.de

Träger: Pro Familia

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Sexualberatung, Familienplanungsberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Jugendberatung, Sozialberatung, Partnerberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Krisenintervention, Sexualpädagogik.

 

 

Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Greveradenstr. 1

23554 Lübeck

Telefon: 0451 / 78205

E-Mail: efl-beratung-hl@kk-erzbistum-hh.de

Internet: http://www.efl-beratung-nord.de

Träger: Erzbistum Hamburg

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung, Krisenintervention

 

 

Psychologische Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen Eutin - Außenstelle -

Ahrensböker Str. 5

Gemeindezentrum 

23617 Stockelsdorf

Telefon: über 04521 / 8005-424

E-Mail: ev.beratungsstelle@kk-oh.de

Internet: http://www.kirchenkreis-ostholstein.de

Träger: Ev. Kirchenkreis

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Telefonische Beratung, Gruppenarbeit, Krisenintervention

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Familienhilfen/Jugendamt Nachbarschaftsbüro Vorwerk- Falkenfeld

Elmar-Limberg-Platz 4

23554 Lübeck

Telefon: 0451 / 4082308

E-Mail: nbb.vorwerkfalkenfeld@versanetde

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt Fackenburger Allee

Fackenburger Allee 29

23554 Lübeck

Telefon: 0451 / 122-2524

E-Mail: familienhilfen-fackenburger-allee@luebeck.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt Nachbarschaftsbüro Hudekamp

Hudekamp 25a

23558 Lübeck

Telefon: 0451 / 893316

E-Mail: nbb.hudekamp@versanet.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt Nachbarschaftsbüro St. Lorenz Süd

Hansering 20b

23558 Lübeck

Telefon: 0451 / 4793836

E-Mail: nbb.stlorenz@versanet.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt Nachbarschaftsbüro Wisbystraße

Wisbystr. 19

23558 Lübeck

Telefon: 0451 / 4094240

E-Mail: nbb.wisbystrasse@versanet.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt der Hansestadt Lübeck

Kronsforder Allee 2-6

23560 Lübeck

Telefon: 0451 / 122-4510

E-Mail: familienhilfen-jugendamt@luebeck.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt Moislinger Berg

Moislinger Berg 1

23560 Lübeck

Telefon: 0451 / 122-2527

E-Mail: nbb.moislingerberg@versanet.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt Nachbarschaftsbüro Marli-Forum

Elisabeth-Haseloff-Str. 12

23564 Lübeck

Telefon: 0451 / 621203

E-Mail: nbb.marliforum@versanet.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt Adolf-Ehrtmann-Straße

Adolf-Ehrtmann-Str. 3

23564 Lübeck

Telefon: 0451 / 122-2525

E-Mail: familienhilfen-adolf-ehrtmann-strasse@luebeck.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt Nachbarschaftsbüro Eichholz

Marcatorweg 1-3

23564 Lübeck

Telefon: 0451 / 6111217

E-Mail: nbb.eichholz@versanet.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt Nachbarschaftsbüro Kücknitz/ Roter Hahn

Tannenbergstr. 17

23569 Lübeck

Telefon: 0451 / 308611

E-Mail: nbb.kuecknitz@versanet.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Familienhilfen/Jugendamt Kirchplatz

Kirchplatz 7b

23569 Lübeck

Telefon: 0451 / 122-2526

E-Mail: familienhilfen-kirchplatz@luebeck.de

Internet: http://www.luebeck.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Lebensberatung, Partnerberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Dr. Julia Klohs

Fachanwältin für Familienrecht

Dr. Klohs & Kollegen

Am Burgfeld 4

23568 Lübeck

http://www.kljk-rechtsanwaelte.de/anwaelte_klohs.html

Bestellung am Amtsgericht Lübeck durch Richter Socha.

 

 

Birte Peterlein

Rechtsanwältin

Eschenburgstr. 21

23568 Lübeck

Bestellung am Amtsgericht Lübeck durch Richter Giesen (2016)

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:


Diana Saghir

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie

Gesundheitszentrum am Stadtpark

Heiligen-Geist-Kamp 1b

23568 Lübeck

http://praxis-saghir.de

Beauftragung am Amtsgericht Burgdorf, Amtsgericht Lübeck

Beauftragung am Amtsgericht Lübeck durch Richter Giesen (2016)

 

 

Dr. Jan Hendrik Puls

Oberarzt

Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Universitätsklinikums Lübeck

Uni-Klinik Lübeck - Kinder- und Jugendpsychiatrie - offenbar in unzulässiger Weise beauftragt durch Prof. Dr. Knölker, Leiter der Kinder - und Jugendpsychiatrie der Uni Lübeck.

Zusammenarbeit mit Diplom-Psychologin Gabriele Schmied?

Beauftragung am Amtsgericht Lübeck, Oberlandesgericht Schleswig

(ab , ..., 2005)

 

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus Lübeck

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

 Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es in Lübeck noch nicht, da die politisch und fachlich Verantwortlichen der Stadt an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch die Stadt einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Lübeck

Gleich zwei Frauenhäuser in Lübeck und wo bleibt die Hilfe für Männer im Männerhaus?

Autonomes Frauenhaus Lübeck

Straße: 

23500 Lübeck

Telefon: 0451 / 66033

E-Mail: info@autonomes-frauenhaus.de

Internet: http://www.autonomes-frauenhaus.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

Frauenhaus Lübeck

Straße: 

23500 Lübeck

Telefon: 0451 / 705185

E-Mail: frauenhaus-luebeck@awo-sh.de

Internet: http://www.awo-frauenhaus-luebeck.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

Beratungsstelle für Männer

Wahmstr. 60 

23552 Lübeck 

Telefon: 0451 / 592270

E-Mail: zbs.luebeck@vorwerker-diakonie.de

Internet: http://www.vorwerker-diakonie.de

Träger: Vorwerker Diakonie e.V.

Angebote: Krisenintervention, Beratung für psychisch Kranke, Telefonische Beratung, Lebensberatung, Sozialberatung

 

 

 


 

 

 

Mann erschlägt Ex-Frau mit Beil auf offener Straße

Grausame Szenen in Lübeck: Mit einem Beil hat ein 37-Jähriger seine Ex-Frau erschlagen. Nach Angaben der Polizei war die 36-Jährige mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Hause, als der Täter plötzlich auf sie losging.

Lübeck - Die 36-Jährige war auf der Stelle tot. Eine Polizeibeamtin, die nicht im Dienst war, wurde zufällig Zeugin der Tat. Sie nahm die Verfolgung auf und konnte den Flüchtigen nach wenigen Metern stellen. Der 37-Jährige soll die Tat gestanden haben, er befindet sich in Untersuchungshaft.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler war es in der Vergangenheit mehrfach zu Auseinandersetzungen zwischen den geschiedenen und getrennt lebenden Eheleuten gekommen. "Dabei ist die Frau offenbar auch mehrfach geschlagen worden", sagte Polizeisprecher Frank Doblinski. Die Frau hinterlasse eine siebenjährige Tochter und einen vierjährigen Sohn.

jdl/AP

29.12.2007

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,525733,00.html

 

 

 

 

Kommentar Väternotruf:

Polizeisprecher Frank Doblinski sagt: "Die Frau hinterlasse eine siebenjährige Tochter und einen vierjährigen Sohn."

Diese Formulierung lässt erst einmal vermuten, dass der Totschläger nicht der Vater der beiden Kinder wäre, doch wie man später erfährt, ist es doch der Vater der beiden Kinder. Warum der Polizeisprecher nicht gleich mitteilt, dass der Totschläger auch der Vater ist, bleibt unklar. So wie wohl manches in der Sache unklar bleiben wird. Wer sollte auch Interesse haben, hinter die Kulissen zu schauen.

 

 


 

 

 

Beil-Mord: War es ein Streit ums Sorgerecht?

Der schreckliche Beil-Mord von Lübeck - jetzt zeichnet sich ein mögliches Motiv ab: Estratios K. (l.) hatte am Tag vor der grausamen Tat einen Sorgerechtsstreit um die beiden gemeinsamen Kinder verloren. Fotos: Holger Kröger

Lübeck - Einen Tag vor der Bluttat hatte der Mörder einen Sorgerechtsstreit gegen seine Frau verloren. Die Polizei rechtfertigt unterdessen ihr Handeln in dem Fall.

Ein verlorener Sorgerechtsstreit war möglicherweise das Motiv für den Beil-Mord von Marli. Wie die LN gestern erfuhren, hat das Oberlandesgericht (OLG) Schleswig am 27. Dezember in zweiter Instanz die Klage von Estratios K. abgewiesen, das Sorgerecht für die beiden Kinder zu gleichen Teilen auf ihn und seine Ex-Frau Kalliopi T. zu verteilen. Wie zuvor das Amtsgericht Lübeck hatte das OLG K. zwar gestattet, seine Kinder einmal pro Woche zu besuchen, das Sorgerecht aber allein der Mutter zugesprochen. Einen Tag nach dem Urteil musste Kalliopi T. sterben.

Das Unfassbare daran: Mit dem Mord an der Mutter ist das Sorgerecht jetzt tatsächlich auf den Vater als engsten Angehörigen übergangen. "Nur das Amtsgericht kann jetzt das Sorgerecht auf den Großvater übertragen, der sich zurzeit auch um die Kinder kümmert", so Stadtsprecher Matthias Erz auf Anfrage. "Das Jugendamt wird die Familie dabei natürlich unterstützen."

Unterdessen laufen die Ermittlungen gegen K. weiter: "Der Beschuldigte hat sich zur Sache bisher noch nicht geäußert, hat aber bereits Kontakt zu einem Rechtsanwalt aufgenommen", sagt Lübecks Leitender Oberstaatsanwalt Heinrich Wille.

Die Familie des Opfers macht Polizei und Justiz für den Tod von Kalliopi T. mitverantwortlich. Nach einer Messerattacke gegen seine Ex-Frau am 22. September hätte die Polizei Estratios K. in Haft nehmen müssen, klagen der Vater und die beiden Brüder des Opfers. Polizeisprecher Frank Doblinski rechtfertigt das Vorgehen: "Es hat damals keine Rechtsgrundlage gegeben, den Beschuldigten weiter festzuhalten." Nach Angaben des Polizeisprechers habe es seit dem Jahr 2005 insgesamt acht Polizeieinsätze im Umfeld der Familie gegeben, an denen nicht nur die geschiedenen Ehepartner, sondern auch andere Familienmitglieder beteiligt gewesen seien. Das Einsatzspektrum habe von Beleidigung über Nötigung bis hin zu Körperverletzung gereicht. Zwischenzeitlich habe es aber immer wieder Versuche der Familie gegeben, den Streit friedlich zu beenden.

"Der Fall vom 22. September hatte aber eine ganz andere Qualität", räumt Doblinski ein. K. habe seine geschiedene Frau mit einem Messer bedroht und versucht, von der Familie Geld zu erpressen. Kalliopi T. wurde dabei mit dem Messer am Bein verletzt. K. wurde nach der Tat kurzzeitig in Gewahrsam genommen und wegen des Verdachts auf Bedrohung, Körperverletzung und Freiheitsberaubung angezeigt.

"Bei uns ist dieser Fall damals nur als eine Routineangelegenheit und auch erst zwei Monate nach der Tat eingegangen, ohne einen Hinweis auf besondere Dringlichkeit", so Heinrich Wille. Ob die Einschätzung der Polizei damals richtig war, könne er derzeit noch nicht beurteilen. "Aber im Licht der heutigen Ereignisse hätte man wohl zu einem anderen Schluss kommen müssen." Polizeisprecher Doblinski: "Es gab keine einschlägigen Vorstrafen. Wäre das der Fall gewesen, hätten die Kollegen möglicherweise anders gehandelt. Aber das ist nur Spekulation."

Tatsächlich ist Estratios K. bisher lediglich wegen zwei Drogendelikten verurteilt, für die er insgesamt zwei Jahre Haft in Stuttgart verbüßt hatte. Andere Verfahren wegen Bedrohung und Körperverletzung seien laut Staatsanwaltschaft von der inzwischen getöteten Ehefrau in "gegenseitigem Einvernehmen" zurückgezogen worden.

Von Oliver Vogt, LN

http://www.ln-online.de/lokales/2281049

 

-online/lokales vom 03.01.2008 08:15

 

 

 

 

Kommentar Väternotruf:

Operation gelungen, Patient tot - so kann man vielleicht die vom Oberlandesgericht Schleswig bestätigte Entziehung des Sorgerechtes (vermutlich wie fast immer nach §1671 BGB) bezeichnen. Ob man den verfahrensführenden Richtern am Amtsgericht Lübeck und am Oberlandesgericht Schleswig zu ihrer - wie immer natürlich ausschließlich am Kindes wohl orientierten Entscheidung gratulieren darf, erscheint zweifelhaft, angesichts der unmittelbar nach dem Richterspruch durch den Vater erfolgten Hinrichtung seiner ehemaligen Frau.. 

Kaum hat man am Oberlandesgericht Schleswig den am Amtsgericht Lübeck bezüglich des Vaters bereits vollzogenen Sorgerechtsentzug nach § 1671 BGB bestätigt, da haut der Vater seiner Ex-Frau mit dem Beil den Schädel ein. Wie wäre wohl die Sache ausgegangen, wenn man am Amtsgericht Lübeck dem Vater das Sorgerecht nicht entzogen und statt dessen einen Sorgerechtspfleger eingesetzt hätte, der bei Konflikten zwischen den beiden Eltern hätte vermitteln, schlichten und entscheiden können? Das hätte vermutlich der Justizkasse ein paar Tausend Euro gekostet und der Frau und Mutter vielleicht das Leben gerettet. Leider scheint man an den wenigsten Gerichten in Deutschland so weit zu denken und so werden wir auch in Zukunft sicher noch einige Fälle vermelden müssen, in dem nach gelungener gerichtlicher Väterentsorgung, der solcherart narzisstisch gekränkte Vater gewalttätig wird.

 

 


 

 

 

 

Beil-Mord: Professorin greift Behörden an

Foto: Roessler/LN

Professor Dr. Angelika Henschel (50) vom Verein „Frauen helfen Frauen“. Foto: Roessler/LN

Lübeck - Im Fall der ermordeten Kalliopi T. haben viele Hilfsinstrumente im Vorwege nicht richtig gegriffen, glaubt Professor Angelika Henschel vom Vorstand des Vereins "Frauen helfen Frauen", in dessen Trägerschaft sich das Autonome Frauenhaus in Lübeck befindet. Henschel kritisiert dabei vor allem das Jugendamt und die Gerichte. "Wir beobachten leider häufig, dass von manchen Institutionen oft so getan wird, als handele es sich bei Körperverletzungen oder Bedrohung im häuslichen Bereich lediglich um einen ,Familienstreit', nicht aber um eine vollwertige Straftat", kritisiert Henschel.

In den vergangenen Jahren habe sich, was den Schutz von Frauen vor häuslicher Gewalt anginge, zwar vieles in Deutschland verbessert, vor allem durch die Einführung des Gewaltschutzgesetzes. Aber gerade bei den Mitarbeitern des Amtsgerichtes sei immer noch eine gewisse "Fortbildungsresistenz" festzustellen. "Leider sind nicht alle so sensibilisiert, dass sie auch tatsächlich die Problematik erkennen, mit denen die Frauen tagtäglich konfrontiert sind", sagt die Sozialwissenschaftlerin der Universität Lüneburg.

Selbst nach der Messer-Attacke gegen Kalliopi T. seitens ihres Mannes im September hat das Amtsgericht eine einstweilige Verfügung gegen den Mann in einem Eilverfahren zurückgewiesen. "Es gab widersprüchliche Vorträge der beiden Parteien", begründet Gerichtssprecherin Corinna Wickers gegenüber den LN. Da es keine direkten Zeugen des Vorfalls gab, seien die Vorwürfe letztlich nicht zu beweisen gewesen. Der Vorfall wurde zwar bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, zu einer Verhandlung war es bisher aber noch nicht gekommen.

Henschel zufolge habe die Interventionskette nach dem Vorfall vom 22. September nicht funktioniert. "In Niedersachsen zum Beispiel gibt die Polizei die Daten in so einem Fall direkt an Hilfseinrichtungen weiter, die dann mit der Frau Kontakt aufnehmen. Das ist hier offensichtlich unterblieben." Ein Fehler sei es auch gewesen, Estratios K. ein Besuchsrecht für seine Kinder einzuräumen. "Dadurch hat man dem Täter immer wieder die Möglichkeit gegeben, Zugriff auf die Frau zu nehmen", sagt die 50-Jährige. Ihrer Ansicht nach habe das Jugendamt in diesem Fall sehr fahrlässig gehandelt. "Leider wird dann oft so argumentiert, dass der Mann vielleicht ein miserabler Ehemann, aber deswegen nicht unbedingt auch ein schlechter Vater sein muss", hat die Professorin erlebt.

Stadtsprecher Matthias Erz rechtfertigt dagegen jedoch das Verhalten des Jugendamtes in der Angelegenheit. "Uns lagen keine Erkenntnisse vor, dass der Vater zu Gewalttätigkeiten neigt." Aus diesem Grunde habe man nicht anders handeln können.

Doch spätestens nach dem Vorfall vom 22. September hätten Gerichte und Jugendamt reagieren und das Umgangsrecht für Estratios K. aussetzen müssen, ist Angelika Henschel überzeugt. "Natürlich wäre auch das kein hundertprozentiger Schutz für die Frau gewesen, wenn alle gerichtlichen und behördlichen Maßnahmen getroffen worden wären", räumt die Professorin ein. Gleichwohl wäre der Täter im Vorwege leichter zu kontrollieren gewesen.

Oftmals werde von den Institutionen aber unterschätzt, dass es bei Gewalt zwischen Ehepartnern um mehr geht als einen Familienstreit, sondern bisweilen sogar um Leben und Tod. "Damit bleibt ein Fall wie dieser immer noch ein Extremfall - aber während des 30-jährigen Bestehens des Frauenhauses haben wir leider schon mehrere Todesfälle erlebt." Statistiken würden sogar belegen, dass jede dritte bis vierte Frau bereits einmal Gewalt in einer Beziehung erlebt habe.

Von Oliver Vogt, LN

http://www.ln-online.de/artikel/2281603/Beil-Mord:_Professorin_greift_Beh%F6rden_an.htm

 

 

Posteingang 04.01.2008

 

 

 

 

 

Kommentar Väternotruf:

"Natürlich wäre auch das kein hundertprozentiger Schutz für die Frau gewesen, wenn alle gerichtlichen und behördlichen Maßnahmen getroffen worden wären", räumt die Professorin ein. Gleichwohl wäre der Täter im Vorwege leichter zu kontrollieren gewesen.", erfahren wir von Professor Dr. Angelika Henschel (50) vom Verein „Frauen helfen Frauen“, bei der offenbar der Wunsch die Mutter ihres Gedanken ist. 

Man kann im Gegensatz zu Frau Henschel annehmen, dass die gerichtliche Verweigerung des Umgangsrechtes, die von der Frauenhausbewegung kampagnenartig gefordert wird, zu mehr Gewalt von Vätern gegen Mütter führt, denn Gewalt entsteht bei Männern oft in Ohnmachtsituationen, was eine Professorin an der Universität Lüneburg eigentlich wissen müsste. Wer Umgangsauschlüsse fordert, erinnert nicht nur an den CDU-Populisten und Hessens Ministerpräsidenten Roland Koch, der harte Strafen für ein probates Mittel der Kriminalitätsbekämpfung hält, sondern der fördert letztlich sicher auch mehr statt weniger Gewalt.

 

 

 

 

 


zurück