Väternotruf informiert zum Thema

Verwaltungsgericht Arnsberg


 

 

Verwaltungsgericht Arnsberg

Jägerstraße 1

59821 Arnsberg

 

Telefon: 02931 / 802-5

Fax: 02931 / 802-456

 

E-Mail: poststelle@vg-arnsberg.nrw.de

Internet: www.vg-arnsberg.nrw.de/

 

 

Internetauftritt des Verwaltungsgerichts Arnsberg (01/2014)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - www.vg-arnsberg.nrw.de/aufgaben/gvpl/index.php

 

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

 

 

Präsident am Verwaltungsgericht Arnsberg: Dr. Ulrich Morgenstern (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg / Präsident am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 01.06.1993, ..., 2014)

Vizepräsident am Verwaltungsgericht Arnsberg: Michael Klein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg / Vizepräsident am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 01.05.2002, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Vizepräsident am Verwaltungsgericht Arnsberg aufgeführt. Namensgleichheit mit: Michael Klein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - weiterer aufsichtsführender Richter am Amtsgericht Köln (ab 01.01.2000, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1982 ab 01.06.1978 als Richter am Amtsgericht Köln aufgeführt.

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen beschäftigen am Verwaltungsgericht Arnsberg eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Verwaltungsgericht Arnsberg ist zuständig für das Gebiet der kreisfreien Städte Hagen und Hamm sowie des Ennepe-Ruhr-Kreises, des Hochsauerlandkreises, des Märkischen Kreises und der Kreise Olpe, Siegen-Wittgenstein und Soest.

 

In Nordrhein-Westfalen gibt es insgesamt sieben Verwaltungsgerichte und das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen als Beschwerdegericht:

 

Verwaltungsgericht Aachen

Verwaltungsgericht Arnsberg

Verwaltungsgericht Düsseldorf

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen

Verwaltungsgericht Köln

Verwaltungsgericht Minden

Verwaltungsgericht Münster

 

Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Verwaltungsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg

Hermann Ammermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 17.09.1992, ..., 2008)

Gerlinde Bonsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 18.02.1996, ..., 2008)

Ulrich Breitwieser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Verwaltungsgericht Schwerin (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 14.03.1997 als Richter am Verwaltungsgericht Schwerin aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 14.03.1997 als Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Andreas Brüggemann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 09.06.1997, ..., 2008)

Bernhard Brüggemann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 20.04.1996, ..., 2008)

Klaus Buter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 21.10.1981, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1982 ab 21.10.1981 als Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1988 und 2008 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg aufgeführt.

Silke Carmen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 07.03.2001, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 07.03.2004 als Richterin am Verwaltungsgericht Arnsberg aufgeführt.

 

Michael Klein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg / Vizepräsident am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 01.05.2002, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Vizepräsident am Verwaltungsgericht Arnsberg aufgeführt. Namensgleichheit mit: Michael Klein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - weiterer aufsichtsführender Richter am Amtsgericht Köln (ab 01.01.2000, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1982 ab 01.06.1978 als Richter am Amtsgericht Köln aufgeführt.

Dr. Ulrich Morgenstern (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg / Präsident am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 01.06.1993, ..., 2014)

 

 

# Dr. Rolf Derpa

# Dr. Claus Fruhen

# Dr. Carola Graf

# Ralph Heine

# Gudula Hemmelgarn

# Joachim Herlt

# Arne Peter Hoffmann

# Dirk Hustert

# Herbert Ismar

# Burkhard Janßen

# Wolfgang Kasten

# Martin Kaufhold

# Jürgen Kloß

# Dr. Georg König

# Dr. Hubert Köster

# Christine Lemke

# Volker Lemke

# Hellen Lendackers

# Georg Lindner

# Dieter Lüttenburg

# Michael May

# Rolf Meiberg

# Guntmar Neumann

# Heike Osthoff-Menzel

# Dorte Park

# Michael Pendzich

# Friedhelm Peters

# Joachim Pollack

# Anja Prünte

# Dr. Stefan Przygode

# Kerstin Rasche-Sutmeier

# Dirk Rauschenberg

# Martin Remmert

# Jürgen Rommersbach

# Dr. Peter Schellen

# Gebhard Scholten

# Sylvia Schröder-Lotholz

# Stefan Schulte

# Henning Schulte-Steinberg

# Markus Schwegmann

# Rainer Schäperklaus

# Christiane Seidel

# Heinrich Steinkemper

# Annedor Ströcker

# Dr. Annette Weber

# Andreas Wenner

# Birgit Werheit

# Frank Wollweber

 

 

Nicht mehr als Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg tätig:

Gabriele Bartels (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Arbeitsgericht Siegen (ab , ..., 2008) - ab 19.07.1994 Richterin am Verwaltungsgericht Arnsberg

Guido Breuer (Jg. 1970) - Richter am Sozialgericht Köln (ab 15.08.2004, ..., 2008) - ab 15.08.2001 Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 15.08.2004 als Richter am Sozialgericht Köln aufgeführt. Sozialgericht Köln - GVP 13.12.2010: nicht aufgeführt.

Ulrich Crummenerl (Jg. 1944) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Arnsberg (ab 15.03.1993, ..., 2008)

 

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Gerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 

 


 

 

Richter verklagt das Land Nordrhein-Westfalen

WP, 22.09.2008, Von Anna Galon

Schmallenberg. Ein Schmallenberger Richter verklagt das Land Nordrhein-Westfalen - und erhält dabei Rechtsschutz vom NRW-Landesverband des Deutschen Richterbundes.

Ralf Fischer hat ein Richteramt am Amtsgericht Schmallenberg und ist seit einigen Jahren auch am Amtsgericht Medebach tätig. Vor Gericht will er sich aus dem zweiten Richteramt freikämpfen. Der Fall wird am Donnerstag, 25. September, vor dem Verwaltungsgericht Arnsberg verhandelt. Das bestätigt dessen Pressestelle.

Richter Ralf Fischer. Foto: wp (WP)

Ralf Fischer will zum laufenden Verfahren keine Stellung nehmen. Auch der Landesverband des Richterbundes sagt nichts zu den Details des aktuellen Falls. Doch der Geschäftsführer Christian Friehoff erläutert die allgemeine Situation, die viele Richter an kleineren Gerichten kennen würden. „Jede Aufspaltung von Arbeitsverhältnissen ist eine zusätzliche Belastung. Man muss ständig hin und her rasen und quasi gegen das Ertrinken anarbeiten”, beschreibt er.

In Schmallenberg und Medebach ist neben Fischer je ein weiterer Richter tätig. Fischer muss nach WP-Informationen die Kollegen jeweils zur Urlaubs- oder Krankheitszeit vertreten. Zu seinen eigenen Aufgaben bei laufenden Verfahren kommen damit jeweils die der Kollegen hinzu. Etwa 30 Tage Urlaub stehen Richtern im Jahr zu. Bei zwei Kollegen wäre Fischer somit 60 Tage im Jahr in Vertretung tätig. Im Extremfall, wenn beide Kollegen ausfallen sollten, wäre er sogar für drei Planstellen zuständig - die auch noch räumlich weit auseinander liegen. Doch das Land NRW will Fischer offenbar auch am Amtsgericht Medebach halten, weil es sonst einen weiteren Richter einstellen müsste. Landesweit herrscht aber generell Richtermangel.

„Jede Aufspaltung von Arbeitsverhältnissen ist eine zusätzliche Belastung.” Christian Friehoff

Auf die Entscheidung des Verwaltungsgerichts sei laut Friehoff auch der NRW-Richterbund gespannt. „Egal, wie das Verfahren ausgeht, es ist eine juristisch hochinteressante Frage. Ein Fall in der Form ist meines Wissens noch nicht entschieden worden”, sagt der Geschäftsführer.

 

www.derwesten.de/nachrichten/wp/2008/9/22/news-78479701/detail.html

 

 

 


zurück