Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Calw

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.

Das Amtsgericht Calw wurde vom Väternotruf mit der Roten Laterne für Informationsunfreiheit ausgezeichnet.


 

 

 

 

Amtsgericht Calw

Schillerstr. 11

75365 Calw

 

Telefon: 07051 / 1688-01

Fax: 07051 / 1688-111 oder 1688-133

 

E-Mail: Poststelle@agcalw.justiz.bwl.de

Internet: www.amtsgericht-calw.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Calw (10/2017)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Baden-Württemberg eigentlich Steuern, wenn die Baden-Württembergische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

Amtsgericht Calw - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

wir informieren im Internet u.a. auch über das Amtsgericht Calw

http://www.vaeternotruf.de/calw.htm


Zur weiteren Verbesserung unseres Informationsangebotes für die Bürgerinnen und Bürger bitten wir Sie um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden. Offenbar wird nicht einmal der Name der Direktorin des Amtsgerichtes aufgeführt.

Bitte teilen Sie uns auch mit, wer an Ihrem Gericht als Datenschutzbeauftragter zuständig ist, auch hierzu konnten wir Ihrer Internetseite keine Information entnehmen. Gibt es an Ihrem Gericht auch einen Informationsfreiheitsbeauftragten?

Eine laufend aktualisierte Übersicht über die Veröffentlichung der Geschäftsverteilungspläne der deutschen Gerichte finden Sie unter www.vaeternotruf.de/geschaeftsverteilungsplan.htm.

Sie finden dort auch Informationen über den Stand der Informationsfreiheit an Ihrem Gericht. Der aktueller Informationsfreiheitsstand am Amtsgericht Calw. wird von uns zur Zeit mit dem Zertifikat "ungenügend" eingestuft.

Falls Sie noch unsicher sind, wie Sie die Informationsfreiheit zu Gunsten der steuerzahlenden Bürger/innen verbessern können, wenden Sie sich an:

Mehr Demokratie e.V.

E-Mail: info@mehr-demokratie.de

Internet: https://www.mehr-demokratie.de

Dort hilft man Ihnen in Sachen Informationsfreiheit gerne weiter.

Gerne hilft Ihnen in dieser Frage auch das Justizministerium Baden-Württemberg weiter, dort freut man sich über ein größtmögliches Engagement zu Gunsten der Informationsfreiheit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

Anfrage am 03.01.2014 - anscheinend keine Antwort. Erneute Anfrage am 22.10.2017.

 

 

Bundesland Baden-Württemberg

Landgericht Tübingen

Oberlandesgericht Stuttgart

 

 

Direktorin am Amtsgericht Calw: Brigitte Lutz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Amtsgericht Calw / Direktorin am Amtsgericht Calw (ab 01.10.2012, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 02.03.1994 als Richterin am Amtsgericht Stuttgart-Bad Cannstatt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.11.2007 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Stuttgart-Bad Cannstatt aufgeführt (Familiensachen - Abteilung 1). Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2012 als Direktorin am Amtsgericht Calw aufgeführt. 1 F 671/08. Wäre „die Unterbringung in einer Bereitschaftspflegefamilie die beste Lösung“, „da dort ein regelmäßiger Kontakt mit dem Vater gewährleistet werden könnte.“ - siehe Pressemeldung: "Amtlicher Größenwahn". Namensgleichheit mit: Brigitte Lutz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Ulm (ab 01.11.2000, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.11.2000 als Oberstaatsanwältin als Abteilungsleiterin bei der Staatsanwaltschaft Ulm aufgeführt.

Stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Calw: Marion Wünsche (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Calw / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Calw (ab 04.07.2013, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.10.1996 als Richterin am Amtsgericht Pforzheim - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 29.10.1996 als Richterin am Amtsgericht Pforzheim - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 29.10.1996 als Richterin am Amtsgericht Calw - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.07.2013 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Calw - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 04.07.2013 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Calw - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt. 2014: Familiensachen.

 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Baden-Württemberg beschäftigen am Amtsgericht Calw eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

Zum Bezirk des Amtsgerichts Calw gehören:

Althengstett (Ortsteile: Neuhengstett, Ottenbronn), Bad Herrenalb (Ortsteile: Bernbach, Neusatz, Rotensol), Bad Liebenzell (Ortsteile: Beinberg, Maisenbach, Möttlingen, Monakam, Unterhaugstett, Unterlengenhardt), Bad Teinach-Zavelstein (Ortsteile: Emberg, Kentheim, Rötenbach, Schmieh, Sommenhardt), Bad Wildbad (Ortsteile: Aichelberg, Calmbach, Christophshof, Hünerberg, Meistern, Sprollenhaus), Calw (Stadtteile: Altburg, Alzenberg, Ernstmühl, Heumaden, Hirsau, Holzbronn, Speßhardt, Stammheim, Weltenschwann, Wimberg), Dobel, Enzklösterle, Gechingen, Höfen/Enz, Neubulach (Ortsteile: Altbulach, Liebelsberg, Martinsmoos, Oberhaugstett), Neuweiler (Ortsteile: Agenbach, Breitenberg, Gaugenwald, Hofstett, Oberkollwangen, Zwerenberg), Oberreichenbach (Ortsteile: Igelsloch, Ober- u. Unterkollbach, Siehdichfür, Würzbach), Ostelsheim, Schömberg (Ortsteile: Bieselsberg, Langenbrand, Oberlengenhardt, Schwarzenberg), Simmozheim, Unterreichenbach (Ortsteile: Kapfenhardt)

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Calw

 

 

Väternotruf Calw

August Mustermann

Musterstraße 1

75365 Calw

Telefon: 07051 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? Dann können Sie uns darüber gerne informieren.

Teilen Sie uns bitte auch das Aktenzeichen mit, unter dem das Verfahren beim Gericht geführt wird. Gibt es Beschlüsse des Gerichts? Dann können Sie uns diese gerne zusenden. Der Datenschutz wird von uns beachtet.

Möchten Sie hier auf dieser Seite von uns als regionaler Ansprechpartner genannt werden? Dann melden Sie sich bei uns und teilen uns Ihre Kontaktdaten mit, unter denen wir Sie aufführen können.

Post bitte an: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Tobias Bernhard (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Amtsgericht Calw (ab 01.07.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.05.2008 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.07.2012 als Richter am Amtsgericht Calw aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.07.2012 als Richter am Amtsgericht Calw - abgeordnet - aufgeführt. 

Bärbel Bosch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Calw (ab 13.02.2008, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2002 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 13.02.2008 als Richterin am Amtsgericht Calw aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 13.02.2008 als Richterin am Amtsgericht Calw - halbe Stelle - aufgeführt. 

Brigitte Lutz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Amtsgericht Calw / Direktorin am Amtsgericht Calw (ab 01.10.2012, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 02.03.1994 als Richterin am Amtsgericht Stuttgart-Bad Cannstatt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.11.2007 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Stuttgart-Bad Cannstatt aufgeführt (Familiensachen - Abteilung 1). Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2012 als Direktorin am Amtsgericht Calw aufgeführt. 1 F 671/08. Wäre „die Unterbringung in einer Bereitschaftspflegefamilie die beste Lösung“, „da dort ein regelmäßiger Kontakt mit dem Vater gewährleistet werden könnte.“ - siehe Pressemeldung: "Amtlicher Größenwahn". Namensgleichheit mit: Brigitte Lutz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Ulm (ab 01.11.2000, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.11.2000 als Oberstaatsanwältin als Abteilungsleiterin bei der Staatsanwaltschaft Ulm aufgeführt.

Ellen Sesterheim-Tsouli (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Calw (ab , ..., 2008, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 und 2006 ab 03.07.1998 als Richterin am Amtsgericht Nagold - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010, 2012, 2014 und 2016 ab 03.07.1998 als Richterin am Amtsgericht Calw - halbe Stelle - aufgeführt. 2012, ..., 2017: Familiensachen - Abteilung 7.

Marion Wünsche (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Calw / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Calw (ab 04.07.2013, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.10.1996 als Richterin am Amtsgericht Pforzheim - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 29.10.1996 als Richterin am Amtsgericht Pforzheim - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 29.10.1996 als Richterin am Amtsgericht Calw - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.07.2013 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Calw - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 04.07.2013 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Calw - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt. 2014: Familiensachen.

 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Calw:

7 F - Ellen Sesterheim-Tsouli (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Calw (ab , ..., 2008, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 und 2006 ab 03.07.1998 als Richterin am Amtsgericht Nagold - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010, 2012, 2014 und 2016 ab 03.07.1998 als Richterin am Amtsgericht Calw - halbe Stelle - aufgeführt. 2012, ..., 2017: Familiensachen - Abteilung 7.

OLG Stuttgart, Beschluss vom 23.August 2017 – 18 UF 104/17 – Wechselmodell kann auch gegen den Willen eines Elternteils angeordnet werden (im Anschluss an BGH, Beschl. v. 1.
Februar 2017, XII ZB 601/15, FamRZ 2017, 532). Vorgehend Amtsgericht Calw, 19. Mai 2017, Az: 7 F 274/16 - Kommentar siehe unten.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Calw tätig:

Hans-Georg Gawronski (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Nagold / Direktor am Amtsgericht Nagold (ab , ..., 2013, ..., ) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 02.01.1992 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 02.01.1995 als Richter am Calw aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010 und 2012 nicht aufgeführt. 

Gerhard Glinka (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Amtsgericht Calw / Direktor am Amtsgericht Calw (ab , ..., 2009, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.01.2000 als Direktor am Amtsgericht Tuttlingen aufgeführt (Familiensachen / Strafsachen - Abteilung 1. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 25.01.2000 als Direktor am Amtsgericht Calw aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Zeitnah zur Kritik am Sparkurs der Landesregierung (siehe Pressemeldung unten), Versetzung an das Amtsgericht Calw. Dabei ist Sparen doch kinderleicht, einfach die bösartigen staatlich initiierten Strafverfolgungen unterhaltsverpflichteter Eltern abschaffen. Doch daran hat Herr Glinka wohl nicht gedacht. Daher für ihn unsere Empfehlung zur Weiterbildung: "Strafjustiz als Büttel der Jugendämter. Zur Strafbarkeit der Unterhaltspflichtverletzung", Staatsanwalt Dr. Stefan Ostermann in: "Zeitschrift für Rechtspolitik" - ZRP 1995, Heft 6, S. 204-208.

Dr. Alexander Hauser (geb. 1970 in Tuttlingen - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Tübingen (ab 2005, ..., 2009) - ab 2001 Eintritt in den Justizdienst - Staatsanwaltschaft Tübingen. Dann Abordnung an das Staatsministerium. Dann Richter am Landgericht Tübingen und Vorsitzender des Schöffengerichts Calw. Dezember 2005 Staatsanwaltschaft Tübingen - Dezernent Regionalabteilung 1. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.01.2001 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2004 als Richter am Landgericht Tübingen - abgeordnet - aufgeführt. 2009: Pressesprecher bei der Staatsanwaltschaft Tübingen. http://vghmannheim.de/servlet/PB/show/1232669/presse.pdf

Burghart Heusch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richter am Amtsgericht Calw / Direktor am Amtsgericht Calw (ab 01.05.2005, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 09.07.1996 als Direktor am Amtsgericht Rottenburg am Neckar aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.2005 als Direktor am Amtsgericht Calw aufgeführt.

Dirk Hornikel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Landgericht Tübingen (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2002 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 30.08.2005 als Richter am Amtsgericht Calw aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 30.08.2005 als Richter am Landgericht Tübingen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2008, 2009: Abordnung an das Bundesjustizministerium Berlin? Referent bei der Fachtagung der BKE - www.bke.de Mai/Juni 2009 "Beratung und Kooperation nach der FGG-Reform" http://www.bke.de/content/application/explorer/public/bke-fortbildung/programm-fachtagung-2009.pdf

Josefine Köblitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart / 17. Zivilsenat - Familiensenat (ab 19.10.2010, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 05.10.1981 als Richterin am Amtsgericht Calw aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 28.07.2004 als Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart aufgeführt. 2009: Pressesprecherin am Oberlandesgericht Stuttgart. 2010: stellvertretende Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart / 17. Zivilsenat - Familiensenat. GVP 01.01.2011: Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart / 17. Zivilsenat - Familiensenat. GVP 01.03.2013: mit 9/10 Vorsitzende Richterin - 17. Zivilsenat - Familiensenat. Mit 1/10: 9a. Zivilsenat (Entschädigungs- und Wiedergutmachungssenat). 

 

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Calw

überregionale Beratung

http://fb-calw.de

 

 

Familienberatung Nagold

überregionale Beratung

http://familienberatung-nagold.de

 

 

Familienberatung Böblingen

überregionale Beratung

http://familienberatung-boeblingen.de

 

 

Familienberatung Pforzheim

überregionale Beratung

http://familienberatung-pforzheim.org

 

 

Erziehungs- und Familienberatung

a) in Freier Trägerschaft - Finanzierung durch die Steuerzahler/innen

 

pro familia Pforzheim - Außenstelle -

Bahnhofstr. 10 

75323 Bad Wildbad

Telefon: über 07231 / 6075860

E-Mail: pforzheim@profamilia.de

Internet: http://www.profamilia.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Sozialberatung, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt

 

 

Psychosoziale Familien- und Lebensberatung

Badstr. 27

75365 Calw

Telefon: 07051 / 92487-0

E-Mail: dbs-calw@kreisdiakonie-calw.de

Internet: http://www.kreisdiakonie-calw.de

Träger: Evangelischer Diakonieverband

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Krisenintervention, Partnerberatung, Gruppenarbeit, Sozialberatung, Schuldner- und Insolvenzberatung

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene staatssozialistische Leistung - Finanzierung durch die Steuerzahler/innen

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Psychosozialer Dienst Fachdienst Erziehungspartnerschaft

Vogteistr. 42-46

75365 Calw

Telefon: 07051 / 160-154

E-Mail: frank.kunath@kreis-calw.de

Internet: http://www.kreis-calw.de

Träger: Landkreis

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

Sozialer Dienst des Jugendamts

Vogteistr. 42-46, Haus A 

75365 Calw 

Telefon: 07051 / 160-463

E-Mail: heike.moench@kreis-calw.de

Internet: http://www.kreis.calw.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Jugendberatung, Krisenintervention, Partnerberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Telefonische Beratung, Sozialberatung

 

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Calw (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Calw für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Calw (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Petra Sorg 

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Hauptstrasse 38

70839 Gerlingen

Internet: http://www.ehescheidung24.de/scheidungsanwalt/petra_sorg_-_rechtsanwltin_gerlingen-5039.html

Bestellung am Amtsgericht Böblingen, Amtsgericht Calw, Amtsgericht Ludwigsburg

(ab , ..., 2007, ..., 2017)

 

 

 

Rechtsanwälte:

 

Marion Wolf

Rechtsanwältin

Mediatorin BAFM

Hartranftstr. 2

72250 Freudenstadt

Tel: 07441 / 9151 – 0

E-Mail: rae@mmrv.de

 

 

Gutachter:

 

Dr. med. Marianne Clauß 

Dr. med. Diplom-Psychologin, Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie 

(u.a. Auftragsübernahme von Prof. Klosinski, 72076 Tübingen)

Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter am Universitätsklinikum Tübingen

http://www.medizin.uni-tuebingen.de/ppkj/Mitarbeiter/Mitarbeiter.htm

Beauftragung am Amtsgericht Calw, Amtsgericht Reutlingen

Beauftragung am Amtsgericht Calw 2011.

 

 

Prof. Dr. Tobias Renner

Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Ärztlicher Direktor der Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter am Tübinger Universitätsklinikum

sogenannte "Gutachtenstelle"

Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Universität Tübingen

Osianderstr. 14

72076 Tübingen

Beauftragung am Amtsgericht Aalen, Amtsgericht Calw, Amtsgericht Rastatt

Herr Renner arbeitet zusammen mit Herrn Dr. med. Dipl.-Psych. Michael Karle, der offenbar mehr Zeit als sein Direktor hat und diesem daher unter die Arme greift, so dass man meinen könnte, Herr Karle wäre ein Gewichtheber oder aber wenigstens ein kräftiger Bursche. Oder aber Herr Renner ist ein Leichtgewicht, so dass es selbst einem Kind leicht fallen würde, ihn in die Luft zu stemmen, dann bräuchte es aber nicht den Herrn Karle, das kann aber niemand wollen, denn was würde der Herr Karle sonst den ganzen Tag machen?

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

Franzjörg Krieg

Sprecher des Regionalvereins Karlsruhe

1. Vorsitzender des Landesverbandes BW und Betreuer der zentralen Falldokumentation des VAfK:

Franzjörg Krieg

Eisenbahnstr. 26

76571 Gaggenau - Bad Rotenfels

krieg@vafk-karlsruhe.de

Funk: 01578 - 1900 339

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Calw

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Calw

Frauenhaus

Straße:

75360 Calw

Telefon: 07051 / 78281

E-Mail: info@frauenhaus-calw.de

Internet: http://ww.frauenhaus-calw.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt (laut Angaben auf www.dajeb.de offenbar auch Beratung für Männer als Opfer von Gewalt)

 


 

 

 

Wechselmodell kann auch gegen den Willen eines Elternteils angeordnet werde

OLG Stuttgart, Beschluss vom 23.August 2017 – 18 UF 104/17 – Wechselmodell kann auch gegen den Willen eines Elternteils angeordnet werden (im Anschluss an BGH, Beschl. v. 1.
Februar 2017, XII ZB 601/15, FamRZ 2017, 532). Vorgehend Amtsgericht Calw, 19. Mai 2017, Az: 7 F 274/16

https://www.doppelresidenz.org/page/decisiondatabaseposts/doppelresidenz-kann-auch-erstmals-angeordnet-werden-bringt-mehr-stabilitaet-ins-leben-der-kinder-kinder-profitieren-von-der-unterschiedlichkeit-der-eltern-22.php?n=0&search=calw

 Der Sprung von 42% auf 50% war nicht mehr all zu groß, die Regelung bringt mehr Struktur in den bisherigen Betreuungsplan. Macht Sinn. Bisher hatte der Vater die Kinder von Freitag bis Mittwoch – und in der anderen Woche, damit die Mutter ihren beruflichen Verpflichtungen nachkommen konnte, noch den Dienstag Nachmittag.

Die Mutter versuchte, die Doppelresidenz zu verhindern. Man habe ja völlig unterschiedliche Erziehungsstile. Die Kinder schauen beim Vater zu viel fern, er achte nicht auf Tischmanieren sowie auf regelmäßiges Zähneputzen und Händewaschen. Auch bezüglich der Hausaufgaben sei man sich nicht immer einig. Solche „schwerwiegenden“ Gründe gegen die Doppelresidenz schaffen es bis in einen Gerichtsbeschluss. Die Richterin konnte dies nicht überzeugen. Sie ordnete die Doppelresidenz an, unseres Wissens nach als erste in Deutschland.

Natürlich ging die Mutter dagegen vor das OLG Stuttgart <https://www.doppelresidenz.org/page/decisiondatabaseposts/doppelresidenz-kann-auch-erstmals-angeordnet-werden-bei-unstreitig-guter-bindung-kann-die-anordnung-auch-ohne-gutachten-erfolgen-23.php?n=0> , denn die Doppelresidenz würde ja dem Wohl der Kinder widersprechen, da die Erziehungsmodelle von Mutter und Vater zu unterschiedlich wären. „Das Erziehungsmodell der Mutter werde offensichtlich scheitern, weil der Vater dann einen zu großen Einfluss bekomme. Hin und her gerissen zwischen verschiedenen Erziehungsmodellen würden die Kinder aller Erfahrung nach zunehmend verunsichert erscheinen und letztlich unglücklich, weil sie sich immer wieder erneut dem Erziehungsmodell des Elternteils anpassen müssten, bei dem sie sich aufhalten“.

Was mit dem Erziehungsmodell des Vaters war interessierte offensichtlich nicht und auch nicht, dass die Kinder bereits bisher umfangreich durch beide Eltern betreut wurden und die Mutter den Vater offensichtlich gerne dafür nutzte ihr Entlastung für ihre dienstlichen Verpflichtungen zu verschaffen. Das war anscheinend alles im Sinne des „Kindeswohls“.

Was sagte aber das OLG Stuttgart zu den unterschiedlichen Erziehungsstilen? „Unterschiedliche Erziehungsvorstellungen der Eltern sind meist unschädlich, denn Kinder sind schon früh in der Lage, solche Unterschiede zu „ertragen“, sie zur Erweiterung ihrer eigenen Erfahrungen nutzbar zu machen und als selbstverständlichen Ausdruck der unterschiedlichen Persönlichkeiten von Vater und Mutter zu begreifen“ und weiter „Schließlich hatte der Vater auch nach dem bisherigen erweiterten Umgangsmodell eine große Möglichkeit zur Einflussnahme auf die Kindererziehung, was den Kindern aber offenkundig nicht geschadet hat, sondern im Gegenteil zu ihrem guten Entwicklungsstand beigetragen hat“.

Und damit war es geschehen, die Entscheidung wurde auch durch das OLG Stuttgart bestätigt. Damit haben wir die erste höchstrichterliche Entscheidung, welche aus einem Residenzmodell eine Doppelresidenz macht. ....

VAfK Berlin-Brandenburg e.V. - Newsletter 01.11.2017


 


 

 

 

Heimkind in der Badewanne ertrunken

29.03.2010 Bad Liebenzell Unterlengenhardt

Der Tod eines zwölfjährigen Mädchens im Juli 2009 wäre nach Auffassung des Calwer Amtsgerichts eine Verkettung unglücklicher Umstände gewesen. Die betreuende „Heilpädagogin“ wurde in der Verhandlung freigesprochen! ...

Der Vorsitzende Richter Hans-Georg Gawronski verwies auf das Fehlen einer Vorhersehbarkeit!

Staatsanwalt Mischa Lauer hatte den Prozess angestrebt, weil das Kind in einer Badewanne ertrunken ist. »Durch Fahrlässigkeit haben Sie den Tod des Mädchens verursacht«, sagt Mischa Lauer, den Kinder mit epileptischen Anfällen dürfen nicht alleine Baden sondern nur Duschen.

Sechs Jahre lang befand sich das Kind in dieser Einrichtung. Das Kind hatte im ersten Halbjahr 2009 mehrere epileptische Anfälle gehabt und trotzdem ist es alleine Baden gegangen!


Schwarzwälder Bote berichtet ...

https://gesundbleibenblog.wordpress.com/2016/12/20/heimkind-in-der-badewanne-ertrunken/

 

 

 


zurück