Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Fulda

Familiengericht

Das Amtsgericht Fulda ist auch für Familiensachen aus dem Bezirk des Amtsgerichts Hünfeld zuständig.

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Fulda

Königstr. 38

36037 Fulda

 

Telefon: 0661 / 924-23 00

Fax: 0661 / 924-24 00

 

E-Mail: redaktion@ag-fulda.justiz.hessen.de

Internet: www.ag-fulda.justiz.hessen.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Fulda (01/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 01.01.2014 - http://www.ag-fulda.justiz.hessen.de/irj/AMG_Fulda_Internet?cid=d2b9384384be708c0bfe81a149c04ef1

 

 

Bundesland Hessen

Landgericht Fulda

Oberlandesgericht Frankfurt am Main

 

 

Direktor am Amtsgericht Fulda: Udo Lautenbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Fulda / Direktor am Amtsgericht Fulda (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1990 ab 01.08.1988 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 29.07.1991 als Richter am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.07.1991 als Richter am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.08.2008 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 02.05.2010 als Direktor am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.1988 als Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fulda: Ulrich Jahn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Amtsgericht Fulda / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fulda (ab 01.10.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kassel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.05.2003 als Richter am Landgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt.

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Hessen beschäftigen am Amtsgericht Fulda 16 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Fulda ist örtlich zuständig

* für die Stadt Fulda

* für die Gemeinden Dipperz, Ebersburg, Ehrenberg, Eichenzell, Flieden, Gersfeld, Großenlüder, Hilders, Hofbieber, Hosenfeld, Kalbach, Künzell, Neuhof, Petersberg, Poppenhausen, Bad Salzschlirf und Tann

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Fulda - Stadtjugendamt

Jugendamt Landkreis Fulda

 

 

Väternotruf Fulda

August Mustermann

Musterstraße 1

36037 Fulda

Telefon 0661 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Rainer Bax (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 07.01.2002, ..., 2012) - Namensgleichheit mit: Dr. Alexandra Kremer-Bax (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Amtsgericht Hünfeld / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Hünfeld (ab 21.05.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.07.2007 als Richterin am Amtsgericht Bad Hersfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 02.07.2007 als Richterin am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 17.04.2001 als Richterin am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 21.05.2014 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Fulda aufgeführt.

Joachim Becker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 17.12.1993, ..., 2012) - auch als Familienrichter tätig gewesen

Karolin Grünkorn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Fulda (ab 01.09.2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 19.02.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. 

Hanann Hegazi (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin am Amtsgericht Fulda (ab 19.03.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 unter dem Namen Hanann Hegazi nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 07.09.2009 als Richterin am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 19.03.2014 als Richterin am Amtsgericht Fulda aufgeführt. 2011: Richterin auf Probe am Amtsgericht Fulda. Ab 01.10.2011 Teilabordnung auch an das Amtsgericht Hünfeld.

Ulrich Jahn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Amtsgericht Fulda / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fulda (ab 01.10.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kassel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.05.2003 als Richter am Landgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt.

Christina Krenzer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richterin am Amtsgericht Fulda (ab 09.03.1984, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 09.03.1984 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt. 2011: Familiensachen - Abteilung 42 und 45. 

Carola Kress (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richterin am Amtsgericht Gelnhausen (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 07.07.2006 als Richterin am Amtsgericht Gelnhausen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 07.07.2006 als Richterin am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Udo Lautenbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Fulda / Direktor am Amtsgericht Fulda (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1990 ab 01.08.1988 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 29.07.1991 als Richter am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.07.1991 als Richter am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.08.2008 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 02.05.2010 als Direktor am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.1988 als Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Doreen Lotz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin am Amtsgericht Fulda (ab 15.09.2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 21.02.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main und zugleich - offenbar fehlerhaft - als Richterin am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2010 ab 15.09.2004 als Richterin am Amtsgericht Fulda aufgeführt.

Christoph Mangelsdorf (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 02.01.1995, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 02.01.1995 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt.

 

Gunnar Seifert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.10.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 13.11.2006 als Richter am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 13.11.2006 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2011: Familiengericht - Abteilung 41.

Karin Stock (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richterin am Amtsgericht Fulda (ab 23.09.1996, ..., 2012)

Michael Vey (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 05.05.2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 09.03.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt.

Oliver Wahl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 01.12.1996, ..., 2012)

Lothar Wilbers (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 01.08.1986, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.1986 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt. 2011: Familiensachen - Abteilung 44 und 47.

Angela Winkler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Amtsgericht Fulda (ab 01.11.2000, ..., 2012) - 2011: Familiengericht - Abteilung 43.

 

 

Richter auf Probe:

Hanann Hegazi (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin / Amtsgericht Hünfeld (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Hanann Hegazi nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 07.09.2009 als Richterin am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2011: Richterin auf Probe am Amtsgericht Fulda. Ab 01.10.2011 Teilabordnung auch an das Amtsgericht Hünfeld.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Fulda:

41 F - Gunnar Seifert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 13.11.2006 als Richter am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 13.11.2006 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2011: Familiengericht - Abteilung 41.

42 F - Christina Krenzer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richterin am Amtsgericht Fulda (ab 09.03.1984, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 09.03.1984 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt. 2011: Familiensachen - Abteilung 42 und 45. 

43 F - Angela Winkler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Amtsgericht Fulda (ab 01.11.2000, ..., 2012) - 2011: Familiengericht - Abteilung 43.

44 F - Lothar Wilbers (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 01.08.1986, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.1986 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt. 2011: Familiensachen - Abteilung 44 und 47.

45 F - Christina Krenzer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richterin am Amtsgericht Fulda (ab 09.03.1984, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 09.03.1984 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt. 2012: Familiensachen - Abteilung 42 und 45. 

46 F - Hanann Hegazi (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin / Amtsgericht Hünfeld (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Hanann Hegazi nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 07.09.2009 als Richterin am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2011: Richterin auf Probe am Amtsgericht Fulda. Ab 01.10.2011 Teilabordnung auch an das Amtsgericht Hünfeld.

47 F - Lothar Wilbers (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 01.08.1986, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.1986 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt. 2011: Familiensachen - Abteilung 44 und 47.

 

 

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Fulda tätig:

Michael Ballmaier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 19.08.1977, ..., 2008)

Eric Braum (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Amtsgericht Fulda / Familiengericht Abteilung 46 / Direktor am Amtsgericht Fulda (ab 18.05.2009, ..., 2010) - Richter am Amtsgericht Seligenstadt, Landgericht Darmstadt und Landgericht Wiesbaden, danach Referatsleiter im hessischen Ministerium der Justiz, wissenschaftlicher Referent im Hessischen Landtag und Leiter des Ministerbüros in der hessischen Staatskanzlei. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 07.02.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 07.02.2003 als Richter am Landgericht Darmstadt - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 18.05.2009 als Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt. 2011, ..., 2013: als Ministerialdirigent Leiter der Abteilung II Hessischen Landtags. 8. Mai 2011: "... Eric Braum (42) ordnet seinen Schreibtisch. Der Direktor des Amtsgerichts wird am 1. Juni Abteilungsleiter für Recht und Protokoll im Landtag in Wiesbaden." - http://www.fuldaerzeitung.de/nachrichten/fulda-und-region/Fulda-Anwaelte-sehen-Trend-an-der-Spitze-Fuldaer-Gerichte-mit-Sorge;art25,408264. http://www.hessischer-landtag.de/icc/Internet/nav/15d/15d106f4-4ebc-4a11-a7c5-ab64c48b23a9.htmhttp://www.hessischer-landtag.de/icc/Internet/nav/15d/15d106f4-4ebc-4a11-a7c5-ab64c48b23a9.htm

Dr. Philipp Gescher (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Amtsgericht Hünfeld / Direktor am Amtsgericht Hünfeld (ab , ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 06.02.2002 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 06.02.2002 als Richter am Landgericht Fulda aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012, 2014 und 2016 nicht aufgeführt.  

Günter Hofner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 01.09.1978, ..., 2009)

Günther Kleiss (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richter am Amtsgericht Fulda (ab 22.08.1974, ..., 2008)

Joachim Kreis (geb. 23.02.1949 in Rimmels, Kreis Hünfeld - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richter am Amtsgericht Fulda / Direktor am Amtsgericht Fulda (ab 02.10.1980, ..., 2008) - 1978 zum Richter auf Probe am Amtsgericht Bad Hersfeld ernannt. 1980 Ernennung zum Richter auf Lebenszeit. Im Handbuch der Justiz 1988 ab 02.10.1980 als Richter am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.1998 stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fulda. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 18.11.2002 als Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 nicht aufgeführt. Siehe auch Pressemitteilung unten. Namensgleichheit mit: Christina Kreis (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Gießen (ab 01.03.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Kreis nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.03.2008 als Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Gießen aufgeführt.

Udo Lautenbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Hünfeld / Direktor am Amtsgericht Hünfeld (ab 02.05.2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 29.07.1991 als Richter am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.07.1991 als Richter am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.08.2008 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 02.05.2010 als Direktor am Amtsgericht Hünfeld aufgeführt.

Patrick Liesching (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Vorsitzender Richter am Landgericht Gießen / Vizepräsident am Landgericht Gießen (ab 15.10.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.2004 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.08.2004 als Richter am Landgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 01.10.2011 als Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 15.10.2014 als Vizepräsident am Landgericht Gießen aufgeführt.

Hans-Karl Schaumburg (Jg. 1943) - Vorsitzender Richter am Landgericht Fulda / Präsident am Landgericht Fulda (ab 06.05.2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.1998 als Direktor am Amtsgericht Fulda aufgeführt.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Fulda

überregionale Beratung

http://familienberatung-fulda.org

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft - Finanzierung durch die Steuerzahler/innen

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Rittergasse 4     

Telefon: 0661 / 77833

36037 Fulda

E-Mail: beratungsstelle-fulda@efl.bistum-fulda.de

Internet: http://www.katholische-eheberatung.de

Träger: Diözese Fulda

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)

 

 

pro familia Beratungsstelle Fulda

Heinrichstr. 35

36037 Fulda

Telefon: 0661 / 4804969-0

E-Mail: fulda@profamilia.de

Internet: http://www.profamilia.de/fulda

Träger:      

Angebote:  Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Sozialberatung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene staatssozialistische Leistung - Finanzierung durch die Steuerzahler/innen

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die vom Landkreis bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen. Der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht ist den Mitarbeiter/innen der Beratungsstelle des Landkreises sehr wichtig. Dies gilt auch für Fälle angeordneter Beratung gemäß § 156 FamFG, bei der das Familiengericht an die Beratungsstelle verweist, um ein einvernehmliches Konzept für die Wahrnehmung der elterlichen Verantwortung zu entwickeln. Zu Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr. 

 

Beratungsstelle für Eltern Kinder und Jugendliche

Marienstraße 5

36039 Fulda

Telefon: 0661 / 901578-0

E-Mail: Erziehungsberatung@fulda.de

E-Mail: erziehungsberatung@landkreis-fulda.de

Internet: www.erziehungsberatung-fulda.de

Träger: Landkreis Fulda, Stadt Fulda

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung

Mitarbeiter/innen: Leiter: Jürgen Plass - Diplom-Psychologe (ab , ..., 2008, ..., 2013), Herr Baumann - (ab , ..., 2008) 

 

 

Amt für Jugend und Familie Soziale Dienste    

Bonifatiusplatz 1 + 3

36037 Fulda  

Telefon: 0661 / 102-1979,-1902

E-Mail: familie@fulda.de

Internet: http://www.fulda.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt 

 

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Fulda (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Fulda für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Fulda (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Frau Oswald 

(2005)

 

 

Manfred Kalin

Diplom-Pädagoge 

Heilpraktiker für Psychotherapie

Tannenbergstr. 16

36037 Fulda (Nähe Landratsamt)

Telefon: 0661 / 4407221

E-Mail: manfred.kalin@gmx.de

Internet: www.therapie.de/psychotherapie/kalin/

 

 

Rechtsanwälte:

 

Ute Wolf

Rechtsanwältin, Fachanwältin f. Familienrecht

Marktstr. 10

36037 Fulda

Telefon: 0661 / 71 574

E-Mail: hohmann-wolf@t-online.de

 

 

Gutachter:

 

Dr. med. univ. Wolfgang Potthoff

Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Karthäuserstr. 25

34117 Kassel

Internet: http://www.dr-wolfgang-potthoff.de

Beauftragung am Amtsgericht Eschwege, Amtsgericht Fulda

Beauftragung in Betreuungs- und Unterbringungsverfahren am Amtsgericht Kassel und Amtsgericht Eschwege

(ab , ..., 2012, ..., 2017)

 

 

Prof. Dr. Wittkowski

Beauftragung am Amtsgericht Fulda

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Bertram Lange & Heike Dietrich

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kreisgruppe Fulda

Tel.: 06672 - 511

Fax 06672 - 7256

Mobil 0172 - 5723317

E-Mail: hd@vafk.de

Internet: www.vafk.de/fulda

 

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Fulda

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Fulda  

Frauenhaus

Straße:

36000 Fulda          

Telefon: 0661 / 9529525

E-Mail: frauenhaus@skf-fulda.de

Internet: http://www.skf-fulda.de

Träger: Sozialdienst katholischer Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt  

 

 

Deutscher Kinderschutzbund Kreis- und Ortsverband Fulda e.V.    

Magdeburger Str. 17

36037 Fulda

Telefon: 0661 / 9016551

E-Mail: kjt-fulda@gmx.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-fulda.de

Träger:      

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Telefonische Beratung 

 

 


 

 

8. Mai 2011

Anwälte sehen Trend an der Spitze Fuldaer Gerichte mit Sorge

vn

Die Fuldaer Anwälte sind auf die Leitung der Justiz derzeit nicht gut zu sprechen. Nicht Urteile sorgen in den Kanzleien für Unmut, sondern das hohe Tempo, mit dem die Führung der Fuldaer Gerichte wechselt.

Eric Braum (42) ordnet seinen Schreibtisch. Der Direktor des Amtsgerichts wird am 1. Juni Abteilungsleiter für Recht und Protokoll im Landtag in Wiesbaden. Dabei hatte Braum vor nicht einmal zwei Jahren seine Ernennungsurkunde als Gerichtschef erhalten. Die Urkunde erhielt er von Landgerichtspräsident Dr. Wilhelm Wolf (45). Wolf übte seine Funktion sogar noch etwas kürzer aus: Nach nur 22 Monaten verließ er Fulda und wurde im August 2010 Landgerichtspräsident in Gießen.

Braums Wechsel kommt für das Amtsgericht besonders ungelegen, da gerade Vize-Direktor Udo-Günther Lautenbach nach Hünfeld und Geschäftsleiter Hubert Kasseckert zum Landgericht wechselten. Dass sich die Leiter der Fuldaer Gerichte die Türklinke in die Hand geben, ist unerfreulich. Das habe ich der neuen Landgerichtspräsidentin Ruth Schröder deutlich gesagt“, kritisiert Dr. Christoph Kind, Vorsitzender des Fuldaer Anwaltsvereins. Aus seiner Sicht tue den Gerichten personelle Kontinuität gut.

Vielleicht gibt es gute Gründe für die schnellen Wechsel, aber es bleibt die Beobachtung, dass sich kurze Dienstzeiten in Führungspositionen häufen“, sagt auch Ulrich Jahn, Vorsitzender des Richterbundes in Fulda. Kind warnt: Es wäre verheerend, wenn der Eindruck entstünde, leitende Positionen in der Fuldaer Justiz seien etwas für durchreisende Karrieristen.“

Sein Anwaltskollege Michael Schmitt geht noch weiter mit seiner Kritik. Er bemängelt den, wie er ihn empfindet, starken Einfluss des Justizministeriums auf die Gerichte. Ex-Landgerichtspräsident Wolf war zwei Jahre lang Referatsleiter im Ministerium, die jetzige Präsidentin arbeitete zweieinhalb Jahre lang im höheren Justizverwaltungsdienst.

Braum war für das Justizministerium, den Landtag und die Staatskanzlei tätig. Noch zu Beginn der 70er Jahre galt für die Besetzung der Richterstellen eine Bannmeile gegen parteipolitisch gestütztes Karrieredenken. Es war selbstverständlich, dass dieser in der Gewaltenteilung begründete Verfassungsgrundsatz geachtet wurde. Diese Überzeugung ist von Interessen der stromlinienförmigen Karriereplanung kassiert“, schimpft Schmitt.

Ministeriumssprecher Dr. Hans Liedel weist die Kritik zurück. Die Gründe für die Wechsel seien individuell, Kollegen hätten Aufstiegschancen genutzt. Gerichten tue mehr Verwaltungserfahrung und dem Ministerium mehr Praxisnähe gut. Auch Braum hält den Austausch zwischen Justiz und Verwaltung für gut. Die Position im Landtag, die er übernehme, sei eine große Chance.

http://www.fuldaerzeitung.de/nachrichten/fulda-und-region/Fulda-Anwaelte-sehen-Trend-an-der-Spitze-Fuldaer-Gerichte-mit-Sorge;art25,408264

 

 


 

 

Stabwechsel beim Amtsgericht Fulda

Nach 7 Jahren als Direktor des Amtsgerichts Fulda hat Landgerichtspräsident Dr. Wilhelm Wolf in einer Feierstunde in den Räumen des Finanzamtes Joachim Kreis in den Ruhestand verabschiedet und seinen Nachfolger, Eric Braum, in sein neues Amt eingeführt.

„Mit Joachim Kreis“, so der Landgerichtspräsident in seiner Ansprache, „scheidet nicht nur ein in und um Fulda hoch anerkannter Richter aus dem aktiven Justizdienst, sondern ein Behördenleiter, der sich stets überzeugend für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingesetzt und das Amtsgericht auf allen Ebenen glänzend vertreten hat. Die Fuldaer Justiz verdankt ihm viel. In seiner Amtszeit hat er die Modernisierung des Amtsgerichts Fulda energisch aber nicht unkritisch vorangetrieben. Für seine Leistungen und Verdienste um die hessische Justiz gebührt dem Kollegen Kreis Dank und hohe Anerkennung. Vor allem Gesundheit und Zufriedenheit mögen seinen nun beginnenden Ruhestand begleiten.“

Joachim Kreis wurde am 23. Februar 1949 in Rimmels, Kreis Hünfeld, geboren.

Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Rechtswissenschaften an der Marburger Philipps-Universität, wo er 1974 die erste juristische Staatsprüfung ablegte. Nach dem juristischen Vorbereitungsdienst im Landgerichtsbezirk Fulda bestand er 1977 die zweite juristische Staatsprüfung. Danach war er als Assessor in einer Rechtsanwaltskanzlei in Hünfeld tätig, bevor er 1978 zum Richter auf Probe beim Amtsgericht Bad Hersfeld ernannt wurde. Die Ernennung zum Richter auf Lebenszeit erfolgte im Jahr 1980. Seit 1984 war er als Richter am Amtsgericht Fulda tätig; 1998 wurde er dort zum stellvertretenden Direktor ernannt und war zugleich Pressesprecher des Gerichts. Im November 2002 erfolgte seine Beförderung zum Direktor des Amtsgerichts. Joachim Kreis war zudem 17 Jahre lang in der Ausbildung von Rechtsreferendaren, als Leiter von praktischen Studienzeiten engagiert und prüfte im ersten juristischen Staatsexamen. Joachim Kreis ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen.

Über den Nachfolger des scheidenden Direktors äußerte Landgerichtspräsident Dr. Wolf erwartungsvoll: „Mit Herrn Braum erhält das Amtsgericht nicht nur einen durch exzellente Staatsexamina ausgewiesenen Richter, sondern einen Behördenleiter, der in allen drei Staatsgewalten – von der Gesetzgebung über die Exekutive bis zur Justiz – an herausgehobener Stelle weitreichende praktische Erfahrungen hat sammeln können. Er bringt damit beste Voraussetzungen mit, die erfolgreiche Tätigkeit seines Vorgängers fortsetzen zu können.

Eric Braum ist 40 Jahre alt und stammt aus Bad Homburg. Das Studium der Rechtswissenschaft absolvierte er in Frankfurt und dem Sydney Sussex College Cambridge in Großbritannien. Seine Referendarzeit verbrachte der neue Amtsgerichtsdirektor im Bezirk des Oberlandesgerichts Frankfurt. Bisherige berufliche Stationen führten ihn als Richter an das Amtsgericht Seligenstadt, an die Landgerichte Darmstadt und Wiesbaden, als Referatsleiter an das hessische Ministerium der Justiz, als wissenschaftlicher Referent in den Hessischen Landtag und als Leiter des Ministerbüros in die hessische Staatskanzlei. Eric Braum ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

13.07.2009

http://www.ag-fulda.justiz.hessen.de/irj/AMG_Fulda_Internet?rid=HMdJ_15/AMG_Fulda_Internet/sub/43c/43c605fc-da1e-7221-f3ef-ef97ccf4e69f,,,11111111-2222-3333-4444-100000005003%26overview=true.htm

 

 


 

 

 

Der Kreisverein Fulda/Osthessen vom "Väteraufbruch für Kinder" veranstaltet am 04. Oktober 2008 die erste bundesweite Demo des VAfK in Fulda.

Damit die Demo ein voller Erfolg werden kann benötigen wir die Hilfe der Kreisvereine,

der Mitglieder und Interessenten. Gerne könnt Ihr Euch mit eigenen Ideen, Vorträgen und Aktionen einbringen.

 

Weitere Infos findet Ihr unter: http://fulda.vaeteraufbruch.de/DemoFulda2008Neu.htm

 

„Nur mit beiden Eltern bin ich ein ganzes Kind“.

Letztes Jahr hatte das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass beim Unterhalt nichteheliche mit ehelichen Eltern gleichgestellt sein müssen. Nach Angaben des Vereins wird diese Gleichbehandlung beim Umgangs- und Sorgerecht aber nach wie vor von Politik und Justiz nicht umgesetzt. Nichteheliche Väter bleiben in der Ausübung ihrer elterlichen Verantwortung gehindert, solange die Mutter dem nicht zustimmt. Leidtragende sind vor allem die Kinder. In vielen Fällen wird damit die Verantwortungsbereitschaft eines Elternteils vorenthalten. Vorstandssprecher Dietmar Nikolai Webel, Pfarrer aus Halle, dazu:

„Auch die aktuellen Vernachlässigungen und Misshandlungen von Kindern beweisen,dass es in vielen Fällen besser gewesen wäre, wenn es einen zweiten verantwortlichen Elternteil gegeben hätte. Der beste Schutz von Kindern vor Gewalt, Vernachlässigung und Entfremdung sind stabile Beziehungen zu Mutter und Vater.

 

 

“Das Motto der Demo lautet:

 

„ Nur mit beiden Eltern bin ich ein ganzes Kind“

 

Die fünf zentralen Aussagen der Demo lauten:

 

· gleiches Recht des Kindes auf Mutter und Vater

 

· gemeinsames Sorgerecht auch für nicht-eheliche Väter

 

· Umgangsrechte des Kindes durchsetzen

 

· Beachtung internationaler Rechtssprechung

 

· Menschenrechtsverletzungen korrigieren

 

Es steht eine preiswerte zentrale Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung:

 

Damit eine eventuelle Übernachtung in Fulda möglichst den Geldbeutel schont, haben wir ein DGH / eine Turnhalle gemietet ( http://www.arzell.de/ ), in der kostenlos übernachtet werden kann. Hier können auswärtige Gäste in einer großen Turnhalle übernachten und am nächsten morgen frühstücken. Bringt bitte Schlafsäcke und Isomatten mit.

 

Bei frühzeitiger Anmeldung bis zum 15. September 2008 ist die Übernachtung in der Turnhalle kostenlos. Die Kosten für das Frühstück belaufen sich auf ca. 4,00 Euro. Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Schlafplätzen haben, bitten wir Euch um eine schnelle Anmeldung. Dadurch können wir stressärmer planen und Ihr spart bares Geld.

 

Weiterhin ist am Freitag vor der Demo und am Samstag nach der Demo, ein geselliges Beisammensein geplant. Die Kosten hierfür (Grillen etc.) richten sich nach dem jeweiligen Verbrauch.

 

Für Teilnehmer die gerne in einer Pension übernachten möchten besteht die Möglichkeit für 37,00 Euro ein Einzelzimmer, bzw. für 35,00 Euro pro Person ein Doppelzimmer mit Frühstück in unmittelbarer Nähe zu buchen. http://www.gasthof-zursonne.de

 

Für weitere Fragen stehe ich unter der Rufnummer:

06672 - 5 11 + 0162 - 9 32 77 47

oder per Mail an: hd@vafk.de

zur Verfügung.

 

 

 

Herzliche Grüße

 

Heike Dietrich

 

 

Heike Dietrich

Väteraufbruch für Kinder e.V.

KV Fulda/Osthessen

06672 - 5 11 + 03691 - 72 03 35

0162 - 9 32 77 47

hd@vafk.de

 

 

 

 

 


zurück