Väternotruf informiert zum Thema

Verwaltungsgericht Potsdam

GEZ - Nein Danke. Staatliches Zwangsabgabe abschaffen.


 

 

Verwaltungsgericht Potsdam

Friedrich-Ebert Str. 32

14469 Potsdam

 

Telefon: 0331 / 2332-0

Fax: 0331 / 2332-480

 

E-Mail: pressestelle@vg-potsdam.brandenburg.de

Internet: www.vg-potsdam.brandenburg.de

 

 

Internetauftritt des Verwaltungsgerichts Potsdam (08/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 01.08.2016 - http://www.vg-potsdam.brandenburg.de/sixcms/list.php?template=content_list_vgp_gesch&query=allgemein_vgp&sv[relation_vgp.gsid]=lbm1.c.189096.de&sort=online_date&order=asc

 

 

Bundesland Brandenburg

 

 

Präsident am Verwaltungsgericht Potsdam: Dr. Jan Bodanowitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam / Präsident am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.04.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 01.11.2000 als Richter am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.04.2010 als Präsident am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Namensgleichheit mit: Regina Bodanowitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richterin am Amtsgericht Schöneberg (ab 10.07.1997, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 10.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Schöneberg - halbe Stelle - aufgeführt.

Vizepräsident am Verwaltungsgericht Potsdam: Donald Burchards (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam / Vizepräsident am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.01.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 26.09.1991 als Richter am Verwaltungsgericht Berlin aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.03.2005 als Richter am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.01.2011 als Vizepräsident am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.

 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Brandenburg beschäftigten zum 01.01.2011 am Verwaltungsgericht Potsdam 45 Richterinnen und Richter und 35 nichtrichterliche Bedienstete, davon eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

In den beiden Bundesländern Berlin und Brandenburg gibt es vier Verwaltungsgerichte und das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg als Beschwerdegericht:

 

Verwaltungsgericht Berlin

Verwaltungsgericht Cottbus

Verwaltungsgericht Frankfurt an der Oder

Verwaltungsgericht Potsdam

 

Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg

 

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse von Verwaltungsgerichten zum Themenkreis Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

 

Fachkräfte im Verwaltungsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Kammer:

 

11. Kammer - sogenannte GEZ-Geldbeitreibungskammer. GEZ - Nein Danke, einmal Staatsfernsehen in der DDR reicht.

Fabian Eidtner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 22.11.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 26.05.2003 als Richter am Verwaltungsgericht Frankfurt an der Oder - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 22.11.2011 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 18.02.2015, 01.08.2016: Vorsitzender Richter - 11. Kammer - sogenannte GEZ-Geldbeitreibungskammer. GEZ - Nein Danke, einmal Staatsfernsehen in der DDR reicht.

Christian Möller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.10.1997, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.1997 als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. 2008: Präsidiumsmitglied. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 01.08.2016: stellvertretender Vorsitzender Richter - 11. Kammer - sogenannte GEZ-Geldbeitreibungskammer. GEZ - Nein Danke, einmal Staatsfernsehen in der DDR reicht.

Gudrun Achenbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.12.1996, ..., 2016) - Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 01.08.2016: Beisitzerin - 11. Kammer - sogenannte GEZ-Kammer. GEZ - Nein Danke, einmal Staatsfernsehen in der DDR reicht.

 

 

 

Richter am Verwaltungsgericht Potsdam

Gudrun Achenbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.12.1996, ..., 2016) - Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 01.08.2016: Beisitzerin - 11. Kammer - sogenannte GEZ-Kammer. GEZ - Nein Danke, einmal Staatsfernsehen in der DDR reicht.

Birgit Bastian (Jg. 1962) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 28.06.1995, ..., 2011)

Marko Baumert (Jg. 1963) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.10.1999, ..., 2008)

Mandy Beyer (Jg. 1972) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.08.2001, ..., 2008)

Dr. Jan Bodanowitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam / Präsident am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.04.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 01.11.2000 als Richter am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.04.2010 als Präsident am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Namensgleichheit mit: Regina Bodanowitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richterin am Amtsgericht Schöneberg (ab 10.07.1997, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 10.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Schöneberg - halbe Stelle - aufgeführt.

Donald Burchards (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam / Vizepräsident am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.01.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 26.09.1991 als Richter am Verwaltungsgericht Berlin aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.03.2005 als Richter am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.2011 als Vizepräsident am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.

Madeleine Degéle (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.12.2000, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.2000 als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.12.2000 als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.12.2000 als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.

Dr. Volker Deppe (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.11.2000, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.11.2000 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. 2008: Präsidiumsmitglied am Verwaltungsgericht Potsdam.

Fabian Eidtner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 22.11.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 26.05.2003 als Richter am Verwaltungsgericht Frankfurt an der Oder - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 22.11.2011 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 18.02.2015, 01.08.2016: Vorsitzender Richter - 11. Kammer - sogenannte GEZ-Geldbeitreibungskammer. GEZ - Nein Danke, einmal Staatsfernsehen in der DDR reicht.

Petra Fischer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.01.1996, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.1996 als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.

Dr. Marc Grohmann (geb. ....) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab , ..., 2008) - 2008: Internetpräsentation

Wilfried Hamm zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 29.06.1993, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.06.1993 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 01.08.2016: nicht aufgeführt.

Susanne Hertl (Jg. 1963) - Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam / Präsidium (ab 01.10.1994, ..., 2008)

Philipp Kaufhold (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 07.12.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.02.2002 als Richter am Verwaltungsgericht Frankfurt an der Oder aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.02.2002 als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2002 als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.02.2002 als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 01.02.2002 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 07.12.2010 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. 

Wilfried Kirkes (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 07.12.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.12.1993 als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 07.12.2010 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.

Dr. Wolfgang Knippel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 29.06.1993, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.06.1993 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 01.08.2016. 

Ruben Langer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.11.1997, ..., 2015) - 2008, ..., 2015: Presseanfragen

Christian Möller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.10.1997, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.1997 als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. 2008: Präsidiumsmitglied. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 01.08.2016: stellvertretender Vorsitzender Richter - 11. Kammer - sogenannte GEZ-Geldbeitreibungskammer. GEZ - Nein Danke, einmal Staatsfernsehen in der DDR reicht.

Peter Pfennig (Jg. 1960) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam / Präsidium (ab 01.10.1994, ..., 2008)

Dr. Ilona Pflügner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am  (ab 01.09.1996, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.09.1996 als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. GVP 01.08.2016: nicht aufgeführt. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 18.02.1015: Beisitzerin - 11. Kammer - sogenannte GEZ-Geldbeitreibungskammer. GEZ - Nein Danke, einmal Staatsfernsehen in der DDR reicht. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 01.08.2016: nicht aufgeführt.

Volker Reimus (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.01.1994, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.01.1994 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 01.08.2016.

Reiner Roeling (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.10.1997, ..., 2015) - Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 18.02.2015: 7. Kammer. VG 7 L 1351/15: Familiensache Edmund Müller.

Dr. Matthias Rohn(geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.03.1994, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.03.1994 als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.

 

 

Matthias Scharf (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 21.06.1999, ..., 2015) - 2008: Präsidiumsmitglied am Verwaltungsgericht Potsdam.

Jürgen Steiner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.12.1996, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.12.1996 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. 2008: Präsidiumsmitglied. 

Heike Stricker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam (ab , ..., 2002, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1992 ab 01.10.1991 als Richterin auf Probe im Bezirk des Bezirksgericht Potsdam aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Verwaltungsgericht Frankfurt Oder aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2014 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 18.02.2015: 7. Kammer. VG 7 L 1351/15: Familiensache Edmund Müller.

Yvonne Süchting (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 26.03.1997, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 26.03.1997 als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 26.03.1997 als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.

Beate Vondenhof (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 29.11.1995, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.11.1995 als Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.

Petra Wirth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam (ab  ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.05.2003 als Vorsitzende Richterin am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2012 als Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.05.2002 als Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 18.02.2015: 7. Kammer. VG 7 L 1351/15: Familiensache Edmund Müller.

 

 

 

# Marianne Goerdeler

# Hans Noll

# Dr. Matthias Semtner

# Reinhard Rennert

# Christiane Scheerhorn

# Bettina Stücker-Fenski

# Hartmut Horn

# Katrin Fischer-Krüger

# Dr. Georg Wegge

# Jörg Lützow

# Jürgen Weißmann

# Haike Tänzer

# Ingrid Schott

# Christine Herrmann

# Brigitta Scheiner

# Winnie Machacek

# Torsten Scheiner

# Hannah Annett Lewin

# Philipp Herrmann

 

 

Nicht mehr als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam tätig:

Dr. Hildegard Blumenberg (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (ab 01.05.2005, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.1996 als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.

Dr. Stefan Cludius (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - ab 01.11.1994 Richter am Verwaltungsgericht Potsdam. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 30.08.1996 als Regierungsdirektor am Bundesministeriums der Justiz aufgeführt.

Carsten Hahn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1965) - Richter am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (ab 01.05.2003, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.07.1998 als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam - abgeordnet - aufgeführt.

Wilfried Hamm zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 29.06.1993, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.06.1993 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 01.08.2016: nicht aufgeführt. 

Kurt Hohndorf zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1945) - Vizepräsident am Verwaltungsgericht Potsdam (ab , ..., 2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1982 ab 20.02.1978 als Richter am Verwaltungsgericht Minden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1988 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Verwaltungsgericht Minden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Vizepräsident am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.

Claus-Peter Ladner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1945) - Präsident am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 29.06.1993, ..., 2008)

Ralf Leithoff (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1962) - Vorsitzender Richter am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (ab , ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.1999 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt.  Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg - GVP 01.01.2011: Vorsitzender Richter - 9. Senat.

Hannelore Mallmann-Döll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.10.1999, ..., 2010)

Jes Albert Möller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1961) - Richter am Sozialgericht Neuruppin / Direktor am Sozialgericht Neuruppin (ab 01.11.2010, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 06.02.2001 als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2006 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Frankfurt an der Oder aufgeführt. Ab 2009 auf Vorschlag der SPD ehrenamtlicher Richter am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg.

Udo Pauldrach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.10.1997, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.1997 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam - Ruhestand - aufgeführt.

Dr. Wilfried Peters (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963 in Bad Bevensen) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Berlin / 1. Kammer / Vizepräsident am Verwaltungsgericht Berlin (ab 01.04. 2010, ..., 2014) - ab 1999 Richter beim Verwaltungsgericht Potsdam. Von 2001 bis 2003 Referent im Justizministerium in Potsdam und bei der Verwaltung des brandenburgischen Landtages. Anschließend an das Oberverwaltungsgericht Frankfurt (Oder) abgeordnet und dort 2005 zum Richter am Oberverwaltungsgericht Brandenburg ernannt. Im gleichen Jahr Ernennung zum Richter am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 27.10.2000 als Richter am Verwaltungsgericht Potsdam - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.2005 als Vorsitzender Richter am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.04.2010 als Vizepräsident am Verwaltungsgericht Berlin aufgeführt. http://www.berlin.de/sen/justiz/gerichte/vg/organisation/leitung.html. Verwaltungsstreitsache 1 K 355/10 - Streitwert 5.000 €: Klage gegen die Anordnung des Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit zur Zensur von www.vaeternotruf.de

Dagmar Rudolph (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz 1969) - Richterin am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (ab , ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 09.10.2001 als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam - beurlaubt - aufgeführt.

Christiane Scheerhorn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (ab 01.08.2002, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.06.1995 als Richterin am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. 2008: Pressebeauftragte am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. GVP 01.01.2011.

Ulrich Weiduschat (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 01.07.1996, ..., 2012)

 

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Gerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 


 

 

 

Neun Brandenburger wollen Rundfunkbeitrag nicht zahlen Klage gegen allgemeinen GEZ-Beitrag abgelehnt  

Das Verwaltungsgericht Potsdam hat neun Klagen von Brandenburger Bürgern gegen den seit 2013 erhobenen Rundfunkbeitrag abgewiesen. Die 11. Kammer habe in der Verhandlung am Dienstag keine Verstöße gegen das Grundgesetz und die Landesverfassung erkennen können.  

...  

Der Beitrag in Höhe von 17,98 Euro monatlich ist seit dem 1. Januar 2013 in jedem Haushalt zu entrichten und zwar unabhängig davon, ob man tatsächlich ein Radio, einen Fernseher oder einen Computer nutzt, um die öffentlich-rechtlichen Medien zu konsumieren. Die neun Kläger sahen hierin verschiedene Verstöße gegen die Verfassung.  

19.08.2014  

http://www.maz-online.de/Brandenburg/Klage-von-neun-Brandenburgern-gegen-allgemeinen-GEZ-Beitrag-abgelehnt

 

 

 

Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 01.01.2011

11. Kammer

Vorsitzende: Vorsitzende Richterin am VG Mallmann-Döll

ständige Vertreterin: Richterin am Verwaltungsgericht Dr. Achenbach

weitere Richter: Richter am VG Möller

Richterin Neike  

 

Fabian Eidtner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam (ab 22.11.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 26.05.2003 als Richter am Verwaltungsgericht Frankfurt an der Oder - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 22.11.2011 als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Potsdam aufgeführt. Verwaltungsgericht Potsdam - GVP 18.02.2015: Vorsitzender Richter - 11. Kammer.

 

 

Kommentar Väternotruf:

Es grenzt schon an Blindheit, wenn die 11. Kammer des Verwaltungsgerichts Potsdam keine Verstöße gegen das Grundgesetz und die Landesverfassung sehen will. Nächstens sollen die Bürgerinnen und Bürger auch noch KFZ-Steuer bezahlen, selbst wenn sie kein eigenes Auto haben, es könnte ja sein, dass sie mit dem Auto eines Freundes fahren. Wie wäre es dann noch mit einer Luftsteuer, die der deutsche Staat erhebt, bekanntlich kann ja niemand ohne Luft leben, warum sollte man dann dafür nicht auch Steuern abkassieren und damit das Luftfahrministerium finanzieren, wo abgehalfterte Politiker lukrative Posten vom Staat erhalten, damit sie schön die Klappe halten und nicht aus dem Nähkästchen plaudern?

Schon allein die Unverschämtheit, dass ein Ein-Personen Haushalt den selben Betrag bezahlen soll, wie ein 5-Personen Haushalt, müsste dazu führen, die Verfassungswidrigkeit dieser Zwangsabgabe festzustellen. Warum sollen die fernsehunwilligen Bürgerinnen und Bürger Geld dafür bezahlen, dass sich andere Leute jede Woche einen neuen "Tatort" anschauen, oder sich jeden Abend die "Tagesschau" reinziehen. 

Hier drängt sich der Eindruck auf, die Justiz wäre dafür da, den Staat mit seinen ausufernden Bedürfnissen, Schmeichlerchören und Bürokratien zu befriedigen, nicht aber die Bürger vor den Übergriffen des Staates zu schützen.

 

 

 


zurück