Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Soltau

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. Verfassungswidrigen §1671 BGB streichen. 

Das Amtsgericht Soltau wurde vom Väternotruf mit der Roten Laterne für Informationsunfreiheit ausgezeichnet. 


 

 

Amtsgericht Soltau

Rühberg 13 - 15

29614 Soltau

 

Telefon: 05191 / 695-0

Fax: 05191 / 695-200

 

E-Mail: AGSOL-Poststelle@justiz.niedersachsen.de

Internet: www.amtsgericht-soltau.niedersachsen.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Soltau (12/2017)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Niedersachsen eigentlich Steuern, wenn die Niedersächsische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, statt dessen namentliche Angabe der Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk. Offenbar sind die Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk wichtiger als die Richter. Armes Deutschland.

Bis vor einiger Zeit (05/2008) wurde auf der Internetseite des Amtsgerichts Soltau eine "Liste der (angeblich - Anmerkung Väternotruf) bei dem Amtsgericht Soltau zugelassenen Rechtsanwälte (Stand 30.01.2007)" aufgeführt, was allerdings Unsinn war und man sich fragen kann, wer diesen Unsinn fabriziert hat, da es keine "Zulassung" von Rechtsanwälten an einem Amtsgericht gibt, sondern jeder Rechtsanwalt an jedem Amtsgericht auftreten kann. Man kann daher die Liste mit 46 Namen von Rechtsanwälten - offenbar alle aus dem Dunstkreis des Amtsgerichts Soltau -  vielleicht so verstehen, dass diese gegenüber auswärtigen Anwälten besonders herausgestellt werden sollen. Gerichtsnahe Anwälte sind ja auch dafür bekannt, besonders richterfreundlich zu sein, denn schließlich will man ja bei einem anderen Gerichtstermin auch mal die Gunst des Richters geschenkt bekommen.

 

 

Amtsgericht Soltau - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Eine laufend aktualisierte Übersicht über die Veröffentlichung der Geschäftsverteilungspläne der deutschen Gerichte finden Sie unter www.vaeternotruf.de/geschaeftsverteilungsplan.htm.

Sie finden dort auch Informationen über den Stand der Informationsfreiheit an Ihrem Gericht.

Bitte teilen Sie uns auch mit, wer an Ihrem Gericht als Datenschutzbeauftragter zuständig ist, auch hierzu konnten wir Ihrer Internetseite keine Information entnehmen. Gibt es an Ihrem Gericht auch einen Informationsfreiheitsbeauftragten?

Mit freundlichen Grüßen

Anton

07.01.2015 - offenbar keine Antwort. Erneute Anfrage am 07.10.2016, abwehrende Antwort am 25.10.2016 - siehe unten.

 

 

Bundesland Niedersachsen

Landgericht Lüneburg

Oberlandesgericht Celle

 

 

Direktor am Amtsgericht Soltau: Carsten Springer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richter am Amtsgericht Soltau / Direktor am Amtsgericht Soltau (ab 01.10.2015, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 12.08.2005 als Richter am Amtsgericht Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 12.08.2005 als Richter am Amtsgericht Celle - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2015 als Direktor am Amtsgericht Soltau aufgeführt. Namensgleichheit mit: Nina Springer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richter am Amtsgericht Celle (ab 29.08.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Nina Börner ab 15.09.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Nina Springer ab 15.09.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.08.2014 als Richterin am Amtsgericht Celle aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Soltau: Dirk Ladage (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richter am Amtsgericht Soltau / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Soltau (ab 18.12.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2005 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 05.08.2008 als Richter am Amtsgericht Soltau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 18.12.2014 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Soltau aufgeführt.

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Niedersachsen beschäftigen am Amtsgericht Soltau 44 Mitarbeiter/innen, davon 7 Richter/innen, 8 Rechtspfleger/innen, 21 Mitarbeitern/innen des Mittleren- und Schreibdienstes, 4 Gerichtswachtmeister/innen und 4 Gerichtsvollzieher/innen.

Zuständig innerhalb des Landkreises Heidekreis für den früheren Altkreis Soltau mit heute knapp 73.000 Bürgerinnen und Bürgern.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Heidekreis

 

 

Väternotruf Soltau

August Mustermann

Musterstraße 1

29614 Soltau

Telefon: 05191 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Birgit Dannhorn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Soltau (ab 23.05.2001, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 23.05.2001 als Richterin am Amtsgericht Soltau - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2016 ab 23.05.2001 als Richterin am Amtsgericht Soltau - halbe Stelle - aufgeführt.

Anja Findeklee (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Soltau (ab 09.03.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.01.2002 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Celle - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 09.03.2012 als Richterin am Amtsgericht Soltau - halbe Stelle - aufgeführt.

Dirk Ladage (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richter am Amtsgericht Soltau / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Soltau (ab 18.12.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2005 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 05.08.2008 als Richter am Amtsgericht Soltau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 18.12.2014 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Soltau aufgeführt.

Herbert Lyß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht Soltau (ab 03.07.1995, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 03.07.1995 als Richter am Amtsgericht Soltau aufgeführt. 2012, ..., 2015: Familiensachen - Abteilung 13. 4 C 576/12 - Beschluss vom 04.09.2012: Räumungsbeschluss.

Dr. Christopher Schmidt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Amtsgericht Soltau (ab 15.11.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.05.2008 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 15.11.2012 als Richter am Amtsgericht Soltau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 15.11.2012 als Richter am Amtsgericht Soltau - beurlaubt - aufgeführt. 2014: Familiensachen.

Carsten Springer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richter am Amtsgericht Soltau / Direktor am Amtsgericht Soltau (ab 01.10.2015, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 12.08.2005 als Richter am Amtsgericht Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 12.08.2005 als Richter am Amtsgericht Celle - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2015 als Direktor am Amtsgericht Soltau aufgeführt. Namensgleichheit mit: Nina Springer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richter am Amtsgericht Celle (ab 29.08.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Nina Börner ab 15.09.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Nina Springer ab 15.09.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.08.2014 als Richterin am Amtsgericht Celle aufgeführt.

 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Soltau:

13 F - Herbert Lyß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht Soltau (ab 03.07.1995, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 03.07.1995 als Richter am Amtsgericht Soltau aufgeführt. 2012, ..., 2015: Familiensachen - Abteilung 13. 4 C 576/12 - Beschluss vom 04.09.2012: Räumungsbeschluss.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Soltau tätig:

Bodo von Harbou (geb. 10.04.1944) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Naumburg (ab 09.10.1996, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 08.03.1985 als Direktor am Amtsgericht Soltau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 08.03.1985 als Direktor am Amtsgericht Soltau - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 09.10.1996 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Naumburg aufgeführt.

Ute Klee (Jg. 1963) - Richterin am Amtsgericht Achim (ab 08.11.1995, ..., 2002) - zeitweilig Richterin am Amtsgericht Soltau / Familiengericht (ab , ..., 2002)?

Rolf Onken (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Soltau (ab 23.11.1984, ..., 2012) - 07.11.2004:Mit einer Stiftung schienen uns wichtige Kriterien erfüllt - Dauerhaftigkeit, Verlässlichkeit, Sicherheit, das Anknüpfen an alte Traditionen“, erläutert Pastor Carsten Gerdes. Ein weiterer Aspekt war die Attraktivität für Erbschaftsfälle. ... Derzeit erwarten wir Zinseinnahmen von jährlich 3000 Euro“, erläutert Rolf Onken, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes." - siehe Pressemeldung unten. 2012: offenbar schon pensioniert.

Arndt Reichert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richter am Amtsgericht Soltau (ab 25.11.1977, ..., 2004)

Sigmar Rundt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Amtsgericht Soltau / Direktor am Amtsgericht Soltau (ab 26.04.1996, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 04.01.1982 als Richter am Amtsgericht Walsrode aufgeführt. 1460-05-6 XVII F 20 - Schreiben vom 06.05.1998: "Akteneinsicht ... kann nicht gewährt werden, ... . Vorliegend ist das Interesse der Öffentlichkeit an einem hohen Ansehen der Justiz höher zu bewerten als Ihr Interesse, der Justiz Fehler nachzuweisen und die Justiz und ihre Personen zu diffamieren. ..."

Gerhard Staashelm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Amtsgericht Soltau (ab 18.07.1980, ..., 2013) - beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss Landkreis Heidekreis.

 

 

 

Rechtspfleger:

Frau Kielmann - Rechtspflegerin am Amtsgericht Soltau (ab , ..., 2012)

Frau Linke - Rechtspflegerin am Amtsgericht Soltau (ab , ..., 2012)

Frau Rausch-Willenbockel - Rechtspflegerin am Amtsgericht Soltau (ab , ..., 2012)

Frau Sasse - Rechtspflegerin am Amtsgericht Soltau (ab , ..., 2012)

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Walsrode

überregionale Beratung

http://familienberatung-walsrode.de

 

 

Familienberatung Bremen

überregionale Beratung

http://fb-bremen.de

 

 

Familienberatung Celle

überregionale Beratung

http://familienberatung-celle.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft - Finanzierung durch die Steuerzahler/innen

 

Evangelische Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatungsstelle

Kirchplatz 8 

29664 Walsrode 

Telefon: 05161 / 8010

E-Mail: info@lebensberatung-walsrode.de

Internet: http://www.lebensberatung-walsrode.de

Träger: Evangelisch-lutherischer Kirchenkreis 

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Sexualberatung, Gruppenarbeit, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Jugendberatung

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als staatssozialistische Leistung - Finanzierung durch die Steuerzahler/innen 

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die vom Landkreis bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Erziehungsberatungsstelle

In den Hübeeten 5

29614 Soltau

Telefon: 05191 / 70232

E-Mail:

Internet: http://www.heidekreis.de

Träger: Landkreis

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Telefonische Beratung

 

 

Allgemeiner Sozialer Dienst FB Kinder, Jugend, Familie

Vogteistr. 19

29683 Bad Fallingbostel

Telefon: 05162 / 970-380

E-Mail: jugendamt@heidekreis.de

Internet: http://www.heidekreis.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Allgemeiner Sozialer Dienst Fachbereich Kinder, Jugend, Familie

Harburger Str. 2-4

29614 Soltau

Telefon: 05191 / 970-380

E-Mail: jugendamt@heidekreis.de

Internet: http://www.heidekreis.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Soltau (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Soltau für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Soltau (ab 01.09.2009, ..., ) 

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Ines Brammer

Rechtsanwältin

Bahnhofstr. 10

29640 Schneverdingen

Bestellung am Amtsgericht Soltau

Bestellung am Amtsgericht Soltau durch Richter Schmidt, Richter Lyß (2015)

 

 

Martina Habermann

Rechtsanwältin

Am Schwarzen Busch 12

29614 Soltau

Telefon: 05191 / 2206

Internet: http://www.rae-fenner.de

Bestellung am Amtsgericht Soltau durch Richter Springer (2017)

 

 

Rechtsanwälte:

 

Olaf Lobitz

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht

Mediator BAFM

Lister Meile 48

30161 Hannover

Telefon: 0511 / 169 37 61

E-Mail: mediator@Olaf-Lobitz.de

Homepage: www.Olaf-Lobitz.de

 

 

Beate Sobisch

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Mediatorin BAFM

Königstr. 50

30175 Hannover

Telefon: 0511 / 353 99 76 2

E-Mail: Beate.Sobisch@altug-partner.de

Homepage: www.sobisch.de

 

 

Carla Meyer

Fachanwältin für Familienrecht, Rechtsanwältin

Wangenheimstr. 1

30625 Hannover

Telefon: 0511 / 955 74 70

E-Mail: carla-meyer@t-online.de

Homepage: www.carla-meyer.de

 

 

Ulrich Köhler

Rechtsanwalt

Johannes-Brahms-Str. 10

21365 Adendorf

Telefon: 04131 / 2211760

E-Mail: koehler.ulrich@t-online.de

 

 

Gutachter: 

 

Susanne Becker

Diplom-Psychologin

Lippestr. 130

59071 Hamm

Beauftragung am Amtsgericht Soltau

Beauftragung am Amtsgericht Soltau durch Richter Schmidt und Richter Lyß (2015)

 

 

Sonia Oehmen

Kielortallee 1

20144 Hamburg

Beauftragung am Amtsgericht Ludwigslust, Amtsgericht Lüneburg, Amtsgericht Soltau

Internet: http://www.loesungsorientierte-arbeit.de/sachverstaendige-in-ihrer-naehe-2-29.htm

 

 

Jutta Studtmann-Wündsch

Diplom-Psychologin

21376 Salzhausen

Beauftragung am Amtsgericht Lüneburg, Amtsgericht Soltau, Amtsgericht Uelzen, Amtsgericht Walsrode, Amtsgericht Winsen

Beauftragung am Amtsgericht Soltau durch Richter Springer (2017)

Die Diplom-Psychologin Jutta Studtmann-Wündsch wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Heidekreis

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Heidekreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Heidekreis

 

 

 


 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]
Gesendet: Freitag, 7. Oktober 2016 12:36
An: Poststelle (AG Soltau)
Cc: Datenschutzbeauftragte (AG Soltau)
Betreff: Amtsgericht Soltau - Geschäftsverteilungsplan


Amtsgericht Soltau
Rühberg 13 - 15
29614 Soltau

Telefon: 05191 / 695-0
Fax: 05191 / 695-200

E-Mail: AGSOL-Poststelle@justiz.niedersachsen.de
Internet: www.amtsgericht-soltau.niedersachsen.de





Amtsgericht Soltau - Geschäftsverteilungsplan


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.
Eine laufend aktualisierte Übersicht über die Veröffentlichung der Geschäftsverteilungspläne der deutschen Gerichte finden Sie unter www.vaeternotruf.de/geschaeftsverteilungsplan.htm.

Sie finden dort auch Informationen über den Stand der Informationsfreiheit an Ihrem Gericht.

Bitte teilen Sie uns auch mit, wer an Ihrem Gericht als Datenschutzbeauftragter zuständig ist, auch hierzu konnten wir Ihrer Internetseite keine Information entnehmen. Gibt es an Ihrem Gericht auch einen Informationsfreiheitsbeauftragten?


Mit freundlichen Grüßen


Anton

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Poststelle (AG Soltau) [mailto:agsol-poststelle@justiz.niedersachsen.de]
Gesendet: Dienstag, 25. Oktober 2016 11:47
An: Väternotruf
Betreff: Ihre Anfrag vom 7. Oktober 2016

Sehr geehrter Herr Anton,

ich danke Ihnen für Ihre E-Mail vom 7. Oktober 2016.

Die Versendung des Geschäftsverteilungsplans ist nicht möglich. Dieser kann jedoch beim Amtsgericht Soltau, Rühberg 13 - 15, 29614 Soltau in der Verwaltungsgeschäftsstelle eingesehen werden. Unsere Datenschutzbeauftragte ist unter der E-Mail-Adresse AGSOL-Datenschutzbeauftragte@justiz.niedersachsen.de erreichbar.

Mit freundlichen Grüßen

Amtsgericht Soltau



 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]
Gesendet: Freitag, 23. Dezember 2016 20:53
An: 'Poststelle (AG Soltau)'
Cc: 'AGSOL-Datenschutzbeauftragte@justiz.niedersachsen.de'; 'lglg-verwaltungspoststelle@justiz.niedersachsen.de'; 'Poststelle@olg-ce.niedersachsen.de'; 'poststelle@mj.niedersachsen.de'
Betreff: AW: Ihre Anfrag vom 7. Oktober 2016


Sehr geehrte Frau Amtsgericht Soltau,

warum sollte eine Versendung nicht möglich sein, das ist doch kinderleicht, einfach den Geschäftsverteilungsplan als PDF oder Worddatei als Anlage an die Mail heften und an uns senden. So was können heute schon die Kinder im Kindergarten, um wie viel mal mehr darf man das vom Amtsgericht Soltau erwarten, das meines Wissens dem Kindergartenstadium entwachsen ist.

Falls Sie die Technik nicht beherrschen, bitten Sie den IT-Verantwortlichen am Amtsgericht Soltau um Hilfe, der wird es Ihnen schon zeigen.

Im Übrigen legen Sie unsere Anfrage bitte dem Direktor des Amtsgerichtes Herr Springer vor, dieser hat sicher mehr technisches Geschick und eine bürgernahe informationsfreundliche Arbeitshaltung.


Mit freundlichen Grüßen


Anton



 

 


 

 

 

Verurteilung wegen Rechtsbeugung rechtskräftig

Landgericht Lüneburg

22.01.2013

LÜNEBURG. Mit Beschluss vom 11. Dezember 2012 hat der Bundesgerichtshof die Revision des Angeklagten gegen ein Urteil des Landgerichts Lüneburg vom 10. Mai 2012 als unbegründet verworfen, weil ein Rechtsfehler zum Nachteil des Angeklagten nicht festzustellen sei. Das Urteil ist damit rechtkräftig.

Die 3. große Strafkammer des Landgerichts Lüneburg hatte den zu Beginn der Hauptverhandlung bereits pensionierten Richter am Amtsgericht wegen Rechtsbeugung in 19 Fällen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wurde. Nach den Feststellungen der Strafkammer hatte er in der Zeit von November 2007 bis September 2010 in zwei Fällen die Unterbringung psychisch kranker Menschen in geschlossenen Anstalten angeordnet, ohne die Betroffenen - wie vom Gesetz vorgesehen - zuvor aufgesucht und persönlich angehört zu haben. In 17 weiteren Fällen hatte er sog. unterbringungsähnliche Maßnahmen genehmigt, wie z. B. die Anbringung von Bettgittern bei dementen älteren Menschen. Auch hier hatte er die Betroffenen nicht zuvor persönlich angehört.

Der Bundesgerichtshof hat jetzt das Verfahren in einem der 19 abgeurteilten Fälle eingestellt, weil dieser Vorwurf im Hinblick auf die Verurteilung nicht ins Gewicht falle und den Schuldspruch dahin geändert, dass der Angeklagte wegen Rechtsbeugung in 18 Fällen verurteilt wird. Im Übrigen hat er die Revision verworfen und die vom Landgericht ausgeurteilte Strafe bestätigt.

http://www.landgericht-lueneburg.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=13828&article_id=112254&_psmand=56

 

 

 

Bewährungsstrafe für Richter wegen Rechtsbeugung

Donnerstag, 10. Mai 2012

Lüneburg/Soltau (dpa/lni) - Wegen Rechtsbeugung ist ein pensionierter Amtsrichter aus Soltau vom Landgericht Lüneburg am Donnerstag zu 22 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Der 62-Jährige soll als Betreuungsrichter in 19 Fällen über Unterbringungsmaßnahmen von Patienten entschieden haben, ohne die Betroffenen aufgesucht oder angehört zu haben. Dabei ging es auch um die Unterbringung einer Frau in einer geschlossenen psychiatrischen Abteilung und die Einweisung eines alkoholabhängigen Mannes in eine Entziehungsanstalt. In den anderen Fällen ging es unter anderem um die Anbringung von Bettgittern. Die Verteidigung kündigte an, Revision einzulegen.

http://www.bild.de/regional/hannover/hannover-regional/bewaehrungsstrafe-fuer-richter-wegen-rechtsbeugung-24087612.bild.html

 

 

 

Verfahren gegen Richter

SOLTAU/LÜNEBURG. 

Am 16. Februar beginnt vor der 3. Großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg die Hauptverhandlung gegen einen 62 Jahre alten Richter aus Soltau wegen Rechtsbeugung. Weitere Verhandlungstage sind für den 17. und 28. Februar sowie 1. und 20. März festgelegt. Wie ein Gerichtssprecher erklärte, wirft die Staatsanwaltschaft dem Angeklagten vor, in der Zeit von November 2007 bis September 2012 in 19 Fällen als Richter am Amtsgericht die Unterbringung von Betroffenen beziehungsweise unterbringungsähnliche Maßnahmen genehmigt zu haben, ohne die Betroffenen persönlich aufgesucht, mit ihnen gesprochen oder dies zumindest versucht zu haben.“ Dabei soll es sich überwiegend um die Genehmigung unterbringungsähnlicher Maßnahmen“ wie etwa die Anbringung von Bettgittern gehandelt haben.

Heide Kurier, 29.01.2012, Seite 3

 

 

 


 

 

 

Stiftung feiert Geburtstag

Vorführung des Filmes Luther“ als Dankeschön“ für Spender

Zogen Bilanz über ein Jahr Lutherstiftung: Pastor Carsten Gerdes (l.) und Vorstandsvorsitzender Rolf Onken.

SOLTAU (dl). Knappe Kassen allerorten:

Daß sinkende Einnahmen auch den Kirchen zu schaffen machen, ist hinlänglich bekannt. Um trotzdem weiterhin umfassend arbeiten zu können, haben viele Gemeinden Stiftungen ins Leben gerufen, so auch im Kirchenkreis Soltau.

Am kommenden Mittwoch, dem 10. November, feiert die Soltauer Lutherkirchengemeinde den ersten Geburtstag ihrer Lutherstiftung“.

In diesem kurzen Zeitraum ist das Stiftungsvermögen beträchtlich gewachsen: Mehr als 97.000 Euro konnten bislang angelegt werden.

Angesichts sinkender Kirchensteuereinnahmen sah sich der Vorstand der Lutherkirchengemeinde Soltau vor der Notwendigkeit, zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen.

Mit einer Stiftung schienen uns wichtige Kriterien erfüllt - Dauerhaftigkeit, Verlässlichkeit, Sicherheit, das Anknüpfen an alte Traditionen“, erläutert Pastor Carsten Gerdes. Ein weiterer Aspekt war die Attraktivität für Erbschaftsfälle.

Zweck der Stiftung ist die ideelle und finanzielle Förderung kirchlicher Aufgaben in der Lutherkirchengemeinde, aber auch darüberhinaus:

So soll die Stiftung nicht nur innergemeindlich wirken, sondern zudem gesellschaftliche und gemeinschaftsstiftende Initiativen in der Stadt Soltau unterstützen. Möglich ist die Finanzierung von Projekten, Veranstaltungen, Schriften oder diakonischen Arbeiten, aber auch die Bereitstellung und Unterhaltung der dafür benötigten Gebäude. Da projektbezogen Einzelentscheidungen getroffen werden, kann beispielsweise für ein bestimmtes Vorhaben auch eine Zeit lang das Gehalt eines Mitarbeiters übernommen werden. 

Im Oktober betrug der Spendenstand rund 97.200 Euro. Die Summe setzt sich zu 60 Prozent aus Spenden zusammen, rund 20 Prozent flossen aus einer einmaligen Unterstützungsaktion seitens der Landeskirche in die Kasse, zehn Prozent stammen aus einer Erbschaft und weitere zehn Prozent aus Einnahmenquellen wie Gemeindefest, Altapiersammlungen und ähnliches.

Derzeit erwarten wir Zinseinnahmen von jährlich 3000 Euro“, erläutert Rolf Onken, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes. Im kommenden Jahr sollen zum ersten Mal Gelder aus den Zinserträgen ausgeschüttet werden. Augenblicklich ist hier ein Projekt in Zusammenarbeit mit mehreren Schulen in Planung.

Dem Vorstand der Lutherstiftung gehören neben Onken und Gerdes noch dessen Stellvertreter Gero von Frieling sowie Dr. Annette Winkelmann, Dr. Peter Schmidt, Jochen Sommer und Pastor Gottfried Berndt an. Die Vorstandsmitglieder erhalten dabei keinerlei Aufwandsentschädigungen oder dergleichen.

Als Gründungsdatum für ihre Stiftung hat die Lutherkirchengemeinde den 10. November gewählt - den Geburtstag ihres Namensgebers Martin Luther. Zum ersten Geburtstag der Lutherstiftung hat sich der Vorstand etwas Besonderes ausgedacht: Alle namentlich bekannten Spender wurden schriftlich zu einer Kinovorführung als kleines Dankeschön“ eingeladen.

Gezeigt wird - das liegt nahe - der Streifen Luther“.

 

Heide Kurier, 07.11.2004

 

 

 


 

 

Amtsgericht Soltau 

Das Amtsgericht Soltau ist neben den Amtsgerichten in Celle, Dannenberg, Lüneburg, Uelzen und Winsen eines von sechs Amtsgerichten im Bezirk des Landgerichts Lüneburg. Es hat seinen Sitz in Soltau im Landkreis Heidekreis in Niedersachsen und besteht seit dem 1. Oktober 1852.

...

http://de.wikipedia.org/wiki/Amtsgericht_Soltau

 

 


 

Geschichte des Amtsgerichts Soltau

Das Amtsgericht Soltau beging am 1. Oktober 2002 sein 150jähriges Bestehen. Dieses Ereignis wurde am 16. Oktober 2002 im alten Rathause zu Soltau mit einer Festveranstaltung gewürdigt. Festredner war Herr Landtagspräsident Prof. Rolf Wernstedt aus Hannover. Am 20. Oktober fand ein Tag der offenen Tür im Hauptgebäude des Gerichts statt, zu dem fast 2000 Bürgerinnen und Bürger kamen und das abwechselungsreiche Programm mit Schauprozessen, Vorführungen und einer historischen Ausstellung der 150jährigen Geschichte an Schautafeln und in Vitrinen genießen konnten.

Zum Jubiläum hat der Direktor des Amtsgerichts eine Festschrift herausgegeben. Wenige Exemplare sind noch über das Amtsgericht zu beziehen. Die Chronik hat in der Öffentlichkeit guten Anklang gefunden, stellt sie doch die erste fundierte Zusammenstellung der Justizereignisse der letzten 150 Jahre in Soltau dar.

 

Chronik des Amtsgerichts Soltau

 

Impressum:

Herausgeber: Sigmar Rundt, Direktor des Amtsgerichts

Druck und Verlag: Mundschenk Druck- und Verlagsgesellschaft mbH

 

Harburger Straße 63, 29614 Soltau

ISBN: 3-933802-05-9

 

Inhalt:

Grußworte

Justizminister Prof. Dr. Christian Pfeiffer

Präsident des Landgerichts Prof. Dr. Walther Heintzmann

Bürgermeisterin Christa Erden

Rechtsanwalt u. Notar E. Siegfried Irion

Vorwort des Herausgebers

Bernhard Jockusch: Aus meiner Zeit bei den Amtsgerichten Soltau und Osterburg

Hans-Ehrenfried Fritz: Aufbauhilfe in Sachsen-Anhalt

Werner Finneisen: Bits und Bytes beim Amtsgericht Soltau

Erhard Schäfer: "Wer nicht bereut, kriegt die doppelte Kelle"

Horst Fensky: Grundbesitz im Wandel der Jahrhunderte – Ein kurzer Abriss

Sigmar Rundt : 150 Jahre Amtsgericht Soltau – Ein geschichtlicher Überblick

1. Die Zeit bis 1852

2. Die Zeit von 1852 bis 1918

3. Die Zeit von 1919 bis 1945

4. Die Nachkriegszeit

Verzeichnisse:

A. Gerichtspersonal

1. Aufsichtsrichter, Oberamtsrichter und Direktoren des Amtsgerichts

2. Amtsrichter und Richter/innen am Amtsgericht

3. Beamtinnen, Beamte und Angestellte

B. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte

Quellen- und Literaturverzeichnis

Bildnachweis

 

http://www.amtsgericht-soltau.niedersachsen.de/master/C10701236_N9325400_L20_D0_I6428394.html

 

 


zurück