Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Weiden

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Weiden

Ledererstraße 9

92637 Weiden in der Oberpfalz

 

Telefon: 0961 / 3000-0 (Hauptgericht) 

Telefon: 09651 / 9217-0 (Zweigstelle Vohenstrauß)

Fax: 0961 / 3000-492 (Hauptgericht) 

Fax: 09651 / 9217-41 (Zweigstelle Vohenstrauß)

 

E-Mail: poststelle.verwaltung@ag-wen.bayern.de

Internet: www.justiz.bayern.de/gericht/ag/wen/

 

 

Amtsgericht Weiden i.d. OPf.

Zweigstelle Vohenstrauß

Pfarrgasse 18

92648 Vohenstrauß 

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Weiden (01/2014)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Bayern eigentlich Steuern, wenn die Bayerische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

Amtsgericht Weiden - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden. 

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

19.07.2013

 

 

Bundesland Bayern

Landgericht Weiden

Oberlandesgericht Nürnberg

 

 

Direktor am Amtsgericht Weiden: Gerhard Heindl (geb. 1956 in Waldsassen - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richter am Amtsgericht Weiden / Direktor am Amtsgericht Weiden (ab , ..., 2014) - ab 02.01.1986 Dienst in der Bayerischen Justiz - Staatsanwaltschaft Hof. Ab 1990 Richter am Landgericht Hof. Ab 1994 Richter am Amtsgericht Tirschenreuth - Zweigstelle Kemnath. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.06.1997 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2005 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Weiden aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2005 als Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.08.2010 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.08.2010 als Direktor am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Laut Pressemitteilung ab 16.06.2009 Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth. 06.07.2012: "Weiden. Die Folgen des blutigen Winters. Fünf Prozesse wegen Tötungsdelikten stehen an - Konradshöhe: Noch immer Ermittlungsverfahren" - http://www.oberpfalznetz.de/onetz/3314154-118-die_folgen_des_blutigen_winters,1,0.html 

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Weiden: 

 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen am Amtsgericht Weiden eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Die örtliche Zuständigkeit des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. umfasst alle Gemeinden des Landkreises Neustadt a.d. Waldnaab sowie die kreisfreie Stadt Weiden i.d.OPf.

Hinsichtlich Zwangsversteigerungs-, Zwangsverwaltungs- und Insolvenzverfahren sowie Registersachen ist das Amtsgericht Weiden i.d.OPf. darüberhinaus für alle Gemeinden des Landkreises Tirschenreuth zuständig.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Neustadt an der Waldnaab  

Jugendamt Weiden - Kreisfreie Stadt

 

 

Väternotruf Weiden

August Mustermann

Musterstraße 1

92637 Weiden

Telefon: 0961 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Brigitta Biebl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Weiden (ab ..., 2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.1999 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.2002 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. IIm Handbuch der Justiz 2008 und 2012 ab 01.10.2002 als Richterin am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Roland Güll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Amtsgericht Weiden (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.05.2002 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Gerhard Heindl (geb. 1956 in Waldsassen - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richter am Amtsgericht Weiden / Direktor am Amtsgericht Weiden (ab , ..., 2014) - ab 02.01.1986 Dienst in der Bayerischen Justiz - Staatsanwaltschaft Hof. Ab 1990 Richter am Landgericht Hof. Ab 1994 Richter am Amtsgericht Tirschenreuth - Zweigstelle Kemnath. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.06.1997 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2005 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Weiden aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2005 als Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.08.2010 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.08.2010 als Direktor am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Laut Pressemitteilung ab 16.06.2009 Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth. 06.07.2012: "Weiden. Die Folgen des blutigen Winters. Fünf Prozesse wegen Tötungsdelikten stehen an - Konradshöhe: Noch immer Ermittlungsverfahren" - http://www.oberpfalznetz.de/onetz/3314154-118-die_folgen_des_blutigen_winters,1,0.html  

Dr. Marco Heß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richter am Amtsgericht Weiden (ab , ..., 2012) - ab 01.04.2004 Richter auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2006 als Richter am Amtsgericht Weilheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.04.2006 als Richter am Amtsgericht Weiden - abgeordnet - aufgeführt. Abordnung vermutlich an das Landgericht Weiden. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 06.07.2012: "Weiden. Die Folgen des blutigen Winters. Fünf Prozesse wegen Tötungsdelikten stehen an - Konradshöhe: Noch immer Ermittlungsverfahren" - http://www.oberpfalznetz.de/onetz/3314154-118-die_folgen_des_blutigen_winters,1,0.html

Johann Mirl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richter am Amtsgericht Weiden (ab 10.06.1987, ..., 2012)

Tobias Pausch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Weiden (ab , ..., 2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.06.2001 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Landshut aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.09.2000 als Richter am Landgericht Landshut aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2012 ab 01.09.2000 als Richter am Landgericht Landshut aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Hermann Sax (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht Weiden (ab 15.10.1993, ..., 2012)

Otmar Schmid (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richter am Amtsgericht Weiden (ab 20.12.1986, ..., 2013) - 2013: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Weiden.

Dr. Alexander Wedlich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Amtsgericht Weiden (ab 01.01.2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.12.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Tätig bei den Staatsanwaltschaften in Bamberg und Weiden. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.12.2004 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt (u.a. Sexualdelikte und Geldwäscheverfahren). Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.12.2004 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt.

Gerlinde Werner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Weiden (ab , ..., 2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.04.1997 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.1997 als Richterin am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Peter Werner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Amtsgericht Weiden (ab  01.04.1996, ..., 2012)

Peter Werner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Amtsgericht Weiden (ab  01.04.1996, ..., 2012) - Namensgleichheit mit: Gerlinde Werner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Weiden (ab , ..., 2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.04.1997 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.1997 als Richterin am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Weiden:

3 F - Hubert Windisch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Weiden / Familiengericht - Abteilung 3 (ab 15.02.1989, ..., 2011) - um 2007 - 2011 als Familienrichter, vorher Strafrichter.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Weiden tätig: 

Hans Jürgen Burg (geb. 19.10.1939) - Richter am Amtsgericht Weiden / Direktor am Amtsgericht Weiden (ab , ..., 2005) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.08.1970 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt

Peter Franz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel / Direktor am Amtsgericht Wunsiedel (ab 01.05.2011, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.12.1988 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.2005 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.09.2009 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Ansbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.05.2011 als Direktor am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt.

Peter Frischholz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richter am Landgericht Weiden / 1. und 2. Zivilkammer (ab 01.01.2010, ..., ) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.01.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2002 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt. In Pressemitteilung ab 01.02.2005 als Richter am Amtsgericht in Weiden genannt, wo er Betreuungssachen und zuletzt allgemeine Zivilsachen und Insolvenzverfahren bearbeitete.

Roman Gollinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Weiden / Direktor am Amtsgericht Weiden (ab 01.06.2009, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 16.10.1978 als Richter am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.03.1994 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 16.10.2002 als Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.2009 als Direktor am Amtsgericht Weiden aufgeführt. 2013: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Weiden.

Anette Greger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Oberstaatsanwältin bei der Generalbundesanwaltschaft beim Bundesgerichtshof (ab 03.12.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 09.10.2009 als Staatsanwältin beim Bundesgerichtshof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 03.12.2012 als Oberstaatsanwältin beim Bundesgerichtshof aufgeführt. 10.05.2013: "Sie trug all das Material zusammen, das speziell Beate Zschäpe belasten soll, die Hauptangeklagte im NSU-Prozess. Dessen Auftakt am Montag in München rückte auch Anette Greger ins Rampenlicht. Die 47-Jährige ist eine von vier Vertretern der Bundesanwaltschaft im Gerichtssaal. ... Keine Frage: ein Mammutprozess, der schon jetzt Justizgeschichte schreibt. Und natürlich der bisher größte für Oberstaatsanwältin Greger, deren juristische Karriere in der Max-Reger-Stadt in Fahrt kam. 1993 begann die gebürtige Stiftländerin bei der Staatsanwaltschaft Weiden. Sie kümmerte sich insbesondere Sexualdelikte. "Ich kann schon hart sein", erklärte sie in einem NT-Gespräch. Am 1. Juli 2000 wechselte sie die Seiten: Nun war sie die einzige Richterin des Amtsgerichts, zuständig für Vormundschaften. ... Mitte 2004 zog sie ans Landgericht um, übernahm unter anderem den stellvertretenden Vorsitz der 1. Großen Strafkammer. ... Zunächst brachte sie es 2005 zur Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Regensburg. Seit 2007 ist sie beim Generalbundesanwalt in Karlsruhe. Zunächst eingesetzt in der Revisionsabteilung, stieß sie 2008 zum Ermittlungsreferat von Dr. Herbert Diemer. Im Münchner Gerichtssaal tritt die Oberstaatsanwältin mit Bundesanwalt Diemer, Oberstaatsanwalt Jochen Weingarten und Staatsanwalt Stefan Schmidt auf. ..." - http://www.onetz.de/weiden-in-der-oberpfalz/politik/nsu-prozess-in-weiden-oberstaatsanwaeltin-anette-greger-im-anklaeger-team-gegen-beate-zschaepe-die-begabteste-gegen-zschaepe-d19806.html  

Gerhard Heindl (geb. 1956 in Waldsassen - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden (ab 01.08.2010, ..., 2013) - ab 02.01.1986 Dienst in der Bayerischen Justiz - Staatsanwaltschaft Hof. Ab 1990 Richter am Landgericht Hof. Ab 1994 Richter am Amtsgericht Tirschenreuth - Zweigstelle Kemnath. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.06.1997 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2005 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Weiden aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2005 als Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Laut Pressemitteilung ab 16.06.2009 Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth. 06.07.2012: "Weiden. Die Folgen des blutigen Winters. Fünf Prozesse wegen Tötungsdelikten stehen an - Konradshöhe: Noch immer Ermittlungsverfahren" - http://www.oberpfalznetz.de/onetz/3314154-118-die_folgen_des_blutigen_winters,1,0.html

Rainer Lehner (geb. 1960 in Mittenwald - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden (ab , ..., 2014) - ab 12.03.1990 im Bayerischen Justizdienst. Zunächst als Staatsanwalt tätig. Ab 01.04.1994 Richter am Landgericht Weiden, bei dem er bereits während der Probezeit für gut ein Jahr war. Ab Juni 1999 stellvertretender Vorsitzender der 1. Strafkammer und Vorsitzender der Strafvollstreckungskammer. Zum 16.06.2004 Ernennung zum Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.12.1992 als Richter am Landgericht Weiden aufgeführt. Widersprüchliche Angaben bezüglich Dienstantritt in Handbuch der Justiz und Pressemitteilung. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.10.2009 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Weiden aufgeführt (Betreuungssachen). Im Handbuch der Justiz 2014 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Siehe Pressemitteilung unten.

Viktor Mihl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Vorsitzender Richter am Landgericht Weiden / 1. Zivilkammer (ab 16.09.2008, ..., 2010) - ab 1983 im Bayerischen Justizdienst. Zunächst Staatsanwalt in Schweinfurt und dann in Weiden.1988 an das Amtsgericht Weiden. Ab 01.12.2005 Vorsitzender Richter am Landgericht Hof - Leitung einer Strafkammer.

Dr. Rolf Nickl (geb. 1945 als Sohn des dortigen Notars Dr. Ferdinand Nickl in Tirschenreuth - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richter am Amtsgericht Weiden / Direktor am Amtsgericht Weiden (ab 01.02.2005, ..., 28.02.2009) - ab 01.10.1974 im Bayerischen Justizdienst - Staatsanwalt und Richter in München. Ab 01.06.1979 Richter am Amtsgericht Weiden. Hier ab 01.01.1989 Familienrichter. Ab 01.10.2000 stellvertretender Direktor am Amtsgericht Weiden. Siehe auch Pressemitteilung unten.

Hans-Jürgen Schnappauf (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden (ab 01.11.2009, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.1994 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.11.2009 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt.

Josef Sertl (geb. 1949 in Löschwitz - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Vorsitzender Richter am Landgericht Weiden / Vizepräsident am Landgericht Weiden (ab 01.07.2008, ..., 2010) - ab 01.06.1978 im Bayerischen Justizdienst, zunächst als Staatsanwalt tätig. Ab 01.01.1985 an die Zweigstelle Vohenstrauß des Amtsgerichts Weiden. 1992 zurück an das Hauptgericht in Weiden - Referat für Familiensachen und allgemeine Zivilsachen. 01.03.1994 Beförderung zum Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.2004 als Vorsitzender Richter am Landgericht Weiden aufgeführt.

Thomas Weiß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Tirschenreuth / Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.1986 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.06.2004 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt.

Hubert Windisch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Nürnberg (ab 16.04.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.02.1989 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt ( Familiengericht - Abteilung 3, um 2007 - 2011 als Familienrichter, vorher Strafrichter).

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Weiden (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Weiden für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Weiden (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Weiden

überregionale Beratung

http://familienberatung-weiden.org

 

 

Familienberatung Amberg

überregionale Beratung

http://familienberatung-amberg.de

 

 

Familienberatung Schwandorf

überregionale Beratung

http://familienberatung-schwandorf.de

 

 

Familienberatung Tirschenreuth

überregionale Beratung

http://familienberatung-tirschenreuth.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung in der Diözese Regensburg

Dr.-Pfleger-Str. 26

92637 Weiden

Telefon: 0961 / 4702328

E-Mail: info@eheberatung-weiden.de

Internet: www.eheberatung-weiden.de

Träger: Diözese Regensburg

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes - Amen.

Weltanschaulich neutrale Beratungsstellen scheint es in Weiden nicht zu geben.

 

 

Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle

Nikolaistr. 6 

92637 Weiden 

Telefon: 0961 / 38914-37

E-Mail: eb.weiden-neustadt@t-online.de

Internet:

Träger: Kath. Jugendfürsorge

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes - Amen.

Weltanschaulich neutrale Beratungsstellen scheint es in Weiden nicht zu geben.

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

Dr. Marianne Schwabe-Höllein

Praxis für psychologische Gutachtenerstellung und Beratung - PGB 

Hernauerstraße 6

93047 Regensburg

Internet: http://www.pgb-praxis.de/content/team.html

oder http://www.pgb-praxis.de/pgb-praxis/Unser_Team.html

Beauftragung am Amtsgericht Amberg, Amtsgericht Bamberg, Amtsgericht Bayreuth, Amtsgericht Deggendorf, Amtsgericht Fürth, Amtsgericht Hof, Amtsgericht Neumarkt i.d.OPf., Amtsgericht Regensburg, Amtsgericht Weiden

Eltern-Entsorgung nach Schwabe-Höllein Einsatz nicht unwahrscheinlich. Frau Schwabe-Höllein wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

Beauftragung am Amtsgericht Weiden durch Richter Windisch (2007) 

 

 

Dr. Leo Selensky 

"Praxis für Psychologische Gutachtenerstellung und Beratung" - Marianne Schwabe-Höllein

Hernauerstraße 6

93047 Regensburg

www.pgb-praxis.de

Beauftragung am Amtsgericht Weiden 2009.

 

 

Arnika Wendeler 

Diplom-Psychologin

sogenannte "Praxis für Psychologische Gutachtenerstellung und Beratung" PGB Regensburg - Mariane Schwabe-Höllein

Hernauerstraße 6

93047 Regensburg

www.pgb-praxis.de

Beauftragung am Amtsgericht Weiden durch Richter Windisch (ab , ..., 2007, 2008)

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus Weiden

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es in Weiden noch nicht, da die politisch und fachlich Verantwortlichen der Stadt an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch die Stadt einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Weiden

92600 Weiden

Telefon: 0961 / 38931-70

E-Mail: frauenhaus@diakonie-weiden.de

Internet: www.diakonie-weiden.de

Träger: 

Diakonisches Werk Weiden e.V.

Postfach 13 52

92603 Weiden

Leiterin: Marianne Kleber-Meierhöfer

 

 

Trennungsväter e.V.

Ansprechpartner/in

Weiden

jeden letzten Sonntag im Monat, 20:00 Uhr Gasthof & Hotel Post, Weiden, Bahnhofstr. 23

Karl Neubauer

Telefon: 09602 / 8333

E-Mail: karl.neubauer@trennungsvaeter.de

Internet: http://www.trennungsvaeter.de

 

 

 


 

 

03. November 2009 - Pressemitteilung 07/09

Neuer Stellvertreter des Amtsgerichtsdirektors

Rainer Lehner wurde zum 16. Oktober zum ständigen Vertreter des Direktors des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. ernannt.

Mit Wirkung vom 16. Oktober wurde Rainer Lehner, bisher Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden i.d.OPf., zum Richter am Amtsgericht und ständigen Vertreter des Amtsgerichtsdirektors in Weiden i.d.OPf. ernannt. Er tritt damit die Nachfolge von Gerhard Heindl an, der seit 16. Juni als Amtsgerichtsdirektor in Tirschenreuth tätig ist.

Der 49-jährige neue stellvertretende Amtsgerichtsdirektor ist in Mittenwald geboren, verheiratet und im Landkreis Neustadt/WN wohnhaft. Nach dem Abitur am Kepler-Gymnasium in Weiden i.d.OPf. studierte er in Regensburg Rechtswissenschaften und trat am 12.03.1990 in den Bayerischen Justizdienst ein. Zunächst als Staatsanwalt tätig, wechselte er am 01.04.1994 als Richter an das Landgericht Weiden i.d.OPf., bei dem er bereits während der Probezeit für gut ein Jahr Recht gesprochen hatte. Lehner wurde hier überwiegend im Strafrechtsbereich eingesetzt, sammelte aber auch Erfahrung als Mitglied von Zivilkammern. Ab Juni 1999 war er stellvertretender Vorsitzender der 1. Strafkammer und Vorsitzender der Strafvollstreckungskammer. Zum 16.06.2004 erfolgte die Ernennung zum Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden i.d.OPf. Hier bearbeitete Rainer Lehner allgemeine Strafsachen. Am Amtsgericht wird der neue Stellvertreter des Direktors als Betreuungsrichter tätig sein.

Landgerichtspräsident Bernhard Ring und Amtsgerichtsdirektor Roman Gollinger zeigten sich erfreut, dass sich ein örtlicher Bewerber hat durchsetzen können und die Stelle nach mehrmonatiger Vakanz wieder besetzt ist. Beide wünschten Rainer Lehner viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

http://www.justiz.bayern.de/gericht/lg/wen/presse/archiv/2009/02272/

 

 


 

 

 

20. Februar 2009 - Pressemitteilung 02/09

Wechsel an der Spitze des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf.

Der Direktor des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. Dr. Rolf Nickl geht mit Ablauf des Februar 2009 in Ruhestand. Nachfolger wird voraussichtlich der bisherige Direktor des Amtsgerichts Tirschenreuth Roman Gollinger.

Auf eigenen Wunsch tritt der Direktor des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. Dr. Rolf Nickl nach fast 35 Dienstjahren zum Monatsende im Alter von 64 Jahren in den Ruhestand. Landgerichtspräsident Bernhard Ring konnte ihm bereits vor einigen Wochen die Abschiedsurkunde des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz, verbunden mit dem persönlichen Dank von Frau Staatsministerin Dr. Beate Merk, überreichen.

Dr. Rolf Nickl wurde 1945 als Sohn des dortigen Notars Dr. Ferdinand Nickl in Tirschenreuth geboren. Nach dem Abitur an der Oberrealschule – heute Stiftlandgymnasium – Tirschenreuth studierte er in München Rechtswissenschaften und trat am 01.10.1974 in den Bayerischen Justizdienst ein. Zunächst in München als Staatsanwalt und Richter eingesetzt, wechselte Dr. Rolf Nickl nach Abschluss seiner Promotion am 01.06.1979 an das Amtsgericht Weiden i.d.OPf. Hier war er zunächst als Strafrichter, Jugendrichter und Vormundschafts- sowie Betreuungsrichter tätig. Am 01.01.1989 übernahm er ein Referat als Familienrichter. Hier hat sich Dr. Nickl in einem nicht immer leicht zu bearbeitenden Gebiet große Anerkennung, auch bei der Weidener Anwaltschaft, erworben. Sein Bestreben war es stets, an Stelle einer nur an Paragraphen orientierten Entscheidung eine Atmosphäre der Achtung untereinander und des Vertrauens in den Verhandlungen zu schaffen und so zu Kompromissen zu finden, die für alle Beteiligten tragbar waren. Dabei lag ihm besonders das Interesse und Wohl der „Scheidungskinder“ am Herzen.

Nachdem er bereits am 01.10.2000 zum ständigen Vertreter ernannt worden war, folgte er am 01.02.2005 Hans-Jürgen Burg als Direktor des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. nach. Auch in diesem Amt ist es Dr. Nickl gelungen, sich durch Offenheit, Anerkennung und Teamgeist bei den Mitarbeitern hohen Respekt zu erwerben. Es war ihm auch ein Anliegen, dass das Amtsgericht der rechtsuchenden Bevölkerung des Bezirks möglichst bürgernah und praxisorientiert begegnet.

Dr. Nickl bleibt auch nach seiner Pensionierung in Weiden wohnhaft. Seine Ehefrau, drei erwachsene Kinder und inzwischen fünf Enkelkinder freuen sich auf mehr Zeit mit dem leidenschaftlichen Hobbykoch. Geplante Reisen, die Jagd und das Segelfliegen sorgen für ausreichende Beschäftigung auch ohne Gesetzbücher.

Die Nachfolge von Dr. Rolf Nickl wird voraussichtlich zum 01.06.2009 der bisherige Direktor des Amtsgerichts Tirschenreuth Roman Gollinger antreten.

http://www.justiz.bayern.de/gericht/lg/wen/presse/archiv/2009/01872/index.php

 

 


zurück