Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Altötting

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. Verfassungswidrigen §1671 BGB streichen. 


 

 

Amtsgericht Altötting

Traunsteiner Str. 1 a

84503 Altötting 

 

Telefon: 08671 / 5060-0 

Fax: 08671 / 5060-140

 

E-Mail: poststelle@ag-aoe.bayern.de

Internet: www.justiz.bayern.de/gericht/ag/aoe/

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Altötting (10/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Aber, immerhin auf unsere Anfrage hin am 03.06.2013 vom Amtsgericht per Mail übersandt bekommen. Am 16.07.2014 erneute angefragt - offenbar keine Antwort. Am 08.10.2016 erneut angefragt.

 

 

Amtsgericht Altötting - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Eine laufend aktualisierte Übersicht über die Veröffentlichung der Geschäftsverteilungspläne der deutschen Gerichte finden Sie unter www.vaeternotruf.de/geschaeftsverteilungsplan.htm.

Sie finden dort auch Informationen über den Stand der Informationsfreiheit an Ihrem Gericht.

Bitte teilen Sie uns auch mit, wer an Ihrem Gericht als Datenschutzbeauftragter zuständig ist, auch hierzu konnten wir Ihrer Internetseite keine Information entnehmen. Gibt es an Ihrem Gericht auch einen Informationsfreiheitsbeauftragten?

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

08.10.2016

 

 

Bundesland Bayern

Landgericht Traunstein

Oberlandesgericht München

 

 

Direktor am Amtsgericht Altötting: Dieter Wüst (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Altötting / Direktor am Amtsgericht Altötting (ab 01.03.2007, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.11.1979 als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.03.2007 als Direktor am Amtsgericht Altötting aufgeführt. 

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Altötting: Günther Hammerdinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Altötting / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Altötting (ab 01.11.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.06.1991 als Richter am Landgericht Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2004 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.11.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Altötting aufgeführt. 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen am Amtsgericht Altötting 8 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Altötting ist für den Bereich des Landkreises Altötting zuständig.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Altötting

 

 

Väternotruf Altötting

August Mustermann

Musterstraße 1

84503 Altötting

Telefon: 08671 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? Dann können Sie uns darüber gerne informieren.

Teilen Sie uns bitte auch das Aktenzeichen mit, unter dem das Verfahren beim Gericht geführt wird. Gibt es Beschlüsse des Gerichts? Dann können Sie uns diese gerne zusenden. Der Datenschutz wird von uns beachtet.

Möchten Sie hier auf dieser Seite von uns als regionaler Ansprechpartner genannt werden? Dann melden Sie sich bei uns und teilen uns Ihre Kontaktdaten mit, unter denen wir Sie aufführen können.

Post bitte an: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Markus Andrä (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1982) - Richter am Amtsgericht Altötting (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.08.2010 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.05.2013 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.05.2013 als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 

Günther Hammerdinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Altötting / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Altötting (ab 01.11.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.06.1991 als Richter am Landgericht Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2004 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.11.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Altötting aufgeführt.

Dr. Johann Heiß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Richter am Amtsgericht Altötting (ab 10.10.1982, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 10.10.1982 als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt. 2013: Familiensachen - Abteilung 1. RAin Beate Heiß und Dr. Hans Heiß - Richter am Amtsgericht Altötting: "Das Mandat im Familienrecht", Nomos, 2009. Hans Heiß; Helen A. Castellanos: Gemeinsame Sorge und Kindeswohl nach neuem Recht, Nomos; 1. Auflage. (27. März 2013)

Andreas Pöhlmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Amtsgericht Altötting (ab 01.09.2006, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.09.2004 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.09.2006 als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt.  

Jennifer Resch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin am Amtsgericht Altötting (ab 01.11.2009, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.03.2006 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.11.2009 als Richterin am Amtsgericht Altötting aufgeführt.

Julia Schmid (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1987) - Richterin am Amtsgericht Altötting (ab 01.03.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Julia Schmid nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.03.2015 als Richterin am Amtsgericht Altötting aufgeführt.

Thomas Sonnberger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richter am Amtsgericht Altötting (ab 01.01.2005, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.01.2003 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2008 ohne Nennung Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2016 ab 01.01.2005 als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt. 2014: Familiensachen - Abteilung 2. 2012, ..., 2014: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Altötting - http://www.lra-aoe.de/landkreis/kreistag/ausschuesse/jugendhilfeausschuss/

Kathleen Stallinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin am Amtsgericht Altötting (ab 16.04.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2009 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Kathleen Hohmann ab 16.04.2012 als Richterin am Amtsgericht Altötting aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 unter dem Namen Kathleen Stallinger ab 16.04.2012 als Richterin am Amtsgericht Altötting - beurlaubt - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Namensgleichheit mit: Dr. Gregor Stallinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richter am Amtsgericht Mühldorf (ab 01.10.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2007 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2010 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.01.2010 als Richter am Amtsgericht Traunstein aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2013 als Richter am Amtsgericht Mühldorf aufgeführt.

Stephanie Windhorst (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1983) - Richterin am Amtsgericht Altötting (ab 01.07.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Stephanie Bock ab 01.10.2009 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Stephanie Windhorst ab 01.07.2013 als Richterin am Amtsgericht Altötting aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Namensgleichheit mit: Dr. Tobias Windhorst (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Landgericht Traunstein (ab , ..., 2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 15.01.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 15.10.2004 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Traunstein - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2012 ab 15.10.2004 als Richter am Landgericht Traunstein aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 15.10.2004 als Richter am Landgericht Traunstein - abgeordnet - aufgeführt.

Dieter Wüst (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Altötting / Direktor am Amtsgericht Altötting (ab 01.03.2007, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.11.1979 als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.03.2007 als Direktor am Amtsgericht Altötting aufgeführt. 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Altötting:

1 F - Dr. Johann Heiß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Richter am Amtsgericht Altötting (ab 10.10.1982, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 10.10.1982 als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt. 2013: Familiensachen - Abteilung 1. RAin Beate Heiß und Dr. Hans Heiß - Richter am Amtsgericht Altötting: "Das Mandat im Familienrecht", Nomos, 2009. Hans Heiß; Helen A. Castellanos: Gemeinsame Sorge und Kindeswohl nach neuem Recht, Nomos; 1. Auflage. (27. März 2013)

2 F - Thomas Sonnberger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richter am Amtsgericht Altötting (ab 01.01.2005, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.01.2003 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2008 ohne Nennung Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2016 ab 01.01.2005 als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt. 2014: Familiensachen - Abteilung 2. 2012, ..., 2014: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Altötting - http://www.lra-aoe.de/landkreis/kreistag/ausschuesse/jugendhilfeausschuss/

 

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Altötting tätig:

Dr. Martin Freudling (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Traunstein (ab 01.07.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.2002 als Richter am Amtsgericht Altötting und am Amtsgericht Mühldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab  01.10.2002 als Richter am Landgericht Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.07.2008 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Traunstein aufgeführt. 21.09.2010: Schriftführer 68, Deutscher Juristentag - www.djt.de

Florian Greifenstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Mühldorf / Strafsachen gegen Erwachsene, Strafvollstreckungssachen für die JVA Mühldorf a. Inn, Bußgeldsachen, Zwangsvollstreckungssachen (ab , ..., 2002, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.03.1993 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2002 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Altötting und mit weiterem Richteramt am Amtsgericht Mühldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2012 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Mühldorf aufgeführt.

Yvonne Kaltenmarkner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Amtsgericht Altötting (ab 01.06.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Yvonne Eberle ab 01.03.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Yvonne Eberle ab 01.10.2010 als Richterin am Amtsgericht Altötting aufgeführt.Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Yvonne Kaltenmarkner ab 01.06.2013 als Richterin am Amtsgericht Laufen - mit 50% Abordnung an das Landgericht Traunstein - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Michael Eberle (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Amtsgericht Weilheim / Familiengericht - Abteilung 1 / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Weilheim (ab 01.07.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.02.1997 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kempten aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Kaufbeuren aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2004 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Augsburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.07.2008 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Weilheim aufgeführt.

Reiner Michalke (geb. 30.11.1941) - Richter am Amtsgericht Altötting / Direktor am Amtsgericht Altötting (ab 01.04.2000, ..., 2006)

Dr. Gabriele Moser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richterin am Amtsgericht Miesbach / Familiengericht - Abteilung 1 / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Miesbach (ab 01.11. 2009, ..., 2012) - zuerst tätig bei der Staatsanwaltschaft Traunstein auch in der Außenstelle in Rosenheim. 1989 Richterin am Amtsgericht Traunstein. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.1985 als Richterin am Amtsgericht Altötting aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.11.2009 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Miesbach aufgeführt.

Peter Schmied (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht Altötting (ab 01.05.1977, ..., 2008)

Andrea Titz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Oberlandesgericht München (ab , ..., 2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 als Richterin am Amtsgericht Altötting aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.03.1999 als Richterin am Landgericht Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2005 als Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft München II  aufgeführt - Leitung Abteilung V. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.02.2009 als Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft München II aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.02.2009 als Richterin am Oberlandesgericht München aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Christoph Weigl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Amtsgericht Traunstein (ab , ..., 2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.03.1996 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Traunstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2002 ab 01.04.2000 als Richter am Amtsgericht Altötting aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.1995 als Richter am Amtsgericht Traunstein aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 

 

 

 

Rechtspfleger:

Frau Engelbrecht - Rechtspflegerin am Amtsgericht Altötting (ab , ..., 2010)

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Altötting

überregionale Beratung 

http://familienberatung-altoetting.de

 

 

Familienberatung Mühldorf

überregionale Beratung

http://familienberatung-muehldorf.de

 

 

Familienberatung Traunstein

überregionale Beratung

http://familienberatung-traunstein.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

AWO Sozialpädagogischer Dienst

Josef-Neumeier-Str. 38

84503 Altötting

Telefon: 08671 / 8817-50,-51

E-Mail: spfh.altoetting@awo-obb.de

Internet:

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Familienberatung

 

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Kapellplatz 8

84503 Altötting

Telefon: 08671 / 1862

E-Mail: eheberatung.altoetting@bistum-passau.de

Internet: http://www.eheberatung-passau.de

Träger: Bistum Passau

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)

 

 

Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung

Kapellplatz 8

84503 Altötting

Telefon: 08671 / 6585

E-Mail: erziehungsberatung-aoe@web.de

Internet: http://www.erziehungsberatung-altoetting.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Telefonische Beratung, Gruppenarbeit, Krisenintervention

 

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung - Nebenstelle von Altötting -

Max-Planck-Str. 1 

84489 Burghausen

Telefon: über 08671 / 1862

E-Mail: eheberatung.altoetting@bistum-passau.de

Internet: http://www.eheberatung-passau.de

Träger: Bistum Passau

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Kreisjugendamt - Amt für Jugend und Familie -

Bahnhofstr. 38

84503 Altötting 

Telefon: 08671 / 502-120

E-Mail: jugendamt@lra-aoe.de

Internet: http://www.lra-aoe.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Altötting (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Altötting für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Altötting (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Carola Bruckner

Diplom-Sozialpädagogin

Mitglied im Bundesverband der Berufsbetreuer/innen - http://www.bdb-ev.de

84533 Marktl (Geburtsort Papst Benedikt XVI - der Herr lasse ihn Gutes tun)

Bestellung am Amtsgericht Altötting, Amtsgericht Eggenfelden

(ab , ..., 2010, 2011)

 

 

Johann Schützenberger

Büro für Verfahrenspflegschaft und Mediation 

Klausenstraße 14a

84489 Burghausen

(ab , ..., 2010, 2011)

Bestellung am Amtsgericht Altötting durch Richter Heiß.

 

 

Rechtsanwälte:

 

Beate Heiß & Manuel  Tschofen II

Rechtsanwälte

Martin-Luther-Straße 38

83301 Traunreut

Telefon: 08669 / 86900

Fax: 08669 / 869020

E-Mail: info@heiss-tschofen.de

RAin Beate Heiß und Dr. Hans Heiß - Richter am Amtsgericht Altötting: "Das Mandat im Familienrecht", Nomos, 2009

 

 

Gutachter:

 

Dr. Helen Castellanos

Diplom-Psychologin

Schiffmeistergasse 14

83410 Laufen

sogenannte GWG - http://www.gwg-institut.com/in-muenchen.html - zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"

Hans Heiß; Helen A. Castellanos: Gemeinsame Sorge und Kindeswohl nach neuem Recht, Nomos; 1. Auflage. (27. März 2013)

Beauftragung am Amtsgericht Altötting, Amtsgericht Laufen, Amtsgericht Mühldorf, Amtsgericht Rosenheim

Beauftragung am Amtsgericht Altötting durch Richter Heiß.

Die Diplom-Psychologin Dr. Helen Castellanos wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Robert J. Feinbier

Professor Dr.

Diplom-Psychologe

"Öffentlich bestellter und beeidigter Sachverständiger für forensische Psychologie"

Lindenstraße 12

94330 Aiterhofen

Beauftragung am Amtsgericht Altötting, Amtsgericht Eggenfelden, Amtsgericht Ingolstadt, Amtsgericht Kelheim, Amtsgericht Landau a. d. Isar, Amtsgericht Regensburg, Amtsgericht Straubing

Herr Feinbier wird vom Väternotruf nicht empfohlen. 

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Altötting

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männerund Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Landkreis Altötting

Frauenhaus Burghausen

Beratung u. Zuflucht für mißhandelte Frauen u. ihre Kinder

Tel.: 08677 / 7007, Funk. 0175/2476624

Internet: www.fhf-burghausen.de

E-Mail: Frauenhaus@fhf-burghausen.de

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

 

Verband Anwalt des Kindes - Landesverband Bayern

Rafiq Iqbal 

Neue Obernbreiter Str. 5

97340 Marktbreit

Telefon: 09332 / 591798

Fax: 09332 / 591786 

Email: bayern@v-a-k.de

Homepage: http://v-a-k.de/index.php?id=4

 

 

Deutscher Kinderschutzbund

Kreisverband Burghausen-Altötting e.V.

HAUS der FAMILIE

Wackerstr. 1

84489 Burghausen

http://www.kinderschutzbund-burghausen-altoetting.de

2011: Nur Frauen im Vorstand gelistet. Haben die Männer im Landkreis Altötting kein Interesse  an Kinderschutzarbeit? http://www.kinderschutzbund-burghausen-altoetting.de/vorstand_ksb_bgh_aoe.html

 

 

 

 


 

 

Amtsgericht Altötting - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden. 

Mit freundlichen Grüßen 

Anton 

www.vaeternotruf.de

17.05.2013

 

 

Per Mail am 03.06.2013 zugeschickt bekommen.

 

 


 

FAKT vom 26.11.2007

SEK-Einsatz wegen Grafitti

Manuskript des Beitrages

von Frank Wolfgang Sonntag

In Bayern geht man hart gegen Schmierereien an Hauswänden vor. Dabei werden potentielle Sachbeschädiger auch mal mit einem Sondersinsatzkommando zur Strecke gebracht.

Es ist Montag der 11. September letzten Jahres gegen 14:00 Uhr. Die bayrische Polizei stürmt die Wohnung von Familie Lindner in diesem Gehöft in der Nähe von Burghausen. Das Ehepaar hat zwei Kinder im Alter von sechs und zehn Jahren und bewohnt ungefähr 90 Quadratmeter. Doch die Polizei rückt mit einem martialischen Großaufgebot an. Der Vater wird sofort mitgenommen:

Das Haus der Lindners wurde durch ein Sondereinsatzkommando gestürmt

 

O-Ton: Siegfried Lindner, Vater

"Sie müssen sich vorstellen, sie sehen wie fünfzehn Polizisten auf das Grundstück stürmen, mich verhaften, mich mitnehmen. Da habe ich mir natürlich Gedanken gemacht, was passiert mit meiner Frau, sie ist alleine zu Haus mit meinen zwei Kindern. Ich kann nichts machen, die nehmen mich mit, ich stehe da, machtlos, ich bin komplett machtlos. Ich sitze in dem Auto, mache mir Gedanken, was passiert jetzt weiter, was macht meine Frau mit."

Der Vater darf kein Wort mehr mit seiner schockierten Familie wechseln. Die Beamten kommen zur Hausdurchsuchung teilweise mit Maschinenpistole und schusssicherer Weste. Offensichtlich wird bewaffneter Widerstand der Familie befürchtet.

O-Ton: Christopher Lindner, Sohn

"Einer der Polizisten ist den Berg hoch gerannt und hatte die Maschinenpistole so in der Hand und ist zum Haus gerannt."

 

O-Ton: Petra Lindner, Mutter

"Und zwar hat er schusssichere Weste angehabt, eine Maschinenpistole und riss jede Türe auf 'Toilette gesichert!', dann nach vorne durch den Gang, die nächste Tür 'Bad gesichert!' und immer im Anschlag seine Maschinenpistole, weiter in die Küche 'Küche gesichert!'."

Was muss da vorgefallen sein, wenn die bayrische Provinzpolizei ein so großes Rad dreht? Entführung, Mord, Attentat? So ungefähr: Im idyllischen Nachbarort Marktl am Inn steht das Geburtshaus des Papstes. Böse Menschen haben es zwei Tage zuvor, unmittelbar vor dem Papstbesuch mit blauer Farbe bespritzt. Die Polizei verdächtigt Siegfried Lindner dieser Untat.

 

O-Ton: Siegfried Lindner, Vater

"Ich wurde in dem Präsidium fünf Stunden festgehalten. Mir wurden Fingerabdrücke abgenommen, ich hatte einen Speicheltest, es wurden Fotos gemacht, ich wurde also komplett erkennungsdienstlich aufgenommen, ich wurde verhört."

Der einzige Verdachtsmoment gegen den Familienvater, er hatte im Wartezimmer dieser Arztpraxis zu einem anderen Patienten gesagt, dass die 40 Millionen, die der Papstbesuch kostet, besser hätten verwendet werden können.

 

O-Ton: Siegfried Lindner, Vater

"Der Kriminalbeamte teilte mir mit, ich bin unter Verdacht aufgrund eines Gespräches im Warteraum der Arztpraxis geraten, da ich mich negativ über den Papst geäußert hatte und diese negative Aussage wurde angezeigt."

Derweil tobt bei der Familie die Hausdurchsuchung. Zunächst muss Frau Lindner ihre Kinder für eine halbe Stunde mit den Polizisten allein lassen.

 

O-Ton: Petra Lindner, Mutter

"Für mich war es die Hölle, weil ich draußen stand, die ganzen Polizisten waren im Haus und ich durfte nicht rein, ich wusste nicht, was passiert in dem Haus und die Angst um meine Kinder, unser kleiner Florian war sechs der Christopher war zehn, es war schlimm war es für mich, sehr schlimm."

Drinnen wird auch das Kinderzimmer durchsucht, die Kinder werden befragt.

 

O-Ton: Florian Lindner, Sohn

"Dann ist der Polizist ins Kinderzimmer reingegangen, 'Habt ihr einen Laptop?', dann habe ich gesagt ja, habe ich ihm die Schachtel gebracht, dem Polizisten."

Der kleine Junge zeigt seinen Spielzeuglaptop. Statt Mails von Al Qaida nur heimisches Liedgut.

 

O-Ton: Petra Lindner, Mutter

"Ich habe zu dem ersten gesagt, dass mir die Sache zuviel ist, dass ich nervlich am Ende bin und ich bin total überfordert mit dem Ganzen. Da hat er gesagt, aus diesem Grunde machen wir das, damit die Leute von der ganzen Situation her überfordert sind und halt dann Sachen ausplaudern, die sie sonst nicht sagen würden."

Schöne Methoden. Doch es gibt nichts auszuplaudern. Der Vater ist unschuldig. Nach fünf Stunden Hausdurchsuchung wird das langsam auch der Polizei klar. Das Ermittlungsverfahren ist inzwischen eingestellt. Wir wollen mit den zuständigen Behörden über ihr überzogenes Vorgehen vor der Kamera sprechen.

Für den Richter aus Altötting, der den Durchsuchungsbefehl ausgestellt hat, ist die Sache abgeschlossen. Kein Kommentar, kein Bedauern. Die zuständige Kriminalpolizei in Mühldorf verweist auf die höhere Dienststelle in Traunstein. Die Polizei in Traunstein sagt, zuständig wäre die Staatsanwaltschaft. Die Staatsanwaltschaft gibt am Telefon Auskunft, spricht von einem normalen Einsatz. Aber kein Interview. Das bayrische Innenministerium will sich mit dem Vorgang befassen, aber kein Interview geben.

 

O-Ton: Siegfried Lindner, Vater

"Wir haben uns schriftlich über die Hausdurchsuchung beschwert, per Einschreiben, und haben bis heute von diesen Leuten keine Auskunft, keine Antwort, keine Entschuldigung, nichts bekommen."

Und sollten Sie in Bayern mal richtig was erleben wollen, reden Sie mit Ihrem Nachbarn doch einfach mal über den Papst ... Da hört der Spaß aber auf und die Gaudi fängt an.

 

zuletzt aktualisiert: 26. November 2007 | 19:50

Quelle: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

http://www.mdr.de/fakt/5039319.html

 

 


zurück