Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Bad Kreuznach

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Bad Kreuznach

Ringstraße 79

55543 Bad Kreuznach

 

und

Hofgartenstraße 2

55545 Bad Kreuznach (Außenstelle)

 

Telefon: 0671 / 708-0

Fax: 0671 / 708-272

 

E-Mail: AGKH@ko.jm.rlp.de

Internet: www.agkh.justiz.rlp.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Bad Kreuznach (06/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Rheinland Pfalz eigentlich Steuern, wenn die rheinland-pfälzische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, aber namentliche Angabe der Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk. Offenbar sind die Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk wichtiger als die Richter. Armes Deutschland.

 

 

Amtsgericht Bad Kreuznach - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

11.06.2013. Erneute Anfrage am 05.05.2014, ausweichende Antwort vom Amtsgericht am 07.05.2014 - siehe unten. 13.05.2014: Amtsgericht bietet Zusendung des Geschäftsverteilungsplanes per Post an, grad so als ob das Internet noch nicht erfunden wäre, fehlt nur noch, dass man in Bad Kreuznach die Pferde vor die Postkutsche spannt und der Postillion ins Horn bläst. 28.05.2014 und 13.06.2014: Erneute abwehrende Antwort vom Amtsgericht. Ausführlich siehe unten.

 

 

Bundesland Rheinland Pfalz

Landgericht Bad Kreuznach

Oberlandesgericht Koblenz

 

 

Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach: Brigitte Hill (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach / Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 12.07.2005, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 08.10.1987 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 26.02.1991 als Richterin am Amtsgericht Sobernheim aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 2). Im Handbuch der Justiz 2006 und 2014 ab 12.07.2005 als Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. 1987 am Landgericht Bad Kreuznach, anschließend bei den Amtsgerichten Bad Kreuznach, Birkenfeld und Bad Sobernheim. Anfang 1998 für 15 Monate Präsidialrichterin beim Landgericht Bad Kreuznach. Anschließend für 6 Monaten an das Oberlandesgericht in Koblenz abgeordnet, wo sie sich mit Familiensache befasste. Ab 02.11.2004 Direktorin am Amtsgericht Bad Sobernheim. 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss Landkreis Bad Kreuznach - http://www.kreisbadkreuznach.de/fileadmin/user_upload/kreisgremien/mitglieder_kjha.pdf

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Kreuznach: Dr. Caroline Walper (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.05.1997 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.04.2004 als Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 03.12.2012 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Namensgleichheit mit: Martin Walper (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 01.01.2009, ..., 2014) - ab 25.01.1994 Richter am Landgericht Bad Kreuznach. 2009: Medienvertreter. 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Rheinland Pfalz beschäftigen am Amtsgericht Bad Kreuznach eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Der Bezirk des Amtsgerichts Bad Kreuznach umfasst den Kreis Bad Kreuznach mit Ausnahme der Verbandsgemeinden Bad Sobernheim, Kirn-Land, Meisenheim und der Stadt Kirn.

 

 

Jugendämter im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Bad Kreuznach - Große kreisangehörige Stadt

Jugendamt Landkreis Bad Kreuznach

 

 

Väternotruf Bad Kreuznach

Marcio Demel

Sanitätshelfer

Südstr. 2

55129 Mainz

Tel.: 06131 / 504118

Email: Marcio.Demel@live.de

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? Dann können Sie uns darüber gerne informieren.

Teilen Sie uns bitte auch das Aktenzeichen mit, unter dem das Verfahren beim Gericht geführt wird. Gibt es Beschlüsse des Gerichts? Dann können Sie uns diese gerne zusenden. Der Datenschutz wird von uns beachtet.

Möchten Sie hier auf dieser Seite von uns als regionaler Ansprechpartner genannt werden? Dann melden Sie sich bei uns und teilen uns Ihre Kontaktdaten mit, unter denen wir Sie aufführen können.

Post bitte an: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Vanessa Blauth (geb. ....) - Richterin / Amtsgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008, 2010, 2012, 2014 und 2016 unter dem Namen Blauth nicht aufgeführt. 2013: Richterin auf Probe am Amtsgericht Bad Sobernheim / Betreuungssachen, Nachlasssachen, Familiensachen. 29.03.2016: "„Im Erwachsenenstrafrecht gehört das, was Sie getan haben zu den schwersten Straftaten. Wäre die Waffe geladen gewesen, hätte Sie das ins Gefängnis gebracht“, betonte nicht nur Jugendrichterin Vanessa Blauth, dass die beiden 19-Jährigen sich um ein Haar ihren weiteren Lebensweg verbaut hätten. ..." - http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/bad-kreuznach/stadt-bad-kreuznach/bad-kreuznach-bewaehrung-fuer-pistolen-ueberfall-junge-taeter-kommen-glimpflich-davon_16764702.htm

 

 

Birgit Dahlem (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 07.05.2003, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Birgit Huwar ab 01.10.1998 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Birgit Huwar ab 07.05.2003 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Birgit Dahlem ab 07.05.2003 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 07.05.2003 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach - beurlaubt - aufgeführt. 2012: Familiensachen - Abteilung 9.

Dr. Roman Hamel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.01.2010 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Amtsgericht Bad Kreuznach - 2016: Richter am Amtsgericht / Familiensachen - Abteilung 90.

Brigitte Hill (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach / Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 12.07.2005, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 08.10.1987 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 26.02.1991 als Richterin am Amtsgericht Sobernheim aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 2). Im Handbuch der Justiz 2006 und 2014 ab 12.07.2005 als Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. 1987 am Landgericht Bad Kreuznach, anschließend bei den Amtsgerichten Bad Kreuznach, Birkenfeld und Bad Sobernheim. Anfang 1998 für 15 Monate Präsidialrichterin beim Landgericht Bad Kreuznach. Anschließend für 6 Monaten an das Oberlandesgericht in Koblenz abgeordnet, wo sie sich mit Familiensache befasste. Ab 02.11.2004 Direktorin am Amtsgericht Bad Sobernheim. 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss Landkreis Bad Kreuznach - http://www.kreisbadkreuznach.de/fileadmin/user_upload/kreisgremien/mitglieder_kjha.pdf

Bärbel Kohake (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 18.05.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 03.12.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 18.05.2011 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. 2012: Familiensachen - Abteilung 91.

Oliver Merten (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 10.06.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.07.2009 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 10.06.2013 als Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Dr. Artur Müller-Wewel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 11.12.2006, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 11.12.2006  als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. 2012: Familiensachen. 

Wolfram Obenauer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 13.01.1983, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 13.01.1983 als Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Ulrike Schädrich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Landgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 06.03.1998 als Richterin am Landgericht Bad Kreuznach - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 06.03.1998 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 06.03.1998 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach - 0,45 Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig.

Sabrina Sixt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 09.07.2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 09.06.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 09.07.2012 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Robert Velden (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 10.12.1980, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 10.12.1980 als Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Dr. Caroline Walper (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.05.1997 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.04.2004 als Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 03.12.2012 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Namensgleichheit mit: Martin Walper (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 01.01.2009, ..., 2014) - ab 25.01.1994 Richter am Landgericht Bad Kreuznach. 2009: Medienvertreter.  

 

 

Richter auf Probe:

Miriam Kudling (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1985) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz (ab 15.03.2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 15.03.2012 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. 2013: Amtsgericht Bad Kreuznach / Familiensachen - Abteilung 90.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Bad Kreuznach:

9 F - Birgit Dahlem (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 07.05.2003, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Birgit Huwar ab 01.10.1998 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Birgit Huwar ab 07.05.2003 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Birgit Dahlem ab 07.05.2003 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 07.05.2003 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach - beurlaubt - aufgeführt. 2012: Familiensachen - Abteilung 9. 

9ß F - Dr. Roman Hamel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.01.2010 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Amtsgericht Bad Kreuznach - 2016: Richter am Amtsgericht / Familiensachen - Abteilung 90.

90 F - Miriam Kudling (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1985) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz (ab 15.03.2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 15.03.2012 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. 2013: Amtsgericht Bad Kreuznach / Familiensachen - Abteilung 90.

91 F - Bärbel Kohake (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 18.05.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 03.12.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 18.05.2011 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. 2012: Familiensachen - Abteilung 91.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach tätig:

Eberhard Anheuser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1935) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach / Familiengericht (ab 01.11.1969, ..., 2000) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.11.1969 als Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Zwischenzeitlich wohl verstorben. Namensgleichheit mit: Helmut Anheuser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1942) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach / Familiengericht - Abteilung 9 (ab 11.05.1976, ..., 2006, danach berentet, Gott schenke ihm einen ruhigen Schlaf, so es denn geht) - im Handbuch der Justiz 1988 und 1994 ab 11.05.1976 als Richter am Amtsgericht Birkenfeld - zugleich auch am Amtsgericht Bad Kreuznach - aufgeführt.

Helmut Anheuser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1942) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach / Familiengericht - Abteilung 9 (ab 11.05.1976, ..., 2006, danach berentet, Gott schenke ihm einen ruhigen Schlaf, so es denn geht) - im Handbuch der Justiz 1988 und 1994 ab 11.05.1976 als Richter am Amtsgericht Birkenfeld - zugleich auch am Amtsgericht Bad Kreuznach - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Eberhard Anheuser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1935) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach / Familiengericht (ab 01.11.1969, ..., 2000) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.11.1969 als Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Eckhard Fenkner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 13.11.1991, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Eckhard Fenkner nicht aufgeführt. Namensgleichheit mit: Stefanie Fenkner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Amtsgericht Idar-Oberstein / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Idar-Oberstein (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 28.03.1989 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 9). 

Stefanie Fenkner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Amtsgericht Idar-Oberstein / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Idar-Oberstein (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 28.03.1989 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 9). 2012: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss Landkreis Bad Kreuznach - http://www.kreisbadkreuznach.de/fileadmin/user_upload/kreisgremien/mitglieder_kjha.pdf. Namensgleichheit mit: Eckhard Fenkner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 13.11.1991, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Eckhard Fenkner nicht aufgeführt.

Wilhelm Karst (Jg. 1940) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach / Direktor am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 01.08.1994, ..., 2002) 

Günter Klein (Jg. 1952) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 28.11.1984, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.11.1984 als Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht mehr eingetragen.

Klaus Meng (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 06.10.1980, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2010 nicht aufgeführt.

Joachim Möller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1945) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 08.03.1978, ..., 2010)

Ursula Schnatz-Tachkov (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 26.09.1980, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 26.09.1980 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Ursula Schnatz-Tachkov nicht aufgeführt. 

Richard Seemann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 28.07.1994, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 09.05.1986 als Richter am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 28.07.1994 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 

Volkert (geb. ....) - Richterin / Amtsgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2007) - im Handbuch der Justiz 2004 und 2006 nicht aufgeführt.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Bad Kreuznach für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

  

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 01.09.2009, ..., ) 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Bad Kreuznach

überregionale Beratung

http://familienberatung-bad-kreuznach.de

 

 

Familienberatung Simmern

überregionale Beratung

http://familienberatung-simmern.de

 

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Lebensberatung Bad Kreuznach Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle

Salinenstr. 79 

55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 / 2459

E-Mail: lb.kreuznach@t-online.de

Internet: http://www.lebensberatung.bistum-trier.de

Träger: Bistum Trier

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Partnerberatung, Telefonische Beratung

Mitarbeiter/innen: 

Markus Herbert - Diplom-Psychologe und Theologe, Systemischer Einzel-, Paar- Familientherapeut, Leiter der Lebensberatung Bad Kreuznach (ab , ..., 2011) 

Diplom-Psychologin Dagmar Reichel (ab , ..., 2011) 

Diplom-Sozialpädagogin Schwester Hildegard Hoiß (ab , ..., 2011) 

Diplom-Sozialarbeiterin Gerda Lenz (ab , ..., 2011)

Johanna Kunert - Diplom-Psychologin, Leiterin der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle Bad Kreuznach, Träger Bistum Trier (ab , ..., 2007, ..., 2010) - Systemische Therapeutin / Familientherapeutin (DGSF)

 

 

Beratungsstelle f. Schwangerschaft, Sexualität und Familienplanung

Kurhausstr. 8 

55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 / 84251-0

E-Mail: dw.nahe-glan@ekir.de

Internet: http://www.diakonisches-werk.nahe-glan.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten., Krisenintervention, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Sozialberatung, Telefonische Beratung

Mitarbeiter/innen: 

Frau Bormann - Psychologin der Beratungsstelle des Diakonischen Werkes Bad Kreuznach (ab , ..., 2003)

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern 

Hofgartenstraße 68

55545 Bad Kreuznach 

Telefon: 0671 / 8340020

E-Mail: erziehungsberatungsstelle.kh@web.de

Internet: www.stadt-bad-kreuznach.de/politik-verwaltung/verwaltung/510-jugend/ezb.htm

Träger: Stadt Bad Kreuznach und Landkreis Bad Kreuznach

Mitarbeiter/innen: 

Monika Fortkamp-Brunk - Dipl. Soz. Päd.

Heike Freudenberger - Dipl. Soz. Arb.

Stefan Gassenmeyer Dipl. Psych, Stellenleiter  

Christina Hofmann - Dipl. Soz. Päd.

Andrea Maas - Dipl. Soz. Arb. - stellv. Leiterin (ab , ..., 2003, 2008)

Alice Thiemann - Dipl. Psych

 

 

Kreisverwaltung Kreisjugendamt

Salinenstr. 47 

55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 / 803-0

E-Mail: ingrid.berndt@t-online.de

Internet: http://www.kreis-badkreuznach.de

Träger: Landkreis

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

Inge Mayer-Bouxin

Diplom-Psychologin

Verhaltenstherapeutin 

Walpodenstr. 18

55116 Mainz

Beauftragung am Amtsgericht Bad Kreuznach (1996), Amtsgericht Bad Sobernheim (2003), Amtsgericht Brilon, Amtsgericht Dillenburg, Amtsgericht Hanau, Amtsgericht Limburg, Amtsgericht Weilburg, Amtsgericht Wetzlar, Landgericht Mainz in den sogenannten Missbrauchsprozessen Worms I, Worms II und Worms III, Oberlandesgericht Frankfurt am Main, Oberlandesgericht Koblenz

Frau Mayer-Bouxin empfiehlt u.a., einem Trennungsvater das Sorgerecht zu entziehen, mit der Begründung, durch den Sorgerechtsentzug Spannungen in der Familie zu reduzieren und den Beteiligten die Möglichkeiten zu geben, zur Ruhe zu kommen. Die siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts lassen grüßen.

Von einer Beauftragung der Inge Mayer-Bouxin rät der Väternotruf dringend ab.

Beauftragung am Amtsgericht Bad Kreuznach durch Richter Helmut Anheuser (1996)

 

 

Stefanie Stahl

Diplom-Psychologin

Saarstraße 58, 54290 Trier

Gilbertstraße 32, 54290 Trier (2007)

Verbandelt mit der GWG München

Internet: http://www.gwg-institut.com/in-deutschland.html - mehr zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"

Beauftragung am Amtsgericht Bad Kreuznach, Amtsgericht Bitburg, Amtsgericht Kusel, Amtsgericht Landstuhl, Amtsgericht Sankt Wendel, Amtsgericht Trier, Amtsgericht Wittlich

Beauftragung am Amtsgericht Bad-Kreuznach durch Richterin Huwar (2007)

 

 

Betreuer: 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Bad Kreuznach

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Bad Kreuznach

55500 Bad Kreuznach 

Telefon: 0671 / 44877

E-Mail: kreuznacher-frauenhaus@t-online.de

Internet: http://www.kreuznacher-freuenhaus.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt (laut Angaben auf www.dajeb.de offenbar auch Beratung für Männer als Opfer von Gewalt)

 

 

Kinderschutzbund Bad-Kreuznach

OV/KV Bad Kreuznach e.V.

Eiermarkt 6

55545 Bad Kreuznach

Tel.: 0671 / 3 60 60

E-Mail: kinderschutzbund-bad-kreuznach@t-online.de

Internet: http://kinderschutzbund-bad-kreuznach.de

 

 

 

Rubicon Institut® für Angewandte Psychologie und Bildung

Supervision + Coaching

Höstchesflur 15

55743 Idar-Oberstein

Internet: http://www.rubicon-institut.de

 

 

 


 

 

 

 

Amtsgericht Bad Kreuznach - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

05.05.2014

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Bad Kreuznach, Amtsgericht (AG Bad Kreuznach) [mailto:agkh@ko.mjv.rlp.de]

Gesendet: Mittwoch, 7. Mai 2014 17:17

An: inf@vaeternotruf.de

Betreff: AW: Amtsgericht Bad Kreuznach - Geschäftsverteilungsplan

G 5212 (a) I - 36/14 -

Sehr geehrte Damen und Herren,

der richterliche Geschäftsverteilungsplan des Amtsgerichts Bad Kreuznach kann beim Amtsgericht, Ringstraße 79, Zimmer 8, Bad Kreuznach eingesehen werden.

Bad Kreuznach, den 06.05.2014

Die Direktorin des Amtsgerichts

Auf Anordnung

Ellen Dindorf

 

 

 

Liebe Frau Dindorf,

Danke für Ihre Nachricht. Wir wissen natürlich, dass man den Geschäftsverteilungsplan im Gericht einsehen kann.

Das war aber nicht unsere Bitte. Wir baten um Zusendung per Mail.

Sie können den Geschäftsverteilungsplan natürlich auch auf Ihre Internetseite stellen, da braucht es keine zeitumständlichen Anfragen und die Justiz wird auf diese Weise entlastet. Viele Deutsche Gerichte praktizieren das bereits.

http://www.vaeternotruf.de/geschaeftsverteilungsplan.htm

 

Unsere Bitte um Zusendung halten wir aufrecht.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Anton

www.vaeternotruf.de

07.05.2014

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Bad Kreuznach, Amtsgericht (AG Bad Kreuznach) [mailto:agkh@ko.mjv.rlp.de]

Gesendet: Dienstag, 13. Mai 2014 09:33

An: inf@vaeternotruf.de

Betreff: AW: Amtsgericht Bad Kreuznach - Geschäftsverteilungsplan

G 5212 (a) I - 36/14 -

 

Guten Tag,

es wird um Mitteilung einer Postanschrift gebeten, damit die Übersendung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Bad Kreuznach, den 07.05.2014

Die Direktorin des Amtsgerichts

Auf Anordnung

Ellen Dindorf

 

 

 

Liebe Frau Dindorf,

 

Danke für Ihre Nachricht.

Bitte senden Sie und den GVP per Mail zu. Das machen viele andere Gerichte, die ihren Plan auch nicht im Internet haben, genau so.

Grad hat uns das AG Öhringen den aktuellen GVP zugeschickt, siehe Anlage. Solch einen Plan als Word- oder PDF Datei gibt’s an Ihrem Gericht sicher auch.

Papier sendet heute kein moderner Mensch mehr durch die Gegend.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Anton

www.vaeternotruf.de

14.05.2014

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Schmidt, Michael (AG Bad Kreuznach) ...

Gesendet: Mittwoch, 28. Mai 2014 12:01

An: info@vaeternotruf.de

Betreff: Übersendung eines Geschäftsverteilungsplanes

Sehr geehrter Herr Anton,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

da Sie uns keine postalische Anschrift zugeleitet haben, kann ich Ihnen leider auch keinen Geschäftsverteilungsplan auf diesem Wege zukommen lassen.

Welche moderne Form der Postübersendung Sie für adäquat erachten, mag dahinstehen; beim Amtsgericht Bad Kreuznach wird der herkömmliche Weg der Papierpost nach wie vor- praktiziert.

Da Sie mir keine Adresse mitgeteilt haben, gehe ich davon aus, dass Ihr Ansinnen damit erledigt sein dürfte.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Michael Schmidt

 

 

 

--

Michael Schmidt

Justizamtmann

Geschäftsleiter des Amtsgerichts

 

DIREKTORIN DES AMTSGERICHTS BAD KREUZNACH

Ringstraße 79

55543 Bad Kreuznach

Telefon ...

Telefax ...

...

 

 

 

Lieber Herr Schmidt,

wir möchten den Geschäftsverteilungsplan nicht per Post zugeschickt bekommen, da haben Sie uns offenbar falsch verstanden, obwohl wir uns klar ausgedrückt haben.

Unser "Ansinnen", wie Sie es bezeichnen, ist eine Bitte. Möglicherweise hat man am Amtsgericht Bad Kreuznach nicht nur Probleme mit der modernen Kommunikationstechnik, sondern auch mit Bitten.

Seien Sie so freundlich und legen unsere Anfrage der Direktorin des Amtsgerichtes Brigitte Hill vor, womöglich vermag dies unsere Bitte zu erfüllen, ohne so wie Sie bürokratische Hürden vorzuschieben.

Mit freundlichen Grüßen

 

Anton

www.vaeternotruf.de

28.05.2014

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Dindorf, Ellen (AG Bad Kreuznach) [mailto: ...]
Gesendet: Freitag, 13. Juni 2014 13:34
An: inf@vaeternotruf.de
Betreff: Anforderung des richterlichen Geschäftsverteilungsplans

 

G 5212 (a) I – 36/14 -  

Anliegenden elektronischen Brief erhalten Sie zur Kenntnisnahme übersandt.  

Auf Anordnung  

Ellen Dindorf    

 

 

Väternotruf             Ringstraße 79

55543 Bad Kreuznach

Telefon 0671 708-0

Telefax 0671 708-272

Mail: agkh@ko.mjv.rlp.de

www.justiz.rlp.de

 

 

Amtsgericht Bad Kreuznach | 55506 Bad Kreuznach

Ringstraße 79

55543 Bad Kreuznach

Telefon 0671 708-0

Telefax 0671 708-272

Mail: agkh@ko.mjv.rlp.de

www.justiz.rlp.de

 

 

  13. Juni 2014

Mein Aktenzeichen

G 5212 (a) I -36/14-

Bitte immer angeben!    Ihre Mail-Schreiben

Ansprechpartner/-in / E-Mail

Michael Schmidt

...

Telefon / Fax

0671 708-237

0671 708-402           

           

Anforderung des richterlichen Geschäftsverteilungsplans

Sehr geehrter Herr Anton,

ich nehme Bezug auf die bislang durch meine Mitarbeiter mit Ihnen geführte Korrespondenz.

Unsere Geschäftsverteilungspläne werden aus organisatorischen Gründen nicht als elektronische Dokumente versandt.  Eine entsprechende Verpflichtung gibt es nicht, sodass es meiner Ermessensentscheidung obliegt, auf welche Art und Weise Geschäftsverteilungspläne auf Anforderung übersandt werden.

 

Ebensowenig gibt es eine Verpflichtung, die Geschäftsverteilungspläne ins Internet einzustellen.

Ich sehe deshalb keine Möglichkeit, Ihrem Begehren nachzukommen und biete Ihnen nochmals an, Ihnen die Pläne auf dem Postweg zuzusenden, sobald Sie uns die Postanschrift mitgeteilt haben.

Ich kann nicht nachvollziehen, warum Sie Ihre Postanschrift nicht bekanntgeben wollen.

 

(Brigitte Hill)                               

 

 

 

Liebe Frau Hill,

 

Danke für Ihre Nachricht.  

Den Geschäftsverteilungsplan können Sie senden an:

...  

Wir werden diesen dann einscannen und Ihnen in elektronischer Form zur Verfügung stellen, denn möglicherweise mangelt es an Ihrem Gericht an moderner Technik oder mit moderner Informationstechnologien vertrauten Mitarbeiten, so dass die Korrespondenz an Ihrem Gericht wohl noch in großen Teilen wie im 20. Jahrhundert abgewickelt wird.  

Dennoch danken wir Ihnen für die  Mühe, die Sie sich mit dem postalischen Versenden das Geschäftsverteilungsplanes machen wollen.  

 

Mit freundlichem Gruß  

Anton

www.vaeternotruf.de

15.06.2014

 

 

 

 


 

 

Stadt Bad Kreuznach

Türöffner per E-Mail

13.05.2011 - BAD KREUZNACH

Von Beate Vogt-Gladigau

LEBENSBERATUNG Team vermittelt in Lebenskrisen / Neue Angebote

In die Lebensberatungsstelle Bad Kreuznach kommen Menschen, deren Lebensbiografie sich gewandelt hat - durch Nachwuchs, Trennung, Scheidung. 918 Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten im vergangenen Jahr mit der Stelle in der Salinenstraße Kontakt aufgenommen. Knapp 240 Menschen profitierten von der Einrichtung durch Vorträge, Elternabende, Fortbildung und weitere Angebote.

Merkus Herbert ist neuer Leiter

Seit Oktober ist der Psychologe und Theologe sowie Systemische Einzel-, Paar- Familientherapeut, Markus Herbert (34), Leiter der Erziehungsberatungsstelle in Trägerschaft des Bistums Trier. Er ist Nachfolger von Hanne Kunert. Wenn auch die Erziehungsberatung schon immer ein wichtiges Segment in der täglichen Arbeit des Teams war, so forciert Herbert diesen Aspekt, und zwar im niederschwelligen Bereich. Eine Beratung bei Anfangsschwierigkeiten, die gerne ignoriert werden, setzt er mit Prävention gleich, denn oft sind es nur wenige Beratungstermine im Alter von drei oder vier Jahren statt sechs Jahre später dann 15 bis 20, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Dies unterstrich auch Sozialpädagogin Schwester Hildegard Hoiß bei einem Pressegespräch.

Wer erzieht, macht Fehler. Das war schon immer so und wird immer so sein. Es sind kleine „Wehwehchen“ wie Geschwisterrivalitäten oder Fremdeln nach einem Wohnungswechsel, Probleme mit Veränderungen, die den Alltag beeinflussen. Manchmal möchten Mütter und Väter Tipps erhalten, um ihre Spielregeln für Grenzen und Konsequenzen zu hinterfragen.

Ein nicht unerheblich neues Arbeitsfeld kam auf das Team der Beratungsstelle durch Gerichtsfälle zu, bei denen Sorgerecht oder Umgangsrecht strittig sind. Eine Einigung zieht das Familiengericht dem Urteilsspruch durch den Kadi vor. Aber Konflikte aus der Zeit als Paar oder durch die Trennungsphase haben oft ihre Spuren hinterlassen, die auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden. Oft geschieht diese Instrumentalisierung unbewusst, aber das Kind und seine Entwicklung sind dadurch aus dem Blick gerückt.

Psychologin Dagmar Reichel weiß um die Schwierigkeiten, wenn Paare im „Zwangskontext“ durch das Gericht zur Beratung verdonnert werden, eigentlich gar keine wünschen und als zerstrittenes Duo nur schwer dazu zu bewegen sind, von Kriegsführung auf Friedensgespräche umzuschwenken, weiß Herbert. Mitunter bedarf es auch eines Schlichters, der für klare Regeln sorgt, so Hoiß. Die neue Strategie des Familiengerichts begrüßen Herbert und seine Kolleginnen zwar, „aber sie kostet Zeit, Energie und Menpower“.

Aber der Erfolg entschädigt, denn bei Zweidrittel dieses Klientels einigen sich die Eltern, und das Gericht kann auf eine Entscheidung verzichten. Wenn es sinnvoll ist, werden Vereinbarungen aber auch schriftlich fixiert und an das Jugendamt weiter gegeben.

Einen frühzeitig ausgeworfenen Anker bietet die Beratungsstelle in Kindergärten an. In Leiterrunden oder Erziehertreffen werden Hilfsprogramme vorgestellt. Gut etabliert hat sich auch die „offene Sprechstunde“ im katholischen Kindergarten in Bad Sobernheim, zu der Reichel alle 14 Tage fährt. Um dieses Angebot auszuweiten, gebe es eine Absprache mit dem Kreisjugendamt, wenn die Zuschussfrage geklärt ist, erläuterte Herbert.

 

Markus Herbert ist seit einigen Monaten neuer Leiter der Lebensberatung Bad Kreuznach und forciert mit seinem Team, Diplom-Psychologin Dagmar Reichel (links) und Diplom-Sozialpädagogin Schwester Hildegard Hoiß, die niederschwellige Erziehungsberatung. Auf dem Foto fehlt Diplom-Sozialarbeiterin Gerda Lenz. Foto: Beate Vogt-Gladigau

http://www.allgemeine-zeitung.de/region/bad-kreuznach-bad-sobernheim-kirn/stadt-bad-kreuznach/10734383.htm

 

 


zurück