Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Wunsiedel

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Wunsiedel

Kemnather Straße 33 

95632 Wunsiedel

 

Telefon: 09232 / 885-0 

Fax. 09232 / 885-244

 

E-Mail: poststelle@ag-wun.bayern.de

Internet: www.justiz.bayern.de/gericht/ag/wun/

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Wunsiedel (04/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft. Statt eines Geschäftsverteilungsplans ein historischer Bericht. Scheint sich beim Amtsgericht Wunsiedel vielleicht um eine Museum zu handeln.

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Aber, immerhin auf Anfrage vom 16.07.2015 am 24.07.2015 per Mail mit Stand vom 16.07.2015 zugeschickt bekommen. 

 

 

Amtsgericht Wunsiedel - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

19.04.2016

 

 

Bundesland Bayern

Landgericht Hof

Oberlandesgericht Bamberg - zuständig für Berufungen und Beschwerden gegen Entscheidungen der Familiengerichte Aschaffenburg, Bamberg, Bayreuth, Forchheim, Haßfurt, Hof, Kulmbach, Obernburg und Wunsiedel ist der 2. Zivilsenat - Familiensenat

 

 

Direktor am Amtsgericht Wunsiedel: Peter Franz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel / Direktor am Amtsgericht Wunsiedel (ab 01.05.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.12.1988 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.2005 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.09.2009 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Ansbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.05.2011 als Direktor am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wunsiedel: Uwe Demuth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wunsiedel (ab 16.07.2015, ..., 2016) - zuerst Richter am Amtsgericht Hof. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 16.08.1997 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.08.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Würzburg aufgeführt. Ab 01.05.2003 Richter am Landgericht Hof - 2. Zivilkammer. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.05.2008 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Amtsgericht Wunsiedel - GVP 16.07.2015: Familiengericht.

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen am Amtsgericht Wunsiedel eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Der Zuständigkeitsbereich des Amtsgerichts Wunsiedel umfasst den Landkreis Wunsiedel. 

Hierzu gehören insbesondere folgende Städte und Gemeinden:

Arzberg, Bad Alexandersbad, Höchstädt i.F., Hohenberg, Kirchenlamitz, Martleuthen, Marktredwitz, Nagel, Röslau, Schirnding, Schönwald, Seehaus (Tröstau), Selb, Silberhaus (Tröstau), Thiersheim, Thierstein, Tröstau, Vorsuchhütte (Kirchenlamitz), Weißenstadt und Wunsiedel

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Wunsiedel

 

 

Väternotruf Wunsiedel

August Mustermann

Musterstraße 1

95632 Wunsiedel

Telefon: 09232 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Braun (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel (ab , ..., 2015) - Amtsgericht Wunsiedel - GVP 16.07.2015. Namensgleichheit mit: Florian Braun (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1982) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof (ab 01.12.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.12.2008 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt.

Uwe Demuth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wunsiedel (ab 16.07.2015, ..., 2016) - zuerst Richter am Amtsgericht Hof. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 16.08.1997 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.08.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Würzburg aufgeführt. Ab 01.05.2003 Richter am Landgericht Hof - 2. Zivilkammer. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.05.2008 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Amtsgericht Wunsiedel - GVP 16.07.2015: Familiengericht.

Peter Franz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel / Direktor am Amtsgericht Wunsiedel (ab 01.05.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.12.1988 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.2005 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Regensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.09.2009 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Ansbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.05.2011 als Direktor am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt.

Roland Kastner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel (ab , ..., 1998, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.01.1988 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.01.1991 als Richter am Landgericht Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998, 2010 und 2014 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt. 2010: Familiengericht. 2015: stellvertretender Pressesprecher am Amtsgericht Wunsiedel. Amtsgericht Wunsiedel - GVP 16.07.2015.

Antje Mößbauer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Wunsiedel (ab , ..., 2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Antje Faißt ab 16.12.2007 als Richterin am Amtsgericht Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 unter dem Namen Antje Mößbauer ab 16.12.2007 als Richterin am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Amtsgericht Wunsiedel - GVP 16.07.2015: Familiengericht - Abteilung 2. 

Dr. Christian Theiß (geb. - geheim) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel (ab , ..., 2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Christian Theiß nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter auf Probe im OLG-Bezirk München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt. Amtsgericht Wunsiedel - GVP 16.07.2015.

 

 

Richter auf Probe: 

Oehme (geb. ....) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Oehme im OLG-Bezirk Bamberg nicht aufgeführt. Amtsgericht Wunsiedel - GVP 16.07.2015.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Wunsiedel:

1 F -

2 F - Antje Mößbauer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Wunsiedel (ab , ..., 2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Antje Faißt ab 16.12.2007 als Richterin am Amtsgericht Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 unter dem Namen Antje Mößbauer ab 16.12.2007 als Richterin am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Amtsgericht Wunsiedel - GVP 16.07.2015: Familiengericht - Abteilung 2.

Ines Plenk (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Amtsgericht Hof (ab 01.03.1999, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2004, 2006, 2008 und 2010 ab 01.03.1999 als Richterin am Amtsgericht Hof aufgeführt. Zeitweilig wohl auch Richterin am Amtsgericht Wunsiedel / Familiengericht - Abteilung 2.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Wunsiedel tätig:

Dr. Andreas Cantzler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Hof (ab 01.08.2008, ..., ) - ab Juli 1998 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Landshut. Im April 2002 zum Richter am Amtsgericht in Wunsiedel ernannt, wo er mit Teilabordnungen an das Amtsgericht und an das Landgericht Hof bis August 2007 tätig war. Abordnung an die 2. Zivilkammer des Landgerichts Hof vom 01.01.2004 bis zum 31.08.2007. Ab 01.09.2007 Richter am Amtsgericht Hof (Straf- und Bußgeldsachen). Ab 01.06.2008 Richter am Landgericht Hof (Zivilkammer und Wirtschaftsstrafkammer). Im Handbuch der Justiz 2008 ab 16.07.1999 als Richter am Amtsgericht Hof aufgeführt.

Reiner Chwoyka (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Hof / Direktor am Amtsgericht Hof (ab 16.09.2010, ..., 2015) - ab Oktober 1989 Proberichter am Landgericht Hof. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.10.1992 als Richter am Landgericht Hof aufgeführt. Ab 01.05.2003 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hof. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 11.02.2008 als Direktor am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.09.2010 als Direktor am Amtsgericht Hof aufgeführt.

Martin Hönick (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel (ab 16.05.1981, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.05.1981 als Richter am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt.  Amtsgericht Wunsiedel - GVP 16.07.2015: nicht aufgeführt.

Sibylle Langnau (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Amtsgericht München (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 16.08.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 16.08.2003 als Richterin am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.08.2003 als Richterin am Amtsgericht Wunsiedel - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.08.2003 als Richterin am Amtsgericht Landau an der Isar - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.08.2003 als Richterin am Amtsgericht Landau an der Isar - Elternzeit - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.08.2003 als Richterin am Amtsgericht München - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig. 2015: Amtsgericht München / Familiensachen - Abteilung 533? 

Claus Peter Riedelbauch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wunsiedel (ab 01.09.2011, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.09.1995 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.09.1995 als Richter am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.1995 als Richter am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt. 19.05.2015: "... Ein Jäger hat in Oberfranken versehentlich einen Menschen erschossen und dafür zwei Jahre Haft auf Bewährung bekommen. Der erfahrene Jäger habe einen "Kardinalsfehler der Jagd" begangen, sagte Richter Claus-Peter Riedelbauch im Amtsgericht von Wunsiedel. Der 54-Jährige habe abgedrückt, obwohl er das vermutete Wildschwein im Maisfeld nicht eindeutig erkannt habe. ..." - http://www.n-tv.de/panorama/Jaeger-erschiesst-Drogenschmuggler-article14552136.html

Heinz-Wolf Schmidt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel (ab 16.11.1976, ..., 2008)

Kurt Schödel (Jg. 1942) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel / Direktor am Amtsgericht Wunsiedel (01.07.1999, ..., 30.09.2007 in den Ruhestand) 

 

 

Rechtspfleger:

Monika-Luise Mark - Rechtspflegerin / Geschäftsleiterin des Amtsgerichts Wunsiedel (ab , ..., 2011)

 

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Wunsiedel (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Wunsiedel für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Wunsiedel (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Wunsiedel

überregionale Beratung

http://familienberatung-wunsiedel.de

 

 

Familienberatung Bayreuth

überregionale Beratung

http://familienberatung-bayreuth.de

 

 

Familienberatung Tirschenreuth

überregionale Beratung

http://familienberatung-tirschenreuth.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen - Außenstelle von Tirschenreuth -    

Kemnather Str. 3     

95632 Wunsiedel

Telefon: 09232 / 2288

E-Mail: info@caritas-wunsiedel.de

Internet: http://www.eheberatung-regensburg.de

Träger: Diözese Regensburg

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)  

 

 

Psychologische Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe- und Lebensfragen - Außensprechstunde von Selb -   

Bezirksamtsstr. 8

95632 Wunsiedel   

Telefon: über 09287 / 2770

E-Mail: beratungsstelle-selb@diakonie-wun.de

Internet: http://www.diakonie-wun.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Partnerberatung  

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise staatlich vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Kreisjugendamt Allgemeiner Sozialdienst  

Jean-Paul-Str. 9

95632 Wunsiedel  

Telefon: 09232 / 80-0

E-Mail:  

Internet: http://www.landkreis-wunsiedel.de

Träger: Landkreis

Angebote: Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention, Gruppenarbeit, Beratung für Kinder und Jugendliche, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

Christian Pfleger

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Sozialrecht

Mediator BAFM

Leopoldstr. 17

95615 Marktredwitz

Telefon: 09231 / 4166

Fax: 09231 / 63 653

E-Mail: marktredwitz@kanzlei-pss.de

Homepage: www.kanzlei-pss.de

 

 

 

Gutachter:

 

Irmgard Bräutigam

Diplom-Psychologin

postalisch zu erreichen über die sogenannte "Gesellschaft für wissenschaftliche Gerichts und Rechtspsychologie"

GWG Nürnberg

Lerchenstraße 46

90425 Nürnberg

Beauftragung am Amtsgericht Fürth, Amtsgericht Hersbruck, Amtsgericht Schwabach, Amtsgericht Wunsiedel

Frau Irmgard Bräutigam wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Prof. Dr. Dr. habil Thomas Schott 

Mozartstr. 4b

95448 Bayreuth

Diplom-Sozialpädagoge (FH) - Abschluss 1991

laut Eigendarstellung 2012: Hochschullehrer Universität Bayreuth / FU Bozen

laut einer Darstellung: 1997 Promotion als Dr. phil an der Universität Bayreuth, 2003 Habilitation in "Allgemeiner Erziehungs- und Bildungswissenschaft" an der Universität Bayreuth

soll ab April 2011 als Professor an der SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera tätig gewesen sein. Januar 2013 aber dort nicht aufgeführt - http://www.gesundheitshochschule.de/de

Beauftragung am Amtsgericht Auerbach, Amtsgericht Hersbruck, Amtsgericht Wunsiedel, Amtsgericht Zwickau

Herr Thomas Schott wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

Beauftragung am Amtsgericht Wunsiedel (2014) 

Siehe auch Pressemeldung vom 20.08.2013 "Mutter flüchtet mit ihrem Sohn vor den Behörden" - siehe unten. Dazu auch TV Beitrag am 11.09.2013 in MDR Exakt - http://www.mdr.de/tv/programm/sendung301426.html

Frontal 21

Mängel bei psychologischen Gutachten

Video

18.03.2014

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2115366/Maengel-bei-psychologischen-Gutachten#/beitrag/video/2115366/Maengel-bei-psychologischen-Gutachten

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 10. Dezember 2012 20:46

An: info@vaeternotruf.de

Betreff: Thomas Schott

Herr Schott arbeitet schon lange nicht mehr im ... , man ist dort auch nicht gut ... .

Außerdem ist an der Fachhochschule Gera, wo er als Privatdozent tätig war, ein ... . Auch dort ....

Fehlende Textstellen entfernt durch Väternotruf. Bei Interesse Anfrage an: info@vaeternotruf.de

 

Dämonenväter [Taschenbuch]

Thomas Schott (Autor)

Kurzbeschreibung

Erscheinungstermin: Juli 2005

Der Roman zeigt auf packende Weise, wie weitreichend und nachhaltig sich negative Erlebnisse im Elternhaus auf das Gemüt der Kinder niederschlagen und sich dann zu schweren Lebenskrisen auswachsen können. Der Autor knüpft dazu an die Tatsache an, daß häufig in den Vätern die Hauptverantwortlichen für psychische und physische Grausamkeiten an Kindern auszumachen sind und greift zur Veranschaulichung zum Großteil auf die eigene Phantasie, zum Teil aber auch auf langjährige Erfahrungen aus seiner psychosozialen Tätigkeit zurück. Eher beiläufig wird dabei die Anstrengung unternommen, tiefgründigen philosophischen Anfragen eine Antwort abzuringen.

Produktinformation

Taschenbuch: 272 Seiten

Verlag: Books on Demand Gmbh; Auflage: 1., Aufl. (Juli 2005)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 383343242X

ISBN-13: 978-3833432422

Größe und/oder

http://www.amazon.de/D%C3%A4monenv%C3%A4ter-Thomas-Schott/dp/383343242X

 

... In Bayreuth wird derzeit an einem Pilotprojekt gearbeitet, das bayern- respektive bundesweit einzigartig ist und von dem KURIER-Hilfswerk Menschen in Not“ tatkräftig unterstützt wird. Ort dieses Pilotprojektes ist das Kinderhaus Bayreuth, in welchem unter anderem sozial schwache Familien in den Blick genommen und von speziell geschultem Personal betreut werden. Der Fokus wird dabei nicht zuletzt auf präventive Maßnahmen gelegt, Maßnahmen also, wie sie in Deutschland mit Recht und Nachdruck zum Schutz der Kinder längst gefordert werden.

Bei dem Pilotprojekt, das federführend von dem Erziehungswissenschaftler Priv.-Doz. Dr. phil. habil. Thomas Schott durchgeführt wird, geht es zunächst um eine Professionalisierung der in Kindertagesstätten pädagogisch Tätigen. ...

http://www.kinderhaus-bayreuth.de/drittmittelprojekt.php

 

Kommentar Väternotruf: 

Alles klar, Herr Kommissar. Wer die Produktbeschreibung zu dem Buch "Dämonenväter" des Herrn Thomas Schott liest, könnte meinen, der Mann habe ein Vaterproblem. Fragen Sie ihn doch mal bei erst bester Gelegenheit danach. Falls Ihnen die Doktorarbeit und die Habilitation des Herrn Schott in die Hände fallen, senden Sie diese bitte an: info@vaeternotruf.de

 

 

Achim Thürer

Diplom-Psychologe

Herr Thürer hat dem Amtsgericht Wunsiedel den Entzug der elterlichen Sorge nach §1671 BGB für einen Elternteil vorgeschlagen.

Beaurftragung am Amtsgericht Wunsiedel 2001.

 

 

Dr. Dr. Wolfgang Vehrs

Diplom-Psychologe Privatdozent 

Oberobsang 13 A

95445 Bayreuth

verbandelt mit der sogenannten "GWG - Gesellschaft für wissenschaftliche Gerichts- und Rechtspsychologie Salzgeber und Partner"

Beauftragung am Amtsgericht Bayreuth, Amtsgericht Coburg, Amtsgericht Kulmbach, Amtsgericht Wunsiedel, Oberlandesgericht Bamberg

Beauftragung am Amtsgericht Wunsiedel im Jahr 2005.

 

 

Thomas Busse

Herr Thomas Busse wird vom Väternotruf nicht empfohlen. Sorgerechtsentzug nach Busseeinsatz ist nicht unwahrscheinlich.

Geboren 1960

Beauftragung am Amtsgericht Wunsdorf durch Richterin Mößbauer (2015)

Thomas Busse scheint eine Art Don Juan in Sachen Sachverständigengutachten zu sein. Wo Don Juan Frauen auf seiner Liste sammelt, sammelt Herr Busse auf seiner Auftragsliste diverse Amtsgerichte und Familienrichter. Herr Busse offeriert den verschiedensten Amtsgerichten in Deutschland unter diversen Postanschriften seine wie auch immer gearteten und segensreichen Dienste. Man könnte meinen, Herr Busse habe in seiner Studentenzeit einen Versandhandel betrieben oder er wäre früher fahrender Geselle gewesen, der sich bei dem einen oder anderen Meister für eine gewisse Zeit in Lohn und Brot begeben hat, um dann später wieder auf Walze zu gehen. Aber offenbar ist Herr Busse noch nicht an allen deutschen Amtsgerichten bekannt, sonst würde es vielleicht nicht passieren, dass er immer mal wieder als Auftragnehmer eines bisher noch nicht bussebeglückten Amtsgerichtes bekannt wird.

Wo Herr Busse angesichts der Vielzahl der Postadressen von denen aus er operiert, eigentlich wohnt und ob er es tatsächlich ist, der höchstpersönlich Gespräche mit den Eltern führt, bzw. bei Ladung durch das Gericht zur Erörterung seines Gutachtens erscheint, ist uns nicht bekannt.

Herr Busse soll nach einer Darstellung auf:

http://www.rethra-verlag.de/veroeffentlichungen/raum-und-zeit/index.html

Psychologie und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim studiert haben.

T. Busse ( Hrsg.): Kann es gelingen, innerhalb eines Systems aus Raum und Zeit zu einer `Gesamtschau der Dinge´ zu gelangen?

Über dieses Buch: In dem vorliegenden Eröffnungsband einer “Anthologie zum Thema Meta-Wissen” nehmen 44 Autoren, ausschließlich emeritierte Professoren aus den Bereichen sämtlicher Wissenschaften fundiert Stellung zu den Grundfragen der menschlichen Existenz. - Entstanden ist dabei neben einem wissenschaftshistorisch interessanten und mitunter wissenschaftskritischen Werk auch ein Kompendium des Allgemeinwissens.

Herausgeber: Thomas Busse studierte Psychologie und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und ist heute als Psychotherapeut und Supervisor im Rahmen einer Lehrpraxis sowie als Gerichtsgutachter tätig. Er ist darüber hinaus Begründer eines Instituts für Forensische Ethnologie.

1. Aufl. 2005, 503 S., Rethra-Verlag, Neubrandenburg. ISBN: 3-937394-16-8, Softcover, LVP 35,80 €

http://www.rethra-publishing.de/veroeffentlichungen/raum-und-zeit/index.html

Mehr zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"

Die Universität Mannheim verweigert allerdings die Auskunft, ob Herr Busse dort einen gültigen Abschluss als Diplom-Psychologe erworben hat. Immerhin gibt es einen Nachweis einer an der Universität Mannheim vorhandenen Diplomarbeit:

Darstellung und Kritik der Wirtschaftspsychologie von Edmund Lysinski

Autor: Thomas Busse ;

Matthias Klumpp

Walter Bungard

Beschreibung: Betreuer: Bungard, Walter

Mannheim, Univ., Diplomarb., 1990

Erscheinungsjahr: 1990

Format: 184 Bl. : graph. Darst.

Weiterer Bezug: 139827676 Matthias Klumpp

171996097

115629815 Walter Bungard

http://primo.bib.uni-mannheim.de/primo_library/libweb/action/display.do?dscnt=1&elementId=2&recIdxs=2&frbrVersion=&displayMode=full&dstmp=1387405819542&ct=display&indx=3&recIds=MAN_ALEPH000324076&renderMode=poppedOut&doc=MAN_ALEPH000324076&vl%28freeText0%29=Thomas%20Busse&vid=MAN_UB&fn=search&tabs=detailsTab&fromLogin=true

 

Die Universität Mannheim hat Herrn Thomas Busse am 18.01.1991 den akademischen Grad Diplom-Psychologe verliehen. Vorsitzender des Prüfungsausschusses für Diplom-Psychologen - Prof. Dr. Herrmann. 

 

Verweigern Sie eine Zusammenarbeit mit Personen, die von Herrn Busse ohne Auftrag des Gerichtes zur Begutachtung hinzugezogen werden.

Bitte teilen Sie uns diesbezüglich Ihre Erfahrungen mit. Mail bitte an: info@vaeternotruf.de

"Der Krug geht so lange zu Wasser bis er bricht."

Herr Busse offeriert den verschiedensten Gerichten in Deutschland unter diversen Postanschriften seine wie auch immer gearteten Dienste. 

Sehr beliebt bei ihm die "Einmietung" in einem der deutschlandweit zu findenden ecos office center. 

Diese werben z.B. für Hannover:

"Virtuelles Büro in Hannover - günstige Konditionen für Ihren professionellen Auftritt

Moderne Bürotechnik ermöglicht neue, mobile Formen der Arbeitsgestaltung. Sie benötigen aber trotzdem einen Firmensitz oder eine offizielle Niederlassung in der Nähe Ihrer Kunden. Nutzen Sie hierfür unser Virtual Office Angebot. Gründen Sie eine Niederlassung ohne festen Büroraum, und Sie erhalten eine Postadresse und lokale Rufnummer in unserem ecos office ..."

http://www.ecos-office.com/de/hannover-sued/virtuelles-buero.cfm

So kriegt Herr Busse eine örtliche Telefonnummer und Postanschrift, ohne selbst vor Ort zu sein. Sehr praktisch. Das könnte man bei den deutschen Gerichten auch einführen, die Richter sitzen alle auf den Bahamas, spielen Golf und kommen nur zum Gerichtstermin in die jeweilige Stadt. Da spart die bundesdeutsche Justiz bundesweit Millionen für Gerichtsgebäude und Richterbüros. Neben bei setzen die Richter dann noch so wie Herr Busse Hilfskräfte ein, dann sparen die Richter sich auch gleich noch viel Arbeit und verdienen trotzdem das gleich Geld als wenn sie selber arbeiten würden. 

Wer da noch glaubt, wird würden in einem Rechtsstaat leben, der kriegt einen Arschtritt geschenkt.

Man könnte meinen, Herr Busse habe in seiner Studentenzeit einen Versandhandel betrieben oder er wäre in einem seiner früheren Leben fahrender Geselle gewesen, der sich bei dem einen oder anderen Meister für eine gewisse Zeit in Lohn und Brot begeben hat, um dann später wieder auf Walze zu gehen. Aber offenbar ist Herr Busse noch nicht an allen deutschen Amts- und Oberlandesgerichten als Handlungsreisender bekannt, sonst würde es vielleicht nicht passieren, dass er immer mal wieder als Auftragnehmer eines bisher noch nicht bussebeglückten Gerichtes bekannt wird.

Wo Herr Busse angesichts der Vielzahl der Postadressen von denen aus er operiert, eigentlich wohnt und ob er es tatsächlich ist, der höchstpersönlich Gespräche mit den Eltern führt, bzw. bei Ladung durch das Gericht zur Erörterung seines Gutachtens erscheint, ist uns nicht bekannt. Auch wissen wir nicht, wo Herr Busse sein Studium absolviert hat, das er seiner Eigendarstellung nach als Diplom-Psychologe abgeschlossen haben müsste. Lassen Sie sich vor Beginn einer von Herrn Busse durchzuführenden Begutachtung, seinen Abschluss als Diplom-Psychologe vorlegen. Das dürfte ja dem Herrn Busse hoffentlich kein Problem sein, eine entsprechende Urkunde vorzulegen.

Dafür ist uns aber das Frauengeschwader bekannt, das für Herrn Busse Arbeiten erledigt, für die er höchstpersönlich vom Gericht beauftragt wurde: Frau Blum, Frau Dietl, Frau Dörrwächter, Frau Gemeinhardt, Frau Goretzki, Frau Heilig, Frau Mauerer, Frau Röck, Frau Brit Sesemann und wie sie sonst noch heißen mögen. Die Damen sind angeblich "in der Praxis des Untersuchers angestellt". Na hoffentlich hat Herr Busse diese weibliche Hilfskolonne dann auch bei der Sozialversicherung angemeldet. Ob Herr Busse den Damen auch das Geld auszahlt, das er beim Gericht für deren Tätigkeit abrechnet oder ob er sich davon einiges einbehält, ist uns nicht bekannt.

Heute hier, morgen dort, bin kaum da, muss ich fort, heißt es in einem Lied von Hannes Wader. Möglicherweise ein Lieblingslied von Herrn Thomas Busse. Ob Herr Busse jedoch auch so ausdruckstark singen kann wie Hannes Wader, ist uns nicht bekannt.

In Karlsruhe agiert Herr Busse unter der Adresse:

Kriegsstr. 142

76133 Karlsruhe

Telefon: 0721 / 855037, 357976

Telefax: 0721 / 855031

E-Mail: kontakt@praxisbusse.de

Internet: www.schlichtwelt.de/praxisbusse/

Oder zur Abwechslung auch unter www.praxisbusse.de

In Saarbrücken agierte Herr Busse unter der Adresse: 

Dipl. Psych. Thomas Busse

St. Johanner Str. 41-43

66111 Saarbrücken

Tel.: 0681- 9456429 (Saarbrücken)

Tel.: 0721 - 85 50 37 oder 35 7976 (Karlsruhe)

für das Oberlandesgericht Zweibrücken. In einer Familiensache am Oberlandesgericht Saarbrücken ließ er einen Teil seiner Arbeit,  für die er vom Gericht höchstpersönlich beauftragt wurde von einer Diplom-Psychologin Heilig erledigen.

Herr Busse residiert hier offenbar mit einem Briefkasten bei

ecos office center saarbrücken

Trend Office GmbH

St. Johanner Strasse 41-43

D-66111 Saarbrücken

Tel: +49 (0)681 / 94 56-456

http://www.ecos-office.com/de/saarbruecken/index.cfm

 

In Stuttgart firmierte Herr Busse unter der Adresse: 

Leinfeldener Str. 66, 70597 Stuttgart

Unter der Stuttgarter Adresse ist er für das Amtsgericht Göppingen und das Amtsgericht Nürtingen (2004, 2006) tätig gewesen. Unter dieser Adresse lässt er auch eine Diplom-Psychologin Dörrwächter und eine Diplom-Psychologin Röck (2004) einen Teil seiner Arbeit machen, für die er vom Gericht höchstpersönlich beauftragt wurde. 

In Wiesbaden firmierte Herr Busse unter der Adresse: 

Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden

Herr Busse residiert hier offenbar mit einem Briefkasten bei

ecos office center wiesbaden

BBS Büro- & Business Service GmbH

Gustav-Stresemann-Ring 1

D-65189 Wiesbaden

Tel: +49 (0)611 / 977 74-0

http://www.ecos-office.com/de/wiesbaden/index.cfm?gclid=CLPnstW3prsCFRMRtAodrFcACQ

Unter der Telefonnummer 0611 / 97774-339 kann mit ein bisschen Glück die "Praxis Busse" erreicht werden. Wo die Bürodame von Herrn Busse - die ihren Namen nicht nennt - jedoch den Hörer abnimmt ist unklar. Vielleicht in Weimar oder in Karlsruhe oder auf den Bahamas, denkbar ist alles mögliche.

Unter der Wiesbadener Adresse hat sich Herr Busse vom Amtsgericht Bonn und dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main beauftragen lassen.

Für das Amtsgericht Bamberg und das Amtsgericht Gera (2005), arbeitet Herr Busse unter der Adresse: Jakobstraße 6-8, 99423 Weimar. Offenbar hat sich Herr Busse dort bei folgendem Anbieter "eingemietet":

Copyshop - Büro vor Ort

Jakobstrasse 6 - 8

99423 Weimar

http://www.buero-vor-ort.de

Herr Busse lässt dort eine Diplom-Psychologin Mauerer einen Teil der Arbeit erledigen, für die Herr Busse vom Gericht höchstpersönlich beauftragt wurde.

Für das Amtsgericht Magdeburg arbeitet Herr Busse anscheinend unter der Adresse: Thomas Busse, Schreiberstraße 37, 06110 Halle (Saale)

Am Amtsgericht Lahr soll Herr Busse unter folgender Adresse beauftragt worden sein: 

Basler Straße 115, 79115 Freiburg/Breisgau.

Herr Busse residiert hier offenbar mit einem Briefkasten bei

ecos office center freiburg

BCF GmbH

Basler Straße 115

D-79115 Freiburg i.Breisgau

Tel: +49 (0)761 / 47 87-0

http://www.ecos-office.com/de/freiburg/index.cfm

 

Für das Amtsgericht Celle scheint Herr Busse gleich unter zwei verschiedenen Adressen tätig zu sein. Erste Adresse im Beschluss des Amtsgerichtes Celle angegeben: Thomas Busse, Praxis Hannover, Karlsruher Straße 2c, 30519 Hannover. Zweite Adresse unter der Herr Busse sein Gutachten dann tatsächlich bei Gericht einreicht: Thomas Busse, Hildesheimer Straße 265-267, 30519 Hannover.

Herr Busse residiert hier offenbar mit einem Briefkasten bei

ecos office center hannover-süd

BBC Business- und Bürodienstleistungs Center GmbH

Hildesheimer Straße 265 - 267

D-30519 Hannover

Tel: +49 (0)511 / 87 59-233

http://www.ecos-office.com/de/hannover-sued/index.cfm

Herr Busse lässt in der Familiensache am Amtsgericht Celle einen Teil seiner Arbeit unzulässigerweise durch eine Diplom-Psychologin Blum erledigen (2006). 

Für das Amtsgericht Kirchheim unter Teck firmiert Herr Busse unter Karlsruher Adresse.

Für das Amtsgericht Karlsruhe firmierte Herr Busse unter der Anschrift:

Praxis Busse

Kriegsstr. 142

76133 Karlsruhe

Telefon 0721 / 855037, 357976

Telefax 0721 / 855031

kontakt@praxisbusse.de

http://www.praxisbusse.de/

(25.02.2007 - vn.de)

Unter der Karlsruher Adresse findet man auch noch die Internetadresse 

http://www.ipe-karlsruhe.de

die derzeit allerdings nur mit der Meldung "Zugriff nicht erlaubt - die angeforderte Seite darf nicht angezeigt werden" zu besichtigen ist (25.02.2007 - vn.de)

IPE Karlsruhe das klingt schon mal spannend. Vielleicht ist das eine Abkürzung für Institut für Psychologie und Entwicklung Karlsruhe, das würde dann schon bedeutungsvoller klingen als das schnöde Wort Praxis. Möglicherweise versteckt sich hinter der Abkürzung auch die Bezeichnung "Institut für Personalentwicklung".

Dann fanden wir am 21.06.2007 und 13.04.2008 den folgenden Eintrag im Internet:

T. Busse ( Hrsg.): Kann es gelingen, innerhalb eines Systems aus Raum und Zeit zu einer `Gesamtschau der Dinge´ zu gelangen?

Über dieses Buch: In dem vorliegenden Eröffnungsband einer “Anthologie zum Thema Meta-Wissen” nehmen 44 Autoren, ausschließlich emeritierte Professoren aus den Bereichen sämtlicher Wissenschaften fundiert Stellung zu den Grundfragen der menschlichen Existenz. - Entstanden ist dabei neben einem wissenschaftshistorisch interessanten und mitunter wissenschaftskritischen Werk auch ein Kompendium des Allgemeinwissens.

Herausgeber: Thomas Busse studierte Psychologie und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und ist heute als Psychotherapeut und Supervisor im Rahmen einer Lehrpraxis sowie als Gerichtsgutachter tätig. Er ist darüber hinaus Begründer eines Instituts für Forensische Ethnologie.

1. Aufl. 2005, 503 S., Rethra-Verlag, Neubrandenburg. ISBN: 3-937394-16-8, Softcover, LVP 35,80 €

www.rethra-hobby.de/favorite.htm

Zu finden auch unter: 

http://www.rethra-publishing.de/veroeffentlichungen/raum-und-zeit/index.html

Das klingt ja mächtig spannend "ausschließlich emeritierte Professoren", die anderen hatten wohl keine Zeit, da möchte man Herrn Busse unbedingt einmal persönlich kennen lernen.

Thomas Busse wurde auch von den folgenden Gerichten beauftragt:

Amtsgericht Arnstadt - Zweigstelle Ilmenau (2005, 2006)

Amtsgericht Bad Liebenwerda - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Diplom-Psychologe Thomas Busse, Weißeritzstr. 3, 01067 Dresden - "zunächst nur eine Geschäftsadresse oder einfach einen Telefonanschluss, Gästebüros und Sekretariate nutzen." - Raum- und Briefkastenbuchung vermutlich bei "Bürodienstleistungen Dresden" - http://www.wtbc.de

Amtsgericht Böblingen

Amtsgericht Brandenburg an der Havel

Amtsgericht Bremervörde

Amtsgericht Erfurt - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Jakobstraße 6-8, 99423 Weimar, Herr Busse lässt hier einen Teil seiner Arbeit durch eine Frau Dr. Gemeinhardt erledigen. (2007)

Amtsgericht Eschweiler - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Kriegstraße 142, 76133 Karlsruhe. Herr Busse lässt hier einen Teil seiner Arbeit durch die Diplom-Psychologin Brit Sesemann - http://www.igst.org/tabellen/tliste99.html (Praxis Busse in Karlsruhe) und eine Frau Diplom-Psychologin Goretzky (Praxis Busse in Essen) erledigen. (2008)

Amtsgericht Essen

Amtsgericht Frankfurt am Main

Amtsgericht Germersheim (2005)

Amtsgericht Hattingen - Herr Busse agiert hier unter der Adresse: Thomas Busse, Weidkamp 180, 45356 Essen.

Herr Busse residiert hier offenbar mit einem Briefkasten bei

ecos office center essen

Büro & Service Anne Hermanski e.K.

Weidkamp 180

D-45356 Essen

Tel: +49 201 8619-0

http://www.ecos-office.com/de/essen/index.cfm

Herr Busse lässt in der ihm vom Amtsgericht Hattingen als Gutachter erfolgten Beauftragung einen Teil seiner Arbeit durch eine Frau Goretzki erledigen. Wollen wir hoffen, dass er das Gericht hierfür um Erlaubnis gefragt hat.

Amtsgericht Heilbronn - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Kriegstraße 142, 76133 Karlsruhe, Herr Busse lässt hier einen Teil seiner Arbeit durch eine Diplom-Psychologin Dietl (2007) und durch die "in der Praxis des Untersuchers angestellte" Diplom-Psychologin Brit Sesemann - http://www.igst.org/tabellen/tliste99.html erledigen.

Amtsgericht Helmstedt - hier operiert Herr Busse offenbar von seinem Stützpunkt in Karlsruhe, Entfernung Karlsruhe-Helmstedt über 400 Kilometer (2007, 2008)

Amtsgericht Homburg

Amtsgericht Ilmenau (2005, 2006)

Amtsgericht Kandel/Pfalz

Amtsgericht Karlsruhe-Durlach - Herr Busse lässt in der ihm vom Amtsgericht Karlsruhe-Durlach als Gutachter erfolgten Beauftragung einen Teil seiner Arbeit durch eine Frau Diplom-Psychologin Sesemann http://www.igst.org/tabellen/tliste99.html erledigen. Diese ist angeblich in der "Praxis des Untersuchers" angestellt. Hoffentlich entrichtet Herr Busse für die Dame auch Sozialversicherungsbeiträge. Wollen wir auch hoffen, dass er das Gericht um Erlaubnis gefragt hat, Frau Brit Sesemann in die Auftragsbearbeitung einzubeziehen.

Amtsgericht Krefeld

Vom Amtsgericht Krefeld wurde Herr Busse beauftragt unter der Adresse: 

Thomas Busse, Weidkamp 180, 45356 Essen

Herr Busse residiert hier offenbar mit einem Briefkasten bei

ecos office center essen

Büro & Service Anne Hermanski e.K.

Weidkamp 180

D-45356 Essen

Tel: +49 201 8619-0

http://www.ecos-office.com/de/essen/index.cfm

Herr Busse ließ einen Teil seiner Arbeit mit der ihn das Amtsgericht Krefeld höchstpersönlich beauftragt hat, durch eine Frau Goretzki erledigen. 

Amtsgericht Landau in der Pfalz (2007)

Amtsgericht Ludwigsburg - unter Karlsruher Adresse sowie unter der Adresse: Leinfeldener Str. 66, 70597 Stuttgart

Amtsgericht Ludwigshafen (2006)

Amtsgericht Offenburg - (ab , ..., 2005, ..., 2013)

Herr Busse residiert hier offenbar mit einem Briefkasten bei

ecos office center freiburg

BCF GmbH

Basler Straße 115

D-79115 Freiburg i.Breisgau

Tel: +49 (0)761 / 47 87-0

http://www.ecos-office.com/de/freiburg/index.cfm

Amtsgericht Papenburg (2010: dort lässt Herr Busse eine Frau Goretzki für sich arbeiten)

Amtsgericht Pforzheim (2011)

Amtsgericht Pößneck - Zweigstelle Lobenstein

Amtsgericht Saarbrücken (ab , ..., 2007, ..., 2010) 

Amtsgericht Saarlouis

Amtsgericht Sankt Goar

Amtsgericht Soest - Gutachtenerstellung unter Adresse in Essen.

Amtsgericht Stadtroda

Amtsgericht Waiblingen - Gutachtenerstellung unter der Adresse: 

1. Briefkopf unter der Adresse: Kriegstraße 142, 76133 Karlsruhe. 

2. Diplom-Psychologe Thomas Busse, Esslinger Straße 40, 70182 Stuttgart

Mit Beschluss des Amtsgerichtes Waiblingen - Richter Anderl vom 05.02.2007 wurde Herr Busse von der Verpflichtung als Gutachter entbunden.

Amtsgericht Walsrode (2008) - Gutachtenerstellung unter der Adresse: 

1. Diplom-Psychologe Thomas Busse, Vahrenwalder Straße 269 A, 30179 Hannover. 

2. Hildesheimer Str. 265 - 267, 30519 Hannover (2008)

Herr Busse residiert hier offenbar mit einem Briefkasten bei

ecos office center hannover-süd

BBC Business- und Bürodienstleistungs Center GmbH

Hildesheimer Straße 265 - 267

D-30519 Hannover

Tel: +49 (0)511 / 87 59-233

http://www.ecos-office.com/de/hannover-sued/index.cfm

Aufgabendelegation an eine Frau Diplom-Psychologin Blum.

Amtsgericht Wernigerode - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Thomas Busse, Schreiberstraße 37, 06110 Halle (Saale) - Briefkasten und Telefonweiterleitung nach Karlsruhe offenbar angemietet über Büroservice Marion Schenk - http://www.buero-und-service.de (2014)

Amtsgericht Wittenberg (2008)

 Amtsgericht Wunsiedel (2015) - unter der Adresse: Jakobstr. 6-8, 99423 Weimar

Amtsgericht Zittau - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Diplom-Psychologe Thomas Busse, Weißeritzstr. 3, 01067 Dresden - "zunächst nur eine Geschäftsadresse oder einfach einen Telefonanschluss, Gästebüros und Sekretariate nutzen." - Raum- und Briefkastenbuchung vermutlich bei "Bürodienstleistungen Dresden" - http://www.wtbc.de

Oberlandesgericht Saarbrücken (2011)

 

Wenn Quantität ein Zeichen von Qualität wäre, würden wir Herrn Busse als den besten Gutachter Deutschlands empfehlen. Wofür andere geschäftstüchtige "Experten" ein ganzes "Institut" oder eine "GWG" mit zahlreichen Francaising-Mitarbeiterinnen brauchen, um deutschlandweit möglichst flächendeckend im Geschäft zu sein, da ist es für Herrn Busse offenbar eine Sache der Ehre, auf solche umständlichen Konstruktionen zu verzichten und lieber jeweils vor Ort eine eigene Dependance zu unterhalten. Wenn Sie also mal ein Auto mit hoher Geschwindigkeit von Stuttgart nach Ilmenau sausen sehen, ist es vielleicht Herr Busse, der gerade zu seiner nächsten anstehenden Begutachtung düst. Ja, so wünscht man sich den deutschen Arbeitnehmer, enorm flexibel und ortsungebunden. Demnächst vielleicht sogar in China oder Südafrika? 

Möglicherweise leistet Herr Busse aber auch Aufbauarbeit in der ehemaligen Sowjetzone? Das wäre sehr lobenswert, wenn er den dortigen deutsch sprechenden Eingeborenen mal beibringt, was ein Psychologe aus dem Westen so alles auf dem Kasten hat. Denn wie ist es sonst zu erklären, dass sein Erscheinen, das jeden, der schon von ihm gehört hat, wohl nur entzücken kann, in letzter Zeit verstärkt aus den sogenannten neuen Bundesländern vermeldet wird. Vielleicht will man ihn aber auch im Westen nicht mehr. Das wäre aber sehr schade. Doch die Natur ist manchmal grausam. Wenn die Weidegründe abgegrast sind, zieht die Schafherde bekanntlich weiter.

Vielleicht ist Herr Busse aber auch ein so toller Gutachter, so dass es sich alle deutschen Familienrichter zur höchsten Ehre anrechnen ihn bestellen zu dürfen?. Wir dürften in diesem Fall gespannt sein, wann er in Mecklenburg-Vorpommern beim Amtsgericht Pasewalk bestellt wird.

Möglicherweise hat Herr Busse aber auch mehrere Doppelgänger oder einen Zwillingsbruder. Vielleicht ist er auch einer der seltenen eineiigen Drillinge und seine beiden Drillingsbrüder helfen ihm bei der Abarbeitung der Aufträge. Vielleicht wohnt er aber auch im Wohnwagen und schlägt jeden Tag sein Lager in einer anderen Stadt und in einer anderen Straße auf. So jemanden würde man dann als "Nichtseßhaften" bezeichnen. 

Herr Busse offeriert auf seiner Internetseite http://www.praxisbusse.de/ifek.html auch noch ein angebliches "Institut für Forensische Ethnologie Karlsruhe (IFEK)". Dieses "Institut" ist offenbar ein reines Phantasiegebilde des Herrn Busse, siehe hierzu: 

OLG Frankfurt/Main, Beschl. v. 27.04.2001 - 20 W 84/01

Beim privatrechtlichen Zusammenschluss von lediglich drei Fachärzten ist die Bezeichnung „Institut“ als Gesellschaftsname irreführend

Der Namensbestandteil „Institut“ erweckt den Eindruck, es handele sich um eine öffentliche oder unter öffentlicher Aufsicht stehende wissenschaftliche Einrichtung. Handelt es sich tatsächlich nur um einen… 

http://datenbank.jurion.de/?s%3Aq=20%20W%2084%2F01

 Man darf wohl davon ausgehen, dass Herr Busse noch nicht einmal mit zwei anderen in ethnologischen Fragen einschlägig qualifizierten Personen kooperiert, was zwar nicht den Namen "Institut" rechtfertigen würde, so doch aber immerhin "Zusammenschluss".

Über Herrn Busse liegen dem Väternotruf zahlreiche Beschwerden von Betroffenen vor. Dessen ungeachtet scheint er bei einer Reihe von Familienrichtern mehr oder weniger beliebt zu sein, anders könnte man sich die Vielzahl der Beauftragungen des Herrn Busse quer durch Deutschland wohl nicht erklären. Möglicher Weise spielt aber auch eine gewisse Unbedarftheit der Familienrichter bei der Auswahl eines Gutachters eine Rolle.

Bei so vielen verschiedenen Anschriften die Herr Busse anscheinend hat, könnte man fast annehmen, an den Beschwerden müsste irgend was dran sein und es bedürfte vieler Adressen, um den vielen unangemeldeten Demonstrationen vor seinem Haus aus dem Weg zu gehen.

 

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Wunsiedel

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Wunsiedel

 

 

 

 

 


 

 

 

Führungswechsel bei dem Amtsgericht Wunsiedel

Am 11. Februar 2008 führte der Präsident des Oberlandesgerichts Bamberg Michael Meisenberg in Anwesenheit namhafter Ehrengäste aus Politik, Verwaltung und Rechtswesen den neuen Direktor des Amtsgerichts Wunsiedel Reiner Chwoyka in sein Amt ein.

Chwoyka tritt die Nachfolge von Kurt Schödel an, der dem Amtsgericht Wunsiedel seit 01. Juli 1999 vorgestanden hat und mit Wirkung vom 30. September 2007 in den Ruhestand getreten ist.

Präsident Meisenberg betonte, dass Kurt Schödel mit Leib und Seele Amtsrichter war und seinen Beruf stets mit vorbildlichem Engagement ausgeübt hat. Die Treue zu seiner Heimatstadt Wunsiedel sei dadurch zum Ausdruck gekommen, dass der scheidende Direktor fast seine gesamte Arbeitszeit seit Eintritt in den Justizdienst im April 1971 am Amtsgericht Wunsiedel verbrachte. Dies sei bei der bayerischen Justiz nahezu einzigartig, hob Meisenberg hervor.

Der Präsident des Oberlandesgerichts dankte Kurt Schödel auch im Namen der Bayerischen Staatsministerin der Justiz Dr. Beate Merk und wünschte ihm alles Gute für den weiteren Lebensweg.

Am 01. Januar 2008 übernahm Reiner Chwoyka, der zuvor Staatsanwalt als Gruppenleiter in Hof war, sein neues Amt.

Nach Ablegung des Abiturs in seiner Heimatstadt Rothenburg ob der Tauber hatte er zunächst ein Studium des Chemie-Ingenieurswesens aufgenommen, bevor er sich dann doch für die Rechtswissenschaft entschied. Im Oktober 1989 trat er in den bayerischen Justizdienst ein und war in der Folgezeit bei dem Landgericht und der Staatsanwaltschaft Hof tätig, wo er zuletzt mit der Bearbeitung von Delikten aus dem Bereich der Wirtschaftskriminalität betraut war.

Daneben übte der neue Direktor des Amtsgerichts bereits seit vielen Jahren verschiedene Lehrtätigkeiten aus, sei es bei der Bayerischen Beamtenfachhochschule, bei dem Bildungszentrum der Industrie- und Handelskammer Hof oder aber als nebenamtlicher Arbeitsgemeinschaftsleiter in der Referendarausbildung. Chwoyka ist ferner Mitautor des im Dezember 2007 erschienenen Buches „Korruption im öffentlichen Dienst - Delikte, Prävention, Strafverfolgung“.

Präsident Meisenberg wünschte dem neuen Direktor des Amtsgerichts Wunsiedel viel Erfolg und Freude in seinem neuen Amt.

In seinem Festvortrag widmete sich der Präsident des Oberlandesgerichts Bamberg dem Thema Jugendkriminalität, welches nach verschiedenen Vorfällen der jüngeren Vergangenheit wie dem Überfall Jugendlicher auf einen Rentner in der Münchner U-Bahn Ende des Jahres 2007 in aller Munde ist.

Er hob hervor, dass die Kriminalitätsstatik des Bundesinnenministeriums zwar einen Rückgang der Zahl jugendlicher Tatverdächtiger zeige. Körperverletzungen und Sachbeschädigungen – seit jeher typische Jugenddelikte – seien dagegen angestiegen. Neu sei auch die besondere Brutalität, die von einigen Jugendlichen an den Tag gelegt werde.

Aus erzieherischen Gründen sei es vor allem wichtig, dass die Ahndung der Taten so rasch wie möglich erfolge. Meisenberg verwies darauf, dass die bayerischen Jugendgerichte erfreulich kurze Verfahrenszeiten aufweisen können.

Ein Schritt in die richtige Richtung sei auch der Einsatz von speziell geschulten Staatsanwälten für jugendliche Intensivtäter.

http://www4.justiz.bayern.de/olg-ba/presse/mitteilungen/2008/pm02-08.htm

 

 

 

 


zurück