Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Plön

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Plön

Lütjenburger Straße 48

24306 Plön

 

Telefon: 04522 / 7450

Fax: 04522 / 745198

 

E-Mail: verwaltung@ag-ploen.landsh.de

Internet: www.ag-ploen.schleswig-holstein.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Plön (12/2013)

Informationsgehalt: miserabel 

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Schleswig-Holstein eigentlich Steuern, wenn die Schleswig-Holsteinische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

 

Amtsgericht Plön - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

11.06.2013

Antwort vom Amtsgericht siehe unten.

 

 

Bundesland Schleswig-Holstein

Landgericht Kiel

Oberlandesgericht Schleswig

 

 

Direktor am Amtsgericht Plön: Dr. Karl Janßen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Plön / Direktor am Amtsgericht Plön (ab 01.07.2009, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.01.2001 als Richter am Landgericht Kiel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.12.2005 als stellvertretender Direktor am Amtgericht Neumünster aufgeführt. 

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Plön: Dr. Susanne Bracker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Plön / Familiengericht - Abteilung 5 / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Plön (ab 01.10.2010, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.08.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.01.2003 als Richterin am Landgericht Kiel aufgeführt. 2009: Pressesprecherin am Landgericht Kiel. Namensgleichheit mit: Ronald Bracker(geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Landgericht Lübeck (ab 13.10.1992, ..., 2012)

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Schleswig-Holstein beschäftigen am Amtsgericht Plön eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Plön

 

 

Väternotruf Plön

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Dr. Susanne Bracker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Plön / Familiengericht - Abteilung 5 / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Plön (ab 01.10.2010, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.08.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.01.2003 als Richterin am Landgericht Kiel aufgeführt. 2009: Pressesprecherin am Landgericht Kiel. Namensgleichheit mit: Ronald Bracker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Landgericht Lübeck (ab 13.10.1992, ..., 2012)

Dr. Wolfgang Dräger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Plön / Familiengericht (ab 18.11.1977, ..., 2012) 2012: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Plön - http://www.kreis-ploen.de/session/buergerinfo/kp0040.php?__kgrnr=9&

Volker Gillerke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Plön / Familiengericht (ab 30.11.2001, ..., 2012)

Dr. Karl Janßen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Plön / Direktor am Amtsgericht Plön (ab 01.07.2009, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.01.2001 als Richter am Landgericht Kiel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.12.2005 als stellvertretender Direktor am Amtgericht Neumünster aufgeführt. 

Anja Kreutzfeld-Selinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Amtsgericht Plön (ab 18.07.2003, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 06.04.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt.

Dagmar Nöh-Schüren (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richterin am Amtsgericht Plön (ab 26.06.1997, ..., 2012)

Dieter Schnoor-Völker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Amtsgericht Plön (ab 28.09.1983, ..., 2012)

 

 

Abteilungen am Familiengericht Plön:

5 F - Dr. Susanne Bracker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Plön / Familiengericht - Abteilung 5 / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Plön (ab 01.10.2010, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.08.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.01.2003 als Richterin am Landgericht Kiel aufgeführt. 2009: Pressesprecherin am Landgericht Kiel. Namensgleichheit mit: Ronald Bracker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Landgericht Lübeck (ab 13.10.1992, ..., 2012)

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Plön tätig:

Gert Peters (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Plön / Direktor am Amtsgericht Plön (ab 01.11.1985, ..., 2008) - Namensgleichheit mit: Gerriet Peters (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Holstein) / Direktorin am Amtsgericht Oldenburg (Holstein) (ab 28.09.1991, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 03.04.1979 als Richterin am Landgericht Lübeck aufgeführt.

August-Wilhelm Seibel (geb. 28.11.1931) - Richter am Amtsgericht Plön (ab , ..., 1980, ..., 1994) - im Handbuch der Justiz 1974 ab 01.05.1973 als aufsichtführender Richter am aufgelöstem Amtsgericht Preetz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1980 und 1994 ab 22.04.1964 als Richter am Amtsgericht Plön aufgeführt.

Gerhard Vauth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1945) - Richter am Amtsgericht Plön / Familiengericht / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Plön (ab 07.04.1994, ..., 2010) - Namensgleichheit mit: Kristina Vauth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Amtsgericht Flensburg (ab 12.01.2001, ..., 2010)

 

 

Rechtspfleger:

Röschmann - Rechtspfleger am Amtsgericht Plön (ab , ..., 2007)

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

 

Wolfgang Laub

Diplom- Pädagoge

Fortbildung zum systemischen Berater (DGSF)

Heil - und Sonder - Pädagogik und Sozialmanagement.

Zertifiziert als Umgangspfleger und Verfahrensbeistand in Kindschaftssachen

Heilpraktiker für Psychotherapie, Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Psychologischer Berater ( VFP)

Telefon:

Berlin / Brandenburg: 03221 / 23 24 137

Kiel ( SH / Hamburg): 0431 / 534 74 30

Internet: www.wolfganglaub.de

 

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Plön für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Plön (ab 01.09.2009, ..., ) 

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Plön 

überregionale Beratung

http://familienberatung-ploen.de

 

 

Familienberatung Eutin

überregionale Beratung

http://familienberatung-eutin.de

 

 

Familienberatung Kiel 

überregionale Beratung

http://loesungsraum-kiel.de

 

 

Familienberatung Neumünster

überregionale Beratung

http://familienberatung-neumuenster.de 

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Beratungsstelle in Erziehungs- und Lebensfragen - Nebenstelle von Preetz -

Vierschillingsberg 21 

24306 Plön

Telefon: über 04381 / 6667

E-Mail: info-lb@beratung-fuer-alle.de

Internet: http://www.diakonie-ploen-segeberg.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Krisenintervention, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung

 

 

Mehrgenerationenhaus Plön

Vierschillingsberg 21 

24306 Plön

Telefon: 04522 / 50930

E-Mail: mehrgenerationenhaus@ploen.de

Internet: http://www.mehrgenerationenhaeuser.de/ploen

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Migranten und Spätaussiedler, Partnerberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Schuldner- und Insolvenzberatung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Sozialberatung, Suchtberatung

 

 

Beratungsstelle in Erziehungs- und Lebensfragen

Am Alten Amtsgericht 5 

24211 Preetz 

Telefon: 04342 / 717-34

E-Mail: info-pr@beratung-fuer-alle.de

Internet: http://www.diakonie-ploen-segeberg.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Partnerberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Allgemeiner Sozialer Dienst Amt für Jugend und Sport

Hamburger Str. 17/18 

24306 Plön

Telefon: 04522 / 743-551

E-Mail: jugendamt@kreis-ploen.de

Internet: http://www.kreis-ploen.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Sozialberatung, Telefonische Beratung, Jugendberatung, Familienberatung, Notunterkunft für Kinder und Jugendliche

 

 

Allgemeiner Sozialer Dienst Amt für Jugend und Sport - Außenstelle des Kreises Plön -

Am Krankenhaus 5 

24211 Preetz

Telefon: 04342 / 798-200

E-Mail: jugendamt@kreis-ploen.de

Internet: http://www.kreis-ploen.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Sozialberatung

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Wolfgang Laub

Diplom- Pädagoge

Fortbildung zum systemischen Berater (DGSF)

Heil - und Sonder - Pädagogik und Sozialmanagement.

Zertifiziert als Umgangspfleger und Verfahrensbeistand in Kindschaftssachen

Heilpraktiker für Psychotherapie, Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Psychologischer Berater ( VFP)

Telefon:

Berlin / Brandenburg: 03221 / 23 24 137

Kiel ( SH / Hamburg): 0431 / 534 74 30

Internet: www.wolfganglaub.de

 

 

Tanja Wiegorwski

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Wehdenstr. 3

24321 Lütjenburg

Internet: http://www.wiergowski.de

Bestellung am Amtsgericht Plön durch Richtern Bracker (2013)

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

Brigitte Grosser

Diplom-Psychologin

22850 Norderstedt

Beauftragung am Amtsgericht Hamburg, Amtsgericht Plön, Amtgericht Stade

Beauftragung am Amtsgericht Plön durch Richterin Bracker (2013)

 

 

 

Dr. Adelheidis von Studnitz

Forstweg 28

24105 Kiel

 

 

Betreuer: 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Plön

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Plön

Frauenhaus Kreis Plön e.V.

Straße:

24200 Preetz

Telefon: 04342 / 82616

E-Mail: frauenhauskreisploen@t-online.de

Internet: http://www.frauenhauskreisploen.de

Träger:

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

 

Kinderschutz-Zentrum Kiel - Beratung im Kreis Plön -

Vierschillingsberg 21 

24306 Plön

Telefon: 04522 / 509356

E-Mail: info@kinderschutz-zentrum-kiel.de

Internet: http://www.kinderschutz-zentrum-kiel.de

Träger: Deutscher Kinderschutzbund

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Beratung bei Gewalt gegen Kinder, Hilfen im Problemfeld

 


 

 

Amtsgericht Plön - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

11.06.2013

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Martins, Astrid (AG-Plön) ...

Gesendet: Mittwoch, 19. Juni 2013 11:14

An: inf@vaeternotruf.de

Betreff: AW: Amtsgericht Plön - Geschäftsverteilungsplan

Sehr geehrter Herr Anton,

auf Ihre Anfrage teile ich Ihnen mit, dass der Geschäftsverteilungsplan bei Bedarf in der Geschäftsstelle der Verwaltung des Amtsgerichts eingesehen werden kann. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass dieser auch vor dem Hintergrund mehrerer Änderungen im Geschäftsjahr nicht übersandt wird.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Janßen

Direktor des Amtsgerichts

 

 

 

Lieber Herr Janßen,

Änderungen machen uns nichts aus. Sie dürfen den Geschäftsverteilungsplan dennoch an uns senden. Einmal im Jahr reicht uns auch.

Wenn aber auch das zu anstrengend ist bei der Fülle der Anfragen nach Übersendung des Geschäftsverteilungsplanes, dann veröffentlichen Sie den einfach im Internet, da können sich die Bürgerinnen und Bürger den selber runterladen und sparen somit Bürokratiekosten, die ja schlussendlich aus den Steuern der Bürgerinnen und Bürger bezahlt werden.

Zwischenzeitlich übersenden Sie uns bitte den aktuellen Geschäftsverteilungsplan.

Die Internetseite des Amtsgerichtes Plön würde ja auch mal eine Modernisierung vertragen. Sieht ja zur Zeit aus, als wäre es die Internetseite eines DDR-Kreisgerichtes, das kann sicher nicht gewollt sein.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Anton

www.vaeternotruf.de

25.06.2013

 

 

 

 


 

 

 

"19-jährige Frau entkam einer Zwangsheirat in der Türkei" 

Husumer Nachrichten 03.07.2010

Anklage vor dem Amtsgericht Plön durch die Staatsanwaltschaft Kiel

 

 

 


 

Acht tote Kinder entdeckt - Mütter unter Tatverdacht

Fünf tote Jungen im schleswig-holsteinischen Dorf Darry, drei tote Babys im sächsischen Plauen: In beiden Fällen sollen die Mütter ihre Kinder umgebracht haben. Selbst hartgesottene Ermittler sind entsetzt. In Plauen gar scheinen weitere Leichenfunde nicht ausgeschlossen.

Plauen/Darry - Es ist finster und kalt, der scharfe Wind peitscht den Nieselregen durch die Nacht, die Beamten frösteln, da sagt Polizeioberkommisar Jürgen Börner sehr bestimmt: "Kommen Sie, gehen wir!" Einige ausgesuchte Reporter dürfen nun die Absperrung passieren. Langsam wandert die Kolonne die enge Straße hinab, an deren Ende Grausames passiert ist.

Vor dem Haus mit der Nummer 9 bleibt die Gruppe stehen. "Sie haben fünf Minuten", schnarrt Börner und verschränkt die Arme. Sogleich rattern die Fotoapparate, surren die Kameras, tuscheln die Journalisten. Vor ihnen liegt das Gebäude, in dem heute fünf Jungen im Alter von drei bis neun Jahren umgebracht worden sind. Wahrscheinlich von ihrer psychisch kranken Mutter, 31.

Es ist ein einfaches Haus. Helle Backsteine, spitzer Giebel, gläserne Tür. Im Briefkasten steckt noch die Zeitung, in der Hecke liegt ein silbernes Damenrad und auf der obersten der drei Treppenstufen thronen zwei Figuren aus Ton: ein Frosch und eine Ente. Allenfalls der Sperrmüll, der sich links vom Eingang auftürmt, erregt Aufmerksamkeit. Doch der gehöre den Nachbarn, so wendet Polizeisprecher Börner gleich ein, und lasse keine Rückschlüsse auf den Zustand im Inneren des Hauses zu.

"Es sterben gerade so viel Kinder"

Dort liegen zu diesem Zeitpunkt, es ist kurz nach elf Uhr am Abend, noch die Leichen der fünf getöteten Jungen. Spurensicherung, Staatsanwaltschaft, Rechtsmedizin - "auch alle noch drin", flüstert ein Polizeihauptkommissar hinter vorgehaltener Hand. "Es ist furchtbar. Irgendwie sterben gerade so viele Kinder. Was ist denn los mit uns?", setzt der Beamte hinzu und seufzt.

Auch die Nachbarn in Darry sind entsetzt: "Ungaublich", "furchtbar", "grausam", so die ersten Reaktionen. Eine 64-jährige Frau steht weinend in der Nähe des Hauses: "Hoffentlich haben sie nicht so gelitten." Ein 14 Jahre alter Schüler ist mit seinem Vater am Tatort: "Es ist einfach nur schrecklich, dass so etwas in unserem Dorf passieren kann."

Darry ist ein kleiner Ort, er gehört zur Gemeinde Panker im Kreis Plön. Etwa 450 Menschen leben hier. Seit etwa drei Monaten auch die Frau, deren Nachname mit K. beginnen soll und die nun unter diesem schrecklichen Verdacht steht. Hat sie ihre Kinder umgebracht?

 

 

Video: SPIEGEL TV

"Nach derzeitigem Erkenntnisstand", so formuliert es Polizeisprecher Börner gegenüber SPIEGEL ONLINE, "dürfte das Motiv in einer psychischen Erkrankung der Frau zu suchen sein." Sie stehe unter dringendem Tatverdacht und sei in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war sie bislang nicht vernehmungsfähig.

Eine Polizeisprecherin sagte SPIEGEL ONLINE, die Mutter selbst hätte gegen 15.20 Uhr den Hinweis auf die Tat gegeben. Offenbar hatte sie sich einem Arzt anvertraut, der wiederum die Polizei rief. Die Ermittler wollten Spekulationen zunächst nicht bestätigen, wonach die Kinder mit Tabletten vergiftet und danach mit einer Plastiktüte erstickt wurden. Auch der Todeszeitpunkt ist bisher noch unklar. Die Leichen werden heute in Kiel obduziert.

Die Familie soll dem Jugendamt bekannt, der Polizei jedoch bislang nicht aufgefallen sein. Der NDR meldete, der Bürgermeister des Ortes habe dem Sender bestätigt, dass die alleinerziehende Mutter und die Kinder unter der Betreuung der Behörden standen. Die Kinder hätten einen verwahrlosten Eindruck gemacht.

Ohne Jacken zur Schule

Das Jugendamt habe gestern an dem Haus geklingelt, weil die Kinder nicht in der Grundschule erschienen seien. Die Polizei wollte diese Berichte nicht bestätigen. Lehrern war im vergangenen Monat aufgefallen, dass die beiden älteren Kinder ohne Jacke und mit alten Pausenbroten im Unterricht auftauchten.

Die fünf Jungen sollen von zwei Vätern stammen. Einer der Männer lebt demnach in Berlin und war gestern Abend auf dem Weg nach Darry. Der andere wohne in Schleswig-Holstein, sei aber noch nicht erreicht worden, hieß es.

Heute werde bei dem zuständigen Untersuchungsrichter in Plön die Unterbringung der Frau in einer psychiatrischen Anstalt beantragt, "weil sie nach unserer Einschätzung eine Gefahr für die Allgemeinheit bedeutet", sagte Oberstaatsanwalt Uwe Wick und fügte hinzu: "Dies ist ein Fall, der mir in meiner langen Karriere noch nicht untergekommen ist."

Fünf tote Kinder in Schleswig-Holstein, drei in Sachsen

Ortswechsel: Im 630 Kilometer entfernten Plauen in Sachsen hat die Polizei drei Babyleichen entdeckt. Die Mutter, Susann F., so sehen es die Ermittler, hat sie getötet. Jeweils kurz nach der Geburt.

In der Knielohstraße hat die 28-Jährige zuletzt gewohnt. Die Ostvorstadt ist nicht Plauens beste Lage, aber es gibt hier einige schmucke Häuser. In einem lebte bis gestern Susann F.: drei Stockwerke, Gründerzeit-Stuck, Putz in ocker-orange. Nebenan, in der Eckkneipe, versteht man die Welt nicht mehr. "Sie war nett", sagt ein Gast. Unauffällig sei sie gewesen, die hübsche Frau mit den schwarzen glatten Haaren, meist nach hinten frisiert.

Vergangene Woche war man auf die erste Babyleiche gestoßen: Weil Susann F. dieses Kind 2002 im Krankenhaus auf die Welt gebracht hatte, wussten die Behörden von dessen Existenz. Anders als bei den weiteren toten Babys, die 2004 und 2005 zu Hause geboren wurden. Routinemäßig bat man also die Mutter um eine Vorschuluntersuchung für ihre Tochter Celine - doch niemand erschien. Daraufhin erstattete die Stadtverwaltung Anzeige bei der Polizei. Die Beamten entdeckten rasch die Leiche des Kleinkindes: in einem Koffer. Die anderen fand man dann auf einem Balkon und in einer Tiefkühltruhe.

Neunmal war Susann F. in den vergangenen Jahren umgezogen. Jedes Mal - so sehen es die Ermittler - mit im Umzugsgepäck der Tatverdächtigen: drei tote Babys.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,521691,00.html

 

 

 


zurück