Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Aue

Familiengericht

Seit 1. Januar 2013 besteht das Amtsgericht Stollberg nicht mehr. Zuständig ist das Amtsgericht Aue mit der Zweigstelle Stollberg.

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. Verfassungswidrigen §1671 BGB streichen. 


 

 

Amtsgericht Aue

Gerichtsstr.1

08280 Aue

 

Telefon: 03771 / 596-0

Fax: 03771 / 596-100

 

E-Mail: presse@agau.justiz.sachsen.de

Internet: www.justiz.sachsen.de/agau/

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Aue (12/2016)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 01.12.2016 - http://www.justiz.sachsen.de/agau/content/709.htm

 

 

Bundesland Sachsen

Landgericht Zwickau

Oberlandesgericht Dresden

 

 

Direktor am Amtsgericht Aue: Arthur Ast (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Aue / Direktor am Amtsgericht Aue (ab 01.02.2008, ..., 2016) - 1992 und 1993 Strafrichter am Kreisgericht und Amtsgericht Zwickau. Im Zivilrecht war er sowohl beim Landgericht Zwickau, als auch beim Oberlandesgericht Dresden vorübergehend tätig. Seit Oktober 1995 Staatsanwalt, zunächst bei der Staatsanwaltschaft Dresden und dann ab März 2003 als stellvertretender Behördenleiter bei der Staatsanwaltschaft Zwickau. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 19.08.1991 als Richter am Landgericht Zwickau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 10.10.1995 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 24.11.1998 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Dresden - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.03.2003 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Zwickau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.02.2008 als Direktor am Amtsgericht Aue aufgeführt. Siehe auch Pressemitteilung unten. Namensgleichheit mit: Arndt Ast (geb. 10.05.1941) - aufsichtsführender Richter am Amtsgericht Kassel (ab 01.09.1980, ..., 2006). Namensgleichheit mit: Eva Maria Ast (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Zwickau / Direktorin am Amtsgericht Zwickau (ab 01.10.2013, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 unter dem Namen Eva Maria Lepre ab 10.10.1995 als Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Eva Maria Ast ab 01.01.1999 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Dresden aufgeführt. Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2004 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Hohenstein-Ernstthal aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.2009 als Vizepräsidentin am Amtsgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2013 als Direktorin am Amtsgericht Zwickau aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Aue: Hartmut Meyer-Frey (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Aue / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Aue (ab , ..., 2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 15.12.1996 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2000 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.02.2004 als stellvertretender Direktor am - zwischenzeitlich aufgelöstem - Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.02.2004 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Aue aufgeführt. Amtsgericht Aue - GVP 01.10.2013: stellvertretender Direktor. 18.04.2012: "20-jähriger Lunzenauer zu Sozialstunden verdonnert. Er mischte mit, als Rechtsextreme im Juli 2011 die Scheiben eines Hauses eingeschlagen hatten." - http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/ROCHLITZ/20-jaehriger-Lunzenauer-zu-Sozialstunden-verdonnert-artikel7964437.php

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Sachsen beschäftigen am Amtsgericht Aue 16 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Erzgebirgskreis

Jugendamt Landkreis Aue-Schwarzenberg - aufgelöst

 

 

Väternotruf Aue

August Mustermann

Musterstraße 1

08280 Aue

Telefon: 03771 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? Dann können Sie uns darüber gerne informieren.

Teilen Sie uns bitte auch das Aktenzeichen mit, unter dem das Verfahren beim Gericht geführt wird. Gibt es Beschlüsse des Gerichts? Dann können Sie uns diese gerne zusenden. Der Datenschutz wird von uns beachtet.

Möchten Sie hier auf dieser Seite von uns als regionaler Ansprechpartner genannt werden? Dann melden Sie sich bei uns und teilen uns Ihre Kontaktdaten mit, unter denen wir Sie aufführen können.

Post bitte an: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Petra Adscheid-Meyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Aue (ab 01.05.1999, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.05.1999 als Richterin am Amtsgericht Aue aufgeführt. Amtsgericht Aue - GVP 01.10.2013, 01.12.2016.

Arthur Ast (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Aue / Direktor am Amtsgericht Aue (ab 01.02.2008, ..., 2016) - 1992 und 1993 Strafrichter am Kreisgericht und Amtsgericht Zwickau. Im Zivilrecht war er sowohl beim Landgericht Zwickau, als auch beim Oberlandesgericht Dresden vorübergehend tätig. Seit Oktober 1995 Staatsanwalt, zunächst bei der Staatsanwaltschaft Dresden und dann ab März 2003 als stellvertretender Behördenleiter bei der Staatsanwaltschaft Zwickau. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 19.08.1991 als Richter am Landgericht Zwickau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 10.10.1995 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 24.11.1998 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Dresden - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.03.2003 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Zwickau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.02.2008 als Direktor am Amtsgericht Aue aufgeführt. Siehe auch Pressemitteilung unten. Namensgleichheit mit: Arndt Ast (geb. 10.05.1941) - aufsichtsführender Richter am Amtsgericht Kassel (ab 01.09.1980, ..., 2006). Namensgleichheit mit: Eva Maria Ast (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Zwickau / Direktorin am Amtsgericht Zwickau (ab 01.10.2013, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 unter dem Namen Eva Maria Lepre ab 10.10.1995 als Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Eva Maria Ast ab 01.01.1999 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Dresden aufgeführt. Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2004 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Hohenstein-Ernstthal aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.2009 als Vizepräsidentin am Amtsgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2013 als Direktorin am Amtsgericht Zwickau aufgeführt.

Petra Beuthner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richterin am Amtsgericht Aue (ab 13.06.1994, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 13.06.1994 als Richterin am Amtsgericht Aue aufgeführt. 3 F 586/06 Sorgerecht; 3 F 288/06 Umgang. Amtsgericht Aue - GVP 01.10.2013: Familiensachen - Abteilung 3. Amtsgericht Aue - GVP 15.09.2016, 01.12.2016: Familiensachen - Abteilung 2.

Uwe Delau (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Aue (ab , ..., 2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 17.06.1994 als Richter am Amtsgericht Stollberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 13.06.1994 als Richter am Amtsgericht Aue aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2013, 01.12.2016: Zweigstelle Stollberg.

Klaus Dreyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Aue (ab 01.08.2001, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.2001 als Richter am Amtsgericht Aue aufgeführt. Amtsgericht Aue - GVP 01.10.2013, 01.12.2016.

Christoph Ewerhardy (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Aue (ab , ..., 2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.08.1995 als Richter am Amtsgericht Stollberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.08.1995 als Richter am Amtsgericht Aue aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Stollberg - GVP 01.01.2012: Familiensachen - Abteilung 4. Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2013, 01.12.2016: Zweigstelle Stollberg - Familiensachen.

Lutz Herrmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Aue (ab 15.07.1996, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 15.07.1996 als Richter am Amtsgericht Aue aufgeführt. Amtsgericht Aue - GVP 01.10.2013, 01.12.2016. 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Erzgebirgskreis - http://www.ris-erzgebirgskreis.de/gremien_pers.php?submenu=3&Kuerzel=JA&Bezeichnung=Jugendhilfeausschuss&entrygremien=20&sortgremien=Bezeichnung

Michael Kamerling (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Aue (ab 01.05.2007, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.10.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Zwickau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.05.2007 als Richter am Amtsgericht Aue aufgeführt. Zeitweilig: Familiensachen. Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2012. Amtsgericht Aue - GVP  01.10.2013: Familiensachen. Amtsgericht Aue - GVP 15.09.2015, 01.12.2016: Familiensachen - Abteilung 1. 01.12.2010: "Richter muss Schöffin feuern" - http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/REGIONALES/7538376.php

Detlef Kramer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Aue (ab 01.06.1997, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.06.1997 als Richter am Amtsgericht Aue aufgeführt. Amtsgericht Aue - GVP 01.10.2013, 01.12.2016.

Hartmut Meyer-Frey (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Aue / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Aue (ab , ..., 2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 15.12.1996 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2000 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.02.2004 als stellvertretender Direktor am - zwischenzeitlich aufgelöstem - Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.02.2004 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Aue aufgeführt. Amtsgericht Aue - GVP 01.10.2013: stellvertretender Direktor. 18.04.2012: "20-jähriger Lunzenauer zu Sozialstunden verdonnert. Er mischte mit, als Rechtsextreme im Juli 2011 die Scheiben eines Hauses eingeschlagen hatten." - http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/ROCHLITZ/20-jaehriger-Lunzenauer-zu-Sozialstunden-verdonnert-artikel7964437.php

Sabine Pietryka (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Amtsgericht Aue (ab 13.11.2000, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 13.11.2000 als Richterin am Amtsgericht Aue aufgeführt. Amtsgericht Aue - GVP 01.10.2013, 01.12.2016. Namensgleichheit mit: Christoph Pietryka (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht Marienberg / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Marienberg (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.06.2000 als Richter am Landgericht Zwickau - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 31.12.2004 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Chemnitz aufgeführt (Zivilsachen).

Thomas Richter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Aue (ab , ..., 2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.1998 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.10.2006 als Richter am Amtsgericht Stollberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.10.2006 als Richter am Amtsgericht Aue aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Stollberg - GVP 01.01.2012. Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2013, 15.09.2015: Zweigstelle Stollberg. Amtsgericht Aue - GVP 01.12.2016. Namensgleichheit mit: Thomas Richter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzender Richter am Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen (ab 26.05.2003, ..., 2012). Namensgleichheit mit: Thomas Richter (geb. - geheim) - Richter am Amtsgericht Bochum (ab, ..., 2000, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1986 und 1988 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1990, 1992 und 1998 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht Bochum aufgeführt (Dienstantritt wohl um 1989). Im Handbuch der Justiz 2000, 2002, 2008 und 2014 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Bochum aufgeführt. 2013: stellvertretendes Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Bochum.

Barbara Talatzko (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richterin am Amtsgericht Aue (ab , ..., 2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.07.1994 als Richterin am Amtsgericht Stollberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 15.07.1994 als Richterin am Amtsgericht Aue aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Stollberg - GVP 01.01.2012: Familiensachen - Abteilung 4. Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2013, 01.12.2016: Zweigstelle Stollberg. 2012: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Erzgebirgskreis - http://www.ris-erzgebirgskreis.de/gremien_pers.php?submenu=3&Kuerzel=JA&Bezeichnung=Jugendhilfeausschuss&entrygremien=20&sortgremien=Bezeichnung

 

 

Müller (geb. ....) - Richter am Landgericht (ab , ..., 2013, ..., 2015) - Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2013, 15.09.2015 als Richter am Landgericht abgeordnet an das Amtsgericht Aue. 

 

Heidemarie Schmidt-Lammert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Aue (ab , ..., 2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 14.10.1998 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ohne Vornamen ab 01.07.2005 als Richterin am - zwischenzeitlich aufgelöstem - Amtsgericht Stollberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010, 2012 und 2016 unter dem Namen Schmidt-Lammert nicht aufgeführt, wird doch nicht etwa in den Untergrund gegangen sein? Amtsgericht Stollberg - GVP 01.01.2012. Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2013, 01.12.2016: Zweigstelle Stollberg.

 

 

 

Richter auf Probe: 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Aue:

1 F - Michael Kamerling (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Aue (ab 01.05.2007, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.10.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Zwickau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.05.2007 als Richter am Amtsgericht Aue aufgeführt. Zeitweilig: Familiensachen. Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2012. Amtsgericht Aue - GVP  01.10.2013: Familiensachen. Amtsgericht Aue - GVP 15.09.2015, 01.12.2016: Familiensachen - Abteilung 1. 01.12.2010: "Richter muss Schöffin feuern" - http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/REGIONALES/7538376.php

2 F - Petra Beuthner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richterin am Amtsgericht Aue (ab 13.06.1994, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 13.06.1994 als Richterin am Amtsgericht Aue aufgeführt. 3 F 586/06 Sorgerecht; 3 F 288/06 Umgang. Amtsgericht Aue - GVP 01.10.2013: Familiensachen - Abteilung 3. Amtsgericht Aue - GVP 15.09.2016, 01.12.2016: Familiensachen - Abteilung 2.

3 F -

4 F - Christoph Ewerhardy (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Aue (ab , ..., 2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.08.1995 als Richter am Amtsgericht Stollberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.08.1995 als Richter am Amtsgericht Aue aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Stollberg - GVP 01.01.2012: Familiensachen - Abteilung 4. Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2013, 01.12.2016: Zweigstelle Stollberg - Familiensachen.

24 F -

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Aue tätig:

Gerda Göllnitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richterin am Amtsgericht Aue / Familiengericht - Abteilung 3 (ab 14.06.1994, ..., 2008) - 3 F 586/06 Sorgerecht; 3 F 288/06 Umgang.

Sandy Ißleb (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richterin am Amtsgericht Döbeln (ab 01.02.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 03.11.2003 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 03.11.2003 als Richterin auf Probe am Sozialgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 03.11.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 03.11.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 03.11.2006 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.02.2014 als Richterin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2013: als Richterin kraft Auftrags bei der Zweigstelle Stollberg aufgeführt.

Dirk Eberhard Kirst (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Vorsitzender Richter am Landgericht Chemnitz / Vizepräsident am Landgericht Chemnitz (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.2001 als Direktor am Amtsgericht Aue aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.05.2007 als Direktor am Amtsgericht Zwickau - abgeordnet - aufgeführt. Amtsgericht Zwickau - GVP 16.03.2012, 01.09.2012: nicht aufgeführt. GVP 01.01.2013: aufgeführt. http://www.justiz.sachsen.de/lgz/content/1173.php

Elmar Müller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Zwickau (ab , ..., 2010, ..., 014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.12.2000 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Aue aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.2007 als Richter am Amtsgericht Aue aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 11.12.2000 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Zwickau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 01.09.2007 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Zwickau aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Sibylle Peters (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Zwickau / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Zwickau (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.1995 als Richterin am Amtsgericht Zwickau - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.01.2005 als Richterin am Landgericht Zwickau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.11.2007 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Aue aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.11.2007 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Zwickeu aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Lang (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Aue / Familiengericht - Abteilung 3 (ab , ..., 2007) - 3 F 586/06 Sorgerecht; 3 F 288/06 Umgang

Langener (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Aue / Familiengericht (ab ..., 2006, 2007)

 

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Annaberg-Buchholz

überregionale Beratung

http://familienberatung-annaberg-buchholz.de

 

 

Familienberatung Chemnitz

überregionale Beratung

http://familienberatung-chemnitz.de

 

 

Familienberatung Zwickau

überregionale Beratung

http://familienberatung-zwickau.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

pro familia Beratungsstelle Aue

Schneeberger Str. 50 

08280 Aue

Telefon: 03771 / 52021

E-Mail: aue@profamilia.de

Internet: http://www.profamilia.de

Träger:

Angebote: Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Familienplanungsberatung, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Sozialberatung

 

 

Soziale und psychologische Beratungsstelle

Bahnhofstr. 1 

09366 Stollberg 

Telefon: 037296 / 87735

E-Mail: beratungsstelle.dw-stollberg@evlks.de

Internet: http://www.diakonie-stollberg.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Jugendberatung, Partnerberatung, Schuldner- und Insolvenzberatung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Landratsamt Aue-Schwarzenberg Jugendamt

Wettinerstr. 61 

08280 Aue

Telefon: 03771 / 277-2138

E-Mail: jugendhilfe@kreis-erz.de

Internet: http://www.erzgebirgskreis.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche

 

 

Landratsamt Erzgebirgskreis Referat Jugendhilfe Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD)

Uhlmannstr. 1-3

09366 Stollberg

Telefon: 037296 / 591-0,-2192, -2219

E-Mail: jugendhilfe@kreis-erz.de

Internet: http://www.erzgebirgskreis.de

Träger:

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Familienberatung, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Sozialberatung, Krisenintervention

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Aue (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Aue für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Aue (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Andreas Schmidt

Georg-Büchner-Str. 40

07548 Gera

2015:  Hoepner Str. 11, 04157 Leipzig

MA Erziehungswissenschaft u. Soziale Verhaltenswissenschaft

Multikulturelle Partnerschaften, hochstrittige Eltern, schnell, flexibel kindzentriert

Paritätisches Bildungswerk 2000

§ 50 FGG

§ 70b FGG

http://verfahrenspflegschaft-bag.de/bag/cms/upload/pdf/pdf-Mitgliederprofile/Mitgliederprofile080401.pdf

Bestellung am Amtsgericht Aue durch Richter Ewerhardy (ab , ..., 2015)

Behauptet am 27.10.2015 auf seiner Website, er wäre "Systemisch-Lösungsorientierter Sachverständiger im Familienrecht". Trägt vor, er wäre Mitglied im "Einvernehmen e.V. - Fachverband für Systemisches Handeln im familienrechtlichen Kontext", auf dessen dürftiger Internetseite sich kein Impressum und keine Anschrift findet, sieht aus, als ob das ein Luftverein wäre.

Herr Andreas Schmidt wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Jeannette Schmuck

Joachimsthalerstr. 294

09474 Crottendorf

Bestellung am Amtsgericht Aue durch Richterin Beuthner (ab , ..., 2013, ..., 2016)

 

 

Thomas Stelz

Mediationsbüro Thomas Stelz

Personal und Unternehmensberatung

Schneeberger Str. 47, 08280 Aue

alt: Wettinerstraße 32, 08280 Aue 

"Ich bin ein Coach und Berater mit pragmatischer Orientierung." - na das klingt ja echt nett. Eine Hochschulausbildung ist auf der Internetseite von Herrn Stelz offenbar nicht verzeichnet. Muss ja auch nicht sein, Joschka Fischer und Erich Honecker hatten auch keine und haben es immerhin bis zum Außenminister, bzw. Generalsekretär der SED geschafft.

Mediator (Ausgebildet nach den Richtlinien des BM), Sprecherzieher, Rhetoriklehrer, Leiter- Autogenes Training, Psychologischer Managementtrainer, Psychologischer Berater, Supervisor

Internet: www.mediation-rhetorik.de

Herr Stelz bietet auf seiner Internetseite auch die Übernahme von Begutachtungen durch das Familiengericht an. Ob er hier tatsächlich schon tätig geworden ist, ist uns nicht bekannt (04/2008)

Herr Stelz kann vom Väternotruf bisher leider noch nicht empfohlen werden.

Bestellung am Amtsgericht Aue durch Richterin Beuthner (2007)

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

Konstanze Görlitz

Diplom Psychologin
Juno - Institut für fachspezifische Psychologie - mehr zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"
Haydnstraße 20
01309 Dresden 
Telefon: 0351 / 652 867 47
Institut für fachspezifische Psychologie - Büro Dresden: Konstanze Görlitz, Diplom-Psychologin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin i.A.  
Heiko Kawczynski, Diplom Kommunikationspsychologe  
Internet: http://institut-juno.de

Beauftragung am Amtsgericht Aue, Amtsgericht Dippoldiswalde, Amtgericht Döbeln, Amtsgericht Weißwasser

(ab , ..., 2015, 2016)

 

 

 

Carola Wagner

Diplom-Psychologin 

07743 Jena

sogenannte GWG - "Gesellschaft für wissenschaftliche Gerichts- und Rechtspsychologie Salzgeber und Partner sowie Salzgeber und Aymans" - http://www.gwg-institut.com/in-deutschland.html

Mehr zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"

Beauftragung am Amtsgericht Altenburg, Amtsgericht Aue, Amtsgericht Grimma, Amtsgericht Hainichen, Amtsgericht Meiningen, Amtsgericht Oschatz, Amtsgericht Pößneck 

Beauftragung am Amtsgericht Aue durch Richterin Beuthner.

Die Diplom-Psychologin Carola Wagner wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 

Männerhaus im Erzgebirgskreis

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

 Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im  Erzgebirgskreis

 

 

 


 

 

 

Richter muss Schöffin feuern

Junger Mann aus Schneeberg soll Mädchen vergewaltigt haben, ist aber eventuell unschuldig

Aue/Schneeberg. Der erste Verhandlungstag am Amtsgericht Aue endete am Mittwoch mit einem Knall. Richter Michael Kamerling musste sich von einem seiner zwei Schöffen trennen. In einer Pause hatte die Laienrichterin gegenüber Verteidiger Patrick Scheinpflug sinngemäß geäußert: "Ihr Mandant ist aber auch kein Guter. Wenn er ein gestörtes Mädchen vor sich hat, nutzt er die Gelegenheit und greift zu."

Der Anwalt stellte prompt einen Befangenheitsantrag. Dieser wurde von den Anklagevertretern unterstützt, und obwohl die Schöffin erklärte, ihre Bemerkung habe keine Vorverurteilung sein sollen, wurde sie wegen "anzunehmender Voreingenommenheit" von ihren Pflichten entbunden. Nun muss ein neuer Schöffe gefunden und der Prozess von vorn begonnen werden.

Für den jungen Mann geht es um viel. Bei Vergewaltigung sieht das Gesetz eine Mindestfreiheitsstrafe von zwei Jahren vor. Für Bewährung bleibt da kaum Spielraum. Und es ist nicht auszuschließen, dass der Mittzwanziger unschuldig vor Gericht steht. Er gibt Intimitäten mit der 22-Jährigen unumwunden zu, sagt aber: "Es ging von beiden aus."

Seiner Darstellung nach ist das Mädchen eine Bekannte. An jenem Abend spielten sie Skat in der Wohnung eines anderen Bekannten. "Sie rutschte zu mir ran. Küßchen hier, Küßchen da, Schatz ich hab dich lieb", erzählte der Angeklagte. Beide tranken Bier und Sangria. Dann verließ der Gastgeber die Wohnung. "Wir zogen uns aus, es kam zum Geschlechtsverkehr, aber ich habe mittendrin aufgehört, weil bei mir nichts mehr ging", so der Angeklagte. Als das Mädchen seine Version vortrug, mussten die Zuhörer den Saal verlassen. Damit sollte die Intimsphäre der mutmaßlich Geschädigten, die in einer Werkstatt für Behinderte arbeitet, geschützt werden.

Einer der Zeugen äußerte sich vor dem Saal ungehalten: "Ich habe schon der Polizei gesagt, dass man ihr nicht alles glauben darf. Sie erfindet auch gerne mal was. Ich will nicht in so eine Scheiße reingezogen werden." Eine andere Zeugin meinte: "Sie verstrickt sich in Widersprüche, aber egal, ob er freigesprochen wird, er steht als Vergewaltiger da. Ich kann sie nicht leiden. Tut mir leid, aber das ist meine Meinung."

Demgegenüber war einer der Zaungäste von der Schuld des Angeklagten überzeugt: "Wäre ich dabei gewesen, wäre er jetzt eingesargt!" Doch es war eben niemand zugegen, als die mögliche Vergewaltigung passierte, und das Urteil wird vermutlich auf der Grundlage dessen gefällt, was das Gericht für glaubhaft hält. Der Spruch der Schöffin musste daher zum Eklat führen.

Von Mario Ulbrich

Erschienen am 01.12.2010

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/REGIONALES/7538376.php

 

 


 

 

 

30.01.2008 - Arthur Ast wird Chef beim Amtsgericht Aue - Oberstaatsanwalt wechselt von Zwickau ins Erzgebirge

Zum 1. Februar erhält das Amtsgericht Aue mit dem 46jährigen Oberstaatsanwalt Arthur Ast, der in den letzten fünf Jahren als Stellvertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts in Zwickau wirkte, einen neuen Gerichtschef. Er folgt dem bisherigen Direktor Dirk-Eberhard Kirst nach, der seit Mai des letzten Jahres das Amtsgericht Zwickau leitet. Arthur Ast wurde in Frankfurt/Main geboren, ist aber im bayerischen Landshut aufgewachsen.

Mit Arthur Ast, der mit Frau und Sohn in Zwickau wohnt, wechselt ein besonders erfahrener Strafjurist ins Erzgebirge. Erste strafrichterliche Erfahrungen sammelte er beim früheren Kreisgericht und Amtsgericht Zwickau bereits 1992 und 1993. Im Zivilrecht war er sowohl beim Landgericht Zwickau, als auch beim Oberlandesgericht Dresden vorübergehend tätig. Seit Oktober 1995 war Herr Ast dann als Staatsanwalt, zunächst bei der Staatsanwaltschaft Dresden und dann ab März 2003 als stellvertretender Behördenleiter bei der Staatsanwaltschaft Zwickau, tätig. Breite Erfahrungen sammelte er auf dem Gebiet der Bekämpfung der organisierten Kriminalität, wo er als Oberstaatsanwalt in Dresden ab 1998 eine Spezialabteilung leitete.

Herr Ast, der gerne Sport treibt und auch ansonsten vielfältige Interessen hat, freut sich auf seine neue Aufgabe als Leiter des gerade erst sanierten Amtsgerichtes. Mit ihm und seiner Stellvertreterin, Richterin am Amtsgericht Sibylle Peters, die vor wenigen Wochen ernannt wurde, ist das Führungsteam beim Amtsgericht Aue nun wieder komplett.

www.justiz.sachsen.de/lgz/content/1008.php

 

 


zurück