Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Döbeln

Familiengericht

Seit 1. Januar 2013 führt das Amtsgericht Döbeln die Zweigstelle Hainichen.

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. Verfassungswidrigen §1671 BGB streichen.

Das Amtsgericht Döbeln wurde vom Väternotruf mit der Roten Laterne für Informationsunfreiheit ausgezeichnet. 


 

 

Amtsgericht Döbeln

Rosa-Luxemburg-Str. 16

04720 Döbeln

 

Telefon: 03431 / 728-0

Fax: 03431 / 5700-87

 

E-Mail: verwaltung-agdl@agdl.justiz.sachsen.de

Internet: http://www.justiz.sachsen.de/agdl/

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Döbeln (10/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Sachsen eigentlich Steuern, wenn die sächsische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, aber namentliche Angabe der Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk. Offenbar sind die Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk wichtiger als die Richter. Armes Deutschland.

 

 

Amtsgericht Döbeln - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Eine laufend aktualisierte Übersicht über die Veröffentlichung der Geschäftsverteilungspläne der deutschen Gerichte finden Sie unter www.vaeternotruf.de/geschaeftsverteilungsplan.htm.

Sie finden dort auch Informationen über den Stand der Informationsfreiheit an Ihrem Gericht.

Bitte teilen Sie uns auch mit, wer an Ihrem Gericht als Datenschutzbeauftragter zuständig ist, auch hierzu konnten wir Ihrer Internetseite keine Information entnehmen. Gibt es an Ihrem Gericht auch einen Informationsfreiheitsbeauftragten?

Mit freundlichen Grüßen 

Anton

www.vaeternotruf.de

22.01.2014 - still ruht der See in Döbeln. Erneute Anfrage am 10.10.2016.

 

 

Bundesland Sachsen

Landgericht Chemnitz - (im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 offenbar fehlerhaft im Landgerichtsbezirk Leipzig eingeordnet) - bis 31.07.2008 Landgericht Leipzig

Oberlandesgericht Dresden

 

 

Direktor am Amtsgericht Döbeln: Lutz Hasselmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Döbeln / Direktor am Amtsgericht Döbeln (ab , ..., 2014, ..., 2016) - Kreisgericht Chemnitz, Staatsanwaltschaft Chemnitz, Amtsgericht Chemnitz sowie Oberlandesgericht Dresden. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 02.04.1991 als Richter auf Probe am Amtsgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 02.04.1994 als Richter am Landgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2000 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hohenstein-Ernstthal aufgeführt. 16.10.2000 bis zum 30.04.2001 aushilfsweise Direktor des Amtsgerichts Marienberg. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.09.2003 als Direktor am Amtsgericht Zittau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.12.2006 als Direktor am Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.12.2006 als Direktor am Amtsgericht Döbeln aufgeführt.

Stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Döbeln: Karin Fahlberg (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Amtsgericht Döbeln / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Döbeln (ab 01.07.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2001 als Richterin am Amtsgericht Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.06.2001 als Richterin am Amtsgericht Dresden - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.06.2001 als Richterin am Amtsgericht Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.07.2014 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Amtsgericht Dresden - GVP 06.10.2012: zu 10% für Aufgaben der Justizverwaltung freigestellt. Dresdener Zeitung - 24.02.2012: "Der Trick mit den ahnungslosen Anneliesen. Aus dem Gerichtssaal. Mario T. schickte Hunderten Frauen mit dem gleichen Vornahmen fingierte Rechnungen. ... Verärgert eröffnete die Vorsitzende Richterin Karin Fahlberg die Verhandlung."

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Sachsen beschäftigen am Amtsgericht Döbeln eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Mittelsachsen - ab 01.08.2008

 

 

Väternotruf Döbeln

August Mustermann

Musterstraße 1

04720 Döbeln

Telefon: 03431 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Janko Ehrlich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Döbeln (ab 15.06.2001, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.06.2001 als Richter am Amtsgericht Döbeln - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 15.06.2001 als Richter am Amtsgericht Döbeln aufgeführt.

 

 

Karin Fahlberg (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Amtsgericht Döbeln / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Döbeln (ab 01.07.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2001 als Richterin am Amtsgericht Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.06.2001 als Richterin am Amtsgericht Dresden - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.06.2001 als Richterin am Amtsgericht Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.07.2014 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Amtsgericht Dresden - GVP 06.10.2012: zu 10% für Aufgaben der Justizverwaltung freigestellt. Dresdener Zeitung - 24.02.2012: "Der Trick mit den ahnungslosen Anneliesen. Aus dem Gerichtssaal. Mario T. schickte Hunderten Frauen mit dem gleichen Vornahmen fingierte Rechnungen. ... Verärgert eröffnete die Vorsitzende Richterin Karin Fahlberg die Verhandlung."

Lutz Hasselmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Döbeln / Direktor am Amtsgericht Döbeln (ab , ..., 2014, ..., 2016) - Kreisgericht Chemnitz, Staatsanwaltschaft Chemnitz, Amtsgericht Chemnitz sowie Oberlandesgericht Dresden. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 02.04.1991 als Richter auf Probe am Amtsgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 02.04.1994 als Richter am Landgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2000 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hohenstein-Ernstthal aufgeführt. 16.10.2000 bis zum 30.04.2001 aushilfsweise Direktor des Amtsgerichts Marienberg. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.09.2003 als Direktor am Amtsgericht Zittau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.12.2006 als Direktor am Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.12.2006 als Direktor am Amtsgericht Döbeln aufgeführt.

Sandy Ißleb (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richterin am Amtsgericht Döbeln (ab 01.02.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 03.11.2003 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 03.11.2003 als Richterin auf Probe am Sozialgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 03.11.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 03.11.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 03.11.2006 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.02.2014 als Richterin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Amtsgericht Aue - GVP 01.01.2013: als Richterin kraft Auftrags bei der Zweigstelle Stollberg aufgeführt. 

Christoph Kuhn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Amtsgericht Hainichen (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.09.1997 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2008 ab 01.09.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.09.1997 als Richter am Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.07.2008 als Richter am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2015: Familiensachen - Abteilung 3.

Ines Opitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Döbeln (ab 31.12.1994, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 31.12.1994 als Richteri am Amtsgericht Döbeln aufgeführt.2012: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Mittelsachsen.

Sabine Schäfer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Döbeln (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 18.10.1996 als Richterin am - zwischenzeitlich aufgelöstem - Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 18.10.1996 als Richterin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. 

Mario Stein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Döbeln (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2000 als Richter am Landgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.01.2003 als Richter am Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.01.2003 als Richter am Amtsgericht Döbeln - abgeordnet - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Martina Stein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richterin am Amtsgericht Döbeln (ab , ...,2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.1994 als Richterin am Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.06.1994 als Richterin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt.

Martina Stein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richterin am Amtsgericht Döbeln (ab , ...,2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.1994 als Richterin am Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.06.1994 als Richterin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Siehe Meldung unten. Namensgleichheit mit: Mario Stein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Döbeln (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2000 als Richter am Landgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.01.2003 als Richter am Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.01.2003 als Richter am Amtsgericht Döbeln - abgeordnet - aufgeführt.

Elisabeth Stickeler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Döbeln (ab 14.10.1994, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 14.10.1994 als Richterin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2016 unter dem Namen Elisabeth Stickeler nicht aufgeführt. 

René Stitterich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Amtsgericht Döbeln (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 05.08.1994 als Richter am - zwischenzeitlich aufgelösten - Amtsgericht Oschatz aufgeführt (dort zuletzt wohl auch stellvertretender Direktor). Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 05.08.1994 als Richter am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Zeitweilig Amtsgericht Torgau?

Frank Wadewitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richter am Amtsgericht Döbeln (ab 11.07.1994, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 11.07.1994 als Richter am Amtsgericht Döbeln aufgeführt.

Christa Weik (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Döbeln (ab 05.01.1996, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 05.01.1996 als Richterin am Amtsgericht Döbeln - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 05.01.1996 als Richterin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. 2010: Rechtskundebeauftragte.

Roland Winkelharrer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Döbeln (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.1996 als Richter am - zwischenzeitlich aufgelöstem - Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.06.1996 als Richter am Amtsgericht Döbeln aufgeführt.  

Marion Zöllner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Döbeln (ab , ..., 2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.12.2001 als Richterin am zwischenzeitlich aufgelöstem Amtsgericht Oschatz aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 2). Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.12.2001 als Richterin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Jürgen Zöllner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Vorsitzender Richter am Landgericht Chemnitz (ab 01.05.2003, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.02.1998 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.05.2003 als Vorsitzender Richter am Landgericht Chemnitz aufgeführt.

 

 

Amtsgericht Döbeln mit der Zweigstelle Hainichen:

Regina Hoppe (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richterin am Amtsgericht Hainichen (ab 21.06.1994, ..., 2012)

Anne Mertens (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Amtsgericht Hainichen (ab 01.10.2006, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 03.02.2000 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt.

Hartmut Meyer-Frey (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Hainichen / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hainichen (ab 01.02.2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab ab 01.01.2000 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. 18.04.2012: "20-jähriger Lunzenauer zu Sozialstunden verdonnert. Er mischte mit, als Rechtsextreme im Juli 2011 die Scheiben eines Hauses eingeschlagen hatten." - http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/ROCHLITZ/20-jaehriger-Lunzenauer-zu-Sozialstunden-verdonnert-artikel7964437.php

Sabine Schäfer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Hainichen (ab 18.10.1996, ..., 2012)

Roland Winklharrer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Hainichen (ab 01.06.1996, ..., 2012)

 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Döbeln:

3 F - Christoph Kuhn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Amtsgericht Hainichen (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.09.1997 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2008 ab 01.09.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.09.1997 als Richter am Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.07.2008 als Richter am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2015: Familiensachen - Abteilung 3.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Döbeln tätig:

Dr. Helmut Bolten (Jg. 1945) - Richter am Amtsgericht Döbeln / Direktor am Amtsgericht Döbeln (ab 01.05.2001, ..., 2008) - vorher Richter am Landgericht Chemnitz. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht mehr aufgeführt. - http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2000/0516/politik/0006/index.html

Erika Demmer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richterin am Oberlandesgericht Dresden (ab 15.04.2001, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.07.1994 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.09.1999 als Direktorin am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2004 ab 15.04.2001 als Richterin am Oberlandesgericht Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ab 21.02.2006 als Richterin am Oberlandesgericht Dresden aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Friedrich Schilling (geb. 1953 im baden-württembergischen Mörsch - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Vorsitzender Richter am Sozialgericht Dresden / Präsident am Sozialgericht Dresden (ab 01.06.2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 und 1990 unter dem Namen Friedrich Schilling nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1992 ab 02.04.1991 als Richter am Kreisgericht Leipzig-Stadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.01.1994 als Richter am Arbeitsgericht Dresden - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.07.1998 als Direktor am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.11.2000 als Vizepräsident am Arbeitsgericht Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.2007 als Direktor am Arbeitsgericht Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.06.2008 als Präsident am Sozialgericht Dresden aufgeführt. 

Dominik Schulz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richter am Amtsgericht Leipzig / Vizepräsident am Amtsgericht Leipzig (ab 01.11.2011, ..., 2013) - in Regensburg Jura studiert. 1997 an das Amtsgericht Hohenstein-Ernstthal, anschließend am Oberlandesgericht Dresden.  Im Handbuch der Justiz 1998 ab 03.03.1997 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 03.03.2000 als Richter am Amtsgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.2001 als Regierungsoberrat beim Sächsischen Staatsministerium der Justiz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.08.2006 als Direktor am Amtsgericht Döbeln aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.08.2006 als Direktor am Amtsgericht Döbeln - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 zugleich ab 01.11.2011 als Vizepräsident am Amtsgericht Leipzig - abgeordnet - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 30.10.2011: "Gerichtsdirektor wird Vizepräsident am Amtsgericht Leipzig" - http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2899841. Namensgleichheit mit: Gabriele Schulz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richterin am Amtsgericht Leipzig (ab 03.01.1997, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 03.01.1993 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Dresden aufgeführt. 

Susanne Zimmermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Sozialgericht Chemnitz (ab 01.03.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2002 als Richterin am Amtsgericht Hainichen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.03.2011 als Richterin am Sozialgericht Chemnitz aufgeführt.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Freiberg

überregionale Beratung

http://familienberatung-freiberg.de

 

 

Familienberatung Riesa

überregionale Beratung

http://familienberatung-riesa.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Erziehungs- und Familienberatung - Außenstelle von Rochlitz -

Kantor-Meister-Str. 4 

09217 Burgstädt

Telefon: 03724 / 15870

E-Mail: familienberatung@diakonie-rochlitz.de

Internet: http://www.diakonie-rochlitz.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Gruppenarbeit

Leiterin: Maria Heyn (ab , ..., 2013)

 

 

Erziehungsberatungsstelle

Straße des Friedens 23 

04720 Döbeln

Telefon: 03431 / 574764

E-Mail: eb-doebeln@t-online.de

Internet: http://www.volkssoli-doebeln.de

Träger: Volkssolidarität e.V.

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Krisenintervention

 

 

Evangelische Beratungsstelle

Otto-Johnsen-Str. 4 

04720 Döbeln 

Telefon: 03431 / 7126-0

E-Mail: info@diakonie-doebeln.de

Internet: http://www.diakonie-doebeln.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Sexualberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Familienplanungsberatung, Krisenintervention, Schuldner- und Insolvenzberatung, Sozialberatung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen

 

 

Eltern-Kind-Zentrum Erziehungs- und Familienberatung

Am Bürgerkarree 4 

09648 Mittweida 

Telefon: 03727 / 92511

E-Mail: ebdiakoniemw@web.de

Internet:

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Eheberatung, Familienberatung, Krisenintervention, Sozialberatung, Gruppenarbeit

Leiterin: Maria Heyn (ab , ..., 2013)

 

 

Oase e.V.

Hainichener Str. 63 

Telefon: 03727 / 930313

09648 Mittweida 

E-Mail: oaseev@web.de

Internet:

Träger: AGJF Sachsen e.V.

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Familienberatung

 

 

Sucht- und Drogenberatung im Kreisgebiet Mittweida

Neustadt 11 

09648 Mittweida 

Telefon: 03727 / 930579

E-Mail: blaues-kreuz.mittweida@t-online.de

Internet: http://www.blaueskreuzrochlitz.de

Träger: Blaues Kreuz in Deutschland

Angebote: Eheberatung, Familienberatung, Gruppenarbeit, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Sozialberatung, Suchtberatung

 

 

Erziehungs- und Familienberatung

Bismarckstr. 39 

09306 Rochlitz 

Telefon: 03737 / 493-131

E-Mail: familienberatung@diakonie-rochlitz.de

Internet: http://www.diakonie-rochlitz.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Krisenintervention, Gruppenarbeit, Sozialberatung

Leiterin: Maria Heyn (ab , ..., 2013)

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Abteilung Jugend und Familie Allgemeiner Sozialer Dienst - Außenstelle -

Dr.-Zieger-Str. 2 

04720 Döbeln

Telefon: 03431 / 74-0

E-Mail: jugend.familie@landkreis-mittelsachsen.de

Internet: http://www.landkreis-mittelsachsen.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention

 

 

Jugendamt/Sozialer Dienst

Am Landratsamt 3 

09648 Mittweida

Telefon: 03727 / 950-378,-335

E-Mail: jugend.familie@landkreis-mittelsachsen.de

Internet: http://landkreis-mittelsachsen.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Jugendberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung

 

 

Sozialpsychiatrischer Dienst

Am Landratsamt 3

09648 Mittweida

Telefon: 03727 / 950-230

E-Mail: gesundheit@landkreis-mittelsachsen.de

Internet: http://landkreis-mittelsachsen.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung für Kinder und Jugendliche, Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Telefonische Beratung

 

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Döbeln (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Döbeln für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Döbeln (ab 01.09.2009, ..., )

 

Marion Reiter

Büro für Betreuungen und Vormundschaften

Kastanienstr.21

09669 Frankenberg

Telefon: 037206 / 74118

Bestellung am ehemaligen Amtsgericht Hainichen.

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Manja Urbanski

Rechtsanwältin

Mittweidaer Str. 35

09661 Hainichen

Bestellung am Amtsgericht Döbeln durch Richter Kuhn (2015)

 

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:


Konstanze Görlitz

Diplom Psychologin
Juno - Institut für fachspezifische Psychologie - mehr zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"
Haydnstraße 20
01309 Dresden 
Telefon: +49(0351) 652 867 47
Institut für fachspezifische Psychologie - Büro Dresden: Konstanze Görlitz, Diplom-Psychologin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin i.A.  
Heiko Kawczynski, Diplom Kommunikationspsychologe  
Internet: http://institut-juno.de

Beauftragung am Amtsgericht Aue, Amtsgericht Dippoldiswalde, Amtgericht Döbeln, Amtsgericht Weißwasser

 

 

 

Solveyg Horn

Diplom-Psychologin

Mitglied der Bürogemeinschaft "Institut für Rechtspsychologie Psychologen in Bürogemeinschaft", Kleine Marktstraße 5, 06108 Halle

Internet: www.rechtspsychologie-halle.de

Beauftragung am Amtgericht Döbeln, Amtsgericht Halle, Amtsgericht Weißenfels, Oberlandesgericht Dresden

 

 

Carola Wagner

Diplom-Psychologin 

07743 Jena

sogenannte GWG - "Gesellschaft für wissenschaftliche Gerichts- und Rechtspsychologie Salzgeber und Partner sowie Salzgeber und Aymans" - http://www.gwg-institut.com/in-deutschland.html

Mehr zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"

Beauftragung am Amtsgericht Altenburg, Amtsgericht Aue, Amtsgericht Grimma, Amtsgericht Hainichen, Amtsgericht Meiningen, Amtsgericht Oschatz, Amtsgericht Pößneck 

Die Diplom-Psychologin Carola Wagner wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

 

Betreuer:

 

Marion Reiter

Büro für Betreuungen und Vormundschaften

Kastanienstr.21

09669 Frankenberg

Telefon: 037206 / 74118

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Väteraufbruch für Kinder Kreisgruppe Leipzig e.V.

Martin Eschenburg - Vorstand

Postfach 101735

04016 Leipzig

Tel: 0700 / 300 400 77

Mail: mail@vafk-leipzig.de

Internet: www.vafk-leipzig.de

 

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Mittelsachsen

c/o Kerstin Stolper

Talstr. 48

09577 Niederwiesa

E-Mail: hmstolper@gmail.com 

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html 

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein öffentlich gefödertes Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Mittelsachsen

 

 

Deutscher Kinderschutzbund KV Döbeln e.V.

St. Georgen-Str. 15 

04720 Döbeln

Telefon: 03431 / 679168

E-Mail: info@dksb-doebeln.de

Internet: http://www.dksb-doebeln.de

Träger:

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Gruppenarbeit

 

 

 


 

 

 

Sonntag, 30. Oktober 2011

(Döbelner Anzeiger)

DÖBELN

Gerichtsdirektor wird Vizepräsident am Amtsgericht Leipzig

Von Elke Görlitz

Dr. Dominik Schulz klettert die Karriereleiter nach oben. Trotzdem verlässt der 43-Jährige Döbeln nicht ganz.

Dominik Schulz ist ab Dienstag Vizepräsident am Amtsgericht in Leipzig. Foto: Archiv

Amtsgerichtsdirektor Dominik Schulz hat sich um die Stelle des Vizepräsidenten des Amtsgerichts Leipzig beworben – und sie auch bekommen. Am Dienstag tritt er seinen Dienst in Leipzig an und bleibt Döbeln dennoch treu. „Zu einem Fünftel“, wie er sagt. Denn zunächst wird er auch das Döbelner Amtsgericht weiterhin leiten und einen Arbeitstag pro Woche hier verbringen. Aber nur noch mit Verwaltungsaufgaben.

Diese Kontinuität bei der Leitung des Gerichts, die der 43-Jährige am 1. August 2008 übernahm, sei für die Mitarbeiter wichtig, so Schulz. Sie seien wegen der Verwaltungs- und Justizreform doch etwas verunsichert. „Wenn 2013 das Amtsgericht Hainichen dem Döbelner untergeordnet wird, gibt es gewiss eine neue Lösung“, glaubt er.

Ein wenig Trennungsschmerz

Zu den spannendsten Döbelner Fällen zählt der Amtsgerichtsdirektor den Prozess gegen die sogenannten Containerer. Angeklagt waren zwei Männer, die bei Marktkauf weggeworfene Lebensmittel gestohlen haben sollten – ein Protest gegen die Wegwerfgesellschaft, der auch in die Öffentlichkeit getragen wurde. Sogar die Feuerwehr musste anrücken, um Plakate von den Fahnenmasten am Gerichtsgebäude abzunehmen. Die Protestler, die sich mit den Angeklagten solidarisiert hatten, sorgten für Aufruhr – auch im Gerichtssaal. Für Schulz, der vorrangig Zivilrechtssachen verhandelt, ist aber jede Verhandlung spannend: „Weil auch hinter offenbar banalen Dingen wie dem Nachbarschaftsstreit um herunterfallende Kiefernnadeln Menschen stecken.“ Erst diese Woche habe er einen Fall verhandelt, bei dem Mutter und Tochter vor dem Richter standen. Beide konnten sich als Erbengemeinschaft nicht einigen, wer nun in dem geerbten Häuschen wohnen soll. „Da geht es um Schicksale. Langweilig, wie manche über das Zivilrecht denken, ist das nicht.“ Überhaupt gerät der künftige Vizepräsident des Leipziger Amtsgerichts ins Schwärmen, wenn er über die fünf Jahre in Döbeln spricht.

„Döbeln – das war für mich eine bombige Zeit“, sagt Dominik Schulz. „Ich mag die Stadt sehr, ich mag die Leute. Und das Team am Amtsgericht hat mir meine Arbeit auch immer leicht gemacht.“ Ein bisschen Trennungsschmerz gebe es deshalb schon. „So lange wie in Döbeln war ich aber noch nirgends“, sagt Dominik Schulz, der sich auf seine neue Aufgabe in Leipzig freut. Die sei für ihn schon deshalb eine Herausforderung, weil das Leipziger Amtsgericht mit seinen etwa 550 Mitarbeitern ganz andere Dimensionen habe als das Döbelner, an dem 43 Mitarbeiter beschäftigt sind: „Da kann ich völlig neue Erfahrungen sammeln.“ Und das als Vizepräsident zu tun, sei „eine prima Sache“.

Leipziger will Dominik Schulz aber nicht werden. Auch wenn der Arbeitsweg nun noch weiter wird, will er mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter im Haus der Familie in Limbach-Oberfrohna wohnen bleiben. Hier fühlt er sich heimisch, obwohl er eigentlich aus dem mittelfränkischen Dinkelsbühl stammt. In Regensburg studierte Schulz Jura, kam 1997 ans Amtsgericht Hohenstein-Ernstthal und arbeitete vor seiner Döbelner Zeit am Oberlandesgericht Dresden.

http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2899841

 

 


 

 

Justiz in Mittelsachsen drohen Chaostage

Neuordnung von Zuständigkeiten bietet erheblichen Zündstoff - Polizei bleibt westsächsisch - Gericht und Staatsanwalt mittelsächsisch

Chemnitz/Döbeln. Wenn am 1. August 2008 die Kreisgebietsreform in Kraft tritt, drohen Mittelsachsen Chaostage bei der Justiz. Grund: An diesem Tag wechselt das Amtsgericht Döbeln in den Zuständigkeitsbereich des Landgerichts Chemnitz und seiner Staatsanwaltschaft, während das Polizeirevier Döbeln weiter zur Polizeidirektion Westsachsen mit Sitz in Leipzig gehört. Experten befürchten nun, dass es dadurch zu erheblichen Verzögerungen nicht nur bei Strafverfahren kommen kann. Auch von Bürgernähe könne in diesem Zusammenhang keine Rede sein, da das so genannte Prinzip der Einräumigkeit der Verwaltung gröblich vernachlässigt worden sei.

Michael Friedrich, kommunalpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Dresdner Landtag, befürchtet, dass sich die ohnehin lange Verfahrensdauer bei Jugendstrafsachen weiter verlängern könne. "Dabei ist gerade der Gedanke im Jugendstrafrecht, dass die Strafe möglichst kurz nach der Tat ausgesprochen werden soll, um eine erzieherische Wirkung zu erreichen." Weitere Verzögerungen in diesem Bereich führten die Diskussion um ein härteres Jugendstrafrecht ad absurdum. "Da wurde ohne Not eine ernste Klippe gebaut", so Friedrich weiter.

Auch Jürgen Martens, Innenexperte der FDP-Fraktion, erwartet, dass die Neuordnung keine Vorteile für die Zusammenarbeit von Staatsanwaltschaft und Polizei bietet. Im Gegenteil: "Ich befürchte Reibungsverluste und Mehrkosten." Angefangen bei den Geschäftsverteilungsplänen ("Welcher Richter ist für was zuständig?") sei jede Menge Kleinkram zu erledigen. Und genau darin liege oftmals das Problem, da vieles nicht im voraus bedacht werden könne. Martens hält es nicht für ausgeschlossen, dass deshalb in der Anfangszeit Akten einfach liegen bleiben könnten.

Selbst der Direktor des Döbelner Amtsgerichts, Dominik Schulz, rechnet in der Anfangszeit mit Abstimmungsproblemen: "Es wird schon gewisse Reibungsverluste geben." Deshalb wolle er gleich nach Inkrafttreten der Reform mit den Richtern seines Gerichtes nach Chemnitz fahren, um direkte Kontakte zu knüpfen. Dennoch hoffe er, dass es nicht zu größeren Komplikationen komme.

Nach Angaben von Lothar Hofner, Pressesprecher im Innenministerium, werde derzeit nicht über eine Neugliederung bei der Polizei nachgedacht. Döbeln werde bis auf Weiteres zur Direktion Westsachsen gehören. Probleme seien aus Sicht des Innenministeriums nicht zu erwarten. "Immerhin gab es schon vor der Verwaltungsreform in großen Landkreisen unterschiedliche Zuordnungen", so Hofner.

Für die Amtsgerichte in Freiberg und Hainichen soll sich nichts ändern. Eine Zusammenlegung oder eine Reduzierung der mit Döbeln künftig drei Standorte auf zwei ist nach Angaben aus dem Justizministerium nicht vorgesehen.

Von Gregor Tschung

www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/HINTERGRUND/HINTERGRUND5/1237457.html

 

 


 

 

15.08.2001, 13:17 Uhr

Feierliche Amtseinführung des Direktors am Amtsgericht Dr. Bolten in Döbeln

Am 15. August 2001 wird der Staatsminister der Justiz Manfred Kolbe den Direktor des Amtsgerichts Döbeln, Dr. Helmut Bolten feierlich in sein neues Amt einführen. Gleichzeitig wird sein Vorgänger, Friedrich Schilling, offiziell verabschiedet.

HerrSchilling stand von Juni 1997 bis Ende Oktober 2000 an der Spitze des Amtsgerichts Döbeln, welches er stets mit Geschick und Verstand führte. Mit Wirkung vom 1. November 2000 wurde Herr Schilling zum Vizepräsidenten des Arbeitsgerichts Leipzig ernannt.

Sein Nachfolger im Amt, Dr. Helmut Bolten, steht dem Amtsgericht Döbeln bereits seit dem 1. Mai 2001 als Direktor vor. Der heute 56-jährige gebürtige Sachsen-Anhaltiner begann seinen beruflichen Werdegang im Jahre 1976 im höheren Justizdienst Nordrhein-Westfalens und durchlief seine Assessorenzeit bei der Staatsanwaltschaft Duisburg sowie dem dortigen Amts- und Landgericht. Nach Berufung in das Richterverhältnis auf Lebenszeit sprach Herr Dr. Bolten von Dezember 1979 bis Februar 1997 beim Landgericht Duisburg als Zivil- und Strafrichter, zuletzt als stellvertretender Vorsitzender einer großen Strafkammer, Recht. Im März 1997 wechselte er in den Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz an das Landgericht Chemnitz, übernahm dort Herr Dr. Bolten den Vorsitz einer Strafkammer und wurde am 1. Juli 1998 zum Vorsitzenden Richter am Landgericht ernannt.

Herr Dr. Bolten ist eine erfahrene Richterpersönlichkeit mit hohen Führungsqualitäten und organisatorischem Talent, der das Amtsgericht Döbeln in überzeugender Weise leiten wird.

http://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/152233

 

 


 

 

06.12.2000

SMJus

Der ehemalige Direktor des Amtsgerichts Döbeln Friedrich Schilling wurde Vizepräsident des Arbeitsgerichts Leipzig

Am 23. Oktober 2000 wurde Friedrich Schilling mit Wirkung zum 1. November 2000 von Justizminister Manfred Kolbe zum Vizepräsidenten des Arbeitsgerichts Leipzig ernannt.

Herr Schilling wurde 1953 in Mörsch geboren. Nach Jurastudium und Referendariat begann er als juristischer Mitarbeiter einer Rechtsanwaltskanzlei im November 1986 seine berufliche Laufbahn. Am 17. Dezember 1986 wurde er als Rechtsanwalt zugelassen und war bis zu seiner Einstellung im sächsischen Justizdienst am 2. April 1991 als Rechtsanwalt tätig. Zunächst dem Kreisgericht Leipzig-Stadt und dem Arbeitsgericht Leipzig zugewiesen, war er in der Zeit vom 1. Juli 1993 bis 30. Juni 1994 und nochmals vom 3. November 1994 bis zum 31. Dezember 1994 an das Sächsische Landesarbeitsgericht abgeordnet. Zum 1. Januar 1994 erfolgte die Lebenszeiternennung von Herrn Schilling zum Richter am Arbeitsgericht beim Arbeitsgericht Leipzig. Vom 1. April 1995 bis zum 30. September 1996 wurde Herr Schilling an das Arbeitsgericht Zwickau abgeordnet und mit den Aufgaben des Direktors des Arbeitsgerichts betraut. Danach folgte am 1. April 1997 bis zum 31. Mai 1997 eine Abordnung an das Amtsgericht Leipzig. Mit Wirkung vom 1. Juni 1997 wurde Herr Schilling bis zu seiner Versetzung dorthin an das Amtsgericht Döbeln abgeordnet und mit den Aufgaben des Direktors des Amtsgerichts betraut. Zum 1. Juli 1998 wurde er dann zum Direktor des Amtsgerichts ernannt. Diese Aufgaben nahm er bis zum 31. Oktober 2000 wahr.

Mit Herrn Schilling gewinnt das Arbeitsgericht Leipzig eine ausgezeichnete Führungskraft, die über vielfältige und reiche juristische Erfahrungen verfügt.

http://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/3787

 

 

 

 


zurück