Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Offenbach

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Offenbach

Kaiserstraße 18

63065 Offenbach am Main

 

Telefon: 069 / 8057-0

Fax: 069 / 8057-5001

 

E-Mail: verwaltung@ag-offenbach.justiz.hessen.de

Internet: www.ag-offenbach.justiz.hessen.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Offenbach (10/2015)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Hessen eigentlich Steuern, wenn die Hessische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. Aber immerhin auf unsere Anfrage vom 27.05.2015 am 09.06.2015 per Mail zugesandt bekommen.

 

https://ag-offenbach-justiz.hessen.de/irj/AMG_Offenbach_Internet?cid=78ccee5a51f3a763da016330b24b97cc

 

 

Bundesland Hessen

Landgericht Darmstadt

Oberlandesgericht Frankfurt am Main

 

 

Präsident am Amtsgericht Offenbach: Stefan Mohr (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Offenbach / Präsident am Amtsgericht Offenbach am Main (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 02.06.1992 als Richter am Amtsgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.2002 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 30.10.2009 als Vizepräsident am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.06.2013 als Vizepräsident am Amtsgericht Frankfurt am Main aufgeführt.

Vizepräsidentin am Amtsgericht Offenbach: Petra Schott-Pfeifer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Offenbach / Vizepräsidentin am Amtsgericht Offenbach am Main (ab , ..., 2014, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 29.11.1995 als Richterin am Landgericht Hanau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.08.2006 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Hanau und als Mitglied des Hessischen Staatsgerichtshof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.2011 als Direktorin am Amtsgericht Büdingen und als Mitglied des Hessischen Staatsgerichtshof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.05.1992 als Vizepräsidentin am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 nicht aufgeführt. 2017: stellvertretende Mediensprecherin am Amtsgericht Offenbach.

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Hessen beschäftigen am Amtsgericht Offenbach eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Jugendämter im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Offenbach - Kreisfreie Stadt

Jugendamt Landkreis Offenbach

 

 

Väternotruf Offenbach

August Mustermann

Musterstraße 1

63065 Offenbach am Main

Telefon: 069 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Birgit Aigner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 10.09.2010, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.07.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 10.09.2010 als Richterin am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Birgit Aigner nicht aufgeführt. 2009, 2010: Richterin auf Probe am Amtgericht Offenbach - Familiengericht Abteilung 316.

Manfred Beck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Offenbach (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.04.1991 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 nicht aufgeführt. 2009, ..., 2015: stellvertretender Pressesprecher am Amtsgericht Offenbach / Strafrecht. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015. Namensgleichheit mit: Manfred Beck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main (ab 01.05.2004, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 30.03.1993 als Richter am Amtsgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006, 2008 und 2010 ab 01.05.2004 als Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.05.2004 als Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main - abgeordnet - aufgeführt.

Alexander Becker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab , ..., 2010, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 04.04.2005 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 18.10.2008 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.04.2005 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Karen Becker (Jg. 1969) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 14.12.2001, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 14.12.2001 als Richterin am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004, 2006, 2008 und 2014 unter dem Namen Karen Becker nicht aufgeführt.

Carolin Diepenthal (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 02.02.2009, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.11.2002 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 02.02.2009 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.11.2002 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015: Familiengericht.

Yvonne Duttiné (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 24.10.2001 als Richterin am Verwaltungsgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 24.10.2001 als Richterin am Landgericht Darmstadt - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010, 2012 und 2014 unter dem Namen Duttiné nicht aufgeführt. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015. 

Dr. Christoph Eckert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 26.01.1993, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.2008 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.08.2008 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015. 

 

 

Dr. Lea Eggerstedt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2012 unter dem Namen Lea Eggerstedt nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 02.01.2009 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt möglicherweise fehlerhaft.

Dr. Frank O. Fischer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 26.01.1993, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 26.01.1993 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015: Dezernat 15. 

Thomas Freyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 16.07.1990, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.07.1990 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. 

Michael Gerlinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 18.04.1994, ..., 2008)

Andreas Gimmler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - weiterer ausichtführender Richter am Amtsgericht Offenbach (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 02.09.1994 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 nicht aufgeführt. 2009, ..., 2015: Pressesprecher am Amtsgericht Offenbach / Zivilsachen und freiwillige Gerichtsbarkeit.

Thomas Gomille (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 16.04.1992, ..., 2008)

Jürgen Herbener (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 16.10.2009, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 04.12.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2008 unter dem Namen Jürgen Herbener nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.10.2009 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Jürgen Herbener nicht aufgeführt. Namensgleichheit mit: Heinrich Herbener (Jg. 1939) - Richter am Amtsgericht Biedenkopf / Direktor am Amtsgericht Biedenkopf (ab 29.12.1997, ..., 2002)

Kurt Herget (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - weiterer aufsichtsführender Richter am Amtsgericht Offenbach am Main (ab 13.11.2006, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.01.1982 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 15.01.1979 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Mitarbeit "Zöller - Zivilprozessordnung, 28. Auflage 2009 - http://www.der-neue-zöller.de

Livia Horn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 29.05.2009, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.09.2005 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 29.05.2009 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2005 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Volker Horn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richter am Amtsgericht Langen (Hessen) / Direktor am Amtsgericht Langen (Hessen) (ab 01.04.2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 13.09.1999 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 13.09.1999 als Richter am Landgericht Hanau - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2008 als Direktor am Amtsgericht Langen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 nicht aufgeführt.

Stefan Mohr (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Offenbach / Präsident am Amtsgericht Offenbach am Main (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 02.06.1992 als Richter am Amtsgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.2002 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 30.10.2009 als Vizepräsident am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.06.2013 als Vizepräsident am Amtsgericht Frankfurt am Main aufgeführt.

Ursula Osypka-Gandras (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.12.1994 als Richterin am Verwaltungsgericht Darmstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010, 2012 und 2014 unter dem Namen Osypka-Gandras nicht aufgeführt. Amtsgericht Offenbach  - 2015: Familiengericht - Abteilung - 319.

Dirk Reiser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 28.09.2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 16.01.2006 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 28.09.2010 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.01.2006 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Offenbach - 2012: Familiengericht - Abteilung 309.

Jürgen Ritter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 01.10.1993, ..., 2015) - 2015: stellvertretender Pressesprecher am Amtsgericht Offenbach / Zivilsachen und freiwillige Gerichtsbarkeit.

Dr. Nina Roßmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1982) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 02.01.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 unter dem Namen Nina Roßmann nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 02.01.2013 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. 

Peter Ruboks (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 01.07.2004, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 02.01.1995 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.07.2004 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.07.2004 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 02.01.1992 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015.

Petra Schott-Pfeifer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Offenbach / Vizepräsidentin am Amtsgericht Offenbach am Main (ab , ..., 2014, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 29.11.1995 als Richterin am Landgericht Hanau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.08.2006 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Hanau und als Mitglied des Hessischen Staatsgerichtshof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.2011 als Direktorin am Amtsgericht Büdingen und als Mitglied des Hessischen Staatsgerichtshof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.05.1992 als Vizepräsidentin am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 nicht aufgeführt. 2017: stellvertretende Mediensprecherin am Amtsgericht Offenbach.

Alexa Christine Teichmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 13.09.2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.03.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 13.09.2010 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. 2009: Richterin auf Probe am Amtgericht Offenbach - Familiengericht - Abteilung 312. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015: unter dem Namen Teichmann nicht aufgeführt.

Waßmuth (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998, 2010 und 2014 unter dem Namen Waßmuth nicht aufgeführt. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015.

Volker Weimar (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 02.11.2007, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 07.07.1994 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 02.11.2007 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 nicht aufgeführt. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015. 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Offenbach- http://www.offenbach.de/offenbach/themen/rathaus/aemter-und-gesellschaften/jugendamt/jugendhilfeausschuss/article/mitglieder-jha.html

Dr. Annemarie Winckler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - weitere aufsichtsführende Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 31.01.2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 10.09.1987 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 31.01.2008 als weitere aufsichtsführende Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 17.06.1985 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 

 

 

Meder (geb. ....) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main (ab , ..., 2015, 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 unter dem Namen Meder nicht aufgeführt. 2015: Amtsgericht Königstein / Familiengericht - Abteilung 10. 2016: Wechsel an das Amtsgericht Offenbach.

 

 

Richter auf Probe: 

Dr. Löw (geb. ....) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main (ab , ..., 2013, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Löw nicht aufgeführt. Amtsgericht Limburg - GVP 01.01.2013: Richter auf Probe. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015 Richter auf Probe. Namensgleichheit mit: Alexandra Löw (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Gießen (ab 01.05.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 28.09.2005 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Siegen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 01.05.2011 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Gießen aufgeführt.

Reiter (geb. ....) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Reiter nicht aufgeführt. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015 Richter auf Probe. Namensgleichheit mit: Valentin Reiter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Vorsitzender Richter am Landgericht Frankfurt am Main (ab 31.10.2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 15.07.1997 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Angabe Geburtsdatum ab 09.06.2000 als Richter am Landgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ohne Angabe Geburtsdatum ab 31.10.2008 als Vorsitzender Richter am Landgericht Frankfurt am Main aufgeführt.

Scherer (geb. ....) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Scherer nicht aufgeführt. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015: Richterin auf Probe. 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Offenbach:

309 F - Dirk Reiser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 28.09.2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 16.01.2006 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 28.09.2010 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.01.2006 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Offenbach - 2012: Familiengericht - Abteilung 309.

310 F- 

311 F - 

312 F - Alexa Christine Teichmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 13.09.2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.03.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 13.09.2010 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. 2009: Richterin auf Probe am Amtgericht Offenbach - Familiengericht - Abteilung 312. Amtsgericht Offenbach - GVP 15.05.2015: unter dem Namen Teichmann nicht aufgeführt.

313 F - 

314 F - 

315 F - 

316 F - Birgit Aigner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 10.09.2010, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.07.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 10.09.2010 als Richterin am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Birgit Aigner nicht aufgeführt. 2009, 2010: Richterin auf Probe am Amtgericht Offenbach - Familiengericht Abteilung 316.

317 F - 

318 F - 

319 F - Ursula Osypka-Gandras (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.12.1994 als Richterin am Verwaltungsgericht Darmstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010, 2012 und 2014 unter dem Namen Osypka-Gandras nicht aufgeführt. 2015:Familiengericht - Abteilung - 319.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Offenbach tätig:

Bettina Albrecht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main (ab 16.08.2006, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.03.1985 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.08.2006 als Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main aufgeführt.

Karen Becker (Jg. 1969) - Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 14.12.2001, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 14.12.2001 als Richterin am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004, 2006, 2008 und 2014 unter dem Namen Karen Becker nicht aufgeführt. Namensgleichheit mit: Alexander Becker (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab , ..., 2010, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 04.04.2005 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 18.10.2008 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.04.2005 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Eberhard Carl (geb. 15.03.1947) - Ministerialrat beim Bundesjustizministerium (ab 31.10.2007, ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 08.12.1977 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.07.1995 als Richter am OLG Frankfurt am Main aufgeführt. 2004 abgeordnet zum Bundesjustizministerium, Leiter des Referats "Mediation, Schlichtung, Internationale Konflikte in Kindschaftssachen).

Dr. Peter Carls (Jg. 1940) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 04.07.1980, ..., 2002)

Ernst Degen (Jg. 1940) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 17.03.1972, ..., 2002)

Ulrich Eisfeld (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Groß-Gerau / Direktor am Amtsgericht Groß-Gerau (ab 01.04.2012, ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.02.1992 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.12.2004 als Vorsitzender Richter am Landgericht Darmstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.04.2012 als Direktor am Amtsgericht Groß-Gerau  aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 15.02.1992 als Direktor am Amtsgericht Groß-Gerau  aufgeführt.

Christa Engeholm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richterin am Landgericht Darmstadt (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 03.05.1974 als Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.05.1974 als Richterin am Amtsgericht Darmstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 03.05.1974 als Richterin am Landgericht Darmstadt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt durchgängig fehlerhaft. Ein Schelm wer dabei Absicht vermutet.

Rolf Engeholm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944 - Vorsitzender Richter am Landgericht Darmstadt (ab 01.11.1992, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.10.1974 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2008 ohne Geburtsdatum ab 01.11.1992 als Vorsitzender Richter am Landgericht Darmstadt aufgeführt.

Erich Fischer (geb. 06.03.1956 in Hanau - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richter am Amtsgericht Frankfurt am Main / Präsident am Amtsgericht Frankfurt am Main (ab 15.08.2015, ..., 2016) - 1980 bis 1981 Rechtspfleger am Amtsgericht Langen. 1986 erstes juristischen Staatsexamen - Vorbereitungsdienst im Landgerichtsbezirk Hanau. 1989 Zweites juristisches Staatsexamen. Ab 01.11.1989 Richter auf Probe am Landgericht Hanau. Ab 01.11.1992 Richter am Landgericht Hanau. Von 1998 bis 1999 abgeordnet an das Oberlandesgericht in Frankfurt am Main. Ab Januar 2000 Vorsitzender Richter am Landgericht Hanau. Von 2004 bis 2007 in das Hessische Justizministerium und die Hessische Staatskanzlei als Referatsleiter „Justiz“ abgeordnet. Im Handbuch der Justiz 1992 ab 01.11.1989 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 und 1998 ab 01.11.1992 als Richter am Landgericht Hanau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.11.1992 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hanau aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2007 als Vizepräsident am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 23.04.2009 als Präsident am Amtsgericht Kassel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2013 als Präsident am Landgericht Fulda aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 15.08.2015 als Präsident am Amtsgericht Frankfurt am Main aufgeführt.       

Elisabeth Fritz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Amtsgericht Wiesbaden / Präsidentin am Amtsgericht Wiesbaden (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.12.1985 als Richterin am Landgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Elisabeth Fritz nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 17.06.2005 als Direktorin am Amtsgericht Königstein im Taunus aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 23.04.2009 als Präsidentin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Amtsgericht Wiesbaden - GVP 01.01.2016: Familiensachen - Abteilung 532.

Hans-Joachim Gielau (geb. 31.03.1944) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Offenbach / Familiengericht - Abteilung 315 (ab 03.03.1980, ..., ab 30.04.2007 im Ruhestand) - im Handbuch der Justiz 1988 und 2002 ab 03.03.1980 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.12.1990 als  weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht aufgeführt.

Dieter Gußmann (Jg. 1945) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 01.06.1976, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.06.1976 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht mehr eingetragen.

Norbert Habermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 21.12.2005, ..., 2012) - ab 01.10.1983 Richter am Amtsgericht Offenbach.

Siglinde Heine (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1942) - weitere aufsichtsführende Richterin am Amtsgericht Offenbach (ab 26.10.1973, ..., 2006) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 26.10.1973 als weitere aufsichtsführende Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.03.1995 als weitere aufsichtsführende Richterin am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Dr. Sebastian Kasperek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richter am Amtsgericht Darmstadt (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2001 als Staatsanwalt im Beamtenverhältnis auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2008 ab 01.08.2001 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 18.01.2008 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 18.01.2008 als Richter am Amtsgericht Darmstadt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2013, 2014: Präsidiumsmitglied am Amtsgericht Darmstadt. 

Jürgen Lassig (Jg. 1942) - Richter am Amtsgericht Offenbach / Familiengericht - Abteilung 311 (ab 12.07.1975, ..., Das Jugendamt 01/2007) - Bundesgerichtshof XII ZB 266/08 - zum Beschluss des Amtsgerichts Offenbach vom 07.01.2002 - 311 F 4/02 Unterhaltsansprüche und Sozialleistungsträger

Gerd Müller (Jg. 1944) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 01.09.1979, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.1979 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht mehr eingetragen.

Stefan Ostermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 03.01.1994 als Staatsanwalt im Beamtenverhältnis auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ohne Angabe Dienstantritt als Richter am Landgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2008 ab 03.11.1995 als Richter am Landgericht Frankfurt am Main - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 21.01.2010 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.01.1994 als Richter am Amtsgericht Offenbach - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.1994 als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Offenbach - 2010: Familiengericht - Abteilung 314. 2015: Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main / 6. Senat für Familiensachen. "Strafjustiz als Büttel der Jugendämter. Zur Strafbarkeit der Unterhaltspflichtverletzung. Verfahren wegen des Vorwurfes der Unterhaltspflichtverletzung zählen zum ebenso selbstverständlichen wie ungeliebten täglichen Brot der Strafjustiz. Das verbreitete Unbehagen an der Vorschrift des § 170 b StGB gibt Anlaß zu einer Überprüfung ihrer kriminalpolitischen Notwendigkeit. Zu diesem Zweck verknüpft der nachfolgende Beitrag historische, rechtsdogmatische und rechtstatsächliche Aspekte mit Erfahrungen der Normanwendung in der Praxis. ... Unter der Geltung des Satzes `Soviel Strafrecht wie nötig, so wenig Strafrecht wie möglich` stellt sich "die Frage der Entkriminalisierung heute deshalb nicht weniger dringend als zu Zeiten der Strafrechtsreform. Andere europäische Länder sind diesen Weg bereits gegangen oder haben seit je her auf die Strafverfolgung verzichtet. Die praktischen Erfahrungen mit § 170 b StGB legen das auch für die Bundesrepublik nahe." - Staatsanwalt Dr. Stefan Ostermann in: "Zeitschrift für Rechtspolitik" - ZRP 1995, Heft 6, S. 204-208.

Manfred Roth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 07.07.1979 als Richter am Amtsgericht Wiesbaden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 nicht aufgeführt - womöglich wegen fehlender Übermittlung an das Handbuch der Justiz. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Offenbach aufgeführt.

Dr. Albrecht Schreiber (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main (ab 21.10.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.10.1989 als Richter am Landgericht Wiesbaden - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.10.1999 als Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.01.2004 als Vizepräsident am Landgericht Wiesbaden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 30.01.2006 als Präsident am Amtsgericht Offenbach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.03.2008 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 21.10.2014 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main aufgeführt.  

Martin Jürgen Senf (Jg. 1947) - Richter am Amtsgericht Offenbach / Familiengericht - Abteilung 312 (ab 22.06.1983, ..., Beschluss vom 20.01.2003 - 312 F 17274/98 - FamRZ 11/2003) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 22.06.1983 als Richter am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008/9 nicht mehr eingetragen. Autor bei Betrifft Justiz«. 

Hans Tulatz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht Büdingen / Direktor am Amtsgericht Büdingen (ab 19.10.2006, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.1996 als Vizepräsident am Amtsgericht Offenbach am Main aufgeführt.

Klaus Dieter Vogt (Jg. 1941) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 01.09.1973, ..., 2002)

Dr. Wolfgang Weber (Jg. 1941) - Richter am Amtsgericht Offenbach (ab 03.10.1980, ..., 2002)

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Offenbach (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Offenbach für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Offenbach (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Offenbach

überregionale Beratung

http://familienberatung-offenbach.de

 

 

Familienberatung Rodgau

überregionale Beratung

http://familienberatung-rodgau.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

pro familia

Paul-Ehrlich-Str. 5 

63128 Dietzenbach

Telefon: 06074 / 2265

E-Mail: dietzenbach@profamilia.de

Internet: http://www.profamilia.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Migranten und Spätaussiedler, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Beratungszentrum Mitte

Offenbacher Str. 17

63128 Dietzenbach

Telefon: 06074 / 8276-0

E-Mail: bz-mitte@bz.diakonie-of.de

Internet: http://www.diakonie-of.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung, Jugendberatung, Krisenintervention, Schuldner- und Insolvenzberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Beratung für Gewalttäter(innen)

 

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche, Eltern und Paare

Platz der Deutschen Einheit 7 

63065 Offenbach

Telefon: 069 / 80064-230

E-Mail: eb-offenbach@cv-offenbach.de

Internet: http://www.caritas-offenbach.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Krisenintervention, Partnerberatung, Sexualberatung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Telefonische Beratung

 

 

pro familia Beratungsstelle Offenbach

Domstr. 43 

63067 Offenbach 

Telefon: 069 / 8509680-0

E-Mail: offenbach@profamilia.de

Internet: http://ww.profamilia.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Beratung für Migranten und Spätaussiedler, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Beratungszentrum Ost Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche

Puiseauxplatz

63110 Rodgau

Telefon: 06106 / 66009-0

E-Mail: erziehungsberatung.bz.ost@cv-offenbach.de

Internet: http://www.caritas-offenbach.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention, Vermittlung von Selbsthilfegruppen

 

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung Beratungszentrum Ost

Puiseauxplatz 1

63110 Rodgau

Telefon: 06106 / 660090

E-Mail: info.bz-ost@cv-offenbach.de

Internet: http://www.caritas-offenbach.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung

 

 

Familienberatung des Deutschen Kinderschutzbundes Rodgau/ Rödermark

Schillerstr. 27

63110 Rodgau

Telefon: 06106 / 62186

E-Mail: dksb_rodgau@web.de

Internet: http://www.dksb-roedermark.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt, Gruppenarbeit, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Telefonische Beratung

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

KJK-Sandgasse / Mehrgenerationenhaus Offenbach

Sandgasse 26 

63065 Offenbach

Telefon: 069 / 8065-3967,-3963

E-Mail: patrick.probst@jugendamt-of.de

Internet: http://www.offenbach.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Lebensberatung

 

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Hessenring 57 

63071 Offenbach

Telefon: 069 / 8065-2490

E-Mail: beratungsstelle@offenbach.de

Internet: http://www.offenbach.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Jugendberatung

 

 

Jugendamt Offenbach

Telefon: 069 / 8065-3441,-2283

Berliner Str. 100 

63065 Offenbach

E-Mail: jugendamt@offenbach.de

Internet: http://www.offenbach.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Sozialberatung, Notunterkunft für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt, Telefonische Beratung

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Sabine Brauer

Kunsttherapeutin und Verfahrensbeiständin 

Falkstrasse 92

60487 Frankfurt

Telefon: 069 / 38073992

Funk: 0176-52516986

E-Mail: sabra21x@arcor.de

Internet: http://sabine-brauer.vpweb.de/-ber-mich.html

Bestellung am Amtsgericht Frankfurt am Main, Amtsgericht Friedberg, Amtsgericht Offenbach, Amtsgericht Wiesbaden

 

 

Volker Herrlich

Diplom-Sozialpädagoge

60439 Frankfurt am Main

Bestellung am Amtsgericht Frankfurt am Main, Amtsgericht Offenbach

 

 

Michael Wanzek

Bestellung am Amtsgericht Offenbach

Bestellung am Amtsgericht Offenbach (2009)

 

 

Petra Sulzbach-Thum

Rechtsanwältin

Bürogemeinschaft Iversen, Sulzbach-Thum, Saal

Rathenaustr. 38

63067 Offenbach

Internet: http://www.anwalt.de/ra-iversen

Bestellung am Amtsgericht Frankfurt am Main, Amtsgericht Offenbach

 

 

Rechtsanwälte:

 

Bettina Wohl

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Hanauer Str. 122b

63755 Alzenau

Telefon: 06023 / 5042500

http://rain-wohl.de

Empfehlung liegt vor.

 

 

Gutachter:

 

Susanne Eschweiler

60389 Frankfurt am Main

www.sfi-frankfurt.de/fileadmin/redakteure/pdf/Ambulanz/Ambulanz-Liste.pdf

Beauftragung am Amtsgericht Bad Homburg, Amtsgericht Friedberg, Amtsgericht Offenbach, Oberlandesgericht Frankfurt am Main (Richterin Wegener - 2008)

 

 

Dr. Sibylle Kurz-Kümmerle

Diplom-Psychologin

Frankfurter Strasse 10

61462 Königstein im Taunus

Tritt auch auf auch unter der Adresse: Stresemannstr. 17, 61462 Königstein

Auftritt unter dem Label GWG Frankfurt - http://www.gwg-institut.com/in-deutschland.html

Mehr zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"

Beauftragung am Amtsgericht Bad Schwalbach, Amtsgericht Bingen, Amtsgericht Bitburg, Amtsgericht Darmstadt, Amtsgericht Diez, Amtsgericht Frankfurt am Main, Amtsgericht Friedberg, Amtsgericht Gelnhausen, Amtsgericht Königstein im Taunus, Amtsgericht Mainz, Amtsgericht Offenbach, Amtsgericht Rüsselsheim, Amtsgericht Wiesbaden 

Beauftragung am Amtsgericht Offenbach durch Richter Lassig (2004).

Frau Kurz-Kümmerle delegiert Aufgaben an die Diplom-Psychologin Sarah Großmann. 

Frau Kurz-Kümmerle wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Professor Dr. Fritz Poustka

ehemaliger Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters (Verabschiedung am 26.09.2008)

Klinikum der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main

Beauftragung am Amtsgericht Frankfurt am Main, Amtsgericht Offenbach a. Main

Beauftragung am Amtsgericht Offenbach durch Richter Gielau, unerlaubte Delegation der Beauftragung des Herrn Poustka an den Assistenzarzt Joachim Maier  (2006). Aber wen interessiert das schon? Den Direktor des Amtsgerichtes Offenbach als Vertreter der Dienstaufsicht und den Bezirksrevisor beim Landgericht Darmstadt wohl nicht. 

 

 

Prof. Dr. Hans-Georg W. Voss

Arbeitsstelle für forensische Psychologie 

Technische Universität Darmstadt

http://www-cgi.psychologie.tu-darmstadt.de/diffpsy/hgvfrm.htm

Beauftragung am Amtsgericht Groß Gerau, Amtsgericht Offenbach

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Offenbach

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Offenbach 

Frauenhaus Kreis Offenbach

63100 Rodgau

Telefon: 06106 / 13360

E-Mail: info@frauenhelfenfrauen-kreisof.de

Internet: http://www.frauenhelfenfrauen-kreisof.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt

 

 

 


 

 

Hammer-Attacke

Auf Justizgebäude eingeschlagen

Ein 60-Jähriger traktiert das Offenbacher Justizgebäude mit einem Vorschlaghammer. Dabei gehen unter anderem 35 Scheiben zu Bruch.

Weil er sich ungerecht behandelt fühlte, hat ein 60 Jahre alter Mann die Fassade des Justizgebäudes in Offenbach mit einem Vorschlaghammer «bearbeitet». Dabei zerstörte er etwa 120 Wandfliesen und 35 Scheiben aus Sicherheitsglas, wie die Polizei gestern berichtete. Als die Polizisten eintrafen, legte der 60-Jährige den Hammer nieder und ließ sich widerstandslos festnehmen. Mit den Hammerschlägen am Sonntagmorgen wollte der Mann nach Angaben der Polizei die Öffentlichkeit auf seinen Fall aufmerksam machen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung - und eine Rechnung von etwa 50.000 Euro wegen des angerichteten Schadens.

04.10.2011

http://www.fr-online.de/rhein-main/hammer-attacke-auf-justizgebaeude-eingeschlagen,1472796,10962362.html

 

 


 

 

Frankfurter Rundschau › Rhein-Main › Offenbach

Interview mit Familienrichterin

Die Aggression steigt

Die Präsidentin des Amtsgerichts Offenbach, Elisabeth Fritz, spricht im FR-Interview über ihre Erfahrungen als Familienrichterin und den Amoklauf von Lörrach

Frau Fritz, Sie sind Familienrichterin. Macht Sie der Amoklauf von Lörrach, bei dem es um einen Sorgerechtsstreit ging, nachdenklich?

Ob es wirklich um einen Sorgerechtsstreit ging, ist noch offen. Grundsätzlich bemerke ich aber, dass vor Gericht die Aggressivität in Familienrechtsstreitigkeiten steigt. Wie im restlichen Leben ja auch. Das ist eine verstörende Entwicklung. Ich bitte schon mal einen Rechtsanwalt oder einen Wachtmeister, nach der Verhandlung eine Mandantin zum Auto zu begleiten, wenn ich mir nicht sicher bin, ob der Mann nicht gewalttätig wird. Man entwickelt da so ein Gespür. Besonders wenn um die Kinder gekämpft wird, trifft das die Menschen in ihr Innerstes.

Zur Person

Elisabeth Fritz ist seit 2009 Präsidentin des Offenbacher Amtsgerichts. Als Direktorin des Amtsgerichts Königstein entwickelte die Familienrichterin mit einem Kollegen 2008 das Königsteiner Modell für Scheidungen, bei dem Ehepartner, Anwälte und das Jugendamt möglichst früh zusammenkommen.

In den 90er Jahren arbeitete Fritz als Richterin am Land- und Oberlandesgericht Frankfurt .

Die 54-Jährige lebt mit Mann und zwei Teenagern in Frankfurt. mre

Wie reagieren Sie auf Gewaltausbrüche?

Ich bemühe mich, es nicht unnötig zur Eskalation kommen zu lassen, sondern die Person angemessen zu behandeln. Ich versuche, den Menschen freundlich und mit Empathie zu begegnen, auch wenn die Entscheidung negativ für den Betreffenden ausgeht. Er darf nicht das Gefühl haben, als Objekt staatlicher Gewalt herabgewürdigt zu werden. Bahnt sich eine aggressive Stimmung im Gerichtssaal an, habe ich Strategien, zu einer ruhigen Situation zurückzukehren. Man muss den Männern klarmachen, dass Gewalt kein Weg ist. Bis jetzt habe ich das immer hingekriegt. Wichtig ist, selbst ruhigzubleiben.

Die Männer schlagen ja eher außerhalb des Gerichts zu.

Manchmal hört man im Nachhinein, dass es zu Gewalt gekommen ist. Aber es lässt sich nicht rekonstruieren, ob in Folge der Gerichtsverhandlung. Es gibt Leute, die aus finanziellen Gründen in einer Wohnung leben, obwohl sie schon getrennt sind. Da kommt das dann eher mal vor. Meist kriegt man das aber nicht mit. Gewalttätigkeit entwickelt sich lange und beschreibt ein festes Verhaltensmuster. Sie kommt auch in langanhaltenden Beziehungen vor. Die Frauen kehren oft immer wieder zurück zum prügelnden Mann. Da herrscht dann eine gewisse Abhängigkeit – vielleicht ist es auch Liebe – und die Hoffnung, dass alles besser wird.

In Lörrach ist eine Frau die Aggressorin.

Das Sorgerecht spielte eventuell eine Rolle. Der Entzug des Sorgerechts ist eine extreme Ansage. Ich weiß aber zu wenig über den Fall.

Haben Sie schon erlebt, dass sich die Parteien ihrer Familienrechtsstreitigkeiten ans Leben gingen?

Gott sei Dank habe ich das noch nicht erlebt. Weder im Gericht, noch außerhalb. Ich habe aber den Eindruck, dass es mehr Gewaltschutzverfahren gibt. Das ist darauf zurückzuführen, dass Frauen jetzt nach dem Gewaltschutzgesetz die Möglichkeit haben, einen gewalttätigen Mann aus der Wohnung zu verbannen. Es gibt auch öfter Kämpfe ums Kind – wahrscheinlich, weil heute beiden Elternteilen das Sorgerecht zugesprochen werden kann. Früher war das Sorgerecht automatisch bei den Müttern. Es gab ja auch weniger Scheidungen als heute.

Fühlen Sie sich selbst bedroht?

Angst vor Amokläufen habe ich nicht mehr als sonst auch. Im Gericht sind wir auch gut geschützt, weil es am Eingang Sicherheitsschleusen gibt. Das ist an vielen Gerichten Standard. Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es freilich nicht. Auch außerhalb bin ich noch nie angegriffen worden. Der Beruf bringt es nun mal mit sich, dass ich als Richterin mit meinen Entscheidungen in die menschlichen Schicksale eingreife. Da kann man nicht ausschließen, dass man als Entscheidungsträger mal in den Fokus gerät. Das muss man hinnehmen.

Interview: Madeleine Reckmann

http://www.fr-online.de/rhein-main/offenbach/die-aggression-steigt/-/1472856/4671554/-/index.html

 

 

 

 


zurück