Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Salzwedel

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Salzwedel

Burgstr. 68

29410 Salzwedel

 

Telefon: 03901 / 844-0

Fax: 03901 / 844-149

 

E-Mail: poststelle@ag-saw.justiz.sachsen-anhalt.de

Internet: www.justiz.sachsen-anhalt.de/ag-saw

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Salzwedel (12/2012)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Sachsen-Anhalt eigentlich Steuern, wenn die  Sachsen-Anhaltische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. 

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, aber namentliche Angabe der Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk. Offenbar sind die Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk wichtiger als die Richter. Armes Deutschland.

 

 

Bundesland Sachsen-Anhalt

Landgericht Stendal

Oberlandesgericht Naumburg

 

 

Direktor am Amtsgericht Salzwedel: Dr. Klaus Hüttermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Salzwedel / Direktor am Amtsgericht Salzwedel (ab 22.06.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 13.12.1999 als Richter am Amtsgericht Osterburg - teilweise abgeordnet - aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 50). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 13.12.1999 als Richter am Amtsgericht Stendal aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 5). Im Handbuch der Justiz 2014 ab 22.06.2011 als Direktor am Amtsgericht Salzwedel aufgeführt. FamRZ 16/2006. Richter Hüttermann musste sich am Amtsgericht Stendal mit einer den Vater ausgrenzenden Mutter rumplagen - 5 F 710/10 SO. Namensgleichheit mit: Stefanie Hüttermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richterin am Landgericht Stendal (ab 30.09.1999, ..., 2012)

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Salzwedel: Martin Cordes (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Salzwedel / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Salzwedel (ab , ..., 2012, ..., 2014) - Landgericht Stendel 5. Zivilkammer Beschluss vom 21.04.2004 - Vormundschaftssache 25 T 43/04 - Amtsgericht Salzwedel 64 VII 15/99 - Kind ... Vormundschaft beim Jugendamt Altmarkkreis Salzwedel - Antrag des Beschwerdeführer und Vater Wolfgang Jaeger abgewiesen. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 02.03.1994 als Richter am Amtsgericht Salzwedel aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 50).

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Sachsen-Anhalt beschäftigen am Amtsgericht Salzwedel eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Salzwedel ist zuständig für die nördliche Hälfte des Altmarkkreises Salzwedel; hierzu gehören die Gemeinden Ahlum, Altensalzwedel, Apenburg, Arendsee, Badel, Bandau, Beetzendorf, Benkendorf, Bierstedt, Binde, Bonese, Bornsen, Brunau, Chüden, Dähre, Diesdorf, Ellenberg, Fleetmark, Gieseritz, Hanum, Henningen, Hohentramm, Höwisch, Jeeben, Jeetze, Jeggeleben, Jübar, Kahrstedt, Kaulitz, Kerkau, Kläden, Klein Gartz, Kleinau, Kuhfelde, Lagendorf, Langenapel, Leppin, Liesten, Lüdelsen, Mechau, Mehmke, Mellin, Nettgau, Neuekrug, Neulingen, Osterwohle, Packebusch, Pretzier, Püggen, Rademin, Riebau, Rohrberg, Salzwedel, Sanne-Kerkuhn, Schrampe, Seebenau, Siedenlangenbeck, Steinitz, Tangeln, Thielbeer, Tylsen, Valfitz, Vienau, Vissum, Wallstawe, Wieblitz-Eversdorf, Winterfeld, Zethlingen und Ziemendorf.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk: 

Jugendamt Altmarkkreis Salzwedel

 

 

Väternotruf Salzwedel

August Mustermann

Musterstraße 1

29410 Salzwedel

Telefon: 03901 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de.

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Martin Cordes (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Salzwedel / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Salzwedel (ab , ..., 2012, ..., 2014) - Landgericht Stendel 5. Zivilkammer Beschluss vom 21.04.2004 - Vormundschaftssache 25 T 43/04 - Amtsgericht Salzwedel 64 VII 15/99 - Kind ... Vormundschaft beim Jugendamt Altmarkkreis Salzwedel - Antrag des Beschwerdeführer und Vater Wolfgang Jaeger abgewiesen. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 02.03.1994 als Richter am Amtsgericht Salzwedel aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 50).

Jürgen Holtkamp (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Salzwedel (ab 19.11.2003, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 14.08.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Naumburg aufgeführt.

Dr. Klaus Hüttermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Salzwedel / Direktor am Amtsgericht Salzwedel (ab 22.06.2011 , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 13.12.1999 als Richter am Amtsgericht Osterburg - teilweise abgeordnet - aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 50). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 13.12.1999 als Richter am Amtsgericht Stendal aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 5). Im Handbuch der Justiz 2014 ab 22.06.2011 als Direktor am Amtsgericht Salzwedel aufgeführt. FamRZ 16/2006. Richter Hüttermann musste sich am Amtsgericht Stendal mit einer den Vater ausgrenzenden Mutter rumplagen - 5 F 710/10 SO. Namensgleichheit mit: Stefanie Hüttermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richterin am Landgericht Stendal (ab 30.09.1999, ..., 2012)

Simone Schreiber (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Amtsgericht Salzwedel (ab 30.08.1999, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Simone Ries ab 30.08.1999 als Richterin am Amtsgericht Salzwedel aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Simone Schreiber ab 30.08.1999 als Richterin am Amtsgericht Salzwedel aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden.

Rainer Seiler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richter am Amtsgericht Salzwedel (ab 30.08.1999, ..., 2014)

 

 

Abteilungen am Familiengericht Salzwedel:

50 F - Martin Cordes (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Salzwedel / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Salzwedel (ab , ..., 2012, ..., 2014) - Landgericht Stendel 5. Zivilkammer Beschluss vom 21.04.2004 - Vormundschaftssache 25 T 43/04 - Amtsgericht Salzwedel 64 VII 15/99 - Kind ... Vormundschaft beim Jugendamt Altmarkkreis Salzwedel - Antrag des Beschwerdeführer und Vater Wolfgang Jaeger abgewiesen. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 02.03.1994 als Richter am Amtsgericht Salzwedel aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 50).

81 F - 

 

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Salzwedel tätig:

Andreas Wüstenhagen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht  Salzwedel / Direktor am Amtsgericht Salzwedel (ab 01.09.1992, ..., 2010)

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Salzwedel (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Salzwedel für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Salzwedel (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Salzwedel

überregionale Beratung

http://familienberatung-salzwedel.de

 

 

Familienberatung Uelzen

überregionale Beratung

http://familienberatung-uelzen.de 

 

 

Familienberatung Wolfsburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-wolfsburg.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft 

 

Familien-, Erziehungs- und Schwangerschaftsberatungsstelle

Reichestr. 51 

29410 Salzwedel

Telefon: 03901 / 8326-31

E-Mail: dpwvwieckesekretariat@web.de

Internet:

Träger: Der PARITÄTISCHE

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", sozialpäd. Familienhilfe

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise staatlich vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Sozialpädagogischer Dienst des Jugendamtes

Karl-Marx-Str. 32 

29410 Salzwedel

Telefon: 03901 / 840-376

E-Mail: rita.bertram@altmarkkreis-salzwedel.de

Internet: http://www.altmarkkreis-salzwedel.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Sozialberatung, Familienberatung, Trennungs- und Scheidungsberatung.

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Thomas Wnuck

Rechtsanwalt

29410 Salzwedel

Internet: http://www.kanzlei-hwh.de

Bestellung am Amtsgericht Salzwedel durch Richter Cordes (2010)

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

Klaus Ritter

Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker

Psychotherapeutische Praxis

Christbuchenstr. 18

34130 Kassel

www.familienpsychologie.de

www.ritter-gerstner.de

Beauftragung am Amtsgericht Bad Hersfeld, Amtsgericht Bad Salzungen, Amtsgericht Bremen, Amtsgericht Detmold, Amtsgericht Duderstadt, Amtsgericht Heilbad Heiligenstadt, Amtsgericht HolzmindenAmtsgericht Mühlhausen, Amtsgericht Nienburg, Amtsgericht Salzwedel

 

 

Ulrich Waschke-Peter

Diplom-Psychologe 

10555 Berlin

und

49205 Hasbergen

Ulrich Waschke-Peter soll sich in den 90-er Jahren in der psychologischen Praxis Arndt und Rebber in Münster engagiert haben, so wie auch Frau Thole-Bachg.

Beauftragung am Amtsgericht Bad Liebenwerda, Amtsgericht Bad Oeynhausen, Amtsgericht Bersenbrück (1996), Amtsgericht Fürstenwalde, Amtsgericht Halle (Westfalen), Amtsgericht Minden, Amtsgericht NauenAmtsgericht Oranienburg, Amtsgericht Potsdam, Amtsgericht Prenzlau, Amtsgericht Salzwedel, Amtsgericht Zehdenick, Oberlandesgericht Brandenburg

Sorgerechtsentzug nach Waschke-Peter-Einsatz nicht unwahrscheinlich. Von einer Beauftragung des Ulrich Waschke-Peter rät der Väternotruf dringend ab.

Urteile

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Vierte Sektion

Nichtamtliche Übersetzung

Quelle: Bundesministerium der Justiz, Berlin

26/02/02 - Fall KUTZNER gegen DEUTSCHLAND (Beschwerde Nr. 46544/99)

Straßburg, 26. Februar 2002

...

16. Am 18. September 1996 bestellte das Vormundschaftsgericht Bersenbrück den Psychologen Waschke-Peter als Sachverständigen, der sein Gutachten am 20. November 1996 vorlegte.

17. Nach Anhörung der Beschwerdeführer und der Großeltern verfügte das Vormundschaftsgericht mit Beschluss vom 12. Februar 1997 im Wege der einstweiligen Anordnung, den Beschwerdeführern das Aufenthaltsbestimmungsrecht und das Recht zur Bestimmung über ärztliche Maßnahmen zu entziehen, insbesondere mit der Begründung, dass „die Eltern [die Beschwerdeführer] intellektuell nicht in der Lage sind, ihre Kinder ordnungsgemäß zu erziehen“.

...

20. Nach einer weiteren Anhörung der Beschwerdeführer und der Großeltern wurde den Beschwerdeführern mit Beschluss des Vormundschaftsgerichts vom 27. Mai 1997 das Sorgerecht für ihre beiden Kinder entzogen. Hierbei stützte sich das Gericht hauptsächlich auf das Gutachten, demzufolge die Beschwerdeführer unverschuldet, jedoch mangels intellektueller Fähigkeiten erziehungsunfähig sind.

Dem Vormundschaftsgericht zufolge fehlte es den Beschwerdeführern an der erforderlichen Sensibilität, um den Bedürfnissen ihrer Kinder gerecht zu werden. Im Übrigen hätten sie die Unterstützung durch die Sozialdienste abgelehnt und ihr derzeitiges Einverständnis mit den ergriffenen Maßnahmen, das bei weitem nicht glaubwürdig sei, wäre nur als Reaktion auf den Druck zu sehen, den sie im derzeitigen Verfahren empfunden hätten.

Das Vormundschaftsgericht fügte hinzu, dass bei den Kindern Entwicklungsdefizite vorlägen, die weder durch die Großeltern noch durch Betreuung seitens der Sozialdienste ausgeglichen werden könnten. Allein Pflegefamilien – im Falle Corinnas sollte es eine professionelle Pflegefamilie sein – könnten den beiden Kindern helfen, da weniger einschneidende Maßnahmen nicht ausreichend seien.

21. Seit dem 15. Juli 1997 sind die beiden Mädchen in unterschiedlichen Pflegefamilien („Inkognito-Pflege“) untergebracht, die von der Gesellschaft für familienorientierte Sozialpädagogik abhängen, die am 18. und 24. April 1997 einen Bericht erstellt und die Entziehung des Sorgerechts der Beschwerdeführer über ihre Kinder beantragt hatte.

22. Mit Schreiben vom 24. Januar, 23. Juni und 2. Juli 1997 sprachen sich die Hausärzte der Familie der Beschwerdeführer für eine Rückkehr der Kinder zu den Beschwerdeführern aus.

...

26. Aufgrund dieser verschiedenen Stellungnahmen bestellte das Landgericht am 9. Oktober 1997 einen zweiten psychologischen Sachverständigen, Herrn Trennheuser, der sein Gutachten am 18. Dezember 1997 vorlegte. Im Übrigen hörte das Landgericht die Beschwerdeführer, die Großeltern, die zuständige Verwaltung und den Sachverständigen an.

27. Mit Beschluss vom 29. Januar 1998 wies das Landgericht die Beschwerde der Beschwerdeführer mit der Begründung zurück, dass die Voraussetzungen der einschlägigen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (§§ 1666 und 1666a – siehe unten einschlägiges innerstaatliches Recht) zum Schutz des Kindeswohls vorlägen.

Das Landgericht nahm auf die beiden Gutachten Bezug.

...

ausführlich unter:

http://www.coe.int/t/d/menschenrechtsgerichtshof/dokumente_auf_deutsch/volltext/urteile/20020226_K.asp#TopOfPage

 

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 


 

 

 


zurück