Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Warendorf

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Warendorf

Dr.-Leve-Straße 22

48231 Warendorf

 

Telefon: 02581 / 6364-0

Fax: 02581 / 6364-165

 

E-Mail: poststelle@ag-warendorf.nrw.de

Internet: www.ag-warendorf.nrw.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Warendorf (10/2013)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 01.09.2013 - http://www.ag-warendorf.nrw.de/aufgaben/richterl__gesch__ftsverteilung/index.php

 

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

Landgericht Münster

Oberlandesgericht Hamm

 

 

Direktor am Amtsgericht Warendorf: Ralf Kruse (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Warendorf / Direktor am Amtsgericht Warendorf (ab 01.09.2013, ..., 2013) - ab 1993 beim Landgericht Dortmund. 1997 erste Planstelle beim Amtsgericht Lippstadt. 2001 an das Amtsgericht Beckum. Von dort aus in der Zeit von Mai 2003 bis April 2004 an das Oberlandesgerichts Hamm zur Erprobung in einem Familiensenat abgeordnet. Nach Rückkehr an das Amtsgerichts Beckum im Juni 2005 zum stellvertretenden Direktor ernannt. Seit Januar 2010 Direktor am Amtsgericht Beckum. Im Handbuch der Justiz 1998 und 2010 ab 16.06.1997 als Richter am Amtsgericht Lippstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2008 ab 16.06.1997 als Richter am Amtsgericht Beckum aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ohne Angabe Dienstantritt als Direktor am Amtsgericht Beckum aufgeführt (Familiengericht). Siehe auch Pressemeldung unten.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Warendorf: Heinz Horstmeyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Warendorf / Familiengericht G, P, Q, R, S, U und V / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Warendorf (ab 31.03.2009, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab  02.01.1995 als Richter am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. 2011, 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Warendorf - http://www.kreis-warendorf.de/w1/sessionnet/bi/kp0040.php?__kgrnr=2&

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen beschäftigen am Amtsgericht Warendorf 11 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Warendorf ist zuständig für die Gemeinden: Beelen, Ennigerloh, Everswinkel, Ostbevern, Sassenberg, Telgte und Warendorf.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Warendorf

 

 

Väternotruf Warendorf

August Mustermann

Musterstraße 1

48231 Warendorf

Telefon: 02581 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Helmut Friedrich Glorius (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Warendorf (ab 08.10.1979, ..., 2013)

Heinz Horstmeyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Warendorf / Familiengericht G, P, Q, R, S, U und V / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Warendorf (ab 31.03.2009, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 ab  02.01.1995 als Richter am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. 2011, 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Warendorf - http://www.kreis-warendorf.de/w1/sessionnet/bi/kp0040.php?__kgrnr=2&

Ralf Kruse (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Warendorf / Direktor am Amtsgericht Warendorf (ab 01.09.2013, ..., 2013) - ab 1993 beim Landgericht Dortmund. 1997 erste Planstelle beim Amtsgericht Lippstadt. 2001 an das Amtsgericht Beckum. Von dort aus in der Zeit von Mai 2003 bis April 2004 an das Oberlandesgerichts Hamm zur Erprobung in einem Familiensenat abgeordnet. Nach Rückkehr an das Amtsgerichts Beckum im Juni 2005 zum stellvertretenden Direktor ernannt. Seit Januar 2010 Direktor am Amtsgericht Beckum.  Im Handbuch der Justiz 1998 und 2010 ab 16.06.1997 als Richter am Amtsgericht Lippstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2008 ab 16.06.1997 als Richter am Amtsgericht Beckum aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ohne Angabe Dienstantritt als Direktor am Amtsgericht Beckum aufgeführt (Familiengericht). Siehe auch Pressemeldung unten.

Helga Peters (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Warendorf (ab 07.11.2003, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.09.1998 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 07.11.2003 als Richterin am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. 2013: Familiengericht - Abteilung 9.

Ines Pielemeier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Warendorf (ab 21.07.1995, ..., 2013)

Anette Reher (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Warendorf  (ab 15.02.2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. 2013: Familiengericht - Abteilung 9. Richterin Reher wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

Anna Schulte-Loh (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1982) - Richterin am Amtsgericht Warendorf (ab 22.07.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 06.07.2009 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 22.07.2013 als Richterin am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. 2010: Richterin auf Probe am Amtsgericht Warendorf. 2011: Richterin auf Probe am Amtsgericht Ibbenbüren. Zum 01.07.2011 Versetzung an das ... . Amtsgericht Warendorf - GVP 01.04.2013: Richterin auf Probe / Familiengericht. Amtsgericht Warendorf - GVP 01.09.2013: Richterin am Amtsgericht / Familiengericht.

Sibylle Schulz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Amtsgericht Warendorf (ab 12.04.2007, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.09.2000 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 12.04.2007 als Richterin am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. Amtsgericht Warendorf - GVP 01.01.2010: nicht aufgeführt. GVP 01.01.2011: aufgeführt.

Martin Speyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Amtsgericht Warendorf (ab , ..., 2011, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 28.06.2007 als Richter am Landgericht Bielefeld aufgeführt. Amtsgericht Warendorf - GVP 01.01.2011: als Richter am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. Amtsgericht Warendorf - GVP 01.05.2012: abgeordnet an das Landgericht Münster. Amtsgericht Warendorf - GVP 01.01.2013: aufgeführt.

 

 

Richter auf Probe:

Dr. Bartel (geb. ....) - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Bartel offenbar nicht aufgeführt. Amtsgericht Warendorf - GVP 01.04.2013: Richterin auf Probe. Amtsgericht Warendorf - GVP 01.09.203: nicht aufgeführt.

 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Warendorf:

9 F - Helga Peters (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Warendorf (ab 07.11.2003, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.09.1998 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 07.11.2003 als Richterin am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. 2013: Familiengericht - Abteilung 9.

9 F - Anette Reher (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Warendorf  (ab 15.02.2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. 2013: Familiengericht - Abteilung 9. Richterin Reher wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

Amtsgericht Warendorf - 9 F 134/10 - OLG Hamm - I-8 UF 227/10: Ausschluss des Umgangsrechts für längere Zeit kommt nur als äußerste Maßnahme bei konkreter gegenwärtiger Gefährdung der körperlich und geistig-seelischen Entwicklung des Kindes in Betracht; Umgangsrecht eines erziehungsungeeigneten Elternteils - http://openjur.de/u/448153.html

 

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Warendorf tätig:

Dietrich Boll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richter am Amtsgericht Warendorf / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Warendorf (ab 31.03.2004, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 24.09.1976 als Richter am Amtsgericht Münster aufgeführt.

Andreas Hornung (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Oberlandesgericht Hamm (ab 26.10.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 18.09.2000 als Richter am Amtsgericht Warendorf aufgeführt (Familiensachen). Im Handbuch der Justiz 2016 ab 26.10.2012 als Richter am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. 20.09.2012: Fachtagung Kinderschutz mal anders“ in der Universität Paderborn - http://kinderschutz-mal-anders.de. Siehe auch Info unten. Jurymitglied Schutzengelpreis. Ab 01.08.2012: als Richter am Amtsgericht abgeordnet an den 3. Familiensenat des Oberlandesgerichts Hamm.

Ernst Kleinebrink (geb. 22.09.1926) - Richter am Amtsgericht Warendorf / Direktor am Amtsgericht Warendorf (ab 01.04.1968, ..., 30.09.1991) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.04.1968 als Direktor am Amtsgericht Münster aufgeführt. Siehe auch unten.

Brigitte Knauer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Richterin am Amtsgericht Lünen / Direktorin am Amtsgericht Lünen (ab 31.01.2000, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 08.01.1982 als Richterin am Amtsgericht Lüdinghausen aufgeführt. Ab 01.01.1992 bis 31.07.2000 Direktorin am Amtsgericht Warendorf.

Dr. Lucas (geb. 02/1903) - Amtsgerichtsdirektor am Amtsgericht Warendorf (ab , ..., 2/1968) - Amtsgerichtsrat, Aufsichtsführender Richter u. Amtsgerichtsdirektor am Amtsgericht Warendorf (ab 01.01.1938 bis 2/1968). Im Handbuch der Justiz 1958 ab 01.07.1952 als Oberamtsrichter am Amtsgericht Warendorf  aufgeführt. Über seine Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus, Mitgliedschaften in nationalsozialistischen Organisationen, eventuelle Beteiligungen an nationalsozialistischen Unrecht oder eine eventuelle Teilnahme an Justizverbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus liegen uns derzeit keine Informationen vor. War 1945 bei Kriegsende 42 Jahre alt. Über eine eventuelle Teilnahme an Kriegshandlungen in der Zeit des Nationalsozialismus informiert auf Anfrage die Deutsche Dienststelle.

Bernhard Normann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Warendorf / Direktor am Amtsgericht Warendorf (ab 31.03.2004, ..., 31.03.2013) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 20.11.1980 als Richter am Amtsgericht Münster aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 25.08.2000 als Direktor am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 31.03.2004 als Direktor am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. Angaben zum Dienstantritt im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. 2012: Familiengericht - Abteilung 9.

Jörn Richter (Jg. 1943) - Richter am Amtsgericht Warendorf (ab 29.09.1977, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 29.09.1977 als Richter am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht mehr eingetragen.

Dr. Stephan Teklote (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Steinfurt / Direktor am Amtsgericht Steinfurt (ab 01.03.2008, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.12.1997 als Richter am Amtsgericht Warendorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 23.12.2002 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Steinfurt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.03.2008 als Direktor am Amtsgericht Steinfurt aufgeführt. 2012, ..., 2015: Familiengericht. 2012: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Steinfurt - http://www.kreis-steinfurt.de/C12573D400426460/html/A6BBB6D3F4D11173C125740A004DC429?openDocument. 2012: gleichfalls auch beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Greven - doppelt genäht hält besser - http://ris.stadt-greven.de/gremien/?__=LfyIfvCWq8SpBQj0MmyPavGau9TuCPj2NgzHauCWr8Um5Ol7MfyIduGGJ

 

 

 

Die Leiter des Gerichts seit 1815:

Zeitraum Bezeichnung des Gerichts Leiter des Gerichts

1815 - 1849 Land- und Stadtgericht Warendorf Direktoren Reinhartz, Brockmann, von Hülst u. Lampe

1851 - 1879 Kreisgericht Warendorf Direktoren Reinking, Dyckerhoff u. Jungeblodt

1921 - 1937 Amtsgericht Warendorf Amtsgerichtrat u. Aufsichtsführender Richter Kölling

01.01.1938 - 2/1968 Amtsgericht Warendorf Amtsgerichtsrat, Aufsichtsführender Richter u. Amtsgerichtsdirektor Dr. Lucas

01.04.1968 - 30.09.1991 Amtsgericht Warendorf Direktor des Amtsgerichts a. D. Ernst Kleinebrink

01.01.1992- 31.07.2000 Amtsgericht Warendorf Direktorin des Amtsgerichts Brigitte Knauer

ab 01.08.2000 Amtsgericht Warendorf Direktor des Amtsgerichts Bernd Normann

http://www.ag-warendorf.nrw.de/wir_ueber_uns/chronik/index.php

 

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Warendorf (ab 01.09.2009, ..., )

 

Rita Everding - Diplom-Sozialpädagogin / Jugendamt Kreis Warendorf (ab , ..., 2008, ..., 2011) - offenbar auch tätig als Umgangspflegerin für das Amtsgericht Warendorf - http://www.duraky.de

Offenbar stellvertretende Vorsitzende des Vereins:

Anwaltschaft des Kindes e.V. Münster

Verein für Verfahrenspflege für Kinder und Jugendliche

Postfach 410221 - 48066 Münster

http://www.anwaltschaft-des-kindes.de

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Warendorf für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Warendorf (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Warendorf

überregionale Beratung

http://familienberatung-warendorf.de

 

 

Familienberatung Ahlen

überregionale Beratung

http://familienberatung-ahlen.de

 

 

Familienberatung Gütersloh

überregionale Beratung

http://familienberatung-guetersloh.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Kirchstr. 6 

48231 Warendorf

Telefon: 02581 / 6365-82

E-Mail: erziehungsberatung@caritas-waf.de

Internet: http://www.caritas-warendorf.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Gruppenarbeit, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Krisenintervention, Telefonische Beratung, online-Ber.

 

 

Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Kirchstr. 6

48231 Warendorf 

Telefon: 02581 / 9284391

E-Mail: warendorf@efl-bistum-ms.de

Internet: http://www.efl-bistum-ms.de

Träger: Bistum Münster

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Frau Jäger-Weisweiler

Diplom-Psychologin

Bestellung am Amtsgericht Ahlen, Amtsgericht Warendorf

Bestellung am Amtsgericht Warendorf durch Richterin Reher.

 

 

Monika Löer

Rechtsanwältin

Breul 11

48143 Münster

Bestellung am Amtsgericht Warendorf durch Richterin Schulte-Loh (ab , ..., 2013)

 

 

Dr. Bernadette Meimann  

Rechtsanwältin  

Warendorfer Str. 150

48231 Warendorf

Internet: http://www.ra-meimann.de/dr-b-meimann.html

Bestellung am Amtsgericht Warendorf

Bestellung am Amtsgericht Warendorf durch Richter Normann.

 

 

Andrea Stroet

48149 Münster

Organisationsberaterin Master of Arts (Universität Kassel), Supervisorin DGSv, Diplom-Sozialarbeiterin (langjährige Erfahrung in der stationären und ambulanten JH), VFA (allgemeine innere Verwaltung des Bundes), Verfahrensbeistand (FH Münster) / gerichtsbestellter Einzelvormund, Auslandserfahrung (Australien), Studium der Rechtswissenschaften (WWU Münster).

2013: Referentin - http://www.weinsberger-forum.de/berufsbetreuer/unsere-referenten.html

Bestellung am Amtsgericht Ibbenbüren, Amtsgericht Münster, Amtsgericht Tecklenburg, Amtsgericht Warendorf

Bestellung am Amtsgericht Warendorf durch Richterin Reher.

 

 

Rechtsanwälte:

 

Silke Bartels

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Enscheder Str. 19

48599 Gronau

Tel: 02562 / 975 21

Fax: 02562 / 975 24

E-Mail: rs-bartels@versanet.de

 

 

Gutachter: 

 

Ina Brewitt

Diplom-Psychologin

33615 Bielefeld

Beauftragung am Amtsgericht Warendorf durch Richterin Schulte-Loh

(ab , ..., 2001, ..., 2013)

 

 

Petra Gensorowsky

Diplom-Psychologin

verflochten mit der sogenannten "Gerichtspsychologisches Institut Bielefeld GbR"

Altstädter Kirchstraße 14

33602 Bielefeld

http://gerichtspsychologisches-institut.com

Beauftragung am Amtsgericht Lemgo, Amtsgericht Warendorf

Beauftragung am Amtsgericht Warendorf durch Richterin Peters (2009)

 

 

Martina Knaack

Diplom-Psychologin 

sogenanntes Institut für Gerichtspsychologie - IfG 

Gilsingstr. 5, 44789 Bochum

Beauftragung am Amtsgericht Essen, Amtsgericht Warendorf, Oberlandesgericht Hamm

Die Diplom-Psychologin Martina Knaack empfiehlt dem Gericht für einen Vater einen Umgangsauschluss auf unbestimmte Zeit. Die Diplom-Psychologin Martina Knaack wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Dr. Oskar Klemmert

Jg. 1964

Diplom-Pädagoge, Kinder- u. Jugendlichentherapeut, Heilpraktiker (Psychotherapie), Lehrbeauftragter Fachhochschule

sogenanntes "Institut zur Förderung des Kindeswohls"

Dieckstraße 79

48145 Münster

Internet: http://www.institut-fkw.de/

Beauftragung am Amtsgericht Hamm, Amtsgericht Warendorf

Beauftragung am Amtsgericht Warendorf durch Richterin Reher.

 

 

Prof. Dr. Lauth (Uni Köln)

als sog. "Obergutachter"

 

 

Wilhelm G. van Lueck 

Diplom-Psychologe

Erphostr. 40

48145 Münster

Verbandelt mit der sogenannten GWG - "Gesellschaft wissenschaftlicher Gerichts- und Rechtspsychologie"

http://www.gwg-institut.com - mehr zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"

Beauftragung am Amtsgericht Herford, Amtsgericht Krefeld, Amtsgericht Münster, Amtsgericht Warendorf

 

 

Prof. Dr. Susanne Nußbeck

Diplom-Psychologin

Universität zu Köln

Humanwissenschaftliche Fakultät

Heilpädagogische Psychologie

Klosterstr. 79b 

Köln

Arbeitsschwerpunkte: Beratung und Begutachtung, Entwicklungspsychologie

http://www.hf.uni-koeln.de/30347

http://www.hf.uni-koeln.de/30678

Beauftragung am Amtsgericht Detmold 2010, 2010.

Beauftragung am Amtsgericht Detmold durch Richterin Reher (2011)

 

 

Prof. Dr. Heinz Offe

Fachhochschule Bielefeld

Gesetzlicher Vertreter der sogenannten "Gerichtspsychologisches Institut Bielefeld GbR"

Altstädter Kirchstraße 14

33602 Bielefeld

http://gerichtspsychologisches-institut.com

Beauftragung am Amtsgericht Detmold, Amtsgericht Warendorf

Beauftragung am Amtsgericht Detmold 2001.

 

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Warendorf

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Warendorf

Frauenhaus Ahlen

Frauenhaus der Diakonie

Straße: 

59200 Ahlen

Telefon: 02382 / 855509

E-Mail: frauenhaus@diakonie-ruhr-hellweg.de

Internet: http://www.diakonie-ruhr-hellweg.de

Träger:

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

 

 

 


 

 

 

 

Behördenleiter, Gerichtseingesessene u. Personalentwicklung

Arbeitsplatz des Behördenleiters

Die Leiter des Gerichts seit 1815:

Zeitraum Bezeichnung des Gerichts Leiter des Gerichts

1815 - 1849 Land- und Stadtgericht Warendorf Direktoren Reinhartz, Brockmann, von Hülst u. Lampe

1851 - 1879 Kreisgericht Warendorf Direktoren Reinking, Dyckerhoff u. Jungeblodt

1921 - 1937 Amtsgericht Warendorf Amtsgerichtrat u. Aufsichtsführender Richter Kölling

01.01.1938 - 2/1968 Amtsgericht Warendorf Amtsgerichtsrat, Aufsichtsführender Richter u. Amtsgerichtsdirektor Dr. Lucas

01.04.1968 - 30.09.1991 Amtsgericht Warendorf Direktor des Amtsgerichts a. D. Ernst Kleinebrink

01. 01. 1992- 31.07.2000 Amtsgericht Warendorf Direktorin des Amtsgerichts Brigitte Knauer

ab 01. 08. 2000 Amtsgericht Warendorf Direktor des Amtsgerichts Bernd Normann

 

Gerichtseingesessene:

Jahr Anzahl der Gerichtseingesessenen

1939 39.000

1971 70.000

2007 118.932

 

http://www.ag-warendorf.nrw.de/wir_ueber_uns/chronik/index.php

 

Gefunden am 12.01.2010

 

 


 

 

 

Ralf Kruse neuer Amtsgerichtsdirektor

Warendorf (gl) - Ralf Kruse ist vom Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen zum neuen Direktor des Amtsgerichts Warendorf ernannt worden. Der Direktor des Amtsgerichts Beckum, folgt in der Kreisstadt dem Ende März 2013 in den Ruhestand getretenen Amtsgerichtsdirektor Bernd Normann.

Ralf Kruse bleibt vorerst an das Amtsgericht Beckum abgeordnet. Sein Wechsel an das Amtsgerichts Warendorf soll erst in einigen Monaten vollzogen werden, wenn auch ein neuer Direktor für das Amtsgericht in Beckum bestimmt worden ist, teilt der Pressedezernent des Landgerichts Münster, Dr. Matthias Bäumer, mit.

Kruse wurde 1962 in Beckum geboren und begann seine richterliche Laufbahn 1993 beim Landgericht Dortmund. 1997 erhielt er seine erste Planstelle bei dem Amtsgericht Lippstadt und wurde 2001 auf seinen Wunsch an das Amtsgericht Beckum versetzt. Von dort aus war er in der Zeit von Mai 2003 bis April 2004 an das Oberlandesgerichts Hamm zur Erprobung in einem Familiensenat abgeordnet. Nach seiner Rückkehr an das Amtsgerichts Beckum wurde er dort im Juni 2005 zum stellvertretenden Direktor ernannt. Seit Januar 2010 hat er das Gericht als Direktor geleitet.

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreiswarendorf/warendorf/Ralf-Kruse-neuer-Amtsgerichtsdirektor-954a8edc-d47d-4824-a8b6-cd493ef4c4de-ds

 

 

 


 

 

 

 

Warendorfer Praxis: Wohl der Kinder steht bei Trennungen der Eltern an erster Stelle

Informationen über die Warendorfer Praxis, ein abgestimmtes Verfahren zur Regelung des Sorge- und Umgangsrechtes, sind in einem neuen Faltblatt zu finden. Wolfgang Rüting, Leiter des Kreisjugendamtes, und Andreas Hornung, Familienrichter am Amtsgericht Warendorf, präsentieren den Flyer.

- Neues Faltblatt informiert -

Wenn sich Eltern trennen, sind auch die Kinder davon oft schmerzhaft betroffen. Um möglichst schnell und ohne belastende Gerichtsverfahren zu Einigungen über das Sorge- und Umgangsrecht zu gelangen, ist im Kreis Warendorf eine abgestimmte Praxis entwickelt worden, bei der alle Beteiligten eng zusammenarbeiten - sie ist mittlerweile in der Fachwelt unter dem Namen "Warendorfer Praxis" als vorbildlich anerkannt. "Dabei steht für uns immer das Wohl der Kinder im Mittelpunkt. Wir wollen durch frühzeitige Beratung die Verantwortung der Eltern auch in schwierigen Trennungssituationen fördern", berichten Wolfgang Rüting, Leiter des Kreisjugendamtes, und Andreas Hornung, Familienrichter beim Amtsgericht Warendorf. Die wichtigsten Informationen und Ansprechpartner zur Warendorfer Praxis sind jetzt in einem Flyer nachzulesen. Er liegt in Beratungsstellen und bei beteiligten Einrichtungen aus und wird an Betroffene verteilt.

Dem neuen Familienverfahrensrecht (FamFG), das seit dem 1. September.2009 bundesweit gilt, greift die Warendorfer Praxis in Sorgerechts- und Umgangsregelungsverfahren vor. Bereits seit zwei Jahren setzen die beteiligten Parteien in dem Modellprojekt im Wesentlichen bereits das um, was das neue Gesetz jetzt verbindlich vorsieht. Kernstück der Warendorfer Praxis ist die außergerichtliche und gerichtliche Vernetzung der beteiligten Berufsgruppen - dazu gehören Jugendämter, Familienrichter, Rechtsanwälte, Verfahrensbeistände, öffentliche und freie Jugendhilfeträger sowie Beratungsstellen.

Außergerichtliche Hilfs- und Beratungsangebote sowie schnelle Gerichtsverhandlungen in Sorgerechts- und Umgangsregelungsverfahren sollen dazu führen, dass die Kinder und auch die Eltern so wenig wie möglich unter der Trennung leiden. Die Beratung und Unterstützung für die Betroffenen Familien soll dazu beitragen die Trennungs- und Scheidungserfahrungen zu verarbeiten und möglichst tragfähige Vereinbahrungen für die Gestaltung der Elternschaft nach der Trennung zu gestalten.

Die Warendorfer Praxis stößt derzeit auf eine breite Resonanz bei Fortbildungen und bundesweiten Fachtagungen - zum Beispiel im sozialen Bereich, aber auch für Familienrichter. Wolfgang Rüting und Andreas Hornung, haben bei verschiedenen Veranstaltungen die Warendorfer Praxis dem bundesweiten Fachpublikum präsentiert. u.a. auf Fachtagungen in Berlin und Hamm. Weitere Präsentationen werden folgen. "Unsere abgestimmte Praxis ist so zum Vorbild für ähnliche Modelle in anderen Kreisen und kreisfreien Städten geworden", freuen sich Rüting und Hornung.

http://www.kreis-warendorf.de/w1/17208.0.html?&tx_jppageteaser_pi1[backId]=45

 

Posteingang 25.10.2009

 

 


 

 

Warendorfer Praxis gilt als Vorreiter

24.02.09

Kreis Warendorf. Wenn Familien auseinanderbrechen, sind Kinder die Hauptleidtragenden. Gerichtliche Auseinandersetzungen bringen oft lange Phasen der Ungewissheit mit sich: Wer bekommt das Sorgerecht? Wie geht es weiter? Eine Verbesserung hat die Warendorfer Praxis gebracht. Kernstück ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Familiengericht, Rechtsanwälten und Jugendhilfe, um im Interesse des Kindes die Eltern zu einer Lösung zu bewegen.

Im Kreis Warendorf setzen sich alle Beteiligten in Familienrechtssachen an einen Tisch. Richter, Rechtsanwälte, Beratungsstellen und Jugendämter vereinbaren gemeinsam, wie das Verfahren durchgeführt werden kann. Das Ziel: Möglichst schnell eine Lösung zu finden.

Die Warendorfer Praxis ist zu einem Vorreiter für eine bevorstehende bundesweite Neuregelung geworden. Zu diesem Thema fand auf Einladung des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises eine Fachtagung in der Deula statt.

Mehr als 70 Vertreter von Jugendämtern und Beratungseinrichtungen sowie ein Richter und eine Rechtsanwältin nahmen teil. Hauptreferent war Prof. Siegfried Willutzki, der die Reform anschaulich erläuterte. Prof. Willutzki ist Ehrenvorsitzender des Deutschen Familiengerichtstages. Der Amtsgerichtsdirektor a.D. aus Brühl hat auch an dem Gesetzentwurf mitgewirkt.

Mit dem neuen Gesetz gilt bei Trennungen künftig ein „Beschleunigungs-Gebot“, damit im Interesse des Kindes Entscheidungen schneller getroffen werden. Eltern können verpflichtet werden, eine Beratung in Anspruch zu nehmen, um sich außergerichtlich zu einigen.

Im Rahmen der Warendorfer Praxis wirken die Rechtsanwälte schon jetzt frühzeitig auf ihre Mandanten ein, damit sie eine Beratung in Anspruch nehmen, um die Konflikte gemeinsam zu lösen. Die Anwälte verzichten auf verschärfende Schriftsätze, um die Stimmung nicht anzuheizen. Die Richter setzen innerhalb von nur drei Wochen einen Anhörungstermin an. Die Jugendämter nehmen in dieser Zeit Kontakt zu den Familien auf, um in der Verhandlung berichten zu können.

„Damit das Zusammenwirken besser klappt, informieren wir uns im Arbeitskreis Warendorfer Praxis über unsere Arbeitsweisen und lernen uns besser kennen“, berichtet der Leiter des Kreisjugendamtes, Wolfgang Rüting.

http://www.ahlener-zeitung.de/lokales/kreis_warendorf/kreis_warendorf/980346_Warendorfer_Praxis_gilt_als_Vorreiter.html

 

 

 


zurück