Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Krefeld

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Krefeld

Nordwall 131

47798 Krefeld

 

Telefon: 02151 / 847-0

Fax: 02151 / 847-661

 

E-Mail: poststelle@ag-krefeld.nrw.de

Internet: www.ag-krefeld.nrw.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Krefeld (02/2016)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 28.01.2016 - http://www.ag-krefeld.nrw.de/aufgaben/geschaeftsverteilung/index.php

 

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

Landgericht Krefeld

Oberlandesgericht Düsseldorf

 

 

Direktor am Amtsgericht Krefeld: Werner Batzke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Krefeld / Direktor am Amtsgericht Krefeld (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.05.1993 als Richter am Amtsgericht Düsseldorf aufgeführt. EDV Gerichtstag 2008. EDV Gerichtstag 10.06.2010 - https://www.edvgt.de/pages/startseite/mitglieder.php. GVP 15.07.2010. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.02.2006 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.03.2011 als Direktor am Amtsgericht Rheinberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.03.2011 als Direktor am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 30.03.2011: "Werner Batzke ist neuer Direktor des Rheinberger Amtsgerichts. Der 51-jährige Jurist hat Christiane Breidenstein abgelöst." - http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/rheinberg/nachrichten/so-bunt-wie-das-leben-1.1204176

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Krefeld: Uwe Lambrecht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Amtsgericht Krefeld / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Krefeld (ab 31.03.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.06.1999 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 03.06.2002 als Richter am Landgericht Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 03.06.2002 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 31.03.2014 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Mit Wirkung vom 15.04.2010 an das Amtsgericht Krefeld abgeordnet. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2011: Richter am Amtsgericht Krefeld. GVP 29.03.2011: abgeordnet mit halber Arbeitskraft an das Landgericht Krefeld.

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen beschäftigen am Amtsgericht Krefeld 39 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Krefeld ist zuständig für die kreisfreie Stadt Krefeld sowie die Stadt Willich.

 

 

Jugendämter im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Krefeld - Stadtjugendamt

Jugendamt Willich - Stadtjugendamt

 

 

Väternotruf Krefeld

August Mustermann

Musterstraße 1

47798 Krefeld

Telefon: 02151 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Manfred Bacht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 27.05.2009, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1994 unter dem Namen Manfred Bacht ab 01.10.1992 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Zweibrücken aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2008 unter dem Namen Manfred Bach-Ferrari ab 10.07.1996 als Richter am Amtsgericht Geldern aufgeführt (bis 2009: Familiengericht - Abteilung 19). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 27.05.2009 unter dem Namen Manfred Bacht-Ferrari als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 27.05.2009 unter dem Namen Bacht als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.  ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". In jeder Trennung liegt schon ein Neuanfang. GVP 01.01.2011: unter dem Namen Manfred Bacht-Ferrari - Familiengericht - Abteilung 66. GVP 01.01.2012: unter dem Namen Bacht - Familiengericht - Abteilung 66. Richter Bacht wird vom Väternotruf nicht empfholen. Namensgleichheit mit: Dorothea Bacht (geb. 24.07.1937) - aufsichtsführende Richterin am Amtsgericht Essen (ab , ..., 1984, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 1982 ab22.06.1971 als Richterin am Amtsgericht Essen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1984, 1994 und 2002 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als aufsichtsführende Richterin am Amtsgericht Essen aufgeführt.

Werner Batzke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Krefeld / Direktor am Amtsgericht Krefeld (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.05.1993 als Richter am Amtsgericht Düsseldorf aufgeführt. EDV Gerichtstag 2008. EDV Gerichtstag 10.06.2010 - https://www.edvgt.de/pages/startseite/mitglieder.php. GVP 15.07.2010. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.02.2006 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.03.2011 als Direktor am Amtsgericht Rheinberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.03.2011 als Direktor am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 30.03.2011: "Werner Batzke ist neuer Direktor des Rheinberger Amtsgerichts. Der 51-jährige Jurist hat Christiane Breidenstein abgelöst." - http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/rheinberg/nachrichten/so-bunt-wie-das-leben-1.1204176

Fiona Broll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1983) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab , ..., 2015 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 30.09.2011 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.10.2015: Richterin am Amtsgericht / Familiengericht - Abteilung 64. Amtsgericht Krefeld - GVP 28.01.2016: nicht aufgeführt. 2016: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Willich.

Frank Bußmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 23.08.2007, ..., 2011) - 2010, 01.01.2011: Präsidiumsmitglied am Amtsgericht Krefeld. 

Christine Cornelius (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1981) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 18.06.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Christine Reimann ab 26.03.2009 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 18.06.2012 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2010: Richterin auf Probe am Amtsgericht Krefeld. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2011: Richterin auf Probe am Amtsgericht Krefeld / Familiengericht - Abteilung 64. Amtsgericht Krefeld - GVP 28.01.2016: Richterin am Amtsgericht / Familiengericht - Abteilung 64. Namensgleichheit mit: Rainer Reimann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf (ab 27.03.2000, ..., 2010) - Namensgleichheit mit: Marco Cornelius (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Krefeld (ab 31.07.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 02.02.2009 als Staatsanwalt im Beamtenverhältnis auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 18.06.2012 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Krefeld aufgeführt.

Rainer Deußen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 22.03.1983, ..., 2012) - EDV-Gerichtstag Mitglieder Stand: 10.06.2010.

Dr. Christa Geuenich-Cremer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 26.08.1988, ..., 2012) - 2010, 01.01.2011: Präsidiumsmitglied am Amtsgericht Krefeld.

Dr. Jochen Grefen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 09.06.2004, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.01.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 09.06.2004 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.

Monika Held (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab , ..., 2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.07.1991 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hessen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 06.07.1994 als Richterin am Amtsgericht Wiesbaden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2002 unter dem Namen Monika Held nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2012 ab 06.07.1994 als Richterin am Amtsgericht Krefeld - halbe Stelle - aufgeführt. Namensgleichheit mit:  Karlheinz Held (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main / 5. Familiensenat / Richterbund Hessen (ab 01.04.1987, ..., 2008) - ab 1976 Richter am Amtsgericht Langen, Landgericht Darmstadt, Amtsgericht Wiesbaden. 

Susanne Höfer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 24.01.1989, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 24.01.1989 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2007: Zivilsachen. GVP 01.01.2010, 28.01.2016: Familiensachen - Abteilung 69.

Antje Hüschen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 09.11.1994, ..., 2011) - Namensgleichheit mit: Roman Hüschen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kleve (ab 27.04.2007, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 19.01.1999 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Krefeld aufgeführt.

Ulrike Kampshoff (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 09.06.2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 mit dem Nachnamen Harrjes eingetragen. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.05.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 09.06.2004 als Richterin am Amtsgericht Krefeld - 5/8 Stelle - aufgeführt. Ab 06.02.2010 wieder Dienstantritt am Amtsgericht Krefeld. GVP 23.06.2010: längerfristig erkrankt. Ab 01.03.2012: abgeordnet an das Oberlandesgericht Düsseldorf  - Beisitzerin 1. Zivilsenat.

Kerstin Klapprott (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 12.11.2002, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2010: als Richterin am Amtsgericht Krefeld / Familiengericht - Abteilung 63 aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2011: als Richterin am Amtsgericht Krefeld / Zivilsachen - Abteilung 3 - aufgeführt.

Heinz-Detlef Kloppert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 22.10.2007, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 18.08.1997 als Richter am Amtsgericht Nettetal aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2016 ab 22.10.2007 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. 01.01.2011: Präsidiumsmitglied am Amtsgericht Krefeld.

 

 

Dr. Maximilian Kuhn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 18.06.2012, ..., 2016) - 2010, 2011: Richter auf Probe am Amtsgericht Krefeld. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 18.06.2012 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 28.01.2016. 2016: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Willich. Namensgleichheit mit: Dr. Bettina Kuhn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richterin am Amtsgericht Duisburg-Hamborn (ab 21.01.2010, ..., 2010)

Uwe Lambrecht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Amtsgericht Krefeld / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Krefeld (ab 31.03.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.06.1999 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 03.06.2002 als Richter am Landgericht Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 03.06.2002 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 31.03.2014 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Mit Wirkung vom 15.04.2010 an das Amtsgericht Krefeld abgeordnet. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2011: Richter am Amtsgericht Krefeld. GVP 29.03.2011: abgeordnet mit halber Arbeitskraft an das Landgericht Krefeld.

Winfried Michael Link (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab , ..., 1988, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1982 ab 03.09.1979 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1988 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2012 und 2014 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. 2010, 01.01.2011: Präsidiumsmitglied am Amtsgericht Krefeld

Ulrich Möllers (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 29.09.1981, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 29.09.1981 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Zwischenzeitlich Richter am Amtsgericht Viersen - Familiengericht? Amtsgericht Krefeld - 2012: Familiengericht - Abteilung 67. Namensgleichheit mit: Brigitte Möllers - Diplom-Pädagogin, Diplom-Sozialpädagogin, 47809 Krefeld - Bestellung als Verfahrensbeistand am Amtsgericht Krefeld. 

Sandra Päuser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 28.07.2005, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 28.07.2005 als Richterin am Amtsgericht Krefeld - 5/8 Stelle - aufgeführt. Ab 22.01.2010 im Mutterschutz. Ab 11.07.2011: Wiederantritt als Richterin am Amtsgericht Krefeld. Namensgleichheit mit: Dr. Oliver Päuser (Jg. 1973) - Richter am Arbeitsgericht Solingen (ab 12.04.2005, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 29.03.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt.

Harald Redlin (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 10.10.1983, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 10.10.1983 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.

 

 

Dr. Tanja Rezori (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 06.01.2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Dr. Tanja Winter ab 01.08.2006 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. 2009: Richterin auf Probe am Amtsgericht Mülheim an der Ruhr. Amtsgericht Krefeld - GVP 15.12.2009: Richterin auf Probe. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Tanja Winter ab 06.01.2010 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2010: unter dem Namen Winter - Richterin auf Probe. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2011: unter dem Namen Rezori - Richterin am Amtsgericht. 18.10.2011: "Krefeld (RP). Begriffe wie Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kennen zwar viele, doch nur wenige Menschen machen sich sachkundig und regeln alles rechtzeitig, bevor es durch Unfall oder Krankheit nicht mehr geht. ..., sagt Johann Schwarz, Direktor des Amtsgerichtes. 1800 Fälle werden von Berufsbetreuern begleitet, der Rest sind ehrenamtliche Betreuer oder Familienangehörige, die sich um die Belange der Betroffenen kümmern. Tanja Rezori, Richterin für Betreuungsrecht, empfiehlt daher: ..." - https://www.rp-online.de/niederrhein-sued/krefeld/nachrichten/amtsgericht-informiert-ueber-betreuungsrecht-1.2514299. Namensgleichheit mit: Irene Rezori (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richterin am Amtsgericht Marl / Familiengericht - Abteilung 1 / Direktorin am Amtsgericht Marl (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 03.05.1978 als Richterin am Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2001 als Direktorin am Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.06.2001 als Direktorin am Amtsgericht Marl aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 

Dr. Axel Schröder (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Krefeld / Familiengericht - Abteilung 63 (ab 01.02.2005, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 08.10.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt.

Kirsten Schroer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 01.12.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Kirsten Schoer oder Kirsten Schroer nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem wohl fehlerhaft geschriebenen Namen Kirsten Schoer ab 01.12.2010 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt (möglicherweise zu dieser Zeit Richterin auf Probe.. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem wohl fehlerhaft geschriebenen Namen Kirsten Schoer ab 01.12.2010 als Richterin am Amtsgericht Krefeld - 5/8 Stelle - aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2011: unter dem Namen Schroer Richterin auf Probe / Familiengericht - Abteilung 68. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2013: Familiengericht - Abteilung 65. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.10.2015: unter dem Namen Schroer nicht aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 28.01.2016: Familiengericht - Abteilung 62.

Werner Schwenzer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 03.11.1997, ..., 2011) - Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2010: Richter am Amtsgericht Krefeld / Familiengericht - Abteilung 65. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2011: Richter am Amtsgericht Krefeld  - Betreuungssachen, Vormundschaftssachen, Registersachen, Insolvenzsachen, Nachlasssachen, Aufgebotssachen und sonstige Freiwillige Gerichtsbarkeit

Dr. Zaum (geb. ....) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab , ..., 2010) - Richterin am Amtsgericht Dr. Zaum ist mit Wirkung vom 1. Oktober 2010 an das Landgericht Krefeld abgeordnet.

Stefan Zembol (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 15.06.2004, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.06.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Ab 15.06.2004 Richter am Amtsgericht Krefeld. Vom 21.06. - 20.08.2010 in Erziehungsurlaub. 2010, 01.01.2011: Präsidiumsmitglied am Amtsgericht Krefeld.

 

 

Richter auf Probe:

Dr. Laumann - Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf (ab , ..., 2010, ..., 2012) - 15.12.2009, 01.01.2011: abgeordnet als Richter auf Probe an das Amtsgericht Krefeld. Ab 01.01.2012 abgeordnet als Richter auf Probe mit halber Arbeitskraft an das Amtsgericht Kempen.

 

 

Banke - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf (ab , ..., 2010, 2011) - ab 01.10.2010: abgeordnet als Richterin auf Probe an das Amtsgericht Krefeld

Christopher Bungert (Jg. 1976) - Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf (ab , ..., 2010, 2011) - ab 02.01.2008 Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf 2009, 2010, 01.01.2011: abgeordnet als Richter auf Probe an das Amtsgericht Krefeld. 06.06. - 05.08.2010 in Erziehungsurlaub.

Schußmüller - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf (ab , ..., 2010, 2011) - 2010, 2011: abgeordnet als Richterin auf Probe an das Amtsgericht Krefeld

Tenhofen - Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf (ab , ..., 2011) - 01.01.2011: abgeordnet als Richter auf Probe an das Amtsgericht Krefeld

Tüting - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf (ab , ..., 2011) - 01.01.2011: abgeordnet als Richterin auf Probe an das Amtsgericht Krefeld.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Krefeld:

62 F - Kirsten Schroer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 01.12.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Kirsten Schoer oder Kirsten Schroer nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem wohl fehlerhaft geschriebenen Namen Kirsten Schoer ab 01.12.2010 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt (möglicherweise zu dieser Zeit Richterin auf Probe.. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem wohl fehlerhaft geschriebenen Namen Kirsten Schoer ab 01.12.2010 als Richterin am Amtsgericht Krefeld - 5/8 Stelle - aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2011: unter dem Namen Schroer Richterin auf Probe / Familiengericht - Abteilung 68. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2013: Familiengericht - Abteilung 65. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.10.2015: unter dem Namen Schroer nicht aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 28.01.2016: Familiengericht - Abteilung 62.

63 F - Dr. Axel Schröder (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Krefeld / Familiengericht - Abteilung 63 (ab 01.02.2005, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 08.10.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt.

64  F - nicht vorhanden

65 F - Christine Reimann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1981) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf (ab 26.03.2009, ..., 2011) - Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2010: abgeordnet als Richterin auf Probe an das Amtsgericht Krefeld. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2011: abgeordnet als Richterin auf Probe an das Amtsgericht Krefeld / Familiengericht - Abteilung 64. Namensgleichheit mit: Rainer Reimann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf (ab 27.03.2000, ..., 2010) 

66 F - Manfred Bacht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 27.05.2009, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1994 unter dem Namen Manfred Bacht ab 01.10.1992 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Zweibrücken aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2008 unter dem Namen Manfred Bach-Ferrari ab 10.07.1996 als Richter am Amtsgericht Geldern aufgeführt (bis 2009: Familiengericht - Abteilung 19). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 27.05.2009 unter dem Namen Manfred Bacht-Ferrari als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 27.05.2009 unter dem Namen Bacht als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.  ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". In jeder Trennung liegt schon ein Neuanfang. GVP 01.01.2011: unter dem Namen Manfred Bacht-Ferrari - Familiengericht - Abteilung 66. GVP 01.01.2012: unter dem Namen Bacht - Familiengericht - Abteilung 66. Richter Bacht wird vom Väternotruf nicht empfholen. Namensgleichheit mit: Dorothea Bacht (geb. 24.07.1937) - aufsichtsführende Richterin am Amtsgericht Essen (ab , ..., 1984, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 1982 ab22.06.1971 als Richterin am Amtsgericht Essen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1984, 1994 und 2002 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als aufsichtsführende Richterin am Amtsgericht Essen aufgeführt.

67 F - Ulrich Möllers (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 29.09.1981, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 29.09.1981 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Zwischenzeitlich Richter am Amtsgericht Viersen - Familiengericht? Amtsgericht Krefeld - 2012: Familiengericht - Abteilung 67. Namensgleichheit mit: Brigitte Möllers - Diplom-Pädagogin, Diplom-Sozialpädagogin, 47809 Krefeld - Bestellung als Verfahrensbeistand am Amtsgericht Krefeld. 

68 F -

69 F - Susanne Höfer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 24.01.1989, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 24.01.1989 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2007: Zivilsachen. GVP 01.01.2010, 28.01.2016: Familiensachen - Abteilung 69.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Krefeld tätig:

Hartmut Bierbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Krefeld / Abteilung 26 (ab 11.04.1978, ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 11.04.1978 als Richter im Landgericht Krefeld aufgeführt.

Barbara Borgmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Neuss / Familiengericht - Abteilung 48 (ab 16.11.2009, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 19.12.1995 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt / Familiengericht - Abteilung 69. Ab 01.04.2008 Abordnung an das Oberlandesgericht Düsseldorf  / 3. Senat für Familiensachen. Amtsgericht Neuss - GVP 15.10.2010, 01.01.2013: Familiensachen - Abteilung 48.

Johannes Derrix (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - stellvertretender Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf / 1. Senat für Familiensachen (ab 31.03.2003, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.07.1996 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. 2010: stellvertretender Vorsitzender  Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf / 2. Senat für Familiensachen. 2011: Präsidiumsmitglied am Oberlandesgericht Düsseldorf. GVP 16.02.2011: Richter am Oberlandesgericht Derrix scheidet mit Ablauf des 28. Februar 2011 als Beisitzer und stellvertretender Vorsitzender aus dem 2. Senat für Familiensachen aus, er tritt ab dem 01. März 2011 als Beisitzer und stellvertretender Vorsitzender zum 1. Senat für Familiensachen.

Paul Didier (Jg. 1942) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 23.04.1975, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 23.04.1975 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.

Dr. Dagmar Eckert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richterin am Amtsgericht Krefeld  (ab 04.11.1999, ..., 2009)

Dagmar Emmrich-Ipers (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Nettetal / Direktorin am Amtsgericht Nettetal (ab 07.10.2002, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 13.10.1992 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.

Dr. Ingo Frommhold (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 30.03.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 16.08.2006 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. 2009: abgeordnet als Richter auf Probe an das Amtsgericht Krefeld. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 30.03.2009 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2010: nicht aufgeführt.

Johanna Ginten-Muders (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richterin am Amtsgericht Cloppenburg (ab , ..., 2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.06.1998 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.06.1998 als Richterin am Amtsgericht Cloppenburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 02.06.1998 als Richterin am Amtsgericht Cloppenburg - halbe Stelle - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Ralf Muders (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Landgericht Oldenburg (ab , ..., 2008, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2002 als Richter am Landgericht Aurich aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 03.08.1998 als Richter am Landgericht Oldenburg - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Klaus Michael Habersack (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 13.03.1978, ..., 2008)

Susanne Hennings (Jg. 1941) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 02.06.1980, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.06.1980 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.

Peter Idel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Amtsgericht Krefeld / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Krefeld (ab 01.06.1989, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2012 ab 01.06.1989 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.

Friedrich-Wilhelm Kaiser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Krefeld / Abteilungen 90-95 (ab 18.07.1977, ..., 2009)

Bernd Klaus Klein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf (ab 18.02.1992, ..., 2009) - ab April 1974 Richter auf Probe bei dem Landgericht Krefeld. Im Rahmen des sogenannten Laufbahnwechsels ein Jahr bei der Staatsanwaltschaft Krefeld. Ab April 1977 Richter am Amtsgericht Krefeld. 1978 zum Landgericht Krefeld, wo er in der Landgerichtsverwaltung tätig war und Berufungs- und Beschwerdesachen entschied. Juni 1978 zum Richter am Landgericht Krefeld ernannt. Nach seiner Erprobung 1981 bei dem Oberlandesgericht Düsseldorf 1982 zum Richter am Oberlandesgericht ernannt. Er arbeitete zehn Jahre in der Verwaltung des Oberlandesgerichts. Am 18.2.1992 zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht ernannt - 6. Zivilsenat.

Thomas Laurs (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Eschweiler (ab , ..., 2013, 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2012 ab 20.12.2000 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 64). I Handbuch der Justiz 2014 ab 20.12.2000 als Richter am Amtsgericht Eschweiler aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Zwischenzeitlich Richter am Amtsgericht Viersen - Familiengericht? 2010: Präsidiumsmitglied am Amtsgericht Krefeld. Ab 01.07.2010 abgeordnet an das Oberlandesgericht Düsseldorf - 3. Senat für Familiensachen. Ab 01.04.2011 wieder am Amtsgericht Krefeld. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2013: Vertretungsrichter. Amtsgericht Eschweiler - GVP 01.11.2013. Richter Laurs wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

Hans-Gerd Meister (Jg. 1941) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 18.03.1976, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 18.03.1976 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.

Andreas Mlitzke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 13.06.2000, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 13.06.2000 als Richter am Amtsgericht Krefeld - beurlaubt - aufgeführt.

Herbert Mnich (geb. 19.09.1948 in Wuppertal - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richter am Amtsgericht Kempen / Direktor am Amtsgericht Kempen (ab , ..., 2009, 2010) - seit 1976 Richter in Nordrhein-Westfalen. Ab 19.03.1979 Richter am Amtsgericht Krefeld. Zunächst Straf- und Bußgeldsachen, ab 1980 Zivilsachen - Miet- und später auch Wohnungseigentumssachen. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 15.11.2005 als aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Amtsgericht Kempen - GVP 15.04.2010.

Mölders (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Krefeld (1997, ..., 2002 offenbar nicht mehr im Amt) - nicht zu verwechseln mit Werner Mölders (* 18. März 1913 in Gelsenkirchen; † 22. November 1941 in Breslau) - Mölders war ein deutscher Luftwaffenoffizier und starb als Passagier beim Absturz eines Fugzeuges. Wäre er mal lieber Schuster geworden.

Robert Müller (Jg. 1941) - Richter am Amtsgericht Krefeld / Familiengericht - Abteilung 64 (ab 08.06.2001, ..., 2006) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 08.06.2001 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.

Thomas Nomrowski (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Amtsgericht Neuss (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 08.04.2003 als Richter am Amtsgericht Neuss aufgeführt. Amtsgericht Krefeld - GVP 01.01.2011: Präsidiumsmitglied. Amtsgericht Krefeld GVP 01.01.2012. Amtsgericht Neuss - GVP 01.01.2014, 01.01.2016: Familiengericht - Abteilung 46.

Peter Wolfgang Nowacki (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Krefeld / Familiengericht - Abteilung 66 - Buchstaben C, I, L, R und T / Jugendschöffensachen - Strafsachen Abteilung 21 (ab 01.04.1978, ..., 2008)

Werner Richter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz"  1946) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 02.11.1979, ..., 2011) - ab 01.07.2011 im Ruhestand.

Reiner Rohde (geb. 13.07.1943 in Luxemburg - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richter am Amtsgericht Kempen / Direktor am Amtsgericht Kempen (ab 06.10.1983, ..., 2008) - trat 1971 als Gerichtsassessor im Bezirk des Landgerichts Krefeld in den Dienst der nordrhein-westfälischen Justiz. Amtsgericht Krefeld - Zivil- und Strafsachen. Anschließend ab1978 beim Landgericht Krefeld als stellvertretender Vorsitzender in einer erstinstanzlichen Zivilkammer und später in einer Strafkammer tätig. Nach einer zwischenzeitlichen Abordnung an das Oberlandesgericht Düsseldorf im Jahre 1981 zunächst wieder Mitglied einer Zivilkammer des Landgerichts Krefeld und seit 1982 erneut am Amtsgericht Krefeld in Straf- und Bußgeldsachen tätig. 1983 zum Direktor des Amtsgerichts Kempen ernannt - überwiegend Betreuungs-, Vormundschafts-, Unterbringungs- und Wohnungseigentumssachen.

Dr. Monika Schmitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 21.02.2006, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 21.02.2006 als Richterin am Amtsgericht Krefeld - halbe Stelle - aufgeführt.

Johann Schwarz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Krefeld / Direktor am Amtsgericht Krefeld (ab 02.08.2002, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 12.07.1978 als Richter am Landgericht Krefeld aufgeführt. im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.05.1990 als Vorsitzender Richter am Landgericht Krefeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2012 ab 02.08.2002 als Direktor am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.

Julia C. Stahl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Amtsgericht Rheinberg / Direktorin am Amtsgericht Rheinberg (ab 24.10.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 21.12.2000 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.07.2009 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Neuss aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 24.10.2013 als Direktorin am Amtsgericht Rheinberg aufgeführt. Amtsgericht Neuss - GVP 15.10.2010. GVP 01.01.2011: Familiengericht - Abteilung 47. GVP 01.01.2012: Freiwillige Gerichtsbarkeit. GVP 01.01.2013: unter dem Namen Stahl nicht aufgeführt. Namensgleichheit mit: Julia Herrmanns (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin am Landgericht Krefeld (ab 29.11.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 06.10.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. 2010, 2011: Richterin auf Probe am Amtsgericht Nettetal. Ab 22.08.2011 in Mutterschutz. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Julia E. Stahl ab 29.11.2011 als Richterin am Landgericht Krefeld - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Julia E. Hermanns ab 29.11.2011 als Richterin am Landgericht Krefeld - halbe Stelle - aufgeführt.

Wolfgang Thielen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 26.09.2002, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.01.1979 als Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab  26.09.2002 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Krefeld aufgeführt.

Gabriele Unger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 25.01.2007, ..., 2008)

Lioba Volkmann (Jg. 1945) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Krefeld (ab 05.09.1997, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 22.11.1976 als Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2002 ab 05.09.1997 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Krefeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2008 nicht aufgeführt - möglicherweise in den vorzeitigen Ruhestand. Mail vom 03.12.2012: Richterin Volkmann wäre 1994 verstorben. Vermutlich aber nach 2002, sonst wäre der Eintrag im Handbuch der Justiz falsch.

Konrad Ernst Wiegand (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 28.07.1977, ..., 2011) - ab 01.01.2012 im Ruhestand.

Walter Zimmermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 11.01.1988, ..., 2008) - nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Richter Walter Zimmermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Landgericht Duisburg (ab 29.06.2000, ..., 2008)

Ulrich Zorn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Krefeld (ab 21.07.1997, ..., 2002)

 

Rechtspfleger:

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Krefeld

überregionale Beratung

http://familienberatung-krefeld.de

 

 

Familienberatung Kempen

überregionale Beratung

http://familienberatung-kempen.de

 

 

Familienberatung Meerbusch

überregionale Beratung

http://familienberatung-meerbusch.de

 

 

Familienberatung Willich

überregionale Beratung

http://familienberatung-willich.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Evangelische Beratungsstelle für Erziehungs- Paar- und Lebensfragen

Seyffardtstraße 74

47805 Krefeld

Telefon: 02151 / 33 61 60

(Frau Heuer / Frau Schloßmacher / Frau Wolf)

Telefax: 02151 / 33 616 29

E-Mail: eb-krefeld@diakonie-krefeld-viersen.de

Internet: www.psychologische-beratungsstelle-viersen.de

Träger: Diakonisches Werk Krefeld & Viersen des Evangelischen Kirchenkreises Krefeld - Viersen

 

 

Katholische Beratungsdienst für Lebens-, Ehe- und Erziehungsfragen

Dionysiusplatz 24 

47798 Krefeld

Telefon: 02151 / 614620

E-Mail: kath.beratungsdienst@t-online.de

Internet: http://www.beratung-in-krefeld.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Telefonische Beratung, Gruppenarbeit, Krisenintervention

 

 

Wendepunkt - Informations- und Beratungsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes

Dreikönigenstr. 90-94 

47798 Krefeld

Telefon: 02151 / 96192-0

E-Mail: info@kinderschutzbund-krefeld.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-krefeld.de

Träger:

Angebote: Familienberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Gruppenarbeit, Ber. b. Misshandlung. sex. Missbrauch, Vernachlässigung

Mitarbeiter: 

Herr Siegert - Kinderschutzbund Krefeld (ab , ..., 2008)

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise staatlich vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Allgemeiner Sozialer Dienst des Jugendamtes

Von-der-Leyen-Platz 1 

47798 Krefeld

Telefon: 02151 / 86-3304

E-Mail: jugendamt@krefeld.de

Internet: http://www.krefeld.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Sozialberatung, Partnerberatung, Telefonische Beratung

 

 

Psychologischer Dienst

Petersstr. 122 

47798 Krefeld

Telefon: 02151 / 363267-0

E-Mail: psycholog.dienst@krefeld.de

Internet: http://www.krefeld.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Telefonische Beratung

 

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Krefeld (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Krefeld für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Krefeld (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Renate Berg

Basisqualifikation der Frau Berg ist dem Väternotruf nicht bekannt.

41472 Neuss

Bestellung am Amtsgericht Krefeld, Amtsgericht Mönchengladbach-Rheydt, Amtsgericht Neuss

Frau Renate Berg wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

Bestellung am Amtsgericht Krefeld durch Richter Peter Wolfgang Nowacki.

 

 

Bettina von Bihl

Diplom-Sozialarbeiterin

47755 Krefeld

 

 

Brigitte Möllers 

Diplom-Pädagogin, Diplom-Sozialpädagogin

47809 Krefeld

 

 

Dietmar Siegert

Geschäftsführer beim Kinderschutzbund Krefeld (05/2008 - Hoffentlich kommt es da nicht zu unzulässigen Überschneidungen mit seiner Tätigkeit als Verfahrenspfleger für das Amtsgericht Krefeld.)

(ab , ..., 2003, ..., 2009)

Bestellung am Amtsgericht Krefeld durch Richterin Höfer (2003)

 

 

Christiane Simon

Rechtsanwältin

Brahmsstraße 79

47799 Krefeld

 

 

Monika Strehl

41352 Korschebroich

Bestellung am Amtsgericht Krefeld, Amtsgericht Mönchengladbach

(ab , ..., 2009)

 

 

Britta Trick

Meerbusch

Rechtsanwältin und Gesundheitsmanagement

Tätigkeitsschwerpunkte: Arzthaftungsrecht, Ehe- und Familienrecht, Miet- und Pachtrecht (allg.)

Rechtsanwaltskammer: Hamm

Mitgliedschaften: Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht

Sprachkenntnisse: Englisch / Französisch

Vorträge: Die Patientenaufklärung 2000

Internet: http://www.foris.de/av/anwalt_bochum_trick-bochum_12535_o.html

Bestellung am Amtsgericht Düsseldorf, Amtsgericht Krefeld

(ab , ..., 2011)

 

 

Rechtsanwälte:

 

Ernst-Elmar Bergmann 

Rechtsanwalt, Richter am Amtsgericht (Familienrichter) a.D. 

Josef-Brocker-Dyk 170

47803 Krefeld

Telefon: 02151 / 4538167

E-Mail: info@rechtsanwaltbergmann.com

Internet: www.rechtsanwaltbergmann.com

Nicht zu verwechseln mit Rechtsanwalt Elmar Bergmann - www.merz-bergmann.de

 

 

Mag. rer. publ. Johannes Hakes

Rechtsanwalt

Preußischer Hut 29

47802 Krefeld

Tel. 02151 - 622 700

Internet: http://www.Johannes-Hakes.de

 

 

Kerstin Jensen

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Familienrecht / Mediatorin

Moltkestrasse 24

47799 Krefeld

Tel. 02151 / 730035

mobil in Notfällen 0176 / 27383899

E-Mail: KJensenRAin@aol.com

Internet: www.anwaltskanzlei-mediation-jensen.de

 

 

Gutachter:

 

Ursula Beek

Diplom-Psychologin

Rektoratsstr. 52

47839 Krefeld

Beauftragung am Amtsgericht Krefeld durch Richter Nowacki (2007)

Eltern-Entsorgung nach Ursula Beek Einsatz nicht unwahrscheinlich. Frau Ursula Beek wird vom Väternotruf nicht empfohlen!

 

 

Hendrik Heetfeld

Diplom-Psychologe, Verhaltenstherapeut

Am Rodenbusch 21

47608 Geldern

1974 Diplom im Fach Psychologie an der Universität Bonn.

Beauftragung am Amtsgericht Krefeld, Amtsgericht Moers

Sorgerechtsentzug nach Heetfeldeinsatz nicht unwahrscheinlich.

Der Diplom-Psychologe Hendrik Heetfeld befürwortete als Gutachter in uns bekannt gewordenen Fällen den Entzug der elterlichen Sorge bei Vätern nach §1671 BGB. 

Der Diplom-Psychologe Hendrik Heetfeld wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Jennifer Kamberg

Diplom-Psychologin

41460 Neuss

Arbeitet unter dem Logo der sogenannten "Gesellschaft für wissenschaftliche Gerichts- und Rechtspsychologie" - GWG - http://www.gwg-institut.com/in-deutschland.html

Beauftragung am Amtsgericht Duisburg, Amtsgericht Krefeld

(ab , ..., 2010)

 

 

Wilhelm G. van Lueck 

Diplom-Psychologe

Erphostr. 40

48145 Münster

Verbandelt mit der sogenannten GWG - "Gesellschaft wissenschaftlicher Gerichts- und Rechtspsychologie" - http://www.gwg-institut.com - mehr zum Thema "Institut" unter Irreführung durch "Institut"

Beauftragung am Amtsgericht Herford, Amtsgericht Krefeld, Amtsgericht Münster, Amtsgericht Warendorf

 

 

Udo Lünebrink

Diplom-Psychologe, Klinischer Psychologe, Psychotherapeut

Udo Lünebrink arbeitet gemeinsam mit Frau Diplom-Psychologin Katharina Straub im sogenannten Fachpsychologischen Institut, Stadtgarten 13, 47798 Krefeld

Beauftragung am Amtsgericht Kempen, Amtsgericht Köln, Amtsgericht Krefeld, Amtsgericht Mönchengladbach-Rheydt, Amtsgericht Nettetal, Amtsgericht Viersen

Beauftragung am Amtsgericht Krefeld durch Richter Schwenzer (2001) und Richter Laurs. 

Sorgerechtsentzug nach Lünebrinkeinsatz nicht unwahrscheinlich.

Dem Väternotruf sind über Herrn Lünebrink bisher nur Negativmeldungen betroffener Eltern bekannt geworden. Den beauftragenden Richtern scheint es bisher noch nicht gelungen zu sein, sich ein fachlich zutreffendes Bild von der Qualität der Tätigkeit des Herrn Lünebrink zu verschaffen.

Herr Lünebrink empfiehlt dem Gericht in mehreren Fällen einem Elternteil das Sorgerecht nach §1671 BGB zu entziehen. Herr Lünebrink wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Mirca Musiolik

Diplom-Psychologin

Mirca Musiolik arbeitet in Gemeinschaftspraxis mit Marie-Theres Roß, Diplom Psychologin / Diplom Pädagogin

Adresse: Psychologische Praxis, Blücherstr. 61, 40477 Düsseldorf (2005)

Adresse: Psychologische Beratung, Am Wehrhahn 19, 40211 Düsseldorf (2007)

Mirca Musiolik arbeitete in Gemeinschaftspraxis mit Marie-Theres Ross, Diplom Psychologin / Diplom Pädagogin und Barbara Horz-Pispers, Diplom Psychologin

Beauftragung am Amtsgericht Bottrop, Amtsgericht Eschweiler, Amtsgericht Kleve, Amtsgericht Krefeld, Amtsgericht Rheinberg, Amtsgericht Rheine

Sorgerechtsentzug nach Musiolikeinsatz nicht unwahrscheinlich

Beauftragung am Amtsgericht Krefeld durch Richterin Höfer (2003), durch Richterin Borgmann (2004)

 

 

Dr. Günter Rexilius

41189 Mönchengladbach

 

 

Marie-Theres Ross

Diplom-Psychologin / Diplom-Pädagogin

40477 Düsseldorf

Marie-Theres Ross arbeitet in Gemeinschaftspraxis mit Mirca Musiolik, Diplom- Psychologin

Adresse: Psychologische Praxis, Blücherstr. 61, 40477 Düsseldorf (2007)

alte Adresse: Psychologische Beratung, Am Wehrhahn 19, 40211 Düsseldorf (2007)

Marie-Theres Ross arbeitete in Gemeinschaftspraxis mit Mirca Musiolik, Diplom- Psychologin und Barbara Horz-Pispers, Diplom- Psychologin

Beauftragung am Amtsgericht Düsseldorf, Amtsgericht Krefeld, Amtsgericht Rheinberg, Amtsgericht Wuppertal, Oberlandesgericht Düsseldorf 

Die Diplom-Psychologin Marie-Theres Ross wird vom Väternotruf nicht empfohlen!

 

 

Sigrid Schleussner

Fachärztin für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychoanalyse

47798 Krefeld

Beauftragung am Amtsgericht Krefeld durch Richter Peter Wolfgang Nowacki, Richterin Kerstin Klapprott.

(ab , ..., 2008)

 

 

Susanne Schöps

Diplom-Psychologin

46514 Schermbeck

Internet: http://www.loesungsorientierte-arbeit.de/sachverstaendige-in-ihrer-naehe-4-49.htm

Beauftragung am Amtsgericht Duisburg, Amtsgericht Krefeld

(ab , ..., 2012)

 

 

Thomas Busse

Diplom-Psychologe

Herr Thomas Busse wird vom Väternotruf nicht empfohlen. Ein Sorgerechtsentzug nach Busseeinsatz ist nicht unwahrscheinlich.

Herr Thomas Busse scheint eine Art bundesdeutscher Hans Dampf in allen Gassen oder eine Art Don Juan in Sachen Sachverständigengutachten zu sein. Wo Don Juan Frauen auf seiner Liste sammelt, sammelt Herr Busse auf seiner Auftragsliste diverse Amtsgerichte und Familienrichter. Herr Busse offeriert den verschiedensten Amtsgerichten in Deutschland unter diversen Postanschriften seine wie auch immer gearteten und segensreichen Dienste. Man könnte meinen, Herr Busse habe in seiner Studentenzeit einen Versandhandel betrieben oder er wäre früher fahrender Geselle gewesen, der sich bei dem einen oder anderen Meister für eine gewisse Zeit in Lohn und Brot begeben hat, um dann später wieder auf Walze zu gehen. Aber offenbar ist Herr Busse noch nicht an allen deutschen Amtsgerichten bekannt, sonst würde es vielleicht nicht passieren, dass er immer mal wieder als Auftragnehmer eines bisher noch nicht bussebeglückten Amtsgerichtes bekannt wird.

Wo Herr Busse angesichts der Vielzahl der Postadressen von denen aus er operiert, eigentlich wohnt und ob er es tatsächlich ist, der höchstpersönlich Gespräche mit den Eltern führt, bzw. bei Ladung durch das Gericht zur Erörterung seines Gutachtens erscheint, ist uns nicht bekannt.

Heute hier, morgen dort, bin kaum da, muss ich fort, heißt es in einem Lied von Hannes Wader. Möglicherweise ein Lieblingslied von Herrn Thomas Busse. Ob Herr Busse jedoch auch so ausdruckstark singen kann wie Hannes Wader, ist uns leider nicht bekannt.

In Essen agierte Herr Busse unter der Adresse: 

Thomas Busse, Weidkamp 180, 45356 Essen. 

Herr Busse lässt hier einen Teil seiner Arbeit durch eine Frau Goretzki erledigen. Wollen wir hoffen, dass er das Gericht hierfür um Erlaubnis gefragt hat.

In Karlsruhe agiert Herr Busse unter der Adresse:

Kriegstr. 142

76133 Karlsruhe

Telefon: 0721 / 855037, 357976

Telefax: 0721 / 855031

E-Mail: kontakt@praxisbusse.de

Internet: www.schlichtwelt.de/praxisbusse/

Oder zur Abwechslung auch unter www.praxisbusse.de

In Saarbrücken agierte Herr Busse unter der Adresse: 

Dipl. Psych. Thomas Busse

St. Johanner Str. 41-43

66111 Saarbrücken

Tel.: 0681- 9456429 ( Saarbrücken )

Tel.: 0721 - 85 50 37 oder 35 7976 (Karlsruhe)

für das Oberlandesgericht Zweibrücken. Dort ließ er einen Teil seiner Arbeit,  für die er vom Gericht höchstpersönlich beauftragt wurde von einer Diplom-Psychologin Heilig erledigen.

In Stuttgart firmierte Herr Busse unter der Adresse: 

Leinfeldener Str. 66

70597 Stuttgart

Unter der Stuttgarter Adresse ist er für das Amtsgericht Göppingen und das Amtsgericht Nürtingen (2004, 2006) tätig gewesen. Unter dieser Adresse lässt er auch eine Diplom-Psychologin Dörrwächter und eine Diplom-Psychologin Röck (2004) einen Teil seiner Arbeit machen, für die er vom Gericht höchstpersönlich beauftragt wurde. 

In Wiesbaden firmierte Herr Busse unter der Adresse: 

Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden

Unter der Wiesbadener Adresse ist er für das Amtsgericht Bonn tätig geworden.

Für das Amtsgericht Bamberg und das Amtsgericht Gera (2005), arbeitet Herr Busse unter der Adresse: Jakobstraße 6-8, 99423 Weimar. Eine Diplom-Psychologin Mauerer übernimmt dabei einen Teil der Arbeit, für die Herr Busse vom Gericht höchstpersönlich beauftragt wurde.

Für das Amtsgericht Magdeburg arbeitet Herr Busse anscheinend unter der Adresse: Thomas Busse, Schreiberstraße 37, 06110 Halle (Saale)

Vom Amtsgericht Lahr soll Herr Busse unter folgender Adresse beauftragt worden sein: Basler Straße 115, 79115 Freiburg/Breisgau.

Für das Amtsgericht Celle scheint Herr Busse gleich unter zwei verschiedenen Adressen tätig zu sein. Erste Adresse im Beschluss des Amtsgerichtes Celle angegeben: Thomas Busse, Praxis Hannover, Karlsruher Straße 2c, 30519 Hannover. Zweite Adresse unter der Herr Busse sein Gutachten dann tatsächlich bei Gericht einreicht: Thomas Busse, Hildesheimer Straße 265-267, 30519 Hannover. Herr Busse lässt hier einen Teil seiner Arbeit unzulässigerweise durch eine Diplom-Psychologin Blum erledigen (2006). 

Für das Amtsgericht Kirchheim unter Teck firmiert Herr Busse unter Karlsruher Adresse:

Für das Amtsgericht Karlsruhe firmierte Herr Busse unter der Anschrift:

Praxis Busse

Kriegsstr. 142

76133 Karslruhe

Telefon 0721 / 855037, 357976

Telefax 0721 / 855031

kontakt@praxisbusse.de

http://www.praxisbusse.de/

(25.02.2007 - vn.de)

Unter der Karlsruher Adresse findet man auch noch die Internetadresse 

http://www.ipe-karlsruhe.de

die derzeit allerdings nur mit der Meldung "Zugriff nicht erlaubt - die angeforderte Seite darf nicht angezeigt werden" zu besichtigen ist (25.02.2007 - vn.de) 

IPE Karlsruhe das klingt schon mal spannend. Vielleicht ist das eine Abkürzung für Institut für Psychologie und Entwicklung Karlsruhe, das würde dann schon bedeutungsvoller klingen als das schnöde Wort Praxis. Möglicherweise versteckt sich hinter der Abkürzung auch die Bezeichnung "Institut für Personalentwicklung".

Dann fanden wir am 21.06.2007 und 13.04.2008 den folgenden Eintrag im Internet:

T. Busse ( Hrsg.): Kann es gelingen, innerhalb eines Systems aus Raum und Zeit zu einer `Gesamtschau der Dinge´ zu gelangen?

Über dieses Buch: In dem vorliegenden Eröffnungsband einer “Anthologie zum Thema Meta-Wissen” nehmen 44 Autoren, ausschließlich emeritierte Professoren aus den Bereichen sämtlicher Wissenschaften fundiert Stellung zu den Grundfragen der menschlichen Existenz. - Entstanden ist dabei neben einem wissenschaftshistorisch interessanten und mitunter wissenschaftskritischen Werk auch ein Kompendium des Allgemeinwissens.

Herausgeber: Thomas Busse studierte Psychologie und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und ist heute als Psychotherapeut und Supervisor im Rahmen einer Lehrpraxis sowie als Gerichtsgutachter tätig. Er ist darüber hinaus Begründer eines Instituts für Forensische Ethnologie.

1. Aufl. 2005, 503 S., Rethra-Verlag, Neubrandenburg. ISBN: 3-937394-16-8, Softcover, LVP 35,80 €

www.rethra-hobby.de/favorite.htm

Das klingt ja mächtig spannend, da möchte man Herrn Busse unbedingt einmal persönlich kennen lernen.

Thomas Busse wurde auch von folgenden Gerichten beauftragt:

Amtsgericht Bad Liebenwerda - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Diplom-Psychologe Thomas Busse, Weißeritzstr. 3, 01067 Dresden

Amtsgericht Böblingen

Amtsgericht Brandenburg an der Havel

Amtsgericht Erfurt - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Jakobstraße 6-8, 99423 Weimar, Herr Busse lässt hier einen Teil seiner Arbeit durch eine Frau Dr. Gemeinhardt erledigen. (2007)

Amtsgericht Eschweiler - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Kriegstraße 142, 76133 Karlsruhe. Herr Busse lässt hier einen Teil seiner Arbeit durch die Diplom-Psychologin Brit Sesemann (Praxis Busse in Karlsruhe) und eine Frau Diplom-Psychologin Goretzky (Praxis Busse in Essen) erledigen. (2008)

Amtsgericht Essen

Amtsgericht Frankfurt am Main

Amtsgericht Germersheim (2005)

Amtsgericht Hattingen - Herr Busse lässt hier einen Teil seiner Arbeit durch eine Frau Goretzki erledigen. Wollen wir hoffen, dass er das Gericht hierfür um Erlaubnis gefragt hat.

Amtsgericht Heilbronn - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Kriegstraße 142, 76133 Karlsruhe, Herr Busse lässt hier einen Teil seiner Arbeit durch eine Diplom-Psychologin Dietl erledigen. (2007)

Amtsgericht Helmstedt - hier operiert Herr Busse offenbar von seinem Stützpunkt in Karlsruhe, Entfernung Karlsruhe-Helmstedt über 400 Kilometer (2007, 2008)

Amtsgericht Homburg

Amtsgericht Ilmenau (2005, 2006)

Amtsgericht Kandel/Pfalz

Amtsgericht Karlsruhe-Durlach

Amtsgericht Krefeld

Amtsgericht Landau in der Pfalz (2007)

Amtsgericht Ludwigshafen (2006)

Amtsgericht Offenburg (2005?)

Amtsgericht Papenburg (2010: dort lässt Herr Busse eine Frau Goretzki für sich arbeiten)

Amtsgericht Pforzheim (2011)

Amtsgericht Pößneck - Zweigstelle Lobenstein

Amtsgericht Saarbrücken (ab , ..., 2007, ..., 2010) 

Amtsgericht Saarlouis

Amtsgericht Sankt Goar

Amtsgericht Soest - Gutachtenerstellung unter Adresse in Essen.

Amtsgericht Stadtroda

Amtsgericht Waiblingen - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Diplom-Psychologe Thomas Busse, Esslinger Straße 40, 70182 Stuttgart, aber auch Briefkopf mit der Adresse: Kriegstraße 142, 76133 Karlsruhe. Mit Beschluss des Amtsgerichtes Waiblingen - Richter Anderl -  vom 05.02.2007 von der Verpflichtung als Gutachter entbunden worden.

Amtsgericht Walsrode (2008) - Gutachtenerstellung unter der Adresse: Diplom-Psychologe Thomas Busse, Vahrenwalder Straße 269 A, 0179 Hannover. Aufgabendelegation an eine Frau Diplom-Psychologin Blum.

Amtsgericht Wittenberg (2008)

Oberlandesgericht Saarbrücken (2011)

Wenn Quantität ein Zeichen von Qualität wäre, würden wir Herrn Busse als den besten Gutachter Deutschlands empfehlen. Wofür andere geschäftstüchtige "Experten" ein ganzes "Institut" oder eine "GWG" mit zahlreichen Francaising-Mitarbeiterinnen brauchen, um deutschlandweit möglichst flächendeckend im Geschäft zu sein, da ist es für Herrn Busse offenbar eine Sache der Ehre, auf solche umständlichen Konstruktionen zu verzichten und lieber jeweils vor Ort eine eigene Dependance zu unterhalten. Wenn Sie also mal ein Auto mit hoher Geschwindigkeit von Stuttgart nach Ilmenau sausen sehen, ist es vielleicht Herr Busse, der gerade zu seiner nächsten anstehenden Begutachtung düst. Ja, so wünscht man sich den deutschen Arbeitnehmer, enorm flexibel und ortsungebunden. Demnächst vielleicht sogar in China oder Südafrika?

Möglicherweise leistet Herr Busse aber auch Aufbauarbeit in der ehemaligen Sowjetzone? Das wäre sehr lobenswert, wenn er den dortigen deutsch sprechenden Eingeborenen mal beibringt, was ein Psychologe aus dem Westen so alles auf dem Kasten hat. Denn wie ist es sonst zu erklären, dass sein Erscheinen, das jeden, der schon von ihm gehört hat, wohl nur entzücken kann, in letzter Zeit verstärkt aus den sogenannten neuen Bundesländern vermeldet wird. Vielleicht will man ihn aber auch im Westen nicht mehr. Das wäre aber sehr schade. Doch die Natur ist manchmal grausam. Wenn die Weidegründe abgegrast sind, zieht die Schafherde bekanntlich weiter.

Vielleicht ist Herr Busse aber auch ein so toller Gutachter, so dass es sich alle deutschen Familienrichter zur höchsten Ehre anrechnen ihn bestellen zu dürfen?. Wir dürften in diesem Fall gespannt sein, wann er in Mecklenburg-Vorpommern beim Amtsgericht Pasewalk bestellt wird.

Möglicherweise hat Herr Busse aber auch mehrere Doppelgänger oder einen Zwillingsbruder. Vielleicht ist er auch einer der seltenen eineiigen Drillinge und seine beiden Drillingsbrüder helfen ihm bei der Abarbeitung der Aufträge. Vielleicht wohnt er aber auch im Wohnwagen und schlägt jeden Tag sein Lager in einer anderen Stadt und in einer anderen Straße auf. So jemanden würde man dann als "Nichtseßhaften" bezeichnen. 

Über Herrn Busse liegen dem Väternotruf zahlreiche Beschwerden von Betroffenen vor. Dessen ungeachtet scheint er bei einer Reihe von Familienrichtern mehr oder weniger beliebt zu sein, anders könnte man sich die Vielzahl der Beauftragungen des Herrn Busse quer durch Deutschland wohl nicht erklären. Möglicher Weise spielt aber auch eine gewisse Unbedarftheit der Familienrichter bei der Auswahl eines Gutachters eine Rolle.

Bei so vielen verschiedenen Anschriften die Herr Busse anscheinend hat, könnte man fast annehmen an den Beschwerden müsste irgend was dran sein und es bedürfte vieler Adressen, um den vielen unangemeldeten Demonstrationen vor seinem Haus rechtzeitig aus dem Weg zu gehen.

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus Krefeld

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es in Krefeld noch nicht, da die politisch und fachlich Verantwortlichen der Stadt an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch die Stadt einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Krefeld 

Telefon: 02151 / 633723

 

 

Deutscher Kinderschutzbund e.V.

Ortsverband Krefeld

Dietmar Siegert

Dreikönigenstraße 90-94

 47798 Krefeld

Fon: 02151 / 96192-0

Internet: www.kinderschutzbund-krefeld.de

Geschäftsführer Dietmar Siegert (ist offenbar für das Amtsgericht Krefeld auch als Verfahrenspfleger tätig. Hoffentlich kommt es da nicht zu unzulässigen Überschneidungen.)

Ansprechpartnerin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:: Antje Siegert, Tel. 02151/9619221 (scheint ja fast wie bei einem Familienunternehmen zu sein - "Siegert, ich soll Sie schön grüßen.")

 

 

Väterkontakt

Wir sind ein Forum für geschiedene und alleinerziehende Väter, das Betroffene miteinander in Kontakt bringen will.

Sie sind auf der Suche nach Vätern, die in der gleichen Situation sind wie Sie selbst? Väter, die nach einer Trennung emotionale und praktische Unterstützung und Anregung im Umgang mit der neuen Situation und ihren Kindern benötigen.

Wir bringen diese Väter zusammen:

Stammtisch

Sie suchen den Kontakt und den Austausch mit geschiedenen/alleinerziehenden Vätern? Finden Sie hier einen Stammtisch in Ihrer Nähe.

Spielegruppe

Sie möchten mit Ihren Kindern nicht alleine spielen? Finden Sie hier eine Spielegruppe, in der Sie als geschiedener/alleinerziehender Vater mit Ihren Kindern willkommen sind.

Stefan Göbel

Bismarckstr. 55

47799 Krefeld

Mail: stefan@vaeterkontakt.de

Internet: www.vaeterkontakt.de

 

 


 

 

 

28.01.2011

Von Christian Wermke

Tötung von Mirco

Mörder aus Stress?

Ein Familienvater gesteht die Tötung von Mirco aus Grefrath. Beruflich stand er offenbar sehr unter Druck.

Er war ein ganz einfacher Mann, der nette Nachbar. Unscheinbar, unauffällig, ohne Vorstrafen. Selbst Vater von drei Kindern – zwei, 14 und 17 Jahre alt. Menschen aus seinem Umfeld beschreiben ihn als fürsorglichen Papa und Familienmenschen. Seine Hobbys sind sein Garten und seine Kinder. Doch am 3. September wird aus Olaf H. ein Mörder.

Das Bild, das die Polizei in Mönchengladbach am Freitag von dem Täter zeichnet, ist auf den ersten Blick sehr normal. Umso erschreckender ist das Motiv: Olaf H. hat den kleinen Mirco aus Grefrath, damals zehn Jahre alt, vermutlich „aus beruflichem Stress“ und Frust umgebracht, wie Ingo Thiel, Leiter der Sonderkommission „Mirco“, am Freitag zu erklären versuchte.

„Mirco ist ein absolutes Zufallsopfer gewesen“, sagte er. Der Junge sei zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen – an dem Olaf H. am Abend des 3. Septembers mit dem Auto „herumfährt“: Er sieht Mirco am Straßenrand auf dem Fahrrad, schneidet ihm den Weg ab und fordert ihn auf einzusteigen. Mirco ist geschockt und wehrt sich nicht. H. fährt mit ihm zwölf Kilometer zu einem Waldstück. Dort zieht er den Jungen aus, vermutlich missbraucht er ihn sexuell. Dann bringt er ihn um. H. habe gedacht: „Den kannst du nicht mehr nach Hause lassen“, sagt Thiel.

Sein Chef habe ihn vor der Tat telefonisch zusammengefaltet, hat der 45-Jährige den Polizisten bei seinem Geständnis erzählt. Am Mittwoch hatten die Ermittler H. festgenommen – 145 Tage, nachdem Mirco verschwunden war.

Niemand in der Nachbarschaft hatte etwas gemerkt. Ein Nachbar gehörte zu den suchenden Polizisten. Arbeitskollegen – H. war Bereichsleiter bei der Telekom, zuletzt Controller – und Familie des Täters ahnten nichts. H. wollte am Tatabend mit Kollegen Fußball gucken – Deutschland gegen Belgien. Er war öfter mal mit Kollegen unterwegs.

Als die Polizei am Mittwochmorgen an der Tür zu H.s Einfamilienhaus in Schwalmtal klingelte, etwa 20 Kilometer von Grefrath entfernt, waren Frau und Kinder zutiefst geschockt und überrascht. H. selbst schien aber auf den Moment vorbereitet, vielleicht hatte er ihn sogar erwartet. „Er ist einfach mitgekommen, hat sich nicht gewehrt“, sagte Soko-Chef Thiel. Vier Stunden lang vernahmen die Beamten den Mann. Er gestand die Tat, schließlich führte er die Polizei zu Mircos Leichnam.

Eine pädophile Neigung schließen die Ermittler bei H. bislang aus. „Bei solchen Tätern geht es darum, Macht auszuüben, jemanden in ihrer Gewalt zu haben“, erklärte Thiel. Das Töten gebe ihnen ein Machtgefühl, sei ein Akt der Erniedrigung. „Hier war eine tickende Zeitbombe unterwegs“, beschrieb er die Verfassung des Täters.

Wie genau H. den Jungen umgebracht hat, ist noch unklar. Der Leichnam wird in der Gerichtsmedizin in Düsseldorf untersucht. „Die Obduktion ist eine lange Geschichte“, sagte Thiel. Der Junge lag immerhin schon fünf Monate in dem Wald.

Nach Mircos Verschwinden hatte die Polizei eine der größten Suchaktionen in der Geschichte der Bundesrepublik gestartet. Zeitweise suchten 1000 Polizisten in einem Areal von 50 Quadratkilometern nach dem Jungen. Auch Tornados der Bundeswehr wurden eingesetzt. Allerdings befand sich der Tatort sechs Kilometer außerhalb des Suchgebiets. Der Fahndungsdruck wurde derweil immer größer: Insgesamt gingen 9000 Hinweise aus der Bevölkerung ein.

Am Mittwoch war noch davon die Rede, dass das Auto des Täters, ein VW Passat, H. letztendlich überführt habe. Am Freitag sprach die Polizei aber ohne Details zu nennen von „anderen Quellen“ und „technischen Methoden“, die halfen, den Verdächtigen aufzuspüren. Das Auto war demnach nur noch der letzte Beweis.

Das Amtsgericht Krefeld hat unterdessen Haftbefehl erlassen. H. wird Freiheitsberaubung, sexueller Missbrauch, Nötigung und Mord vorgeworfen. Ob der Mann in der Vergangenheit andere Taten begangen haben könnte, schlossen die Beamten bisher nicht aus. „Wir müssen den Täter noch weiter befragen“, sagte Thiel.

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/moerder-aus-stress/3784392.html

 

 


 

 

Krefeld

Streit um jordanische Kinder setzt sich fort

Krefeld (RP) Die Krefelder Eltern der beiden derzeit in Jordanien lebenden Kinder, die sich um das Sorgerecht für ihre Töchter streiten, haben sich gestern wieder vor Gericht getroffen. Eine Entscheidung in diesem Sorgerechtsprozess könnte in den kommenden Tagen fallen. Die Mutter fordert das alleinige Sorgerecht für die Töchter – auch das Jugendamt ist offenbar der Auffassung, dass die Kinder bei der Mutter besser aufgehoben sind. Der Vater, der derzeit wegen Kindesentziehung in U-Haft sitzt, will seine Töchter erst zurückholen, wenn er freigelassen wird. Das Gericht wiederum will ihn erst freilassen, wenn seine Töchter hier sind.

05.11.2008

www.rp-online.de/public/article/krefeld/634430/Streit-um-jordanische-Kinder-setzt-sich-fort.html

 

 


zurück